Contact us
My Cart
 0,00

Das beste Seitenschläferkissen

Frau schläft mit Seitenschläferkissen
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Wenn du deine Nächte auf der Seite verbringst und ein Seitenschläferkissen suchst, helfen wir dir hier, das ideale Kissen für dich und deinen Körper zu finden.

Inhaltsverzeichnis

Überblick: Allgemeines zum Seitenschläferkissen

Schwangere schläft auf Seitenschläferkissen
©iStock.com/petrunjela

Was ist überhaupt ein Seitenschläferkissen

Jeder hat eine bevorzugte Schlafposition und bei fast 60 Prozent der Menschen ist diese auf der Seite. Wenn du auch am liebsten auf der Seite liegst beim Schlafen, wirst du schon häufiger das Problem gehabt haben, dass du morgens Nacken- oder Rückenschmerzen hattest. Das kommt dadurch, dass die Wirbelsäule fehlbelastet wird, wenn du auf der Seite liegst und nicht richtig gestützt wirst. Ein Seitenschläferkissen ist genau dazu da. Es unterstützt deine natürliche Schlafposition und entlastet deine Wirbelsäule, damit du nicht mehr mit den lästigen Schmerzen nach dem Aufstehen und einem verrenkten Nacken leben musst.

Was erwartet dich hier

In diesem Artikel zeigen wir dir verschiedene Varianten des Seitenschläferkissens und ihre Vor- und Nachteile, damit du entscheiden kannst, welches am besten zu dir und deinem Schlafverhalten passt. Außerdem stellen wir dir eine Auswahl an Produkten vor anhand derer du dir einen Überblick verschaffen kannst von den Preisklassen, Formen, Füllungen und allen weiteren wichtigen Eckdaten. Passend dazu stellen wir dir noch eine Liste an Kriterien zusammen, die dir die Entscheidung erleichtern können, schließlich soll dir dein neues Kissen helfen und dir keine schlaflosen Nächte bereiten. Weitere typische Fragen, die auch auf dich zukommen könnten, beantworten wir in unserem Ratgeber, damit du schon vor dem Kauf ein paar Fragen klären kannst.

Kissen im Test: Welches Seitenschläferkissen ist das Beste

Seitenschläferkissen in U-Form
©iStock.com/Demkat
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 HOBEA-Germany Stillkissen Lagerungskissen Seitenschläferkissen... HOBEA-Germany Stillkissen Lagerungskissen Seitenschläferkissen... 1.583 Bewertungen 36,90 EUR
2 Theraline | my7 - Seitenschläferkissen | inkl. Außenbezug... Theraline | my7 - Seitenschläferkissen | inkl. Außenbezug... 581 Bewertungen 92,00 EUR
3 Traumnacht 3-Star Seitenschläferkissen, weich und bequem, aus... Traumnacht 3-Star Seitenschläferkissen, weich und bequem, aus... 1.280 Bewertungen 21,90 EUR
4 Seitenschläferkissen ACAMAR | Orthopädisches Nackenstützkissen... Seitenschläferkissen ACAMAR | Orthopädisches Nackenstützkissen... 1.992 Bewertungen 69,95 EUR
5 QUEEN ROSE Ergonomisches Memory-Schaum Kopfkissen, Nackenkissen &... QUEEN ROSE Ergonomisches Memory-Schaum Kopfkissen, Nackenkissen &... 546 Bewertungen
6 Moon Seitenschläferkissen/Stillkissen XXXL Serie 40x200 mit... Moon Seitenschläferkissen/Stillkissen XXXL Serie 40x200 mit... 185 Bewertungen 29,90 EUR
7 sleepling Bodypillow Schwangerschaftskissen Seitenschläferkissen... sleepling Bodypillow Schwangerschaftskissen Seitenschläferkissen... 402 Bewertungen 39,99 EUR
8 Traumreiter Gel Seitenschläferkissen Visco-Dream XL I Extra... Traumreiter Gel Seitenschläferkissen Visco-Dream XL I Extra... 115 Bewertungen 98,00 EUR
9 PROCAVE Seitenschläferkissen mit verstepptem TopCool... PROCAVE Seitenschläferkissen mit verstepptem TopCool... 1.482 Bewertungen 21,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit
1.583 Bewertungen

Seitenschläferkissen in verschiedenen Farben von HOBEA-Germany

  • 36,90 EUR
  • 190 x 38 cm
  • Bezug: 100% Baumwolle
  • Füllung: silikonisierte Polyester Hohlfasern

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

die wichtigsten Infos zum Hobea Seitenschläferkissen

Das Hobea Seitenschläferkissen lässt sich in verschiedenen Formen zu verschiedenen Zwecken nutzen. In voller Länge ist das Seitenschläferkissen fast zwei Meter lang und leicht gebogen. Wenn du dich damit auf das Sofa setzen möchtest, um zu lesen oder durch eine Zeitschrift zu blättern, kannst du es um dich legen und dich bequem hinein kuscheln. Zum Schlafen kannst du dir aussuchen, ob du es als gerades, beziehungsweise leicht gebogenes Seitenschläferkissen nutzen möchtest oder U – förmig. In diesem Fall kannst du es zusammenbiegen und die Enden mit einem Knopf zusammenhalten, damit es in dieser Form bleibt. Den Bezug kannst du abnehmen und bei 30° waschen, ebenso das Innere des Kissens, welches waschmaschinen- und trocknergeeignet ist.

  • Reißverschluss
  • formbar
  • nimmt viel Platz ein
Platz 2 in unserem Test
581 Bewertungen

Theraline my7 - Seitenschläferkissen

  • 99,90 EUR
  • 80 x 150 cm
  • Füllung: Kopfteil: TheraRhomb / Körperteil: EPS - Mikroperlen
  • Bezug: 35% Baumwolle, 65% Polyester
  • 7 – förmig

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

die wichtigsten Infos zum my7 Seitenschläferkissen

Das Theraline Seitenschläferkissen hat ein integriertes Kopfkissen, welches eine TheraRhomb Füllung enthält. Der Kissenkörper ist mit EPS – Mikroperlen gefüllt. Beide Teile des Seitenschläferkissens lassen sich separat befüllen, sodass die Füllung individuell angepasst werden kann. Der mitgelieferte Bezug lässt sich bei einer Temperatur von bis zu 60° waschen und trocknen. Die große Sieben nimmt natürlich einiges an Platz in deinem Bett ein, aber wenn du mal mehr Platz benötigst, als sonst, musst du sie leider so rausschmeißen, weil sie vermutlich nicht in deinen Schrank passen wird.

  • separat befüllbar
  • waschmaschinen- und trocknergeeignet
  • nimmt viel Platz ein
Platz 3 in unserem Test
1.280 Bewertungen

Traumnacht 3-Star Seitenschläferkissen

  • 18,90 EUR
  • 40 x 4 x 145 cm
  • Bezug: 100% Polyester
  • Füllung: 100% Polyester

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

die wichtigsten Infos zum Traumnacht Seitenschläferkissen

Das Traumnacht Seitenschläferkissen kann für seinen Preis auf jeden Fall überzeugen. Sowohl der Bezug, als auch die Füllung sind aus Polyester und bei 60° waschbar sowie bei niedriger Temperatur trocknergeeignet. Mithilfe eines Reißverschlusses lässt sich das gerade Kissen der Länge nach öffnen, sodass du die Füllung entfernen oder auffüllen kannst. Das ist bei einigen Kunden auch notwendig gewesen, da das Kissen recht wenig Füllung enthält. Wenn du dein Kissen also besser aufgefüllt haben möchtest, musst du das nachtäglich an deinen Geschmack anpassen.

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Reißverschluss
  • waschbar
  • wenig Füllung
  • sehr nachgiebig
Platz 4 in unserem Test
1.992 Bewertungen

Seitenschläferkissen ACAMAR, Orthopädisches Nackenstützkissen

  • 69,95 EUR
  • 55 x 47 x 12 cm
  • Bezug: 65% Polyester, 35% Viscose
  • Füllung: viscoseelastischer Schaum

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Infos zum Acamar Seitenschläferkissen

Dieses orthopädische Nackenkissen von ACAMAR ist mit viscoseelastischem Schaum gefüllt. Dieser stützt den Nacken in der Seitenlage und beugt Nackenproblemen und Verspannungen vor. Der spezielle Thermic Bezug besteht aus Thermoregulierenden Mikrokapseln. Diese sorgen in Kombination mit den Ventilationskanälen, die in dem Kissen verarbeitet sind, für eine optimale Temperaturregulation. So kannst du deinen Schlaf im Sommer und Winter genießen ohne dir Sorgen zu machen, dass du nachts aufwachst, weil dir zu warm oder zu kalt wird. Der Bezug ist waschbar und der viscoseelastische Schaumstoff ist von Natur aus gegen Staubmilben resistent, sodass das Seitenschläferkissen hervorragend für Allergiker geeignet ist. Das Innenleben des Kissens sollte allerdings unter keinen Umständen in die Waschmaschine, da dabei die Konsistenz des Schaumstoffes beschädigt wird.

  • Temperaturregulation
  • waschbar
  • anatomisch geformt, um Atemprobleme zu vermeiden
  • ohne extra Kissenbezug
Platz 5 in unserem Test
546 Bewertungen

QUEEN ROSE Luxuriöses U-förmiges Seitenschläferkissen

  • 39,99 EUR
  • 40 x 4 x 145 cm
  • Bezug: Baumwolle
  • Füllung: Polyesterfasern

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Infos zum Queen Rose Seitenschläferkissen

Dieses U – förmige Seitenschläferkissen von Queen Rose wird mit einem Baumwollbezug geliefert, der vollständig abnehmbar und waschmaschinenfest ist. Auch das Kissen lässt sich mit einem Reißverschluss öffnen, sodass du auf Wunsch die Füllung anpassen kannst. Aufgrund seiner Form wird das Kissen auch gerne zum Anlehen während des Lesens oder Fernsehens verwendet. Dabei kannst du dich einfach in die Polster setzen und entspannt zurücklehnen.

  • verschiedene Bezüge bestellbar
  • Reißverschluss
  • nimmt viel Platz ein
Platz 6 in unserem Test
185 Bewertungen

Moon Seitenschläferkissen XXXL

  • 29,90 EUR
  • 40 x 200 cm
  • Füllung: Hohlfaserbällchen und Luftzellenstäbchen

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Infos zum Moon Seitenschläferkissen

Das gerade Moon Seitenschläferkissen ist mit zwei Metern Länge extra groß. Ansonsten zeichnet sich dieses Kissen durch seine besondere Füllung aus. Die Hohlfaserbällchen sorgen für einen optimalen Feuchtigkeitstransport und ein angenehmes Liegegefühl. Die Luftzellenstäbchen geben dem Seitenschläferkissen seine Stabilität und verhindern auch das Verklumpen der Füllung während der Wäsche. Das Kissen hat einen Reißverschluss ,durch den du die Füllung selbst anpassen kannst, falls sie dir zu viel oder wenig ist.

  • formstabil
  • Reißverschluss
  • wird ohne Bezug verkauft
Platz 7 in unserem Test
402 Bewertungen

sleepling Bodypillow Seitenschläferkissen

  • 39,99 EUR
  • 140 x 75 x 20 cm
  • Bezug: 100 % Baumwolle
  • Füllung: 100 % Polyester Faserkugeln

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Infos zum Sleepling Seitenschläferkissen

Das U – förmige sleepling Seitenschläferkissen wird vor allem für Schwangere empfohlen, da es während der Schwangerschaft optimalen Halt bietet und stützt, sodass die werdende Mutter ruhig schlafen kann. Außerdem ist es auch nach der Geburt als Stillkissen zu verwenden und du kannst die Form des Kissens so anpassen, dass das Baby bequem darauf liegen kann. Das Kissen wird mit einem Bezug geliefert der vollständig abnehmbar ist und in Waschmaschine und Trockner geschmissen werden kann, ohne dir dabei Sorgen zu bereiten. Auch das Kissen hat einen Reißverschluss, sodass du es jederzeit öffnen und die Füllung nach deinem Geschmack anpassen kannst.

  • anatomisch geformt
  • Reißverschluss
  • nimmt viel Platz ein
Platz 8 in unserem Test
115 Bewertungen

Traumreiter Visco-Dream Gel Seitenschläferkissen

  • 79,00 EUR
  • 140 x 50 cm
  • Bezug: 92,7% Polyester, 4,3% Baumwolle, 2,8% Lurex, 0,2% Silber
  • Füllung: Viskoseelastischer Gel – Schaumstoff

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Infos zum Traumreiter Seitenschläferkissen

Das gerade Seitenschläferkissen von Traumreiter passt sich durch seine viskoseelastische Füllung perfekt an deinen Körper an. Zudem bietet es eine breite Auflagefläche, an die du dich auch tagsüber bequem anlehnen kannst, wenn du fernsiehst, liest oder einfach chillst. Der Bezug lässt sich ganz einfach abnehmen, damit du ihn waschen und dann wieder auf dein Kissen ziehen kannst. Das Kissen lässt sich ebenfalls mit einem Reißverschluss öffnen, damit du die Füllung herausnehmen oder hinzufügen kannst.

  • Reißverschluss
  • waschbarer Bezug
  • relativ kurz
Platz 9 in unserem Test
1.482 Bewertungen

PROCAVE Seitenschläferkissen

  • 21,95 EUR
  • 40 x 145 cm
  • Gewebe: 100% Polyester
  • Füllung: 100% Poly - Sticks und Poly - Kugeln

Letzte Aktualisierung am 17.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Infos zum Procave Seitenschläferkissen

Das gerade Seitenschläferkissen von Procave kann mit einem separaten Bezug bestellt werden. Das Kissen ist atmungsaktiv und absorbiert Körperflüssigkeit. Das Kissen ist gut befüllt und ist somit weder zu weich, sodass du darin versinkst, noch zu hart, sodass es unbequem wird. Wenn dir die Füllung in ihrem Zustand doch nicht gefällt, kannst du bei diesem Seitenschläferkissen leider nicht einfach einen Reißverschluss öffnen, da das Kissen rundherum mit einer hellblauen Ziernaht verschlossen ist.

  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • sorgfältig verarbeitet
  • kein Reißverschluss
  • Bezug muss separat bestellt werden
Platz 10 in unserem Test

Keine Produkte gefunden.

Die wichtigsten Infos zum Queen Rose Seitenschläferkissen

Das 7 – förmige Seitenschläferkissen von Queen Rose kann mit unterschiedlichen Bezügen bestellt werden. Diese Bezüge kannst du entfernen, um sie zu waschen oder einfach auszutasuchen. Das Kissen an sich kann mit Hilfe eines Reißverschlusses geöffnet werden, sodass du die Füllung ganz an deine Vorlieben anpassen kannst. Das Kissen ist auch zum Lesen oder Fernsehen geeignet oder einfach um entspannt im Bett oder auf der Couch zu liegen. Das Kopfteil ermöglicht dir hierbei eine bequeme Seitenlage und erspart dir die Notwendigkeit von weiteren Kissen.

  • Reißverschluss
  • integriertes Kopfteil
  • manche Nähte schlecht verarbeitet

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Frau schläft mit Seitenschläferkissen
©iStock.com/LiudmylaSupynska

Kann ein Seitenschläferkissen auch bei Rückenschläfern und Bauchschläfern gesundheitliche Vorteile haben?

Rückenschläfer

Wenn du kein reiner Seitenschläfer bist, sondern wie viele andere auch mal auf dem Rücken wieder aufwachst, hast du verschiedene Möglichkeiten trotzdem ein Seitenschläferkissen zu nutzen. Ein Kissen mit sehr flachem Kopfteil kannst du auch als Rückenschläfer nutzen, wenn du gerne auf der Seite liegst, dich aber doch irgendwann umdrehst. Ein gerades Seitenschläferkissen kannst du ebenfalls nutzen. In der Seitenlage kannst du deinen Kopf darauf legen und dein oberes Knie und wenn du dich auf den Rücken drehst, lässt du das Kissen zurück und liegst einfach daneben. Für diesen Fall solltest du aber ein separates Kopfkissen haben, damit du nicht mit dem Kopf auf der Matratze liegst und deinen Kopf nach hinten überstreckst. Speziell für Wechselschläfer gibt es aber auch Kissen. Diese haben dann meist verschiedene Kammern für die unterschiedlichen Füllungen. Vor allem orthopädische nackenstützende Kissen haben häufig Aussparungen, die das Atmen in der Seitenlage erleichtern und solche Kissen gibt es auch als Varianten für Wechselschläfer oder reine Rückenschläfer.

Bauchschläfer

Es gibt einige Kissen für Kippseitenschläfer, das bedeutet, dass du auf der Seiten liegst und dann im Schlaf oder schon vor dem Einschlafen nach vorn auf den Bauch kippst. Seitenschläferkissen sind für diese Situation bedingt geeignet, da du in diesem Fall auf dem Kissen liegst oder eher halb darauf und halb daneben liegts. Je nach Härte des Kissens liegst du dann ziemlich schief und verdrehst die Hüfte leicht, wenn dein Bein über dem Kissen liegt. Wenn du ein weiches Seitenschläferkissen hast, welches auch nicht so hoch ist, kann diese Position aber auch sehr bequem sein. Da kommt es ganz auf deine Schlafgewohnheiten an. Da allerdings das Schlafen auf dem Bauch als eher ungesund gilt und viele versuchen sich eine andere Schlafposition anzugewöhnen, kann ein Seitenschläferkissen auch genau das richtige für einen Bauchschläfer sein. Durch das Seitenschläferkissen wird nämlich die Seitenlage optimiert und bequemer und es fällt dir leichter auf der Seite statt auf dem Bauch zu liegen. Zusätzlich erschwert ein Seitenschläferkissen es dir, dich komplett auf den Bauch zu drehen, sodass deine Halswirbelsäule nicht so stark verdreht ist, wie ohne dieses Kissen.

Gibt es spezielle Seitenschläferkissen für unterwegs?

Nackenkissen

Wenn du es von Zuhause gewohnt bist mit deinem liebsten Seitenschläferkissen das Bett zu teilen, wird es schwierig sich im Urlaub oder auf Reisen umzustellen und im Hotelbett mit einem gewöhnlichen Kopfkissen zu schlafen.
Wenn du sehr viel Wert auf dein Kissen legst und von vornherein weißt, dass du nicht ohne Schmerzen schlafen können wirst, empfehlen wir dir zumindest ein kleines orthopädisches Seitenschläferkissen mitzunehmen. Dann kannst du deinen Nacken bestens unterstützen und provisorisch eine Decke zwischen deine Beine legen, um deine Hüfte und Wirbelsäure zumindest ein wenig zu entlasten. Das wird zwar nicht mit deinem Kissen daheim zu vergleichen sein, aber es ist eine machbare Option.

Nackenhörnchen

Wenn das kleinere Seitenschläferkissen auch nicht in deinen Koffer passt und du in kleineren Dimensionen denken musst, kannst du für eine bessere Position für deinen Nacken auf ein Nackenhörnchen zurückgreifen. Dieses unterstützt deinen Nacken und mit der richtigen Positionierung des Kopfkissens, wirst du auch hiermit schmerzfrei durch die Nacht kommen. Nackenhörnchen sind außerdem auch auf langen Fahrten mit Auto, Bus oder Bahn genauso wie auf langen Flügen eine Unterstützung für deine Halswirbelsäule und beugt unnötige und unangenehme Verspannungen vor.

Welches Füllmaterial ist das Beste für ein Seitenschläferkissen?

weiche Füllung

Das wichtigste bei der Füllung ist, dass sie dich gut stützt und du auf deinem Kissen gut schlafen kannst. Je nach Bedarf solltest du also nach weicherem oder härterem Futter sortieren. Daunen, Rosshaar oder Schurwolle sind eher weich und nachgiebig. Polyesterfasern sind ebenfalls weich und dazu noch sehr pflegeleicht und allergikerfreundlich. Allerdings hat eine Füllung aus Polyesterfüllung aufgrund seiner Preiswertigkeit auch nicht lange die allerbeste Qualität, sondern wird nach einigen Wäschen etwas klumpig. Du kannst trotzdem noch bequem darauf schlafen, aber die Langlebigkeit von Polyester ist im Vergleich zu anderen Materialien nicht der überzeugendste Punkt. Ein Nachteil den beispielsweise eine Daunenfüllung mit sich bringt, ist die Hitze die sich schnell darin staut. Wenn dir also schnell warm wird und dich das während des Schlafens stört, solltest du vielleicht von einer Daunenfüllung absehen. Ebenfalls gut für Allergiker geeignet ist eine Dinkelfüllung bei Dinkelkissen. Dabei musst du aber beachten, dass sie bei Bewegung knistert. Wenn du also sehr empfindlich gegenüber Geräuschen bist und du befürchtest, dass dich das Geraschel stört, solltest du lieber zu einer anderen Füllung greifen.

harte Füllung

Viskoelastischer Schaum ist ein stabileres Material, welches sich durch deine Körperwärme den Konturen deines Körpers anpasst. Deshalb wird er bevorzugt bei orthopädischen Nackenkissen verwendet und ist vor allem für Kopfkissen optimal geeignet. Er kehrt wieder in seine ursprüngliche Form zurück wenn du nicht mehr darauf liegst, sodass du dich jede Nacht aufs Neue in dein Kissen kuscheln kannst ohne in einer Kuhle zu liegen. Der elastische Schaum ist aber weniger für lange Seitenschläferkissen geeignet, da dein Bein auf Dauer im Kissen versinken würde. Für längere Seitenschläferkissen sind leichter formbarere Materialien gemütlicher. Die Füllung ist also je nach Belieben und Nutzen unterschiedlich gut geeignet.

Wie sollte man auf den Seitenschläferkissen liegen um einen gesundheitlichen Vorteil zu erzielen?

Mit Kopfteil

Je nach Form integrieren die Seitenschläferkissen ein Kopfkissen. Das trifft beispielsweise auf die Kissen zu, die wie eine 7 oder ein U geformt sind. Bei diesen Modellen bettest du deinen Kopf auf dem Kopfteil und der längliche Teil des Kissens liegt an deinem Bauch, sodass du dein oberes Bein über das Kissen liegen kannst. Dadurch werden die Knie und die Hüfte entlastet und du wirst in einer stabilen Seitenlage gehalten.

Ohne Kopfteil

Es gibt auch Seitenschläferkissen ohne Kopfteil, die eher aussehen wie eine lange Nackenrolle. Das sind die lange oder kurzen geraden Seitenschläferkissen. Wenn dieses Kissen lang genug ist, kannst du deinen Kopf ganz oben auf das Kissen legen und den unteren mit den Knien umschließen. Wenn dein Kissen zu kurz ist, um von Kopf bis Knie oder besser sogar zu den Füßen zu reichen, musst du ein separates Kopfkissen haben. Da kannst du entweder zu einem normalen Kopfkissen greifen der ein orthopädisches nackenstützendes Seitenschläferkissen nutzen. Wenn dieses die richtige Höhe hat, hält es deine Nackenwirbelsäule gerade und stabilisiert zusätzlich.

Welche Größe sollte das Seitenschläferkissen haben?

Länge

In der Länge des Kissens steht dir deine Entscheidung genauso frei, wie bei allen anderen Optionen. Empfehlen würden wir aber, dass du bei einem geraden Kissen bequem den Kopf darauf legen kannst und trotzdem noch deine Knie darum legen kannst ohne dabei schon das Ende des Kissens zu erreichen. Bei Seitenschläferkissen mit Kopfteil ist die Empfehlung ähnlich, nämlich dass der längliche Teil lang genug ist, dass du entspannt deine Beine um das Kissen legen kannst und vielleicht sogar nicht nur dein Knie, sondern auch deinen Knöchel auf das Kissen passt. Dadurch wird der Knöchel zusätzlich entspannt und entlastet.

Breite

Besonders bei den Kopfteilen oder bei orthopädischen Nackenkissen ist die Breite des Kissens wichtig. Du musst auf dem Kissen noch gut atmen können, weshalb es nicht zu breit sein sollte, da du sonst in deinem Kissen versinkst und sich dabei auch die Position deines Körpers verändern kann. Du solltest also lieber zu einem schmaleren Kissen greifen, weil größer in diesem Fall nicht gleich besser ist.

Wie hoch sollte ein Seitenschläferkissen sein?

Die optimale Höhe des Seitenschläferkissens hängt stark von deinem Körper ab. Wenn dein Kopf beim liegen nach oben knickt, ist das Kissen zu hoch. Liegt dein Kopf tiefer als dein Körper und knickt somit nach unten ab, ist dein Kissen zu niedrig. Das Seitenschläferkissen hat die richtige Höhe, wenn dein Rücken und dein Kopf eine Linie bilden und somit deine Wirbelsäule gerade ist. Wenn dein Kissen ein wenig zu hoch oder niedrig ist, kannst du versuchen es entweder aufzuschütteln und etwas höher zu quetschen oder auseinander zu ziehen und damit flacher zu machen. Damit kannst du aber nur kleine Höhenunterschiede erzielen, also solltest du am besten beim Kauf darauf achten die passende Höhe auszuwählen.

Wie hart sollte ein Seitenschläferkissen sein?

Die Härte des Kissens ist wichtig für deinen Schlafkomfort. Wenn dein Kissen zu weich ist, stützt es dich nicht wirklich und erfüllt so nicht seinen Zweck. Zu hart darf es aber auch nicht sein, weil du dann nicht bequem darauf liegen kannst und dich verspannst. Außerdem hinterlässt ein zu hartes Kissen unangenehme Druckstellen, wodurch dein Körper sich im Schlaf anspannt. Unterschiedliche Füllmaterialien sind unterschiedlich hart und bei einigen Seitenschläferkissen hast du die Möglichkeit die Füllung rauszunehmen und zu waschen. Dementsprechend kannst du die Füllung auch austauschen und teilweise kleine Teile Füllung hinzufügen oder herausnehmen, um auch die Höhe des Seitenschläferkissens anzupassen.

Wieso hilft ein Seitenschläferkissen gegen Schnarchen?

Das Seitenschläferkissen an sich ist kein Schnarchstopper, es hilft nicht direkt gegen Schnarchen, sondern die Seitenlage tut das. Wenn du auf dem Rücken liegst und schläfst, entspannt sich deine Kiefermuskulatur, wodurch sich dein Mund öffnet und Gaumensegel und Zunge sich erschlaffen. Dadurch kommt es zu lauten Atemgeräuschen. Wenn du auf der Seite liegst, passiert das nicht. Ein Seitenschläferkissen unterstützt diese Seitenlage und stabilisiert deinen Nacken. Trotzdem solltest du aber darauf achten, dass du auf deinem Kissen gut atmen kannst. Deshalb sollte das Kissen nicht zu breit sein und auch nicht zu weich, weil du sonst zu stark darin einsinkst.

Was sollten Allergiker beim Kauf eines Seitenschläferkissens beachten?

Als Allergiker solltest du beim Kauf eines Seitenschläferkissens auf verschiedene Bestandteile achten. Einerseits natürlich der Bezug, weil der direkt an deinem Körper und Gesicht liegt. Aber auch die Füllung sollte Allergikerfreundlich sein. Da eignet sich beispielsweise Kunststofffasern, da diese keinen guten Lebensraum für Milben bilden und somit weniger befallen sind. Vor allem solltest du aber sicher gehen, dass alle Teile deines Seitenschläferkissens waschbar sind, sodass das gesamte Kissen regelmäßig gereinigt werden kann.

Varianten: Vor- und Nachteile aller Modelle

Frau schläft mit Seitenschläferkissen
©iStock.com/LiudmylaSupynska

Was ist ein orthopädisches Nackenkissen und was sind seine Vor- und Nachteile?

Was du wissen musst

Diese Variante besteht aus einem viskoseelastischem Schaum und ist etwas höher als andere Seitenschläferkissen, ähnelt dafür aber am ehesten normalen Kopfkissen. Sie sind kleiner als andere Seitenschläferkissen und nehmen dir nicht so viel Platz im Bett weg. Häufig sind diese Kissen sowohl für Seiten- als auch für Rückenschläfer geeignet, aber viele Seitenschläferkissen haben dementsprechend extra Aussparungen, die das Liegen auf der Seite angenehmer machen. Da dieses Kissen nur als Kopfkissen zu nutzen ist, fehlt hier die stabilisierende Funktion für Wirbelsäule und Hüfte. Deshalb ist es auch nur bei Nackenschmerzen hilfreich, die nicht vom Rücken oder unteren Rücken stammen.

  • Kompakt
  • Atemfreiheit
  • keine Auflage für die Knie/Körper

Was ist ein Langes Seitenschläferkissen und was sind seine Vor- und Nachteile?

Was du wissen musst

Ein langes Seitenschläferkissen hat meistens eine gerade Form, aber auch andere Modelle können in verschiedenen Größen bestellt werden. Es ist wichtig, dass das Seitenschläferkissen die passende Größe zu deinem Körper hat. Wenn du sehr groß bist, sind die Standardgrößen vielleicht zu kurz für dich vor allem wenn du es gleichzeitig als Kopfkissen nutzen möchtest. Diese gerade Variante eignet sich besonders dafür sich daran zu kuscheln und aufgrund der Länge auch die Bein darum zu legen, wodurch auch die Hüfte entlastet wird.

  • angepasst an deine Körpergröße
  • kein integriertes Kopfteil

Was ist ein Schwangerschaftskissen und was sind seine Vor- und Nachteile

Was du wissen musst

Diese Seitenschläferkissen sind U – förmig mit an den Körper angepassten Einbuchtungen. Sie werden vor allem als Stillkissen oder als Seitenschläferkissen während der Schwangerschaft empfohlen. Schwangere können mit diesem Kissen ihren Bauch gut stützen und damit die Wirbelsäule entlasten und außerdem indem sie das Knie über das Seitenschläferkissen legen auch die Hüfte entlasten. Während des Stillens kann das Baby auf dem Kissen bequem abgelegt werde, weshalb es so beliebt als Stillkissen ist. Auch wenn du nicht schwanger bist, kannst du das Kissen natürlich als einfaches oder eher doppeltes Seitenschläferkissen verwenden. Es nimmt dir zwar viel Platz im Bett, aber ermöglicht dir auch eine stabile Seitenlage auf beiden Seiten. Du kannst dich ganz einfach umdrehen und dein anderes Bein über das Kissen legen und somit die passende Schlafposition finden.

  • beidseitig nutzbar
  • Vielseitig
  • Wärmestauung
  • Nimmt viel Platz ein

Was ist ein Seitenschläferkissen in gebogener Form und was sind seine Vor- und Nachteile

Was du wissen musst

Seitenschläferkissen in dieser Variante weisen meistens die Form eines C auf und sind durch ihre anatomische Form sehr bequem. Sie unterstützen den Körper an den richtigen Stellen und dienen wegen ihrer Form auch als Kopfkissen. Die gebogene Form sorgt außerdem dafür, dass das Kissen kaum verrutschen kann und das Seitenschläferkissen an sich sehr formstabil ist.

  • integriertes Kopfkissen
  • formstabil
  • schlechte Möglichkeit sich zu drehen

Was ist ein Seitenschläferkissen in 7er Form und was sind seine Vor- und Nachteile

Was du wissen musst

Dieses Seitenschläferkissen hat ein Kopfteil und einen Kissenkörper, der im Grunde genau so ist wie bei einem geraden beziehungsweise leicht gebogenen Seitenschläferkissen. Dieser Teil ist optimal dafür geeignet die Beine darum zu schlingen, wodurch die Hüfte und die Knie geschont werden. Außerdem wirst du dadurch in einer stabilen Seitenlage gehalten, sodass deine Wirbelsäule entlastet wird. Dabei ermöglicht dir das Seitenschläferkissen nur eine Schlafposition, da es nicht wie andere Kissen zwei lange Seiten hat, sondern nur eine. Das Kopfteil hält dich aber davon ab dich mit dem Kissen zu drehen, da dein Kopf dann unter dem Kissen legen würde, außer du korrigierst deine Position wieder.

  • integriertes Kopfteil
  • du kannst dich nicht mit dem Kissen drehen

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Frau schläft mit Seitenschläferkissen
©iStock.com/LiudmylaSupynska

Füllung

Welche Füllung ist die Richtige?

Die Füllung ist bei jedem Kissen ein wichtiges Detail, da macht auch das Seitenschläferkissen keine Ausnahme. Für Seitenschläferkissen gibt es die verschiedensten Füllungen, manche härter, manche weicher.

Weiche Füllung

Bei klassischen Kopfkissen sind Daunenfüllungen sehr beliebt, weil sie weich und nachgiebig sind und man das Gefühl hat auf Wolken zu schlafen. Bei Seitenschläferkissen sind zu weiche Füllungen aber eher unpraktisch, da sie nicht so gut stützen wie eine härtere Füllung. Wenn du aber doch lieber eine weiche Füllung wie Daune oder Polyester haben möchtest, solltest du darauf achten, dass dein Kissen prall gefüllt ist und die Füllung nicht ganz unter dir verschwindet. Wenn du ein Seitenschläferkissen vorrangig als Schwangerschaftskissen nutzen möchtest, ist eine weiche Füllung allerdings eher geeignet, da diese für viele bequemer ist und auch besser geeignet ist, damit das Baby später darin liegen kann.

Harte Füllung

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich Seitenschläferkissen die eine Füllung aus viskoseelastischem Schaum haben. Diese halten ihre Form und passen sich deinem Körper an, wenn du darauf liegst. Sie geben nicht so stark nach wie Daunen oder Mikroperlen und haben deshalb eine stärkere stützende Funktion. Aus diesem Grund sind sie sehr gut für Seitenschläferkissen geeignet, wenn man damit Rücken- oder Nackenschmerzen ausgleichen will. Die stützende Funktion sorgt dafür, dass die Wirbelsäule gerade bleibt und auch der Nacken nicht abknickt. Außerdem werden Hüfte und Knie entlastet, wenn du das obere Knie auf dem Kissen ablegst.

Bezug

Beim Bezug des Kissens brauchst du dir nicht zu viele Gedanken zu machen. Einige Seitenschläferkissen schränken sich in dieser Frage sowieso aufgrund ihrer Form ein. Bei ungewöhnlichen Formen musst du häufig auf den Hersteller selbst zurückgreifen, weil er als einziger Bezüge für diese Maße anbietet und dann oft nicht die größte Auswahl hat. Das wichtigste bei dem Bezug ist, dass du dich damit wohl fühlst. Er sollte weich und geschmeidig sein, damit er nicht kratzt oder unangenehm auf der Haut liegt. Plüschbezüge werden auch häufig angeboten und sind bestimmt auch sehr schön, wenn man es sich mit einer Tasse Kaffee, Tee oder Kakao auf der Couch zu einem Serienmarathon gemütlich macht. Aber darauf zu schlafen, kann man nicht jedem empfehlen, da Plüschstoff auf Dauer stark Hitze absorbiert und auch wieder abgibt. Wenn du also nachts oft Hitzewallungen hast oder dir generell schnell warm wird, würden wir von einem Plüschbezug zum schlafen eher abraten. Zum kuscheln dagegen eignet er sich sehr gut. Wenn du jede Nacht auf dem Kissen schläfst ist der wichtigste Aspekt die Hygiene. Dementsprechend solltest du darauf Acht geben, dass der Bezug bestenfalls waschmaschinen- und trocknergeeignet ist und sich auf jeden Fall abnehmen lässt, damit du ihn regelmäßig reinigen kannst.

Form

Gerade

Seitenschläferkissen gibt es in den verschiedensten Formen und Farben. Das klassische gerade Seitenschläferkissen kannst du ihm Arm halten und damit deine Schlafposition stabilisieren. Gerade Seitenschläferkissen gibt es in unterschiedlichen Längen und Breiten, die du an deinen Körper angepasst aussuchen solltest.

Sieben

Ähnlich zu den geraden Seitenschläferkissen sind die 7 – förmigen Seitenschläferkissen. Der Kissenkörper erfüllt den gleichen Zweck, nur gibt es bei diesen Kissen ein integriertes Kopfteile am oberen Ende des Kissens. Dadurch kannst du entspannt den Kopf ablegen und das restliche Kissen umarmen. Häufig sind Kopfteil und Körperteil auch unterschiedlich befüllbar und haben verschiedene Füllungen, um optimal an deine Bedürfnisse angepasst werden zu können.

U – förmig

Schwangerschafts- oder Stillkissen sind ebenso Seitenschläferkissen, die die Form eines U haben. Damit hast du ein Kopfteil und auf beiden Seiten jeweils ein Körperteil zum Kuscheln. Das ermöglicht es dir dich umzudrehen und einfach nach der anderen Seite zu greifen ohne mitten in der Nacht eine Kissenschlacht veranstalten zu müssen.

Orthopädische Seitenschläferkissen

Orthopädische Seitenschläferkissen sind nicht die klassischen Seitenschläferkissen, sondern nackenstützende Kopfkissen, die deinen Kopf in der Seitenlage stabilisieren und damit die Halswirbelsäule entlasten. Hierzu wird vor allem gegriffen, wenn Nackenprobleme vorhanden sind und man diese unter anderem auf Verspannungen während des Schlafens zurückführen kann.

Länge

Die Länge des Kissens ist stark abhängig von deiner Körpergröße und auch von deinen Wünschen. Du solltest wenn du möchtest deinen Kopf darauf legen und noch bequem deine Beine um das Kissen legen können. Wenn du lieber mit einem separaten Kopfkissen schlafen möchtest, brauchts du nur zu beachten, dass du das Seitenschläferkissen gemütlich im Arm halten kannst und vielleicht sogar zusätzlich zu dem Knie deinen Knöchel auf dem Kissen platzieren kannst.

Höhe

Die Höhe des Seitenschläferkissens ist wichtig für eine gesunde Schlafposition. Wenn das Kissen zu hoch ist, knickt dein Kopf nämlich nach oben ab und dein Nacken verspannt sich. Ist das Seitenschläferkissen zu niedrig, knickt dein Kopf nach unten ab und auch dann ist deine Halswirbelsäule schief. Das führt zu Verspannungen und Schmerzen im Nacken, die sich Richtung Rücken und Richtung Kopf ausbreiten können. Außerdem ist eine schiefe Halswirbelsäule oft überhaupt der Grund weshalb Menschen zu einem Seitenschläferkissen greifen. Dementsprechend solltest du beim Kauf beachten, dass deine gesamte Wirbelsäule gerade ist, wenn du auf dem Kissen liegst, damit es auch wirklich seinen Zweck erfüllen kann. Wenn dein Kissen dir zu hoch ist, kannst du einen Teil der Füllung herausnehmen oder in dem Kissen weiter runter schieben, damit du flacher liegen kannst. Anders herum kannst du natürlich auch mehr Füllung hinzugeben, wenn dein Kissen zu niedrig ist.

Drumherum: Wissenswertes zum Seitenschläferkissen

Frau schläft mit Seitenschläferkissen
©iStock.com/LiudmylaSupynska

Schulterschmerzen bei Seitenschläfern

Antrainierte Schulterschmerzen

Wenn du auf der Seite liegst und die Beine anziehst, verkrümmt sich deine Wirbelsäure und die Muskeln in deinem Rücken verspannen sich. Dadurch steht auch die Muskulatur deiner Schulter unter Spannung. Zusätzlich liegts du in der Seitenlage auf deiner Schulter und quetscht sie somit entweder nach vorne Richtung Brust oder überdehnst sie nach hinten. Das sind die nächtlichen Probleme deiner Schultern. Tagsüber sitzen immer mehr Menschen den ganzen Tag im Büro am Schreibtisch. Wenn das auch bei dir der Fall ist, sitzt du tagsüber in einer ähnlichen Haltung, wie die in der du nachts schläfst. Deine Beine sind angewinkelt und oft ist der Rücken leicht gekrümmt und die Schultern fallen nach vorne. Dementsprechend ist dein Körper nahezu dauerhaft in ein und der selben Position und deine Muskeln und Sehnen verkürzen sich.

Abtrainieren der Schulterschmerzen

Was man sich angewöhnen kann, lässt sich auch wieder abgewöhnen. Dafür solltest du allerdings deine Schlafposition wechseln. Wenn du auf dem Rücken liegst werden deine Schultern gleichmäßig nach hinten gezogen und demnach in die entgegengesetzte Richtung als tagsüber bei dem Buckel vor dem Laptop. Das Liegen auf dem Rücken ist für einige recht unbequem. Wenn du darauf also verzichten möchtest, bleibt die Alternative auf dem Bauch zu schlafen, was aber dauerhaft auch eher ungesund ist, aber die Schulter zumindest für den Moment entlastet. Ein Seitenschläferkissen hilft zwar die Seitenlage zu stabilisieren und entlastet die Wirbelsäule, ändert aber auf Dauer nichts daran dass du mit deinem gesamten Gewicht auf der Schulter liegst. Anfangs ist eine andere Haltung beim Schlafen zwar noch sehr unbequem, aber das ist nur ein Zeichen dafür, dass die Position die du vorher eingenommen hast schädlich für dich war. Du musst also durchhalten damit es besser werden kann.

Die falsche Matratze

Wir liegen die ganze Nacht auf der Matratze in unserem Bett und verbringen somit die meiste Zeit unseres Tages darauf. Deshalb solltest du dir bewusst sein, wie wichtig eine gute Matratze für deinen Schlaf und deinen Körper ist. Der Schlaf bietet unserem Körper die Zeit, die er braucht, um sich zu erholen. Erholung von Fehlbelastung, Stress und Verspannungen. Unsere Schulter ist eines der empfindlichsten Gelenke in unserem Körper und dementsprechend brauchen auch die Muskeln und Bänder, die sie halten ihre Zeit um sich von der Belastung des Tages zu erholen. Du solltest also so wenig Druck wie möglich auf deiner Schulter haben und am besten eine Position wählen, die nicht deiner Haltung tagsüber entspricht, damit deine Schultermuskulatur regenerieren kann. Wenn die Schulter auf der Matratze etwas einsinken kann, liegts du weniger schief und der Druck auf deiner Schulter wird reduziert. Eine Matratze mit viskoseelastischem Schaumstoff eignet sich für solche Fälle, da sie sich dem Körper anpasst. Dadurch sinkst du mit der Schulter und der Hüfte zwar ein Stückchen ein, aber die Matratze stützt deinen Körper auf Höhe des Magens noch immer, sodass dein Wirbelsäule möglichst gerade ist.

Andere Ursachen

Es gibt natürlich auch Ursachen für Schulterschmerzen, die nichts mit dem Bett und dem Schlaf zu tun haben. Nach einer Schulteroperation kommt es häufig vor, dass Patienten erneut über Schmerzen klagen. In diesem Fall solltest du deinen Arzt aufsuchen und mit ihm darüber sprechen, was die Ursache der Schmerzen ist und was du dagegen machen kannst. Schulterschmerzen können sogar von zu schwachen Armen kommen. Dann arbeiten deine eigenen Muskeln gegen dich und dein Schultergelenk tut weh, weil der Oberarmknochen immer mehr Druck auf die empfindlichen Stellen deines Schultergelenkes ausübt. Es gibt also die unterschiedlichsten Gründe warum deine Schultern dir Schmerzen bereiten können und in jedem Fall solltest du bei langanhaltenden Schmerzen deinen Arzt aufsuchen, um mit ihm die Ursache herauszufinden und davon ausgehend eine Behandlung zu Planen.

Was sagt deine Schlafposition über dich aus und wie wirkt sie auf deinen Körper

Die Körpersprache bei Nacht

Jeder Mensch nimmt zum Einschlafen eine andere Position ein und viele ändern diese während des Schlafens noch weiter. Diese Vorlieben für eine bestimmte Haltung bei Nacht entwickeln wir schon in frühester Kindheit und laut dem ein oder anderen Psychologen sagt diese Haltung einiges über unser Wesen aus. Samuel Dunkell ist ein amerikanischer Psychologe und Schriftsteller und hat beispielsweise ein ganzes Werk über unsere Körpersprache während des Schlafens geschrieben. Demnach sollen Bauchschläfer zu einem Drang nach Perfektion neigen und Rückenschläfer eher selbstbewusst und aufgeschlossen sein. Wenn du zu diesem Thema mehr lesen willst, schau dir sein Werk „Sleep Positions: The Night Language of the Body“ doch mal an.

Auswirkungen der Seitenlage auf deinen Körper

Seitenschläfer nehmen den größten Teil unserer Bevölkerung ein und ein Seitenschläfer zu sein bedeutet einfach auf der Seite zu liegen und in der Fötusposition die Beine anzuwinkeln und das Kinn ein wenig abzusenken. Diese Position kommt, wie der Name schon vermuten lässt, der Haltung die wir im Mutterleib annehmen am nächsten. Darum glauben viele, dass diese Position für uns am besten sei, doch das stimmt nicht ganz. In der Seitenlage passiert es schnell, dass die Wirbelsäule schief liegt und es so auf Dauer zu Rücken- und Nackenproblemen kommt. Außerdem kommt es zu einer einseitigen Belastung der Bandscheiben, weil die meisten Seitenschläfer immer auf der selben Seite liegen, und der Atemfluss kann behindert werden. Allerdings kann man den gesundheitlichen Problemen, die die Seitenlage mit sich bringt, entgegenwirken indem man auf der richtigen Matratze schläft. Diese sollte in den Bereichen von Schultern und Hüfte nachgiebig sein und den restlichen Körper stützen. Zusätzlich zu der passenden Matratze bevorzugen viele Seitenschläfer ein Seitenschläferkissen. Dieses stützt den Kopf und entlastet so die Halswirbelsäule. Du kannst dein oberes Bein über das Kissen legen, sodass auch die Hüfte entlastet wird und die Seitenlage stabilisiert wird. Das führt zu einer geraden Position der Wirbelsäule und vermindert unnötige Anspannungen im Körper eines Seitenschläfers.

Links oder rechts?

Als Seitenschläfer gibt es noch einen Punkt zu dem man sich Fragen kann, was wohl besser ist. Links oder rechts? Die meisten Seitenschläfer liegen auf der linken Seite und das bringt auch einige kleine Vorteile mit sich. Zuerst wird ein Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre vermieden, da der Magen linksseitig im Körper liegt. Dadurch kann Sodbrennen verhindert oder zumindest vermieden werden, worüber sich jeder freuen wird, der schon einmal damit zu tun hatte. Die Bauchspeicheldrüse liegt ebenfalls links im Körper, sodass Verdauungsenzyme leichter ihr Ziel erreichen, genau wie die Verdauungsprodukte vom Dünndarm besser in den Dickdarm gelangen können. Die Lage auf der linken Seiten hilft also auch unserer Verdauung. Ebenso ist es mit den Abfallprodukten und Giftstoffen, die so schneller unsere Milz erreichen, wodurch dem Immunsystem geholfen wird. Wenn wir auf der linken Seite liegen wird außerdem das Herz entlastet, weil in dieser Position die Hauptschlagader nicht gegen die Schwerkraft pumpen muss. Man könnte also sagen, dass das Liegen auf der linken Seiten für unsere Innereien keine schlechte Sache ist.

Auswirkungen der Rückenlage auf deinen Körper

Für den Rücken ist das wohl die beste Haltung zum Schlafen. Wenn du gerade auf dem Rücken liegst, das Kinn gerade hältst, die Arme entweder neben dem Körper platziert oder über den Kopf gestreckt auf dem Kissen liegen und die Beine leicht geöffnet sind, ist dein Rücken gerade und optimal gestreckt und gegen den typischen Schreibtischbuckel gedehnt zu werden. Allerdings funktioniert das nur, wenn du diese gerade Haltung nicht mit zu vielen Kissen wieder ruinierst und dein Körper irgendwie abknickt. Außerdem hast du als Rückenschläfer andere Probleme. Beispielsweise neigen Rückenschläfer eher zum Schnarchen und zu Sodbrennen und es kommt häufiger zu Atemaussetzern, einer sogenannten Schlafapnoe.

Auswirkungen der Bauchlage auf deinen Körper

In der Bauchlage vergräbst du häufig dein Gesicht im Kissen und hältst dieses mit den Armen fest oder du streckst die Arme über den Kopf. Zudem liegen Bauchschläfer meist mit gespreizten Beinen beim Schlafen. Die Bauchlage ist besonders für den Rücken und Nacken ungesund. Die Wirbelsäule wird entgegen ihrer natürlichen Wölbung überstreckt, wodurch Bauchschläfer häufig Rückenprobleme haben. Zusätzlich wird der Kopf immer in eine Richtung gedreht, wodurch die Halswirbelsäule und die Nackenmuskulatur stark beansprucht werden, weshalb zu den Rückenschmerzen noch Nackenprobleme kommen. Allerdings wirkt sich die Bauchlage positiv auf die Verdauung aus, was natürlich auch angemerkt werden sollte.

Fazit

Wie du siehst haben alle Schlafpositionen ihre Vor- und Nachteile. Wichtig ist natürlich, dass du dich wohl fühlst und gesund bleibst. Dementsprechend solltest du dich so hinlegen wie es dir gefällt und wenn du Schmerzen hast, darüber nachdenken deine Schlafposition anzupassen.

DIY

Do it yourself!

Seitenschläferkissen haben ihren Preis und der ist je nach Kissen nicht gerade günstig. Aber das ist eine Investition, die man tätigen kann und die sich bei einem guten und qualitativ hochwertigem Seitenschläferkissen auch lohnt. Nur ist das investieren damit nicht unbedingt zu Ende. Jedes Seitenschläferkissen unterscheidet sich mehr oder weniger von dem Anderen. Ein häufiges Unterscheidungsmerkmal ist dabei die Form oder genauer genommen die exakten Abmessungen. Diese sind aber auch entscheidend für den Kissenbezug oder eher das Passen des Bezugs auf dein Kissen. Häufig kannst du den passenden Bezug zu deinem Kissen nur bei genau diesem Hersteller kaufen und das kann ziemlich teuer sein, wenn du einen hochpreisigen Anbieter hast. Um dem zu entgehen, gibt es eine recht nahe liegende Lösung: Selber machen.

Die Nähmaschine

Das klingt im ersten Moment total kompliziert und wenn du noch nie mit einer Nähmaschine gearbeitet hast, wird es am Anfang auch etwas schwierig, aber man kann sich in jedes Thema reinlesen und lernen. Wenn du selbst keine Nähmaschine besitzt, kannst du eine Freundin oder deine Mutter fragen, ob sie dir eine Nähmaschine leihen kann. Vielleicht könnt ihr dann auch gemeinsam den Bezug nähen oder du kannst dich bei Fragen erneut an sie wenden.

Von Stoffen und Schnittmustern

Wenn du schon ein Kissen hast, kannst du damit ganz leicht die Abmessungen machen und dich dann auf die Suche nach dem geeigneten Stoff plus Garn in der richtigen Menge machen. Auch dabei kannst du dich beraten lassen, wenn du unsicher bist. Wenn du alle Materialien hast, kannst du loslegen, natürlich zuerst mit dem Ausmessen und Zuschneiden. Danach steckst du alles fest und in dem letzten Schritt kommt das Nähen auf dich zu. Im Internet findest du Schnittmuster und Anleitungen, wie du einen Kissenbezug nähen kannst, darauf will ich hier gar nicht allzu genau eingehen, aber denk immer dran Übung macht den Meister! Der erste Versuch muss nicht gleich perfekt sein.

Ganzes Kissen selber machen

Wenn du bisher kein Seitenschläferkissen hast, gerne eins hättest, aber einfach nicht das Richtige findest, kannst du dir statt nur des Bezuges auch das ganze Kissen selber machen. Den Bezug musst du in diesem Fall natürlich auch machen. Dazu kommt dann noch das Inlet, also sozusagen der Bezug unter dem Bezug und die Füllung. Das Inlet machst du genau wie den Bezug, nur dass du dafür einen anderen weniger dekorativen Stoff verwenden kannst, wenn du möchtest, da man es sowieso nicht sieht. Das Inlet sollest du mit einem Reißverschluss versehen, damit du die Füllung immer nach deinen Wünschen anpassen kannst.

Füllung

Bei der Füllung hast du die freie Wahl, welches Füllmaterial du nutzen möchtest. Du kannst vorgeschnittene Teile von viskoseelastischem Schaum bestellen, Füllmaterial aus Polyesterfasern kaufen und dein Kissen damit Stopfen oder Mikroperlen, Watte oder jedes andere Material wählen, dass du gerne in deinem Kissen hättest. Wenn du dein Kissen selbst machst, gilt mach es ganz nach deinem Geschmack. Wenn du also ein bisschen handwerklich begabt bist und nach einem Seitenschläferkissen suchst, das deinen Wünschen entspricht, steht dir nichts mehr im Weg.

Visco – Schaum

Was ist das?

Visco – Schaum ist schon vor Jahren von der NASA entwickelt worden, wird aber inzwischen sehr gerne für Matratzen und Kissen verwendet. Er ist dauerelastisch und bietet eine optimale Druckentlastung. Visco – Schaum reagiert langsam auf Druck und Wärme. Wenn du also die Hand auf eine Matratze mit Visco – Schaumfüllung stützt, bildet sich dort ein Abdruck wie in einer Gelmasse. Dieser Abdruck bleibt ein paar Sekunden bestehen, nachdem du die Hand weggenommen hast und dann bewegt sich der Visco – Schaum langsam wieder in seine ursprüngliche Form zurück. Bei einer höheren Temperatur ist der Visco – Schaum weicher und beweglicher und gibt deshalb schneller nach. Bei kühleren Temperaturen ist der Visco – Schaum steif und unbeweglich und es dauert bis zu dreißig Sekunden bis er sich verformt.

Vorteile einer Visco – Schaum Matratze

Da sich der Visco – Schaum an deinen Körper anpasst, wird dein Gewicht gleichmäßig verteilt und es kommt nicht zu unangenehmen Druckstellen. Dadurch werden Durchblutungsstörungen vermieden und der Körper liegt entspannt auf einer solchen Matratze. Häufig werden allerdings Visco – Schaum mit Memory Effekt und ein anderer nachgiebigerer Schaum beide in einer Matratze verarbeitet, um diese weicher und nachgiebiger zu machen. Das ermöglicht es dir dich im Bett zu drehen und bewegen wie du willst ohne direkt wieder in der Kuhle zu liegen, die zuvor entstanden ist. Visco – Schaum reagiert wie oben schon erwähnt auf Wärme. Wenn die Matratze erwärmt wird, wird sie weicher und speichert zusätzlich die Wärme und gibt sie wieder ab. Die Matratze wird durch die Körperwärme als geschmeidig und passt sich deiner Körperform an und durch die Wärmezirkulation hast du ein angenehm warmes Gefühl während des Schlafens.

Vorteile eines Visco – Schaum Kissens

Zu allererst sind Visco – Kissen für jeden Schlaftypen geeignet und in der Nutzung nicht auf eine bestimmte Schlafposition beschränkt. Außer zum Schlafen könne sie natürlich auch auf der Couch, im Sessel oder auf einem einfachen Stuhl genutzt werden. Visco – Kissen unterstützen nämlich die korrekte Lagerung der Halswirbelsäule, wenn sie als Kopfkissen genutzt werden, wirken generell aber auch druckentlastend auf die Wirbelsäule und vor allem die Nackenpartie. Sie sind punktelastisch und passen sich der Körperform an. Zudem sind sie atmungsaktiv und sorgen für ein angenehmes warmes Schlafklima. Besonders bekannt sind die Nackenkissen mit viskoseelastischem Schaum, da sie die Halswirbelsäule unterstützen uns so Nackenverspannungen vorbeugen.

Heizkissen

Grundlegendes

Für kalte Tage und Frostbeulen gibt es auch Seitenschläferkissen mit eingebauter Heizung. Das Prinzip ist eigentlich ganz simpel. Das Kissen enthält eine Wärmeeinheit und ein Netzkabel. Es lässt sich meistens auf drei unterschiedlichen Stufen einstellen, sodass du die Wärmezufuhr ganz nach deinem Geschmack aussuchen kannst. Damit das Kissen nicht überhitzt, gibt es einen sogenannten Überhitzungsschutz. Außerdem enthalten die meisten Heizkissen eine Abschaltautomatik. Diese sorgt dafür, dass die Heizung nach einem bestimmten Zeitraum von etwa dreißig bis neunzig Minuten von alleine ausgeht. Dadurch läuft die Heizung nicht die ganze Nacht, sondern du schläfts mit einem wohlig warmen Gefühl ein und musst dir keine Sorgen machen, dass dein Kissen über Nacht dein Bett verkohlt.

Vorteile

Ein Seitenschläferkissen mit integrierter Heizung hilft gegen das typische Frieren im Winter im frisch gemachten Bett und erleichtert damit auch die Entspannung. Das Kissen sorgt für eine angenehme Wärme, wodurch sich deine Muskeln auch ein wenig entspannen und du leichter einschläfst. Da das Seitenschläferkissen an deinem ganzen Körper liegt, wirst du auch gleichmäßig überall gewärmt und außerdem wärmt sich auch dein Bett und deine Decke schneller auf, wenn du mit deinem Heizkissen unter der Decke liegst. Allerdings ist es nicht zwölf Monate im Jahr kalt und du wirst die Heizung den Großteil deiner Nächte nicht brauchen. Deswegen kannst du das Heizelement sowie das Netzkabel ganz einfach aus dem Kissen entfernen. Dann hast du ein ganz klassisches Seitenschläferkissen und kannst immer noch bequem und rückengerecht im Bett liegen.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen