Contact us
My Cart
 0,00

Wecker Apps

Wecker App auf Smartphone nachts neben Bett
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Wenn dir der klassische Wecker auf dem Handy zu langweilig ist, ist eine Wecker App das Richtige für dich! Wir zeigen dir ein paar Funktionen und Methoden, mit denen dir Wecker Apps behilflich sein können.

Wecker Apps – So fällt dir das Aufstehen leichter

Warum eine Wecker App, wenn jedes Handy einen Wecker hat?

Jedes Handy enthält zwar eine Wecker Funktion, allerdings sind diese auf grundlegende Funktionen beschränkt. Du kannst eine Uhrzeit einstellen und dich von einem der wenigen und meist unangenehmen Wecktönen wecken lassen. Wenn du damit klar kommst, reicht die eingestellte Wecker Funktion. Wenn du aber mehr willst, als von deinem Wecker abrupt aus dem Schlaf gerissen zu werden, solltest du dich über verschiedene Wecker Apps informieren.

Was erwarte ich von einer Wecker App?

Es gibt die verschiedensten Wecker Apps und alle haben unterschiedlichen Features, mit denen sie beeindrucken wollen. Ganz simple Apps können im Grunde das gleiche wie der vorinstallierte Wecker auf dem Handy. Mit ihnen änderst du also vermutlich nur die Auswahl an Klingeltönen und bleibst ansonsten auf dem gleichen Stand. Manche Apps dagegen gehen das Wecken eher wissenschaftlich an und untersuchen deinen Schlaf beziehungsweise deine Schlafphasen, um die optimale Aufsteh-Zeit zu ermitteln. Andere Apps versuchen auf ein sanftes Wecken zu setzen und ähnlich wie ein Lichtwecker mit einen Lichtspiel den Körper aus dem Schlaf zu holen. Das sind nur wenigen Varianten von den Wecker Apps auf dem Markt, um einen groben Überblick zu verschaffen.

Weckmethoden mancher Wecker Apps

Social Media Peinlichkeiten

Ob du es glaubst oder nicht es gibt Wecker Apps, die sich mit deiner Zugangsberechtigung, Zugang zu deiner Galerie und deinen Sozialen Netzwerken erlaubt. Dort postet sie dann Sprüche, dass du nicht aus dem Bett kommst oder wendet sich privat an Freunde und schickt ihnen Nachrichten, damit sie dafür sorgen, dass du aufstehst, wenn du den Wecker nicht schnell genug ausstellst. Wenn Worte nicht ausreichen, kann die App auch zufällig ausgewählte Bilder aus deiner Galerie posten. Das reicht wohl jedem als Grund um aus dem Bett zu kommen und ist daher eine Methode für die die sich sonst lieber weigern, dass Bett zu verlassen.

Sanftes Licht und Naturgeräusche

Aus unserem Lichtwecker Test kennt ihr schon das Prinzip, wie wir uns mit dem Lichtwecker aufwecken wollen. Ähnliche Funktionen gibt es auch bei einigen Apps. Diese beginnen einige Zeit vor der eingestellten Weckzeit ein sanftes Licht auszustrahlen, welches immer heller wird. Zusätzlich ertönt irgendwann Vogelgezwitscher oder Meeresrauschen oder ein anderes Naturgeräusch, das auch akustisch dazu beitragen soll, den Weckprozess einzuleiten. Wenn diese sanftes Geräusche noch nicht reichen, um dich endgültig aufzuwecken, ertönt zu der eingestellten Weckzeit ein normaler Klingelton und sorgt dafür dass du aufwachst. Diese Art des Weckens ist nicht für jeden geeignet, wenn du aber relativ sensibel auf Licht reagierst, könnte sie sehr gut bei dir funktionieren.

Schlafanalyse

Manche Wecker Apps sind darauf konzipiert, deinen Schlaf zum Beispiel mittels Schlaftracker zu analysieren und dann zu optimieren, um anschließend die passende Uhrzeit zum Wecken zu bestimmen. Das erreichen sie dadurch, dass sie deinen Schlaf überwachen, um herauszufinden wann du dich in welcher Schlafphase befindest. Durch diese Berechnungen findet die App heraus, wann der beste Zeitpunkt ist, um dich zu wecken. Viele Menschen werden morgens direkt aus einer Tiefschlafphase gerissen und müssen schnell funktionieren, um ihrem gewohnten Tagesablauf zu folgen. Der Morgen ist entspannter, wenn du aus einer leichten Schlafphase erwachst und dabei kommst du dir weniger müde vor. Damit die Wecker App eine passende Schlafphase ermitteln kann, musst du hier keine bestimmte Uhrzeit einstellen zu der du geweckt wirst, sondern eine Zeitspanne von bis, damit die App die optimale Uhrzeit bestimmen kann, zu der du dann geweckt wirst.

Sanfter Wecker

Ein sanfter Wecker beginnt schon vor der angegeben Weckzeit mit einem leiseren Klingelton, sodass du in einer leichteren Schlafphase aufwachen kannst. Dies sorgt dafür, dass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass du aus einer Tiefschlafphase gerissen wirst. So wachst du entspannter auf und fühlst dich nicht so müde und erschöpft. Diese Methode kombiniert sozusagen die Idee nach der optimalen Schlafphase zu suchen, in der man dich wecken sollte und die Methode ein leiseres und langsameres Wecken über längere Zeit zu beginnen.

Stimmenwecker

Bei manchen Wecker Apps kannst du den Wecker mit deiner Stimme ausschalten und musst so nicht mehr aufgeschreckt nach dem Handy greifen und es dabei wahrscheinlich runter werfen, wobei es vermutlich immer noch klingelt. Viele solche Apps haben weitere Features und können dir beispielsweise Nachrichten oder den Wetterbericht des Tages vorlesen. Das ist allerdings eine Funktion, die nicht unbedingt mit diesem Typ Wecker App zusammenhängt und auch bei vielen anderen Apps vorhanden ist.

Blitzlicht – Wecker

Der Name des Weckers erklärt sich wohl von selbst. Dieser Wecker startet ein Blinklicht um dich zu wecken und durch das immer wiederkehrende Licht zum Aufstehen zu bewegen. Dieses Blitzlicht kann entweder alleine genutzt werden oder in Kombination mit einem normalen Klingelton. Dieser Wecker Typ eignet sich besonders gut für dich, wenn du sensibel auf visuelle Reize reagierst, da das Licht dich in diesem Fall erfolgreich wecken sollte.

Mathe – Wecker

Du kennst es bestimmt, dass du aufwachst und deinen Wecker ausstellst und dann wieder ins Kissen fällt. Eine gefährliche Situation, wenn du pünktlich aus dem Bett willst. Man kann aber auch nicht erwarten, dass du hell wach bist nur weil du einmal über das Handy Display gestrichen hast. Ein Mathe Wecker stellt da schon höhere Anforderungen. Um diesen Wecker zum Schweigen zu bringen, musst du eine mehr oder weniger komplizierte Mathe Aufgabe lösen. Im Zustand eines gerade Erwachten sind sie wohl eher kompliziert, aber genau darin liegt die Idee. Der Wecker klingelt so lange bis die Aufgabe gelöst ist und dabei wirst du zwangsläufig immer wacher und kannst so einfach direkt aufstehen, wenn dein Wecker aus ist.

Wecker App weckt Frau morgens

Weitere Funktionen einer Wecker App

Uhren

Außer des Weckens können viele Wecker Apps noch mehr. Typische Funktionen der Uhren sind Stoppuhr und Timer zu stellen. Damit kannst du die App auch zu anderen Zwecken und Tageszeiten nutzen. Ebenso ein typisches Feature ist die Weltuhr. In den meisten Fällen ist diese eher eine Spielerei mit der du dir die Zeitverschiebung zu den verschiedenen Zeitzonen anschauen kannst. Wenn du aber viel auf Reisen bist und dabei auch unterschiedliche Zeitzonen durchschreitest, kann die App hilfreich sein, um dir anzuschauen, wie viel Uhr es vielleicht gerade an deinem nächsten Zielort ist.

Nachtmodus

Über Nacht müssen viele der Wecker Apps aufgerufen sein, um am Morgen zu wecken. Manche Wecker Apps leuchten darum die ganze Nacht beziehungsweise ist die Bildschirmbeleuchtung angeschaltet. Wenn du einen leichten Schlaf hast und schnell von deiner Umgebung geweckt wirst, kann ein solches Licht dafür sorgen, dass du nachts aufwachst und unruhig schläfst. Diese innere Unruhe nimmst du mit in den Tag und bist zusätzlich müde und erschöpft. Um so etwas zu vermeiden, haben einige Wecker Apps einen Nachtmodus. Dieser verdunkelt, dass Display soweit, dass nur noch ein leichter Schimmer vorhanden ist oder schaltet das Display ganz ab, sodass auch sehr empfindliche Schläfer ihre Nächte genießen können.

Schlummermodus

Die beliebte Schlummer Taste ist auf den meisten Weckern zu finden. Warum also nicht auch in einer Wecker App? Das haben sich wohl viele Produzenten der Wecker Apps auch gedacht, denn die meisten Wecker Apps haben eine solche Schlummer Funktion. Damit kannst du dich wenn dein Wecker klingelt noch einmal umdrehen und ein paar Minuten später klingelt dein Wecker erneut, um dich daran zu erinnern aus dem Bett zu kommen.

Wecker App Xtreme

Diese App ist eine Allrounder unter de Wecker Apps. Hier kannst du deinen Wecker sehr individuell einstellen, indem du deine eigene Playlist zum Wecken zusammenstellst oder mit einem von dir gewählten Radiosender geweckt wirst. Dadurch kann die App in einen Radiowecker umfunktioniert werden und nervt dich nicht mit einem monotonen Piepen. Außerdem hat die App typische Funktionen eines Weckers, wie die Schlummerfunktion oder kompliziertere Aufgaben um den Wecker auszuschalten, damit du auch wirklich wach wirst. Die Testversion kannst du kostenlos im App Store herunterladen und ausprobieren wie dir die vorhandenen Funktionen gefallen. Wenn du davon überzeugt bist, kannst du die Vollversion für knappe drei Euro kaufen. Auf Matratzenschutz24 findest du übrigens eine klasse Gegenüberstellung weiterer Schlaf-Apps.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen