Contact us
My Cart
 0,00

Sport mit Baby

Mutter liegt mit Baby auf dem Fußboden und beide trainieren mit Hanteln
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Sport mit Baby ist die beste Möglichkeit, überschüssige Pfunde nach der Schwangerschaft zu verlieren. Wir stellen dir die beliebtesten Sportprogramme vor.

Sport mit Baby – So geht’s!

Alles ist möglich

Ähnlich wie die Idee “Arbeiten mit Baby” erscheint auch das Thema “Sport mit Baby” vielen Müttern wie ein Ding der Unmöglichkeit – zu unrecht! Mütter können und sollten auch die Fitness zurückbekommen dürfen, die sie vielleicht während der Schwangerschaft verloren haben. Denn nach der Schwangerschaft will man sich so schnell wie möglich wieder in seinem Körper wohlfühlen und überschüssige Pfunde loswerden. Regelmäßige Bewegung ist also angesagt.

Das passende Programm

Allerdings ist es wichtig, dass das Sportprogramm speziell auf die Bedürfnisse von jungen Müttern angepasst ist und die Rückbildung nach der Schwangerschaft aktiv unterstützt. Mittlerweile gibt es zum Glück viele Möglichkeiten, Sport mit Baby zu machen. Die Vorteile an solchen Programmen, egal ob als Kurs oder Zuhause, sind unbestreitbar. Da der Nachwuchs in alle Sportübungen miteinbezogen wird, ist kein Babysitter nötig und gleichzeitig werden Beweglichkeit und Körperbewusstsein deines Babys gefördert. Die Trainingsprogramme sind einfach und schnell umsetzbar, aber trotzdem sehr wirksam, da das Gewicht deines Kindes durch Hebeübungen gezielt eingesetzt wird und besonders Rücken und Schultern dadurch effektiv gestärkt werden. Verspannungen und Zerrungen werden durch Dehnübungen gelindert und vorgebeugt. Ein weiterer Vorteil ist unabhängig davon, ob du Zuhause mit Freundinnen oder mit einem Kurs trainierst, dass du jederzeit auf die Bedürfnisse deines Kindes eingehen kannst und dich keiner schief anschaut – schließlich steht das Wohlbefinden von Mutter und Kind im Mittelpunkt. Wir stellen dir die beliebtesten Programme für Sport mit Baby vor, damit auch du bald durchstarten kannst!

Welches Sportprogramm ist das richtige für mich und mein Baby?

Je nach Wünschen der Mutter und Bedürfnisse des Kindes eignen sich verschiedene “Sport mit Baby”-Programme. Während manche entspannende Übungen bevorzugen, um vom Alltagsstress abzuschalten, wollen andere ein anstrengendes Training, bei dem sie sich völlig verausgaben können. Mit unserer Übersicht findest du schnell das beste Programm für dich.

Kanga

Was? Beim Kanga wird ein Sportprogramm mit dem Kind im Tragetuch absolviert. Das zusätzliche Gewicht führt dazu, dass die Schwangerschaftspfunde schneller purzeln und die Mutter ordentlich ins Schwitzen kommt. Je nach Präferenz kann Kanga mit eher tänzerischen Elementen oder Fitnessübungen verbunden werden.

Für wen? Kanga eignet sich für alle, die in kurzer Zeit mit intensiven Übungen den restlichen Babybauch loswerden wollen und gerne Tragetücher benutzen. Besonders geeignet für Mütter mit Babys, die viel gehalten werden wollen. Empfohlen für Kinder ab ca. zwei Monaten.

Wo? Zuhause oder in örtlichen Studios.

Baby Yoga

Was? Baby Yoga vereint Entspannungsübungen für Mutter bzw. Vater und Kind. Das Baby wird in einer spielerischen Weise miteinbezogen und Beweglichkeit und Körperwahrnehmung wird so gefördert. Die gemeinsamen Übungen festigen die Eltern-Kind-Bindung und das gegenseitige Vertrauen.

Für wen? Vor allem Mütter, die bereits vor ihrer Schwangerschaft gerne Yoga gemacht haben, werden Baby Yoga lieben. Auch wer im stressigen Alltag oft mit Verspannungen zu kämpfen hat, ist mit Baby Yoga gut aufgehoben. Das Baby muss sich allerdings auch zwischendurch gut ablegen lassen, da manche Übungen ohne Kind durchgeführt werden.

Wo? Zuhause oder in örtlichen Studios.

Eltern-Kind-Workout

Was? Sport mit Baby geht auch ganz klassisch mit einem Work-out. Eltern-Kind-Workouts trainieren gezielt Koordination, Ausdauer und Kraft. Das Kind wird in die Übungen integriert und seine körperliche Entwicklung unterstützt.

Für wen? Wer Workouts schon immer geliebt hat, der wird auch großen Spaß bei Eltern-Kind-Workouts haben. Empfohlen für Kinder ab ca. vier Monaten.

Wo? Zuhause oder in örtlichen Studios.

Fit mit dem Buggy

Was? Wer lieber draußen trainiert, für den ist Fitness mit dem Buggy genau das richtige. Hierzu gehört Powerwalking mit dem Kinderwagen sowie Dehnungs- und Fitnessübungen. Dabei stärkt das Bewegen an der frischen Luft das Immunsystem.

Für wen? Fit mit dem Buggy ist perfekt für alle, die gerne Sport mit Baby an der frischen Luft machen und vor der Schwangerschaft gerne gejoggt sind. Ein geländefähiger Buggy oder Kinderwagen ist allerdings unabdinglich.

Wo? Im Park, Stadtwald oder Naturschutzgebieten.

Junge Mutter macht zuhause Sport mit Baby

Deine besten Begleiter für Sport mit Baby!

Jogging Buggy

Wer gerne und viel mit dem Kind in der Natur unterwegs ist, für den lohnt sich die Anschaffung eines Jogging Buggys. Für maximale Sicherheit auch abends sorgen reflektierende Elemente am Buggy. Um das Kind vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, ist ein verstellbares Verdeck unerlässlich. Durch ein transparentes Fenster kann das Kind während des Laufens beobachtet werden, ohne es zu stören.

Babytrage

Besonders für Kanga ist eine hochwertige Babytrage wichtig, um den Komfort von Mutter und Kind während des Trainings sicherzustellen. Die Drei-Punkt-Sicherheits-Schnalle, die weich gepolsterten und verstellbaren Schultergurte und der anatomisch geschnittene, stabile Hüftgurt garantieren die Sicherheit des Kindes bei jeder Bewegung. Je nach Bedarf kann die Trage als Bauch-, Hüft- und Rückentrage verwendet werden.

Sport-Still-BH

Zu Sport mit Baby gehört oft auch das Stillen während des Trainings – viel Bewegung macht schließlich hungrig! Mit einem Sport-Still-BH ist das kein Problem, er bietet während der Übungen den nötigen Halt durch das elastische Unterbrustband und die breiten Träger. Zum Stillen können die Träger durch einen Klickverschluss ganz einfach abgelöst werden.

Workout mit Baby – Videoanleitung

Wer am liebsten Zuhause trainiert, der ist mit einer Videoanleitung für Workouts mit Baby sehr gut aufgehoben. Durch die Mischung aus Rückbildungsgymnastik, Kraft- und Ausdauertraining und Dehnungsübungen bist du fit für den Alltag. Abhängig davon, ob dein Kind gerade schläft oder nicht, kannst du zwischen Übungen wählen, bei denen das Baby integriert wird oder nicht.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen