Contact us
My Cart
 0,00

Dampfreiniger Test

Dampfreiniger auf Laminat
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Unser Dampfreiniger Test stellt dir die fünf besten Dampfreiniger für dein zu Hause vor! Hier findest du alles Wichtige für einen guten Kauf!

Dampfreiniger: Die wichtigsten Infos im Überblick

Dampfreiniger auf Teppich
©iStock.com/jchizhe

Was dich hier erwartet

Unser großer Dampfreiniger Test präsentiert dir die fünf besten Dampfreiniger. Mit Hilfe von recherchierten Hintergrundinformationen und den aussagekräftigsten Kundenmeinungen aus dem Internet wirst du mit großer Sicherheit deinen perfekten Dampfreiniger finden! Unser Ziel ist es, dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, damit du das optimale Produkt für deine Zwecke erwerben kannst.

Ein grober Überblick

In unserem Ratgeber Artikel erfährst du viele wichtige Informationen über das Thema Dampfreiniger. Wir erklären dir, worauf es bei einem guten Produkt ankommt und welche Unterschiede es gibt. Darüber hinaus zählen wir dir die Vor- und Nachteile der beiden Dampfreiniger-Arten auf. Im letzten Teil dieses Artikels gibt es spannende Fakten zur praktischen Benutzung eines Dampfreinigers, dieser erstrecken sich von der korrekten Anwendung bis hin zu effektiven Alternativen für einen Dampfreiniger. Du bist neugierig geworden? Dann wünschen wir dir viel Spaß beim Lesen.

Unser Test: Welcher Dampfreiniger ist der Beste

Dampfreiniger auf Laminat
©iStock.com/jchizhe
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Kärcher Dampfreiniger SC 3 EasyFix (Kurze Aufheizzeit: nur 30... Kärcher Dampfreiniger SC 3 EasyFix (Kurze Aufheizzeit: nur 30... Aktuell keine Bewertungen 116,93 EUR
2 Vileda Steam XXL Power Pad Dampfreiniger Vileda Steam XXL Power Pad Dampfreiniger Aktuell keine Bewertungen 80,99 EUR
3 Leifheit Dampfreiniger CleanTenso mit heißem Wasserdampf gegen... Leifheit Dampfreiniger CleanTenso mit heißem Wasserdampf gegen... Aktuell keine Bewertungen 68,23 EUR
4 Black+Decker 17in1 Dampfbesen FSMH1321JMD & Dampfhandschuh... Black+Decker 17in1 Dampfbesen FSMH1321JMD & Dampfhandschuh... Aktuell keine Bewertungen 179,14 EUR

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Kärcher Dampfreiniger SC 3

  • Kurze Aufheizzeit
  • Großer Wassertank
  • Effiziente Lamellentechnologie</
  • Multifunktionales Zubehör

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kärcher Dampfreiniger SC 3

Der Kärcher Dampfreiniger SC 3 liefert wirklich viel Dampf und kommt im typischen quietschgelben Kärcher-Design. Die Marke Kärcher steht für langjährige Qualität, was Reinigungsprodukte angeht. Das merkst du auch bei diesem Modell, denn dieser Dampfreiniger zählt zu den schnellsten Geräten auf dem Markt und ist auch der schnellste in unserem Dampfreiniger Test.

Technische Details

Der Kärcher SC 3 hat eine Wattzahl von 1900 und somit ordentlich Power, dazu wiegt er nur knapp etwas über 3 Kilogramm. Somit kann jeder ganz einfach mit ihm umgehen und hat nicht schwer zu tragen. Mit einem Wassertank kann eine Fläche von 75 Quadratmeter gesäubert werden. Der Wassertank kann während der Benutzung nachgefüllt werden, das bedeutet für dich, du musst das Gerät nicht ausschalten. Bis der Wassertank aufgeheizt ist, vergehen gerade einmal 30 Sekunden. Mit einem maximalen Dampfdruck von 3.5 Bar bekommst du so gut wie jede Verschmutzung beseitigt. Mit dabei sind spezielle Bodentücher mit einer effizienten Lamellentechnologie, daran bleibt jede Verschmutzung haften. Das Ganze Bodenreinigungsset wird mit einem Klettsystem fixiert, somit kann auch wirklich nichts verrutschen, selbst wenn du mal mehr Druck ausübst beim Putzen.

Kundenbewertung

Dieser Dampfreiniger hat sehr gute Bewertungen auf Amazon und die Kunden schätzen insbesondere die schnelle Aufheizzeit des Wassertanks. Auch wird das Füllsystem immer wieder als sehr praktisch beschrieben, da es eine Befüllung während des Betriebs gestattet.

  • Heizt schnell auf
  • Befüllung während Gebrauch
  • Sehr leistungsstark
  • Bodendüse wird schnell brüchig
  • Beim ersten Gebrauch tritt etwas Wasser aus</li
Platz 2 in unserem Test

Vileda Dampfreiniger

  • Beseitigt 99% der Bakterien
  • Inklusive 2 Mikrofaser Pads
  • Reinigt ohne Chemikalien
  • 2 Jahre Garantie

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vileda Dampfreiniger

Der Vileda Dampfreiniger hat ein außergewöhnliches Design, er ähnelt einem Stielstaubsauger. Somit lässt er sich leicht führen und bedienen, die Farben sind hierbei in rot und schwarz gehalten. Das Reinigungspad am Boden ist besonders breit, dadurch kannst du sehr schnell und effizient arbeiten. Der Dampfreiniger von Vileda zerstört 99.9 Prozent aller Bakterien, somit bist du bestens gegen Krankheiten und Infektionen geschützt. Im Lieferumfang mit inbegriffen sind zwei spezielle Mikrofaser Power Pads, die 20 Prozent mehr Reinigungskraft besitzen als herkömmliche Reinigungspads. Darüber hinaus funktioniert dieser Dampfreiniger komplett ohne Chemikalien und bekommt nur mit Dampf sogar Teppichböden sauber. Von Vileda bekommst du sogar eine zweijährige Garantie, bei Problemen kannst du dich somit immer an den Hersteller wenden, bei einem Defekt innerhalb dieser zwei Jahre bekommst du ein neues Gerät.

Technische Details

In unserem Dampfreiniger Test ist dieses Exemplar etwas größer als die anderen Modelle, denn es hat Maße von 68.7 x 14.7 x 25.6 cm, das liegt an der Stielform dieses Reinigers. Der Dampfreiniger wiegt jedoch gerade mal 2.5 Kilogramm und ist somit trotz seiner Größe ein echtes Leichtgewicht. Dieser Dampfbesen wird ganz normal mit Strom betrieben, er hat ein 7 Meter langes Stromkabel. Somit ist er leicht zu manövrieren und du bleibst flexibel. In nur 15 Sekunden ist der Reiniger einsatzbereit, sobald die grüne Kontrollleuchte aufblinkt, kannst du mit der Reinigung loslegen. Mit 1550 Watt ist dieser Besenreiniger ein sehr leistungsstarkes Modell, er ist für Haushalte mit über 100 Quadratmeter konzipiert worden. Durch den Regler an der Oberseite kannst du die Dampfstärker regulieren, die geringere Stufe ist für empfindliche Bodenbeläge wie Teppiche gedacht. Mit der maximalen Stufe kannst du Fließen schön sauber bekommen oder sogar Naturstein.

Kundenbewertung

Die Kunden lieben die Größe dieses Dampfreinigers, da er wirklich bequem in der Nutzung ist, besonders ältere Menschen, die sich nicht bücken können, sind von diesem Gerät begeistert. Ebenfalls wird der breite Bodenaufsatz gelobt, mit ihm ist eine sehr schnelle Reinigung des Hauses möglich. Die Mikrofaserpads finden auch großen Anklang, da sie sehr saugstark sind und sich sogar hartnäckiger Schmutz beseitigen lässt.

  • Größe ist sehr praktisch
  • Breiter Bodenaufsatz
  • Effektive Mikrofasertabs
  • Kleiner Wassertank
  • Haken zur Kabelaufwicklung ist nicht sehr stabil
Platz 3 in unserem Test

Leifheit Dampfreiniger

  • Sechs Drüsen
  • Großer Wassertank
  • Viele Extras
  • Stufenlose Dampfregulierung

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Leifheit Dampfreiniger

Der Leifheit Dampfreiniger kommt in einem schlichten weißen Design mit einem großen Haken, um den du das Kabel aufwickeln kannst. Dieser Dampfbesen zerstört 99.9% aller Bakterien. Durch seine Stielform kannst du ihn problemlos im stehenden Zustand benutzen und musst dich nicht wirklich bücken. Sein XL-Wassertank erlaubt dir eine Benutzung von bis zu 40 Minuten am Stück. Dieses Gerät ist ein echter Marathonläufer unter den Dampfreinigern.

Technische Details

Dieser Reiniger hat eine Größe von 27.6 x 25.6 x 64 cm und wiegt 2.8 Kilogramm, er muss auch nicht zusammengebaut werden. Er wird als ganzen geliefert, denn der Stiel ist ausklappbar, das erleichtert dir auch das Verstauen. Dieser Dampfreiniger passt in sehr kleine Schränke hinein. Er hat eine starke Leistung von 1200 Watt und braucht ungefähr 30 Sekunden bis er betriebsbereit ist. Mit der stufenlosen Dampfregulierung kannst du die Stärke individuelle anpassen und du bekommst ein hervorragendes Reinigungsergebnis.

Kundenbewertung

Die Kunden sind besonders von der stufenlosen Dampfregulierung angetan, denn somit können auch großflächige Verschmutzungen effektiv bekämpft werden. Ebenfalls findet das extralange Kabel großen Zuspruch, weil sich die Menschen in ihrem Bewegungsradius freier fühlen. Am besten gefällt den Käufern jedoch der aufklappbare Stiel, dieser macht das Verstauen sehr leicht.

  • Leichte Verstauung
  • Extra lange Kabel bietet viel Bewegungsfreiraum
  • Gute Reinigung dank stufenloser Regulierung
  • Braucht etwas lange zum Aufheizen
  • Teppichgleiter ist nicht besonders effektiv
Platz 4 in unserem Test

Black&Decker Dampfreiniger

  • Mit Dampfhandschuh
  • Reinigt sogar Hartböden
  • In 15 Sekunden betriebsbereit
  • 2 Jahre Garantie

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Black&Decker Dampfreiniger

Der Black&Decker Reiniger ist ein weiteres Modell in Stielform in unserem großen Dampfreiniger Test. Er hat ein schlichtes Design mit hellblauen und silbernen Farben und einen ergonomisch geformten Griff. Das erleichtert dir die Handhabung ungemein, auch der Bodenaufsatz lässt sich um 180 Grad drehen und kommt somit wirklich in jede Ecke. In nur 15 Sekunden ist dieser Dampfreiniger einsatzbereit und du kannst dann direkt loslegen. Im Lieferumfang mit dabei sind ein Dampfhandschuh, Reinigungspad, ein Verlängerungsschlauch und ein Fensterabzieher. Damit ist dieser Dampfreiniger wirklich nicht nur für den Boden einsetzbar, sondern du kannst auch Fenster und Möbel mit ihm problemlos reinigen.

Technische Details

Der Black&Decker Dampfreiniger hat Maße von 65 x 18 x 34 cm und wiegt etwas unter drei Kilogramm, somit ist er kein wirklich schweres Gerät und lässt sich von jedem sehr gut führen. Er hat eine Wattanzahl von 1300 und der Wasserbehälter kann einen halben Liter Flüssigkeit aufnehmen. Der Aktionsradius sind ganze 14000 Zentimeter, dadurch bleibt dir viel Spielraum in deinen Bewegungen. Dieses Gerät ist auf versiegelte Hartböden spezialisiert, natürlich lassen sich auch alle anderen Arten von Böden putzen. Der Wasserstand ist zu jeder Zeit ablesbar und leuchtet auf, falls du ihn nachfüllen musst.

Kundenbewertung

Die meisten Kunden lieben diesen Dampfreiniger wegen der zahlreichen Extras, hier schneiden besonders die Delta-Aufsätze und die Fensterabzieher besonders gut ab. Auch der Teppichgleiter findet großen Anklang, ebenfalls wird der große Wassertank gelobt, da er einen langen Einsatz ermöglicht ohne ständiges Nachfüllen. Auch der ergonomische Griff wird als sehr praktisch und bequem beschrieben.

  • Praktische Griff
  • Großer Wassertank
  • Tolle Extras
  • Mikrofasertuch hält nicht besonders gut
  • Anstatt Dampf kommt manchmal viel Wasser heraus
Platz 5 in unserem Test

Avantek Dampfreiniger

  • Energieklasse A+
  • Dampf wird 120 Grad heiß
  • Schwenkkopf
  • 1500 Watt

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Avantek Dampfreiniger

Der Avantek Dampfreiniger hat ein modernes Design, er ist in weiß mit blauen Highlights, der Stiel ist aus hochwertigem Aluminium. Diese Kombination lässt den Dampfreiniger sehr wertig wirken. Der Reiniger kann Temperaturen von bis zu 120 Grad Celsius erreichen, damit beseitigt er wirklich 99.9% aller Bakterien auf dem Boden. Der Schwenkkopf ist dreieckig und kommt somit in jeden Winkel deiner Wohnung.

Technische Details

Der Dampfreiniger wiegt nur 2,4 Kilogramm und zählt somit zu den leichteren Modellen in dieser Sparte. Mit 1500 Watt schaffte er es, in nur 30 Sekunden einsatzbereit zu sein. Nichtsdestotrotz ist dieser Stielreiniger sehr umweltfreundlich, denn er hat das Energielabel A+. Der Tankinhalt beträgt 370 ml und ermöglicht dir, deine Wohnung für 20 Minuten am Stück zu säubern. Der Dampfreiniger eignet sich besonders gut für Marmorböden, Holzböden, Teppiche und Glas.

Kundenbewertung

Käufer sind besonders von der Nachhaltigkeit dieses Modells angetan, auch der dreieckige Schwenkkopf hat sich im Einsatz als überaus praktisch erwiesen. Die Aufwickelfunktion des Netzkabels ermöglicht ein sauberes Aufräumen des Dampfreinigers ohne nervigen Kabelsalat.

  • Sehr Nachhaltig
  • Schwenkkopf ist sehr gut
  • Kabel lässt sich gut aufräumen
  • Geringe Einsatzdauer
  • Kleiner Wassertank

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Dampfreiniger auf Hauswand
©iStock.com/Wojciech Kozielczyk

Reinigt ein Dampfreiniger besser als ein Staubsauger?

In unserem großen Dampfreiniger Test haben wir dir Modelle vorgestellt, die allesamt sehr effektiv sind. Mit ihnen kannst du jegliche Art von Boden reinigen, manche hatten sogar Aufsätze für Fenster und Möbel dabei. Nichtsdestotrotz ist die Art der Reinigung eine völlig andere als die eines Staubsaugers.

Ein Staubsauger reinigt viel mehr gröbere, oberflächliche Verschmutzungen wie Krümel, Haare, Staub und Flusen. Diese können mit einem Staubsauger sehr gut beseitigt werden. Ein Dampfreiniger hingegen reinigt ähnlich wie ein Wischmopp, er ist für tiefere Verschmutzungen gedacht. Hierzu zählen Flecken aller Art. Deshalb lässt sich die Reinigung zwischen Staubsauger und Dampfreiniger nicht vergleichen.

Hast du schon einen Dampfreiniger und brauchst aber noch einen neuen Staubsauger, könnte Unser Favorit in Frage kommen.

Was ist ein Dampfreiniger?

Ein Dampfreiniger ist ein Gerät für die Reinigung, welches in der Industrie und im Haushalt benutzt werden kann. Es arbeitet mit hohem Druck, der durch eine oder mehrere Drüsen abgegeben wird. Die Wirksamkeit der Reinigung hängt von der Temperatur des Dampfes und dem Druck ab.

Der Dampfreiniger verfügt über einen kleinen Wassertank im Inneren, dieser wird meistens elektrisch erhitzt und der Dampf wird dann durch Druckaufbau an die Drüsen weitergeleitet.

Wo lässt sich ein Dampfreiniger benutzen?

Die Einsatzmöglichkeiten eines Dampfreinigers sind sehr vielfältig, du kannst ihn deiner Wohnung benutzen, aber auch im Außenbereich beispielsweise auf deiner Terrasse. Du kannst mit ihm aber auch dein Auto sauber machen. Im Haushalt findet der Dampfreiniger oftmals Verwendung bei Hartböden wie Marmor oder Fliesen.

Ebenfalls können mit einem speziellen Aufsatz auch Fenster und Teppiche gereinigt werden. Sogar Möbel kannst du problemlos von lästigen Gerüchen und Flecken befreien. Im Außenbereich wird der Dampfreiniger oftmals für Steinböden oder Holz eingesetzt. Ebenfalls können die Sitze deines Autos mit ihm gereinigt werden, jedoch solltest du die Möbelbürste nicht bei Ledersitzen verwenden.

Wie teuer ist ein Dampfreiniger?

Die Preise für Dampfreiniger im Internet können sehr unterschiedlich ausfallen. Deshalb wollen wir dich in unserem Dampfreiniger Test über die verschiedenen Preiskategorien aufklären. Prinzipiell kann man die Dampfreiniger in vier verschiedene Kategorien aufteilen

Die erste Kategorie beginnt bei 60 Euro und endet bei 90 Euro, diese Dampfreiniger sind eigentlich nur für den normalen Haushalt konzipiert worden und werden überwiegend für Hartböden eingesetzt. Mit ihnen lässt sich viel Schmutz beseitigen, jedoch haben sie wenige Extras.

Die zweite Kategorie erstreckt sich von 90-240 Euro, dieses Preissegment ist stark durchmischt. Es gibt viele Dampfreiniger, die auch für den professionellen Gebrauch gedacht sind, jedoch gibt es auch welche, die eher für den Haushalt gebaut wurden. Eins verbindet die beiden Seiten jedoch, dass in diesem Preissegment immer verschiedene Aufsätze mitgeliefert werden.

Die vorletzte Kategorie geht von 240-800 Euro und bietet eine sehr starke Reinigung. Denn diese Dampfreiniger sind hauptsächlich für den professionellen Bereich gedacht. Sie werden von Sub-Unternehmen benutzt, die berufliche Reinigungen durchführen. Das kann entweder bei einer Wohnungsübernahme der Fall sein oder bei professionellen Fahrzeugreinigungen.

Die letzte Kategorie beginnt ab 800 Euro, diese Modelle sind hauptsächlich für die Industrie konzipiert. Sie werden bei Herstellungsvorgängen benutzt, bei denen viel Schmutz entsteht. Damit wird am Ende der Herstellung der Arbeitsplatz gesäubert, diese Geräte arbeiten mit einem enorm hohen Druck und erreichen sehr hohe Temperaturen. Für den Haushalt sind sie deshalb ungeeignet.

Lieber einen teuren oder einen günstigen Dampfreiniger kaufen?

Wenn du den Dampfreiniger nur ergänzend in deinem Haushaltsputz benutzt, also nur ein in bis zwei Mal im Jahr. Dann kannst du ruhig auf ein günstiges Gerät zugreifen. Denn bei einer normalen Wohnung mit Fliesen reicht es vollkommen aus, regelmäßig mit dem Mobb nass durchzuwischen und mit dem Dampfreiniger alle paar Monate die Bakterien zu zerstören.

Falls du jedoch viele Haustiere hast oder eine Gastronomie, dann solltest du ein teures Gerät wählen. Denn nur so können die Verschmutzungen effektiv beseitigt werden und Keimfreiheit garantiert werden. Hier empfehlen sich Geräte ab der zweiten Kategorie, diese sind meistens auch robuster und halten auch das, was sie versprechen.

Wie wird ein Dampfreiniger betrieben?

Ein Dampfreiniger wird fast ausschließlich mit Strom betrieben, hierbei handelt es sich um einen normalen Stromanschluss von 230 Volt. Es gibt jedoch auch Modelle, die mit einem Akku betrieben werden, das ist jedoch nicht so häufig der Fall. Der Vorteil an diesen Geräten ist, dass diese kabellos sind.

In der Industrie werden die viele Geräte wegen der hohen Leistung mit Starkstrom betrieben. Denn nur so könne die hohen Temperaturen und der starke Druck gewährleistet werden Ein solches Gerät ist also nicht kompatibel für die handelsübliche Steckdose.

Varianten: Verschiedene Modelle und ihre Features

Dampfreiniger auf Gartentisch
©iStock.com/Wojciech Kozielczyk

Verschiedene Arten von Dampfreinigern

Es gibt zwei verschiedene Arten von Dampfreiniger, das sind Dampfbesen und normale Dampfreiniger, die die Form eines herkömmlichen Staubsaugers haben. Worauf du bei beiden Modellen achten musst, erklären wir dir jetzt in unserem großen Dampfreiniger Test.

Dampfbesen

Dampfbesen erkennst du sofort an ihrer einzigartigen Form, sie sind sehr lang und ähneln einen Stielstaubsauger. Oftmals verfügen sie über ein sehr langes Kabel, welches den Einsatz sehr erleichtert. Ebenfalls ist der Aufsatz für das Wischpad in vielen Fällen dreieckig. Dadurch kommst du besser in die verschiedenen Ecken deiner Wohnung.

Der Vorteil dieser Dampfbesen ist, dass du dich nicht großartig bücken musst, um sie zu benutzen. Du kannst sie ganz einfach im Stehen benutzen und kannst somit bequem deine Wohnung putzen. Der Nachteil ist die schmale Form, denn durch diese Form ist der Wassertank oftmals sehr schmal und du musst ihn öfters auffüllen.

  • Bequeme Handhabung
  • Hohe Flexibilität
  • Ansprechende Design
  • Kleiner Wassertank
  • Relativ kurze Laufzeit

Standard Dampfreiniger

Das zweite Modell in unserem Dampfreiniger Test gleicht deinem normalen Staubsauger zu Hause. Es besteht aus einem längeren Schlauch mit einem Stiel und dem Aufsatz und einem kleineren Container auf Rädern. Dieser Container wird mit Wasser gefüllt und in ihm ist auch der Motor für die Erhitzung dieses Wassers. Ebenfalls befindet sich das Kabel mit einem Aufrollmechanismus in diesem Container.

Der Vorteil am Standard Modell ist ganz klar sein großer Wassertank, er ist viel größer als bei den Dampfbesen und du kannst deinen Dampfreiniger viel länger benutzen. Ebenfalls ist der Dampfreiniger sehr leicht zu verstauen, da er nicht besonders sperrig ist und das Kabel lässt sich im Inneren des Dampfreinigers verstauen. Der Nachteil ist, dass die Bedienung an sich etwas umständlich ist, weil du den Dampfreiniger die ganze Zeit hinter dir herziehen musst.

  • Großer Wassertank
  • Lange Betriebsdauer
  • Aufrollmechanismus für das Kabel
  • Umständliche Bedienung
  • Für ältere Menschen eher ungeeignet

Produkt Guide: Dampfreiniger kaufen – Alle wichtigen Kaufkriterien

Dampfreiniger auf Fliesen
©iStock.com/Aleksandra Nigmatulina

Worauf muss ich beim Kauf eines Dampfreinigers achten

Wie du sehen konntest, gibt es einige Unterschiede, obwohl beide Dampfreiniger den gleichen Zweck erfüllen. Beim Kauf solltest du deshalb auf folgende Kriterien achten, die wir dir in unserem Dampfreiniger Test erläutern.

Leistung

Die Leistung der Dampfreiniger wird in Watt angeben und sie gibt dir darüber Auskunft, wie stark die Reinigung ausfällt. Jedoch kann ein schwächeres Modell mit einem besseren Aufsatz besser reinigen, als ein Gerät mit hoher Wattzahl. Deshalb sollte die reine Nennleistung nicht überbewertet werden, denn manche Geräte mit kurzer Aufheizzeit erreichen auch ziemlich hohe Temperaturen.

Die durchschnittliche Wattanzahl liegt im Bereich zwischen 1200 und 2200 Watt. Jedoch bedeutet eine höhere Wattzahl auch einen höheren Stromverbrauch. Mit einem höheren Stromverbrauch sind auch höhere Kosten verbunden. Deshalb solltest du immer die Aufheizzeit mit der Wattzahl vergleichen und dich im Zweifel für die niedrigere Wattzahl und die kürzere Aufheizzeit entscheiden.
Dieser Punkt ist sehr wichtig, damit du deinen perfekten Dampfreiniger finden kannst, der auch sehr sparsam ist.

Dampfdruck und Dampfregulierung

Ein weiterer wichtiger Punkt in unserem Dampfreiniger Test ist der Druck, welcher vom Gerät erzeugt wird. Der Dampfdruck zeigt dir an, mit welcher Kraft gereinigt wird. Die Einheit für den Dampfreiniger wird immer in bar angegeben.

Umso höher die Baranzahl, desto höher ist der Dampfdruck. Ein hoher Dampfdruck bedeutet eine sehr effektive Reinigung. Haushaltsübliche Modelle haben normalerweise nur einen sehr geringen Dampfdruck.

Durchschnittlich liegt der Dampfdruck der handelsüblichen Modelle zwischen 2 und 6 bar. Für deine Wohnung ist dieser Druck mehr als ausreichend. Den Druck kannst du im Normalfall mit einer stufenlosen Dampfdruckregulierung einstellen. Je nach Fläche solltest du mehr oder weniger Druck verwenden.

Dadurch kann eine schonende Reinigung gewährleistet werden und auch sensible Teppiche werden nicht in Mitleidenschaft gezogen, oder gar zerstört.

Aufheizzeit

Die Aufheizzeit ist ein sehr wichtiges Kriterium, wie du bereits in unserem Dampfreiniger Test erfahren konntest. Denn durch eine kurze Aufheizzeit sparst du dir Zeit und Stromkosten. Viele Modelle sind in weniger als zwei Minuten betriebsbereit.

Die ganz neuen Geräte haben lediglich eine Aufheizzeit von 30 Sekunden, insbesondere die Standard-Dampfreiniger haben eine kurze Aufheizzeit. Du solltest du dir immer die Produktinformation durchlesen, um herauszufinden, wie lange dein Dampfreiniger wirklich braucht. Alternativ kannst du dir auch die Produktrezensionen durchlesen.

Die Temperatur eines Dampfreinigers sollte mindestens 80 Grad Celsius betragen, eine optimale Temperatur liegt jedoch zwischen 100 und 120 Grad Celsius. Nur so können wirklich alle Bakterien vernichtet werden.

Wassertankvolumen

Die Größe des Wassertanks entscheidet darüber, wie lange du deinen Dampfreiniger nutzen kannst. Denn einen kleinen Wassertank musst du öfters nachfüllen und du musst öfters bei der Reinigung pausieren. Ein großer Wassertank bedeutet automatisch eine größere Anzahl von Quadratmeter, die du auf einen Schlag reinigen kannst.

Durchschnittlich liegt das Volumen von den Wassertanks zwischen 125 und 600 Milliliter. Ein größerer Wassertank hält zwar länger, jedoch hast du auch automatisch mehr Gewicht, welches du tragen musst. Das kann wiederum die Handhabung erschweren.

In einem normal großen Haushalt reicht ein Wassertank ab 0,5 Milliliter, hier wirst du maximal ein- oder zweimal nachfüllen müssen. Falls du gar keine Lust hast nachzufüllen, dann solltest du dir ein Gerät mit mindestens 1 Liter Wasservolumen kaufen.

Sicherheit

Da es sich bei einem Dampfreiniger um ein Elektrogerät handelt, solltest du auf alle gängigen Sicherheitssiegel achten. Die bekanntesten Siegel sind das TÜV-Siegel und das GS-Zeichen. Falls du Kinder hast, dann solltest du dir einen Dampfreiniger mit Kindersicherung kaufen. Somit kann dein Kind sich nicht an ihm vergreifen, falls du mal außer Haus bist.

Eine weitere Sicherheitsvorkehrung ist der Überhitzungsschutz, diesen brauchst du aber nur, wenn dein Dampfreiniger seinen Kessel erhitzt, um den Dampf zu erzeugen. Jegliche Modelle mit Durchlauferhitzer benötigen keinen Überhitzungsschutz. Vor dem Betrieb solltest du die Bedienungsanleitung durchlesen, um dich über mögliche Risiken zu informieren. Die Geräte in unserem Dampfreiniger Test entsprechen den gängigen Sicherheitsstandards.

Mitgelieferte Extras

Damit du deinen Dampfreiniger vielfältig benutzen kannst, benötigst du spezielles Zubehör. Viele Anbieter liefern standardmäßig eine Möbelbürste, Fugendrüse und mehrere Mikrofaser-Pads mit. Diese Hilfsmittel helfen dir, deinen Haushalt effektiver sauber zu halten.

Deshalb lohnt sich ein Vergleich vor dem Kauf immer, auch in unserem großen Dampfreiniger Test gibt es einige Unterschiede. Ein Modell beispielsweise wird mit einem speziellen Aufsatz zur Fensterreinigung geliefert. Natürlich kannst du solche Aufsätze auch immer separat kaufen. Jedoch kannst du dir durch eine gute Vorrecherche einige Euros sparen.

Garantie

Die meisten Dampfreiniger haben eine sehr lange Lebensdauer, weil sie nur mit Wasser und Dampf funktionieren. Jedoch kann immer mal wieder etwas kaputtgehen. Deshalb solltest du dir ein Modell mit Garantie aussuchen. Prinzipiell liegt die Gewährleistungsdauer eines Elektrogerätes bei 24 Monaten, diese ist gesetzlich vorgeschrieben und wird auch seitens der Hersteller eingehalten.

Nichtsdestotrotz solltest du dich mit einer zusätzlichen Garantie absichern. Hier gibt es eine große Spanne, die meisten Hersteller gewähren dir zwischen 2 und 5 Jahren Garantie. Auch in unserem großen Dampfreiniger Test wirst du Modelle finden, die eine sehr lange Garantie beinhalten. Ein Vergleich lohnt sich in den meisten Fällen, wie du sehen kannst.

Drumherum: Wissenswertes zum Dampfreiniger

Dampfreiniger auf Fensterscheibe
©iStock.com/Manuel-F-O

Welche Alternativen gibt es zum Dampfreiniger?

Eine sehr gute Alternative zum Dampfreiniger ist der Dampfsauger, dieser ist ein überaus effektives Gerät, jedoch nicht ansatzweise so bekannt wie der Dampfreiniger. Das liegt wahrscheinlich an der guten Werbung für Dampfreiniger.

Ein Dampfsauger funktioniert ähnlich wie ein Dampfreiniger, der einzige Unterschied ist, dass der gelöste Schmutz am Ende nicht verteilt und vom Mikrofasertuch aufgesaugt wird, sondern der Schmutz wird in Kondenswasser umgewandelt und aufgesaugt.

Beim Kauf eines Dampfsaugers solltest du unbedingt auf eine sehr hohe Produktqualität achten. Ebenfalls sind gute Modelle meistens sehr teuer. Denn ein guter Dampfsauger muss ein sehr starkes Vakuum erzeugen, damit das Schmutzwasser problemlos aufgesaugt werden kann.

Wie heiß wird der Wasserdampf und wie reinige ich den Dampfreiniger?

Die Hitze des Dampfes ist von Modell zu Modell unterschiedlich, ebenso verhält es sich auch mit der Reinigung. Manche Geräte musst du regelmäßig entkalken und wiederum andere benötigen keine intensive Wartung. Die Hitze des Dampfstrahles liegt zwischen 100 Grad Celsius und 300 Grad Celsius. In unserem Dampfreiniger Test findest du Geräte, die diese komplette Spanne abdecken.

Den Dampfreiniger entkalkst du folgendermaßen, du füllst den Kessel mit Wasser und schüttelst ihn kräftig. Falls das nicht funktioniert, dann musst du dir einen Entkalker zulegen. Diese Lösung gibst du in das Gerät und erhitzt es ganz normal.

Jedoch variiert dies alles von Gerät zu Gerät, falls du kein Freund von Chemikalien bist, kannst du auch Essig zur Entkalkung nutzen. Es wird ein bisschen streng riechen, jedoch ist das Ergebnis genau so zufriedenstellend.

Gibt es auch Dampfreiniger mit Akku?

Mittlerweile gibt es auch Geräte mit Akku auf dem Markt, jedoch sind diese eher eine Seltenheit. Die Akku-Geräte gibt es oftmals in der Dampfbesenform oder als Handdampfreiniger ähnlich einem Handstaubsauger. Jedoch sind die Akkus meistens nicht so stark, deshalb eignen sich diese Dampfreiniger eher für kleinere Verschmutzungen.

Beim Kauf eines Akku-Dampfreingers solltest du unbedingt auf die Kundenrezensionen achten, denn viele dieser Modelle sind noch nicht lange auf dem Markt und die Technologie ist nicht wirklich ausgereift. Die Modelle namhafter Hersteller wie Kärcher und Vileda schneiden hier am besten ab.

Welche Tücher braucht ein Dampfreiniger und sind diese wiederverwendbar?

Prinzipiell solltest du immer die Tücher vom Hersteller benutzen, denn diese sind zu 100% mit dem Aufsatz kompatibel. Meistens sind diese Tücher bei deinem Dampfreiniger dabei, neue kannst du dir jederzeit beim Hersteller bestellen. Natürlich gibt es im Internet auch No-Name Produkte, hier musst du jedoch genau darauf achten, dass sie auf dein Modell passen.

Die Mikrofaser-Tücher kannst du problemlos in der Waschmaschine waschen und wiederverwenden. Jedoch solltest du immer darauf achten, ob sie sich schon zu stark abgenutzt haben. Ist das der Fall, dann solltest du dir neue kaufen.

Welche Gefahren gehen von einem Dampfreiniger aus?

Eine große Gefahr ist das Auffüllen des Wassertanks, denn normalerweise solltest du abwarten, bis der Kessel abgekühlt ist. Tust du das nicht, dann kann es sein, dass dir beim Öffnen des Kessels eine heiße Fontäne ins Gesicht spritzt. Viele Geräte lassen sich direkt während der Verwendung befüllen, diese haben jedoch einen separaten Nachfülltank. Auch ein Modell in unserem Dampfreiniger Test verfügt über solch einen Tank.

Ebenfalls sind nicht alle Materialien wirklich für einen Dampfreiniger geeignet, insbesondere Holz, Parkettböden und Seidenteppiche solltest du nicht mit einem handelsüblichen Dampfreiniger reinigen. Denn das Parkett und Holz könnte durch die Hitze und die Feuchtigkeit aufquellen und beschädigt werden. Ein Seidenteppich sollte immer in eine professionelle Wäscherei gegeben werden, da Seide extrem empfindlich ist. Für bestimmte Teppicharten eignet sich zudem ein Teppichreiniger am besten.

Kann ein Dampfreiniger auch Kleidung bügeln?

Grundsätzlich ist es möglich, mit einem Dampfreiniger Kleidung zu bügeln, falls du einen passenden Aufsatz hast. Der Aufsatz zum Bügeln ist eine Düsenbürste. In unserem Dampfreiniger Test haben viele Modelle diesen Aufsatz mit inbegriffen.

Falls jedoch keiner dabei sein sollte bei deinem Modell, dann kannst du ganz bequem einen im Internet bestellen. Achte nur darauf, dass dieser Aufsatz auch wirklich zu deinem Modell passt. Der Dampfreiniger bügelt und reinigt die Wäsche gleichzeitig. Somit ist diese Art des Bügelns viel effizienter als das herkömmliche Bügeleisen.

Welche Zubehörteile passen zu meinem Modell?

In der Bedienungsanleitung deines Dampfreinigers findest du alle nötigen Informationen zu den passenden Zubehörteilen. Du kannst dich aber auch auf der Homepage des Herstellers informieren oder in Foren.

Diese Zubehörteile kannst du dann Online bestellen, oder im Fachhandel erwerben. Beim Onlinekauf solltest du dir immer genau durchlesen, ob das Zubehörteil auch wirklich für deinen Dampfreiniger geeignet ist.

Wie benutze ich meinen Dampfreiniger richtig?

In unserem Dampfreiniger Test erklären wir dir nun, worauf du beim Betrieb deines Dampfreinigers unbedingt achten solltest.

Schritt 1 – Vorbereitung des Dampfreinigers

Für deinen Dampfreiniger solltest du ausschließlich destilliertes Wasser verwenden, denn nur so bleibt er weitestgehend von Kalk und Partikeln aus der Leitung geschützt. Diese können sich negativ auf die Verdampfung auswirken.

Schritt 2 – Der zu reinigende Untergrund

In vielen Werbungen wird dir immer wieder erzählt, dass du mit einem Dampfreiniger wirklich jeden Untergrund pflegen kannst. Ebenfalls sei ein Dampfreiniger gegen Milben wirksam. Das stimmt nicht immer und ein Dampfreiniger ist keine Allzwecklösung. Viele Flächen lassen sich nicht mit einem Dampfreiniger bearbeiten hier zu zählt Holz, Seide und weitere Materialien. Ebenfalls können Milben im Normalfall nur mit einem speziellen Mittel zu 100% vernichtet werden.

Schritt 2 – Die Arbeit mit dem Dampfreiniger

Du solltest mit deinem Dampfreiniger nicht zu hektisch arbeiten, denn der Dampf braucht Zeit um in alle Fasern des Materials einzudringen. Denn erst durch ausreichend Druck wird auch wirklich der komplette Untergrund gereinigt. Die Hitze löst den Schmutz und das Kondensieren und Abkühlen beseitigt die restlichen kleinen Schmutzreste.

Nach dem sich dann der Schmutz gelöst hat, muss er noch vom Mikrofaser-Tuch aufgenommen werden. Falls du jetzt Schlieren oder Schmierereien erkennen kannst, liegt das ganz eindeutig an einem schmutzigen Tuch. In manchen Fällen ist auch ein Dampfsauger die bessere Wahl.

Schritt 3 – Nachbearbeiten

Jetzt kommen wir zum Nachbearbeiten, denn es kann durchaus sein, dass du noch einmal mit dem Mopp drüber wischen musst. Denn viele Verschmutzungen lassen sich nicht so einfach beseitigen.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen