Contact us
My Cart
 0,00

Durchlauferhitzer Küche

Mann stellt Temperatur an Durchlauferhitzer in Küche ein
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Du willst mit deinem Durchlauferhitzer Küche und Bad mit warmem Wasser versorgen? Wir zeigen dir alles Wissenswerte dazu!

Übersicht: Die wichtigsten Infos zum Durchlauferhitzer Küche

Mann dreht an Durchlauferhitzer in Küche
©iStock.com/brizmaker

Was dich hier erwartet

Fehlt deinem Haushalt der Anschluss an die Warmwasserversorgung, kann dir ein Durchlauferhitzer den Alltag deutlich einfacher machen. Willst du aber mit dem Durchlauferhitzer Küche und Bad versorgen, kannst du stärkere Modelle brauchen, als wenn nur ein Waschbecken erwärmt werden soll. Hier erfährst du, welches Gerät sich für deinen Haushalt eignet und worauf du achten solltest.

Ein grober Überblick

In diesem Artikel stellen wir dir in unserem Durchlauferhitzer Küche-Test die besten Geräte für deine Küche vor. Darüber hinaus lernst du alles Wichtige, was du über das praktische Gerät wissen musst, welche verschiedenen Modelle es gibt und wofür sie sich eignen. Weiter zeigen wir dir alle wichtigen Kaufkriterien, die du beachten solltest, um das richtige Gerät für deinen Haushalt zu finden.

Unser Test: Welches ist der beste Durchlauferhitzer für die Küche?

Durchlauferhitzer in Küche an Wasserhahn
©iStock.com/AlexLMX
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Bosch Tronic Store Compact Kleinspeicher, 230 V, weiß-grau... Bosch Tronic Store Compact Kleinspeicher, 230 V, weiß-grau... Aktuell keine Bewertungen 49,00 EUR
2 STIEBEL ELTRON elektronisch geregelter Durchlauferhitzer DCE... STIEBEL ELTRON elektronisch geregelter Durchlauferhitzer DCE... Aktuell keine Bewertungen 192,00 EUR
3 AEG Haustechnik AEG elektronischer Durchlauferhitzer DDLE Kompakt... AEG Haustechnik AEG elektronischer Durchlauferhitzer DDLE Kompakt... Aktuell keine Bewertungen 218,70 EUR
4 STIEBEL ELTRON elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer DHB 21... STIEBEL ELTRON elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer DHB 21... Aktuell keine Bewertungen 274,88 EUR
5 CLAGE MPH6 Klein-Durchlauferhitzer 5,7 kW 230V, druckfest,... CLAGE MPH6 Klein-Durchlauferhitzer 5,7 kW 230V, druckfest,... Aktuell keine Bewertungen 139,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Tronic Store Compact von Bosch

Mit einem Nutzspeicher von 5 Litern ist ein effizientes und schnelles Aufwärmen kein Problem mehr. Bis zu 80°C erreicht dieses Gerät.

Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Der Sieger unseres Durchlauferhitzer Küche Tests ist der Tronic Store Compact von Bosch. Bei dem Gerät handelt es sich um einen offenen Durchlauferhitzer mit einem Nutzinhalt von 5 Litern. Versorgen kannst du mit dem Durchlauferhitzer Küche und Bad und der Frostschutz verhindert das Einfrieren des Wassers. Besonders gut für die Küche eignet sich das Gerät, da dort meistens nur eine Zapfstelle mit warmem Wasser versorgt werden muss. Die Montage ist einfach, den Erhitzer kannst du einfach an eine Steckdose anschließen, und schon hast du schnell warmes Wasser unter geringem Energieaufwand. Weitere stromsparende Funktionen ist der reduzierte Standby-Verbrauch durch eine hochwertige Kompaktwärmedämmung. Ausgezeichnet ist das Gerät auch deshalb mit der Energieeffizienzklasse A. Die Kindersicherung schützt außerdem auch die Kleinen im Haushalt vor zu heißem Wasser, um eine Verbrühung vorzubeugen.

Kundenmeinungen

Positiv ist den Kunden aufgefallen, dass das Wasser mit dem Gerät nur eine sehr kurze Zeit benötigt, um auf die gewünschte Temperatur aufgewärmt zu werden. Dass die Montage so einfach ist und eine normale Steckdose für den Betrieb ausreicht, ist ein weiterer Pluspunkt. Auch die Bedienung funktioniert unkompliziert und intuitiv. Diese Faktoren machen das Gerät sehr benutzerfreundlich und für jeden, auch ohne technische Kenntnisse, sehr gut geeignet. Die Temperatur-Einstellung über vier Stufen ist ebenfalls ausreichend mit angemessenen Heiz-Variationen von bis zu 80°C. Auffällig ist nur, dass das Gerät recht laut arbeitet, wenn gerade das Wasser aufgeheizt wird.

  • Nutzspeicher von 5 Litern
  • Arbeitet Energieeffizient
  • Erreicht Temperaturen von 80°C
  • Hoher Geräuschpegel
Platz 2 in unserem Test

DCE 11/13 von STIEBEL ELTRON

Für die Warmwasserversorgung von einer Zapfstelle ist das Gerät perfekt geeignet. Mit Temperaturen von 20 bis 60°C kann das Wasser für jeden Zweck augeheizt werden.

Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Der zweite Platz unsere Durchlauferhitzer Küche Tests geht an den DCE 11/13 Durchlauferhitzer von STIEBEL ELTRON. Eignen tut sich das Gerät für die Warmwasserversorgung einer Zapfstelle. Das macht das Gerät bestens geeignet für den Gebrauch einer Spüle in der Küche. Die Temperatur kannst du dabei stufenlos über einen Drehregler auf Temperaturen zwischen 20 und 60 °C. Eine integrierte Energiesparfunktion, wodurch wirklich nur die Energie eingesetzt wird, die du benötigst, spart dir bis zu 30% Energie und Wasser. Dadurch geht weder Speicher noch Wasser verloren. Besonders an dem Durchlauferhitzer ist die Möglichkeit, das Gerät sowohl an drucklosen als auch druckfesten Armatur für Durchlauferhitzer in der Küche anzuschließen, um alles deinen persönlichen Bedürfnissen anpassen zu können. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Durchlauferhitzer nur Stopfen und ein Anschlussschlauch, sowie ein T-Stück und die Bedienungs- und Installationsanleitung.

Kundenmeinungen

Für die meisten Kunden ist die Wärmeleistung des Gerätes mehr als ausreichend. Höhere Temperaturen werden für gewöhnlich nicht gebraucht. Der Wasserdurchfluss ist etwas geringer als gewöhnlich, aber nicht beeinträchtigend für die Verwendung. Positiv angemerkt wurde die Kindersicherung, die einen Schutz vor dem Verbrühen bietet, da dies bei solch hohen Temperaturen schnell passieren kann. Etwas versteckt dagegen ist der Knopf zum Entlüften. Männer könnten es schwer haben, den Knopf dafür mit dem Finger zu erreichen. Wenn man aber erstmal rausgefunden hat, dass der Knopf wirklich sehr weit reingedrückt werden muss, bis er hörbar schaltet, ist das kein Problem mehr. Man kann sich auch einfach mit einem schmaleren Stift aushelfen. Weiter kann die Anleitung unter Umständen etwas ungenau sein.

  • Spart Energie
  • Stufenlose Temperatureinstellung
  • Verschiedene Installationsoptionen
  • Teils ungünstige Bedienung von Knöpfen
Platz 3 in unserem Test

DDLE Kompakt von AEG

Eine Temperatureinstellung zwischen 20 und 60°C ist möglich. Der Verbrühschutz beugt dabei Verletzungen vor.

Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Drittplatziert in unserem Durchlauferhitzer Küche Test ist der DDL Kompakt Durchlauferhitzer von AEG. Platzsparend kann das Gerät nach Anbringung warmes Wasser für eine oder auch mehrere Zapfstellen liefern. Werben tut das Gerät mit einer besonders konstanten Wärmehaltung von Temperaturen von 20 bis 60°C. Dank der hohen Temperaturen können Verletzungen schnell passieren, weshalb das Gerät außerdem über einen Verbrüh-Schutz verfügt. Für die Installation gibt es viele Möglichkeiten. Du kannst es sowohl drucklos als auch druckfest mit einer Untertischmontage anbringen und es per Fernzapfung aber auch per Direktzapfung verwenden. Im Gegensatz zu gewöhnlichen hydraulischen Durchlauferhitzern kannst du außerdem bis zu 140 Euro pro Jahr mit der Verwendung sparen. Im Lieferumfang sind neben dem Gerät mit Stopfen auch ein Anschlussschlauch von 50 cm Länge mit Dichtungen enthalten, sowie ein T-Stück für die druckfeste Montage und einer Bedienungs- und Installationsanleitung.

Kundenmeinungen

Sowohl Lieferung als auch Installation funktionieren mit dem Fachmann recht schnell und simpel. Kunden raten jedoch davon ab, die Installation selbst durchzuführen, wenn du nicht erfahren mit der Elektronik bist. Die Aufgaben, also konstantes Aufwärmen des Wassers, erfüllt das Gerät zuverlässig und liefert je nach Wunsch sowohl warmes als auch regelrecht heißes Wasser. Mit der ungenauen Beschreibung mancher Vorgänge in der Bedienungsanleitung haben sich manche Kunden jedoch schwergetan. Bei Fragen und Unsicherheiten bietet der Hersteller aber einen sehr zufriedenstellenden Kundenservice, der bei solchen Problemen weiter hilft.
/p>

  • Kindersicherung bzw Verbrühschutz
  • Verschiedene Installationsmöglichkeiten
  • Ungenaue Betriebsanleitung
Platz 4 in unserem Test

DHB von STIEBEL ELTRON

Mit einer dreistufigen Temperatureinstellung kannst du eine Wasserwärme von 35, 45 und 55 °C einstellen. Die elektronische Leistungssteuerung spart deutlich Energie.

Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Ebenfalls in unserem Durchlauferhitzer Küche Test wurde der DHB Durchlauferhitzer von STIEBEL ELTRON bewertet. Eignen tut sich dieses Gerät für die Warmwasserversorgung einer oder sogar mehrerer Zapfstellen. So kannst du mit dem Durchlauferhitzer Küche und Bad gleichzeitig versorgen. Die Temperatur kannst du über eine dreistufige Auswahl festlegen. Dabei sind Temperaturen von 35, 45 und 55 °C möglich. Dank einer integrierten, elektronischen Leistungssteuerung kannst du deutlich Energie sparen. Bewirken tut die Steuerung, dass auch wirklich nur die benötigte Energie eingesetzt wird, um das Wasser auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Damit kannst du bis zu 20% Energie sparen, im Gegensatz zur regulären Verwendung.

Kundenmeinungen

Trotz das die Temperatur mit diesem Gerät nur ein Stufen eingestellt werden kann, sind die Kunden sehr zufrieden. Die Einstellungen eignen sich sowohl zum Hände waschen, zum Baden und Duschen und für den Abwasch sehr gut. Gelobt wird von daher besonders das gute Preisleistungsverhältnis, da das Gerät für seine Preisklasse recht leistungsstark und zufriedenstellend ist. Negativ angemerkt wurde allerdings, dass bei Problemen mit dem Gerät der Kundendienst recht hohe Gebühren nimmt.

  • Dreistufige Temperatureinstellung
  • Bis zu 20% Energieersparnis
  • Hohe Gebühren beim Kundendienst
Platz 5 in unserem Test

MPH6 von CLAGE

Das kompakte Gerät kann einfach an die Steckdose angeschlossen werden. Gut geeignet ist es zum Beispiel für die Verwendung am Waschbecken.

Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Der druckfeste MPH6 Durchlauferhitzer Küche von CLAGE ermöglicht mit einer benötigten Spannung von 230 Volt einen Anschluss an die gewöhnliche Steckdose. Das integrierte Blankdraht-Heizsystem IES mit auswechselbarer Heizpatrone stellt eine längere Lebensdauer mit weniger Verkalkungen sicher. Besonders effizient und wartungsfreundlich ist das Gerät relativ pflegeleicht.

Kundenmeinungen

Für ein Waschbecken zum Beispiel eignet sich das Gerät laut Kunden gut. Die Leistung ist nicht sehr hoch, weshalb Geräte mit einem hohen Verbrauch wie Duschen nicht mit diesem Durchlauferhitzer arbeiten sollten. Negativ angemerkt wurde außerdem, dass mit dem Gerät kein Stecker mitgeliefert wurde und die Bedienungsanleitung nicht auf Deutsch mitgeliefert wird.

  • Stromanschluss über gewöhnliche Steckdose
  • Pflege- und Wartungsfreundlich
  • Kein mitgelieferter Stecker

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Mann stellt Temperatur an Durchlauferhitzer in Küche ein
©iStock.com/brizmaker

Was ist ein Durchlauferhitzer für die Küche?

Dir fehlt der Anschluss für warmes Wasser, du möchtest aber trotzdem welches haben? Ein Durchlauferhitzer macht das ganz einfach möglich! Ganz nach Belieben kannst du die Temperatur einstellen, die du dir wünschst. Das Wasser läuft dann durch das Gerät, wird darin erhitzt und kommt warm aus deinem Wasserhahn heraus. Einfacher geht es doch wirklich nicht!

Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer für die Küche?

In dem Durchlauferhitzer befindet sich ein installiertes Rohrsystem, welches über eine Heizleistung das Wasser erwärmt. Wenn du eine gewünschte Temperatur eingegeben hast, messen die Sensoren die Temperatur des Wassers, welches durch die Rohre geleitet wird. Über die Sensoren kann die Steuerelektronik dann weiterleiten, wie stark sich die Heizblöcke erwärmen müssen, um das Wasser auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Der Auslauftemperatursensor misst abschließend die tatsächliche Temperatur, die das Wasser hat, bevor es in den Hahn gelangt.

Welche Leistung sollte mein Durchlauferhitzer haben?

Mit einer selten genutzten Zapfstelle

Willst du einen Durchlauferhitzer an eine selten genutzte Zapfstelle anbringen, wie zum Beispiel am Waschbecken deines Gäste-WCs, rein ein Kleindurchlauferhitzer völlig aus. Dieser verfügt über eine Leistung von ungefähr 2 bis 5 kW. Ein kleinerer Durchlauferhitzer reicht auch in der Küche aus. Dafür empfehlen wir aber einen elektronischen Durchlauferhitzer, der eine Leistung ab 13 kW vorweist und eine Temperatur bis zu 60°C erreichen kann.

Mit einer häufig genutzten Zapfstelle

Ein gutes Beispiel für eine häufig genutzte Zapfstelle ist das Badezimmer: Sowohl das Waschbecken als auch Hygiene-Vorrichtungen, wie der Badewanne oder der Dusche, werden hier regelmäßig verwendet. Um diese Menge von Wasser zu erhitzen, empfehlen wir einen Durchlauferhitzer ab einer Leistung von 18 kW bei einem Bad mit Waschbecken und Dusche. Willst du das Wasser für eine ganze Badewanne erhitzen, solltest du nach einem Durchlauferhitzer ab 21 kW suchen. Du hast beim Baden sogar die Option für einen kleinen Luxus: Haben verschiedene Familienmitglieder unterschiedliche Präferenzen bei der Wassertemperatur, kannst du diese abspeichern und jeder kann ganz einfach seine Einstellung beim Baden verwenden. Dafür musst du dir aber einen vollelektronischen Durchlauferhitzer anschaffen.

Mit mehreren Zapfstellen im Haushalt

Reicht dir das Erhitzen eines einzigen Raumes nicht aus, sondern möchtest gleich dein ganzes Haus versorgen, gibt es auch dafür eine Möglichkeit. Du solltest nach einem besonders starken Durchlauferhitzer suchen, der eine Leistung ab 27 kW aufbringt. Das reicht problemlos aus, um mehrere Bäder und eine regelmäßig benutzte Küche zu versorgen.

Wie viele Zapfstellen gibt es in der Küche und welche Leistung ist nötig?

In der Küche verfügst du meist nur über eine Zapfstelle, diese ist im Wasserhahn deines Spülbeckens. Deshalb reicht eine mittelhohe Leistung meist aus. Wichtig ist allerdings, dass das Wasser eine Temperatur von mindestens 60°C erreichen kann. Das ist nicht nur deshalb von Bedeutung, damit du einfacher damit kochen kannst. Besonders achten solltest du darauf, dass du in der Küche, durch Speisereste bedingt, mit einer relativ hohe Anzahl an Keimen und Bakterien zu tun hast. Hohe Temperaturen können diese, etwa beim Abwasch, effektiv entfernen. Wir empfehlen dir von daher, nach einem Gerät zu suchen, das eine Leistung von mindestens 13 kW aufweist. Da du eine relativ konstante Temperatur benötigen willst, ist außerdem ein elektronisch geregelter Durchlauferhitzer in der Küche sinnvoll.

Zentraler oder dezentraler Durchlauferhitzer?

Der zentrale Durchlauferhitzer

Mit einem zentralen Durchlauferhitzer ist es möglich, von einem Gerät aus den gesamten Haushalt mit warmem Wasser zu versorgen. Dafür ist jedoch eine hohe Leistung notwendig, damit das Wasser auch schnell und warm ankommt. Der Standort des Gerätes ist ebenfalls weniger wichtig, du könntest aber überlegen, welcher Raum am meisten heißes Wasser brauchen wird. Ist zum Beispiel täglich die Dusche in Gebrauch, vielleicht sogar mehrmals, wäre es schlau das Gerät im Bad anzubringen. Das hält die Wege des meisten Wassers kürzer, wodurch weniger Hitze verloren geht und sich der Stromverbrauch geringer hält. Nachteilig ist das aber für weiter entfernte Zapfstellen. Willst du dann mal warmes Wasser in der Küche, geht auf dem Weg dahin Hitze verloren. Das muss in der Temperatureinstellung mit einberechnet werden. Stellst du die Temperatur dann nämlich vorrausschauend höher ein, kommt sie in der gewünschten Temperatur an. Dadurch wird aber wiederum der Stromverbrauch erhöht.

Der dezentrale Durchlauferhitzer

Ein dezentraler Durchlauferhitzer in der Küche lohnt sich dann, wenn du auch nur in der Küche warmes Wasser benötigst, oder hier zumindest das meiste warme Wasser fließt. Der Vorteil ist, dass du so nur dann Strom verbrauchst, wenn auch tatsächlich das Wasser aufgedreht ist. Du kannst also deutlich Strom sparen, während das Wasser nur einen kurzen Weg zur Zapfstelle hat und keine Hitze verloren geht. Ein weiterer Vorteil ist die kinderleichte Montage. Für einen dezentralen Durchlauferhitzer reicht eine gewöhnliche Steckdose vollkommen aus und der Einbau funktioniert unkompliziert und schnell. Die Leistung reicht aber nur für das eine Waschbecken aus, an dem der Durchlauferhitzer montiert ist. Andere Waschbecken können damit nicht mehr versorgt werden. Zusätzlich ist bei den meisten dezentralen Durchlauferhitzern die Temperatur nicht mehr eingestellt werden. Das Wasser wird einfach auf die höchstmögliche Temperatur gebracht. Willst du die Temperatur runter regulieren, ist das extern durch Zugabe von kaltem Wasser möglich.

Wo kann man einen Durchlauferhitzer sonst nutzen?

In Ferien- oder Gartenhäusern

Meist verfügen Ferienhäuser oder Gartenhäuser aus stromsparenden Gründen nur über einen Kaltwasseranschluss. Ein Durchlauferhitzer kommt in diesem Anwendungsbereich deshalb gerne zum Einsatz. Die Häuser sind meist auch nicht sehr groß, weshalb mit einem Durchlauferhitzer einfach mehrere Zapfstellen mit warmem Wasser versorgt werden können. Du solltest aber unbedingt darauf achten, dass die meisten Modelle einen Starkstromanschluss benötigen. Darüber solltest du dich vor der Anschaffung informieren, um keine Probleme mit dem Gerät zu bekommen.

Beim Camping und im Wohnmobil

Wenn du auch bei deinem Campingausflug nicht auf eine warme Dusche verzichten willst, empfehlen wir, dass du einen mobilen Durchlauferhitzer mitnimmst. Dieser funktioniert ganz ohne Strom, da du als Energiequelle einfach Propangas verwenden kannst. Ist das Gerät an die Gasflasche angeschlossen, kannst du es verwenden. Viele Gerät sind genau für diesen Einsatz konzipiert, weshalb die Voreinstellungen angepasst sind und es häufig schon mit einer Duschbrause ausgestattet ist.

Sollte man den Durchlauferhitzer austauschen?

Um deinen Durchlauferhitzer länger verwenden zu können, empfehlen wir immer, auf ein hochwertiges Gerät zu setzen. Auch die richtige Pflege und Wartung nehmen einen Einfluss auf die Lebensdauer des Gerätes, weshalb du Schäden nie selbst beheben solltest. Für Reparaturen solltest du dich immer an einen Fachmann wenden. Liegen die Reparaturen innerhalb des Garantiezeitraums von 24 Monaten nach dem Kauf, werden die Kosten meist vom Hersteller übernommen oder dir wird ein Ersatz geliefert. Unabhängig von der Lebensdauer solltest du aber auch immer ein Auge auf die technische Entwicklung neuer Modelle achten. Jede neue Generation der elektronischen Durchlauferhitzer verbraucht weniger Strom. Deshalb lohnt es sich, alle 4 bis 5 Jahre nach einem neuen Gerät suchen. Die Anschaffungskosten gleichen sich mit den sinkenden Verbrauchskosten mit der Zeit aus.

Varianten: Welche Modelle gibt es?

Mann stellt Temperatur an Durchlauferhitzer in Küche ein
©iStock.com/brizmaker

Hydraulik-Durchlauferhitzer

Zu den herkömmlichen Geräten zählt der Hydraulik-Durchlauferhitzer, der das Wasser heutzutage mit Blankdrahtheizelementen aufheizt. Der entstehende Wasserdruck bei Verwendung wird mithilfe einer Venturi-Düse ausgeglichen. Das hat aber den Nachteil, dass das Gerät bei niedrigem Wasserverbrauch nicht anspringt. Auch die Temperatureinstellung auf den Grad genau ist nicht möglich, du kannst sie aber ungefähr über zwei oder drei Leistungsstufen deinen Bedürfnissen anpassen. Generell wird das Wasser aber sehr hoch erhitzt. Du solltest das heiße Wasser also mit der externen Zugabe von kaltem Wasser regulieren, um dich nicht zu verbrennen. Dafür ist ein solcher Hydraulik-Erhitzer aber robust und zuverlässig.

Elektronischer Durchlauferhitzer

Standard-Elektronischer Durchlauferhitzer

Verschiedene Sensoren zur Regulierung des Wassers und der Temperatur ermöglichen ein relativ genaues Anpassen an eigene Bedürfnisse. Das ermöglicht eine genaue Temperaturregulierung und ein konstantes Halten der angegebenen Temperatur. Modelle mit zwei oder drei Sensoren sind elektronische Durchlauferhitzer. Sie verfügen über einen Einlauftemperatursensor und einen Durchflusssensor, sowie einen Auslauftemperatursensor. Die Temperatur wird durchgehend an den Sensoren gemessen, sodass, auch wenn mehrere Zapfstellen gleichzeitig betrieben werden, die Temperatur konstant bleibt.

Vollelektronischer Durchlauferhitzer

Bei einem vollelektronisch geregelten Durchlauferhitzer gehören neben allen Sensoren, über die ein Standard-Elektronischer Durchlauferhitzer auch verfügt. Zusätzlich ist aber auch ein Motorventil integriert, welches die durchfließende Wassermenge auf geringer Basis regulieren kann. Mit dem Zusammenspiel von Temperatursensoren und einem anpassbaren Wasserdruck kann die Temperatur konstant und auf den Grad genau angepasst werden. Eine Temperaturschwankung wird dadurch vermieden. Zudem werden bei vielen vollelektronischen Geräten noch gewisse Extras für den Komfort geboten. So wird zum Beispiel die Einstellung durch LED-Displays und Fernbedienungen kinderleicht und schnell vorgenommen. Eine Speicherfunktion, die manche Geräte integriert haben, ermöglicht die Abspeicherung verschiedener Temperatureinstellungen. Ermöglicht wird damit, dass zum Beispiel jedes Familienmitglied seine Präferenz der Duschtemperatur abspeichern kann und die zukünftige Einstellung mit nur einem Knopfdruck funktioniert.

Kleindurchlauferhitzer

Als Kleindurchlauferhitzer werden Geräte mit geringer Leistung eingestuft. Die Leistung liegt dabei zwischen 3,5 und 6,5 kW. Besonders eignen tut sich diese Art von Durchlauferhitzern für die Versorgung einer einzelnen, nur selten genutzten Zapfstelle, die eine geringe Durchflussmenge verwendet. Dazu kann zum Beispiel ein Waschbecken in einem Gäste-WC zählen. Erhältlich sind diese Geräte sowohl mit einer hydraulischen als auch elektronischen Steuerung.

Gas-Durchlauferhitzer

Besitzt du schon einen Gasanschluss im Haus, kann dir ein gasbetriebener Durchlauferhitzer einiges an Geld sparen. Diese benötigen nämlich deutlich geringere Verwendungskosten als ein Gerät mit Stromanschluss. Besonders gut eignen tut sich diese Art von Durchlauferhitzern aber nicht nur für zu Hause. Auch in Wohnwagen oder Mobile Homes kommen sie gerne zum Einsatz. Ohne festen Gasanschluss kannst du dein Gerät auch einfach an eine mit Propangas befüllte Gasflasche anschließen und nutzen.

Mobiler Durchlauferhitzer

Ebenfalls gut geeignet für Unterwegs, zum Beispiel bei einem Campingaufenthalt, sind mobile Durchlauferhitzer. Die kannst du ebenfalls einfach an eine Gasflasche anschließen, um das Wasser aufzuwärmen. Das kannst du einfach mit einem Gartenschlauch durch das Gerät leiten. Besonders viel Leistung kannst du von dem kleinen Gerät zwar nicht erwarten, aber mit einer Temperatureinstellung von circa 40°C gehören kalte Duschen auf dem Campingplatz der Vergangenheit an. Besonders praktisch sind die Modelle, die schon einen Duschkopf integriert haben.

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Mann stellt Temperatur an Durchlauferhitzer in Küche ein
©iStock.com/brizmaker

Die Leistung

Von der Leistung, die vom Hersteller in Kilowatt angegeben wird, über die das Gerät verfügt, hängt die Wassermenge ab, die pro Zeiteinheit bei einer bestimmten Temperatur fließt. Je mehr Leistung ein Gerät aufbringt, desto mehr Wasser kann also gleichzeitig erhitzt werden. Soll zum Beispiel nur ein Waschbecken mit warmem Wasser versorgt werden, reicht eine Leistung von 3,5 bis 5 kW aus. Verwendest du es allerdings in der Küche oder einem Bad, das über Dusche und Waschbecken verfügt, sollte das Gerät einer Leistung von ungefähr 8 kW entsprechen. Willst du jedoch von einem Durchlauferhitzer aus mehreren Zapfstellen mit warmem Wasser versorgen, solltest du nach einem Gerät suchen, dass mehr Leistung bietet. Willst du etwa mit dem Durchlauferhitzer Küche und Bad gleichzeitig versorgen, solltest du nach einem Gerät mit einer Leistung zwischen 18 und 24 kW suchen.

Die Temperatur

Temperatur-Spanne

Auf die Temperaturspanne solltest du achten, um zu wissen, bis zu welchem Grad du das Wasser aufheizen kannst. Starke Durchlauferhitzer eignen sich für die Küche, sie erreichen bis zu 60°C. Eine hohe Temperatur ist aufgrund der Bakterien und Keime in der Küche wichtig. Schwächere Geräte können eine Temperatur bis 35°C erreichen, was ausreicht um ein Waschbecken zu versorgen.

Temperatur-Stufen

Viele Geräte lassen die Temperatureinstellung nicht auf den Grad genau zu. Die Temperaturstufen ermöglichen eine Regelung von einer, zwei oder drei Einstellungen der Wärme. Die erste stellt das Wasser auf eine geringe Temperatur ein, die dritte schaltet das Gerät auf die volle Leistung. Moderne und hochwertigere Geräte ermöglichen dabei sogar eine stufenlose Einstellung der Temperatur.

Temperatur-Regler

Um eine Temperaturanpassung zu ermöglichen, bieten viele Geräte der mittleren und oberen Klasse einen Temperatur-Regler oder die Möglichkeit, verschiedene Leistungsstufen einstellen zu können. Damit kannst du dann die voreingestellte Temperaturstufen einstellen, meist gibt es zwei oder drei verschiedene Stufen, die am besten zu deinen Präferenzen passt. Bei Geräten der Oberklasse kannst du die Temperatur sogar auf den Grad genau einstellen, was meist mit der Betätigung eines Drehreglers funktioniert.

Temperatur-Sensor

Je nach dem, ob es sich bei dem Gerät um einen elektronischen oder einen vollelektronischen Durchlauferhitzer handelt, verfügt er über zwei oder drei Temperatursensoren. Oft wird das auch als 2i-Technologie beim elektronischen, beziehungsweise 3i-Technologie beim vollelektronischen Durchlauferhitzer genannt. Die Sensoren sind dafür da, um die Wassertemperatur zu überwachen. Die 3i-Technologie kann dabei noch präziser die Temperatur anpassen, da permanent die Auslauftemperatur und andere gemessen werden.

Die Bauart

Ein geschlossener Durchlauferhitzer

Bei einem Durchlauferhitzer Küche druckfest handelt es sich um ein geschlossenes Modell. Hierbei wird hinter dem Gerät direkt der Wasserhahn angebracht und es liegt immer der volle Leistungsdruck vor.

Ein offener Durchlauferhitzer

Offene Durchlauferhitzer dagegen sind ein druckloses Modell. Der Kaltwasserzulauf wird hierbei durch den Wasserhahn vor dem Zulauf zugedreht. Es steigt also der druck in der Wasserleitung nicht an, woraus auch eine geringere Druckerzeugung resultiert.

Die Betriebsspannung

Wichtig ist es, die Betriebsspannung zu kennen. Das ist die elektrische Spannung, mit der das Gerät mit Strom versorgt wird. Daran erkennst du, ob für das Gerät eine gewöhnliche Steckdose ausreicht, oder ob es an den Starkstrom angeschlossen werden muss. Der Fall ist das meist bei elektrischen Durchlauferhitzern, die mit 400 Volt funktionieren. Für 230 Volt Modelle recht dagegen eine normale Steckdose aus.

Der Stromverbrauch

Um den Stromverbrauch berechnen und ins Verhältnis setzen zu können, musst du drei grundlegende Faktoren beachten. Zum einen ist ein wichtiger Faktor die Heizleistung in Kilowatt. Je höher die Leistung ist, desto mehr Strom verbraucht das Gerät. Die Angabe von zum Beispiel einer Leistung von 10 kW sagt über das Gerät aus, dass 10 Kilowatt pro Stunde verbraucht werden. Dementsprechend wichtig ist auch, wie lange das Gerät beansprucht wird, da der Strom nur verbraucht wird, während auch Wasser läuft. Der letzte Faktor ist die Durchflussmenge des Wassers. Willst du das preislich darstellen, musst du die Faktoren mit dem aktuellen Strompreis berechnen. Angenommen du duschst bei 10kW eine halbe Stunde bei einer Durchflussmenge von einem halben Liter, dann würde deine Rechnung folgendermaßen aussehen: 10 kW x 0,5 h x 0,5 L = 2,5 kW Stromverbrauch. Liegt der Strompreis bei 25 Cent pro Stunde, errechnest du mit 2,5 kW x 25 Cent pro kWh, zahlst du für eine Laufzeit von 30 Minuten unter den Umständen 62,5 Cent.

Das Energie-Label

Die Energieeffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse muss angegeben werden, um dem Verbraucher anzeigen zu können, wie viel Energie das Gerät verbraucht. Die Klassen reichen dabei von A+++ bis D, wobei D die schlechteste Einstufung ist. Auf dem Energie-Label muss die Klasse des Gerätes angegeben werden. Mittlerweile sind die meisten Geräte in der besten Klasse, A+++, erhältlich.

Das Zapfprofil

Das Zapfprofil gibt dir über den kleinen Wasserhahn an, für welchen Zweck der Durchlauferhitzer verwendet werden sollte. Die Zeichen sind dabei aber nur relativ und nur bedingt aussagekräftig. Vergleichbar sind die Zeichen mit der Angabe von Kleidergrößen. 3XS, beziehungsweise XXXS, ist dabei für die geringste Verwendung geeignet. Du kannst ein Gerät mit einer solchen Auszeichnung eignet sich für die Versorgung einer Zapfstelle in einem kleinen Waschbecken. Das Wasser kann bis zu 35 °C erhöht werden. 2XL, beziehungsweise XXL, entspricht auf der Skala dem höchsten Zapfprofil. Damit können mehr als drei Zapfstellen bei gleichzeitiger Nutzung, zum Beispiel von Dusche, Waschbecken, Badewanne und Spüle, mit Wasser von bis zu 60°C versorgen.

Der Geräuschpegel

Unten links auf dem Energie-Label ist zuletzt noch der Geräuschpegel des Gerätes angegeben. Durchlauferhitzer in der Küche sind meist sehr leise bis kaum hörbar. Die Geräuschbelastung ist quasi kaum nennenswert und entspricht anderen elektrischen Geräten im Haushalt. Liegt der Pegel laut Label unter 20dB, ist die Lautstärke kaum wahrnehmbar und sollte niemanden im Haushalt stören.

Das LCD-Display

Bei luxuriöseren Geräten mit gewissen Extras ist meist ein LCD-Display mit eingebaut. Dieser zeigt dann leicht lesbar die aktuellen Werte an. Dazu gehören zum Beispiel die Wassertemperatur, aber auch die Uhrzeit oder der Energieverbrauch. Außerdem ist der Bildschirm mit Tasten ausgestattet, die die Bedienung deutlich erleichtern.

Die Kindersicherung

Halten sich in deinem Haushalt Kinder auf, sind Geräte mit Kindersicherung sinnvoll. Ganz besonders bei leistungsstarken Geräten raten wir darauf, auf diese Funktion zu achten. Denn aktivierst du die Kindersicherung, kann das Gerät das Wasser nicht über 43°C erhitzen. Damit wird die Verbrühungsgefahr vorgebeugt und Kinder sind geschützt.

Die Entlüftung

Manchmal sammelt sich während der Benutzung Luft in den Wasserrohren. Passiert das, sinkt die Effizienz des Gerätes und die gewünschte Temperatur kann nicht mehr erreicht werden. Bei älteren Modellen musstest du die Entlüftung manuell vornehmen. Moderne Durchlauferhitzer dagegen verfügen über spezielle Sensoren. Diese erkennen Luftblasen in den Wasserrohren und die Entlüftung wird automatisch eingeschaltet.

Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten

Vorinstallierte Programme

Mithilfe von vorinstallierten Programmen kannst du ganz einfach verschiedene Programme einschalten. Praktisch ist das zum Beispiel beim Duschen. Voreingestellt ist dann die Temperatur, die laut Studien die meisten Menschen beim Duschen bevorzugen. Außerdem sind häufig auch verschiedene Wellness-Programme vorinstalliert, wo zum Beispiel während der Dusche zwischen warmem und kaltem Wasser gewechselt wird, um die Durchblutung anzuregen. Oder auch ein kalter Abschluss einer warmen Dusche, um den Körper zu temperieren.

Individuelle Einstellungen

Individuelle Einstellungsmöglichkeiten sind wichtig, um die Dusche oder das Spülwasser genau den persönlichen Präferenzen anpassen zu können. Geräte der Oberklasse ermöglichen darüber hinaus auch die Speicherung verschiedener Einstellungen. Praktisch ist das unter anderem beim Duschen oder beim Baden. Hier kann sich jedes Haushaltsmitglied dann seine eignen Präferenzen einmal abspeichern und dann bei den nächsten Malen per Knopfdruck abrufen.

Der ECO-Modus

Willst du etwa mit dem Durchlauferhitzer Küche und Bad energie- und wassersparend versorgen, ist der ECO-Modus eine praktische Funktion, auf die du beim Kauf achten kannst. Sparen tust du hier, indem die maximale Durchflussmenge auf 8 bis 10 Liter begrenzt wird. Dadurch wird weniger Wasser verbraucht und gleichzeitig kann es unter weniger Energieaufwand erhitzt werden.

Die Fernbedienung

Legst du bei deinem Gerät auf einen besonders hohen Bedienkomfort, solltest du nach hochwertigen Geräten suchen. Da verfügen viele nämlich über ein besonderes Extra: Eine Fernbedienung. Praktisch ist das besonders, wenn ein Durchlauferhitzer mehrere Zapfstellen versorgt. Meist werden ja beim Geschirrspülen andere Temperatureinstellungen gebraucht als beim Duschen oder Baden. Um jetzt nicht umständlich ständig den Raum wechseln zu müssen und die Temperatur vor jedem Wasserverbrauch manuell umzustellen, kannst du die Einstellung ganz bequem via Fernbedienung vornehmen.

Die Kosten

Die Anschaffungskosten

Aufgrund des großen Angebotes variiert der Preis für verschiedene Modelle stark. Am besten teilt man deshalb eine Übersicht in die verschiedenen Modelle auf. Durchschnittliche, hydraulisch gesteuerte Durchlauferhitzer Küche kosten zwischen 150 und 200 Euro. Elektronisch gesteuerte Geräte können dagegen zwischen 200 bis 300 Euro liegen. Aber bei diesen Geräten unterscheidet man auch wieder zwischen elektronisch und vollelektronisch geregelten Durchlauferhitzer. Ein gewöhnlich elektronisch geregeltes Gerät liegt dabei zwischen 250 und 400 Euro, während ein vollelektronisch geregelter Durchlauferhitzer sogar 400 bis 800 Euro kosten darf. Die zusätzlichen Funktionen liefern aber auch einen besonders hohen Komfort. Kleinere Geräte wie den Kleindurchlauferhitzer findest du schon zwischen 50 und 150 Euro, während du für den praktischen Gas-Durchlauferhitzer mit 100 bis 250 Euro bei einem angemessenen Preis liegst. Nach oben und unten kann es in jeder Kategorie Änderungen geben, je nach dem, wie hochwertig das Gerät verarbeitet ist.

Die Verbrauchskosten

Das Gute am Durchlauferhitzer ist die geringe Wartung. Da es auch nicht regelmäßig entkalkt werden muss, beziehen sich die einzigen aufkommenden Verbrauchskosten auf den Stromverbrauch, der Preis ist abhängig vom aktuellen Strompreis. Die endgültigen Kosten sind außerdem abhängig von dem Verbrauch des Gerätes. Hast du einen Durchlauferhitzer mit einer Leistung von 27kW im Haushalt, wird der Verbrauch höher sein als bei einem Kleindurchlauferhitzer, der nur ein Waschbecken versorgt. Als Beispiel für die Rechnung kannst du dir vorstellen, dass du ein Gerät mit einer Leistung von 5kW unter deiner Spüle hast. Der Abwasch damit dauert 10 Minuten, der Strompreis liegt bei 20 ct/kWh. Damit würdest du 10 Cent für einen Abwasch zahlen.

Drumherum: Wissenswertes zum Durchlauferhitzer

Mann stellt Temperatur an Durchlauferhitzer in Küche ein
©iStock.com/brizmaker

Wie schließt du den Durchlauferhitzer in der Küche an?

Solltest du von Elektronik nur wenig Ahnung haben und dich mit den Kabeln nicht auskennst, ist es ratsam, einen Fachmann zu Hilfe zu holen, der dir beim Durchlauferhitzer in der Küche anschließen hilft. Besonders bei einem Gas-Durchlauferhitzer sollte ein Fachmann die Montage vornehmen. Zuerst wird aber meist die Montageleiste angebracht und das Gerät geöffnet, beziehungsweise die Gehäuse-Abdeckung entfernt, um es an den Stromkreislauf anschließen zu können. Der Wasseranschluss sollte immer senkrecht nach oben installiert werden. Sind dann Strom und Wasser angeschlossen, kann das Gehäuse wieder geschlossen, beziehungsweise die Abdeckung wieder angebracht werden. Zuletzt solltest du die Anschlüsse auf Dichtigkeit überprüfen. Es sollte kein Wasser an unerwünschten Orten austreten können. Bist du zufrieden, kannst du einen Probedurchlauf starten und auch die Verbindungsstücke auf Dichtigkeit überprüft werden. Läuft alles gut, ist der Durchlauferhitzer bereit für die Anwendung.

Tipps & Tricks

Tipps zum Wasser sparen

Hast du in deinem Haushalt eine Zapfstelle mit einem besonders hohen Wasserverbrauch, meist ist das die Dusche, empfehlen wir die Anbringung eines Durchlaufbegrenzers an dieser Stelle. Das geht zum Beispiel ganz einfach, indem du den regulären Duschkopf gegen einen Sparstrahlregler austauschst. So verbrauchst du bei der Verwendung weniger Wasser, welches gleichzeitig energieeffizienter aufgewärmt werden kann.

Tipps zum Strom sparen

Bringst du den Durchlauferhitzer möglichst nah an der verwendeten Zapfstelle an, verkürzen sich die Wasserwege. Bei einem Durchlauferhitzer in der Küche solltest du ihn dann direkt unter dem Spülbecken anbringen. Über kürzere Wasserwege geht so weniger Wärme verloren und es muss weniger Energie aufgewendet werden. Benötigst du gerade nur kaltes Wasser, solltest du die Mischbatterie auf Kalt stellen. Bei der Verwendung wird dann kein Strom verbraucht. Außerdem solltest du auf der Armatur nicht die Mittelstellung verwenden. Dem warmen Wasser wird dabei kaltes Wasser beigemischt, wodurch unnötig Energie verloren geht. Die Armatur solltest du deshalb immer ganz warmstellen, dafür aber die Temperatur auf dem Durchlauferhitzer runterstellen. So wird von vorne rein nicht so viel Wärme erzeugt und Strom verbraucht.

Tipps für staatliche Förderung

Besitzt du bereits einen alten Durchlauferhitzer, kann sich der Tausch gegen ein neues Gerät aktuell lohnen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat nämlich eine Fördermaßnahme für 2.500 Privathaushalte ausgerufen. Tauschst du dann ein altes hydraulisches oder einfaches elektronisches Gerät gegen einen vollelektronischen Durchlauferhitzer aus, der auf der Liste der förderfähigen Durchlauferhitzer steht, kann das mit einem Zuschuss von 100 Euro belohnt werden. Über ein Formular des BMWi registrierst du dich mit deinen Daten und sendest nach Installation des neuen Gerätes die Unterlagen, wie den Fördervertrag, die Handwerkerrechnung, den Entsorgungsnachweis und den Zahlungsbeleg. Darauf folgt kurze Zeit später die Überweisung der 100-Euro-Prämie.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen