Contact us
My Cart
 0,00

Immunsystem stärken

Frau bereitet Obst zur Stärkung ihres Immunsystems zu
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Du bist ständig erkältet? Wir zeigen dir, wie du mit unseren Tipps und Tricks dein Immunsystem stärken kannst und gesund durch die kalte Jahreszeit kommst.

Körpereigene Abwehrkräfte gegen Viren und Bakterien

Wusstest du schon, dass Viren und Bakterien ganzjährig aktiv sind? Das fällt uns meist gar nicht auf, weil unser Körper bereits jede Menge an Schutzbarrieren aufgebaut hat, um die Viren zu bekämpfen. Doch gerade in der dunklen Jahreszeit sind wir oft anfälliger für Krankheiten. Unser Immunsystem schützt uns jedoch davor. Da unser Körper in diesen Zeiten besonders gefordert wird, ist es wichtig, dass wir unser Immunsystem stärken. Mit unseren Tipps, kommst du gesund durch die kalte Jahreszeit. Auch deine häufig gestellten Fragen werden hier beantwortet. In unserem Video erhältst du zudem weitere Tipps und nützliche Informationen. Schau dort gerne einmal vorbei! Aber jetzt erstmal viel Spaß und los geht’s!

Frau bereitet Obst zur Stärkung ihres Immunsystems zu

Einige nützliche Tipps, um dein Immunsystem perfekt auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten:

Zu Hause

Nachdem du in dein eigenes Reich kommst, solltest du dir zuerst einmal deine Hände gründlich mit warmem Wasser und Seife waschen. Anschließend gilt es, auf folgende Aspekte zu achten: Sorge für ein frisches Raumklima, das nicht unter 18°C fällt. Es gelingt dir optimal, indem du regelmäßig lüftest und die keimbelastete Luft durch frische ersetzt. Du solltest dich zudem nicht übermäßig stressen und deinem Körper seinen wohlverdienten Schlaf gönnen. Denn nur, wenn dein Körper ausgeruht ist, kann er aktiv gegen Viren und Bakterien vorgehen. Und sind wir ehrlich: Fast nichts ist entspannender als kurze Pausen, Yoga, Entspannungsbäder und Atemübungen, oder? Das kannst du auch sehr gut mit einem Saunabesuch oder Wechselduschen kombinieren. Diese regen deine Durchblutung und den Kreislauf an und trainieren zudem die Wärmeregulation deines Körpers.

In der Küche

Auch die ausreichende und vor allem richtige Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Stärkung des Immunsystems. Um die Barriere gegen Viren und Bakterien zu stärken, solltest du deine Schleimhäute immer feucht halten. Und das gelingt dir am besten, indem du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst. Warme Getränke eignen sich hier noch besser, als kalte. Aber auch Obst und Gemüse solltest du nicht unterschätzen. Denn sie enthalten viele Vitamine und Spurenelemente und noch dazu sind diese Superfoods auch einfach sehr lecker. Hol dir deinen Vitaminkick!

Unterwegs

Hier gilt vor allem eins: Situationen, mit vielen Personen, in denen das Ansteckungsrisiko sehr hoch ist, zu vermeiden. Dazu zählen sämtliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Bus und Bahn, aber auch andere größere Menschenmengen, wie überfüllte Einkaufsläden. Der direkte Körperkontakt zu fremden Menschen sollte bestmöglich vermieden werden. Das bezieht sich vor allem aber auf den engeren Körperkontakt, wie Hände schütteln oder umarmen. Du solltest dir auch nicht selbst in dein Gesicht fassen, ohne vorher deine Hände desinfiziert zu haben. Durch Fahrten mit dem Fahrrad oder das Gehen zu Fuß, kannst du das Ansteckungsrisiko jedoch so gering wie möglich halten. Achte hierbei nur darauf, dich warm anzuziehen. Mit dem Zwiebel-Look bist du perfekt für schwankende Temperaturen gewappnet. Denn du darfst eins nicht vergessen: Dein Körper braucht auch in der kälteren Jahreszeit Bewegung mehr denn je! Gerade das stärkt dein Immunsystem und damit die Abwehrkräfte enorm. Zudem bringt es den Kreislauf in Schwung. Drei Mal pro Woche eine halbe Stunde ist empfehlenswert. Gerade an der frischen Luft kann die Bewegung besonders gut tun. Und wenn du wieder rein kommst, dann gilt natürlich: Hände Waschen nicht vergessen!

Wie kann ich mein Immunsystem durch die Ernährung stärken? Diese Lebensmittel bzw. Hausmittel helfen dir:

Brokkoli als Kalziumquelle

Brokkoli liefert wichtige Inhaltsstoffe, wie Eisen, Magnesium und Folsäure. Zudem ist er reich an Kalzium. Dadurch, dass es auch noch besonders reich an Vitaminen ist, ist es ein wahrer Segen für das Immunsystem. Achte bei der Zubereitung darauf, dass du ihn nicht zu lange kochst, da sonst wichtige Vitamine und Mineralien verloren gehen. Ansonsten ist es ein super Booster für dein Immunsystem.

Ingwer gilt als Muntermacher

Ingwer ist ebenfalls, wenn es um die Stärkung des Immunsystems geht, mal wieder eine wahre Wunderknolle. Denn Ingwer bringt unseren Kreislauf in Schwung und aktiviert den Stoffwechsel. Vor allem aber enthält Ingwer wertvolle Antioxidantien. Diese stimulieren das Immunsystem und unterstützen die Krankheitsabwehr. An kalten Tagen eignet sich Ingwer besonders gut als Tee. Einfach einige dünne Ingwerscheiben mit etwas heißem Wasser übergießen, das Ganze etwas ziehen lassen und anschließend mit Honig abschmecken oder aber auch einfach pur genießen. Auch ein Ingwershot ist der ideale Muntermacher. Probier es mal aus!

Eine Saft-Kur bringt Vitamine

Auch einige Säfte stärken mit ihrer vielfältigen Wirkung ideal das Immunsystem. Bei einer Saft-Kur darfst du ausschließlich Säfte zu dir nehmen. Ziel hierbei ist es, das Immunsystem anzukurbeln. Ein Beispiel für einen selbst gemachten Saft wäre der gesunde Rote Beete Saft. Durch die Kombination aus Rote Beete, Sellerie, Karotte, Orange, Limetten und Ingwer ist er ein wirklicher Vitaminbooster. Denn der Saft ist vollgepackt mit einer Menge an gesunden Nährstoffen. Zudem kannst du die 6 Zutaten mengenmäßig ganz individuell nach deinem Geschmack kombinieren. Der Saft kann in wenigen Minuten zubereitet werden und in einer Saft-Kur zudem auch eine Mahlzeit ersetzen. Lass es dir schmecken! Wenn du dich genauer für eine Saft-Kur interessierst, dann schau doch mal hier vorbei!

Wie kann ich mein Immunsystem mit pflanzlichen Mitteln der Homöopathie stärken?

Unter den pflanzlichen Mitteln bietet sich oft der Wirkstoff Echinacea an. Das ist der kegelförmige Sonnenhut. Er ist recht bekannt und wird in der Naturmedizin schon sehr lange eingesetzt. Grund dafür ist seine immunsteigernde Wirkung. Man kann ihn in Form von Globuli oder der Urtinktur zu sich nehmen, um sein Immunsystem zu stärken. Aber auch Influenzinum C30 stärkt das Immunsystem und sagt den Grippeviren rechtzeitig den Kampf an. Wenn du bereits erkältet bist, dann eignet sich das homöopathische Mittel Kalium Bichromicum C12 sehr gut. Es hilft, die Atemwege wieder frei zu bekommen, indem du die Keime und Bakterien leichter heraus husten kannst. Bei genaueren Fragen bezüglich der Anwendung solltest du dich an einen Homöopathen oder einen Arzt oder Apotheker wenden.

Wie kann ich das Immunsystem bei Kindern stärken?

Im Kindesalter bauen sich die Abwehrkräfte Schritt für Schritt auf. Diesen Prozess kannst du durch regelmäßige Bewegung an der frischen Luft unterstützen. Zudem sollte eine ausreichende, jedoch keine übertriebene Hygiene vorhanden sein. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung, kannst du zudem das Immunsystem deines Kindes stärken. Dazu gehören z.B. frisches Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte. Aber auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sollte gegeben sein. Woran du ebenfalls denken solltest, ist, dass Kinder ein höheres Schlafbedürfnis als Erwachsene haben. Ausreichend Schlaf kann also das Immunsystem deines Kindes positiv unterstützen. Und zuletzt gilt bei Kindern, wie auch bei Erwachsen: Stress vermeiden. Denn Stress ist bekanntermaßen nicht gesund. Traumreisen, Entspannungs- oder Atemübungen helfen, dass Immunsystem unserer Kleinsten zu stärken.

Wie kann ich in der Schwangerschaft mein Immunsystem stärken?

Immunsystem unter doppelter Belastung

Gerade in der Schwangerschaft muss der weibliche Organismus erheblich mehr Energie und Kraft aufwenden. Und dieser Kraftaufwand macht sich auch entsprechend bemerkbar. Das hängt von der Entwicklungsphase deines Babys ab. Nichts desto trotz kann es in diesen Phasen zu einer Immunschwäche kommen. Aber gerade das Immunsystem ist in der Schwangerschaft von großer Bedeutung. Denn auf der einen Seite muss das Immunsystem dafür sorgen, dass du als Mutter gesund bleibst und auf der anderen Seite muss es auch den Embryo tolerieren und beschützen. Damit in deiner Schwangerschaft alles reibungslos abläuft, solltest du einiges beachten:

Ruhe, Bewegung und positive Energie

Neben den üblichen Tipps, die wir dir am Anfang vorgestellt haben, solltest du insbesondere auf ausreichend Ruhe während deiner Schwangerschaft achten. Denn für Schwangere gilt das Ruheprinzip. Das bedeutet, dass sie Stress, sowie hektische Situationen unbedingt vermeiden sollten, damit ihr Körper genügend Zeit findet, sich gegen äußere Einflüsse zu wehren. Auch die richtige Bewegung ist in der Schwangerschaft von Vorteil. Durch spezielle Schwangerschaftsgymnastik, wie Yoga oder Fitness, wirst du bestens auf die Geburt vorbereitet. Aber wenn du bereits du 30 Minuten pro Tag an der frischen Luft spazieren gehst, wird dein Herz-Kreislauf-System gestärkt, dein Stoffwechsel angeregt und dein Immunsystem unterstützt. Bei allen Tipps solltest du vor allem eins nicht vergessen: Lache ausreichend und finde jeden Tag immer noch genügend Zeit für dich selbst und dein kleines Wunder in dir! Auf dich wartet die spannendste, aufregendste und auch schönste Zeit deines Lebens. Du wirst sehen, dass dir der Alltag mit einer gesunden Portion Optimismus viel leichter fallen wird.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen