Contact us
My Cart
 0,00

Die beste Massagepistole

Frau nutzt Massagepistole an Bein
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Mit einer Massagepistole kannst du dir etwas Wellness in den Alltag holen und deine Rückenschmerzen oder Verspannungen selber perfekt behandeln.

Massagepistole: Die wichtigsten Infos im Überblick

Frau nutzt Massagepistole an Knie
©iStock.com/DmitriMaruta

Die Massagepistole

Als Massagepsitole bezeichnet man ein Handmassagegerät mit vielen verschiedenen Aufsätzen, die je nach Verwendung und eigenen Bedürfnissen gewechselt werden können. Sie läuft mit aufladbarem Akku und ist in der Regel sehr leicht und handlich. Die Massagepistole, manchmal auch Faszienpistole genannt, arbeitet mit schnellen Stößen und starkem Druck, was zu einer Tiefenmassage führt.

Verspannungen und Muskelkater waren gestern!

Durch die Tiefenmassage der Massagepistole werden auch tiefsitzende Gewebe- und Muskelprobleme erreicht und behoben. Außerdem wird dadurch die Muskelregenerationszeit verkürzt, was zu einem verstärkten Aufbau dieser und einer besseren Durchblutung führt, aber auch Muskelkater vorbeugt. Aus diesem Grund ist eine Massagepistole perfekt für Sportler und Menschen mit Verspannungen geeignet. Durch die erhöhte Durchblutung der Gewebe und Muskeln, wird nicht nur Muskelkater vorgebeugt, sondern auch verhindert, dass sich die Faszien verkleben, was das häufigste Problem bei Verspannungen ist.

Unser Test

In unserem Vergleich verschiedener Massagepistolen gehen wie auf verschiedene Merkmale und Modelle ein. Außerdem klären wir eventuelle Fragen auf, informieren dich über verschiedene Möglichkeiten zur Massagepistole und gehen auf die wichtigsten Kaufkriterien ein.

Unser Test: Welche Massagepistole ist die Beste?

Massagepistole
©iStock.com/DmitriMaruta
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Massagepistole,Muskel Massage Gun,Handgehalten Deep Tissue... Massagepistole,Muskel Massage Gun,Handgehalten Deep Tissue... Aktuell keine Bewertungen 39,95 EUR
2 IPL hair removal IPL hair removal Aktuell keine Bewertungen
3 Massagepistole, RENPHO Muskel Massage Gun Massagepistole... Massagepistole, RENPHO Muskel Massage Gun Massagepistole... Aktuell keine Bewertungen 99,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Massagepistole von HOPOSO hochwertig und effektiv

Diese Massagepistole von HOPOSO zeichnet sich durch hohe Qualität und viele verschiedene Aufsätze, vereint mit einem schicken Design zu einem angemessenem Preis aus. Die Massagepistole ist vor allem sehr gut für (Hochleistungs-) Sportler geeignet, kann aber natürlich auch nur Zuhause verwendet werden.

Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Energie der Massagepistole

Bei niedrigster Stufe hält diese Massagepistole ganze acht Stunden am Stück durch, auf der höchsten Massagestufe sind es sechs Stunden. Nach nur vier Stunden ist das Massagegerät wieder vollständig geladen und einsatzbereit. Je nach verwendetem Modus erreicht es von 1200 bis 4800 Percussion pro Minute und sorgt damit für eine perfekte Tiefenmassage bis zu den tiefliegendsten Gewebe- und Muskelproblemen.

Features

Die Massagepistole von HOPOSO bietet viel Raum für deine individuellen Bedürfnisse und Vorlieben. Im Lieferumfang enthalten sind sechs unterschiedliche Aufsätze; ein runder, für Hand-, Rücken- und Beinmassage, ein kegelförmiger, für wirklich tiefsitzende Schmerzen und Probleme und einen flachen Aufsatz, der zum Entspannen und Aufwärmen jeder Muskelgruppe verwendet werden kann. Außerdem noch ein U-Aufsatz für Nacken oder Fersen, ein daumenförmiger Aufsatz für angenehme Massagen und zuletzt noch ein spatenförmiger Aufsatz, zur Bearbeitung der Muskeln und Knochen des gesamten Körpers. Weitere 30 unterschiedlich starke Vibrationsmodi sorgen für die perfekte und individuelle Massage.

Größe und Gewicht

Die Massagepistole ist zwar recht groß, liegt aber trotzdem sehr gut in der Hand und ist mit einem durchschnittlichen Gewicht von 1kg noch angenehm zu verwenden. Eine praktische Tragetasche wird mitgeliefert, sodass du das Massagegerät problemlos überall mit hinnehmen kannst. Mit ca. 42 db die das Gerät leise genug um nicht zu stören und Entspannung zu ermöglichen.

Preis der Massagepistole

Mit beinahe 100 Euro liegt die Massagepistole absolut im Durchschnitt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, denn für den durchschnittlichen Betrag bekommst du viele verschiedene Aufsätze und Modi, aber auch eine sehr gute Qualität mit starkem Motor und langer Laufzeit.

  • 6 verschiedene Aufsätze
  • 30 unterschiedliche Modi
  • recht leicht
  • leise
  • Tasche dabei
  • lange Laufzeit
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • LED-Anzeige manchmal etwas dunkel
Klassiker

Massagepistole von ABOX schlicht und modern

Der wohl größte Konkurrent unseres Vergleichsiegers ist diese schlichte und schicke Massagepistole von ABOX. Sie steht unserem Favoriten in nur wenig nach und ist ebenso gut für Sportler oder Menschen mit Schmerzen und Verspannungen geeignet.

Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Energie der Massagepistole

Die Massagepistole benötigt nur drei Stunden zum vollständigen Aufladen und hält vier bis sechs Stunden am Stück durch, je nach Einstellung. Mit den 20 verschiedenen Geschwindigkeitsmodi kommt sie auf 1200 bis 3300 Percussion pro Minute. So wird eine optimale Tiefenmassage garantiert.

Features

Es gibt vier verschiedene Aufsätze für die Massagepistole von ABOX. Ein runder Aufsatz eignet sich für Bauch und Beine und ein kegelförmiger für besondere Tiefenmassage bei Fußsohlen, Handflächen oder Rücken. Eine flache Pilzform eignet sich perfekt für eine angenehme Massage des gesamten Körpers und die U-Form sorgt für eine kraftvolle und intensive Massage an Akupunkturpunkten. Mit 20 verschiedenen Schnelligkeits-Modi garantiert die Massagepistole eine perfekte, individuell anpassbare Behandlung, auf deine persönlichen Bedürfnisse eingehend.

Größe und Gewicht

Die Massagepistole ist zwar recht groß, ist aber trotzdem sehr gut mit einer Hand zu bedienen und festzuhalten. Mit einem Gewicht von 0,94 kg ist sie sehr leicht und kann problemlos über längere Zeit mit einer Hand gehalten und benutzt werden. Die Lautstärke beträgt maximal 45dB. Damit ist sie leiser als unser Testsieger. Eine praktische tragbare Tasche sorgt dafür, dass du deine neue Massagepistole überall sicher mit hinnehmen kannst.

Preis der Massagepistole

Auch diese Massagepistole liegt im durchschnittlichen Mittelfeld der Preisklassen. Im Gegensatz zu unserem Favoriten hat sie jedoch nicht ganz so viel zu bieten, wodurch das Preis-Leistungs-Verhältnis im Gegensatz zum ersten Massagegerät nicht so gut ist.

  • 4 verschiedene Aufsätze
  • 20 unterschiedliche Modi
  • recht leicht
  • leise
  • mit passender Tasche
  • Preis-Leistungs-Verhältnis nicht so gut wie bei Testsieger (gleicher Preis)
Preisschlager

Massagepistole von RESERVE Q günstig

Die Massagepistole von RESERVE Q zeichnet sich vor allem durch einen niedrigen Preis aus. Sie ist perfekt geeignet, wenn du Rückenschmerzen oder Verspannungen hast und diese unterstützend behandeln möchtest.

Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Energie der Massagepistole

Eine volle Ladung hält bei der Massagepistole bis zu drei Stunden am Stück. Wie lange sie zum Aufladen braucht, ist der Produktinformation leider nicht zu entnehmen. Das Massagegerät kommt je nach Modus-Einstellung auf 1300- 3700 RPM und kann so für verschiedene Massagearten und -Stufen verwendet werden.

Features

Die Massagepistole wird mit vier verschiedenen Aufsätzen geliefert, ein runder, ein flacher, ein spitzer oder kegelförmiger und ein u-förmiger Aufsatz. Du solltest dich in der Gebrauchsanleitung darüber informieren, welcher Aufsatz für welchen Körper- oder Muskelteil am besten geeignet ist, bevor du deine Massagepistole das erste Mal verwendest. Es gibt vier unterschiedliche Schnelligkeitsstufen aus denen du eine dir angepasste auswählen kannst.

Größe und Gewicht

Aus den Produktangaben ist nur zu entnehmen, dass die Massagepistole sehr handlich und leicht ist. Sie soll außerdem sehr leise sein, eine Dezibel-Zahl wird jedoch nicht angegeben. Eine extra Tasche wird leider nicht mitgeliefert.

Preis der Massagepistole

Diese Massagepistole ist ein absoluter Preisschlager und auch mit Abstand die günstigste in diesem Test. Zwar merkt man das auch an dem Umfang der Gadgets, zum Beispiel gibt es nur jeweils vier Aufsätze und Geschwindigkeitsmodi und außerdem keine passende Tasche, jedoch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis trotzdem sehr gut ausgeglichen. Wenn du lieber mehr Gadgets haben möchtest, musst du eventuell zu einer teureren Variante greifen.

  • Preis
  • guter Motor
  • verschiedene Aufsätze und Modi
  • nur vier unterschiedliche Modi
  • keine Tasche dabei
Variationsheld

Massagepistole von KEY hochwertig

Die Massagepistole von KEY ist von sehr guter Qualität und daher am besten für professionelle Leistungssportler oder Physiotherapeuten und Chiropraktiker geeignet. Viele verschiedene Aufsätze garantieren professionelle Ergebnisse.

Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Energie der Massagepistole

Die Massagepistole kann bis zu sechs Stunden halten, je nachdem, welcher Modus gerade eingestellt ist. Der Hersteller verspricht einen starken Motor für beste Tiefenmassage, genaue Angaben sind den Produktinformationen jedoch nicht zu entnehmen.

Features

Mit ganzen 15 unterschiedlichen Massageaufsätzen ist diese Massagepistole definitiv die Variationsreichste. Für jede Körperregion und für jede Verspannung ist ein spezieller Aufsatz bereit, sodass du eine maximale individuelle Bedürfnisangepasstheit erfährst und jedes noch so kleine Problem in Nullkommanix behandeln kannst. Durch die 30 verschiedene Geschwindigkeitsstufen kannst du deine neue schicke Massagepistole zum Aufwärmen, während des Sports oder anschließend zur Behandlung der Muskeln verwenden. Aber natürlich kann sie auch Zuhause sehr gut gegen Schmerzen und Verspannungen helfen. Zwei weitere Massagebälle sind ebenfalls im Kauf enthalten und versprechen noch mehr Wohlfühlfaktor.

Größe und Gewicht

Wie die anderen Geräte vorher liegt die Massagepistole sehr gut in der Hand und ist dementsprechend einfach zu benutzen. Aus den Produktinformationen ist leider nicht zu entnehmen, wie groß oder schwer genau die Massagepistole ist. Der Hersteller verspricht, dass es sich um ein sehr leises Massagegerät handelt, sodass du beim Massieren nicht von einem nervigen Hintergrundgeräusch gestört wirst. Im Kauf mit inbegriffen ist eine praktische Tragetasche für deine neue Massagepistole, die auch Platz für die vielen verschiedenen Aufsätze bietet. So kannst du auch unterwegs etwas Entspannung haben.

Preis der Massagepistole

Die Massagepistole von KEY ist wohl mit Abstand die teuerste in unserem Vergleich. Dafür bietet sie aber auch mit Abstand die größte Auswahl an unterschiedlichen Aufsätzen und Geschwindigkeitsmodi. Es handelt sich um ein qualitativ sehr hochwertiges Gerät. Dementsprechend ist das Preis-Leistungsverhältnis gut ausgeglichen.

  • 15 verschiedene Aufsätze
  • 30 unterschiedliche Modi
  • praktische Tragetasche
  • Preis
Gegen Verrenkungen

Massagepistole von RENPHO mit verstellbarem Arm

Die Massagepistole von RENPHO fällt besonders durch ihren verstellbaren Arm auf, der es dir ermöglicht, ohne Probleme auch an die letzten Punkte deines Körpers zu kommen. Verabschiede dich von unangenehmen Verrenkungen!

Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Energie der Massagepistole

Mit vollem Akku ist die Massagepistole bis zu einer ganzen Woche verwendbar. Wie lange der Akku am Stück hält, wird nicht deutlich. Es wird von einem starken Motor gesprochen, der eine gute Tiefenmassage verspricht.

Features

Es gibt sechs verschiedene Aufsätze passend für verschiedene Körperregionen. Sie gleichen vom Aussehen und der Wirkung der Aufsätze unseres Vergleichsfavoriten. Jedoch gibt es hier noch einen Aufsatz speziell für tiefliegende Verspannungen an schwer zu erreichenden Stellen. Vier unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen reichen laut Hersteller vollkommen aus, um ein bestmöglichstes Massageerlebnis zu garantieren. Der bis zu 90° drehbare Arm der Massagepistole ist hier in unserem Vergleich einzigartig und ermöglicht das Arbeiten am gesamten Körper ohne unbequeme Verrenkungen.

Größe und Gewicht

Durch den verstellbarem Arm ist die Massagepistole natürlich etwas größer und unhandlicher, als die vorherigen im Vergleich. Trotzdem wiegt sie nur 1 kg und ist so auch über mehrere Sekunden gut in der Hand zu halten. Durch den extra Arm kann es geschehen, dass ein wenig des Drucks den du ausübst verloren geht. Hierbei handelt es sich jedoch nur um einen geringen Teil. Eine speziell angefertigte Tasche für die Massagepistole, die Aufsätze und das Ladegerät wird mitgeliefert, sodass du sie überall mit hinnehmen kannst. Die Lautstärke beträgt 40-60 dB, was für Massagepistolen durchaus normal ist.

Preis der Massagepistole

Mit gut 100 Euro ist die Massagepistole absolut im Preisdurchschnitt. Zwar verfügt sie über nicht ganz so viele unterschiedliche Modi wie andere in diesem Vergleich, jedoch werden sechs Aufsätze und eine passende Tasche mitgeliefert. Außerdem ist der verstellbare Arm ein absoluter Pluspunkt, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis hier wieder ausgeglichen ist.

  • bis zu 90° verstellbarer Arm
  • sechs Aufsätze
  • leicht
  • leise
  • passende Tasche
  • unhandlicher als andere
  • nur vier unterschiedliche Modi

Ratgeber: Wichtigsten Fragen vor dem Kauf

Frau nutzt Massagepistole an Bein
©iStock.com/DmitriMaruta

Was spricht für die Massagepistole?

Die Massagepistole ist sehr leicht und handlich und lässt sich gut und angenehm über die Haut führen. Sie wird über ein Ladegerät extern geladen und ist so jeder Zeit einsatzbereit. In der Regel werden sehr viele verschiedene Aufsätze mitgeliefert, die du ganz nach Verwendung und eigenen Vorlieben problemlos wechseln kannst. So passt sich dein neues Massagewunder deinen individuellen Bedürfnissen perfekt an!

Wie wende ich die Massagepistole richtig an?

Als aller Erstes solltest du die Gebrauchsanleitung deiner neuen Massagepistole sorgfältig lesen und auf eventuelle Warnhinweise achten, da jeder Hersteller Kleinigkeiten ändert.
Sicherheit ist natürlich das oberste Gebot. Du solltest mit deinem Massagegerät maximal 60 Sekunden die Muskeln bearbeiten. Je nach Körperregion auch nur 30 Sekunden maximal. So verhinderst du Überlastungen, wie zum Beispiel Entzündungen oder Reizungen der Muskeln. Du kannst die Muskeln entweder dem Verlauf nach auf und ab massieren oder in kreisförmigen Bewegungen um die verspannte Stelle herum. Du kannst von den Füßen, über Oberschenkel und Nacken, bis hin zu deinen Armen und Händen eigentlich alles massieren. Den Kopf, Bauch und sonstige Knochen oder Weichteile solltest du auf Grund der hohen Verletzungsgefahr jedoch auslassen. Wenn du große Körperregionen massieren möchtest, solltest du zu einem flachen Pilzaufsatz oder einem runden Aufsatz greifen, da diese den Druck gleichmäßig verteilen und trotzdem sehr tief wirken. Möchtest du jedoch eine ganz gewisse Stelle massieren, solltest du zu schmaleren Aufsätzen, wie zum Beispiel der Kegelform greifen.

Für wen ist eine Massagepistole geeignet?

Eine Massagepistole ist für alle Menschen geeignet, die regelmäßig Sport treiben oder häufig über Verspannungen oder Ähnliches klagen. Durch die Tiefenmassage werden Muskeln und Gewebe besser durchblutet und das Muskelwachstum wird angeregt, außerdem werden die Muskeln schneller in den Ruhezustand versetzt, was zudem Muskelkater vorbeugt. Zudem sorgt die bessere Durchblutung und das Massieren dafür, dass die Faszien nicht so schnell verkleben, was einer der häufigsten Gründe für Rückenschmerzen ist.

Vor, während oder nach dem Training?

Vor dem Training

Du kannst deine neue Massagepistole vor, während oder auch nach dem Sport verwenden. Massierst du deine Muskeln vor deinem Training, werden sie dadurch aufgewärmt und durchblutet und du verringerst die Möglichkeit von Überdehnungen. Richtig Aufwärmen solltest du dich aber trotzdem, um deinem Körper keiner Gefahr auszusetzen!

Während des Trainings

Auch während deines Trainings kannst du deine neue Massagepistole benutzen, falls du durch eine leichte Überbeanspruchung Verspannungen oder leichte Krämpfe bekommst. Durch die Massage werden die Muskeln wieder gelockert und du kannst weiter machen. Allerdings solltest du darauf achten, deine Massagepistole nicht länger als 15 Sekunden auf einer Stelle zu verwenden.

Nach dem Training

Wie bereits erwähnt, kann deine neue Massagepistole auch nach dem Sport sehr gut eingesetzt werden, denn durch die Massage werden die Muskeln stärker durchblutet und gelockert, sodass du einem starken Muskelkater vorbeugen kannst. Außerdem wird durch die gleichmäßige Bewegung das Nervensystem deiner Muskeln entspannt, wodurch sie schneller in den Ruhemodus übergehen. Nach dem Training solltest du deine Zystenpistole zwischen 90 und 120 Sekunden an einer Stelle verwenden, um ein bestmögliches Erlebnis zu haben.

Anwendung bei Muskelkater

Deine neue Massagepistole kann helfen, deinen Muskelkater zu lindern und den Muskelaufbau so schneller voran zu treiben. Wenn du allerdings sehr starken Muskelkater hast, solltest du vorsichtig mit dem Massagegerät sein und es definitiv nicht übertreiben, sonst droht Verletzungsgefahr! Muskelkater wird bekanntlich von sehr kleinen Rissen im Muskelgewebe hervorgerufen. Gerade wenn du erst anfängst mit dem Sport, solltest du dir und deinem Körper etwas Zeit geben, bevor du zu dem elektronischen Massagewunder greifst.

Welche Wirkung hat die Massagepistole?

Wie vorher bereits erwähnt, wirkt die Massagepistole gegen Verspannungen und beugt Muskelkater vor. Durch die gleichmäßige Tiefenmassage werden tiefliegende Muskel- und Gewebeprobleme behoben und die Muskeln werden aufgewärmt und besser durchblutet. Dadurch Verkleben die Faszien nicht so schnell, was einer der Hauptfaktoren von Rückenschmerzen ist und die Muskeln und das Nervensystem werden schneller wodurch sie in den Ruhemodus versetzt werden. Der vorzeitige Ruhemodus und die AUflockerung der Muskeln beugt Muskelkater vor.

Wann verwende ich welche Aufsätze für meine Massagepistole?

Beim Kauf deiner neuen Massagepistole werden im Normalfall viele extra Aufsätze mitgeliefert. Je nachdem, welchen Bereich und welche Muskeln du gerade massieren möchtest, eignen sich die unterschiedlichen Aufsätze, um das perfekte Ergebnis für die einzelnen Körperabschnitte erzielen zu können. Schaue hierfür am besten in die Bedienungsanleitung, um auch die richtigen Aufsätze zu verwenden. Du solltest dein neues Massagegerät maximal 15 Minuten am Stück an einem Körperbereich verwenden und maximal alle zwei Tage am Anfang. So verhinderst du mögliche Verletzungen oder Schäden.

Wie viel Energie hat meine Massagepistole?

Am Häufigsten wird die Massagepistole durch einen Lithium-Akku, beziehungsweise eine Lithium-Batterie betrieben. Sie zeichnet sich durch hohe Qualität und lange Haltbarkeit aus. Durchschnittlich haben Zystenpistolen eine maximale Laufdauer von 6-8 Stunden, pro Ladung. Um wieder voll aufgeladen zu sein benötigen sie in der Regel ca. 2 Stunden.

Was ist der Unterschied zu einem Vibrationsmassagegerät?

In der Regel wird bei einem herkömmlichen Vibrationsgerät nur oberflächlich massiert, und nicht so tiefgreifend, wie bei der Massagepistole. Der Druck ist meistens wesentlich geringer und die Massage ist häufig leicht und angenehm.

Die Massagepistole hingegen dient dazu, mit dem Druck tief in die Muskeln- und Gewebeschichten einzudringen und dort Knoten und Verspannungen, aber auch Narbengewebe zu lösen. Die Zystenpistole rüttelt die Muskeln richtig durch, wärmt sie auf, lockert sie und durchblutet sie zudem. So wird die Regenerationszeit verkürzt und das Wachstum unterstützt. Eine Massage mit einem solchen Massagegerät kann unter Umständen etwas unangenehm sein, jedoch fühlst du dich danach locker und aufgewärmt.

Welche Nachteile gibt es?

Lautstärke

Häufig sind Massagepistolen beim Vibrieren sehr laut. Das ist extrem nervig und kann eine entspannte Massage schnell unbequem erscheinen lassen. Fühlst du dich unwohl, verkrampfst du dich automatisch und es wird schwerer für das Massagegerät, tief in deine Muskeln zu kommen. Wenn du sehr lärmempfindlich bist, solltest du also darauf achten, dass du ein Modell mit Lärmdämpfer kaufst, das nicht über 50 dB kommt.

Akku-Laufzeit

Manche Massagepistolen haben eine ziemlich geringe Akkulaufzeit oder der Akku verschleißt nach einigen Monaten. Das ist natürlich besonders blöd, denn es gibt nichts ärgerlicheres, als wenn du mit dem Training starten möchtest und dann erst warten musst, bis dein Massagegerät aufgeladen hat. Wenn der Akku leer ist, ist er nun mal leer und dann dauert es gewöhnlich auch mehrere Stunden, bis er wieder voll und du starten kannst. Allerdings hat der Großteil der guten Massagepistolen eine Laufzeit von mehreren Stunden und einen hochwertigen Akku, also musst du dir darum nicht allzu große Sorgen machen.

schlechte Qualität

Leider gibt es viele billige Massagepistolen im Internet zu kaufen, die irgendwo (meist in Asien) mit schlechter Qualität und billigen Materialien zusammengeschustert wurde. Häufig zeigt sich das am Motor oder Akku, wenn die Zystenpistole kaum Druck aufbaut oder der Akku schnell verschleißt. Achte auf jeden Fall beim Kauf auf den Anbieter und eventuelle Rezensionen! Und such dir vielleicht nicht unbedingt sofort das billigste Modell heraus, immerhin geht es hier um deine Gesundheit und da kann man gerne schon etwas investieren.

Varianten: Vor- und Nachteile verschiedener Modelle

Frau nutzt Massagepistole an Bein
©iStock.com/DmitriMaruta

Mögliche Aufsätze

In der Regel werden bei dem Kauf deiner neuen Massagepistole eine Anzahl möglicher Aufsätze mitgeschickt. Je nach Körperregion oder Anwendung wechselst du den Aufsatz, sodass das Massagegerät perfekt deinen Bedürfnissen angepasst werden kann. Viele Hersteller halten bei dem Design jedoch an andere, sodass wir dir im Folgenden die häufigst verwendetsten Aufsätze bei den Herstellern vorstellen und dir erläutern, wofür sie am besten genutzt werden. Lies dir aber trotzdem auf jeden Fall die Gebrauchsanweisung für die verschiedenen Aufsätze durch!

Runder Aufsatz

Der runde oder kugelförmige Aufsatz sorgt für eine gleichmäßige und große Verteilung der Stöße. Er eignet sich für entspannte Massagen des gesamten Körpers und tiefergehende Massagen für die Hände, den Rücken, Beine und die Seiten.

Kegelförmiger Aufsatz

Der Kegelförmige Aufsatz gibt den Druck direkt punktuell an eine gewisse Stelle in die Tiefe weiter. So werden tiefliegende Knoten und Verspannungen erfasst und gelöst. Er eignet sich sehr gut für die Fußsohlen, Fersen, Handinnenflächen, Teile des Rückens, und sonst überall wo du das Gefühl hast, mit einer oberflächlichen Massage nicht weiter zu kommen. Aber sei immer vorsichtig und verwende diesen Aufsatz niemals an so empfindlichen Stellen wie dem Bauch oder Ähnlichem. Außerdem solltest du deine Muskeln maximal 30 Sekunden mit diesem Aufsatz bearbeiten, da sonst Verletzungen anfallen könnten.

Flache Pilzform

Der Aufsatz mit einer flachen Pilzform eignet sich ebenso wie der runde Aufsatz zur entspannten Massage des gesamten Körpers. Durch die flache Oberfläche wird der Druck gleichmäßig weitergegeben und sogar noch besser verteilt. Du kannst diesen Aufsatz sehr gut für die inneren und äußeren Muskeln an Bauch und Beinen verwenden, da er nicht so tiefgreifend ist, wie zum Beispiel der kegelförmige Aufsatz. So ist die Chance geringer, dass du dich verletzt. Jedoch solltest du auch hier eine maximale Zeit von 30 Sekunden pro Körperregion nicht überschreiten!

U-Förmiger Aufsatz

Der Aufsatz mit U-Form ist auch beinahe bei jedem Anbieter vertreten. Der Druck wird auf die beiden Enden gleichmäßig verteilt und ist sehr tiefgehend. Der Aufsatz kann perfekt für die Behandlung von Akupunkturpunkten verwendet werden, da er kraftvoll, aber trotzdem vorsichtig den Druck weitergibt. Gute Körperregionen für die U-Form sind zum Beispiel der Nacken, die Fersen, die Waden oder zwischen den beiden Schulterblättern.

Bedienung der Massagepistole

Mit Touchpad

Die Massagepistole verfügt über verschiedene Modi und Timer-Einstellungen, die häufig über ein Touchpad bedient werden können. Das hat den Vorteil, dass du problemlos zwischen den verschiedenen Einstellungen wechseln kannst und nicht von unterschiedlichen Knöpfen gestört wirst. Allerdings ist die Anzeige durch das Touchpad häufig unübersichtlicher und es verbraucht mehr Energie.

  • schnelles Wechseln verschiedener Einstellungen
  • modernes Design
  • platzsparend, da keine Knöpfe o.Ä.
  • manchmal unübersichtlicher
  • verbraucht mehr Akku
  • Touchpad kann zerkratzen

ohne Touchpad

Viele Massagepistolen lassen sich auch ohne Touchpad bedienen. Dadurch wird der Auswahl zwischen den verschiedenen Einstellungen häufig übersichtlicher und es ist allgemein akkusparender, da keine LED-Anzeigen verwendet werden müssen. Jedoch nehmen die unterschiedlichen Knöpfe oder Hebel manchmal unangenehm viel Platz auf der eigentlich so handlichen Massagepistole ein.

  • meist übersichtlich
  • akkusparender
  • platzverbrauchend

Welcher Griff ist der Beste?

Massagepistole mit verstellbarem Arm

Manche Massagepistolen verfügen über einen sogenannten verstellbaren Arm, der es dir ermöglicht, den Teil an dem der Aufsatz befestigt ist, beliebig zu verstellen. Das hat den eindeutigen Vorteil, dass du dein Massagegerät individuell deinen Bedürfnissen angepasst verwenden kannst und so auch sehr gut an Stellen auf deinen Rücken kommst, die sonst nicht gut zu erreichen gewesen wären. Einziger Nachteil ist, dass die Zystenpistole dadurch etwas unhandlicher und komplizierter im Gebrauch wird. Zudem geht durch den extra Arm der Druck leicht verloren, wenn du das Massagegerät stark aufdrücken möchtest. Eigentlich dürfte sie sich beim Benutzen aber nicht in eine andere Richtung biegen.

  • auf individuelle Bedürfnisse anpassen
  • jede Stelle bequem erreichen
  • keine Verrenkungen nötig
  • etwas unhandlicher
  • Druck geht etwas verloren

Massagepistole mit nur einem Griff

Die meisten Massagepistolen verfügen nur über einen gewöhnlichen Griffen, den man nicht verbiegen oder verlängern kann. Dadurch sind sie handlicher und leichter als die anderen Modelle. Die Bedienung ist unkomplizierter und du kannst deinen Druck beliebig auf das Gerät übertragen, ohne dass etwas verloren geht. Möchtest du jedoch einen bestimmten Bereich auf deinem Rücken massieren, ist diese häufig nur durch unbequeme Verrenkungen möglich, wenn überhaupt.

  • handlich und leicht
  • unkomplizierte Bedienung
  • Druck wird direkt weitergegeben
  • Rücken nur durch Verrenkungen erreichbar

Produkt Guide: Die wichtigsten Kaufkriterien

Frau nutzt Massagepistole an Bein
©iStock.com/DmitriMaruta

Verwendung der Massagepistole

für (Leistungs-) Sportler

Besonders für Sportler ist eine Massagepistole eine sehr gute Investition. Sie wärmt die Muskeln auf, lockert sie und verkürzt außerdem noch die Regenerationszeit, sodass wieder schneller auf die Muskulatur zurückgegriffen werden kann. Muskelkater und Ermüdungserscheinungen werden vorgebeugt. Möchtest du deine neue Massagepistole als Unterstützung bei deinen Trainingseinheiten verwenden, solltest du auf gute Qualität achten! Vor allem viele verschiedene Härteeinstellungen sind gut, um deine beanspruchten Muskeln zu unterstützen. Auch die verschiedenen Aufsätze spielen eine wichtige Rolle, denn je nachdem, welchen Muskel du bearbeiten möchtest, benötigst du dafür einen anderen Aufsatz. Mach dir also vorher klar, bei welchen Körperregionen genau du die Unterstützung der Massagepistole möchtest und suche dementsprechend ein Massagegerät mit den richtigen Aufsätzen.

gegen Rückenschmerzen und/oder Verspannungen

Hast du häufig Rückenschmerzen oder Verspannungen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass deine Zysten verklebt sind. Auch starke und schwere körperliche Arbeit oder viel und lange Sitzen, kann oft zu Verspannungen und Schmerzen führen, ebenso wie Fehlbelastungen. Eine Massagepistole kann hierbei weiterhelfen. Durch die Tiefenmassage dringt die Bewegung tief in die unteren Muskel- und Gewebeschichten ein und kann dort Verspannungen und Knoten lösen. Durch das Durchbluten der Muskeln und die regelmäßige Bewegung verkleben die Zysten nicht so schnell und auf Dauer werden sie sogar lockerer. Auch hier gilt, dass du erst einmal deine Problemzonen erkennen solltest und anschließend je nachdem eine Pistole mit den richtigen Aufsätzen wählen solltest.

für Physiotherapeuten und Chiropraktiker

Lange Zeit war es undenkbar in der Physiotherapie und Chiropraktik andere, elektronische Massagegeräte zu verwenden. Doch mit der Massagepistole hat sich das geändert. Sie ist perfekt geeignet, um die Muskeln vor der eigentlichen Behandlung aufzuwärmen und zu Lockern.

Der richtige Akku

Je nachdem für welchen Verwendungszweck du deine Massagepistole benötigst und wie häufig sie verwendet wird, solltest du auf die Akku-Ladezeit und Laufzeit achten. Wenn du als Privatperson über Rückenschmerzen oder Verspannungen klagst, reicht oftmals eine Massagepistole mit geringerer Laufzeit und höherer Akkuladezeit, da du sie in der Regel dann nicht so häufig benötigst. Bist du (Hochleistungs-) Sportler, wirst du deine neue Massagepistole wahrscheinlich häufiger, wenn nicht sogar täglich anwenden, und dementsprechend sollte sie eine hohe Akkulaufzeit haben. Die Akkuladezeit ist hierbei nicht ganz so wichtig. Als Physiotherapeut oder Chiropraktiker ist es besser, zu einer hochwertigen Massagepistole zu greifen, mit sehr hoher Laufzeit und geringer Akkulaufzeit, da sie täglich mehrfach in Einsatz kommt.

Gewicht und Größe

Massagepistole zum Mitnehmen

Natürlich gibt es die Massagepistole in unterschiedlichen Größen und mit unterschiedlichem Gewicht. In der Regel sind sie aber alle recht klein und handlich. Wenn du dein neues Massagegerät häufig mitnehmen möchtest, zum Beispiel ins Fitnessstudio, zum Training oder allgemein auf Reisen, solltest du zu einem kleineren und leichten Gerät greifen, vorzugsweise mit dazugehöriger Schutzhülle, um das Gerät und die verschiedenen Aufsätze nicht zu gefährden. Eine Massagepistole mit nur einem Griff und ohne verstellbarem Arm wäre hierbei von Vorteil.

Massagepistole für Zuhause

Möchtest du die Massagepistole jedoch hauptsächlich nur Zuhause verwenden, kannst du dir auch ein etwas größeres Modell anschaffen, zum Beispiel mit verstellbarem Arm, sodass du auch an jede Körperstelle herankommst. Leicht sollte sie aber natürlich trotzdem sein, denn immerhin musst du das Massagegerät mit einer Hand für mehrere Sekunden halten und gleichzeitig auch noch Druck ausüben können!

Drumherum: Wissenswertes zur Massagepistole

Frau nutzt Massagepistole an Bein
©iStock.com/DmitriMaruta

Woher kommt die Massagepistole?

Die Massagepistole ist noch ziemlich neu auf dem Markt, vor allem auf dem deutschen Markt. Daher gibt es auch noch keine Zertifikate von Stiftung Warentest. Da das Massagegerät jedoch auch in Deutschland immer mehr Anklang findet, sollte sich das bald ändern. Die Massagepistole kommt eigentlich aus den USA und gehört da beinahe schon zur Grundausstattung von Athleten und Fitnesstrainern und Heilpraktikern. Sie wurde mit dem Hintergedanken erfunden, ein elektronisch betriebenes Akupunktur Massagegerät zu besitzen, was sowohl oberflächlich, als auch tiefgreifend massieren kann und zudem überall hin problemlos mitzunehmen ist.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass eine Massagepistole der perfekte Begleiter für dich ist, wenn du viel Sport machst, oder häufig über Verspannungen und Rückenschmerzen klagst. Sie gibt dir die Möglichkeit, deine Probleme selber zu behandeln und deinen Körper bei der Regeneration von Muskeln zu unterstützen. Trotzdem solltest du bei starken Beschwerden einen Arzt aufsuchen, und zusätzlich zu der Massagepistole fachliche Unterstützung aufsuchen.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen