Contact us
My Cart
 0,00

Faszien Massagegerät im Test

Frau nutzt Faszien Massagegerät für unteren Rücken
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Noch Tage nach dem Training brauchst du Ewigkeiten, um die Treppen in den ersten Stock schaffen? Damit Muskelkater und Verspannungen dich nicht zur Schnecke machen, kannst du ein Faszien Massagegerät einsetzen. Wir zeigen dir die besten Modelle!

Überblick: Behandlung mit einem Faszien Massagegerät

Frau bearbeitet unteren Oberschenkel mit Faszien Massagegerät
©iStock.com/microgen

Woher kommen Verspannungen?

Du hast gestern beim Lauftraining eine richtig gute Zeit geschafft, aber heute sind die paar Schritte vom Bett ins Badezimmer ein unüberwindbares Hindernis? Oder hast du einen Bürojob und wünschst dir einen Abend, an dem du nicht mit schmerzendem Nacken oder Rücken zur Tür hineinkommst? Der Grund für deine Beschwerden könnten Verknotungen in deinen Faszien sein. Was das bedeutet und warum dir ein Faszien Massagegerät helfen kann, erklären wir dir hier.

Was sind Faszien und wozu brauchen sie eine Massage?

Du hast noch nie von Faszien gehört? Keine Sorge, auch Mediziner kennen diesen Bestandteil unseres Körpers noch gar nicht so lange. Während wir dank der Röntgenstrahlen schon seit über 100 Jahren sehen können, wie unsere Knochen aufgebaut sind, gab es lange keine Möglichkeit, um Gewebe abzubilden. Und auch die Entdeckung von Ultraschall und MRT brachte wenig Entdeckungen in Bezug auf die Faszien. Man wusste zwar, dass es das Bindegewebe gibt, aber es schien unwichtig. Erst seit einiger Zeit wissen Mediziner, dass Faszien eine wichtige Rolle darin spielen, dass wir uns bewegen können. Sie umschließen Organe und verbinden Knochen mit Muskeln. Die Verknotungen von Faszien, auch Verklebungen genannt, können zu Schmerzen und Verspannungen führen. Therapeuten können diese mit einer speziellen Massage auflösen, aber auch Massagegeräte für die Faszienbehandlung funktionieren sehr gut. Und sie haben noch einen entscheidenden Vorteil: Du kannst sie flexibel selbst einsetzen, genau dann, wenn du es gerade brauchst.

Unser Test: Das beste Faszien Massagegerät im Vergleich

Frau bearbeitet Schulter mit Faszien Massagegerät
©iStock.com/microgen
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktPreis
1 BLACKROLL® Standard Faszienrolle. Original... BLACKROLL® Standard Faszienrolle. Original... 26,90 EUR
2 ABOX Massagepistole für Nacken Schulter Rücken... ABOX Massagepistole für Nacken Schulter Rücken... 109,99 EUR
3 Medisana ITM Handmassagegerät, elektrisches... Medisana ITM Handmassagegerät, elektrisches... 46,78 EUR
4 Liebscher & Bracht: Drücker-Set für... Liebscher & Bracht: Drücker-Set für... 79,00 EUR
5 MassageFee® Nackenmassagegerät &... MassageFee® Nackenmassagegerät &... 29,90 EUR

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

BLACKROLL® Standard Faszienrolle

  • Rolle aus Kunststoff
  • verschiedene Härtegrade
  • bei Muskelkater und Beschwerden
  • besonders leicht

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Faszienrolle: Das klassische Faszienmassagegerät

Die Faszienrolle ist deine perfekte Ergänzung zum Training! Du kannst deine Faszien ganz leicht ohne fremde Hilfe lockern, nur mit der Rolle und deinem eigenen Körpergewicht. Dabei wird dein Gewebe besser durchblutet und du beugst Muskelkater vor. Auch sonstige Arten von Schmerzen kannst du durch regelmäßiges Rollen mit der Faszienrolle lindern. Neben dem Standard-Härtegrad gibt es auch noch härtere und weichere Modelle, je nachdem ob du deine Faszien schon länger massierst oder ob du wegen Verletzungen empfindlicher bist. Perfekt für Zuhause ist auch, dass du eine Anleitung mitgeliefert bekommst. Auch über die kostenlose App von BLACKROLL® findest du neue Übungen, sodass du gleich selbst loslegen kannst.

Technische Details

Die Rolle besteht aus Polypropylen, einem etwas nachgiebigeren Kunststoff, der frei von Treibstoffen verarbeitet wurde. Damit ist die Faszienrolle komplett recyclebar. Das Material ist außerdem extrem leicht, sodass du die Rolle auch sehr gut zum Training außer Haus mitnehmen kannst. Mit einer Länge von 30cm und einem Durchmesser von 15cm ist sie gleichzeitig groß genug, sodass du sie am ganzen Körper einsetzen kannst. Die Faszienrolle gibt es in den Härtegraden MED, STANDARD und PRO, die außerdem jeweils bis 60, 100 und 150kg ausgelegt sind.

Kundenbewertung

Vor allem bei lang andauernden Rückenschmerzen empfinden Kunden die Faszienrolle als große Erleichterung. Aber auch als Ergänzung zum Training ist das Faszien Massagegerät beliebt. Bei regelmäßigem Rollen werden die Muskeln außerdem flexibler. Für Einsteiger sind die ersten Anwendungen sehr schmerzhaft, aber mit der Zeit wird es immer besser und Beschwerden im Alltag werden auch weniger. Kunden nutzen die Faszienrolle vor allem für Muskeln am Rücken und Oberschenkel. Sie sind mit der Qualität sehr zufrieden. Auch die App mit Beispielübungen finden sie praktisch.

  • lindert Rückenbeschwerden
  • gute Ergänzung zum Training
  • gute Qualität
  • Übungen in der App
  • am Anfang sehr schmerzhaft
Platz 2 in unserem Test

ABOX Massagepistole elektrisch

  • für Schultern, Rücken und Nacken
  • 8 Aufsätze, 20 Stufen einstellbar
  • einfache und tiefenwirksame Bedienung
  • besonders leise
  • leicht und handlich

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das elektrische Faszien Massagegerät

Diese elektrische Massagepistole kommt nicht nur im eleganten Design, sondern ist dabei auch noch leicht zu benutzen und vielseitig einsetzbar. Dank des Motors werden Muskeln noch tiefgehender massiert, was Verspannungen vorbeugt oder sie löst und Muskeln oder Gewebe lockert. Ein praktisches Faszien Massagegerät für den Alltag und als Bestandteil deines Trainings. Damit du die Massage individuell an den Gewebeteil anpassen kannst, den du bearbeiten willst, kommt das Gerät nicht nur mit 8 auswechselbaren Aufsätzen, sondern du kannst auch zwischen 20 verschiedenen Geschwindigkeitsabstufungen wählen. So beugst du Verletzungen vor.

Technische Details

Im Gegensatz zu vielen elektrischen Geräten macht diese Massagepistole mit bürstenlosem Motor kaum Lärm, je nach Einstellung sind es gerade einmal 35 bis 45 Dezibel. Dabei gibt der Motor mit 30 Watt Leistung bis zu 3.200 Massageimpulse in der Minute ab, die bis zu 12mm tief liegende Muskeln erreichen. Die Leistung ist durch einen effektiven Luftkanal möglich, der ein Überhitzen des Motors verhindert. Eine angenehme Bedienung ermöglicht außerdem der ergonomische Griff aus Gummi, der rutschfest ist und Vibrationen abfängt, sodass du die Massagepistole angenehm halten kannst. Wenn du das Gerät mit ins Fitnessstudio nehmen möchtest, ist das auch kein Problem, denn dieses Faszien Massagegerät ist nicht nur handlich und fällt mit weniger als 1kg Gewicht kaum auf, sondern kommt auch noch mit einer passenden Tasche.

Kundenbewertung

Für Kunden ist dieses Gerät perfekt zur Behandlung von Muskeln und Faszien im Rücken- Schulter- und Nackenbereich. Die Verarbeitung ist sehr gut und dank der am Griff einstellbaren Härtegrade ist für jeden Bedarf etwas dabei, auch bei stärkeren Verspannungen. Die Massagepistole von ABOX löst auch Muskelverhärtungen, die durch eine klassische Massage nicht behandelt werden konnten. Sie liegt gut in der Hand und du kannst dank der verschiedenen Aufsätze punktgenau ansetzen. Weitere Vorteile sind die lange Akkulaufzeit und die praktische Tasche, mit der Ersatzteile nicht verlorengehen oder Staub und Feuchtigkeit ausgesetzt sind.

  • gute Qualität
  • verschiedene Aufsätze und Stärken
  • lange Akkulaufzeit
  • Tasche zur Aufbewahrung
  • leicht zu hoher Preis
Platz 3 in unserem Test

Medisana ITM Handmassagegerät mit Infrarotfunktion

  • Klopfmassage mit 2 verschiedenen Ausätzen
  • Infrarotwärme
  • leicht selbst zu bedienen
  • kein Aufladen dank Stromkabel
  • stufenlose Einstellung

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Faszien Massagegerät mit Infrarotwärme

Die perfekte Kombination für eine tiefgehende Entspannung der Faszien ist Massage und Wärme! Besonders wenn deine Faszien sehr stark verklebt sind, kann das Handmassagegerät von Medisana dich langfristig entspannen. Für die zwei Massagepunkte gibt es verschiedene Aufsätze, die deine Muskeln und Gewebe auf unterschiedliche Weise bearbeiten, entweder mit Klopfimpulsen wie bei einer Fingermassage oder einer Akupressur. Oder du lässt die Aufsätze weg und wärmst deine Haut mit der Infrarotfunktion durch.

Technische Details

Der Griff dieses Faszien Massagegeräts ist ergonomisch geformt, sodass du ihn bequem greifen und dich ohne Probleme selbst massieren kannst. Das Gewicht von ca. 1,7kg übt zusätzlich Druck aus und verstärkt die Massagewirkung noch. Das Gerät wird über Kabel mit Strom versorgt und ist so perfekt für den Einsatz Zuhause, weil du es sofort nutzen kannst, ohne vorher den Akku aufladen zu müssen. Wie stark die Massage sein soll, kannst du mit dem Drehschalter stufenlos regeln.

Kundenbewertung

Das Massagegerät verteilt den Druck optimal und kann ohne Probleme regelmäßig genutzt werden. Allerdings solltest du es nicht zu lange nutzen und dich zu Beginn an die Intensität herantasten. Für viele Kunden massiert das Gerät nämlich sehr stark. Mit der richtigen Intensität ist es aber sehr entspannend und die verschiedenen Aufsätze sind praktisch. Vor allem im Nackenbereich wirkt die Infrarotfunktion super. Einigen war das Faszien Massagegerät allerdings zu schwer, sodass sie schnell müde wurden, wenn sie es bei sich selbst angewendet haben. Positiv finden Kunden, dass das Kabel über 3m lang ist und sie dadurch flexibel sind.

  • gute Druckverteilung
  • praktische Aufsätze
  • Infrarotwärme entspannt
  • langes Kabel
  • Gewicht
  • starke Massagefunktion
Platz 4 in unserem Test

Liebscher & Bracht Drücker-Set

  • 2 Griffe aus Buchenholz
  • 2 verschiedene Aufsätze
  • hochwertige Verarbeitung
  • einfach selbst zu benutzen

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Faszien Massagegerät für Triggerpunkte

Ähnlich wie mit einem Faszienball kannst du mit diesen Massagegeräten aus Holz und Kunststoff Verklebungen der Faszien tiefgehend und auf den Punkt genau behandeln. Die beiden Basisstücke aus Holz kannst du auf unterschiedliche Weise einsetzen. Den Kegel mit flacher Unterseite legst du auf den Boden oder drückst ihn an die Wand, während der kugelförmige Griff gut zu greifen ist und du mit deiner Hand Druck ausübst. Die Kunststoffaufsätze dafür gibt es mit einer Spitze oder etwas abgeschnitten. Damit kannst du Verknotungen entlang deiner Wirbelsäule, aber auch in Armen und Beinen lösen.

Technische Details

Du kannst diese kleinen Faszien Massagegeräte aus Buchenholz und Schaumstoff nicht nur flexibel einsetzen, sondern auch problemlos überallhin mitnehmen, sei es zum Training oder für eine kurze Pause auf der Arbeit. Der spitze oder leicht abgeflachte Aufsatz macht eine individuelle Behandlung möglich und du kannst so leicht Schmerzen an verschiedenen Stellen selbst lindern. Passende Übungen lernst du über Videos des Herstellers.

Kundenbewertung

Die Verwendung dieses Faszien Massagegeräts finden Kunden sehr einfach, vor allem dank der Videolehrgänge vom Hersteller. Als Ergänzung oder wenn sie nicht die Möglichkeit für eine professionelle Behandlung haben, nutzen die Kunden dieses Gerät gerne. Besonders den spitzen Aufsatz finden sie praktisch. Nur einige Kunden bemängeln das Preis-Leistungsverhältnis und vermuten, dass sich die Massageaufsätze schnell abnutzen würden. Tatsächlich war der spitze Aufsatz bei Einigen zu weich und drückte sich daher schnelle ein.

  • gut für Eigenanwendung
  • punktgenauer Einsatz
  • Video-Tutorials
  • eher teuer
  • Schaumstoff zu weich
Platz 5 in unserem Test

MassageFee® Triggerpunkt-Massagegerät

  • schlichtes und modernes Design
  • leicht selbst zu bedienen
  • kann ohne Probleme mitgenommen werden
  • 2 Jahre Herstellergarantie

Letzte Aktualisierung am 11.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Massagestab für Triggerpunkte

Wenn du unter Nacken- oder Rückenschmerzen leidest, gibt es kaum eine einfachere Lösung als das Triggerpunkt-Massagegerät von MassageFee®! Die kleine Kugel am Ende des Kunststoffgriffs kannst du punktgenau auf die verspannte Stelle setzen und den Druck selbst kontrollieren, je nachdem, wie stark er sein soll. Durch den Druck aktivierst du das Nervensystem, förderst die Durchblutung der schmerzenden Stelle und unterstützt so deinen Körper dabei, Verknotungen und Verspannungen von Muskeln und Gewebe zu lösen.

Technische Details

Der Massagestab hat ein denkbar einfaches Design aus einem langen Kunststoffgriff, mit dem du auch Muskeln am Rücken und im Nacken leicht erreichen kannst. Du kannst ihn dadurch nicht nur leicht bedienen, sondern auch ohne Probleme mitnehmen. Der Kunststoff ist sehr robust und verspricht so lange Haltbarkeit. Zur Sicherheit gewährt dir der Hersteller aber noch 2 Jahre Garantie auf diesen Massagestab.

Kundenbewertung

Besonders bei Problemen im Nackenbereich kommt bei Kunden der Massagestab zum Einsatz und hilft effektiv gegen Kopfschmerzen. Er eignet sich sowohl bei Verspannungen durch langes Sitzen als auch für die Behandlung nach dem Sport. Triggerpunkte lassen sich mit dem Stab exakter drücken als mit den Fingern und sie können auch Stellen bearbeiten, die sie normalerweise nicht selbst erreichen würden. Der Kunststoff ist von guter Qualität und einwandfrei verarbeitet. Tipps zur Anwendung finden die Kunden online zu Genüge. Nur das Preis-Leistungs-Verhältnis wird kritisiert, denn mit einem Preis von 30€ kostet der simple Massagestab dann doch etwas viel.

  • effektiv im Nacken und am Rücken
  • einfache und exakte Anwendung
  • gute Verarbeitung
  • Anwendung online erklärt
  • relativ teuer

Ratgeber: Infos zu Faszien und Massage

Diese 3 Fehler solltest Du beim Faszienrollen unbedingt vermeiden! | Liebscher & Bracht

Frau nutzt Faszien Massagegerät für unteren Rücken
©iStock.com/microgen

Faszien – ein paar allgemeine Infos

Faszien sind wichtig für unsere Bewegung

Auch wenn sie lange unentdeckt geblieben sind, leisten Faszien viel dazu, dass wir uns aufrecht halten und bewegen können. Sie umschließen Organe, verbinden Knochen und Muskeln und bilden eine weitere Schicht unter unserer Haut. Kurz: Sie halten alles zusammen. Du kannst sie dir wie ein sehr dichtes Netz aus Kollagenfasern vorstellen, denn nicht umsonst waren sie lange unter dem Namen “Bindegewebe” bekannt, auch wenn sie in Wahrheit nur ein kleiner Teil dieser Familie sind. Faszien fördern die Durchblutung und sorgen so dafür, dass Organe und Muskeln genug Nährstoffe abbekommen. Für Sportler sind lockere Faszien besonders wichtig, denn sie beugen Muskelkater vor. Beim Sport selber tragen sie dazu bei, dass du Bewegungen gut ausführen und das Gleichgewicht halten kannst.

Warum verursachen Faszien Schmerzen?

Wie genau Faszien arbeiten, ist auch in der Wissenschaft noch längst nicht ganz geklärt. Klar ist: Sie halten unseren Körper nicht nur zusammen, sondern sind auch eine Art Kommunikationsnetz. Wenn zum Beispiel in Folge einer Verletzung zu viel Kollagen an einer Stelle produziert wird, können Signale zwischen Muskeln und Gehirn nicht mehr problemlos ausgetauscht werden. Die Nerven melden daher ein Problem und wir verspüren einen Schmerz. Manchmal können diese Schmerzen aber auch an einem ganz anderen Punkt auftreten, weil die Verhärtung der Faszie dahin ausstrahlt. Therapeuten achten daher auf alle möglichen Bewegungseinschränkungen, nicht nur auf die Stelle, an der ein Patient den Schmerz verspürt.

Welche anderen Probleme kommen von verklebten Faszien?

Gerade weil sich die Medizin noch nicht so lange mit Faszien beschäftigt, brauchen Ärzte oft lange um herauszufinden, dass die Ursache für Probleme ihres Patienten in diesem Gewebe liegt. Neben den eher offensichtlichen Verspannungsschmerzen und Muskelkater können verklebte Faszien beispielsweise zu allen möglichen Bewegungseinschränkungen führen. So denkst du wahrscheinlich bei einem schiefen Lächeln nicht sofort an eine Bewegungseinschränkung, oder? Dahinter stecken aber häufig verklebte Faszien, die verhindern, dass sich einige Muskeln ordnungsgemäß bewegen. Die nebenliegenden Muskeln übernehmen dann die Aufgabe des Muskels, der ausfällt, aber das Ergebnis ist letztendlich eine Schonhaltung. Auch viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen, Kiefer- oder anderen Gelenkproblemen können durch eine Faszien Massage ganz leicht behandelt werden. Dabei wird auf die Triggerpunkte gedrückt, welche der Auslöser für die Probleme sind, und das so lange, bis sie sich auflösen.

Was sind Triggerpunkte?

Die Verhärtungen des Fasziengewebes werden auch Triggerpunkte genannt, wobei der Begriff auch andere schmerzende Stellen beschreiben kann, beispielsweise in den Muskeln, Sehnen oder der Knochenhaut. Triggerpunkte in den Faszien schmerzen manchmal nur, wenn Druck darauf ausgeübt wird, aber bereiten bei Bewegungen keine Probleme. Manchmal sind sie auch einfach nur etwas empfindlicher und du verspürst keinen echten Schmerz. Du kannst dir sicher denken, dass aus diesem Grund viele Menschen solche Triggerpunkte haben, ohne dass sie es bemerken. Das Problem dabei ist, dass sie aber trotzdem da sind und zum Beispiel die Blutversorgung erschweren können. Sie werden nur nicht sofort erkannt.

Wodurch fangen Triggerpunkte an zu schmerzen?

Durch Aktivierungsmechanismen wie eine Überbeanspruchung des Körperteils, Nässe oder ein Durchzug können latente Triggerpunkte dann Problem werden. Aktive Triggerpunkte in den Faszien schmerzen häufiger, auch wenn das Gewebe nur leicht beansprucht wird. Manchmal sogar dann, wenn du dich überhaupt nicht bewegst.

Was bringt die Faszienmassage?

Genau wie Muskeln verändern sich auch Faszien bei großer Belastung, einseitigen Bewegungen oder Verletzungen. Da sie aber anders aufgebaut sind als Muskeln, muss eine Faszienmassage tiefer gehen als eine normale Behandlung. Verklebte Faszien sind kleine Knötchen im Gewebe, die bei Druck schmerzen. Sie können so aber auch effektiv wieder aufgelöst werden. Das geschieht am besten punktuell, also genau an der Problemstelle, während bei einer normalen Massage der ganze Muskel bearbeitet wird. Das funktioniert beispielsweise durch Druck mit dem Finger.

Wie lösen sich Verknotungen?

Dadurch, dass du mit den Fingern oder einem Gerät Druck auf die betroffene Stelle ausübst, wird Wärme erzeugt, durch die sich das überschüssige Kollagen und damit auch der Schmerz und die Verklebung auflöst. Das kann sich allerdings im ersten Moment extrem unangenehm anfühlen, als würde man direkt auf einen Nerven drücken. Je häufiger du aber eine Faszienmassage machst, desto mehr gewöhnst du dich daran und desto weniger Verklebungen bilden sich an deinen Faszien. Wenn mehr Druck benötigt wird, kannst du verschiedene Hilfsmittel nutzen, wie Bälle oder Rollen – und ein Faszien Massagerät wie die, welche wir dir in unserer Liste vorgestellt haben. Egal ob Hartschaum, Plastik oder Holz: Das Prinzip bei der Faszienmassage bleibt immer gleich.

Übungen mit dem elektrischen Faszien Massagegerät

Wenn du dich für ein elektrisches Faszien Massagegerät entschieden hast, sehen deine Übungen ein bisschen anders aus als die, welche wir dir gerade beschrieben haben. Statt selbst viel zu tun, indem du beispielsweise deinen Rücken über eine Rolle bewegst, übt das Gerät Druck aus. Das hat einerseits den Vorteil, dass die Impulse auch tieferliegendes Gewebe erreichen, an das du mit einfachem Fingerdruck nicht herankommen würdest. Andererseits kannst du eben auch schlechter kontrollieren, wieviel Druck ausgeübt wird. Taste dich daher am besten langsam heran. Wie du das machst, lässt sich besser zeigen als erklären. Deshalb haben wir dir ein Video dazu verlinkt, wie du eine Massagepistole am besten einsetzt.

Varianten: Andere Möglichkeiten zur Faszienmassage

Frau nutzt Faszien Massagegerät für unteren Rücken
©iStock.com/microgen

Welches Gerät benutze ich am besten?

Wenn du dich zum ersten Mal mit dem Thema Faszienmassage beschäftigst, bist du jetzt vielleicht überrascht, wie viele unterschiedliche Modelle es doch gibt. Ob du eine elektrische Massagepistole wählst, dich für die klassische Faszienrolle entscheidest oder doch ein anderes Faszien Massagegerät besser findest, hängt damit zusammen, wie es bei dir gesundheitlich aussieht und wofür genau du das Gerät einsetzen willst. Du hast in unserer Liste noch nicht gefunden, was du gesucht hast? Dann stellen wir dir noch ein paar Varianten vor, die in der Faszienbehandlung zum Einsatz kommen.

Faszienball

Während die Faszienrolle am besten für größere Körperteile wie den Rücken oder die Oberschenkel geeignet ist, eignen sich Faszienbälle für kleinere Bereiche, wie Arme, Nacken oder Füße. Es gibt sie auch je nach Einsatzbereich als einen Twinball, der die Form von zwei Bällen nebeneinander hat und so beispielsweise beide Seiten des Nackens oder die Waden bearbeiten kann. Eine weitere Variante: Faszienbälle und -rollen gibt es auch mit Noppen oder einer anderen Form von Struktur, die beim Rollen zusätzlich die Durchblutung anregt und die Auflösung von Kollagenknötchen fördert. Wie die Faszienrolle ist auch der Ball ein gutes Übungsgerät für Sportler oder Menschen mit starken Verspannungen. Für schmerzempfindliche Personen und Anfänger ist der Hartschaum meist zu starr.

  • für kleinere Bereiche wie Nacken oder Schulter
  • zu hart für Anfänger

Pilatesrolle

Wenn du dich als Einsteiger erstmal herantasten möchtest, kannst du statt der Faszienrolle auch eine Pilatesrolle benutzen. Die sieht ihrem Kollegen sehr ähnlich und kann auf die selbe Weise verwendet werden, ist aber aus Schaumstoff und daher um Einiges weicher. So kannst du dich erstmal an das Gefühl gewöhnen und nach einiger Zeit, wenn deine Faszien schon lockerer sind, auf eine gewöhnliche Faszienrolle umsteigen. Je nach Körpergewicht kann es bei diesem leichteren Material auch passieren, dass die Rolle mit der Zeit an Form verliert.

  • angenehmer für Anfänger
  • nach einiger Zeit brauchst du eine härtere Rolle
  • das weiche Material verliert seine Form

Schröpfen

Schon seit vielen Jahrhunderten ist das Schröpfen in allen möglichen Kulturen eine bekannte Methode zur Entspannung und Schmerzlinderung. Erst seit relativ kurzer Zeit jedoch weiß die Medizin, warum das so ist: Die kleinen Gläser, in denen ein Vakuum erzeugt wird, saugen die Haut ein und fördern so die Durchblutung der darunter liegenden Faszien. Auf diese Weise werden Verknotungen in den Faszien gelöst und die Nährstoffzufuhr für Muskeln und Organe ist wieder sichergestellt. Heutzutage gibt es auch Schröpfgläser – auch Vakuumgläser genannt, die aus Silikon bestehen. Diese Modelle sind wesentlich einfacher zu verwenden, weil sie elastisch sind und der Druck leichter angepasst werden kann.

  • Gewebe wird besser durchblutet
  • Silikongläser sind leichter zu benutzen als Glas
  • es braucht Übung

Massageroller für dein Gesicht

Während wir Verhärtungen von Faszien und Muskeln in großen Bereichen wie dem Rücken oder den Beinen schneller zu spüren bekommen, vergessen wir zum Beispiel unser Gesicht leicht und wundern uns dann über Kopfschmerzen und Dergleichen. Wenn du Verknotungen von Faszien in deinem Gesicht lösen möchtest, solltest du einen Massageroller verwenden. Damit kannst du leicht schmerzende Punkte in der Kiefer-, Stirn- und Halsmuskulatur auflösen.

  • löst Faszienknoten im Gesicht
  • entspannt
  • .

Produkt Guide: Das solltest du über dein Faszien Massagegerät wissen

Frau nutzt Faszien Massagegerät für unteren Rücken
©iStock.com/microgen

Wofür brauche ich ein elektrisches Faszien Massagegerät?

Sowohl für Sportler als auch für Menschen mit verschiedenen Erkrankungen können elektrische Faszien Massagegeräte ein echter Segen sein. Mit einer Schwingung von 8 bis 13 Hertz werden rhythmische Impulse abgegeben, die genau auf die jeweilige Verklebung der Faszie eingestellt sind. Mit einem elektrischen Gerät kannst du oft tiefer liegende Verhärtungen lösen als mit den Händen. Wenn du zum Beispiel Verspannungen am Oberschenkel vorbeugen möchtest, kannst du die Stelle ganz leicht selbst bearbeiten. Ein weiterer Vorteil von elektrischen Faszien Massagegeräten ist, dass du sie problemlos überallhin mitnehmen kannst. Sie nehmen in deiner Tasche wenig Platz ein und ein kabelloses Massagegerät kannst du auch direkt im Fitnesscenter benutzen. Dadurch ist dieses Gerät vor oder nach den Trainingseinheiten ideal zur Entspannung und löst auch Verknotungen, die als Folge einer Schonhaltung entstanden sind.

Welchen Vorteil haben Infrarot-Massagegeräte?

Medizinische Infrarot-Massagegeräte geben nicht nur Impulse ab, sondern arbeiten auch mit Infrarot-Licht und erzeugen so Wärme. Auf diese Weise werden tieferliegende Hautschichten erwärmt und die Muskulatur gelockert. Die Wärme löst Verspannungen und macht Faszien und Muskeln wieder beweglich Dabei konzentrieren sich Infrarot-Massagegeräte auf einen kleinen Punkt, wodurch sie sich besonders gut als Unterstützung bei der Wundheilung eignen. Manche Geräte kombinieren die Infrarot-Wärme mit elektrischen Impulsen, andere mit einem Klopfen ähnlich wie beim Massieren mit den Händen.

Drumherum: Wie trainiere ich mit dem Faszien Massagegerät?

Frau nutzt Faszien Massagegerät für unteren Rücken
©iStock.com/microgen

Die richtige Anwendung

Viele Faszien Massagegeräte kommen mit einer Anleitung oder du kannst leicht Videobeispiele im Internet finden, in denen dir die richtige Benutzung deines neuen Geräts erklärt wird. Gerade wenn du das Faszien Massagegerät zur Schmertherapie nach einer Verletzung verwenden möchtest, solltest du vorher mit deinem Arzt oder Physiotherapeuten sprechen. So stellst du sicher, dass die verletzte Stelle du eine Massage nicht weiter beschädigt wird. Wenn du aber keine ernsthaften Verletzungen hast und die Faszienmassage als Ergänzung zum Training oder generell zur Lockerung der Muskeln benutzen willst, haben wir dir ein paar Tipps zusammengestellt, die du unabhängig von deinem Massagegerät beachten solltest.

Wie oft sollte ich eine Faszienmassage durchführen?

Das hängt vor allem davon ab, wie intensiv deine Massage ist. Gerade am Anfang solltest du eher kürzere Einheiten planen. Etwa 5 Minuten pro Tag sind da ausreichend. Dein Körper braucht genügend Zeit, um sich von dem Druck erholen zu können. Wenn dein Körper sich an die Massage gewöhnt hat und deine Faszien entsprechend gelockert sind, kannst du etwas länger massieren und dafür zwischendrin einen Tag Pause einlegen.

In welche Richtung rolle ich aus?

Falls dich die Übungen mit der Faszienrolle an Plätzchenteig und Nudelholz erinnern, bist du nicht der Einzige: Tatsächlich sagt man bei der Faszienmassage auch “man rollt die Verknotung aus”. Jetzt musst du ja beim Teig darauf achten, in welche Richtung du rollst. Sonst klebt er vielleicht an einer Stelle ohne Mehl fest oder bekommt die falsche Form. Aber ist die Richtung auch beim Faszien ausrollen wichtig? Dazu gibt es verschiedene Meinungen und die Antwort hängt sicherlich auch damit zusammen, wie fit du insgesamt bist, also ob du beispielsweise Herzprobleme hast. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann solltest du immer in Richtung der Venen rollen, also zum Herzen hin. Damit arbeitest du in derselben Richtung wie dein Herz, statt das Blut in die Gegenrichtung zu drücken. Das gleiche gilt auch für die Flüssigkeit zwischen den Zellen. Sie transportiert Schadstoffe ab und du erleichterst ihr die Arbeit, indem du in Richtung deines Herzens ausrollst und nicht weg vom Herzen.

Wie intensiv sollte meine Faszienmassage sein?

Wie schon beschrieben, hängt das von vielen verschiedenen Punkten ab. Erstens ist es wichtig, ob du das Gerät nach dem Sport benutzen willst oder bei einer Verspannung, die von einer Operation kommt. Eine verletzte Stelle solltest du nur sehr vorsichtig bearbeiten. Zweitens solltest du klein anfangen, wenn du keine Erfahrung mit dem Faszientraining hast. Also nicht nur kurze Einheiten planen, sondern lieber weniger Druck ausüben. Drittens spielt es auch eine Rolle, welchen Teil deines Körpers du behandeln willst. Kleine Faszienbereiche im Gesicht beispielsweise solltest du nie zu fest massieren, während dein Rücken oder die Beinmuskulatur eine intensivere Massage vertragen können, wenn du nicht verletzt bist. Um deine Faszienmassage individuell einstellen zu können, solltest du beim Kauf von einem elektrischen Faszien Massagegerät darauf achten, dass die Massagestärke flexibel eingestellt werden kann.

Wann ist eine Faszienmassage sinnvoll?

Du musst nicht unbedingt verletzt sein oder Schmerzen haben, um von einer Faszienmassage zu profitieren. Verknotungen kannst du schon im Anfangsstadium lösen und so verhindern, dass du das Problem erst schmerzhaft zu Spüren bekommst. Auch wenn du keine Probleme bemerkst, kann eine Faszienmassage dazu beitragen, dass du dich besser fühlst. Denn verklebte Faszien können auch deine Bewegung einschränken. Wenn du also regelmäßig ein Faszien Massagegerät einsetzt, wirst du bald spüren, dass deine Muskeln elastischer werden und du insgesamt beweglicher bist. Außerdem sorgen gesunde Faszien allgemein dafür, dass du dich besser fühlst. Denn wenn es keine Verknotungen gibt, können Muskeln und Organe besser mit Nährstoffen versorgt werden und du bist dadurch leistungsfähiger.

Und wenn ich nach dem Faszientraining Schmerzen habe?

Direkt nach der Faszienmassage sollte die behandelte Stelle nicht mehr wehtun. Allerdings kann es sein, dass die Schmerzen nach einigen Tagen zurückkommen. Wenn das bei dir der Fall sein sollte, musst du dir aber keine Sorgen machen. Die Verknotung ist gelöst, aber der Schmerz kommt von einer anderen Problemstelle und strahlt auf den Punkt aus. Diese Triggerpunkte waren schon vorher da, aber du spürst die anderen erst, wenn der erste Punkt aufgelöst ist. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, regelmäßig Faszienmassagen durchzuführen.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen