Contact us
My Cart
 0,00

Fitnessturm für zuhause

Mann trainiert an Fitnessturm
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Mit einem Fitnessturm für zuhause kannst du jede Muskelgruppe effektiv trainieren. Wir vergleichen die besten Modelle und verraten dir spannende Infos.

Fitnessturm: Überblick zum Thema “Fitnessturm für zuhause”

Muskulöser Mann macht Bankdrücken mit Fitnessturm

Vielseitiger Muskelaufbau mit dem Fitnessturm für zuhause

Viele Menschen machen leidenschaftlich gerne Sport im Fitnessstudio, oder halten sich mit den praktischen Sportgeräten fit. Doch nicht alle fühlen sich in einem vollen Sportstudio wohl, oder können mehrmals die Woche die Anfahrt auf sich nehmen. Zudem fällt vielen Menschen die Motivation zur Bewegung mit einem Fitnessturm für zuhause deutlich leichter. Doch damit noch nicht genug des Guten: Denn ein Fitnessturm kann ein ganzes Fitnessstudio effektiv ersetzen. Dank des kompakten Designs, vereinen gute Fitnesstürme neben einem Kabelturm, viele weitere Sportgeräte in einem. So ist deinen Trainingsideen selbst zuhause keine Grenzen mehr gesetzt und du kannst nachhaltig Muskeln aufbauen, ohne Mitgliedschaft im Fitnessstudio.

Die vielseitigsten Fitnesstürme für kraftvolle Übungen

Gerade während des Lockdowns innerhalb der Corona-Pandemie, ist das Geschäft mit den Fitnesstürmen für zuhause explodiert. Damit du nun nicht untergehst in Funktionen, Modulen und Gadgets, haben wir die besten Fitnesstürme für dich verglichen und ausführlich im Test bewertet. Auf diese Weise bekommst du hilfreiche Hinweise zu Rezensionen, Materialien und Funktionen des Geräts. Schau` dich um und finde den idealen Fitnessturm für dein zuhause und deine Muskeln!

Keine weiteren Fragen

Doch gerade für Einsteiger, klingt die Investition in einen Fitnessturm für zuhause, erst einmal beängstigend. So viele Haken, Griffe und Verstellmöglichkeiten, da blickt doch keiner ohne jahrelange Übung durch?! Doch. Mit ein bisschen Geduld und einer guten Anleitung, kann auch ein blutiger Beginner, direkt mit dem kraftvollen Training am Fitnessturm beginnen. Aus diesem Grund haben wir die meist gestellten und wichtigsten Fragen für dich beantwortet und dir zudem hilfreiche Tipps zusammengefasst. So kannst du dir die Vorteile von Kraftstationen im Innenbereich oder im Outdoor-Bereich durchlesen, das Prinzip hinter effektivem Muskelaufbau oder die sinnvollsten und hilfreichsten Elemente eines Fitnessturms. Zudem verraten wir, wie du die Fitnessstationen einfach selber bauen kannst und welche Übungen möglich sind.

Fitnessturm Test: Dein Fitnessturm für zuhause kaufen – Für jeden Zweck!

Mann trainiert Beinmuskeln an Fitnessturm
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 ArtSport Kraftstation ProfiGym 2000 Set mit Latzug- &... ArtSport Kraftstation ProfiGym 2000 Set mit Latzug- &... Aktuell keine Bewertungen 299,95 EUR
2 Bowflex Kraftstation PR 1000 Bowflex Kraftstation PR 1000 Aktuell keine Bewertungen 603,31 EUR
3 Physionics® Multifunktion Hantelbank -Verstellbar Bankdrücken... Physionics® Multifunktion Hantelbank -Verstellbar Bankdrücken... Aktuell keine Bewertungen 159,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Keine Produkte gefunden.

Stabile Konstruktion und längliches Design

Mit dem Fitnessturm HGX100 von Sportstech, kannst du dein Workout individuell gestalten, auf dich anpassen und variieren. Nahezu alle Muskelgruppen kannst du mit einem Gerät effektiv stärken und dir für dein Trainingsplan neue Sachen überlegen, wie zum Beispiel Seilzug-Übungen oder Bankdrücken. Dank einer extrem stabilen Konstruktion und hochwertiger Verarbeitung, kannst du jede Bewegung mit ordentlich Kraft und Power durchführen. Zudem ist der Fitnessturm für zuhause nicht in die Länge, sondern in die Breite gestaltet und nimmt demnach weniger viel Platz ein.

Gut gepolstert und knallig gefärbt

Auch die Farbe des Hometrainers ist ein Hingucker. In knalligen, aber nicht stechendem Rot, macht sich dieser Fitnessturm für zuhause, nicht nur im Keller gut. Die roten Rücken- und Sitzpolster bestehen aus hochwertigem Schaumstoff, der unangenehme Gerüche durch seine optimale Verdunstungsfähigkeit vermeidet. Das besondere EVA-Material ist zudem unglaublich reißfest, strapazierfähig und wasserabweisend – denn Sport ist nun mal in der Regel nicht nur sauber und duftend – und damit muss man nur richtig umzugehen wissen.

Ein Fitnessturm für zuhause ermöglicht über 45 Übungen

Extra breite und hochwertige Seilrollen machen den HGX100/200 Hometrainer besonders robust und stabil. Die verarbeiteten Stahlseile, welche die Griffe des Trainingsgeräts mit den Steckgewichten verbinden, müssen extrem robust und gleichzeitig unheimlich flexibel sein. Dank ihrer Spitzenverarbeitung, sind die Stahlseile von Sportstech extrem strapazierfähig und bieten dir so volle Sicherheit beim Ausführen der Übungen. Über 45 Übungen sind zudem an dem Sportgerät für zuhause möglich. Angefangen bei der Bizepscurlstange, über Latissimus-Zugturm, Bankdrückstation, Beincurler, Fußmanschetten, Butterflyarme und Beinstrecker, geht es weiter mit einem integrierten Stepper, einer Klimmzugstange und einer Dip-Station, so wie vielem mehr.

  • Über 45 Übungen möglich
  • Absolute Sicherheit
  • EVA-Polstermaterial
  • Stabile Konstruktion
  • Langes Design
  • Steckgewichte nur bis 55 kg
Platz 2 in unserem Test

ArtSport ProfiGym 2000

Der Fitnessturm von ArtSport ist nicht ganz so vielseitig wie unsere Nummer eins, verfügt aber über ein KOmpaktes Design und alles was du für ein effektives Training brauchst. Eine ideale Ergänzung für dein Home-Gym.

Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kompakter und vielseitiger Fitnessturm für zuhause

Der ausgeklügelte Hometrainer von ArtSport ist äußerst kompakt und platzsparend designt und kombiniert trotzdem mehrere Sportgeräte in einem. Mit einem Gesamtmaß von 110/142/201 cm, gehört dieser Fitnessturm für zuhause definitiv zu den kleineren Geräten. Was die Funktionalität betrifft, merkt man dies dem ProfiGym 2000 nicht an. Der integrierte Kabelturm ermöglicht eine Vielzahl an verschiedensten Übungen und eine Butterfly-, sowie Latzugstange, ergänzt dies noch ideal.

Hochwertige Verarbeitung – edles Design

Für höchsten Komfort und absolut schmerzfreie Trainingseinheiten, sorgen qualitativ hochwertige Sitz- und Rückenpolsterungen. Der weiche Kunststoff ist mit strapazierfähigem Kunstleder überzogen, was ihn pflegeleicht und wasserabweisend macht. Darüber hinaus ist das Multigym aus massivem Stahl gefertigt – die Konstruktion aus Vierkantrohren ist absolut widerstandsfähig und robust. Dank der schwarzen Lackierung, sieht der Fitnessturm für zuhause zudem noch edel und schick aus.

Die Übungen für den Fitnessturm für zuhause

Auch wenn der Fitnessturm für zuhause nicht danach aussieht, so ist durch sein kompaktes Design eine Menge an vielfältigen Übungen möglich. Durch den Kabelturm, welcher Gewichtsscheiben bis 40 kg enthält (kann noch erweitert werden), ist das Trainingsgerät auch für Fortgeschrittene gut geeignet. So ist Frontheben am Kabelzug für die vordere Schulter möglich, sowie Bankdrücken am Gerät und Butterfly für die Brustmuskulatur, Latzug und Rudern für den Rücken, Curls am Kabelzug für den Bizeps, Trizepsdrücken für den Trizeps, Beinstrecker und Beinbeuger für die Beinpartie. Zudem können durch den Kabelzug unten und oben, Fußmanschetten und weitere Griffe befestigt werden, für noch mehr individuelle Trainingsmöglichkeiten.

  • Kompakt und edel
  • Kabelturm (40kg)
  • Weitere Trainingsgeräte integriert
  • Stahlgerüst
  • Rutschfeste Griffe
  • Gewichte über 40kg müssen erweitert werden
Platz 3 in unserem Test

BOWFLEX Kraftstation 1000

Das patentierte Power Rod-Widerstandssystem des OWFLEX Fitnessturms, ermöglicht ein leises, gelenkschonendes und effektives Training. Mindestens 25 Kraftübungen und eine integrierte Ruderstation ermöglichen dir die volle Fitness-Bandbreite.

Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Flexstäbe für unbegrenzte Trainingsmöglichkeiten – auch für Fortgeschrittene

Die BOWFLEX Kraftstation stellt die ideale Lösung, zum vielseitigen Training mit dem Kabelzug dar. Dank Umlenkrollen und Felxstäben, sind zahlreiche Verstellmöglichkeiten zur Umlenkung der Kabelzüge möglich. So kannst du dir die Karabinerhaken einfach dort befestigen, wo du sie für deine Übung brauchst. Sogar die integrierte Beinpresse ist mit viel Widerstand, auch für starke und trainierte Menschen eine Herausforderung. Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten auf dem Markt, ist die Bowflex Kraftstation somit auch für trainierte Menschen geeignet, die gerne mit etwas mehr Gewicht arbeiten.

Noch vielfältiger geht kaum

Dank integrierter Tablet-Halterung, können während des Trainings Anleitungsvideos, oder auch anderes geschaut werden. Grundsätzlich ist das Sportgerät so aufgebaut, dass die Lehne der Sitzbank in unterschiedlichen Stufen eingestellt werden kann. Auf diese Weise sind sowohl Übungen im Sitzen, als auch im Liegen möglich. Die Flexstäbe des Kabelturms, befinden sich auf der Rückseite des Gerätes und werden per Umlenkrollen in die richtige Trainingsposition gebracht. Aus diesem Grund sind unendlich viele Übungen, die man sonst aus dem Fitnessstudio kennt, ganz einfach mit viel Widerstand möglich. Egal ob Bankdrücken am Kabelzug, Brustpresse oder verschiedenste rotierende Bewegungen – mit diesem Fitnessturm ist wirklich fast alles möglich.

Fitnessturm mit Cardio-Möglichkeit

Darüber hinaus verfügt der Fitnessturm für zuhause über eine Einrichtung zum Rudern und zur Beinpresse. Das macht diese Kraftstation noch einmal zu einer Besonderen, denn besonders die Ruderübung verbrennt ordentlich Kalorien und kann schon zu den Kardio-Übungen gezählt werden. Demnach ist an dieser Fitnessstation sogar Ausdauertraining möglich. Was will man mehr?!

  • Patentierte Power Rod Technologie
  • Vielfältige Trainingsmöglichkeiten
  • Rudern und Beinpresse
  • Auch hohes Gewicht möglich
  • Bankdrücken dank verstellbarer Lehne
  • Könnte klein sein für >1,80 m
Platz 4 in unserem Test

Physionics multifunktions- Hantelbank/Fitnessturm

Dieser Fitnessturm für zuhause besteht zum Großteil aus einer klassischen Hantelbank, welche mit weiteren sinnvollen und effektiven Elementen zum Krafttraining ergänzt wurde. Insbesondere hinsichtlich des Preis-/Leistungsverhältnis ist diese Fitnessstation wirklich unschlagbar.

Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Aufbau des Fitnessturms für zuhause

Dieser Kraftturm für zuhause, besteht zum Großteil aus einer klassischen Hantelbank. Somit eignet sich der Fitnessturm auch besonders für starke Menschen, die gerne mit schweren Hanteln trainieren möchten. Darüber hinaus wurden weitere Elemente zum Training des Ober- und Unterkörpers integriert. Diese können anhand praktischer Schnellverschlüsse hinzugefügt oder abgenommen werden.

Fitnessturm für zuhause der starkes Training erlaubt

Der insgesamt 170/130/205 cm große Fitnessturm für zuhause, ermöglicht dir ein umfassendes Trainingsspektrum. So kannst du dein Oberkörpertraining auf der Hantelbank noch mit kräftigen Beinbeuger- und Beinstrecker-, oder Butterfly -Übungen ergänzen. Auch ein kleiner Kabelturm für Latzug, etc. kann aufgesteckt werden. Auf diese Weise ist ein kräftiger Muskelaufbau aller Muskelgruppen ideal möglich.

Großer Turm für nicht ganz so große Personen

Der Fitnessturm für zuhause lässt sich leicht von einer Person montieren. In den Bewertungen wird besonders die Stabilität positiv erwähnt. Lediglich Personen über 1,85 sollten eventuell nach einem anderen Gerät Ausschau halten. Zudem hat der Turm keine Möglichkeit, Karabiner unten an Kabelturm zu befestigen, wodurch ein paar Trainingsmöglichkeiten, beispielsweise solche mit Fußmanschetten entfallen. Wer jedoch eine Hantelbank sucht und gerne noch weitere Trainingsmöglichkeiten für den Unterkörper haben möchte, kann ohne Bedenken zuschlagen.

  • Hantelbank
  • Vielseitige Trainingsmöglichkeiten
  • Robust und sicher
  • Einfache Montage
  • Praktische Schnellverschlüsse
  • Keine unteren Karabiner
  • Nicht für Personen über 1,85m

Wichtige Fragen: Effektives Training für Anfänger und Profis

Mann trainiert an Fitnessturm

Ist das effektiv oder kann das weg? Warum ein Fitnessturm für zuhause wirklich lohnt

Ein Kabelturm und das Training kann beginnen

Ein Fitnessturm für zuhause ist ein multifunktionales Trainingsgerät, das verschiedene Module zur Belastung unterschiedlichster Muskelgruppen, in einem unterbringt. Die meisten Menschen kennen die großen Türme aus Fitnessstudios. Hier stehen in der Regel Fitnesstürme mit einem Kabelzug, an welchen mit Karabinerhaken die jeweiligen Griffe befestigt werden. Durch diese Möglichkeit bietet allein der Kabelzug etliche Übungsvariationen. Egal ob Ruderstange für den Latzug, die Bizepscurls und viele weitere Bewegungsabläufe, oder Fußmanschetten für kraftvolle Kickbacks, die dir einen knackigen Popo zaubern – mit einem Kabelzug bieten sich die vielfältigsten Übungen an. Und ein Fitnessturm für zuhause hat meist noch deutlich mehr in Petto!

Multifunktional, multifunktionaler, dein Fitnessturm

Denn dein ganz persönlicher Fitnessturm für zuhause hat neben dem klassischen Kabelzug meist noch weitere vielfältige Trainingsmöglichkeiten. So vereinen die Fitnesstürme weitere gängige Maschinen, die man sonst aus dem Fitnessstudio kennt. Dazugehören in der Regel Griffe für Klimmzüge und Dips, sowie eine Sitzbank zum Durchführen verschiedener Übungen im Sitzen, wie zum Beispiel den Latzug. Auch weitere Module sind möglich. Einige Ausführungen bieten noch die Möglichkeit einer Beinpresse oder einer integrierten Möglichkeit für die Butterfly – Übung. Noch mehr Multifunktionalität geht kaum!

Lohnenswerter geht kaum

Das bedeutet also, ein Fitnessturm für zuhause bietet dir die Möglichkeit, ein kraftvolles Training jeder Muskelgruppe durchzuführen und das alles an “einem” Gerät. Auch wenn ein Fitnessturm nicht ganz so platzsparend ist wie ein kleiner Hometrainer oder sonstiges, so bietet er dir doch mehr Optionen zum richtigen Krafttraining, als es jedes andere Fitnessgerät tut. Egal ob Regen, Wind und Wetter, dank dieses Multifunktionsgeräts brauchst weder das Haus verlassen für ein effektives Workout, noch musst du ein Fitnessstudio bezahlen. Somit kann die Frage, ob ein Fitnessturm für zuhause sich wirklich lohnt, eindeutig mit JA beantwortet werden.

Das Geheimnis hinter dem Muskelaufbau mit einem Fitnessturm für zuhause

Grundlagen des Muskelaufbaus

Das Prinzip hinter dem Muskelaufbau ist recht simpel. Der trainierte Muskel muss sich einem bestimmten Widerstand stellen und gegen diesen anarbeiten. Wird der Muskel ausreichend gereizt, entsteht der bekannte und unangenehme Muskelkater. Als Reaktion darauf, baut dein Körper Muskelmasse auf, um in Zukunft gegen das Gewicht gewappnet zu sein. Aus diesem Grund kannst du keinen wirklichen Muskelaufbau erzielen, wenn du ohne Gewicht oder Widerstand trainierst. Beispielsweise ausschließlich mit Eigengewicht und wenigen Wiederholungen. Um einen Muskelaufbau zu erzielen muss der Muskel wirklich arbeiten – ohne Fleiß kein Preis.

So funktioniert`s

Und genau aus den genannten Gründen, ist das Training am Fitnessturm zuhause auch so effektiv. Denn der Turm arbeitet ausschließlich mit unterschiedlichen Gewichten, welche du je nach Trainingsstand auf dich anpassen kannst. Die wirklich hochwertigen Fitnesstürme arbeiten hier mit schweren Gewichtsblöcken. Diese sind meist in 5-Kilogramm-Schritte separiert und du kannst per Stecksystem den passenden Widerstand einstellen. Günstigere Modelle bieten häufig die Möglichkeit von verschiedenen Gewichtsscheiben, die nach Belieben aufgesetzt werden können. Für einen starken Muskelaufbau, solltest du pro Übung nicht mehr als 12 Wiederholungen x 3 Sätze schaffen. Das bedeutet, du solltest beim letzten der drei Sätze, gerade so 12 Wiederholungen, in einer gesunden Haltung, ohne Fehlstellung, hinbekommen. Aber natürlich nur, wenn du die Übung richtig gut beherrscht, dich sicher dabei fühlst und weißt, dass du die Wiederholungen auch ohne Probleme durchführen kannst. Ansonsten übe lieber so lange mit etwas weniger Gewicht, bis du dich im Bewegungsablauf sicher fühlst.

Ein Fitnessturm für Anfänger – Heißt große Anschaffung gleich auch großes Können?

Verschiedenste Preisklassen

Es gibt Fitnesstürme für zuhause zum Glück nicht nur für 1000 Euro und teurer. Günstigere Modelle sind gerade für Anfänger gut geeignet. Denn die hochwertigen unter den günstigen Fitnesstürmen, bieten dann entweder etwas weniger Gewicht an, oder einfach nicht ganz so viele Elemente. Wichtig ist, dass ein Kabelzug integriert ist, da sich dieser besonders für Anfänger wirklich gut eignet.

Auch ideal für Krafttraining-Neulinge

Somit eignet sich ein Fitnessturm für zuhause auch für Anfänger oder Einsteiger ideal. Denn er bietet dir die Möglichkeit schnell in das effektive Training hineinzukommen und richtig durchzustarten. So kannst du nach Anleitung, beinahe jede Übung eines Profi-Kraftsportlers, auch als Anfänger machen – mit deutlich weniger Gewicht versteht sich. Aber die Übungen unterscheiden sich im Grunde nicht zwischen Anfänger und Beginner, oder auch Frau und Mann. Es geht lediglich darum reinzukommen und die eigene Fitness zu steigern. Immerhin nutzen auch im Fitnessstudio alle Trainingsstufen die gleichen Fitnessgeräte. Natürlich solltest du dich als Anfänger aber mit den Übungen, der richtigen Körperhaltung, Warm Up, etc. gründlich auseinandersetzten. Aber keine Sorge – es gibt inzwischen etliche detaillierte Anleitungen, worauf ein Fitnessbeginner achten sollte, wir haben dir weiter unten ein gutes Video verlinkt 😊.

Vor- & Nachteile: Vergleich Fitnessturm outdoor vs. indoor

Mann trainiert an Fitnessturm

Mit dem ist alles möglich! Vor- und Nachteile vom Fitnessturm für Indoor -Sport

Mit den richtigen Funktionen das ideale Fitnessgerät für zuhause

Wie bereits beschrieben, kann in Fitnessturm für Indoorsport bei dem richtigen Modell, das komplette Fitnessstudio ersetzten. Du solltest bei dem Kraftturm für zuhause somit darauf achten, dass du eine Ausführung erstehst, die dir ein breites Spektrum von unterschiedlichen Übungen erlaubt. Als kleinen Tipp, kannst du am besten als Vorbereitung auf den Kauf, tatsächlich einmal in ein Fitnessstudio gehen. Beinahe alle Studios bieten “Probetrainings” an, bei welchem du dir die Maschinen einmal anschauen, bzw. erklären lassen kannst. So weißt du im Nachhinein genau, welches Fitnessgerät und welche Übung für welchen Muskelbereich gut ist und was du generell für dein Training am Fitnessturm für zuhause haben möchtest.

Vorteile der Kraftstation für Indoorfitness

Vorteilhaft ist zudem, dass du dich bei dem Indoor Fitnessturm ganz entspannt an die Übungen und die Funktionen herantasten kannst, ohne dich beobachtet oder unwohl zu fühlen. Auch wenn der eigene Garten ebenfalls viel Privatsphäre bietet, so fühlen sich gerade Einsteiger doch häufig wohler in den eigenen vier Wänden. Darüber hinaus – und das ist wohl das offensichtlichste Vorteil – kannst du egal bei welchen Wetterverhältnissen trainieren. Auch Übungen, die auf Socken oder Barfuß besser funktionieren, wie zum Beispiel die Beinpresse oder Kniebeugen, kannst du drinnen ideal durchführen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du nicht auf beschichtete Oberflächen und rostfreie Materialien achten musst. Die Kraftstationen für drinnen sind außerdem meist etwas besser ausgestattet, also eher ausgelegt auf vielfältigen Sport auf kleinem Raum.

Potentielle Nachteile des Fitnessturms für zuhause

Kommen wir zu den potentiellen Nachteilen eines Fitnessturms für zuhause. Die wohl größte Befürchtung bei vielen Menschen, ist die Platzfrage. Denn die Kraftstationen sind oft nicht gerade klein und passen definitiv nicht zu jeder Deko im Wohnzimmer. Somit sollte man über den Kauf erst nachdenken, wenn man einen geeigneten Platz im Kopf hat. Beim Training brauchst du immerhin nicht nur den Platz für den Fitnessturm selber, sondern solltest z.B. auch noch genug Raum nach oben einplanen, wenn du mal schwungvoll Klimmzüge machen möchtest. Zudem solltest du dir bei der Qualität sicher sein und nicht allzu sehr sparen, denn ein klappriger und somit unsicherer Fitnessturm bringt dich auf Dauer auch nicht weiter.

  • Ersetzt das Fitnessstudio
  • Volle Privatsphäre
  • Wetterunabhängig
  • Für alle Muskeln
  • Individuell verstellbar (Gewichte und Höhe)
  • Sensitive skin might feel the harshness in the beginning
  • The operational noise can be a nuisance in the beginning

Sportlich bei Wind und Wetter: Der Fitnessturm für outdoor Training

Fest montiert

Der Fitnessturm für Outdoor – Sport, soll ähnliche Möglichkeiten bieten, wie die Kraftstation für den Sport im Innenbereich. Trotzdem gibt es ein paar Unterschiede der jeweiligen Ausführungen, da ein Fitnessturm für den Garten, natürlich auch anderen Anforderungen gerecht werden muss. Diese Anforderungen beziehen sich natürlich in erster Linie auf die Witterung. So fallen die Fitnessstationen für den Outdoor-Bereich, meist deutlich robuster und mit weniger rostgefährdeten, beweglichen Gelenken aus. Auch ein Kabelturm ist in der Regel nicht vorhanden, da Wind und Regen diesen auf Dauer beschädigen würden.

Keine Platzprobleme mehr

Vorteilhaft ist natürlich, dass du im Freien allen Platz hast, den du für ein ausdauerndes Training brauchen solltest. Ausfallschritte oder sonstige platzeinnehmende Übungen sind hier gar kein Problem mehr. Zudem musst du dich nicht nach einem geeigneten Stellplatz im Innern Umschauen, im Garten ist die weitere Einrichtung egal. Dort sieht eine Kraftstation eher nach Spaß und einem sportlichen Haushalt aus. Gerade draußen kannst du dein Krafttraining noch ideal mit weiteren Gadgets wie Hanteln oder sonstigem ergänzen, und dich austoben wie du willst. Darüber hinaus kannst du dir gerade bei den Modellen für den Außenbereich recht sicher sein, dass du ein langlebiges und robustes Trainingsgerät bekommst. Trotzdem solltest du auf gute Schweißnähte und rostfreie Schraubstellen setzten, sowie eine beschichtete Oberfläche.

Potentielle Nachteile des Outdoor Fitnessturms

Nachteilig ist, wie bereits angedeutet, dass die Kraftstationen für den Außenbereich in der Regel deutlich weniger Module anbieten. Denn diese bedeuten rostgefährdete Schrauben und Kontaktstellen, sowie porös werdende Materialien. So besteht ein Fitnessturm für draußen meist aus recht vereinfachten Möglichkeiten zum Latzug, Butterfly und natürlich verschiedene Klimm- und Dipstangen. Wer hier ein wenig kreativ ist und sich vielleicht noch ein paar Gadgets dazu holt, kann mit dem Outdoor-Gym trotzdem relativ vielseitig trainieren. Darüber hinaus musst du dir eine Lösung für die stabile Befestigung des Geräts überlegen, da du natürlich nicht mit Dübel und Schraube in eine Wand bohren kannst. Entweder werden die Geräte nur sicher auf ebenem Boden hingestellt oder gesteckt, im sichersten Falle aber einbetoniert.

  • Mehr Platz
  • Robuste Verarbeitung
  • Kreatives Training
  • Frische Luft
  • Stört keinen
  • Vereinfachte Übungsoptionen
  • Sichere Befestigung nötig

Gut ausgestattet: Sinnvolle Module am Fitnessturm für zuhause & Übungen

Zwölf Übungen für die Bodycraft X-Press Pro

Mann trainiert an Fitnessturm

Fitnessturm Seilzug, etc. – Mögliche und sinnvolle Gadgets am Fitnessturm

Fitnessturm Seilzug / Kabelzug

Ein Seilzug oder auch Kabelzug sollte auf jeden Fall an deinem Fitnessturm für zuhause vorhanden sein. Denn durch diesen sind die verschiedensten Übungen an der Kraftstation möglich, die ihren Widerstand durch die mit Gewichten beschwerten Kabel bekommen. Ein Kabelzug ist darüber hinaus eine überaus effektive Methode Übungen durchzuführen, da der Widerstand die ganze Zeit gleichbleibt. So hast du beispielsweise beim Seitheben durchgehend denselben Widerstand, egal wie weit oben oder unten deine Arme sich befinden. Machst du die gleiche Übung mit Kurzhanteln, so wird das Gewicht nach oben hin schwerer anzuheben, als noch im kleineren Winkel, zum Anfang der Bewegung war.

Butterfly / Butterfly reverse

Die meisten Fitnesstürme für zuhause verfügen über eine Möglichkeit zum Sitzen. Diese Sitzbank ist in der Regel mit einem Modul zum Butterfly, oder Butterfly reverse verbunden. Je nachdem, ob die Griffe vor dir, oder hinter dir angebracht sind, kannst du also mit dem Fitnessturm effektiv die Brustmuskulatur oder den Rücken trainieren. Der Rücken sollte auf jeden Fall auf irgendeine Weise trainiert werden können, jedoch ist dies auch mit dem Kabelzug, durch die Möglichkeit zum Latzug oder Ruderzug gegeben. Sind diese Optionen vorhanden, lohnt sich ein Modul für die Durchführung eines normalen Butterflys, denn die Brustmuskulatur kannst du ansonsten mit dem Kabelzug nicht ganz so optimal trainieren, wie den Rückenbereich.

Bizeps-Curl-Bank

Vor der Sitzgelegenheit befindet sich bei vielen Fitnessstationen ein rechteckiges Polster. Dieses ist zum Aufstützen der Oberarme, während der Durchführung von effektiven Bizepscurls. Da ein Ende des Seilzugs oft unterhalb des Polsters endet, kannst du die Bizepscurls sogar mit dem Kabelzug machen und brachst keine extra Hanteln. Darüber hinaus bietet das Polster die Möglichkeit, sich beim Training der Beine und des Gesäßes festzuhalten, oder abzustützen.

Latzug mit verschiedenen Griffen

Wie bereits beschrieben, ist durch den Kabelturm in der Regel auch ein Gadget zum Latzug angebracht. Dieser befindet sich häufig über der Sitzmöglichkeit, damit du in einer guten Körperhaltung danach greifen und die breite Stange zu dir herunterziehen kannst. Den Latzug kann man auf unterschiedliche Weise durchführen, je nach Ausführung werden andere Muskelgruppen im Rücken angesprochen. Aus diesem Grund lohnt es sich unterschiedliche Griffe im Set enthalten zu haben, oder diese nachzubestellen. Eine lange, leicht S-förmig gebogene Stange für den Latzug, eine gerade etwas kürzere Stange für Bizepscurls, eine Lasche für die Fußgelenke und ein Parallelgriff für den engen Latzug und den Rudergriff, sollten bei deinem Training nicht fehlen.

Beinpresse / Möglichkeit für Fußlaschen

Eine vielseitige und effektive Weise, Beine und Po zu trainieren, erfolgt über Fußlaschen. Diese werden an einen Karabinerhaken, am unteren Teil des Fitnessturm angebracht und mit einem Klettverschluss um die Fußgelenke gelegt. So kannst du entweder die seitliche Bein- und Gesäßmuskulatur trainieren, oder dir mit kräftigen Kickbacks einen Knackpo zaubern. Auch eine integrierte Beinpresse ist eine überaus effektive Methode, die vordere und hintere Beinmuskulatur aufzubauen und zu trainieren. Dieses Modul ist jedoch nicht bei allen Ausführungen enthalten – lohnt sich aber.

Hanteln lang und/oder kurz

Freihantelbereiche dürfen in keinem Fitnessstudio fehlen. Denn gerade mit Kurzhanteln, aber auch mit einer Langhantel, lassen sich viele unterschiedliche Übungen durchführen. Angefangen mit dem Training des Oberkörpers in verschiedensten Weisen, bis hin zu Ausfallschritten und weiterem, kann beinahe jeder Muskelbereich mit Kurzhanteln Trainiert werden. Problematisch ist nur, dass die Übungen nur dann effektiv sind, wenn du sie mit dem passenden Gewicht durchführst. Fitnessstudios haben natürlich den Platz, um Gewichte von 5 kg bis 50 kg anzubieten. Zuhause reicht es natürlich, wenn du 3-5 verschiedene Gewichtsstufen hast. Eine weitere Lösung sind kurze Hanteln, die ähnlich der Langhantelstange, mit Gewichtsplatten bestückt werden können.

Das Spektrum der Übungen am Fitnessturm für zuhause

Kabelzug für ein individuelles und vielseitiges Training

Wie bereits beschrieben, sind die Kraftstationen für zuhause explizit darauf ausgelegt, dass du auf recht kleinem Raum, fast alle Übungen machen kannst, die du im Fitnessstudio auch durchführst. Der Kabelzug verläuft zu diesem Zweck nicht nur zu einer Position am Gerät, sondern endet an unterschiedlichen Positionen. Auf diese Weise ist das breite Spektrum an möglichen Übungen, egal ob für den Ober- oder Unterkörper, direkt gegeben.

Sicherer Bewegungsablauf durch ergänzende Module

Über den Kabelzug mit seinen unterschiedlichen Griffen hinaus, sind die Fitnesstürme oft noch mit ergänzenden Modulen ausgestattet. Diese ermöglichen einen geführten und sicheren Bewegungsablauf während der Übung. Wichtig ist natürlich, dass du grundsätzlich darauf achtest, das Gerät vor dem Training, an deine Körpergröße anzupassen, um ein falsches Training und eine Fehlhaltung zu verhindern. Aus diesem Grund solltest du darauf achten, dass alle Übungen, die du an dem Fitnessturm für zuhause durchführen kannst, auf dich einstellen kannst – sowohl das Gewicht, als auch die Höhe.

Ganzkörper-Krafttraining

Somit ist das Spektrum der Übungen am Fitnessturm – je nach Kreativität 😉 – fast unerschöpflich. Auf jeden Fall kannst du mit den gut ausgestatteten Modellen, jede Muskelgruppe effektiv und nachhaltig kräftigen und aufbauen. Was natürlich nicht geht am Kraftturm, auch das verrät schon der Name, ist Cardiotraining. Dafür haben aber die meisten Menschen auch ein Fahrrad oder eben zwei Beine, mit denen gesundes Ausdauertraining möglich ist.

Drumherum: So klappt`s mit der Fitness am Fitnessturm zuhause

Mann trainiert an Fitnessturm

Für richtige Macher: So kannst du deinen Fitnessturm selber bauen

Planung

Besonders für den Außenbereich, ist es recht einfach möglich einen Fitnessturm selber zu bauen. Denn diese bestehen oft aus vereinfachten Möglichkeiten zum Krafttraining mit Eigengewicht – wie zum Beispiel Klimmzug- oder Dipstangen. Für diesen Zweck musst du dich im Baumarkt nach geeignetem Holz umschauen, oder besser, beraten lassen. Auch die Beschichtung und die Befestigung im Boden, kann am besten mit einem Fachmann geklärt werden. Zudem brauchst du natürlich ausreichend Werkzeug, um die Balken zuzuschneiden und zu verbinden. Das Zuschneiden kann ebenfalls der Fachmann im Baumarkt übernehmen. Dann solltest du natürlich nur vorab schon einmal einen Plan zeichnen und die Maße durchplanen.

Verschiedene Elemente nach deinem Wunsch

Für die Krafttstation im Outdoor-Bereich, kannst du am besten einen kleinen (oder großen) “Käfig” bauen. Ein viereckiges Gerüst mit vier Standbeinen und Querstreben. Steht das Gerüst, kannst du anfangen zu planen, welche Module und Übungsmöglichkeiten du an deinem Fitnessturm haben möchtest. Sehr einfach zu bauen, sind natürlich Stangen für Klimmzüge oder Dips. Diese musst nur auf der richtigen Höhe anschrauben. Zudem kannst du beispielsweise Halterungen für eine Langhantelstange, Möglichkeiten zur Befestigung von Expandern mittels Karabiner, oder weitere Elemente hinzufügen. Kraftstationen in Fitnessstudios können dir hier als Inspiration dienen.

Regulierung und Inspiration

Eine Kraftstation für den Innenbereich ist ebenfalls kein Hexenwerk. Im Grunde kannst du dir fast alle nötigen Elemente online Bestellen und diese nach Belieben an der Wand verschrauben. Auch hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Viele Übungen erfordern keine Extra Maschinen, sondern können ganz leicht mit ein paar extra Wandhalterungen nachgeahmt werden. Sogar einen Seilzug kannst du dir vereinfacht im Internet bestellen. Die Modelle werden per Haken an der Decke verschraubt. Durch diesen wird das Seil bzw. das Kabel über eine Rolle gezogen (Seilzugprinzip) – auf der einen Seite können Gewichte befestigt werden und auf der anderen Seite des Seils können mittels Karabiner, verschiedene Griffe eingehakt werden. Nur der Bewegungsablauf sollte, egal bei welcher Übung, der gleiche wie im Fitnessstudio bleiben, um die Effektivität zu gewährleisten.

Die effektivsten Fitnessturm Übungen für unterschiedliche Muskelgruppen

Setze deinen Übungen keine Grenzen

Effektive Übungen am Fitnessturm gibt es einige. Wichtig ist vor allem, dass du dir den Bewegungsablauf vor dem Einstellen eines schweren Gewichts, erst einmal genau anschaust und verinnerlichst. Nur wenn eine Übung richtig und kontrolliert durchgeführt wird, triffst du den Zielmuskel wirklich. Am besten schaust du dir für diesen Zweck das oben verlinkte Video an. Auch wenn dieses im Fitnessstudio spielt, sind viele Übungen auch an einem Fitnessturm für zuhause verbaut. Eigne dir die Grundlagen an und schon wirst du selber schnell kreativ, was die Übungen für eine bestimmte Muskelgruppe angeht.

Effektive Übungen für den ganzen Körper

Trotzdem können ein paar der Übungen genannt werden, die wirklich nachhaltig den Muskel treffen. Am Fitnessturm ist das häufig der Latzug, für die obere Rückenmuskulatur. Für die Arme sind Bizepscurls sehr effektiv – den Trizeps kannst du ebenfalls mit dem hohen Karabiner, am Latzug trainieren. Befestige dir dafür am besten eine kurze Stange, stelle dich gerade hin und beginne mit dem Trizepsdrücken. Für die Beine eignen sich die Fußmanschetten am besten. Diese werden an einem unteren Karabiner befestigt – die Beine danach geführt und ohne die Hüfte zu bewegen oder ins Hohlkreuz zu gehen, nach hinten oder zur Seite geführt. Auch Kniebeugen oder die Beinpresse, sind kraftvolle Möglichkeiten, die Beine und das Gesäß zu stärken. Die Schultern kannst du gezielt, mit einem Griff am Kabelzug, durch Seithaben kräftigen. Die Brust wir häufig durch eine Möglichkeit zum Butterfly beansprucht. Und das waren nur ein paar der Möglichkeiten, zum vielseitigen Training am Fitnessturm für zuhause.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen