Contact us
My Cart
 0,00

Heißhungerattacken

Mann mit sichtlich Heißhunger ist kurz davor, in einen großen Burger zu beißen
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Heißhungerattacken sind wirklich lästig und teilweise echt schwer zu widerstehen. Wir zeigen dir, wie du mit ein paar simplen Tipps und Tricks die lästigen Gedanken loswirst und sorgenfrei dein Leben genießen kannst.

Wie entstehen Heißhungerattacken

Heißhungerattacken sind mitunter genauso lästig und nervig wie Mücken. Die müssen einfach nicht sein. Aber mit ein paar simplen Tricks ist dieses Problem auch bald Schnee von gestern. Doch bevor wir dir erzählen, wie du sie loswirst, sollte dir bewusst sein, woher Heißhunger überhaupt kommt. Generell will dein Körper dir damit sagen, dass er in dem Moment wichtige Nährstoffe braucht. Soweit so gut. Aber warum hat man dann so oft Heißhunger auf Schokolade oder Süßem? So merkwürdig es auch klingen mag, aber Schokolade besitzt einen hohen Anteil an Zink. Daher ist es nah zu sagen, dass sich dein Körper lediglich unterbewusst nach Zink sehnt. Häufig ist Schokolade auch ein Kompensationsmittel, um Trauer oder Unzufriedenheit zu verarbeiten. Zu guter Letzt bleibt da noch der Reiz an Verbotenem. Besonders während Diäten kennen wir den Reiz, die verbotene, böse Tafel Schokolade zu essen, zu gut.

Bändige deinen Heißhunger

Tipp 1: Ablenkung

Ist dir auch schon mal aufgefallen, dass Heißhungerattacken meistens gegen Abend kommen, wenn man sich gerade ruhig hingelegt hat und endlich entspannen kann? Daher suche dir am besten schnell eine Beschäftigung, wenn dich das nächste Mal diese lästigen Gedanken nach etwas Süßem plagen. Egal ob Computerspiel, Arbeit oder ein Buch lesen – spätestens nach 15 min sollten die Gedanken dann weit weg sein.

Tipp 2: Zähne putzen

Ja genau, du kannst dir nämlich die Lust auf Schokolade aus dem Mund putzen. Der Pfefferminz-Geschmack lässt dir nämlich die Lust auf Schokolade schnell vergehen, da es den Mund neutralisiert.

Tipp 3: Akkupressur

Hierfür drückst du ca. 20 Sekunden mit deinem Zeigefinger auf den Bereich zwischen Nase und Oberlippe. Dieser Druck wirkt sich nämlich auf das Appetitzentrum des Gehirns aus und die Lust auf Schokolade wird in kurzer Zeit verschwinden.

Tipp 4: Proteinshakes

Da Proteinshakes sehr lange sättigen, kannst du am besten gegen Abend einen Proteinshake trinken und dem Heißhunger aus dem Weg gehen. Noch dazu kann dein Körper über Nacht die Proteine super für die Muskelregeneration verwenden. Da schier unendlich viele Geschmackssorten zur Auswahl stehen, kannst du ein wenig herumprobieren, welches Eiweißpulver dir am besten schmeckt oder es auch mal mit Protein-Smoothies aus deinem Smoothie Mixer versuchen.

Tipp 5: Tief einatmen

Nein, das ist kein Hokuspokus. Durch tiefes Einatmen können wir besser Gefühle, Gedanken und Emotionen kontrollieren. Wenn du entspannt bleibst, kannst du nämlich auch deinen Gelüsten besser widerstehen. Dafür stellst du dich aufrecht hin, streckst die Arme gerade Richtung Decke und atmest durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Dies machst du dreimal hintereinander und schüttelst daraufhin deine Arme nach unten aus. Insgesamt solltest du die Übung 3 Minuten durchführen. Wenn du dies jeden Tag machst, kannst du dir den Heißhunger kontrolliert abtrainieren.

Mädchen schaut gierig auf Teller und Schüssel voll mit Cookies

Tipp 6: Verbiete dir nichts

Verbotenes hat einen ganz besonderen Reiz auf dich. Erinnerst du dich, als dir früher etwas von Mami und Papi verboten wurde und du es umso mehr wolltest? Wir sind auch später nicht anders gestrickt. Du kannst ruhig Schokolade oder Süßigkeiten essen, sofern du es immer noch genießt und es auch in Maßen isst.

Tipp 7: Vermeide Stress

Das sagt sich zwar leicht, ist aber oft gar nicht so leicht. Versuche dennoch bewusst Ruhephasen in deinen Alltag und einen terminfreien Tag pro Woche einzuplanen. Häufig versuchen wir nämlich, die alltäglichen negativen Gefühle durch Süßigkeiten zu betäuben. Um Stress jedoch am besten zu vermeiden, solltest du das machen, was dir Spaß macht. Triff dich mit Freunden oder der Familie und lenk dich ab.

Tipp 8: Geplant Einkaufen

Du solltest natürlich nicht hungrig in den Supermarkt gehen. Mach dir am besten vorher Zuhause eine Liste, was du wirklich brauchst. Zudem kannst du natürlich gar nicht erst rückfällig werden, wenn du gar keine Süßigkeiten im Haus hast.

Tipp 9: Popcorn oder Mandeln knabbern

Oft will man doch nur etwas zum Knabbern. Die letzte Mahlzeit ist schon ein wenig her und wieder was großes soll’s auch nicht sein. Da kommen Mandeln, die in viele Diäten wie der Ketogenen Diät eingebaut werden, gerade recht. Die kleinen sind voller Omega-3-Fettsäuren, Magnesium und Antioxidantien, also noch dazu gesund. Und das schlechte Gewissen kann sich auch entspannen. Gleiches gilt für selbstgemachtes Popcorn – sei es klassisch im Topf oder mit einer Popcornmaschine. Auch hier hast du einen tollen Ersatz zu Süßkram – natürlich nur, solange du dein Popcorn nicht mit Zucker zuschüttest.

Tipp 10: Wenn Schokolade, dann bitte Dunkle

Jetzt kommt natürlich das Nonplusultra: Schokolade kann gesund sein. Aber leider nur eine ganz bestimmte. Es muss nämlich mindestens 70 % Kakao in der Schokolade enthalten sein, damit du sie auch während einer Diät genüsslich vernaschen kannst. Durch die vielen Bitterstoffe setzt nämlich ein lang einhaltendes Völlegefühl ein, welches dazu führt, dass dein Hunger gehemmt wird. Schokolade ist ja auch einfach zu lecker, um sie ganz zu streichen, nicht wahr?

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen