Contact us
My Cart
 0,00

Gesichtspflege

Frau betreibt Gesichtspflege am Spiegel zuhause
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Du willst langfristig von einer sichtbar gesunden Haut profitieren? Mit unseren Tipps zur Gesichtspflege erreichst du dein Ziel im Handumdrehen!

Strahlend schöne Haut wie von selbst

Zu jeder Schönheitsroutine gehört die ausgiebige Gesichtspflege. Denn schließlich ist eine gesunde und strahlende Haut das Ziel vieler Menschen. Neben den alltäglichen Tipps, wie etwa genügend Wasser zu trinken, sein Gesicht regelmäßig zu waschen und die Poren nicht übermäßig zu beanspruchen, gehört da aber noch einiges Anderes hinzu. Um deine Haut strahlen zu lassen, braucht es kein riesiges Arsenal an Produkten. Insbesondere auf die Technik kommt es an. Und genau die zeigen wir dir. Wir haben dir einige Tipps für eine optimale Gesichtspflege zusammengestellt. Zudem beantworten wir dir hier die meist gestellten Fragen. In unserem Video findest du weitere Tipps und nützliche Informationen zum Thema Gesichtspflege. Jetzt wünschen wir dir aber erst einmal viel Spaß!

Große Poren verkleinern - Die 10 top Tipps für feinere Poren

Frau betreibt Gesichtspflege am Spiegel zuhause

8 Tipps, für eine optimale Gesichtspflege für Frauen und Männer

Hautpflege muss nicht teuer sein

Natürlich kannst du Hautpflegeprodukte in allen Preiskategorien erwerben. Aber oft reichen einfache Produkte bereits vollkommen aus. Besonders sinnvoll sind Hautpflegeprodukte aus der Apotheke. Sie werden sogar von vielen Dermatologen empfohlen.

Pflege deine Haut intensiv vor dem Zubettgehen

Gerade abends, wenn man ausreichend Zeit für sich selbst und seine Hautpflege findet, macht die Gesichtspflege doch auch erst so richtig Spaß, oder? Verwöhne deine Haut vor dem Zubettgehen doch einfach zunächst gründlich mit einer Gesichtsreinigungsbürste, bevor du sie anschließend pflegst. Deine Haut wird es dir danken, weil sie sich über Nacht selbst regeneriert und die Pflege vor dem Zubettgehen am besten gebrauchen kann.

Gönne dir eine Gesichtsmassage

Um deine Haut rosig strahlen zu lassen, kannst du dir ganz einfach selber eine kleine Gesichtsmassage verpassen. Das kannst du entweder mit deinen Fingerspitzen oder mit einem Gesichtsroller machen. Deine Haut wird sichtbar straffer und verfügt im Anschluss über einen rosigen Teint. Verwende am besten ein Gesichtspflegeprodukt, das nicht zu viel Reibung erzeugt.

Auf den Lichtschutzfaktor kommt es an

Dermatologen schwören außerdem auf Hautpflegeprodukte, die einen integrierten Sonnenschutz beinhalten. Dieser lässt deine Haut nicht so schnell altern und schützt dich zudem vor Hautkrebs. Die weißen Rückstände, die manchmal entstehen, kannst du ganz einfach durch Highlighter, Bräunungscreme oder Make-Up ausgleichen.

Vergiss deinen Hals und Dekolleté-Bereich nicht

Wusstest du schon, dass es extra Hautpflegeprodukte für deinen Hals und den Dekolleté-Bereich gibt? Pflege auch den Bereich unterhalb des Kinns regelmäßig. Denn dein Dekolleté ist für die gleichen Anzeichen von Hautschäden anfällig.

Lasse alle Hautunreinheiten und Pickel in Ruhe

Häufig fügen wir unserer Haut durch das Bearbeiten unserer Unreinheiten und Pickel einen viel größeren Schaden zu, als ohnehin schon da war. Das hängt damit zusammen, dass unsere Hände häufig mit Bakterien bedeckt sind. So können sich insbesondere offene Hautstellen eher weiter entzünden. Zudem wirst du gerade beim Ausdrücken einer Zyste, also einem Pickel unter der Haut, keine großen Erfolge haben.

Mische niemals wahllos irgendwelche Produkte zusammen

Wenn du zu viele Produkte auf einmal verwendest, könnte das deine Poren eher verstopfen, als das du positive Ergebnisse erzielst. Zudem solltest du gründlich gucken, welche Produkte sich aufgrund ihrer Inhaltsstoffe überhaupt miteinander kombinieren lassen. Es gilt: Mehrere Produkte zu verwenden, bewirkt kein besseres Ergebnis.

Von der dünnsten bis zur dicksten Schicht

Damit deine Haut die Pflegeprodukte bestmöglich aufnehmen kann, ist die richtige Reihenfolge bei der Anwendung der Produkte sehr wichtig. Trage zuerst dünne Produkte auf und gib zum Schluss die schweren Produkte dazu, die eine Barriere zwischen der Luft und der Haut bilden. So ist deine Haut ideal für die Nacht geschützt.

Wie kann ich eine Gesichtspflege selbst machen?

Gesichtspflege mit Aloe Vera für trockene und empfindliche Haut

Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für eine Gesichtscreme mit Aloe Vera. Alles, was du für 100 Milliliter Creme benötigst sind 25 Gramm Kokosöl, 2 Gramm Bienenwachs, 10 Gramm Kakaobutter, 7 Gramm Emulsan, 80 Milliliter abgekochtes oder destilliertes Wasser und 100 Gramm Aloe-Vera-Gel. Los geht’s! Lasse das Kokosöl, die Kakaobutter und den Bienenwachs mithilfe eines Wasserbades zergehen. Dabei kannst du gelegentlich vorsichtig umrühren. Ist alles geschmolzen, gibst du das Emulsan, welches du in der Apotheke erhältst, dazu. Rühre es sorgfältig unter. Im nächsten Schritt fügst du erst das Wasser und anschließend das Aloe-Vera-Gel hinzu und verrührst die Creme nach jedem Schritt gründlich. Zuletzt füllst du sie in ein sauberes Glas. Fertig ist deine selbstgemachte Gesichtscreme mit Aloe Vera. Am besten lagerst du sie im Kühlschrank.

Gesichtspflege mit Teebaumöl für unreine Haut

Unser zweites Rezept ist eine etwas fetthaltigere Gesichtscreme, die auf der Basis von Traubenkernöl hergestellt wird. Zudem enthält sie Teebaumöl, welches sich besonders gut für unreine Haut eignet. Für ca. 100 Milliliter Creme benötigst du 15 Milliliter Traubenkernöl, 3 Gramm Emulsan, 2 Gramm Sheabutter, 30 Milliliter destilliertes Wasser und 3 Tropfen Teebaumöl. Als erstes lässt du die Sheabutter mithilfe eines Wasserbades schmelzen. Dann gibst du das Emulsan und das Traubenkernöl hinzu und vermischt alles gründlich miteinander. Mithilfe eines Küchenthermometers lässt du das Gemisch nun auf 40 Grad Celsius abkühlen. Währenddessen erwärmst du das destillierte Wasser auch auf 40 Grad Celsius. Nun wird beides sorgfältig miteinander vermischt. Es folgen einige Tropfen des Teebaumöls und schon ist deine Creme fertig. Du kannst sie nun in ein Glas umfüllen und ebenfalls wieder im Kühlschrank lagern.

Kann ich auch in der Apotheke Produkte für die Gesichtspflege kaufen?

Viele Menschen lassen sich bezüglich ihrer Gesichtspflege in der Apotheke beraten

Der Grund, weshalb so viele Menschen auf Pflegeprodukte aus der Apotheke zurückgreifen, ist die gute Verträglichkeit der Dermokosmetik. Die Produkte der Gesichtspflege entsprechen den pharmazeutischen Vorgaben und den gesundheitlichen Standards. Zudem sind ausschließlich wirksame Inhaltsstoffe enthalten. Bedenkliche Inhaltsstoffe werden stets ausgeschlossen. Durch die professionelle Beratung findest du zudem genau das richtige Produkt für deine Haut. Die Dermokosmetik ist damit hochverträglich unter anderem für empfindliche Hauttypen und Allergiker.

Gibt es spezielle Gesichtspflege für Männer?

Was tun bei Mischhaut bzw. fettiger Haut?

Männer neigen tendenziell eher dazu, eine Mischhaut bzw. fettige Haut zu haben. Das hängt mit der hohen Talgproduktion zusammen, die durch das Testosteron angeregt wird. Bei fettiger Haut ist eine schonende Reinigung von Vorteil. Besonders Gele eignen sich dafür sehr gut. Danach sollte unbedingt eine leichte Pflege, wie etwa ein Hydrogel, verwendet werden. Zu scharfe Reinigungsprodukte sollten vermieden werden.

Pflege nach der Rasur

Gerade in der kalten Jahreszeit ist die richtige Pflege nach der Rasur essenziell. Es gibt klassische Aftershave-Balsams. Sie verwöhnen die gereizte Haut ideal. Eine passende Gesichtscreme schützt die Haut zudem vor Kälte und bewahrt sie so vorm Austrocknen. Aber auch gerade reichhaltige Cremes oder Öle nach der Rasur sind von Vorteil. Entweder Mann greift auf spezielle Männerprodukte bzw. Produktsets zurück oder er bedient sich doch aus dem Schrank der Liebsten. Denn gerade ihre Nachtcremes sind besonders reichhaltig und pflegend für eine anspruchsvolle Männerhaut nach der Rasur. Hier findest du unseren großen Test zu Feuchtigkeitscremes.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen