Contact us
My Cart
 0,00

Hometrainer Test

Frau trainiert zuhause auf Hometrainer
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Der Hometrainer Test ermöglicht dir, nach Belieben zuhause zu trainieren. Damit du alle Infos auf einen Blick hast, haben wir Testsieger und Tipps gesammelt.

Workout!: Ohne langes Training mit diesen Infos zum Heimtrainer -Profi

Zuhause auf Hometrainer trainieren

Für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden

Mit einem Hometrainer im Test kannst du, ganz nach deinem Belieben, zuhause effektiv Sport treiben. Die praktischen Geräte trainieren verschiedene Muskeln, je nach Bewegungsablauf, und ermöglichen dir, dich einmal so richtig auf kleinstem Raum auszupowern. Egal ob Couchpotato oder Kraftsportler, ein Hometrainer bringt jeden ins Schwitzen und fördert so nachhaltig deine Ausdauer und Gesundheit.

Die besten Hometrainer bei uns im Test

Damit du keine lange Suche nach dem besten Hometrainer starten musst, haben wir Rezensionen verglichen und Produkte analysiert. Auf diese Weise hast du die besten, robustesten und qualitativ hochwertigsten Modelle direkt im Blick. Auch Produktdetails, wichtige Kundenhinweise und Probleme haben wir für dich gesammelt und geordnet aufgelistet. So verhinderst du einen Fehlkauf und falsch investiertes Geld.

Spannende Fragen und nötige Infos

Hometrainer ist nicht gleich Hometrainer. Verschiedene Gerätetypen, Klassifizierungen und Zwecke, machen eine Kaufentscheidung manchmal komplizierter als sie sein müsste. Wo ist der Unterschied zwischen einem Fahrradtrainer und einem Ergometer, welche Vorteile hat das Training auf dem Ausdauergerät und woran erkenne ich ein wirklich gutes Produkt? Diese Fragen und mehr haben wir dir beantwortet und zusätzlich geben wir dir noch einen achtwöchigen Trainingsplan auf die Hand. So gelingt der Einstieg ins Hometraining!

Hometrainer Test: Geprüft, Verglichen & Bewertet – die besten Heimtrainer

Mann trainiert zuhause auf Hometrainer
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Ultrasport F-Bike, F-Rider Basics, Fahrradtrainer, Fitnessfahrrad... Ultrasport F-Bike, F-Rider Basics, Fahrradtrainer, Fitnessfahrrad... 34.734 Bewertungen 94,99 EUR
2 Christopeit Sport Fahrrad-Heimtrainer AL 2 Silber - 24-Stufig,... Christopeit Sport Fahrrad-Heimtrainer AL 2 Silber - 24-Stufig,... Aktuell keine Bewertungen 309,00 EUR
3 Sportstech Ergometer ESX500 mit Smartphone App Steuerung + Google... Sportstech Ergometer ESX500 mit Smartphone App Steuerung + Google... 650 Bewertungen 375,90 EUR

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit
34.734 Bewertungen

Ultrasport Fahrradtrainer klappbar

Der Hometrainer von Ultrasport überzeugt vor allem durch unglaublich gute Erfahrungsberichte. Obwohl der Fahrradtrainer klappbar ist und somit klein zusammengefaltet werden kann, schwärmen zufriedene Kunden von schweißtreibenden Trainingseinheiten. Und das zu dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Qualitativ hochwertig verschweißt

Ultrasport produziert seit vielen Jahren erfolgreich, die verschiedensten Produkte für effektives Training. Über 10 Jahre überzeugt die Marke schon mit qualitativ hochwertigen Sportgeräten. So ist das Fahrrad, obwohl es klappbar ist, super stabil. Das Modell ist nicht nur punktgeschweißt, sondern wie ein richtiges Fahrrad, ordentlich nahtgeschweißt und hält somit auch mal mehr Gewicht stand. Oder eben einer harten und ausdauernden Trainingssession. Darüber ist der Fahrradtrainer schön leise und ermöglicht dir so ein Training vor dem Fernseher, oder zu später Stunde.

Hometrainer der für Hobbysportler alles gibt

Der Aufbau des Heimtrainers, ist ganz einfach ohne jegliches handwerkliches Geschick zu bewältigen. Der Sitz des Gerätes ist aus Gel und somit schön bequem, auch bei längeren Radeleinheiten. Die Körperhaltung auf dem Fahrrad ist aufgrund des nicht verstellbaren Lenkers automatisch gerade. SO kommst du garnicht erst in Versuchung eine Buckelhaltung einzunehmen. Egal ob zur Stärkung des Rückens- und Schulterbereiches, zum Ausdauertraining oder um einfach mal ein bisschen Bewegung in den Tag zu bringen, ist das faltbare Fahrrad ideal geeignet. Für Profisportler, ist natürlich ein deutlich größeres und robusteres Gerät nötig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis, ist jedoch bei diesem Hometrainer unschlagbar.

Wiederstandstufen und LCD-Display

Acht Widerstandstufen, kannst du nach deinem Belieben einstellen. Auf diese Weise ermöglicht dir der Trainer, das entspannte Radeln vorm TV genau so wie ein muskelaufbauendes und schweißtreibendes Krafttraining. Ein kleiner LC-Display gibt dir während des Trainings Auskunft über Zeit, Kalorien, Geschwindigkeit, Distanz und Puls.

  • Bestes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Acht Widerstandsstufen
  • Leicht aufzubauen
  • Robuste Qualität
  • Klein Zusammenfaltbar
  • Könnte klein sein für Personen über 1,80 m
Platz 2 in unserem Test

Christopeit AL2 Heimtrainer

Der Christopeit AL2 Heimtrainer, stellt unter den standfesten Trainern für Hobbysportler, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Fahrradergometer bietet einen super leisen Riemenantrieb und verschiedenste Trainingsmöglichkeiten, sowie ein robustes Gestell.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Leiser Flachriemenantrieb

Mit einem flüsterleisen Flachriemenantrieb, ist der Hometrainer Christopeit AL2 unglaublich geräuscharm und garantiert einen ein Training mit sehr gutem Rundlaufverhalten. Das entspannte Fernsehen oder nächtliche Trainieren ist also mit diesem Ergometer garkein Problem. Den Trittwiderstand kannst du kinderleicht durch eine 24-stufige Widerstandsregulierung auf deine Bedürfnisse und Ziele anpassen. Auch nach langer Nutzungsdauer, berichten Kunden über ein angenehmes und leises Trittgefühl.

LCD-Computer und Trainingsprogramme

Ein LC-Display erlaubt dir auch hier, deine Werte während des Training im Blick zu behalten. Durch einen großen Touchbutton, ist die Bedienung des Computers während des Trainings gut möglich. Sechs Anzeigefenster geben dir Auskunft über Zeit, Geschwindigkeit, Entfernung, ca. Kalorienverbrauch, Pedalumdrehungen, Watt und Pulsfrequenz. Darüber hinaus kannst du sechs vorinstallierte Trainingsprogramme durchprobieren, unter Anderem ein Körperfett- und mehrere Herzfrequenzprogramme. 4 Individuell einstellbare Trainingsprogramme liefern Raum für Kreativität und Abwechslung beim Sport. Für ein genaueres Ergebnis, kannst du darüber hinaus persönliche Grenzwerte wie Zeit und Entfernung einspeisen.

Der robuste Heimtrainer für wenig Geld

Der Lenker und Sattel des Heimtrainers, können individuell verstellt werden und ermöglichen dir ein perfekt auf dich abgestimmtes Training. So ist der Heimtrainer ideal geeignet für ein powervolles und intensives Training Zuhause, egal ob Einsteiger oder Fortgeschritten. Auch für große Personen (bis 1,90 m) oder schwere Menschen (bis 150 kg) eignet sich der robuste Heimtrainer. Im Verhältnis zu dem relativ günstigen Preis, ist dieser Trainer wirklich ein Spitzenprodukt.

  • Viele Trainingsprogramme
  • LC-Display
  • Robustes Gestell (Maximalgewicht bis 150 kg)
  • Individuelle Verstellmöglichkeiten
  • Flüsterleiser Flachriemenantrieb
  • Keine weiteren
Platz 3 in unserem Test
650 Bewertungen

Sportstech Ergometer ESX500

Das Ergometer von Sportstech, stellt unter den Mittelklasseergometern, das beste Produkt dar. So eignet sich dieser Fahrradtrainer auch für intensivere Sporteinheiten und bietet zudem die modernste Technologie. Ein wartungsarmer Rillenriemenantrieb ermöglicht flüsterleises Training.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ideale Kraftübertragung und Leichtläufigkeit

Unter den Mittelklasseergometern, stellt das Modell von Sportstech das mit Abstand beste Produkt dar. Ein wartungsarmer Rillenriemenantrieb und 12 Kg Schwungmasse ermöglichen einen optimalen Gleichlauf ohne Leistungsverlust. So wird dir eine ideale Kraftübertragung garantiert und du kannst wirklich alles aus dir rausholen, ohne dass Muskelkraft verloren geht. Ausgezeichnet als Amazon export Champion, überzeugt der Hometrainer mit Qualität und Langlebigkeit.

Heimtrainer Ergometer mit neuester Technologie

Auch dieser Hometrainer läuft im Test flüsterleise, egal wie intensiv dein Training wird. Der Rillenriemenantrieb, in Kombination mit dem 16-Stufigen motorgesteuerten Magnetbremssystem macht dein Homeworkout so leise wie es nur geht. 12 vorinstallierte Trainingsprogramme und eine 4 x HRC-Funktion, motivieren dich zum Training und steigern deine Ausdauer und Kraft nachhaltig. Für eine noch bessere Kontrolle über deine Trainingswerte kann das moderne Ergometer, mit einem optional erhältlichen Pulsgurt verbunden werden. Auf diese Weise ist die Anzeige der Körperwerte deutlich verlässlicher, als bei einem herkömmlichen Handpulssensor. Dank neuster Technologien, ist der Fahrradtrainer mit einer APP-Kompatiblen Konsole und intelligenter Drahtlosverbindung ausgestattet. Mit dem Pulsgurt, kannst du auf diese Weise sicherstellen immer im optimalen Herz-Frequenz-Bereich zu trainieren. Dank der KinomapAPP kannst du auf deinem Tablet oder Handy, im Video Modus radeln und virtuelle Strecken entlangfahren.

Belastbar und Flexibel

Der Hometrainer im Test von Sportstech ist individuell auf dich einstellbar. Sowohl Lenker, als auch Sattel und Pedale können auf deine Maße angepasst werden. So ist der Trainer auch für große Menschen gut geeignet. Darober hinaus, sind zum schnellen und bequemen Bewegen, kleine Transportrollen unter dem Heimtrainer angebracht. Das empfohlene Maximalgewicht beträgt 120 Kg. Zudem kann der Widerstand einfach durch den Computer, auf deine Bedürfnisse angepasst werden.

  • Bestes Mittelklasseergometer
  • Leise und Gleichmäßig
  • neueste Technologien
  • HRC-Funktion & 5’5 Zoll Display
  • 3-teiliges Tretlager
  • Keine weiteren
Platz 4 in unserem Test

Keine Produkte gefunden.

Hometrainer als faltbare Rudermaschine

Der Heimtrainer als Rudergerät, vereint Kraftsport für den Oberkörper und die Beine, mit intensivem Ausdauertraining. Auf diese Weise ist ein gelenkschonendes Training zuhause möglich, das ähnlich viele Kalorien, wie das Joggen verbrennt. Über 80% der Körpermuskulatur, werden durch das schmale Sportgerät trainiert. Der Aufbau des Gerätes ist dank der beigefügten Anleitung, dem Werkzeug und der Nummerierung idiotensicher. Als weiterer Pluspunkt, kann das Trainingsgerät zusammengefaltet werden, so dass es in jede Ecke passt. Im Handumdrehen ist es dann für deine nächste Trainingseinheit bereit.

Kleines Geld für großes Trainingserlebnis

Zufriedene Kunden berichten über ein optimales Trainingserlebnis am Gerät. Durch den LC-Display, kannst du dir deine ungefähren Körperwerte, wie Ruderschläge/min., die Zeit, Anzahl der Ruderschläge, die geruderte Distanz und ca. verbrannte Kalorien anzeigen lassen. Zusätzlich bietet die Möglichkeit zur Synchronisation mit einem Brustgurt, eine genaue Kontrolle deiner Körperwerte. Darüber hinaus machen 8 Trainingsstufen, ein individuelles Sportprogramm möglich und du kannst dich mit der Zeit effektiv verbessern. Das Magnetbremssystem sorgt für einen flüssigen Ruderzug und der kugelgelagerte Komfortsitz gleitet sanft über die Alu-Rollschiene.

Gut belastbar

Auch nach langer Nutzung, berichten Kunden über ein stabiles Gerät ohne Quietschen oder Wackeln. Egal ob kleine, oder große Personen, das Rudergerät passt zu beinahe jeder Körpergröße. Das empfohlene Maximalgewicht beträgt außerdem 150 kg und kann somit auch ideal zum gelenkschonenden Abnehmen genutzt werden. Lediglich aufpassen solltest du bei beim Training im Bezug auf deine Körperhaltung. Das liegt jedoch in der Natur der Rudergeräte und hat nichts explizit mit diesem Modell zu tun. Achte beim Training darauf, dass du die Schultern zurücknimmst und keinen Buckelrücken bildest. Ansonsten gibt es nichts weiter zu bemängeln.

  • Leichter Aufbau
  • Klappbar
  • LCD-Trainingscomputer
  • Gleichmäßiges Rudererlebnis
  • Leise und standfest
  • Allgemein: Beim Rudern auf eine gerade Körperhaltung achten!

Gerätetypen: Unterschiedliche Hometrainer zum beinahe selben Zweck

Frau trainiert zuhause auf Hometrainer

Heimtrainer kaufen – welcher Heimtrainer passt zu mir?

Ein Hometrainer ist ein fest stehendes Sportgerät, dass einen bestimmten Bewegungsablauf nachhamt, jedoch reduziert auf die dafür nötigsten Vorrichtungen. So kannst du auf einem Ergometer Fahrrad fahren, ohne wirkliche Reifen unter dir zu haben. Oder auf einem Crosstrainer Stufen steigen, ohne eine einzige Treppenstufe. Gründe für den Kauf eines Hometrainers gibt es reichlich. So ist der wohl größte Vorteil, dass absolut flexible Training Zuhause, ohne viel Zeit einrechnen zu müssen. Der Weg zum Sport entfällt, es muss keine Mitgliedschaft bezahlt werden und du kannst auch in der kürzesten Mittagspause im Homeoffice, eine powervolle Sportrunde einlegen. Das trainiert nicht nur, sondern wirkt auch aufgestautem Stress, effektiv entgegen und reduziert so die Wahrscheinlichkeit, für stressbasierte Krankheiten! Zur Wahl stehen vier verschiedene Hometrainer-Gerätetypen:

Heimtrainer Test – Fahrrad / Ergometer

Der Fahrradheimtrainer, auch Ergometer genannt, ist mit Abstand der meist gekaufte Trainer für Zuhause. Der Hometrainer erfreut sich im Test zurecht großer Beliebtheit. Denn das standfeste Fahrrad, ist sonst nur im Fitnessstudio zu finden und ahmt die beliebte Bewegung des auspowernden Pedalen Tretens nach. Doch das eben nicht zwischen anderen schwitzenden Menschen und in stickiger Luft, sondern bei dir Zuhause – wenn du magst zu lauter Musik, oder während du deine Lieblingsserie verfolgst.

Das klassische Fahrrad, im aufrechten Sitz ist bei den Fahrradtrainern häufiger vertreten, als das Modell zum liegen. Funktionieren tun jedoch beide Geräte auf die gleiche Art und Weise. Durch das kräftige Treten der Pedale und einen eingebauten Widerstand, steigt dein Puls und deine Muskeln fangen an zu arbeiten. So kannst du deine Ausdauer trainieren und Kalorien verbrennen. Die meisten Hometrainer, sind darüber hinaus mit einem LC-Display versehen, welcher dir Auskunft über ebendiese Werte, wie Puls und verbrauchte Kalorien geben kann. Die Genauigkeit hängt aber stark vom Modell ab und kann bei günstigen Varianten, doch sehr ungenau ausfallen und eher irritieren.

Hometrainer Test – Crosstrainer / Stepper

Auch der Crosstrainer, ist inzwischen von den Fitnessstudios in private Wohnungen gewandert. Die Hometrainer Variante bietet einen besonders Muskel- und Gelenkschonenden Bewegungsablauf, bei sehr guter Ausdauerbelastung. Im Gegensatz zum Laufband, ist diese Form des Training besonders für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Hüft- oder Gelenkproblemen, oder auch bei Übergewicht, sehr zu empfehlen.

Die großen Trittflächen führen dich in einen ellipsenförmige, gedämpften Bewegungsablauf, mit einer zusätzlichen Sicherheit und Unterstützung, durch schwenkbare Handgriffe. So ist ein intensives und dynamisches Training möglich, ohne dass die Gelenke belastet werden.

Heimtrainer Test – Laufband

Das Laufband kennt vermutlich jeder. Als Trainingsgerät in den eigenen vier Wänden, ist es aufgrund seiner Größe aber eher selten zu finden. Hast du jedoch genug Platz in einem Raum, ist das Gerät, im Bezug auf den Bewegungsablauf, das natürlichste. Denn dieser wird durch nichts, in irgendeiner Weise verfälscht und trainiert somit exakt die gleichen Muskeln, wie beim Joggen in der Natur. Das Laufband ist jedoch nicht unbedingt geeignet für ein schonendes Training, da die Gelenke beim Laufen belastet werden. Für gesunde Menschen ist das jedoch kein Problem – im Gegenteil, kann es die Muskeln und somit auch die Gelenke, durch das richtige Training, nachhaltig stärken. Da der Bewegungsablauf unverfälscht ist, lohnt sich das Laufband vor allem auch, zum effektiven Training für beispielsweise einen Marathon.

Heimtrainer Test – Rudergerät

Das Rudergerät vereint nun Ausdauersport und Krafttraining zum Aufbau von Muskeln. Reiner Ausdauersport verbrennt Kalorien und steigert das Durchhaltevermögen. Muskeln werden jedoch nur durch Widerstand aufgebaut. Aus diesem Grund ist das Rudergerät die perfekt Ergänzung für Kraftsportler, die zusätzlich Muskeln in Armen, Schultern, Rücken und Beinen aufbauen wollen. Als Kombinationsgerät, ahmt es die Ruderbewegung nach. Durch Seile, die in einer dynamischen Vor- und Zurück- Bewegung kräftig zum Oberkörper gezogen werden, imitiert das Gerät das kraftvolle Abstoßen mit den Beinen und das Rudern mit den Armen. So sorgt das kleine und praktische Gerät für Schweiß und schmerzende Muskeln.

Heimtrainer Fahrrad klappbar: Großer Vorteil auf kleinem Raum

Training heute – unsichtbar morgen

Besonders für kleine Wohnungen, sind klappbare Fahrradtrainer sehr praktisch. Zusammengefaltet, lassen sie sich in den kleinsten Ecken verstauen und können ruckzuck aufgebaut werden. Willst du also einen Hometrainer, den du nur ab und zu nutzen möchtest um dich an regnerischen Tagen auszupowern, sind die klappbaren Trainer sehr gut geeignet.

Klappbar heißt manchmal auch klapprig

Nicht zu einem klappbaren Hometrainer aus dem Test greifen solltest du jedoch, wenn du regelmäßig kraftvoll trainieren möchtest. Da die klappbaren Varianten natürlich instabiler sind, als ein fest stehender Fahrradtrainer, sind sie nur zum reinen Ausdauertraining im Sitzen gemacht. Willst du also auch mal im Stehen powervoll in die Pedale treten und dich mit richtig Schwung bewegen, musst du zu einem robusten und standfesten Trainer greifen.

Was ist der primäre Zweck eines Hometrainers im Test?

Ausdauer und Kalorienverbrauch

Wie bereits beschrieben, trainiert ein Hometrainer vor allem Ausdauer. Da der Körper zum Ausdauertraining ordentlich Energie braucht, eignen sich die Trainer für zuhause, besonders zum effektiven Abnehmen. Durch den meist dynamischen und ganzheitlichen Bewegungsablauf, werden viele Muskeln im Körper aktiviert. Das sorgt für ein rasantes Kalorienverbrennen auf kleinem Raum. Gerade für Personen, die nicht viel Zeit haben, sich unwohl im Fitnessstudio fühlen oder einfach mal statt auf der Couch, beim Sport ihre Lieblingsserie schauen wollen, sind die Heimtrainer ein ideales Gadget.

Stressabbau heißt Gesundheitsvorsorge

Einen weiteren großen Vorteil haben die Heimtrainer außerdem: Die Medizin rät in der heutigen Leistungsgesellschaft dazu, Stress immer direkt abzubauen. Etliche Krankheiten, resultieren aus zu viel aufgebautem Stress. Und Stress abbauen, klappt nachgewiesenermaßen, am aller besten mit Sport. Das ist logisch, denkt man an frühere Zeiten zurück. War Gefahr in der Nähe, hat der Körper Adrenalin (Stresshormon) in das Blut gepumpt, damit genug Kraftreserven für einen ordentlichen Sprint in die Sicherheit zur Verfügung stehen. Haben wir also heutzutage Stress auf der Arbeit, mit Freunden oder durch die Uni, ist es für die Gesundheit das aller beste, direkt auf den Hometrainer zu steigen und 10 Minuten richtig durchzutreten.

Kein Sixpack wie Arnold Schwarzenegger

Nicht geeignet sind die Trainer, zum wirklichen Muskelaufbau. Abgesehen von der Rudermaschine, arbeiten die Trainer nicht wirklich mit Gewichten, gegen die deine Muskeln ankommen müssen. Muskelaufbau geschieht durch den Reiz eines Muskels, wenn er sich stark anstrengen muss. Mit der Zeit baut der Muskel auf, um sich dem Widerstand anzupassen. Ein Hometrainer lässt deine Muskeln stark arbeiten, reizt sie jedoch nicht genug aus, um einen wirklichen Aufbau zu erzielen. Für diesen Zweck müsstest du dir noch zusätzliche Gewichte nach Hause holen.

Vor- und Nachteile: Das klassische Ergometer & Heimtraining für Senioren

Frau trainiert zuhause auf Hometrainer

Das Heimtrainer Fahrrad im Test – Vor- und Nachteile des standhaften Heimtrainer Ergometer

Muskelaufbau möglich

Ein Heimtrainer in Form eines Fahrrads ist, wie bereits beschrieben, das mit Abstand beliebteste Gerät für das Training zuhause. Es strafft Beine und Po, und trainiert gleichzeitig den Rumpf und die Arme. Das Ergometer kann zudem zum Muskelaufbau in den Beinen und im Gesäß genutzt werden. Dafür muss jedoch der Widerstand hoch eingestellt sein und du musst richtig ordentlich in die Pedale treten. Ohne Fleiß, kein Preis 😉

Intensives Beine-Po-Training

Die Muskeln der Unterkörpers, arbeiten auf dem Hometrainer ständig. Die Gesäßmuskeln, die Oberschenkel und die Unterschenkel, werden auf dem Fahrrad am intensivsten trainiert. Das hat besonders zum Vorteil, dass große Muskeln auch mehr Energie verbrauchen. Trainierst du also die großen Gesäß- und Beinmuskeln, verbrennst du automatisch mehr, als wenn du die Arme traineren würdest. Und mehr Muskelmasse verbrennt wiederum mehr im ruhigen Zustand. Das heißt, baust du durch ein hartes Training auf deinem Fahrradtrainer, Muskelmasse auf, verbrauchst du im gesamten Alltag mehr Kalorien als vorher. Denn großer Muskel heißt auch großer Energiebedarf.

Intensives Beine-Po-Training

Hast du einen Fahrradtrainer, der hochwertig ist und fest steht, kannst du dich während des Trainings aus dem Sattel erheben und sich auf die Arme stützen. Dabei solltest du die Ellenbogen etwas einknicken, um das Gelenk zu entlasten. So kannst du neben dem Unterkörper auch Schultern und Arme stärken und die Muskeln in den Beinen, zwischenzeitlich entlasten.

  • Intensives Unterkörpertraining
  • Intervalltraining für die Arme möglich
  • Hoher Kalorienverbrauch durch große Muskelgruppen
  • Angenehmer, bekannter Bewegungsablauf
  • Nur eine Bewegungsform möglich

Heimtrainer für Senioren – Alle Vor- und Nachteile bei eingeschränkter Mobilität

Sport ist wichtig – egal in welchem Alter

Präventives und schonendes Training, ist besonders für ältere Menschen von großer Bedeutung. Damit die Muskeln lange mitarbeiten und nicht mit der Zeit abbauen, müssen sie egal in welchem Alter, zwischendurch genutzt werden. Bewegung im Alter, ist aber natürlich lange nicht mehr so einfach möglich, wie in in jungen Jahren. Fitnessgeräte sind somit besonders zum unterstützten Training geeignet, denn sie ersparen lange Wege und machen unterschiedliche Trainingsschwierigkeiten möglich.

Der Crosstrainer als bestes Gerät für Senioren

Besonders der Crosstrainer, ist für ältere Menschen ideal geeignet. Denn er erlaubt einen dynamischen Bewegungsablauf, ohne die Gelenke zu belasten. So wird der ganze Körper bewegt, von den Beinen bis zu den Armen. Hinzukommt eine sichere und geführte Bewegung durch die Pedale und eine weitere Stütze durch die parallelen Handgriffe. So fühlt sich ein älterer Mensch, mit eingeschränkter Bewegung eher sicher auf dem Gerät, als wenn er sich auf ein wackeligen Fahrradsitz begeben muss.

Übergewicht im Alter vermeiden

Wichtig ist nicht nur, dass Senioren ihre Muskeln und Gelenke in Bewegung halten. Auch bei einem Übergewicht im Alter, durch Krankheiten oder wenig Gründe das Haus zu verlassen, kann sehr gefährlich sein. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind bei einem Übergewicht deutlich wahrscheinlicher, als bei einem geringen Gewicht und weniger Fett im Blut. Denn das Herz ist dankbar für jeden einzelnen Kilo, gegen welchen es weniger Anpumpen muss. Für eine gutes leben im Rentenalter, sollte somit ein großer Wert, auf genug Bewegung gelegt werden. So bleiben die Liebsten lange aktiv und fit.

  • Gelenkschonend
  • Geführte Bewegungen
  • Schwierigkeitsstufen
  • Kein langer Weg nötig
  • Muskeln & Gelenke bleiben fit
  • Das Gerät sollte vor dem Kauf eventuell mit der älteren Person getestet werden

Alle Kriterien: Nicht nur überlegt sondern sicher geprüft und genormt

Welches Sportgerät für zuhause ist die richtige Wahl für dich?

Frau trainiert zuhause auf Hometrainer

Mit ein paar Hinweisen zum idealen Hometrainer für deine Zwecke

Ein Hometrainer gibt es im Test in vielen unterschiedlichen Varianten und mit verschiedensten Funktionen. Damit du weißt, welche Funktionen ein Heimtrainer am besten mit sich bringt und worauf du ansonsten beim Kauf achten solltest, verraten wir dir:

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie bei so vielen Dingen im Leben, bestimmt letztendlich das richtige Preis-/Leistungsverhältnis über einen Kauf. Je nach Budget solltest du Prioritäten setzten und dich auf diese konzentrieren. Natürlich ist aber auch bei günstigen Trainern auf die Qualität zu achten, denn ansonsten hast du nicht lange Spaß auf deinem Heimtrainer. Ein preiswerter Heimtrainer hat in der Regel weniger Programme. Auf Funktionen wie eine Pulsmessung, etc., kannst du bei den günstigen Modellen auch besser verzichten und lieber nach der Qualität des Gestells gehen. Denn die Messungen sind bei günstigen Varianten oft ungenau und ohne ein stabiles Gestell, macht der so oder so Sport keinen Spaß. Die teureren Trainer haben meist weitere Einstellmöglichkeiten und genauere Messsensoren verbaut.

Verarbeitung

Die Verarbeitung entscheidet natürlich zu einem gewissen Anteil mit, über den Preis des Gerätes. Trotzdem ist eine gute Verarbeitung das A und O bei deinem Hometrainer. Denn ein robustes Gestell erlaubt dir intensive Trainingseinheiten, ohne gerappelt und gequietsche. Außerdem ist eine solche Anschaffung mit Kosten verbunden die nicht umsonst sein sollen. Ein günstig verbauter Trainer wird auf lange Sicht gesehen, weniger mitmachen, als ein etwas teurerer. Zudem entscheidet die Verarbeitung über den Geräuschpegel während der Nutzung. Damit du also ohne Bedenken auch Abends trainieren kannst, solltest du vorab in die Rezensionen schauen, wie laut oder leise das Modell ist. In unserem großen Hometrainer Test, haben wir bereits Materialien und Verarbeitung verglichen und die besten für dich gesammelt.

Programme und individuelle Einstellmöglichkeiten

Ein richtig gutes und effektives Training ist natürlich nur möglich, wenn das Gerät richtig auf dich eingestellt ist. Immerhin kannst du auch kein Auto fahren, dessen Sitz viel zu weit vor dem Lenkrad ist, oder dessen Spiegel im falschen Winkel für deine Größe stehen. Du solltest also darauf achten, dass du sowohl die einzelnen Elemente, wie Sattel, Lenker, etc. an dich anpassen kannst. Aber auch darauf, dass der Widerstand und die einzelnen Trainingsstufen verstellbar sind. Denn ein Trainingsgerät bringt dir ebenfalls nichts, wenn der Widerstand nicht zu bewältigen ist, oder viel zu leicht, so dass du dich nicht mehr anstrengen musst. Einige Trainingsgeräte haben zudem Displays mit verschiedenen Programmen, wie Unebenheiten und Steigungen im Gelände.

Handhabung

Die Handhabung des Heimtrainers sollte intuitiv und leicht zu verstehen sein. Menü, Knöpfe und Funktionen sollten verständlich gekennzeichnet sein. Die Bedienungsanleitung beiliegend und in der richtigen Sprache. In unserem großen Heimtrainer Test, haben wir die einzelnen Modelle auf ihre Handhabung verglichen und geben dir eine genaue Auskunft.

Geprüft und Zertifiziert – Mit allen wichtigen Normen und Warentests zum besten Hometrainer

Wie bei so vielen Geräten, gibt es spezielle Prüfstätten und Siegel, die auf ein zertifiziertes und getestetes Sportgerät hinweisen. Aber welche Institute prüfen regelmäßig Hometrainer im Test, um dir als KäuferIn einen Beweis für Qualität zu geben? Und welche Kennzeichnung unterscheidet die einzelnen Geräte qualitativ voneinander? Das haben wir für dich nachgeschaut und genau aufgeschrieben:

Klassifizierung durch Normen (DIN und EN Norm)

Klar – gerade in Deutschland liebt jeder die Deutsche Industrienorm und die Europäische Norm. Besser bekannt unter den Abkürzungen DIN und EN Norm. Diese kategorisieren die Hometrainer im Test auf bestimmte Weise und geben so einen besseren Überblick. Während bislang die Norm DIN 32932 für Heimtrainer und Ergometer bestimmt war, wurde sie inzwischen durch die europäische Standardisierung, von der EN 957 abgelöst.

Im Bezug auf die DIN 32932, werden die Heimtrainer in vier Klassen eingeteilt (A,B,C und D). Bei der Klasse A handelt es sich um Ergometer für medizinische und sportwissenschaftliche Nutzung. Die beiden Klassen B und C beziehen sich auf Hometrainer, die sich wiederum in hochwertige (B) und einfache (C) aufteilen lassen. Bei der Gruppe D handelt es sich lediglich um Standfüße als Vorrichtung, auf denen ein normales Fahrrad, für das Training zuhause installiert werden kann.

Stationäre Trainingsgeräte sind inzwischen mit der Nummer EN 957-1 ausgeschrieben. Darauf folgt eine Zahl, die ansagt zu welchem Gerätetypus der Hometrainer im Test gehört. So werden beispielsweise Laufbänder mit einer 6 und Fahrradtrainer mit der Zahl 5 beschrieben. Genau wie bei der Klassifizierung durch die DIN Angaben, gibt es weitere Unterteilungen in A (Ergometer), B (hochwertiger Hometrainer) und C (einfacher Hometrainer).

Stiftung Warentest

Stiftung Warentest ist wohl das bekannteste Prüfinstitut für alle möglichen Produkte. Von Warentest werden unterschiedliche Aspekte, von der Sicherheit bis hin zur Handhabung durchgetestet. Insgesamt hat das Institut 11 Fahrrad-Hometrainer getestet – unter Anderem zwei Liegefahrräder. Insgesamt viel der Test positiv aus, nur im Bezug auf die Schadstoffe im Gerät, mussten sechs Geräte ordentlich Tadel einstecken.

Gut trainiert?: Einsteigen und durchhalten auf deinem Hometrainer

Frau trainiert zuhause auf Hometrainer

Sport in den eigenen vier Wänden – so gelingt der Einstieg

Richtig auf dich angepasst

Wie bei jeder anderen Sportart ist das richtige Training und vor allem, die richtige Haltung entscheidend für ein gesundes Sporterlebnis. So werden Komplikationen und Fehlhaltungen durch falsche Belastung vermieden. Deshalb solltest du den Hometrainer vorab genau auf deine Körpermaße und Trainingsfortschritt einstellen. Hast du einen Heimtrainer auf dem du zum Beispiel sitzen musst, ist es wichtig Arme und Knie nie ganz durchzustrecken, sondern immer leicht in der Beugung zu bleiben. Das entlastet die Gelenke und du erzielst im richtigen Muskel ein Ergebnis.

Ausprobieren und Durchhalten

Zu Beginn hilft es, sich eine motivierende Trainings-Playlist zusammenzustellen und einfach mal loszulegen. Experimentiere mit den verschiedenen Einstellungen herum und bewege dein Gewicht mal vor und zurück, um zu schauen, welchen Muskel du wann besonders spürst. So bekommst du mit der Zeit ein besseres Körpergefühl und das Training beginnt richtig Spaß zu machen. Wie es aber bei so vielen Sachen leider ist: Durchhalten ist gerade zu Beginn alles. Damit dir der Einstig gelingt, haben wir dir eine Liste für acht Wochen Training zusammengestellt.

Schweinehund Adé – Dein 8-Wochen Trainingsplan für aufbauende Ausdauer und Kraft

1. Woche

  • Montag: (60 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Dienstag: Ruhetag
  • Mittwoch: (60 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Donnerstag: Ruhetag
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: (60 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Sonntag: Ruhetag

2. Woche

  • Montag: (50 min.) 5 x 3 min. hoher Widerstand & hohes Tempo
  • Dienstag: Ruhetag
  • Mittwoch: (60 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Donnerstag: Ruhetag
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: (65 min) 4 x 5 Min. hohes Tempo
  • Sonntag: Ruhetag

3. Woche

  • Montag: (60 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Dienstag: Ruhetag
  • Mittwoch: (70 min.) 6 x 3 min. hoher Widerstand, hohes Tempo
  • Donnerstag: Ruhetag
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: (90 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Sonntag: Ruhetag

4. Woche

  • Montag: (65 min) 3 x 8 min. Temposteigerung
  • Dienstag: Ruhetag
  • Mittwoch: (60 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Donnerstag: Ruhetag
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: (90 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Sonntag: Ruhetag

5. Woche

  • Montag: (75 min) 5 x 5 min. hoher Widerstand, hohes Tempo
  • Dienstag: Ruhetag
  • Mittwoch: (60 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Donnerstag: Ruhetag
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: (120 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Sonntag: Ruhetag

6. Woche

  • Montag: (75 min) 5 x 5 min. hohes Tempo
  • Dienstag: Ruhetag
  • Mittwoch: (90 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Donnerstag: Ruhetag
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: (90 min) 8 x 3 min. hoher Widerstand, hohes Tempo
  • Sonntag: Ruhetag

7. Woche

  • Montag: (75 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Dienstag: Ruhetag
  • Mittwoch: (85 min) 4 x 10 min. Temposteigerung
  • Donnerstag: Ruhetag
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: (90 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Sonntag: Ruhetag

8. Woche

  • Montag: (75 min) 6 x 3 min. hoher Widerstand, hohes Tempo
  • Dienstag: Ruhetag
  • Mittwoch: (65 min) 4 x 5 min. hohes Tempo
  • Donnerstag: Ruhetag
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: (120 min) Trittfrequenz: 80 bis 110 Umdrehungen/Min.
  • Sonntag: Ruhetag

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen