Contact us
My Cart
 0,00

Die beste Entkalkungsanlage

Entkalkungsanlage in Küche
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Filtere mit deiner Entkalkungsanlage Leitungswasser und verbanne Kalk für immer aus deinem Zuhause! Finde jetzt deinen neuen Wasserenthärter in unserem Test.

Überblick: Allgemeines zum Thema Entkalkungsanlage

Entkalkungsanlage in Küche
©iStock.com/Andrei Naumenka

Kalk ist Schnee von gestern

Willkommen zu unserem ausführlichen Test 2020 zur Entkalkungsanlage. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Entkalkungsanlagen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt. Wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die perfekte Enthärtungsanlage zu finden.

Kalkfrei durch den Alltag

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Wir bieten dir auch ein interessantes Testvideo, mit dem du dich auch visuell von der Entkalkungsanlage überzeugen kannst. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Entkalkungsanlage kaufen möchtest.

Entkalken leicht gemacht

Eine Entkalkungsanlage ist durch seine einfache Installation und seine zuverlässige Filterung des Wassers ein echter Alltagsfreund. Mit Hilfe dieses Gerätes brauchst sparst du dir das Entkalken von Haushaltsgegensatänden und kannst präventiv gegen Kalk vorgehen. Außerdem wird dein Leitungswasser, dadurch dass es kalkfrei ist endlich wieder lecker und genießbar.

Unser Test: Welche Entkalkunganlage ist die Beste

Entkalkungsanlage in Küche von innen
©iStock.com/Andrei Naumenka
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Water2Buy W2B800 Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage für... Water2Buy W2B800 Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage für... Aktuell keine Bewertungen 499,00 EUR
2 Aqmos R2D2-32 Wasserenthärtungsanlage mit Anschlussset 1' und... Aqmos R2D2-32 Wasserenthärtungsanlage mit Anschlussset 1" und... Aktuell keine Bewertungen 399,00 EUR
3 Aquintos Wasserenthärter Top-Line MKC 32 - Testsieger Aquintos Wasserenthärter Top-Line MKC 32 - Testsieger Aktuell keine Bewertungen 739,85 EUR
4 Water2Buy W2B200 Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage für... Water2Buy W2B200 Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage für... Aktuell keine Bewertungen 419,00 EUR
5 Water2Buy W2B500 Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage für... Water2Buy W2B500 Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage für... Aktuell keine Bewertungen 449,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Water2Buy W2B800 Wasserenthärter

Die Entkalkungsanlage kann eine große Menge an Wasser täglich entkalken und ist für eine Personenanzahl zwischen 1 und 10 geeignet. Die Regeneration läuft automatisch nachts ab, sodass du beim täglichen Wassergebrauch nicht eingeschränkt wirst.

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Water2Buy W2B800 Wasserenthärter

Die Entkalkungsanlage von Water2buy belegt unseren Platz 1! Sie ist für eine Haushalt mit 1-10 Personen geeignet. Täglich werden um die 3680 Liter Wasser erzeugt. Dieses Wasser hat keinen Härtegrad, es handelt sich somit um gefiltertes Weichwasser, welches sehr gut schmeckt und sofort verzehrt werden kann. Der Entkalker kann für jeden Ort genutzt werden, egal ob das Wasser aus dem Brunnen stammt oder von der Stadt kommt. Zudem ist die Entkalkungsanlage sehr langlebig, sodass es sich um eine langfristige Investition handelt. Das Positive ist, dass die Entkalkungsanlage sich selbst reinigt, sodass du dich nicht um solche Sachen kümmern musst und du ganz entsannt dein Wasser genießen kannst. Zum Wasserentkalker werden ein Handbuch, eine UK-Stromversorgung, eine EU-Stromversorgung, Anschlussarmaturen, Silikon, Umgehungshebel und ein Umgehungsventil mitgeliefert, sodass dem Anschluss deiner Enthärtungsanlage nichts mehr im Wege steht.

Technische Daten zur Entkalkungsanlage

Durch die Größe von 225 x 500 x 1100 mm sollte die Anlage im Keller oder in der Garage untergebracht werden, da dieser Platz für die Enthärtungsanlage ausreicht. Zudem ist bei der Anlage eine digitale Zählersteuerung eingebaut, sodass weniger Wasser und Salz verbraucht wird und du an Kosten sparen kannst. Bei der Montage solltest du darauf Acht geben, dass du genügend Raum für die Schläuche lässt. Außerdem muss ein Kabel mit dem Strom angeschlossen werden, der Stromverbrauch ist aber sehr gering, sodass sich die Stromkosten auf circa 20 Euro im Jahr berufen. Wenn sich die Entkalkungsanlage regeneriert, also selbstreinigt, werden etwa 90 Liter Wasser verbraucht. Die Regeneration erfolgt mit etwa 90 Litern Wasser um 3 Uhr morgens, weil dort die Entkalkungsanlage nicht in Gebrauch ist.

Langzeittest – das sagen Kunden

Die Kunden begrüßen vor allem die zuverlässige Funktion der Enthärtungsanlage und auch die verständlichen Hinweise und Informationen zur Installation der Anlage sind sehr vorteilhaft. Zudem kannst du auch Installationshinweise von der App erhalten und Erinnerungen zur Salzauffüllung. Diese Enthärtungsanlage ist also top modernisiert und erfordert nicht ständiges Schrauben und Drehen an der Anlage. Des Weiteren wird eine hochfeste und stabile Glasfaser mitgeliefert die auch Korrosionen standhält und der Tank besteht aus Polyethyl, was für eine lange Lebensdauer sorgt und von höchster Qualität zeugt.

  • hochwertige Qualität
  • langlebig
  • Prei-Leistungsverhältnis
  • mit App verknüpfbar
  • Wasserhärtegrad verstellbar
  • aufwendige Montage
Platz 2 in unserem Test

Aqmos R2D2-32 Wasserenthärtungsanlage

Die Aqmos Entkalkungsanlage entkalt das Leitungswasser zuverlässig. Auch der Härtegrad kann individuell eingestellt werden, sodass du deinem eigenen Geschmack nachgehen kannst.

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Aqmos R2D2-32 Wasserenthärtungsanlage

Auch unser Platz 2 in unserem ausführlichen Test ist ein großartiges Produkt! Diese Entkalkungsanlage passt sogar unter die Spüle und eignet sich somit für alle Personen, die keinen Keller oder keine Garage haben und die in einem Mehrfamilienhaus wohnen. Diese Enthärtungsanlage entfernt zu 100% Kalk aus deinem Trinkwasser, sodass du mit gesundem, frischem Wasser in den Tag starten kannst. Bei dem Aqmos BM-R2D2-32 ist es möglich, die Härtegrade des Wassers selbst zu bestimmen, wodurch du deinem persönlichen Geschmack folgen kannst. Zudem ist die Entkalkungsanlage von Aqmos ist für einen Haushalt zwischen 1-5 Personen ausgerichtet und kann täglich pro Regenerationszyklus eine Wassermenge von 3.200 Liter entkalken und genießbar machen! Naa, kannst du es auch kaum erwarten dieses super Entkalkungsgerät in dein Haus oder deine Wohnung zu stellen?

Technische Daten zur Entkalkungsanlange

Der Aqmos BM-R2D2-32 kann mit seiner zuverlässigen Entkalkung des Wassers punkten und ist bestimmt jetzt schon auf deiner Wunschliste verankert. Jedoch dürfen wir nicht die technischen Daten vernachlässigen. Zum Entkalker werden noch ein Anschlussset und ein Montageblock geliefert, diese liegen laut Hersteller bei einem Wert von 100 Euro. Mit den beiden Hilfsmitteln wird die Montage deiner Entkalkungsanlage erleichtert, sodass diese schnell vonstattengehen kann. Die Regeneration vollzieht sich immer um 2 Uhr nachts für 30 Minuten, sodass du im Alltag nicht davon betroffen bist und du ganz normal für deine Wasserzufuhr sorgen kannst. Mit einem BNT 1650 Ventil und einem Wasserzähler misst die Entkalkungsanlage den Wasserdurchfluss. Außerdem wiegt derAqmos BM-R2D2-32 etwa 19,6 Kilogramm, was bei der Installation des Gerätes auch bedacht werden sollte.

Langzeittest – Das sagen Kunden

Schon zu Anfang überzeugt der Aqmos mit einem soliden Preis, der im unteren Preissegment liegt. Außerdem wird die Enthärtungsanlage sehr schnell geliefert, dementsprechend musst du auch nicht lange auf dein ersehntes Trinkwasser warten. Zum anderen ist auch positiv zu betrachten, dass die Installation des Entkalkers problemlos und sehr schnell geht. Die erste Regeneration sollte ohne Salz durchgeführt werden, wenn diese aber abgeschlossen ist kannst du Salz einfüllen, so kann sich die Entkalkungsanlage noch besser selbstreinigen.

  • hochwertige Qualität
  • langlebig
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Selbstregneration
  • Wasserhärtegrad verstellbar
  • Anleitung eher unverständlich
Platz 3 in unserem Test

Aquintos Wasserenthärter

Zum einen punktet die hochwertige Qualität der Entkalkungsanlage mit einer hohen Langlebigkeit, sodass kann der Enthärter ebenfalls überzeugen. Zudem vollzieht sich die Selbstreinigung nachts. Hinzu kommt, dass sich die Montage als einfach heraus stellt, somit musst du nicht viel Zeit in die Installation investieren.

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Aquintos Wasserenthärter

Die Aquintos Entkalkungsanlage MKC32 ist ideal für Einfamilienhaushalte oder auch für das Büro geeignet, da die Enthärtungsanlage designtechnisch unauffällig, aber trotzdem modern ist und auch nur wenige Geräusche von sich gibt. Außerdem ist die Entkalkungsanlage mit einem LED-Display ausgestattet, über welche du dir die momentanen Arbeitsschritte anzeigen lassen kannst. Die Selbstreinigung erfolgt nachts um 2 Uhr, damit du auch über Tag entkalktes Weichwasser erhältst. Hinzu kommt, dass der Entkalker circa 18 Kilogramm wiegt und eine Größe von 680 x 320 x 550 mm, sodass er entweder im Keller, in der Garage oder sogar unter hohen Spülen passen kann. Letztendlich liegt das an deiner Spüle, demnach solltest du die Maße genau ausmessen und schon mal ein schönes Plätzchen suchen.

Technische Daten zur Entkalkungsanlage

Mit einem Salzverbrauch von 1,3 Kilogramm pro Regeneration musst du bei diesem Entkalker rechnen, hinzukommt, dass der Wasserverbrauch bei der Selbstreinigung bei etwa 40 Litern liegt. Die Kapazität des Gerätes verändert sich je nach Härtegrad. So kann zum Beispiel bei einem Härtegrad von 10°dH eine Wasserkapazität von 3200 Litern entkalkt werden. 2400 Liter Wasser enthärtet die Entkalkungsanlage bei einem Härtegrad von 15°dH und bei einem Härtegrad von 20°dH liegt die Wasserkapazität bei 1600 Litern. Außerdem verbraucht das Gerät Strom mit einer Leistung von 2 Watt. Das mitgelieferte Zentralsteuerventil ermittelt die restliche Kapazität zur nächsten Selbstreinigung, so kannst du Wasser einsparen und nachhaltiger leben.

Langzeittest – das sagen Kunden

Neben der Entkalkungsanlage Aquintos MKC32 wird noch ein Installation-Set mitgeliefert, welches zur Montage benötigt wird und diese erleichtert. Des Weiteren ist die Entkalkungsanlage sehr zuverlässig und vermindert bei der Einstellung des richtigen Härtegrades den Kalk im Wasser. Die Kunden dieses Entkalkers sind vollkommen zufrieden und können nur on diesem Gerät schwärmen, da es problemlos funktioniert. Zudem ist auch der Kundenservice bei Aquintos hervorragend, sodass du bei Fragen schnell einen richtigen Ansprechpartner hast, der dir weiterhilft, sodass du schnell wieder entkalktes Wasser zu dir nehmen kannst.

  • hochwertige Qualität
  • langlebig
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Selbstregneration
  • Wasserhärtegrad verstellbar
  • Keine Angabe zur Personenzahl und zur Montage
  • Anleitung eher unverständlich
Platz 4 in unserem Test

Water2Buy W2B200 Wasserenthärter

Der Water2Buy W2B200 entkalkt zuverlässig das Wasser, sodass genießbares Weichwasser entsteht. Die dazugehörige App erinnert dich daran, dass Salz für die Regeneration aufzufüllen und ist dir auch bei der Installation behilflich.

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Water2Buy W2B200 Wasserenthärter

Der Water2Buy W2B200 Wasserenthärter belegt unseren Platz 4. Die Entkalkungsanlage ist für einen Personenhaushalt zwischen 1-4 Personen geeignet und entkalkt Wasser zuverlässig und mit vollster Zufriedenheit. Eine Wassermenge von 1250 Litern kann pro Regenerationszyklus gefiltert und enthärtet werden. Somit steht jeder Person aus dem Haushalt täglich genügend Wasser zur Verfügung. Des Weiteren spielt es keine Rolle, wo du wohnst, denn die Entkalkungsanlage kann sowohl für Brunnenwasser als auch für geklärtes Stadtwasser genutzt werden. Die Größe der Entkalkungsanlage beträgt 220 x 525 x 650 mm. Das bedeutet, dass die Entkalkungsanlage entweder im Keller, in der Garage oder auch in einem Küchenschrank verstaut werden kann. Du solltest nur vor dem Kauf dieser Anlage den Platz ausmessen und darauf achten, dass sich die benötigten Anschlussrohre in der Nähe befinden.

Technische Daten zur Entkalkungsanlage

Die Entkalkungsanlage sollte mit der Hauptwasserversorgung verbunden werden, denn nur so kann das komplette Wasser gefiltert und enthärtet werden, sodass überall im Haus Weichwasser zur Verfügung steht. Die Stromkosten für dieses Gerät liegen bei etwa 20 Euro im Jahr. Demnach musst du also auch darauf achten, dass sich die Enthärtungsanlage in der Nähe einer Stromquelle befindet. Durch korrosionsbeständige Glasfaser und einem Tank aus Polyethyl wird die Langlebigkeit dieses Haushaltsgerätes sichergestellt, somit kannst du hier mit einem langfristigen Investment rechnen. Des Weiteren schafft ein Ventil den perfekten Wasserdruck im ganzen Haus. Außerdem punktet die Entkalkungsanlage mit einer täglichen Regeneration, bei welcher etwa 37 Liter Wasser verbraucht werden. Diese Regeneration wird aber nur bei Bedarf ausgeführt, welches durch einen Zähler kontrolliert wird. Die Selbstreinigung findet nachts um 3 Uhr statt, sodass du bei deiner täglichen Wassernutzung gefiltertes Wasser erhältst.

Langzeittest – das sagen Kunden

Die Water2Buy App unterstützt die Nutzer dieser Anlage bei der Installation. Die App hilft nämlich bei der Einrichtung der Entkalkungsanlage und unterstützt dich bei der Montage. Zudem erinnert dich die App daran, das Salz, welches zur Regeneration benötigt wird, regelmäßig aufzufüllen, damit diese problemlos ablaufen kann. Vor allem die geringen Kosten überzeugen die Nutzer, denn der Enthärter benötigt nur circa alle 6 Wochen neues Salz u, womit sich die gesamten Jahreskosten auf etwa 130 Euro belaufen. Dieser Richtwert kann aber je nach Haushalt schwanken. Zudem hat dieses Gerät eine sieben Jahres Garantie, sodass du bei Mängeln auf diese zurückgreifen kannst.

  • hochwertige Qualität
  • langlebig
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Selbstregneration
  • Wasserhärtegrad verstellbar
  • mit App verknüpfbar
  • eventuell müssen Anschlüsse nachgekauft werden
  • Anleitung eher unverständlich
Platz 5 in unserem Test

Water2Buy W2B500 Wasserenthärter

Unser Platz 5 überzeugt auch mit einem zuverlässigen Wasserenthärter, der gefiltertes, kalkfreies Wasser garantiert. Die Wasser-Kapazität von 1417 Litern täglich ist ausreichend für eine Personenanzahl von 1-7 Personen.

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Water2Buy W2B500 Wasserenthärter

Auch dieser Wasserenthärter ist von der Marke Water2buy und konnte uns in unserem Vergleich überzeugen. Die Enthärtungsanlage kann für Familien mit 1-7 Personen verwendet werden und entkalkt täglich bis zu 1417 Liter Wasser, egal ob Brunnenwasser oder Wasser aus der Stadt. Durch eine Zählsteuerung benötigt die Entkalkungsanlage weniger Salz und Wasser, sodass du, ohne etwas zu tun, sparen kannst. Im Keller oder in der Garage solltest du die Entkalkungsanlage unterbringen können. Im Küchenschrank ist das mit einer Größe von 303 x 570 x 700 mm eher schwieriger. Bedenke, wenn du einen Platz aussuchst solltest du auch noch Raum für Schläuche und Anschlüsse einplanen, damit die Entkalkungsanlage auch richtig funktionieren kann. Mit Hilfe der Water2Buy App kannst du dich bei der Montage unterstützen und dich an das Auffüllen des Salzes erinnern lassen.

Technische Daten zur Entkalkungsanlage

Die Selbstreinigung der Entkalkungsanlage läuft automatisch bei Bedarf um 3 Uhr nachts ab, da dort in der Regel kein Wasser verbraucht wird. Bei der Regeneration werden etwa 70-80 Liter Wasser aufgebraucht. Zudem kannst du die Härte des Wassers je nach Vorliebe einstellen, dazu findest du in unserem Ratgeber auch noch einige Informationen. Der Entkalker wiegt etwa 24 Kilogramm, du solltest also bei der Montage Hilfe einplanen, damit du die Entkalkungsanlage besser transportieren kannst. Die Montage sollte an einer Stromquelle erfolgen. Mitgeliefert werden ein Umgehungsventil eine EU- und UK- Stromversorgung, ein Umgehungshebel, Silikon und Anschlussarmaturen. Somit steht der Installation dieses Gerätes nichts mehr im Wege.

Langzeittest – das sagen Kunden

Die Entkalkungsanlage wird schnell geliefert und kann nach der Montage schnell passend eingestellt werden. Setzt man sich einmal mit dem Gerät auseinander, so kann die Regeneration auch schnell und problemlos erflogen, auch die App kann dabei ein großer Unterstützer sein. Auch der Salzverbrauch ist relativ gering, sodass sich die Kosten im Rahmen halten. Wie sieht es aus, konnte dich diese Entkalkungsanlage auch überzeugen? Wenn ja, dann bestell jetzt schnell, damit dein Wasser endlich gefiltert wird.

  • hochwertige Qualität
  • langlebig
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Selbstregneration
  • Wasserhärtegrad verstellbar
  • mit App verknüpfbar
  • eventuell mangelhafte Anschlüsse
  • Anleitung eher unverständlich
  • mangelnder Kundenservice

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Wasser aus Entkalkungsanlage
©iStock.com/5PH

Worin liegen die Vorteile der Nutzung einer Entkalkungsanlage?

Geschmacklicher Sieger

Der größte Vorteil einer Enthärtungsanlage ist der Geschmack. Entkalktes Wasser schmeckt einfach besser und gibt einem auch das Gefühl sich gesünder zu ernähren. Je nach Härtegrad befinden sich nämlich unterschiedlich viel Magnesium oder auch Calcium im Wasser, welches den Geschmack verändert. Du solltest für dich entscheiden ob du von diesen Mineralien eher mehr oder weniger im Wasser haben möchtest. Je härter das Wasser, desto mehr Mineralien sind vorhanden.

Überall ist Kalk

Wer kennt es nicht, überall finden isch Kalkstellen wieder, ob am Wasserkocher oder am Duschkopf. Das hängt mit der Härte des Wassers zusammen, denn dieses verkalkt die Oberflächen, sodass eine regelmäßige Reinigung von betroffenen Gegenständen erforderlich ist, damit diese weiterhin noch nutzbar sind.

Selbstreinigung

Je nachdem für welches Modell von Entkalkungsanlage du dich entscheidest, ist auch eine automatische Regeneration vorhanden. Besitzt deine Enthärtungsanlage diese Funktion, musst du diese manuell bedienen. Letztendlich hat die Entkalkungsanlage gesundheitlich keinen Vorteil gegenüber der Nichtbenutzung, dennoch sparst du eine Menge Arbeit bei dem Entkalken von Haushaltsgegenständen und hast außerdem einen Top-Geschmack beim Trinken.

Welchen Härtegrad sollte mein Wasser haben?

Was ist ein Härtegrad

Ja, Wasser schmeckt unterschiedlich. Das liegt unter anderem an dem Härtegrad, welches je nach Wasser unterschiedlich ist. Je höher der Härtegrad, desto mehr Mineralien, wie Magnesium und Calcium sind im Wasser enthalten. Das Ziel ist mit einer Entkalkungsanlage diese Mineralien rauszufiltern, da sie das Wasser geschmacklich verändern und für Kalkreste an Haushaltsgegenständen sorgen.

Geschmack ist subjektiv

Wie hoch du deinen Härtegrad einstellst, hängt von deinem Geschmack und von den Getränken ab die du trinkst. Heiße Getränke wie Kaffee entfalten ihr Aroma bei einem Härtegrad zwischen fünf und sieben. Bei kalten oder Getränken die so warm wie die Raumtemperatur sind, reicht auch ein niedrigerer Härtegrad. Als “weich” gilt der Härtegrad bis zu dem Wert 8,4°dH. Beträgt der Härtegrad 14°dH oder mehr, so wird das Wasser als “hart” bezeichnet.

Wie viele Kosten kommen auf mich zu, wenn ich eine Entkalkungsanlage kaufe?

Günstiger als viele denken

Eine Entkalkungsalge ist eine einmalige Investition und hält bei richtiger Nutze auch gerne mal ein paar Jahrzehnte. Trotzdessen braucht man für den Regenerationsvorgang Salz, damit die Langlebigkeit der Anlage garantiert bleibt. Es können außerdem noch Stromkosten aufkommen, diese hängen aber vom Anbieter und Modell ab, sollten aber 30 Euro im Jahr nicht überschreiten.

Salz für die Selbstreinigung

Die Kosten für das Salz für die Regeneration hängen natürlich davon ab, welches Modell du hast, wie viel Wasser du am Tag gebrauchst und von welchem Anbieter du das Salz kaufst. Man kann aber durchschnittlich sagen, dass du das Salz etwa alle 4-7 Wochen nachfüllen solltest, damit das Gerät die Selbstreinigung durchführen kann. Die Kosten berufen sich hierbei auf circa 9 Euro. Zusammengefasst betragen die Jahreskosten für das Salz also um die 100 Euro. Dieser Betrag kann jedoch je nach Modell abweichen.

Varianten: Vor- und Nachteile aller Modelle

Wasser aus Entkalkungsanlage
©iStock.com/5PH

Wie funktionieren Entkalker-Tabs und was sind seine Vor- und Nachteile?

Klein und günstig

Reinigungstabs, die zum Entkalken dienen bringen den großen Vorteil mit sich, dass sie klein und somit gut verstaubar sind. Zudem sind sie relativ günstig und können dann zum Einsatz kommen, wenn sie benötigt werden. Hinzukommt, dass die Reinigung der betroffenen Geräte schnell erfolgen kann, da sich die Tabs sehr schnell auflösen.

Anwendungsbereiche

So ein Reinigungstab hört sich natürlich schon super an und kann einem auch wirklich den Tag retten, wenn mal die ein oder andere Waschmaschine den Geist aufgibt, weil sich zu viel Kalk gebildet hat. Jedoch sind die Bereiche, in denen du diese Entkalker-Tabs anwenden kannst, eher gering. So kannst du Geräte, wie Kaffeemaschinen oder Wasserkocher mit Hilfe der Tabs entkalken, aber für Duschköpfe oder andere kalkbefallene Gegenstände ist es eher weniger nutzbar.

Leitungswasser als Trinkwasser

Wenn du dein Trinkwasser aus der Leitung beziehen möchtest, dir es aber nicht schmeckt, dann kann es sehr gut am Härtegrad des Wassers liegen. In diesem Fall helfen dir keine Entkalker-Tabs und wir empfehlen dir dich nach einer Enthärtungsanlage umzusehen, denn mit dieser kannst du Kalk an all deinen Geräten vorbeugen und geschmacklich noch mal einen oben drauf setzen.

  • günstig
  • gut verstaubar
  • entkalkt Küchengeräte
  • schnelle Reinigung
  • nicht für alle Haushaltsgeräte geeignet
  • Entkalkt kein Leitungswasser

Wie funktioniert flüssiger Entkalker und was sind seine Vor- und Nachteile?

Flüssig zum Ziel

Der flüssige Entkalker ist eine weitere Alternative zu der Entkalkungsanlage und zu den Entkalker-Tabs. Die Flüssigkeit entfernt ebenfalls zuverlässig Kalk von Haushaltsgeräten oder Oberflächen und ist somit auch in vielen Haushalten willkommen.

Anwendungsbereiche der Entkalker-Flüssigkeit

Vorteilhaft ist, dass diese Flüssigkeit für viele Bereiche anwendbar ist und von vielen verschiedenen Gegenständen den Kalk lösen und entfernen kann. Ob du den flüssigen Kalkentferner nun für Haushaltsgeräte wie die Kaffeemaschine, den Wasserkocher oder den Wassersprudler nutzt oder ihn vielleicht doch im Badezimmer für die Fliesen oder kalkbefallene Oberflächen gebrauchst, ist egal. Diese Flüssigkeit kann auf so ziemlich überall Kalk entfernen.

Gut, aber…

Flüssige Entkalker bieten den Vorteil, dass jeder sie individuell brauchen kann. Demnach kannst du entscheiden, ob du 50 ml mehr als die empfohlene Menge auf die Oberfläche kippst oder nicht. Du kannst also entscheiden wie viel du von dem Mittel benötigst. Der Nachteil ist, dass diese Flaschen extrem schnell leer gehen und du somit ständig neue kaufen musst, wenn der Kalkbefall groß ist. Das geht natürlich auf Dauer zur Lasten des Portemonnaies und ist letztendlich auch nicht günstiger als eine Entkalkungsanlage.

  • zunächst günstig
  • Menge dosierbar
  • für viele Oberflächen geeignet
  • gut verstaubar
  • entkalkt kein Leitungswasser
  • Auf lange Sicht teuer

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Trinkwasser Enthärtungsanlage

Wasser aus Entkalkungsanlage
©iStock.com/5PH

Art der Entkalkung

3 Varianten

Im Prinzip hast du drei Möglichkeiten deine Haushaltsgeräte zu entkalken, entweder mit Reinigungstabletten, mit einer passenden Flüssigkeit oder mit einer Entkalkungsanlage, wie du du sie auch in unserem großen Vergleich findest.

Wo und wann ist entscheidend

Solltest du dir unsicher sein, welche Art der Entkalkung zu dir passt solltest du dir bewusst machen, wie oft du mit Kalk zu kämpfen hast und ob du ihn erfolgreich bekämpfen konntest oder nicht. Du hast eher selten bis gar nicht mit Kalk zu tun? Dann reichen bei Befall auch Reinigungstabs oder die Anti-Kalk-Flüssigkeit, um die Kalkstellen zu entfernen. Falls du öfter etwas mit Kalk zu tun hast dann solltest du dich auf jeden Fall nach einer Entkalkungsanlage umsehen.

Besser präventiv als reparativ

Kalktabs sind reperative Mittel um Kalk zu entfernen, dass bedeutet, das man erst wartet bis der Kalk da ist und ihn dann entfernt. Viel besser ist es jedoch wenn du schon im Vorhinein etwas gegen den Kalk tust und ihn gar nicht Teil deines Alltags werden lässt, du denkst das ist gar nicht möglich?. Doch, das ist es und zwar mit einer Enthärtungsanlage. Diese filtert nämlich das Wasser bevor es aus deinem Abfluss kommt, sodass du entkalktes Weichwasser hast und Kalk keine Last mehr für dich darstellt.

Die Entkalkungsanlage als dein stiller Freund

Wenn du dich für eine Entkalkungsanlage entscheidest, dann kannst du dich über einen stillen Mitbewohner freuen, der für dich das Wasser filtert und dir anschließend das perfekte Ideal zu kommen lässt. Ein Enthärter übernimmt nach dem Einbau all die Arbeit, die du schon lange Leid bist. Ob es nun das Entkalken von Haushaltsgegenständen, wie der Wasserkocher ist oder der Kaffeemaschine oder ob du nun einfach kalkfreies Wasser trinken kannst. Dieses Gerät lässt dich nicht im Stich und verrichtet zuverlässig und still seine Arbeit.

Größe und Maße

Für dich alleine oder für viele?

Ob deine Entkalkungsanlage klein oder eher groß sein soll, hängt davon ab was du mit ihm vorhast. Möchtest du nur dich oder eine ganze Familie mitgefiltertem Wasser versorgen? Wenn das deinen Vorstellungen entspricht, solltest du dich dementsprechend für eine größere Entkalkungsanlage entscheiden.

Verstauen als Problem

Ein weiterer Aspekt der nicht zu vernachlässigen ist, ist die Verstaubarkeit deiner Enthärtungsanlage, da eine Entkalkungsanlage relativ viel Platz einnimmt. Deshalb solltest du dich vorher schon um eine Abstellmöglichkeit, wie ein Keller oder wie eine Garage kümmern, wo du die Anlage abstellen kannst. Du kannst dich auch für eine kleinere Entkalkungsanlage entscheiden, diese nehmen nicht allzu viel Platz ein und lassen sich auch gut in einem Küchenschrank verstauen.

Single oder Familie

Letztendlich kommt es jedoch darauf an, wie oft und wie viele Leute das gefilterte Wasser benötigen. Familien sollten sich demnach eher nach den größeren Varianten umsehen, Singles und Paare hingegen werden auch mit kleineren Modellen vollkommen zufrieden sein, sofern sie nicht jeden Tag fünfmal ein Bad nehmen.

Drumherum: Wissenswertes zur Entkalkungsanlage

Wasser aus Entkalkungsanlage
©iStock.com/5PH

Hat Kalk im Trinkwasser gesundheitliche Folgen?

Leitungswasser statt gekauftes Wasser aus Flaschen

Leitungswasser wird immer mehr bevorzugt, weil es einfach zu lästig ist ständig Wasserflaschen mit in Die Wohnung zu schleppen und anschließend den Pfand wieder wegzubringen. Somit greifen viele einfach zum klassischen Leitungswasser, befürchten aber, dass dieses gesundheitliche Folgen haben könnte, da es nicht nochmal extra gefiltert wird.

Keine gesundheitliche Schäden

Ungefiltertes Wasser beinhaltet einen höheren Anteil an Calcium und Magnesium enthalten, als gekauftes Wasser. Dieses hat jedoch keine gesundheitlichen Auswirkungen auf deine Gesundheit. Viele Personen bevorzugen dennoch eine Entkalkungsanlage und das nicht ohne Grund, denn ungefiltertes Wasser kann zur Verkalkung in zum Beispiel Wasserkochern oder anderen Geräten führen. Außerdem wird bei Wasser mit einem geringen Härtegrad ein anderer Geschmack des Wassers erzielt. Weiches Wasser schmeckt den meisten Menschen einfach besser als Hartwasser.

Was ist eine Regeneration?

Selbstreiningungsprozess

Mit Regeneration wird ein Vorgang bezeichnet, bei welchem Salz zum Waschen des Harzes in deinem Wasserenthärter verwendet wird. Der Harz wird zur Entfernung des Kalkes benötigt und ist deshalb essentiell für die Entkalkungsanlage. Nach der Selbstreinigung kann die Enthärtungsanlage wieder Wasser mit einem niedrigem Härtegrad herstellen. Vielleicht ist dir die Regeneration auch unter der Bezeichnung Selbstreinigung oder Rückspülung bekannt.

Dauer einer Regeneration

Die Selbstreinigung dauert je nach Modell unterschiedlich lange, deshalb solltest du in der Informationsbeschreibung schauen, wie lange deine Enthärtungsanlage dafür benötigt. Grundlegend kann man aber festhalten, dass eine Regeneration zwischen 30 Minuten und 90 Minuten dauert. Abhängig ist das unter anderem an der Größe des Gerätes. Der Regenerationsprozess sollte dann beginnen, wenn du das Wasser nicht benötigst, du solltest also am Besten die Regeneration in die Nacht legen, wenn du schläfst, damit du den Regenerationsprozess nicht störst und du gefiltertes Wasser bekommst.

Unterschied zwischen einem Wasserenthärter mit Zeitschaltuhr und einem Wasserenthärter mit Zähler

Zwei Regenerationstypen

Du fragst dich schon eine ganze Weile, wo eigentlich der Unterschied zwischen einem Wasserenthärter mit Zeitschaltuhr und einem Entkaler mit Zähler? Zum Glück können wir dir da weiter helfen und deine Frage beantworten. Der Regenerationstyp wird mit Hilfe der Begriffe „Zeitschaltuhr“ und „Zähler“ unterschieden. Die Entkalkungsanlage mit dem Regenerationstyp mit der Zeitschaltuhr führt die Selbstreinigung dann durch, wenn die Zeit es ihm anzeigt. Die Zeit ist entweder durch den Hersteller vorprogrammiert oder kann von dem Nutzer der Enhärtungsanlage selber bestimmt werden. In diesem Fall könntest du zum Beispiel einstellen, dass die Regeneration jeden Dienstag und Freitag um 23 Uhr ablaufen soll. Das würde dann auch zuverlässig um diese Zeit passieren. Für diesen Vorgang nutzt die Entkalkungsanlage Wasser und Salz, welches es für die Regeneration benötigt. Die Selbstreinigung wird jedoch unabhängig vom Wasserverbrauch durchgeführt, sodass sie auch dann einsetzt, wenn es noch gar nicht nötig gewesen wäre.

Entkalkungsanlage mit Zähler

Jetzt denkst du dir bestimmt, was einen Enthärter mit Zähler von einem mit Zeitschaltuhr unterscheidet. Letztendlich ist dies eine wichtige Frage, da es einen entschiedenen Unterschied zwischen diesen beiden Regenerationstypen gibt. Eine Enthärtungsanlage mit Zähler kann deinen Wasserverbrauch messen und somit auch deine Kapazität an Weichwasser. Solltest du noch viel Weichwasser haben, so beginnt der Regenerationsprozess auch noch nicht. Wenn die Kapazität von enthärtetem Wasser nicht mehr ausreicht, erst dann führt die Entkalkungsanlage eine Selbstreinigung durch. Diese Weise der Regeneration ist also effizienter und nachhaltiger, da sei nur dann die Selbstreinigung durchführt, wenn es wirklich nötig ist. Hinzukommt, dass du auch eine Menge Salz und Wasser sparen kannst, da es keinen überflüssigen Verbrauch gibt. Demnach können wir die eine Entkalkungsanlage mir Zähler nahe legen, da dieses einfach effizienter ist und du weitere variable Kosten einsparst.

Welches Salz brauche ich für die Regeneration?

Salz ist ein wichtiger Prozess bei der Reinigung

Wie du vielleicht hier oder in deiner Anleitung deiner Entkalkungsanlage gelesen hast, wirst du festgestellt haben, dass für den Regenerationsvorgang Salz benötigst. Dieses wird gebraucht, damit du wieder auf dein weiches Wasser zugreifen kannst. Dieses ist nämlich ohne regelmäßige Regenerationsvorgänge nicht möglich. Die Frage die du dir nun vielleicht stellst ist, ob du auch normales Jodsalz, welches du auch zum Kochen verwendest, für diesen Vorgang nutzen kannst.

Jodsalz ist kein Regeneriersalz!

Deine Entkalkungsanlage braucht Salz für die Regeneration, aber es ist Sonntag und du kannst keins kaufen oder das Bestellen von Salz dauert zu lange. Da kann natürlich der Gedanke kommen, ob nicht auch das Kochsalz für den Selbstreinigungsprozess zum Einsatz kommen kann. Die Antwort darauf lautet nein, denn Kochsalz ist etwas ganz anderes, als Regeneriersalz und hat gar nicht die Eigenschaften die ein Regeneriersalzkristall hat. Kochsalz könnte die Entkalkungsanlage schädigen, sodass sie gar nicht mehr brauchbar ist. Die Qualität deines Selbstreinigungssalzes ist abhängig davon, wie lange deine Entkalkungsanlage lebt und funktioniert. Du kannst dich zwischen unterschiedlichen Formen entscheiden. Diese Salze können Formen von Kristallen, Blöcken oder Tabletten haben. Achte am Besten immer darauf, dass du genügend dieser Tabletten Zuhause hast und bestelle dir zur Sicherheit immer eine auf Vorrat, damit, falls es hart auf hart kommt, du immer noch genügend Daheim hast.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen