Contact us
My Cart
 0,00

CPAP Maske Test

Mann mit CPAP-Maske
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Mit unserem CPAP Masken Test kannst du endlich deine passende CPAP Maske und vor allem wieder einen gesunden Schlaf finden!

Überblick: Infos zu den CPAP Masken

Frau hält CPAP-Maske

Was ist eine CPAP Maske überhaupt?

CPAP steht für “continuous positive airway pressure”. Bei einer CPAP-Therapie mit einer CPAP Maske wird ein leichter Luftstrom in die Atemwege des Patienten geleitet, um die diese offen zu halten. Es wird ein Überdruck erzeugt, der diese freihält und so ungewollte Atemaussetzter verhindert. Viele Menschen, die zum Schnarchen tendieren, haben damit eine Chance auf einen gesunden und sanften Schlaf. Wenn auch du zu dieser Gruppe gehörst, solltest du dir unsere Favoriten im CPAP Masken Test genauer ansehen – dann steht dem perfekten Schlaf nichts mehr im Wege.

Die richtige CPAP Maske für dich

Viele Menschen fragen sich, wie sie denn nun die richtige Maske für den privaten Gebrauch finden oder worauf geachtet werden muss. Amazon bietet ein so großes Meer an CPAP Masken an – für welche entscheide ich mich? Keine Sorge, denn diese Frage haben wir uns auch gestellt und was wir herausgefunden haben, zeigen wir dir hier. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Anbieter haben und wie deine Schlaggewohnheiten bei der Wahl nicht zur kurz kommen.

Viele offene Fragen beim CPAP Masken Test

Hilft die Maske bei einer Schlafapnoe? Was ist, wenn ich Seitenschläfer bin? Wie viel kostet mich die Maske? Bei dem Kauf einer CPAP stellen sich die Käufer oft viele Fragen. Wir haben die wichtigsten auf einen Blick zusammengefasst und sie beantwortet.

Unser Test: Die besten CPAP Masken im Vergleich

Frau hält CPAP-Maske
Aktuell verfügbare Masken
#VorschauProduktBewertungPreis
1 CPAP Maske Schlafmasken Vollgesichtsmaske für den Schlaf mit... CPAP Maske Schlafmasken Vollgesichtsmaske für den Schlaf mit... Aktuell keine Bewertungen 69,99 EUR
2 CP-A- Masken Na-sal Kissen-Maske mit 3 Größen Universa... CP-A- Masken Na-sal Kissen-Maske mit 3 Größen Universa... Aktuell keine Bewertungen 83,99 EUR
3 CPAP-Vollmaske für Schlafapnoe Anti-Schnarch-Behandlungslösung... CPAP-Vollmaske für Schlafapnoe Anti-Schnarch-Behandlungslösung... Aktuell keine Bewertungen 68,99 EUR
4 Vollmaske für CPAP-Geräte Schnarchen und Schlaftherapie... Vollmaske für CPAP-Geräte Schnarchen und Schlaftherapie... Aktuell keine Bewertungen 62,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 25.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Spitzenleistung und Spitzendesign: Unser Favorit unter den CPAP Masken

Unser Testsieger überzeugt mit dem Gesamtpaket: Der Hersteller Fillon hat eine ergonomisch, lässt sich mit einer Kopfbedeckung tragen und ist medizinisch einwandfrei gestaltet worden. Zudem ist die Maske in verschiedene Größen erhältlich.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Allrounder unter den CPAP Masken Test

Unser Testsieger beim CPAP Masken Test ist von der Marke Finlon. Wie der Name verrät, ist der Hersteller dieser CPAP Maske aus Finnland. Die Firma stellt zudem verschiedene Drogerieartikel her, aber auch viele Artikel zum Thema „besser schlafen“ und verschiedene medizinische Geräte Fingerpulsmesser. Die Maske ist perfekt geeignet für diejenigen, die sich während des Schlafes sehr viel bewegen, denn die besitzt einen 360-Grad-Drehadapter.

Für jede Gesichtsform geeignet

Die CPAP Schlafmaske kann sich optimal an jedes Gesicht anpassen. Ob rund, oval, oder auch herzförmig. Die Maske wird in der Größe L angeboten und wird sowohl über den Mund, als auch über die Nase gestülpt. Für Personen, deren Bereich zwischen unter der Lippe und oberhalb des Nasenrückens zwischen 100mm und 115mm beträgt, eignet sich diese Größe laut Herstellerangaben am besten.

Auch mit Kopfbedeckung tragbar

Unser Favorit aus dem CPAP Masken Test lässt sich auch während der Nacht problemlos mit einer Kopfbedeckung wie zum Beispiel einer Haarmaske tragen. Aber auch einer Schlafmaske für die Augen steht nichts im Wege, falls du in der Nacht auf völlige Dunkelheit bestehst.

Spitzenleistung aus medizinischer Sicht

Geliefert wird die Maske versiegelt und somit sicher für den sofortigen und sterilen Gebrauch. Außerdem kann sie CPAP Therapie optimal durchgeführt werden, da der Luftstrom durch das Quite Vent Design so verteilt wird, dass ein ruhiger Schlaf garantiert ist. Und das in beiderlei Hinsicht: Zum einen wird den Atemaussetzern durch die Maske entgegengewirkt und zum anderen lassen Geräusche während des Schlafens nach.

  • Vergleichweise günstig
  • 360-Grad-Drehadapter
  • Geeignet für jede Gesichtsform
  • Kopfbedeckungen stellen kein Problem dar
  • kommt versiegelt und steril
  • große Maske
  • eingeschränkter Bewegungsfreiraum
Platz 2 in unserem Test

Leichte CPAP Maske, besonders geeignet für Seitenschläfer

Unser Platz 2 ist federleicht und überzeugt mit Tragekomfort und überarbeitetem Design. Auch diese Maske gibt es in verschiedene Größen. Und zudem ist das Ventil genormt.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Größe und Gewicht

Diese CPAP Maske wiegt weniger als die durchschnittlichen Schlafmasken in unserem CPAP Masken Test und sorgt so für ein angenehmes Tragekomfort. Außerdem ist sie nicht wie eine Maske, die auf dem Gesicht aufliegt. Sie ist kleiner und kompakter und wird lediglich unter die Nase und auf den Mund aufgelegt. Es besteht also maximaler Komfort, jedoch keine Einschränkung in der Funktionalität. Zusätzlich wird das Silikonpad in den Größen S, M und L mitgeliefert. So kann der Patient individuell die passende Größe auswählen.

Sehr guter Tragekomfort

Wie bereits erwähnt, besteht durch das geringe Gewicht und die geringe Größe ein guter Komfort. Für Patienten, die unter Platzangst leiden, kann dies ein großer Vorteil sein. Im Allgemeinen ist man so während des Schlafes weniger eingeschränkt. Der Schlauch ist ebenfalls um 360 Grad drehbar, wie bei allen Masken in unserem CPAP Masken Test Somit ist man nicht an eine feste Position gebunden und kann sich je nach Lage frei bewegen.

Mehrfachkompatibles Design

Die Firma Finlon hat das Design der CPAP Maske angepasst. Es gibt nun mehrere Auslassventile, die den Geräuschpegel der Maske enorm senken. Die Maske an sich besteht aus Kieselgel, was sehr flexibel ist. Außerdem ist das Design mit vielen Standardmaschinen kompatibel. Das Standardrohr bei Atemmaschinen ist geeignet für diese CPAP Maske.

  • Spitzenbewertung
  • Verschiedene Größen erhältlich
  • Hoher Tragekomfort
  • Überarbeitetes Design
  • Geringes Gewicht
  • Nur für Nasenatmer geeignet/li>
  • Nicht mit Kopfbedeckung tragbar
Platz 3 in unserem Test

Stabile, flexible Full Face Maske für einen ruhigen Schlaf

Funchic überzeugt mit einem einstellbaren Kopfband, die Maske schmiegt sich dem Gesicht an und sorgt für einen ruhigen Schlaf. Hier wird Fokus auf maximalen Komfort gelegt.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Bequemes Tragegefühl

Die Maske der Marke funchic wurde für maximalen Komfort konzipiert. Die Maske wird wie eine Sauerstoffmaske über Nase und Mund gestülpt und mit einem Band im Nacken und oberhalb am Kopf befestigt. Das Material ebenfalls Kieselgel und damit transparent und flexibel. Das Sichtfeld ist durch das Tragen der Maske nicht eingeschränkt. Angstzuständen wird damit entgegengewirkt. Der Kontakt zum Gesicht ist auf ein Minimum beschränkt.

Individuelle Anpassung

Das Silikonkissen passen dem Nasenrücken an und sorgen so für eine individuelle Therapiemöglichkeit. So wird der Luftstrom aufrechterhalten und es gelangt keine Luft in Richtung Auge. Das Kieselgel „saugt“ sich an die Gesichtsform an, sodass ein optimaler Sitz gewährleistet werden kann. Das Ventil ist um 360 Grad drehbar. So kann es je nach Schlafposition in eine andere Ausrichtung gebracht werden.

Lieferumfang

Die Maske selbst wird in der Größe L geliefert, ein kleiner Nachteil in unserem CPAP Masken Test. Auch eine einstellbare Kopfbedeckung ist dabei. Für die Installation bzw. Nutzen der Maske wird zudem ein Handbuch mitgeliefert. In diesem werden die einzelnen Teile der Maske näher erläutert und die effektivste Nutzung erklärt, denn eine optimale Installation der Kopfbänder ist essenziell für den richtigen Luftstrom.

  • Fokus auf maximalen Komfort
  • Handbuch wird mitgeliefert
  • Silikonkissen ist mit dabei
  • Für große Köpfe geeignet
  • Nur eine Größe erhältlich
  • Nicht mit allen Maschinen kompatibel
Platz 4 in unserem Test

Unser Platz 4 überzeugt mit Zweiloch-Versorgung

Diese CPAP Maske versorgt den Patienten mit einer neuen Technologie und einem gesunden Schlaf. Hier wird eine neue Technologie verwendet, die erfolgsvorsprechend ist

Letzte Aktualisierung am 25.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

CPAP Maske mit Stirnbefestigung

Die Marke CARESHINE setzt auf Qualität und Effizienz. Die Firma stellt unter anderem auch einen Sauerstoffkonzentrator her, aber auch andere medizinische Produkte wie einem Blutzuckermessgerät oder ein Sauerstoffmessgerät.

Der Aufbau

Diese CPAP Maske ist im CPAP Masken Test ist etwas unflexibler als die bisher vorgestellten Masken. Auch diese Maske wird über Mund und Nase gelegt. Jedoch ist sie nur an der Stirn befestigt mit Kunststoff und nicht einfach einem dünnerem Stoffband. Diese Variante ist also nicht so kompakt wie die anderen. Jedoch lässt sich auch hier der Zugang für den Schlauch vollständig und ohne Einschränkung bewegen. Auch hier kann man sich also flexibel eine Schlafposition aussuchen. Das Material ist zum einen Kieselgel, wie auch bei den anderen CPAP Masken im Test, hier kommt jedoch noch ein Teil aus Kunststoff hinzu

Die Funktion der CPAP Schlafmaske

Diese Maske besitzt zwei Sauerstofflöcher, anders als bei anderen Masken, die eine Dreipunktversorgung nutzen. Auch dieses Design wurde weitestgehend verbessert, sodass der Luftstrom der externen Sauerstoffmaschine optimal verteilt wird. Die Maske an sich ist nahezu geräuschlos. Für den Fall, dass ein Partner sich an Geräuschen stört, ist das also eine gute Möglichkeit für einen ruhigen Schlaf für beide Personen.

Was wird geliefert?

Die CARESHINE Maske wird in den Größen S, M und L angeboten. Es ist also sinnvoll, seinen Kopfumfang bzw. die Proportionen in seinem Gesicht vorab zu bestimmen, um sich für die richtige Größe zu entscheiden. Hat man sich nun entschieden, wird die entsprechende Maske versiegelt geliefert. Die Maske kommt also steril, um die Gesundheit des Patienten nicht zu gefährden.

  • Neue Technologie
  • Verschiedene Größen
  • Steril
  • Befestigung mit Kunststoff
  • Teuerste Maske aus unserem Test
Platz 5 in unserem Test

Keine Produkte gefunden.

Aufbau explizit gegen Schnarchgeräusche

Diese Maske in unserem CPAP Masken Test der Marke CARESHINE ist von den vorgestellten Masken die robusteste. Die Maske an sich ist etwas dicker und breiter als die anderen in unsrem CPAP Masken Test, da sie extra ausgelegt ist für eine Schlafapnoe. Bei einer Schlafapnoe erschlafft die Muskulatur der oberen Atemwege. Dabei entstehen laute Geräusche. Bei diesem Vorgang bekommt der Körper kurzzeitig keinen Sauerstoff. Deshalb ist diese Krankheit nicht ungefährlich. Durch das Tragen einer CPAP Maske kann diesem Problem jedoch entgegengewirkt werden. Diese Maske wird am unteren Ende des Kopfes befestigt. Das zweite Band verläuft oberhalb der Ohren und teilt sich dann auf oberhalb des Kopfes und den Nacken auf.

Der Schlafkomfort

Durch die breiten Bänder ist ein optimaler Sitz der Maske gegeben. Jedoch kann es auch einengend wirken, da der Großteil des Kopfes bedeckt wird. Die Maske, die über Nase und Mund gestülpt wird, ist dicker als die genannten Varianten. Jedoch ist ebenfalls eine 360- Grad-Drehung des Ventils möglich. Dadurch kann man seine Schlafposition relativ frei wählen und muss sich nicht umgewöhnen.

Was wird noch geboten?

Auch diese Maske in unserem CPAP Masken Test wird in drei Größen angeboten: S, M und L. Wenn der Bereich zwischen der unteren Kante und dem oberen Nasenbereich zwischen 80mm und 90mm beträgt, sollte S gewählt werden. M ist eine gute Wahl, wenn der Bereich zwischen 90mm und 100mm beträgt. Und die größte Variante ist für diejenigen geeignet, deren Mund-Nasen-Bereich zwischen 100mm und 115mm groß ist. Geliefert wird das wissenschaftlich fundierte Design in einer versiegelten Verpackung. Diese ist zudem antibakteriell.

  • Explizit gegen Schnarchapnoe
  • Verschiedene Größen
  • Flexibles Material
  • Breite Bänder
  • Vergleichsweise breites Modell

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Mann mit CPAP-Maske

Fragen über Fragen – hier gibt es die Antworten!

Viele verschiedene Masken – viele verschiedenen Fragen. Die meisten Nutzer sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Welche CPAP Maske ist die richtige für meine individuellen Bedürfnisse? Und was ist sonst noch zu beachten? Hier klären wir dich auf:

Gibt es CPAP Masken für Seitenschläfer?

Von vornherein geeignet

Die meisten CPAP Masken im Test sind deshalb schon von vornherein für Seitenschläfer geeignet, weil das Ventil, das an die Sauerstoffmaschine angeschlossen wird, um 360 Grad drehbar ist. Bei allen Masken in unserer Favoritenlisten ist dies auch der Fall. Seitenschläfer sollten darauf achten, eine Maske zu wählen, deren Kopfbefestigung nicht aus Kunststoff, sondern aus Baumwolle oder Ähnlichem besteht. Der Maskenrahmen sollte so klein wie möglich gehalten werden, jedoch auch auf jeden Fall richtig am Kopf befestigt sein. Verrutschen sollte die Maske nämlich auf keinen Fall. CPAP Masken, die nur am Kopf durch ein Band befestigt werden, eignen sich also am besten. Ein wichtiger Tipp ist zudem die Größe, die auf jeden Fall richtig ausgewählt werden sollten. Auch wichtig ist die Polsterung der Nasenmaske. Denn diese ist sehr wichtig, um die Maske auf der Nase zuhalten. Polsterungen aus Silikon eignen sich hier besonders gut, denn sie „saugen“ sich an die Nase an. Einbüßen muss der Patient allerdings bei der Wahl der Seite, auf der sie schlafen. Denn diese muss an die Position der Sauerstoffmaschine angepasst werden.

Gibt es auch passende Masken für Bauchschläfer?

Auch bei Bauchschläfern gibt es die nötigen Tipps und Tricks für einen angenehmen Schlaf mit CPAP Maske. Auch bei Bauchschläfern sollte man nicht versuchen die natürliche Schlafposition zu verändern. Für jeden ist eine andere Schlafposition bequem. Die perfekte Schlafmaske gibt es nicht, denn sie ist so individuell wie die der Mensch selbst. Auch hier ist es sinnvoll eine Kopfband zu nutzen, dass aus einem weichen Material besteht. Da die Maske selbst aber in der Mitte des Gesichts platziert wird, ist es eher schwierig auf dem Bauch zu schlafen. Jedoch könnte man sich zum Beispiel ein Kissen unter das Kinn gelegt werden oder man kauft ein speziell geformtes Kissen, bei dem Kissen und Stirn gleichermaßen gestützt werden. Oder die Position des Sauerstoffgeräts wird verändert, sodass ein angenehmer Schlaf garantiert wird. Insgesamt ist es wohl der beste Tipp einige verschiedene Maskenarten und Bänder auszuprobieren, um die eigenen Bedürfnisse zu realisieren.

Ich bin Bartträger – welche CPAP Maske im Test kann ich verwenden?

Im Allgemeinen ist natürlich auch ein Bart kein Hindernis für das Tragen. Eine Full Face Maske ist wohl für Männer mit Schnurrbart die beste Option. Denn eine Nasenmaske macht bei einem ausgeprägten Schnurrart wenig sind, da die Beharrung der Maske im Weg ist. Bei einem Vollbart wäre eine Nasenmaske jedoch klüger, da das untere Ende der Maske sich nicht optimal dem Gesicht annähern kann. Tragekomfort ist jedoch relativ, da dieser wie gesagt, sehr individuell ist. Auch hier lässt sich dazu raten, Verschiedenes auszuprobieren.

CPAP Masken für Brillenträger

Hier eignen sich am besten Nasenmasken aus unserem CPAP Masken Test mit einem minimalistischen Design oder Nasenpolstermasken. Da die Luft hier allerdings manchmal nach oben entweichen kann, kann es zum Beschlagen der Brille kommen. Optimal ist deshalb eine Full Face Maske ohne ein Kopfband, dass an der Stirn verläuft. Hier entweicht die Luft nicht und beide Öffnungen werden durch die Maske verdeckt – die Brille beschlägt nicht. Allerdings kann es je nach Brillengestell dazu kommen, dass die Brille nicht richtig auf der Nase haften kann.

CPAP Full Face, Nasenpolstermaske oder doch lieber eine Nasenmaske?

Die CPAP Maske ist wohl der wichtigste Bestandteil während einer CPAP Therapie. Deswegen sollte die Entscheidung für die richtige Maske nicht leichtfertig getroffen werden. Immerhin muss die Maske einen Großteil des Tages auf zwei wichtigen Organen getragen werden. Die Maske soll während der Therapie Atemaussetzer verhindern. Dies gelingt durch einen sanften Luftstrom. Damit dieser ausreichend gegeben ist, muss die CPAP Maske aus unsrem Test richtig auf dem Gesicht aufliegen.

Variante 1: Die Nasenmaske

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten von CPAP Masken. Die erste Variante ist die Nasenmaske. Diese sitzt auf der Nase und bedeckt diese komplett. Der Mund ist dabei völlig frei. Für diejenigen, die gewöhnlicher Weise durch die Nase atmen, ist dies sinnvoll. Denn die Maske hat ja den Sinn Atemaussetzer zu verhindern. Hat man die Maske nun auf der Nase und man atmet durch den Mund, verfehlt sie ihre Funktion.

Sehr bequem: Die Nasenpolstermaske

Die zweite Variante, die auch in unserem CPAP Masken Test vertreten ist, ist die Nasenpolstermaske. Diese bedeckt nur die Nasenlöcher und das Polster endet am unteren Ende der Nasenlöcher. Diese Variante kann bequemer sein als die normale Nasenmaske durch das genannte Polster. Für diese Maske gilt das gleiche wie für die Nasenmaske.

Full-Face Maske für Mund-Atmer

Die letzte Variante ist die Full Face Maske, auch Vollgesichtsmaske oder Mund-Nasen-Maske genannt. Am besten eigenen sich, laut Benutzern, die Nasenpolstermasken für den Gebrauch während der Nacht. Diese „saugen“ sich an die Haut an und Decken so den gewünschten Bereich perfekt ab. Auch bei Vollbartträgern dichtet sie Maske gut ab. Die Maske kann allerdings während des Schlafens ungemütlich werden. Für Nutzer, die durch den Mund atmen. empfiehlt sich diese Version aber auf jeden Fall.

Verschiedene Kopfbänder für die CPAP Maske

Im Internet werden viele verschiedene Arten der Kopfbänder für CPAP Masken angeboten. Auch die Schlafmasken aus unserem CPAP Masken Test besitzen verschiedenen Bänder. Für jeden sollte dort etwas dabei sein. Die meisten CPAP Masken werden mit Kunststoffbefestigungen geliefert, einige sind aber auch von vornherein mit einem Stretchband ausgestattet. Eine Variante des Kopfbands ist die Maskenkopfbedeckung mit zwei Bändern. Meist wird das eine Band am Schädel befestigt und das andere verläuft unterhalb der Ohren bis hin zum Nacken. Eine einfachere Variante ist die Ein-Band-Variation. Diese kann bequemer sein, bietet aber auch weniger Stabilität. Diese Variante gibt es auch mit einem weiteren Gurt, der kreisförmig am Hinterkopf platziert wird. Diese Variante bietet mehr Stabilität. Insgesamt gibt es aber nicht das perfekte Universalkopfband. Es kommt eben auf die Schlafposition und die individuelle Bequemlichkeit an.

Vergleich: Schlafapnoe Maske oder Schiene

Kein Schnarchen

Patienten, die an einer Schlafapnoe leiden, haben während der Nacht sogenannte Atemaussetzer. Die geschieht durch eine Blockade der Atemwege. Dabei entsteht ein lautes Geräusch. Dieser Laut wird oft mit Schnarchen verwechselt. Jedoch ist der Unterschied erheblich: Schnarchen ist meist ungefährlich. Weniger spaßig ist das sogenannte obstruktive Schlafapnoe-Syndrom. Hierbei kommt es zu den genannten Atemaussetzern. Diese dauern meist bis zu zehn Sekunden. Dadurch resultieren Gesundheitsschäden, die in jedem Fall behandelt werden sollten. Diagnostiziert werden kann die Schlafapnoe in einem sogenannten Schlaflabor. Hier wird der Schlaf beobachtet.

Die Behandlung mit einer Schiene

Die Behandlung kann gleich hier nach Diagnose beginnen: Beim bloßen Schnarchen empfehlen Experte erstmal eine Schiene. Das kann zum einen eine Protrusionsschiene. Hierbei handelt es sich um eine Zahnschiene, die dafür sorgt, dass der Unterkiefer nach vorne gezogen wird. Das verhindert das Zurückfallen der Zunge. Diese Schiene muss von einem Zahnarzt hergestellt werden und ist wie zum Beispiel eine Zahnspange direkt an die körperlichen Gegebenheiten angepasst. Studien belegen, dass die Schiene ebenfalls genauso hilfreich sein kann wie eine Atemmaske. Es kommt noch der große Vorteil hinzu, dass die Schiene keine Geräusche von sich gibt, wie es bei der CPAP Maske der Fall ist. Alternativ kann aber bei bloßen Schnachrchgeräuschen auch ein Schnarchmundstück genutzt werden. Dieses blockiert die Mundatmung und das störende Geräusch kann nicht entstehen. Anders als die Kiedermaske schiebt diese nichts zur Seite.

Die herkömmliche CPAP Maske

Wer jedoch starke Beschwerden und vor allem viele Atemaussetzer während des Schlafes hat, sollte eher zu einer Maske tendieren.Diese versorgt den Patienten aktiv mit Sauerstoff, nimmt also keine körperliche Veränderungen vor.Der Nachteil hier ist vor allem die Geräuschkulisse während der Nacht, die viele Nutzer als störend empfinden.

Welche Erfahrungsberichte gibt es?

Auf der einen Seite: Die positiven Resonanzen

Viele Patienten berichten von durchweg positiven Erfahrungen mit der Schlafmaske aus unserem CPAP Masken Test. Marc B. zum Beispiel ist seit vielen Jahren Schlafapnoepatient und kann deshalb fundiert seine positiven Erfahrungen mit einer CPAP Maske teilen. Durch das Nutzen einer CPAP legte sich das Schnarchen bei einem weiteren Patienten und auch die Frau des Patienten konnte wieder ruhig schlafen. Außerdem wurde den gefährlichen Atemaussetzer während der Nacht entgegengewirkt. Auch wurde vielen bei den Einschlafproblemen geholfen, nachdem sie sich an das Tragen gewöhnt hatten. Auch wurde festgestellt, dass insgesamt weniger Schlaf benötigt wurde. Und nach dem Aufstehen fühlen sich die Patienten nun endlich wieder fit und die Müdigkeit während des Tages verschwand auch. Es stören sich jedoch auch viele an den lauten Geräuschen der CPAP Maschine, die sie nachts nicht einschlafen lassen. Für geräuschempfindliche Personen ist diese Methode also eher suboptimal. Wen das nicht stört, hat durch diese Therapie eine Chance auf ein gesunderes und unbeschwertes Leben.

Auf der anderen Seite: Auch negative Erfahrungen

Robert Rauch beschreibt die CPAP-Masken-Therapie als unerträglich. Er fühlte sich oft müde, erschöpft und unmotiviert. Er griff zur CPAP Maske aus unserem Test, die anfangs auch die Symptome linderte. Jedoch empfand er die Maske irgendwann als zu störend und sein Unterbewusstsein verleitete ihn dazu, die Maske im Schlaf unbewusst abzusetzen. Aus diesem Grund ließ die Wirkung schnell nach. Auch das Liebesleben veränderte sich für ihn stark, denn an Intimität war mit der Maske nicht zu denken. Betroffene Patienten leiden also nicht allein unter der Krankheit. Für Robert Koch war ein Zungenschrittmacher die beste Alternative. Die Atemaussetzer hörten auf, das Liebesleben wurde besser und zudem löste sich sein Bluthochdruck in Luft auf. Die Behandlung einer Schlafapnoe kann also auch ohne CPAP Maske stattfinden, die Therapiemöglichkeiten sind individuell.

Wird eine Therapie von der Krankenkasse übernommen?

Ein erholsamer ist für jeden Menschen sehr wichtig. Er is A und O, um gut durch den Tag zu kommen. Menschen, die an einer Schlafapnoe leiden, haben oft Schlafstörungen. Da auch diese Krankheit auch bei den Krankenkassen bereits bekannt ist, wird die Standardtherapie mit eine CPAP Maske aus dem Test von der Krankenkasse übernommen.

Hinweis: Auf den Haken achten!

Aber Achtung: Die Krankenkasse bestimmt welches Gerät der Betroffene erhält, auch die Maske ist nicht frei wählbar. In vielen Fällen kann es sich hier um eine einfache, preisgünstige Ausstattung handeln. Auch kann sich während der Thearapie der Anbieter wechseln, je nachdem mit welcher Firma die jeweilige Krankenkasse gerade kooperiert. Möchte man also nun seine Wunsch-CPAP Maske aus dem Test behalten, muss aus eigner Tasche zubezahlt werden.

Wie geht die Barmer vor?

Um bei der Barmer ein CPAP Gerät zu bekommen, muss eine Verordnung bzw. ein Rezept vom Facharzt vorliegen. Dieses genannte Rezept muss an die Kasse weitergeleitet werden. Die Barmer zahlt dem jeweiligen Vertragspartner eine Pauschale im Jahr, die Beratung, Einweisung, Lieferung und Montage umfasst. Auch Reparaturen werden übernommen und müssen nicht selbst bezahlt werden. Gibt es technische Probleme, muss sich allerdings direkt an den Vertragspartner gehalten werden. Eine Eigenleistung von 10€ fällt für jedes Hilfsmittel an, bei geringem Einkommen, kann diese Regelung aber umgangen werden.

Neuerungen bei Übernahme der Schiene

Aber es gibt hier gute Nachrichten: Wer an einer Schlafapnoe leidet, kann die bereits erwähnt Unterkiefer-Protrusionsschiene von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlen lassen. Die Kasse übernimmt allerdings nur, wenn keine andere Behandlung der Schlafapnoe für den Patienten in Frage kommt. Das heißt, wenn eine CPAP Maske aus bestimmten Gründen nicht genutzt werden kann. Solltest du also Probleme mit deiner CPAP Maske haben, sei es, dass das Geräusch dich am Schlafen hindert oder das Tragen dich in einen Angstzustand versetzt, solltest du dich bei deinem Hausarzt melden. Dieser kann die genannte Schiene verordnen und sie wird von der Kasse bezahlt. Einige Krankenkassen bieten das schon von vornherein an. Die Unterkiefer-Schiene fällt dann unter die sogenannten Satzungsleistungen.

Wie hoch sind die Kosten für eine CPAP Maske aus dem Test?

Kosten für die bloße Maske

Die Kosten für eine CPAP Maske aus dem Test können sehr verschieden sein. Die Preisspanne ist groß. Je nachdem was gefordert wird, muss man tiefer ins Portemonnaie greifen. Die Masken aus unserem CPAP Masken Test kosten zwischen 55€ und 70€. Es gibt jedoch auch teurere von anderen Marken.

Preise für sonstiges Zubehör

Zusätzlich zu der CPAP Maske aus unserem Test kommen noch andere Kostenfaktoren hinzu. Damit ist zum Beispiel das Sauerstoffgerät gemeint. Hierfür bezahlt man mit am meisten: Man kann mit ca. 1000€ für ein Gerät rechnen. Dann kommt noch der Schlau hinzu, der an der Sauerstoffmaschine und der CPAP Maske befestigt wird. Dies Preise für so einen Schlauch fangen bei 25€ an, können aber bis zu 100€ kosten. Der Preis ist hier von Hersteller und Material abhängig. Damit wäre man jedoch immer noch nicht komplett versorgt, denn es kommt noch weiteres Zubehör abgesehen von den CPAP Masken aus dem Test hinzu. Dies kann je nach Belieben gewählt werden. Die meisten Maskenträger schätzen ein bequemes Kopfband. Wie bereits erwähnt, gibt es hier verschiedene Arten. Zum Beispiel das Kinnband oder auch ein Strinband. Auch hier können die Preise bei 15€ beginnen und bis zu 50€ oder sogar mehr kosten, je nach Ausstattung, Material oder Hersteller. Es gibt auch spezielle Bänder, die dafür sorgen, dass man den Mund während der Nacht nicht öffnet. Dies dient dem Zweck, die Luft eben genau da hinströmen zu lassen, wo sie hingehört, um eine optimale CPAP Therapie zu gewährleisten. Diese kosten dann eben 50€. Schläuche aus Kunststoff sind nicht so teuer wie die, die mit Fleece zusätzlichen vor äußeren Einflüssen geschützt sind. Zu guter Letzt können diverse Komfortprodukte dazu gekauft werden. Dazu zählen spezielle Kissen, die extra für das Tragen einer Schlafapnoe/ CPAP Maske aus dem Test in der Nacht angefertigt wurden. Diese haben eine bestimmte Form, die dem Patienten auch in der Nacht ermöglichen ihre natürliche Schlafposition beizubehalten. Besonders für Seitenschläfer ist so ein Kissen von großem Vorteil. So ein Kissen kann 20€, aber auch bis zu 90€ kosten. Die Preise variieren hier ebenfalls, jeder muss sein individuelles Komfortkissen selbst bestimmen.

Wo kann ich CPAP Masken kaufen?

In unserem CPAP Masken Test haben wir uns auf das Angebot von Amazon beschränkt. Denn Amazon steht für eine schnelle Lieferung und verfügt zudem über einen schnellen und unkomplizierten Kundenservice. Amazon ist allerdings nicht der einzige Händler, der solche Masken verkauft. Im Internet lassen sich viele Hersteller und Shops finden, die CPAP Masken au dem Test und Zubehör in ihrem Angebot haben. Beispielsweise gibt es spezielle Seiten, die auf medizinische Geräte spezialisiert sind. Dazu zählen medihaus.de und resmedshop.de, die mit als erstes bei Google anzeigt werden. ResMed Healthcare hat aber auch Filialen in Deutschland, die man besuchen kann. Hier ist eine Beratung möglich, was für diejenigen, die für ihre erste CPAP Maske eine Empfehlung brauchen, sehr hilfreich sein könnte. Burbach und Goetz, eine deutsche Sanitätshaus GmbH bietet ebenfalls Masken verschiedener Marken wie zum Beispiel Fisher und Paykel, Löwenstein oder Mirage an.

Wie reinige ich meine CPAP Maske am besten?

Wie oft muss ich die Maske reinigen?

An sich gilt beim Reinigen der Maske: Nach jeder Benutzung sollte sie auf jedem Fall gereinigt werden. Denn beim Ein- und Ausatmen werden Bakterien frei, und um das Gerät und vor allem die Maske hygienisch zu halten, ist eine tägliche Reinigung Pflicht. Sowohl die Maske als auch das entsprechende Kopfband sollten von Hand gewaschen werden, in die Waschmaschine oder gar Spülmaschine gehören sie auf keinen Fall. Das Wasser zum Waschen sollte ca. 30 Grad, also warm sein.

Das richtige Reinigungsmittel

Es empfiehlt sich ein mildes Reinigungsmittel zu verwenden. Auch hier nicht einfach Spülmittel oder Shampoo benutzen. Es handelt sich um empfindliches Material, das auf wichtige Körperstellen gelegt wird, weshalb man sehr achtgeben sollte. Hat man das richtige Reinigungsmittel gewählt, sollte man alle Bestandteile der CPAP Maske mit der Hand vorsichtig einreiben.

Nützliche Tipps: Wie reinige ich sinnvoll?

Auch das Auseinandernehmen kann helfen, um jedes Teil vernünftig reinigen zu können. Bei den meisten professionellen Masken befindet sich zudem eine Reinigungsanleitung in der Gebrauchsanweisung. Eine besonders weiche Bürste kann beim Reinigungsvorgang zudem Abhilfe schaffen. Dazu zählen zum Beispiel der Drehadapter. Es ist auch wichtig, nach diesem Schritt zu prüfen, ob die Einzelteile wirklich sauber sind oder ob noch Rückstände vorhanden sind. Es ist deshalb sinnvoll, mehrere Reinigungsgänge durchzuführen. Anschließend können die einzelnen Teile mit lauwarmem Wasser abgespült werden und getrocknet werden. Dies sollte an der Luft geschehen, direkte Sonneneinstrahlung sollte dabei vermieden werden. Wenn alle Teile getrocknet sind, müssen sie wieder montiert werden. Diese Informationen sind ebenfalls in der Gebrauchsanleitung zu finden.

Dem Kopfband extra Beachtung schenken

Das Kopfband sollte wöchentlich gereinigt werden und wenn ein Kopfpolster vorhanden ist, sollte dies mit gesäubert werden. Dazu wird das Kopfband abgespült und ausgewrungen und ebenfalls ohne Sonnenlicht an der Luft getrocknet. Im Sommer kann das Kopfband auch öfter gewaschen werden, da man hier häufiger zum Schwitzen neigt.

Gibt es auch bestimmte Reinigungstücher für die Schlafmaske?

Die Antwort ist Ja! Es gibt für die Maske auch bestimmte Reinigungstücher. ResMed bietet zum Beispiel an. Diese kann man nicht nur für das Reinigen der Maske an sich verwenden, sondern auch für das CPAP bzw. Sauerstoffgerät. Die Inhaltsstoffe sind natürlich, bestehen größtenteils aus Aloe Vera und das Tuch an sich besteht hauptsächlich aus Baumwolle. Auch für empfindliche Haut sind die Tücher geeignet, denn sie sind parfümfrei, ohne Alkohol und Latex. Die Tücher werden in eine Spenderbox geliefert und enthalten 62 Reinigungstücher. Alternativ gibt es auch eine Reisegröße. In dieser befinden sich 14 Tücher. Die Tücher kommen versiegelt bei dir zuhause an, um eine hygienische Reinigung zu garantieren. Die Versieglungsfolie muss nun entfernt werden und das erste Tuch kann aus der Packung entfernt werden. Hierbei ist es wichtig, anschließend die Box wieder mit dem Deckel zu verschließen, damit die Box nicht austrocknet. Ein Reinigungstuch sollte auch nur einmal verwendet werden. Es gibt auch Reinigungstücher, die nach Zitronen duften, diese sind allerdings nicht parfümfrei. Auch Amazon bietet eine große Auswahl an Reinigungstüchern für die CPAP Maske.

Druckstelle an der Nase und Reizung der Haut: Was tun bei Nebenwirkungen?

Schon vorher eine empfindliche Haut berücksichtigen

Druckstelle an der Nase und Reizung der Haut: Was tun bei Nebenwirkungen?Viele Patienten leben beschwerdefrei mit der CPAP Maske aus dem Test. Jedoch gibt es auch Patienten, gerade die mit empfindlicher Haut, die zu Rötungen und Druckstellen neigen. Ein wichtiger Tipp um diese schon vorweg zu verhindern: Full-Face Masken sorgen oft für Druckstellen am Nasenbein, aber auch für Rötungen. Wer schon Erfahrung mit solchen gemacht hat oder schon weiß, dass die eigene Haut anspruchsvoller sein kann, als andere, der sollte zu Nasenmasken oder Minimal-Kontakt-Masken greifen. Denn wie der Name schon sagt, verhindern diese einen großen Kontakt mit der Haut.

Was tun bei Allergien und Reizungen?

Weitere Ursachen können zum Beipsiel eine Allergie sein. Die meisten Masken aus unserem CPAP Masken Test bestehen aus Silikon, ob das der Grund für die Nebenwirkungen ist, solltest du mit deinem Arzt abklären. Auch eine ungenügend gereinigte Maske kann für ungewollte Rötungen und Hautirritationen sorgen. Die Maske sollte auf jeden Fall täglich gereinigt werden, denn Schweiß und sonstige äußere Einflüsse könne Ursache für Nebenwirkungen sein. Ein anderes Problem sind Druckstellen an der Nase. Diese liegen meist der falschen Maskengröße zugrunde. Informiere dich daher vorher genau,für welche Kopfgröße deine Maske geeignet ist. Du kannst deinen Kopf auch selbst messen oder du lässt dich von deinem Händler des Vertrauens beraten. Diese muss die Maske für dich auch richtig einstellen. Oft ist das Kopfband auch ein Problem, denn es drückt die Maske eng auf das Gesicht, was zu schmerzen und ungeplanten Druckstellen führt. Abhilfe können auch Nasenpolster schaffen. Diese kann man sich wie eine Geleinlage im Schuh vorstellen, nur eben für die Nase. Das Nasenpolster wird auf die Nase gelegt, meist bestehen diese aus einem weichen Silikon und haften sehr gut. Sie halten die CPAP Maske davon ab, auf das Nasenbein zu drücken. Auch Hautreizungen kann damit vorgebeugt werden. Die Nasenpolster gibt es wie die CPAP Masken in verschiedenen Größen.

Varianten: Vor- und Nachteile aller Modelle

Mann mit CPAP-Maske

Varianten

Von der CPAP Maske gibt es drei verschiedene Arten: Die Full-Face-Masle, die Nasenpolstermaske und die normale Nasenmaske. Wer welche nutzen sollte, erläutern wir dir jetzt.

Die Full-Face-Maske

Bei der Full-Face-Maske wird die Nase und der Mund mit einer ovalen Maske vollständig bedeckt. Für Menschen, die durch den Mund atmen während der Nacht, ist diese Variante die beste Option. Denn nur so kann die CPAP Maske ihren Zweck erfüllen. Der Vorteil dieser Maske ist also, dass beide Gesichtsbereiche abgedeckt werden. Auch gut, ist dass man die meisten Ventile an der Nase um 360 Grad drehen kann, so wird ein optimaler Schlafkomfort gewährt. Der Nachteil der Masken ist aber oft eine Druckstelle an der Nase. Auch klagen viele Patienten über ein beklemmendes Gefühl beim Tragen der Maske.

Die Nasenpolstermaske

Diese Variante hat einen deutlich kleineren Einsatzbereich im Gesicht als die Full-Face-Maske, es wird nämlich nur die Nase bedeckt. Dadurch hat man zum einen mehr Bewegungsfreiheit, zum anderen aber auch die Chance von vornherein Hautirritationen zu verhindern. Diese Maske ist allerdings nur geeignet, wenn man in der Nacht durch die Nase atmet. Durch die Polsterung ist diese Maske allerdings auch die mit dem höchsten Tragekomfort. Und aufgrund ihrer vergleichsweise minimalistischen Größe eignet sich diese Option am besten für Bartträger, Brillenträger und auch für Bauch-bzw. Seitenschläfer. Diese Maske kann gena wie die Full-Face-Maske bei mittleren bis schweren Schlafpnoe-Erkrankungen genutzt werden. Allerdings muss man nun mal durch die Nase atmen.

Nasenmaske

Die „normale“ Nasenmaske umfasst die Nase und hat wie die Nasenpolstermaske einen kleineren Einsatzbereich, dadurch sind sie leichter und kleiner als Full-Face-Masken. Der Vorteil im Gegensatz zur Nasenpolsterung ist, dass ein größerer Bereich abgedeckt wird. Wie die Nasenpolstermaske bietet das Tragen ein klares Blickfeld. Diese Masken sind allerdings nur für Menschen geeignet, die durch die Nase atmen.

Fazit

Insgesamt bietet jede Variante seine eigenen Vor-und Nachteil. Diese sind allerdings nur Empfehlungen bem Kauf einer Maske und müssen kein Kaufkriterium sein. Man muss für sich selbst entscheide, mit welcher Variante man am besten klarkommt. Patienten, die durch den Mund atmen sollten im Regelfall aber zu einer Full-Face-Maske tendieren, da die Therapie sonst ihren Sinn und Zweck verfehlt. Es ist jedoch wichtig zu sagen, dass alle der drei Variante maßgeblich zu deinem Wohlbefinden beitragen, wenn du unter einer Schlafapnoe leidest und das ist die Hauptsache.

Produkt Guide: Wichtige Kaufkriterien im CPAP Maske Test

So wird die CPAP-Therapie bequem

Mann mit CPAP-Maske

Das Material

Beim Kauf einer CPAP Maske Test solltest du bei einer empfindlichen Haut auf das Material achtgeben. Silikon kann ein Auslöser für Irritationen der Haut sein. Alternativ gibt es die Masken aus unserem Test, die aus Kieselgel bestehen. Dieses ist ebenfalls besonders flexibel, kann aber für Menschen mit einer Silikon Allergie von großem Vorteil sein.

Das Kopfband

Bestehst du auf eine ruhigen und vor allem bequemen Schlaf, solltest du auf Kopfbänder aus Kunststoff oder anderen harten Materialien verzichten. Hier eignen sich dehnbare Bänder besser. Vor allem, wenn man einen großen Kopf hat, ist die Gefahr von Druckstellen nicht so hoch.

Die Komptabilität

Deine neue CPAP Maske sollte natürlich auch auf dein Beatmungsgerät passen. Achte beim Kauf also auf ein genormtes Ventil, das auch auf die dafür vorgesehene Maschine passt. Andernfalls kannst du natürlich auch überprüfen, ob der Schlauch von der Größe auf die jeweilige Maschine passt, sollte diese nicht genormt sein.

Das Tragegefühl

Bevor eine CPAP Maske des Tests gekauft wird, solltest du verschiedenen Varianten aufprobieren, um zu gucken, welche die bequemste für dich selbst ist. Und vor allem solltest du deine Kopfgröße abmessen und die passende Größe auswählen, um Druckstellen zu vermeiden. Dann solltet deine Schlafposition auch eine Rolle spielen. Eine Full-Face-Maske ist viel größer als eine Nasenmaske und kann deswegen einfacher verrutschen, falls du Bauch- oder Seitenschläfer sein solltest. Auch Angststörungen können die Wahl beeinflussen und sollte auf jeden Fall nicht vernachlässigt werden

Leiser Betrieb

Die meisten CPAP Atemgeräte sind in der Benutzung sehr laut, da ja ein Luftstrom aus Sauerstoff hergestellt wird. Wen ein lautes Gerät also sehr stört, sollte auf jeden Fall auf die Dezibelanzahl bei der Benutzung geachtet werden. Wer mit Ohropax schlafen kann, kann die Lautstärke auch mit diesen in den Ohren testen.

Drumherum: Wissenswertes zum CPAP Maske Test

Mann mit CPAP-Maske

Nice to know

Zu Zeiten einer globalen Pandemie kommen viele Fragen bezüglich der Nutzung während und auch mit einer Covid-19-Krankung auf. Man ist sich unsicher, ob man die CPAP Maske weiterhin benutzen darf und vor allem was man mit ihr macht, wenn man die Erkrankung überwunden hat. Hier werden wir also zum Schluss die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantworten, damit du dich während deiner Therapie wieder sicher fühlst.

Nutzung bei Corona

Die wohl wichtigste Frage ist meist: Kann ich die Maske weiterhin nutzen, auch wenn ich positiv getestet wurde? Die Antwortet lautet Ja! Eine Coronaviruserkrankung ändert nichts an der CPAP-Therapie. Denn die Maske an sich trägst du ja aufgrund der Schlafapnoe. Der Kauf einer Beatmungsmaschine extra für eine Covid-Erkrankung macht jedoch wenig sind. Wenn Atembeschwerden als Nebenwirkung auftreten, sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden. Ein Beatmungsgerät für den privaten Gebrauch kann zudem nur mit der Verordnung eines Arztes einhergehen. Die Beatmungsgeräte für die Therapie einer Schlafapnoe sind zudem nicht die gleichen wie die für eine Beatmung bei einer Covid-Erkrankung. Hierbei schwellen nämlich die Atemwege zu, weshalb der Patient nicht eigenständig atmen kann. Nach einer Covid-Erkrankung kann das CPAP Gerät weiterhin genutzt werden, muss allerdings durch entsprechendes Fachpersonal auf jeden Fall vor der weiteren Benutzung desinfiziert werden. Sie sollten ihr CPAP Gerät niemals an eine andere Person weitergeben. Wenn ein Mitbewohner Schwierigkeiten beim Atmen bekommt, verständige den Notruf und behandle ihn auf keinen Fall selbst zuhause.

Ein Schritt in die richtige Richtung: CPAP Therapie bei Covid-Erkrankten

Im vorletzten Jahr wurde eine Studie gestartet, bei der Patienten mit einer CPAP-Therapie behandelt wurden, anstatt mit einer herkömmlichen High-Flow-Therapie. Hierbei wird lediglich Sauerstoff an den Patienten mithilfe einer Nasensonde abgegeben. Nun liegen die Ergebnisse vor: Viele Patienten leiden während Covid-Erkrankung an einem Sauerstoffmangel, der aus einer Pneumonie hervorgeht. Diese wird in den meisten Fällen mit einer Sauerstoffabgabe behandelt. Damit soll eine Beatmung mit einer Herz-Lungen-Maschine vermeiden werden. Die Studie „RECOVERY RS“, die vom dem National Institute for Health Research gesponsert wurde im April 2020 ins Leben gerufen und wurde seitdem in 48 Kliniken in Großbritannien an 1.272 Covid Patienten mit beschränkter Lungenfunktion getestet. Die CPAP Therapie, also die Behandlung mit einer engen anliegenden Maske, die Mund und Nase einnimmt, versorgte die Patienten mit einem Luftstrom aus Sauerstoff. Dabei wurden im Vergleich zu einer Sauerstofftherapie, bei der man mit einer Nasensonde mit einem Gemisch aus Luft und Sauerstoff versorgt wird, ein größerer Erfolg erzielt. 33,4 Prozent der Probanden mussten nach der Therapie an eine Beatmungsmaschine angeschlossen werden, während es bei der herkömmlichen Methode 41,3 Prozent waren. Ebenfalls war die Sterberate um knapp 3 Prozent gesunken. Das ist zwar nicht besonders signifikant, aber ein klarer Gesichtspunkt für die CPAP Therapie gegenüber der Sauerstofftherapie.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen