Contact us
My Cart
 0,00

11 leckere Eisrezepte

Verschiedene Eissorten nach Eisrezepten
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Du weißt gar nicht so genau, welche Sorten du mit deiner Eismaschine herstellen kannst? Wir zeigen dir 11 Eisrezepte, ganz klassisch und ganz außergewöhnlich.

11 besondere Eisrezepte – bei denen wirklich für jeden was dabei ist

Es gibt mittlerweile so viele verschiedene Eisrezepte, dass man sich schon gar nicht mehr entscheiden kann. Die Eisdiele mit den meisten unterschiedlichen Eissorten liegt in Merida in Venezuela und hat unglaubliche 869 Eissorten. Unter anderem findet man hier Jurassic Parc, Hot Dog und Viagra. Damit du aber nicht bis nach Venezuela und generell nicht erst zum nächstbesten Supermarkt laufen musst, haben wir dir hier die 11 sehr leckere und wirklich einfache Eisrezepte für eine Eismaschine rausgesucht, die jeweils 6 Portionen ergeben.

Die Klassiker

Schokolade und Vanille sind schon seit langer, langer Zeit ungeschlagen die Lieblingseissorten der Deutschen. Doch auch Erdbeere ist natürlich ein Klassiker, der nicht fehlen darf. Schon 1839 wussten die Menschen diese Sorten zu kombinieren – zu dem Fürst-Pückler-Eis, das genau diese drei verschiedenen Eissorten enthält. Das unter dem Namen Neapolitan ice cream oder Neapolitan slice international bekannte Eis wird meist mit zwei Waffeln als Schnitte serviert. Wir haben dir aber zunächst erst einmal die Eisrezepte für jeweils die einzelne Eissorte zusammengestellt, die du aber selbstverständlich später noch zu einer leckeren Neapolitanische Schnitte zusammenfügen kannst.

Vanille

Zutaten

  • 3 Eier
  • 75g Zucker
  • 1 1/2 Vanilleschoten
  • 375ml Sahne
  • etwas geriebenen Zimt (nach Bedarf)

Zubereitung

Zunächst das Eigelb vom Eiweiß trennen und das Vanillemark aus der Schote herauslösen. Das Eigelb dann mit dem Zucker und dem Vanillemark vermengen, je nach Bedarf kann auch noch etwas Zimt hinzugefügt werden. Allerdings sollte hierbei dringlichst auf die Menge geachtet werden, da Zimt einen sehr starken Eigengeschmack besitzt. Dann die Sahne dazugeben. In einer separaten Schüssel das Eiweiß steif schlagen und langsam in die Eigelb-Mischung unterrühren. Wenn alles genügend vermengt ist, die Masse für ungefähr 35-45 Minuten in die Eismaschine geben und genießen.

Schokolade

Zutaten

  • 250 g Milch
  • 250g Sahne
  • 120 g Zucker
  • 35 g Kakaopulver
  • 7 Eigelb
  • 35 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 40 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Vanille

Zubereitung

Das Kakaopulver sieben und mit der Milch, Sahne, Salz, Vanille und die Hälfte von dem Zucker unter ständigem Rühren in einem Topf kurz aufkochen lassen. Das Eigelb und die anderen 60g von dem restlichen Zucker zu einer dicken Creme aufschlagen. Anschließend sollte die heiße Flüssigkeit portionsweise in das Eigelb untergerührt und zur Rose abgezogen werden. Die Vollmilch und Zartbitter Kuvertüre grob hacken und wieder portionsweise zu der Flüssigkeit geben und rühren, bis sich die Kuvertüre komplett aufgelöst hat.

Dann die Masse mittels eines Siebes in eine Gefrierdose füllen, ohne Deckel auskühlen lassen und über Nacht mit geschlossenem Deckel in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag kann die Masse in die Eismaschine gefüllt werden. Die Zubereitungszeit variiert je nach Modell. Tipp: Wer das Eis lieber nicht ganz so schokoladig mag, kann die Zartbitterschokolade auch einfach durch Vollmilch ersetzen.

Erdbeere

Zutaten

  • 300g Erdbeeren
  • 70g Zucker oder Vanillezucker
  • 100g Mascarpone
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung

Alle Zutaten vorkühlen und die Erdbeeren pürieren. Den Saft aus der halben Zitrone herauspressen und zusammen mit dem Zucker und der Mascarpone vermengen. Anschließend alles für ca. 30 Minuten in die Eismaschine geben – voilà.

Eis ohne…

Die meisten Eisrezepte, die man in Kochbüchern oder im Internet findet enthalten viel Eigelb und Zucker. Doch was wenn du gegen Eier allergisch bist und deinen Zuckerkonsum reduzieren möchtest? Musst du dann auf dein leckeres, kühles Eis verzichten? Nein natürlich nicht. Damit du nicht zwingend auf diese Zutaten zurückgreifen musst, folgt nun ein Rezept ohne Ei und eines komplett ohne Zucker.

Eis ohne Zucker

Allgemein

Eiscreme ohne Zucker wird oft mit Bananen gemacht, da diese einen besonders hohen Fruchtzuckeranteil besitzen. Wir haben dir daher ein sehr leckeres Erdbeer-Bananen-Eis herausgesucht – selbstverständlich ohne Zucker.

Zutaten

  • 350 g Erdbeeren
  • 1 1/2 Bananen
  • 2 Eier
  • 45 g Honig
  • 100 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 2 Prisen Vanille
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Das Eigelb vom Eiweiß trennen und letzteres mit dem Salz steif schlagen. In einem zusätzlichem Gefäß das Eigelb mit dem Honig und der Vanille so lange verrühren, bis es schön cremig wird. Die Sahne steif schlagen und die Erdbeeren im Mixer pürieren. Ebenfalls die Bananen schälen und pürieren. Die Milch und die pürierten Früchte unter die Eigelbcreme rühren und den Eischnee und die Sahne unterheben. Dann nur noch in die Eismaschine geben und fertig ist dein zuckerfreies Bananen-Erdbeer-Eis.

Eis ohne Ei

Allgemein

Es gibt natürlich sehr viele Eis-Rezepte ohne Ei, die aber größtenteils Schokolade beinhalten. Wir haben dir aber ein super fruchtiges, eierloses und megacremiges Orangen-Eis herausgesucht.

Zutaten

  • 8 Orangen
  • 300 ml gekühlte Sahne
  • 6 EL Puderzucker

Zubereitung

Zunächst die Orangen waschen und von zwei die Schale abreiben. Anschließend von den restlichen sechs den Saft entnehmen. Die Geriebenen Schale zu dem Orangensaft dazugeben und mit dem geriebenen Puderzucker und der Sahne vermengen. Nach einer halben Stunde Ruhe im Kühlschrank, in der die Masse schön durchkühlen sollte, die Creme nur noch in die Eismaschine füllen, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Tipp: Die ausgehüllten Orangenschalen solltest du nicht wegschmeißen. Einfach mit Frischhaltefolie abdecken und kühlen, sodass ihr, wenn die Eiscreme fertig ist, stylische, niedliche Schälchen zum Servieren eures Orangen-Eis habt.

Einfach zum dahinschmelzen…

Bestimmt befindet sich auch in deinem Küchenschrank jetzt gerade ein Nutellaglas…oder? Der Schoko-Aufstrich ist gerade hier in Deutschland suoer beliebt. Doch du kannst damit noch mehr, als ihn nur auf deiner Morgen-Schnitte zu genießen – ein Nutella-Eis selber machen. Dasselbe gilt für die leckeren kleinen Kokos-Kugeln mit der Werbung, die sofort ein Sommerfeeling auslöst – Raffaellos. Deshalb hier, nur für dich, zwei superköstliche Eisrezepte mit dem vielfältigem Lieblingsaufstrich Nutella und dem begehrten Raffaello-Konfekt.

Nutella-Eis

Zutaten

  • 500 ml Milch
  • 250 g Nutella

Zubereitung

Die Milch und das Nutella einfach so lange verrühren, bis das Nutella komplett aufgelöst ist. Danach einfach alles in die Eismaschine geben. So einfach – und so lecker. Tipp: Nach Bedarf kann das Rezept auch noch mit einem Schuss Rum oder Amaretto verfeinert werden.

Raffaello-Eis

Zutaten

  • 14 Raffaello-Kugeln
  • 250 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 4 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

In einem Topf die ausgepackten Raffaellos, Zucker, Milch und Eigelb erwärmen. Die Kugeln mit einem Stampfer zerdrücken und die Masse bei mittlerer Hitze ständig umrühren, sodass sie nicht anfängt zu kochen. Separat die Sahne steif schlagen und unterrühren. Jetzt nur noch die Creme in die Eismaschine geben und für ungefähr eine Stunde darin gefrieren lassen. Dann bleibt nur noch ein Schritt übrig: das leckere Eis eiskalt genießen.

Ganz speziell…

Dir sind die letzten Eisrezepte noch nicht ausgefallen genug? Du ernährst dich grundsätzlich vegan oder bist gerade so richtig im Fitness-Hype?
Oder einfach nur neugierig auf die nächsten zwei Eisrezepte? Dann wünschen wir dir viel Spaß bei der Zubereitung von deinem veganem oder deinem Protein-Eis.

Veganes Eis

Allgemein

Die pflanzenbasierte Ernährung wird auf der ganzen Welt immer beliebter. Allein in Deutschland gibt es mittlerweile 1,3 Millionen Menschen, die sich dazu entschieden haben, vegan zu leben. Und täglich kommen mehr auf den Geschmack der veganen Ernährung. Da darf ein Veganes Eisrezept in unserer Liste natürlich auch nicht fehlen. Aber ob vegan oder nichts – dieses köstliche pflanzliche Walnusseis schmeckt eigentlich jedem.

Zutaten

  • 50 g Walnüsse
  • 120g brauner Zucker
  • 50g Mandel-oder Walnussmus
  • 100 ml Wasser
  • 500 ml Sojasahne

Zubereitung

Die Walnüsse aufbrechen, zerkleinern und zusammen mit dem braunen Zucker in einer Bratpfanne bei möglichst niedriger Hitze karamellisieren lassen. Das Wasser hinzugeben und erneut aufkochen lassen. Dann die Sojasoße unterrühren und zum Schluss mit dem Nussmus kräftig umrühren und gut vermengen. Nun muss die Eismischung nur noch in die Eismaschine gegeben und gewartet werden, bis das Walnusseis gefroren und cremig ist und du es endlich genießen kannst.

Protein-Eis

Allgemein

Mittlerweile sieht man immer mehr, wie auch der Fitnesstrend in Deutschland zunimmt. Damit du deinen Trainingsplan voll durchziehen kannst, versorgt dich dieses leckere Protein-Eis Joghurt & Cherry mit genug Energie für dein Krafttraining.

Zutaten

  • 500 ml Buttermilch
  • 30 g Eiweißpulver (Joghurt- und Cherrygeschmack)
  • etwas Süßstoff

Zubereitung

Das Eiweißpulver in die Buttermilch geben und so lange verrühren, bis es sich vollkommen aufgelöst hat. Anschließend noch etwas Süßstoff hinzugeben. Je nach Eismaschinen-Modell für ca. 20-30 Minuten in der Maschine lassen und nach Bedarf mit Früchten zum Servieren verzieren.

Eis mal anders – herzhaft

Du möchtest dich bei der Hitze draußen so richtig schön abkühlen, aber hast so gar keinen Hunger auf etwas Süßes? Dann probiere es doch einmal mit unseren zwei Sorten von herzhaftem Eis! Vielleicht mögen sie dir zu Anfang etwas suspekt erscheinen, aber sie sind ein leckerer Abkühler an heißen Sommertagen und auch gut für den kleinen Hunger zwischendurch geeignet

Parmesan-Eis

Zutaten

  • 350 ml Sahne
  • 225 g geriebenen Parmesan
  • 1 Prise schwarzen Pfeffer

Zubereitung

Den geriebenen Parmesan mit der Sahne verrühren und für 8-10 Minuten im Wasserbad unter ständigem Rühren erwärmen, sodass die Masse schön cremig wird. Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Schüssel geben und mit der Prise Pfeffer vermengen. Die Eismasse ungefähr eine halbe Stunde abkühlen lassen und in die Eismaschine geben. Tipp: Besonders lecker schmeckt das Parmesan-Eis mit ein paar Tropfen Balsamico-Essig und kleinen gerösteten Brot- und Birnenscheiben.

Erbsen-Eis

Zutaten

  • 350 g grüne Erbsen
  • 125 ml Sahne
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 20 g frische Minze

Zubereitung

Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Erbsen dazugeben und 8 Minuten lang garen lassen. Danach die Erbsen in Eiswasser abschrecken, damit sie ihre Farbe nicht verlieren, und im Mixer pürieren. Den Erbsen-Püree durch ein Sieb in eine Schüssel geben und kalt stellen. Währenddessen die Milch und die Sahne zusammen auf dem Herd aufkochen lassen. Die Eier mit dem Zucker verrühren, bis dieser sich aufgelöst und sich eine cremige Masse gebildet hat. Die Sahnemilch portionsweise und unter ständigem Rühren in die Eier-zucker-Masse geben und über einem heißen Wasserbad dickcremig werden lassen. Anschließend in einem kalten Wasserbad kalt rühren. Danach den Püree in die kalte Creme rühren. Nun kann die Eiscrememasse in die Eismaschine gegeben und nach der Zubereitung mit der frischen Minze serviert werden.

Guten Appetit!

Wir hoffen, dass wir dich mit diesem Artikel Eis-hungrig machen und gleichzeitig deinen Hunger nach ganz klassischen und auch ganz besonderen Eisrezepten stillen konnten. Für welches der leckeren 11 Eisrezepte du dich auch immer entschieden hast, wir wünschen dir einen guten Appetit bei deiner eiskalten Erfrischung, die du mit deiner Eismaschine selbst zubereitet hast. Also dann – Bon Appétit!

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen