Contact us
My Cart
 0,00

Abnehmen mit Krafttraining

Frau trainiert mit Hanteln zuhause
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Du willst Abnehmen mit Krafttraining, weißt aber nicht wie? Wir geben dir einige simple Tipps an die Hand, wie du langfristig richtig gute Ergebnisse erzielen kannst.

Abnehmen mit Krafttraining – So wirst du die überflüssigen Kilos los

Krafttraining oder Cardiotraining?

Du willst unbedingt Abnehmen hast aber keine Lust auf stundenlage Cardio-Workouts? Dann kann ich dich beruhigen, denn Abnehmen mit Krafttraining ist eine super Alternative. Oftmals wird angenommen, dass man nur mit einem großen Kaloriendefizit effektiv abnehmen kann. Dafür stellen sich die meisten auf das Laufband oder auf den Crosstrainer. Die Sessions gehen dann über mehrere Minuten. Viele Empfinden das als nervig und langweilig. Damit ist jetzt Schluss! Abnehmen mit Krafttraining ist ebenfalls erfolgsversprechend und eindeutig nicht so langweilig wie stundenlage Cardio-Workouts. Wenn du allerdings Kraft- und Cardiotraining unbedingt vereinen möchtest, dann empfehlen wir dir die Anschaffung eines Rudergerätes. Gute Modelle findest du z.B. hier: https://rudergeraete-tests.de/hammer-rudergeraete-im-test/

Warum ist Abnehmen mit Krafttraining so effektiv?

Der Erfolg des Krafttrainings liegt darin, dass viele Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht werden. Im Gegensatz dazu beanspruchst du beim Laufen vorwiegend deine Beinmuskeln. Bei intensiven Übungen wie dem Kreuzheben oder Kniebeugen muss der ganze Körper arbeiten. Das führt dazu, dass viele Muskeln getriggert werden. Wenn das passiert verbrennt dein Körper viele Kalorien, weshalb eine gute Einheit Krafttraining vergleichbar mit dem Cardio-Training wird.

Langfristig ist Abnehmen mit Krafttraining effektiver

Grund 1: Krafttrainging beeinflusst deinen Grundumsatz

Das große Problem beim Kaloriendefizit ist, dass man Muskelmasse verliert. Allerdings sorgen deine Muskeln für den Grundumsatz in deinem Körper, also für die Verbrennung der Kalorien. Wenn du also Muskeln verlierst, verbrennst du auch weniger Kalorien im Ruhezustand. Hier liegt der Vorteil des Abnehmen mit Kraftraining. Denn wenn du Muskeln aufbaust verbrennst du mehr Kalorien im Ruhezustand.

Grund 2: Der Nachbrenneffekt

Der Nachbrennefekt beschreibt die vom Körper einsetzende Reparaturarbeit nach dem Krafttraining. Nach dem Training muss dein Körper deine beanspruchten Muskeln reparieren was gleichzeitig wieder dazu führt, dass Kalorien verbrannt werden. Dieser Effekt ist beim Krafttraining größer als beim Cardio-Training. Das bedeutet, dass du auch wenn du im Bett liegst effektiv Kalorien verbrennen wirst.

Grund 3: Du kannst deinen Körper selbst formen!

Während du beim Cardiotraining versuchst, dein Fett loszuwerden kannst du dich beim Krafttraining bereits um das Formen deiner Muskeln kümmern. Diese sind dann nach einigen Wochen bereits zu sehen und werden dein Ego enorm pushen. Du schlägst beim Abnehmen mit Krafttraining also zwei Fliegen mit einer Klappe. Du kannst abnehmen und gleichzeitig deinen Körper bewusst formen.

Ausdauer- oder Krafttraining, wie intensiv und wie oft überhaupt Sport in der Woche treiben?

Mann macht Liegestützen zuhause, um abzunehmen

Essentials für eine intensives Krafttraining

Kreuzheben

Wenn du effektiv mit Krafttraining abnehmen willst wirst du um das Kreuzheben wohl kaum rumkommen. Für das Kreuzheben benötigst du eine Langhantel und entsprechende Gewichte. Es geht bei dieser Übung dann darum, dass du durch Kraft aus deinen Beinen und deiner Hüfte die Langhantel nach oben ziehst. Diese Übung ist sehr anstregend, verbrennt viele Kalorien und fordert einiges von dir ab.

Kniebeugen

Kniebeugen gehören auch zu den Übungen, die am effektivsten sind. Das liegt daran, dass du hier die Beinmuskeln stark beanspruchst. Deine Beinmuskeln gehören zu den größten Muskelgruppen in deinem Körper. Große Muskeln sorgen für eine hohe Kalorienverbrennung. Die Kniebeugen führst du aus, indem du schulterbreit stehst, in die Hocke und hoch gehst. Das Ganze kannst du bei zu geringer Belastung natürlich auch mit der Langhantel und einigen Gewichten intensivieren.

Bankdrücken

Beim Bankdrücken beanspruchst du deine Brustmuskeln. Dazu benötigst du wiederrum eine Langhantel und eine Langhantelbank. Bei dieser Übung geht es darum, dass Gewicht mit den Brustmuskeln nach oben zu drücken.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen