Contact us
My Cart
 0,00

Alternativen zu Plastik

Alternativen zu Plastik wie Holzzahnbürsten oder Holzkamm
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Du willst im Alltag Plastik reduzieren, ohne auf dessen Vorteile zu verzichten? Wir zeigen dir die unterschiedlichsten Alternativen zu Plastik!

Ohne Plastik geht es nicht?

Plastik ist aus dem Leben vieler Menschen nicht mehr wegzudenken, denn es erleichtert unseren Alltag sehr. Aber da Plastik nicht biologisch abbaubar ist und unserer Umwelt extrem schadet, gewinnen Alternativen zu Plastik immer mehr an Bedeutung. Wir zeigen dir mithilfe unserer 5 einfachen Tipps, wie du ganz einfach Plastik in deinem Alltag einsparen und langfristig große Veränderungen schaffen kannst. In unserem Video erfährst du mehr zu dem Thema. Viel Spaß!

Alternativen zu Plastik wie Holzzahnbürsten oder Holzkamm

5 Alternativen zu Plastik, die du im Alltag einsetzen kannst

Kaffeebecher aus Bambus statt Plastik

Statt ständig einen neuen Kaffeebecher zu verwenden, empfiehlt sich ein Becher aus Bambus. Dieser ist wesentlich ökologischer, da Bambus zu den am schnellsten nachwachsenden Rohstoffen der Welt gehört. Inzwischen sind die Möglichkeiten an Designs auf dem Markt schier endlos, sodass der Richtige für dich bestimmt dabei ist.

Metallstrohhalme statt Plastikstrohhalme

Solche praktischen Metallstrohhalme kommen meistens im Set. Enthalten sind die Strohhalme, meistens in verschiedenen Größen mit einer kleinen Reinigungsbürste. Durch den Aspekt der Wiederverwendung sparst du enorm viel Plastikmüll und tust der Umwelt etwas Gutes.

Stoffbeutel statt Plastiktüten

Plastiktüten schaden der Umwelt enorm, Stoffbeutel nicht. Die Idee dahinter ist simpel, aber an der Umsetzung scheitert es meistens. Das hängt damit zusammen, dass viele Menschen ihre Stoffbeutel zu Hause vergessen. Kleiner Tipp: Hab am besten immer ein bis zwei Stoffbeutel in deiner (Jacken-) Tasche oder in deinem Auto dabei.

Feste Seife statt Plastikflaschen

Die Verwendung einer festen Seife, sowie Shampoos oder Duschgels bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Feste Seifen sind länger haltbar und bestehen meist aus natürlichen Inhaltsstoffen. Die schonende Umverpackung aus Papier reduziert außerdem deinen Plastikmüll. Genial, oder?

Rasierhobel statt Einwegrasierer

Ein Rasierhobel ist umweltschonender als ein Plastikeinwegrasierer, da er aus Metall besteht. Zudem hält er länger. Die Klingen sind austauschbare Rasierklingen, die meist aus recyceltem Material bestehen. Und neben all den Vorteilen sieht der Rasierhobel einfach aus, wie ein normaler Rasierer. Was will man mehr?

Alternativen zu Plastik im Alltag

Alternative zur Plastikverpackung

Da Plastikverpackungen oft unnötig und ökologisch gesehen eine absolute Katastrophe sind, haben wir nach einer Alternative für euch gesucht. Und wir sind fündig geworden: Algen. Wenn man Algen trocknet, presst und in Form bringt, dann hat man eine plastikfreie Verpackung. Die Algen sind komplett geschmacksneutral, können aber nach Wunsch mit bestimmten Aromen versehen werden. Bei heißen Temperaturen löst sich die Algenverpackung vollständig auf.

Alternative zur Frischhaltefolie

Ein Bienenwachstuch ist die ideale Lösung, da es zu 100% kompostierbar ist. Vorteil davon ist, dass man das Tuch im Gegensatz zu einer herkömmlichen Frischhaltefolie mehrere Monate verwenden kann. Kalte Temperaturen durch den Kühlschrank oder die Gefriertruhe sind unbedenklich, heiße Temperaturen jedoch sollten vermieden werden. Nach jedem Gebrauch solltest du das Bienenwachstuch mit einem feuchten Tuch abwischen.

Alternative zu Kosmetik mit Mikroplastik

Eine effiziente und noch dazu sehr hautfreundliche Alternative zu herkömmlicher Kosmetik ist die Naturkosmetik. Hier wird vor allem auf Inhaltsstoffe wie Mikroplastik, Aluminium, Silikon und Palmöl verzichtet. Naturkosmetik besteht aus natürlichen Duftstoffen oder Pflanzenextrakten. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Naturkosmetikprodukten, sodass bestimmt auch das richtige für dich dabei ist.

Welche Alternativen zu Plastikdosen gibt es?

Vorratsdosen und Brotboxen aus Plastik sind in fast jeder Küche vertreten. Sie sind sehr praktisch, jedoch nicht sonderlich nachhaltig. Boxen aus Edelstahl jedoch sind recyclebar, robust und stabil. Aber auch Frischeboxen aus Glas sind eine gute Alternative zu Plastik. Sie sind zudem sehr hitzebeständig. Wichtig ist, dass du deine vorhandenen Plastikdosen jetzt nicht einfach direkt wegwirfst. Um unnötigen Müll zu verhindern, kannst du einfach dann auf unsere Tipps achten, wenn du ohnehin neue Behälter kaufen willst .

Welche Alternativen zu Plastikflaschen gibt es?

Auch Alternativen zu Plastikflaschen werden immer beliebter. Auch hier empfehlen sich z.B. Trinkflaschen aus Edelstahl. Diese sind nämlich sehr stabil, wärmedämmend und spülmaschinenfest. Dafür sind sie aber auch nicht so leicht, wie die aus Kunststoff. Auch Trinkflaschen aus Glas sind eine gute Alternative zu Plastikflaschen. Passe hier jedoch mit Heißgetränken auf, da Glas leichter springen kann. Aber bereits mit der Nutzung einer wieder verwendbaren Plastikflasche, sparst du enorm viel Plastik.

Was sind Alternativen zu Müllbeuteln aus Plastik?

Verzicht auf Müllbeutel

Am einfachsten ist es, wenn du einfach ganz auf Müllbeutel verzichtest. Es gibt schließlich Mülleimer, die unseren Abfall auch ohne Mülltüte sammeln können. Nachher wird der Müll dann einfach lose aus dem Eimer in die Tonne gekippt. Insbesondere dann, wenn du den Mülleimer regelmäßig leerst und ihn gut säuberst, kann das eine gute Lösung sein. Wenn du wenig Müll hast, kannst du ihn auch immer direkt nach draußen bringen. Wir zeigen dir hier, wie du Müll am besten vermeiden kannst, sodass du seltener zur Mülltonne gehen musst.

Kompostierbare Papiertüten

Besonders nachhaltig sind kompostierbare Papiertüten. Denn meistens sind sie komplett plastikfrei, da sie sogar lediglich mit einer Banderole zusammengepackt sind. Sie bestehen aus Recyclingpapier und sind in jedem Supermarkt günstig zu erwerben. Du kannst natürlich auch einfach alte Papiertüten als Mülltüten verwenden. Vielleicht hast du noch welche von deiner letzten Shoppingtour zu Hause. Ansonsten kannst du einfach auf die Gemüsetüten aus Hofläden oder die Papiertüten von Großpackungen aus z.B. Unverpackt-Läden zurückgreifen. Frag doch einfach mal nach, ob sie welche übrig haben! Wenn du keine Papiertüten finden solltest, dann eignen sich alte Zeitungen auch sehr gut. Denn mit ein paar einfachen Handgriffen hast du dir im Nu eine Mülltüte selbst gemacht. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Was sind mögliche Alternativen zu Wattestäbchen aus Plastik?

Unnötiger Müll muss nicht sein!

Wattestäbchen aus Plastik sind der Inbegriff der Umweltschädlichkeit. Sie bestehen zum Großteil aus Plastik, welches hergestellt wurde, damit sie lediglich für einige Sekunden benutzt und anschließend entsorgt werden. Deshalb findet man immer häufiger auch Wattestäbchen aus Papier oder Bambus auf dem Markt. Sie sind wesentlich umweltfreundlicher.

Wattestäbchen aus Papier

Eine Alternative zu den klassischen Wattestäbchen aus Plastik sind Wattestäbchen mit Stielen aus Papier. Durch die natürlichen Materialien sind sie zu 100% kompostierbar. Meistens bestehen sie an den Enden auch noch aus Bio Baumwolle, welche durch Fairtrade erworben wurde. Das macht sie besonders umweltschonend. Preislich gesehen sind sie nicht viel teurer als herkömmliche Wattestäbchen aus Plastik.

Wattestäbchen aus Bambus

Um die Umwelt nicht zu gefährden, gibt es auch Wattestäbchen, die einen Stiel aus Bambus besitzen. Vorteil von Bambus ist, dass es ein Rohstoff ist, der relativ schnell nachwächst. Zudem hat Bambus im Vergleich zu Plastik eine viel bessere CO2-Bilanz.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen