Contact us
My Cart
 0,00

Matratze für Bauchschläfer

Bauchschläferin liegt auf Matratze
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Eine bequeme Matratze für Bauchschläfer zu finden ist gar nicht so einfach. In unserem Test zeigen wir dir, worauf du achten solltest.

Überblick: Das ist wichtig bei einer Matratze für Bauchschläfer

Bauchschläferin liegt im Pyjama auf Matratze
©iStock.com/Deagreez

Bist du Bauchschläfer?

Einmal auf die Seite gedreht und schon ist man im Land der Träume? Da du auf diesen Artikel geklickt hast, wohl eher nicht. Vermutlich bist du ein Bauchschläfer und damit in der Minderheit: Nur etwa 13% aller Deutschen verbringen den längsten Teil der Nacht in Bauchlage. Du liegst im Schlaf wahrscheinlich am liebsten ganz flach ausgestreckt oder mit leicht angewinkelten Armen. Wie ein Seestern eben. Oder du schläfst halb auf die Seite gerollt und umklammerst dabei vielleicht noch deine Decke oder ein Kissen. Manche Bauchschläfer kuscheln sich ins Kopfkissen, andere schlafen lieber ganz ohne. Hin und wieder drehen sie sich im Schlaf auf die Seite, aber auf dem Rücken liegen sie fast nie. Egal, wo du dich jetzt wiedergefunden hast: Damit du bequem liegen kannst, gibt es passende Matratzen für Bauchschläfer. Wir zeigen dir, welche die Besten sind.

Solltest du auf dem Bauch schlafen?

Auf dem Bauch schlafen hat generell einen schlechten Ruf, weil du den Kopf stark zur Seite drehen musst, um zu atmen. Das führt dazu, dass du deine Wirbelsäule sowie Muskeln und Sehnen stärker belastest. Auch andere Schlafprobleme, Verspannungen und Schmerzen werden häufig mit der Bauchlage in Verbindung gebracht. Es kann sein, dass dir diese Beschwerden zunächst nicht auffallen. Sie führen aber dazu, dass zu dich im Schlaf nicht genügend erholen kannst und beim Aufwachen das Gefühl hast, du hättest die Nacht durchgefeiert. Deswegen ist es besonders wichtig, die richtige Matratze zu finden, auf der du bequem auf dem Bauch schlafen kannst.

Schläfst du gut?

Mit Nackenschmerzen oder Verspannungen aufzuwachen ist kein schönes Gefühl. Vielleicht bist du sogar noch erschöpfter als vor dem Zubettgehen. Einige Bauchschläfer klagen außerdem über Atemprobleme. Der Grund ist meistens, dass sie ihre Arme zusätzlich unter das Kopfkissen schieben und beim Schlafen in ihre Armbeuge atmen. Beim Einatmen ist die Luft dann CO2-haltiger, sodass der Körper weniger Sauerstoff bekommt. Das kann sich sogar so anfühlen, als würdest du ersticken und trägt natürlich nicht zu einem erholsamen Schlaf bei.

Die richtige Schlafposition

Um diese Probleme aus dem Weg zu räumen und entspannt schlafen zu können, ist die richtige Schlafposition wichtig. Deine Wirbelsäule sollte stabil liegen und entspannt sein. So verhinderst du, dass Gelenke verdreht und dadurch überbeansprucht werden und dass sich deine Muskeln verkrampfen. Außerdem sollte dein Gesicht nicht zu tief in die Matratze oder das Kopfkissen einsinken, damit du frei atmen kannst und nicht etwa aufwachst, weil du nach Luft schnappen musst.

Finde die beste Matratze für dich

Damit du entspannt einschlafen und erholt wieder aufwachen kannst, brauchst du eine passende Matratze. Wie schon gesagt, schlafen aber gar nicht so viele Menschen auf dem Bauch, weshalb es auch wenige Matratzenmodelle gibt, auf denen du dich gemütlich ausstrecken kannst. Um dir die Suche nach der besten Matratze für Bauchschläfer zu erleichtern, haben wir eine Liste von geeigneten Modellen zusammengestellt und zeigen dir, welche Merkmale deine perfekte Matratze haben sollte.

Unser Test: Welche Matratze für Bauchschläfer ist die Richtige?

Bauchschläfer liegt auf Matratze
©iStock.com/Deagreez
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Schlummerparadies® hochwertige Matratze 7-Zonen HR-Kaltschaummatratze -... Schlummerparadies® hochwertige Matratze 7-Zonen HR-Kaltschaummatratze -... Aktuell keine Bewertungen 139,00 EUR
2 EMMA One Matratze TESTSIEGER Stiftung Warentest 10/2019 - Liegegefühl Hart... EMMA One Matratze TESTSIEGER Stiftung Warentest 10/2019 - Liegegefühl Hart... Aktuell keine Bewertungen 199,00 EUR
3 Marcapiuma Matratze 140x200 cm Viscoschaum Sunrise Plus Weiß Höhe 20 cm H3... Marcapiuma Matratze 140x200 cm Viscoschaum Sunrise Plus Weiß Höhe 20 cm H3... Aktuell keine Bewertungen 272,99 EUR
4 Avenco Matratze 100x200, Premium Höhe 25cm 5-Zonen... Avenco Matratze 100x200, Premium Höhe 25cm 5-Zonen... Aktuell keine Bewertungen 179,00 EUR
5 Ravensberger Matratzen® Ergo-Natura® 100 Latexmatratze mit Premium... Ravensberger Matratzen® Ergo-Natura® 100 Latexmatratze mit Premium... Aktuell keine Bewertungen
6 Hilding Sweden Komfortschaum (RG32) Mittelfeste 7-Zonen Matratze für Alle... Hilding Sweden Komfortschaum (RG32) Mittelfeste 7-Zonen Matratze für Alle... Aktuell keine Bewertungen
7 Marcapiuma - Matratze Memory 80x220 Höhe 25 cm - Sunshine - Orthopädische... Marcapiuma - Matratze Memory 80x220 Höhe 25 cm - Sunshine - Orthopädische... Aktuell keine Bewertungen 328,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Schlummerparadies® Optima Klassik

  • echter HR Kaltschaum
  • bis 10 Jahre Garantie
  • schadstoffgeprüft
  • 7-Zonen-System

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die optimale Matratze bei Rückenschmerzen

Die Optima Klassik-Kaltschaummatratze von Schlummerparadies passt sich dank ihrer Aufteilung in 7 Zonen optimal an deinen Körper an. Dadurch verhindert sie Durchblutungsstörungen und Rückenschmerzen und lässt dich ungestört schlafen. Damit du dich zu jeder Jahreszeit wohlfühlst, reguliert die Matratze außerdem deine Temperatur. Feuchtigkeit wird durch Isopen-Poren im Matratzenschaum abtransportiert und deine Haut kann problemlos atmen. Zusätzlich enthält der Doppeltuchbezug ein Klima-Vlies, welches deine Körperwärme speichert, sodass du in kalten Nächten nicht frierst.

Technische Details

Der flexible und gleichzeitig widerstandsfähige (highly resilient) Kern aus Kaltschaum sorgt dafür, dass du als Bauchschläfer bequem liegen kannst. Durch das 7-Zonen-System ist die Matratze punktelastisch für jeden Teil deines Körpers. Der 2D-Wellenschnitt des Kaltschaum sorgt zusätzlich dafür, dass dein Rücken entlastet wird. Du kannst je nach Körpergewicht zwischen den Härtegraden 2 (bis 80 kg) und 3 (80 bis 100 kg) wählen. Der Doppeltuchbezug ist atmungsaktiv und bei 60⁰C waschbar. Die Matratze ist durch den TÜV Rheinland schadstoffgeprüft. Zudem garantiert dir das Öko-Tex-Zertifikat, dass die Optima Klassik auch für sensible Personen wie Babies oder Allergiker geeignet ist. Diese Matratze kommt mit 10 Jahren Garantie und ist hergestellt in Deutschland, weshalb die Härtegradeinteilungen auf hierzulande typische Körpergröße und Gewicht abgestimmt sind. Die Matratze ist in allen gängigen Größen erhältlich. Mit einer Höhe von 16 bis 19 cm passt sie zu den verschiedensten Bettmodellen.

Kundenmeinungen

Viele Kunden freuen sich über die Bequemlichkeit. Die Optima Klassik-Matratze ist gerade bei Rückenbeschwerden optimal. Sie ist hochwertig verarbeitet und verhindert Schwitzen, da sie atmungsaktiv ist. Auch nach längerer Nutzung behält die Matratze ihre Stabilität und es bilden sich keine Mulden. Dank ihres geringen Eigengewichts lässt sich die Matratze leicht bewegen und daher auch leicht reinigen. Einige Kunden bemerken beim Auspacken zwar einen stärkeren Geruch, der allerdings nach etwa vier Wochen verfliegt. Der Preis ist verglichen mit der Qualität eher günstig. Zu beachten ist, dass die Matratze etwas härter ist als erwartet. Bei einem Gewicht knapp über 80kg und Schulter- oder Rückenproblemen solltest du deshalb ebenfalls den Härtegrad 2 wählen.

  • Sehr bequem bei Rückenproblemen
  • Pflegeleicht durch hochwertiges Material
  • vergleichsweise günstig
  • geringes Eigengewicht
  • Geruch in den ersten Wochen
  • etwas härter als erwartet
Sieger Stiftung Warentest

EMMA One

  • Sieger der Stiftung Warentest 10/2019
  • 7-Zonen-Visco-Schaum
  • atmungsaktiv

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die beste Matratze 2019

Die Matratze EMMA One entlastet durch ihr 7-Zonen-System die Wirbelsäule optimal und sorgt für einen gesunden Schlaf. Sie überzeugt mit einer stabilen Form. Außerdem ist sie besonders atmungsaktiv und transportiert Feuchtigkeit schnell vom Körper weg. Ein weiteres Plus ist, dass du die Matratze für 100 Tage selbst ausprobieren kannst um zu schauen, ob sie zu dir passt.

Technische Details

Der viskoelastische Schaum passt sich besonders in der Schultergegend dem Körper an und beugt so einer Fehlhaltung beim Schlafen vor. Der Bezug besteht aus Airgocell-Schaum mit offenen Poren, die für optimale Belüftung sorgen, sodass du weniger schwitzt. Außerdem ist er besonders leicht und lässt so deine Haut atmen. Wegen ihrer guten Qualität behält die Matratze auch bei regelmäßiger Nutzung lange ihre Form. Du kannst zwischen den Härtegraden Medium und Hart (h3 und h4) wählen. Die Matratze kann mit einer Länge von 200cm und in allen gängigen Breiten bestellt werden.

Kundenmeinungen

Am Besten gefällt den Kunden, dass sich die Matratze Emma One so gut an den Körper anpasst. Dadurch können sie entspannt durchschlafen und starten voller Energie in den Tag. Auch bei starken körperlichen Beschwerden, Muskel- und Gelenkerkrankungen können sie sich mit dieser Matratze erholen. Dank der guten Qualität behält sie auch bei regelmäßigem Gebrauch ihre Form und es bleiben beim Aufstehen keine Mulden zurück. Nach dem Auspacken ist die Matratze in kürzester Zeit einsatzbereit. Auch nach längerer Benutzung sind die Kunden von der Qualität überzeugt. Nur für einige Wenige war die Emma One härter, als sie erwartet hätten.

  • gute Qualität
  • passt sich gut dem Körper an
  • sehr langlebig
  • Für Einige zu hart
Für Allergiker

Marcapiuma Sunrise Plus

  • 7 Zonen Relax
  • allergikergeeignet
  • antibakterieller Bezug mit Silberpartikeln
  • Bio Memory Foam

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Bestens geeignet für Allergiker

Als Allergiker musst du beim Matratzenkauf besonders aufmerksam sein. Schließlich ist dein Gesicht der Matratze näher, wenn du auf dem Bauch liegst. Die orthopädische Matratze von Marcapiuma ist durch den abnehmbaren Doppeltuch-Bezug leicht zu reinigen. Außerdem enthält der Bezug Silberpartikel, die eine antibakterielle Wirkung haben. Damit ist diese Matratze für Allergiker besonders gut geeignet. Der Memory Foam in Bioqualität reagiert auf deine Körperwärme. Er passt sich dir an, ermöglicht eine gute Durchblutung und angenehmen Schlaf.

Technische Details

Die Matratze besteht aus einem 7-Zonen Memory Foam für einen bequemen Schlaf und darunter einer Schicht Waterfoam, einem Polyurethan-Schaumstoff, welcher der Matratze Stabilität verleiht. Der Bezug ist waschbar bis 60⁰C. Seine Kunstfaser und die Silberbeschichtung verhindern Schwitzen und lassen dich freier atmen. Die Matratze Sunrise Plus ist schadstoffgeprüft und der Bezug allergikergetestet. Der Matratze ist im Härtegrad h3 erhältlich, was dem markeneigenen Härtegrad 7/10 für den Memory Foam und 8/10 für den Waterfoam entspricht. Der Waterfoam ist besonders widerstandsfähig und sollte vor allem im Sommer genutzt werden. Die Marcapiuma Sunrise Plus gibt es in den unterschiedlichsten Größen von 80x190 cm bis 180x220 cm. Mit einer Höhe von 20 cm passt sie in gängige Bettgestelle. Die Matratze wird mit einer 10-jährigen Garantie ausgeliefert.

Kundenmeinungen

Kunden bewerten vor allem die Qualität der Matratze positiv. Die Sunrise Plus von Marcapiuma ist bei einem Körpergewicht um die 70 kg sehr bequem und mindert Rückenschmerzen. Dadurch schläfst du enspannt und wachst erholt auf. Sie lässt sich gut waschen, was Hausstaubmilben verringert. Den Preis bewerten sie im Vergleich mit der Qualität als angemessen. Allerdings bemerken Kunden, dass diese Matratze für schwerere Personen weniger geeignet zu sein scheint, obwohl sie für bis zu 130 kg ausgelegt ist. Außerdem passt sich der Memory Foam nicht immer so gut an wie erwartet.

  • gute Qualität
  • allergikerfreundlich, da leicht zu reinigen
  • sehr bequem bei Rückenproblemen
  • gutes Preis – Leistungs – Verhältnis
  • für schwere Personen weniger geeignet
  • Memory Foam könnte sich besser anpassen
Mit Taschenfederkern

Avenco Premium

  • 5-Zonen-Taschenfederkern
  • fängt Bewegungen ab
  • reguliert die Temperatur

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ruhig schlafen für Paare

Dein Partner dreht sich im Schlaf und du wachst ständig auf? Die Hersteller der Avenco Premium kennen dieses Problem. Deshalb verfügt diese Matratze über einzeln umhüllte Federn, welche die Bewegungen abfangen. So kannst du ungestört schlafen. Der Memory Foam aus Gel ist umweltfreundlich zertifiziert, sodass du dir keine Gedanken, darüber machen musst, ob du im Schlaf ungesunde Dämpfe einatmest. Auch von Rückenschmerzen kannst du dich dank der 5-Zonen-Taschenfedern verabschieden, deren Härtegrad individuell auf die Zonen deines Körpers abgestimmt sind. Egal, ob du eine Matratze für dein Boxspringbett, ein traditionelles Gestell oder irgendein anderes Bett suchst: Diese Matratze passt überall!

Technische Details

Die Matratze besteht aus einem Taschenfederkern mit 3 Schichten Schaum, Komfort- und Gel-Schaum sowie einem flexiblen Obergewebe. Die Taschenfedern sind in 5 Zonen individuell auf die jeweiligen Körperbereiche abgestimmt und sorgen so dafür, dass sich deine Wirbelsäule entspannen kann. Der Gel-Schaum mit seinen offenen Zellen reguliert die Temperatur der Matratze optimal, sodass du weder im Sommer schwitzt noch im Winter frieren musst. Außerdem passt er sich deinem Körper an und ist somit sowohl für Bauch-, als auch für Seitenschläfer bestens geeignet.

In Kombination mit den üblichen inneren Taschenfedern lässt dich die Avenco Premium-Matratze somit optimal zur Ruhe kommen. Durch die atmungsaktiven Schichten will der Hersteller verhindern, dass sich Staub und Milben ansammeln. Allerdings gibt es keine Angaben dazu, ob einzelne Teile gewaschen werden können. Die Matratze ist in einer Länge von 200 cm und einer Breite von 80 bis 120 cm erhältlich. Du kannst die Avenco Premium für 100 Nächte testen und der Hersteller gewährt dir eine Garantie von 10 Jahren.

Kundenmeinungen

Die Matratze von Avenco gefällt Kunden vor allem wegen ihrer außergewöhnlichen Höhe von ca. 25 cm, welche gerade älteren Menschen oder Leuten mit Rückenbeschwerden das Aufstehen erheblich erleichtert. Auch Menschen mit mehr Körpergewicht empfinden die Matratze als stabil und sehr bequem. Das Gewicht wird durch die Zoneneinteilung gut aufgeteilt und der Rücken beim Liegen entlastet.

Man gewöhnt sich schnell an das Liegegefühl. Auch die Taschenfedern im Innern sorgen für einen entspannten Rücken und weniger Schmerzen. Durch ihre mittelharte bis harte Beschaffenheit ist die Avenco Premium ein idealer Kandidat in der Kategorie “Matratze für Bauchschläfer”. Außerdem ist die Matratze nach der Lieferung recht schnell einsatzbereit, da sie keine unangenehmen Gerüche absondert. Bemängelt wird lediglich das Gewicht, welches sich beim Auspacken und Bewegen der Matratze bemerkbar macht.

  • leichtes Aufstehen
  • etwas härter durch Taschenfedern
  • mindert Rückenprobleme
  • keine unangenehmen Gerüche
  • Gewicht
Die Bio-Matratze

Ergo-Natura® Latexmatratze

  • zu 100% aus Naturkatuschuk
  • atmungsaktiv
  • 7-Zonen-System

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eine Matratze aus Naturlatex

Wenn du auf dem Bauch schläfst, ist eine Matratze aus natürlichen Materialien für dich am Besten. Die Ergo-Natura® ist in ihrem Bereich der Vorreiter: Sie besteht zu 100 % aus Naturlatex und ist ökologisch zertifiziert, sodass du dir keine Sorgen darüber machen musst, beim Schlafen Schadstoffe einzuatmen. Der Naturkautschuk ist von sich aus sehr elastisch und ermöglicht es dir, bequem auf dem Bauch zu schlafen, da dein Becken tiefer absinken kann und deine Wirbelsäule entspannt wird. Als orthopädische Matratze unterstützt sie dich auch bei Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule

Technische Details

Der Kern der Ergo-Natura® Latexmatratze unterstützt deinen Rücken durch eine 7-Zonen-Stiftlatex-Kernkonstruktion und lässt dich entspannt und schmerzlos schlafen. Dadurch bietet sie deinem Rücken eine punktelastische Unterlage, die genau auf dein Gewicht abgestimmt ist. Die Wirbelsäule wird gestreckt und entkrampft und du kannst auch in Bauchlage eine gesunde Schlafposition einnehmen. So schafft die Matratze auch bei Durchblutungsstörungen Abhilfe.

Dank Öko-Text-Zertifizierung musst du dir auch keine Gedanken um Schadstoffe machen, denn die Matratze ist auch für Babies zugelassen. Der Hersteller gewährt eine Garantie von 10 Jahren und verspricht langjährige Qualität. Die Oberfläche ist besonders hautfreundlich. Der Bezug kann bei bis zu 60⁰C gewaschen werden, was die Ausbreitung von Bakterien und Milben verhindert. Wenn er gereinigt werden soll, kannst du ihn ohne Probleme entfernen. Außerdem kontrolliert der Bezug aus Baumwolle und Lyocell Feuchtigkeit und Temperatur und lässt durch vertikale Airstream-Belüftung deine Haut auf natürliche Weise atmen.

Je nach Gewicht solltest du eine Matratze mit dem Härtegrad h2 (bis 80 kg) oder h3 (80 bis 120 kg) bestellen. Mit einer Höhe von insgesamt 21 cm ist sie ein etwas höheres Modell. Du erhältst die Ergo-Natura® Latexmatratze in den Größen zwischen 80x200 cm und 140x200 cm.

Kundenmeinungen

Kunden freuen sich vor besonders über die gute Qualität des Matratzenkerns. Dieser passt sich dem Körper optimal an und kommt nach dem Aufstehen auch wieder in seine ursprüngliche Form zurück. Sie liegen auch bei körperlichen Beschwerden bequem und können dadurch im Schlaf entspannen. Die Matratze passt sich dem Körper gut an und verhindert so in verschiedenen Schlafpositionen Durchblutungsstörungen.

Außerdem reguliert die Ergo-Natura® Latexmatratze Temperatur und Feuchtigkeit optimal. Der Härtegrad h3 hat für die Kunden eine angenehme Festigkeit. Der Geruch ist auch direkt nach dem Auspacken nicht zu intensiv. Dafür, dass der Matratzenkern komplett aus Naturlatex besteht, ist der Preis recht günstig. Einziger Nachteil: Die Matratze ist relativ schwer und lässt sich daher nicht so leicht bewegen.

  • hochwertiger Kern aus Naturlatex
  • auch bei Schmerzen bequem
  • gutes Memory-System
  • günstiger Preis in der Kategorie
  • Gewicht
Der Allrounder

Hilding Sweden Komfortschaummatratze

  • Kern aus Spezialkaltschaum
  • gute Luftzirkulation
  • 7-Zonen-System

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Perfekt für jede Schlafposition

Diese mittelfeste Matratze unterstützt die Wirbelsäule beim Liegen auf dem Bauch optimal. Weil sie sich dem Körper flexibel anpasst, ist sie aber auch für jeden anderen Schlaftyp geeignet. Der Bezug lässt sich je Jahreszeit nach wenden und transportiert Körperwärme ab oder speichert sie, sodass du weder überhitzt noch frierend aufwachen musst. Diese orthopädische Matratze ist in unterschiedlichen Härtegraden erhältlich und verhindert so Rückenprobleme.

Technische Details

Vor allem wenn du eine orthopädische Matratze suchst, solltest du die Hilding Sweden Matratze im Hinterkopf behalten. Der Komfort-Schaum in 7-Zonen verteilt dein Gewicht optimal über die Liegefläche und streckt deine Wirbelsäule. Um Liegemulden zu vermeiden kannst du sie regelmäßig wenden. Durch einen einzigen Kern aus geruchsfreiem Spezial-Kaltschaum kann deine Haut im Schlaf optimal atmen und du schwitzt weniger. Außerdem wurde durch diese Monoblock-Struktur kein Klebstoff verwendet, welcher Atembeschwerden hervorrufen könnte.

Der Bezug ist hypoallergen, bei 60⁰C waschbar und daher auch für Allergiker geeignet. Die Matratze ist in den Härtegraden h2 bis h4 erhältlich mit den Gewichtsabstufungen bis 80, bis 100 und bis 120 kg. Bei einer Länge von 200 cm kannst du die Hilding Sweden Matratze in einer Breite von 80 bis 200 cm bestellen.

Kundenmeinungen

Insgesamt sind die Kunden mit der Matratze zufrieden. Sie liegen sehr bequem und auch die Qualität lässt keine Wünsche offen. Selbst nach längerer Nutzung bilden sich keine Mulden, sondern der Schaum passt sich dem Körper flexibel an und kehrt in seine ursprüngliche Form zurück. Die Matratze ist etwas dicker als erwartet, was allerdings kein Nachteil ist. Positiv bewerten die Kunden außerdem, dass die Matratze nicht unangenehm riecht und so ein freies Atmen ermöglicht. Allerdings war die Matratze mit Härtegrad 4 für Einige wesentlich härter als erwartet, während Kunden mit einer h2-Matratze diese teilweise als zu weich fanden.

  • keine Liegemulden
  • passt sich flexibel an
  • kein strenger Geruch
  • Härtegrade nicht wie erwartet
Innovativ

Marcapiuma Sunshine

  • 9-Zonen-System
  • allergikergeeignet
  • atmungsaktive Schicht Softfeel

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Atmungsaktiver dank neuem Material

Diese orthopädische Matratze passt sich deinem Körper noch besser an: Statt einer Einteilung in 5 oder 7 Abschnitte hat sie sogar 9 Zonen, sodass sie deine Wirbelsäule noch genauer unterstützt. Neu an dieser Matratze ist, dass die obere Schicht aus Softfeel besteht, einem besonders atmungsaktiven Material. Deine Haut wird so im Schlaf mit ausreichend Sauerstoff versorgt, was die Durchblutung fördert. Praktisch für die Reinigung oder zum Wenden der Matratze sind außerdem die Schlaufen an der Seite, mit denen du die Matratze bequem greifen kannst. Der Bezug ist antibakteriell und daher besonders gut für Allergiker geeignet. Die Marcapiuma Sunshine ist insgesamt etwa 25 cm hoch, sodass du bequem aufstehen kannst.

Technische Details

Unter dem atmungsaktiven Softfeel befinden sich 6 cm Memory Foam, einem Visco-Schaum mit 9 Zonen, der auf deine Körperwärme reagiert und sich entsprechend anpasst. Darunter befinden sich 3 Schichten Waterfoam, welcher der Matratze Stabilität verleiht und besonders im mittleren Bereich verstärkt ist, sodass dein Becken nicht zu tief einsinkt. Mit dem Härtegrad 2 ist sie besonders für Bauchschläfer geeignet, die unter 80 kg wiegen.Auch wegen des Klebers zwischen den verschiedenen Schichten brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn die Hersteller haben auf höchste Qualität geachtet. So sind alle Materialien durch CertiPUR auf Schadstoffe geprüft und entsprechen dem Öko-Tex und dem ISO 9001 Standard. Der Bezug ist durch seine Silberbeschichtung antibakteriell und sehr widerstandsfähig. Der Reißverschluss verläuft rundum und ist als Air Plus-Band atmungsaktiv, sodass die Matratze von allen vier Seiten belüftet wird. Gleichzeitig verhindern die in den Bezug eingearbeiteten Kohlefasern, dass sich das Material statisch auflädt.

Wie andere Matratzen von Marcapiuma hat auch die Sunshine den Vorteil, dass sie in den unterschiedlichsten Maßen erhältlich ist und daher auch auf weniger typische Bettgestelle passt. Der Hersteller gibt dir auf diese Matratze 10 Jahre Garantie.

Kundenmeinungen

Kunden freuen sich besonders über die gute Qualität zu einem relativ günstigen Preis. Die Matratze ist sehr atmungsaktiv, sodass es beim Schlafen nicht zu warm wird. Kopf- und Rückenschmerzen verschwinden dank der Unterstützung der Wirbelsäule und Kunden finden, dass sie in allen Schlafpositionen bequem liegen können. Die Höhe der Matratze sorgt dafür, dass du besonders angenehm liegen kannst, allerdings brauchst du eventuell größere Spannbettlaken.

Einige bemerken, dass die Matratze auf der einen Seite etwas weicher ist als auf der anderen. So kannst du noch einmal zwischen zwei Optionen wählen. Auch die Vielfalt an Maßen, in denen die Marcapiuma Sunshine erhältlich ist, kommt einigen Käufern mit ungewöhnlichen Bettgestellmaßen sehr entgegen. Die Kommunikation mit dem Hersteller funktioniert ohne Probleme.

  • Höhe ist bequem
  • gutes Preis – Leistungs – Verhältnis
  • verschiedene Maße

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Bauchschläferin liegt auf Matratze
©iStock.com/g-stockstudio

Welchen Härtegrad sollte meine Matratze haben?

Faustregel für den Härtegrad

Wie du dir bestimmt denken kannst, zeigt der Härtegrad an, wie fest oder nachgiebig die Matratze ist. Das ist abhängig vom Material, aber auch von der Verarbeitung. Generell werden Härtegrade von h1 (weich) bis h5 (ultra hart) verwendet. Bei einer weichen Matratze sinkt dein Körper stärker ein, während eine harte Matratze deinem Körper mehr Widerstand bietet. Beim Kauf einer neuen Matratze solltest du unbedingt darauf achten, den passenden Härtegrad für dein Körpergewicht und deine Größe zu finden. Üblicherweise brauchen leichtere Personen eine eher weiche und schwerere Personen eine härtere Matratze.

Wie ein Holzbrett oder wie eine Wolke?

Bei einer zu harten Matratze können dein Kopf und dein Becken nicht genug absinken, was dazu führt, dass du auf dem Bauch im Hohlkreuz liegst. Eine zu weiche Matratze für Bauchschläfer ist aber auch nicht die richtige Wahl, denn dein Becken als schwererer Teil deines Körpers sinkt zu tief ein. Dein Kopf ist wesentlich leichter und bleibt damit zu weit oben. Dadurch verstärkt sich das Hohlkreuz sogar noch. Dein gesamter Körper gerät in Schieflage.

Finde die goldene Mitte

Wie so oft ist auch hier der Mittelweg eine gute Wahl: Eine mittelweiche bis eher harte Matratze für Bauchschläfer ist optimal. Bei den meisten Herstellern ist das Grad 2 oder 3. Welchen Härtegrad du genau wählen solltest, hängt aber auch mit deinem Körpergewicht zusammen. Als Orientierungswert gilt, dass eine Person unter 60 kg den Grad h1 wählen sollte, bei 60 – 80 kg h2, bei einem Gewicht von 80 – 100 kg h3 und darüber h4 oder h5. Allerdings gibt jeder Hersteller die Härtegrade ein wenig anders an und auch wegen der unterschiedlichen Materialien gibt es keine einheitliche Einteilung. Daher solltest du auch immer einen Blick auf die Gewichtsabstufungen des Herstellers werfen, um ganz sicher zu gehen.

Wie wird meine Wirbelsäule gestützt?

Wie bereits erwähnt, braucht dein Körper mal mehr und mal weniger Widerstand. So ist es wichtig, dass der Kopf auf einer eher harten Zone der Matratze liegt und nicht zu tief einsinkt, während die Matratze im Schulter- und Brustbereich etwas weicher sein sollte. Diese sogenannte Punktelastizität erreichen Hersteller, indem sie ihre Matratzen in Zonen unterteilen. Für dich als Bauchschläfer ist eine 7-Zonen-Elastizität optimal, da sie sich individuell an alle Teile deines Körpers anpasst.

Warum brauche ich eine Zonenmatratze?

Besonderheiten bei einer Matratze für Bauchschläfer

Wenn du in Bauchlage schläfst, muss sich deine Matratze besonders gut an das Gewicht deines Körpers anpassen. Die Matratze sollte zum Beispiel im Kopfbereich etwas weicher sein, damit du leichter einsinkst, aber nicht zu weich, da du sonst nicht frei atmen kannst. Dein schwereres Becken hingegen braucht mehr Widerstand und daher eine härtere Zone.

Die perfekte Matratze passt sich dir an

Die Matratze sollte so flexibel nachgeben oder Widerstand bieten, dass deine Wirbelsäule beim Liegen auf dem Bauch möglichst ausgestreckt und in der Länge nicht zu extrem gedreht ist. Das erreichst du mit einer Matratze, die in mehrere, möglichst genaue Zonen aufgeteilt ist, die je nach Körperregion mehr oder weniger stark nachgeben. Am besten wählst du eine Matratze, die mindestens 5, besser aber noch 7 Zonen aufweist. So kann sie sich flexibel an deinen Körper anpassen. Die meisten Matratzen für Bauchschläfer bestehen deshalb eine Schicht Memory Foam, welcher sich ganz individuell nach deinem Körper formt und in seinen Anfangszustand zurückkehrt, sobald du aufstehst. Gleichzeitig gibt eine Zonenmatratze dir Stabilität, sodass deine Muskeln entspannen können und du nicht mit Verkrampfungen aufwachst.

Lohnt sich eine günstige Matratze?

Der Preis für deine Matratze hängt stark von dem Material ab, das du wählst. Eine Kaltschaummatratze kann daher um Einiges günstiger sein als eine Latexmatratze, obwohl die Qualität ähnlich ist. Wenn du die Preise von Matratzen vergleichst, dann wähle Modelle, die aus dem gleichen Material bestehen.

Allerdings gilt bei Matratzen ganz besonders: Wer billig kauft, kauft zweimal. Denk daran, dass du für die nächsten 10 Jahre jede Nacht mehrere Stunden auf der Matratze liegen wirst. Daher solltest du auf jeden Fall mehr Wert auf Qualität legen als auf den Preis.

Ob eine günstige Matratze deshalb gleich schlecht ist, kann man aber nicht so allgemein sagen. Genau deshalb ist es sehr wichtig, dass du die Matratze ausgiebig testest. Denn in erster Linie ist es wichtig, dass sie zu dir passt.

Produkt Guide: Achte darauf bei deiner Matratze für Bauchschläfer

Bauchschläferin liegt auf Matratze
©iStock.com/g-stockstudio

Material

Vor allem wenn du Atemprobleme hast, musst du bei der Matratzenwahl aufpassen. Als Bauchschläfer bist du deiner Matratze besonders nah und atmest Staub und auch sonst alles ein, was aus ihr heraustritt. Aus diesem Grund sollte deine Matratze aus einem schadstofffreien Materialien bestehen, damit du keine ungesunden Dämpfe inhalierst.

Biologische Materialien

Am besten wählst du eine Matratze aus Naturmaterialien. Hier bietet sich beispielsweise eine Naturlatex-Matratze an. Das Material ist qualitativ besonders hochwertig, sodass du es dir viele Jahre lang auf dieser Matratze bequem machen kannst. Außerdem ist Latex besonders punktelastisch, reagiert also sehr individuell auf die unterschiedlichen Zonen deines Körpers. Besonders wenn du allergisch auf biologische Produkte wie Gräser reagierst, ist dieses Material für dich eine gute Wahl. Aber auch Bio-Kaltschaum kann eine Alternative für Allergiker sein.

Kaltschaum mit Duft

Kaltschaum ist das Material, welches du am häufigsten in einer Matratze finden wirst. Es hat den Vorteil, dass es sich deinem Körper in Bauchlage besonders gut anpasst. Außerdem hat ist Kaltschaum durch seine groben und unregelmäßig verteilten Poren besonders atmungsaktiv und reguliert dadurch deine Körpertemperatur beim Schlafen. Auch hier empfehlen wir dir ein Bio-Produkt. So kannst du sicher sein, dass du im Schlaf keine ungesunden Dämpfe einatmest. Interessant sind auch die Modelle unter den Kaltschaummatratzen, welche mit Naturölen wie Lavendel versetzt sind oder Aloe Vera-Extrakt enthalten. Das macht sie antibakteriell und sorgt für ein gutes Klima. Besonders wenn du ohne Kissen schläfst und dein Gesicht direkt auf der Matratze liegt, können dir diese Zusätze die Atmung erleichtern. Der angenehme Geruch reduziert Stress, sodass dich besser entspannen und ruhig einschlafen kannst.

Diese Materialien passen nicht gut

Nicht gut geeignet für das Schlafen auf dem Bauch sind Federkernmatratzen, da sie nicht punktelastisch sind. Sie passen sich nicht individuell an die Zonen deines Körpers an, sondern sind miteinander verbunden und geben so gleichmäßig nach. Matratzen aus Taschenfederkern hingegen haben individuelle Federn. Dadurch können sie flexibel auf deinen Körper und deine Schlafposition reagieren, sodass sie für jede Körperregion den optimalen Härtegrad bieten.

Wenn du ein niedrigeres Körpergewicht hast, solltest du außerdem keine Matratze aus Komfortschaum wählen. Du sinkst wegen deines Gewichts weniger tief ein und dadurch verleiht diese Matratze deinem Rücken nicht die Stabilität, die er braucht. Für Bauchschläfer mit etwas mehr Gewicht ist aber auch dieses Material passend.

Welche Maße soll meine Matratze haben?

Gerade wenn du etwas mehr wiegst, solltest du darauf achten, dass deine Matratze nicht zu dünn ist. Alle Modelle aus unserer Liste haben eine Dicke von mindestens 16 cm, sodass du angenehm darauf liegen solltest. Nutze trotzdem die Möglichkeit, zur Probe auf deiner Matratze zu liegen. Wenn du das Lattenrost gut durch die Matratze spüren kannst, ist sie nicht dick genug. Eine höhere Matratze kann dir das Aufstehen bei Beschwerden erleichtern, aber du solltest die Dicke auch darauf abstimmen, wie hoch dein Bettgestell ist. Die Breite und Länge kannst du natürlich beliebig nach deinen Vorlieben und den Maßen deines Bettrahmens auswählen.

Orthopädische Matratzen

Für gesunden Schlaf

Gerade wenn du beim Aufstehen unter Schmerzen leidest, hast du dich sicher schon nach einer orthopädischen Matratze umgeschaut. Diese sollen bei Haltungsproblemen Abhilfe schaffen und Rückenschmerzen lindern. Eine orthopädische Matratze kann deinen Schlaf verbessern, denn du bist auch in der Nacht entspannter und wachst erholt auf. Besonders bei Nacken- und Rückenschmerzen solltest du darauf achten, dass die Matratze deine Wirbelsäule stützt. So kannst du deine Bandscheiben strecken und die Muskeln entspannen. Wenn deine Matratze zu wenig Stütze bietet, verkrampfst du die Muskeln ganz unbewusst, um zu verhindern, dass sich beispielsweise deine Wirbelsäule stark verbiegt.

“Orthopädisch” wirkt nicht immer

Allerdings musst du wissen, dass dieser Begriff nicht rechtlich geschützt ist. Jeder Hersteller kann also seine Matratze als “orthopädisch” bezeichnen, ganz egal, ob sie tatsächlich hilft oder nicht. Prüfe deshalb die Eigenschaften deiner Matratze anhand der Merkmale, die wir oben beschrieben haben. Ein Blick auf die Kundenbewertungen kann dir zusätzlich zeigen, ob diese orthopädische Matratze hält, was sie verspricht. Wenn nötig, kannst du auch von deinem Rückgaberecht Gebrauch machen.

Mach den Test!

Wenn du dich für eine Matratze entschieden hast, solltest du sie auch ausgiebig testen. Einige der von uns vorgestellten Matratzen für Bauchschläfer kannst du innerhalb der ersten 100 Tage ab Lieferdatum wieder umtauschen. Denn: Nur weil Andere damit glücklich sind, heißt das nicht, dass diese Matratze auch zu dir passen muss. Achte auf dein Gefühl beim Einschlafen und ob du mit weniger oder mehr Verspannungen wieder aufwachst. Schläfst du ruhiger oder wachst du im Laufe der Nacht öfter auf als gewöhnlich?

Und auch wenn es manchmal nervt, Retourzettel auszufüllen oder stundenlang hin und her zu telefonieren: Wenn die Matratze nicht zu dir passt, solltest du sie auf jeden Fall umtauschen. Schließlich willst du in den nächsten 10 Jahren entspannt und ohne Probleme schlafen, bevor es Zeit für eine neue Matratze wird. Denn auch die beste Matratze ist irgendwann durchgelegen.

Extras: So liegst du als Bauchschläfer noch bequemer

Bauchschläferkissen

Die Wahl der richtigen Matratze kann für dich als Bauchschläfer einen riesigen Unterschied machen. Aber die Matratze ist noch nicht Alles: Auch speziell für Bauchschläfer entworfene Kissen sorgen dafür, dass du dich im Schlaf so richtig erholen kannst.

Wenn du in Bauchlage ein Kissen benutzt, sollte dieses sehr flach sein. Schließlich ist deine Wirbelsäule dank der optimalen Matratze waagerecht und entspannt gelagert. Ein flaches Kissen sorgt dafür, dass die Wirbelsäule sowie Sehnen und Muskeln im Nackenbereich entlastet werden, da du deinen Kopf weniger stark zur Seite drehen musst. Genau wie deine Matratze sollte ein Kissen weder zu hart noch zu weich sein, um dir genügend Stabilität zu bieten und sich gleichzeitig an deinen Kopf anzupassen.

Wenn du nachts schnarchst, kann ein Kissen Abhilfe schaffen. Neben der richtigen Härte solltest du auch eine Form wählen, die dir die Atmung erleichtert. Gleichzeitig darf beim Schlafen mit dem Kissen kein Spalt zwischen deinem Oberkörper und der Matratze entstehen, da dein Rücken sonst ins Hohlkreuz geraten kann. Kissen für Bauchschläfer haben zum Beispiel in der Form eines X beziehungsweise eines Schmetterlings.

Da dein Gesicht dem Kissen viel näher ist als zum Beispiel bei Menschen, die auf dem Rücken schlafen, ist es außerdem wichtig, dass das Material hautverträglich ist und nicht mit Schadstoffen behandelt wurde. Am Besten wählst du auch hier Naturprodukte wie Wollflocken und Daunen oder, als Alternative für Allergiker, Hanf. Das Kissen sollte atmungsaktiv sein, sodass auch die Seite deines Gesichts genug Sauerstoff bekommt, auf der du schläfst. Außerdem muss dein Kissen leicht waschbar sein, um Verunreinigungen von deiner Haut fernzuhalten.

Matratzen-Topper für Bauchschläfer

Auch eine Auflage kann sinnvoll sein, wenn du zum Beispiel eine Matratze hast, die nicht zu hart oder zu weich ist. Auch die Topper gibt es in den verschiedenen Härtegraden, zwischen denen du schon bei der Matratze wählen konntest. Gängige Modelle bestehen aus Kaltschaum oder Visco-Schaum.

Wie bei der Matratze und dem Kissen solltest du auch bei der Wahl eines Toppers darauf achten, dass er deine Wirbelsäule unterstützt, damit du nicht ins Hohlkreuz gerätst und deine Muskeln entspannen können. Außerdem ist es wichtig, dass die Auflage stabil ist, damit sie bei regelmäßiger Benutzung nicht außer Form gerät. Und auch hier solltest du auf natürliche Materialien achten, die keine Schadstoffe enthalten und deine Haut beim Liegen atmen lassen.

Das richtige Lattenrost finden

Nicht zuletzt kann auch dein Lattenrost beeinflussen, wie bequem und gesund deine Liegeposition ist. Natürlich hängt das auch damit zusammen, welche Matratze du gewählt hast. Wenn du eine gute Matratze für das Schlafen auf dem Bauch hast, kann es sein, dass du kein besonderes Lattenrost mehr brauchst. Vor allem, wenn du eine besonders dicke und etwas härtere Matratze hast, macht das Lattenrost keinen großen Unterschied mehr.

Wenn du aber trotz guter Matratze das Gefühl hast, deine Wirbelsäule liegt nicht gerade und entspannt, dann solltest du dir Gedanken über ein passendes Lattenrost machen. Für das Schlafen auf dem Bauch nimmst du am besten ein Rost mit einer Mittelzonenverstärkung. Dieses verfügt über sechs zusätzliche Latten im mittleren Bereich, die verhindern, dass dein Becken zu tief einsinkst und du ins Hohlkreuz gerätst. Damit du die optimale Unterstützung für deine Wirbelsäule einstellen kannst, lassen sich diese Latten zusätzlich verschieben, sodass du den Widerstand selbst regulieren kannst.

Drumherum: Das solltest du als Bauchschläfer wissen

Bauchschläferin liegt auf Matratze
©iStock.com/g-stockstudio

Warum schlafe ich auf dem Bauch?

Warum du dich nachts auf den Bauch drehst, kann viele Gründe haben. Einige Menschen empfinden Sicherheit und Geborgenheit, wenn sie auf dem Bauch liegen. Es kann auch eine Schonhaltung sein, wenn du beispielsweise in einer anderen Schlafpostition Schmerzen hast. Gehörst du zu den Menschen, die hin und wieder schnarchen? Dann kann es sein, dass du beim Liegen auf dem Bauch freier atmen kannst. Rückenschläfer neigen üblicherweise eher zum Schnarchen als Menschen, die auf dem Bauch schlafen.

Du siehst also, dass es verschiedene Gründe haben kann, warum du dich nachts auf den Bauch legst. Einige davon können ein Problem werden. Dauerhaft eine Schonhaltung einzunehmen kann nämlich mit der Zeit neue Beschwerden hervorrufen, die du mit der vorher eingenommenen Position lindern wolltest. Aber obwohl andere der genannten Gründe unbedenklich sind, hält sich bei vielen Menschen die Meinung, dass das Schlafen auf dem Bauch nicht gesund ist.

Leben Bauchschläfer ungesund?

Vor allem in der Vergangenheit waren viele Menschen der Meinung, auf dem Bauch zu schlafen sei immer ungesund. Wenn du in Bauchlage schläfst, werden Organe gequetscht. Das ist problematisch, wenn du kurz vor dem Schlafengehen viel gegessen hast, da dein Körper die Nahrung in dieser Schlafposition schwerer verdaut. Auch der Brustkorb steht unter stärkerem Druck, was das Atmen erschweren kann. Weil der Kopf zum Atmen zur Seite gedreht werden muss, ist die Wirbelsäule außerdem stärker verdreht.

Wenn zusätzlich dein Gesicht beim Schlafen nicht frei ist, sondern von deinem Arm bedeckt wird oder in Kopfkissen oder Matratze versinkt, atmest du im Schlaf mehr CO2 ein. Dein Gehirn wird registriert das und sendet Alarmsignale. Auch das kann dazu führen, dass du nachts öfter aufwachst oder insgesamt unruhig schläfst.

Außerdem wird deine Haut und das Gewebe darunter schlechter durchblutet, wenn du darauf liegst. Dadurch bekommst du zum Beispiel im Gesicht eher Falten. Wenn du gerne die Arme unter dein Kopfkissen schiebst, wird auch hier die Blutzufuhr gestört. Das kann dazu führen, dass deine Arme einschlafen und du mit einem unangenehmen Kribbeln in den Fingerspitzen aufwachst.

Natürlich verkrampfen sich auch deine Muskeln stärker, wenn du falsch auf dem Bauch liegst. Um die die Wirbelsäule in ihrer stärker gedrehten Position zu schützen, spannt sich zum Beispiel deine Nackenmuskulatur stärker an. Das führt dann dazu, dass du dich beim Schlafen nicht richtig entspannen kannst und morgens völlig erschöpft aus dem Bett kriechst, ohne dass du weißt, warum.

Soll ich meine Schlafposition ändern?

Wenn du in Bauchlage schläfst, hast du sicher schon einige Male die Empfehlung bekommen, dir eine andere Schlafposition anzugewöhnen. Wie bereits erwähnt, zeigen neue Studien aber, dass die Risiken nicht so groß sind, wie die Meisten annehmen. Bauchschläfer verbringen sowieso nicht die ganze Nacht in dieser Lage, sondern drehen sich häufig auch auf die Seite, manchmal, ohne es zu bemerken.

Solltest du jedoch Beschwerden haben, kann es sinnvoll sein, dir eine neue Schlafposition anzutrainieren. Bauchschläfer mit Rückenproblemen, die auch durch eine passende Matratze nicht behoben werden können, sollten ausprobieren, auf der Seite zu schlafen. Das ist für sie eine geringere Umstellung als sich von der Bauchlage an das Schlafen auf dem Rücken zu gewöhnen.

Du kannst dich an diese neue Schlafposition besser gewöhnen, indem du ein Seitenschläferkissen zur Unterstützung deines Kopfes verwendest. Außerdem verhindert dieses längliche Kissen, dass du dich im Schlaf wieder in deine gewohnte Position rollst. Wenn du aber keine Probleme oder Schmerzen beim Schlafen auf dem Bauch hast, brauchst du dir keine Sorgen zu machen und kannst dich auf der passenden Matratze bäuchlings zur Ruhe legen.

Die richtige Schlafposition

Im Allgemeinen wird die Rückenlage als die Schlafposition angesehen, bei der sich dein Nacken und die Wirbelsäule am besten entspannen können. Am weitesten verbreitet ist die Seitlage, denn etwa die Hälfte aller Deutschen schlafen auf der Seite. Mit der richtigen Matratze und einem passenden Kissen ist das auch meist problemlos möglich. Manchmal kann es aber sein, dass du dir ein zusätzliches Kissen zwischen die Knie legen musst, damit das Hüftgelenk des oben liegenden Beins nicht zu sehr beansprucht wird.

Neue Studien zeigen aber auch, dass du mit der richtigen Haltung auf dem Bauch ebenso problemlos schlafen kannst wie in den anderen Positionen. Die Belastung für Organe und Wirbelsäule ist nicht so groß wie früher angenommen. Wichtig ist eben die richtige Matratze und eine Haltung, in der sich dein Körper entspannen kann. Unter diesen Voraussetzungen solltest du keine Probleme mit dem Schlafen in Bauchlage haben.

Wenn du gerne auf dem Bauch schlafen willst, solltest du darauf achten, dass dein Nacken, Bauch und das Becken von deiner Matratze besonders gestützt werden. Die Wirbelsäule darf nicht gebogen werden, du sollst also kein Hohlkreuz machen. Auch der Kopf sollte nicht zu stark seitwärts gedreht sein, da dies die Halswirbelsäule und die dazugehörenden Sehnen und Muskeln belastet. Ein Bauchschläferkissen kann dir dabei helfen, weil du deinen Kopf nicht zu weit drehen musst und trotzdem ausreichend Luft bekommst.

Für einige Bauchschläfer ist das Liegen auf dem Bauch sogar von Vorteil: Sie haben ein geringeres Schnarchrisiko als zum Beispiel die Menschen, die auf dem Rücken schlafen. Solange du deinen Kopf nicht stark drehen musst und dich verkrampfst, kann das Schlafen auf dem Bauch deine Atmung sogar verbessern. In dieser Position sinkt nämlich das Risiko für Schlafapnoe, also Atemaussetzer beim Schlafen.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen