Contact us
My Cart
 0,00

Rosenwasser Test

Frau badet in Rosenwasser
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
In unserem Rosenwasser Test stellen wir dir unsere 5 Favoriten vor und erklären dir, wie es wirkt und in welchen Bereichen du das Rosenwasser anwenden kannst.

Übersicht: Erste Infos zum Rosenwasser Test

Frau lächelt in Badewanne
©iStock.com/RossHelen

Was dich hier erwartet

Du suchst noch nach dem perfekten Rosenwasser und brauchst etwas Inspiration? In diesem Artikel zeigen wir dir, was dieses Wunder-Wasser so alles kann. Außerdem empfehlen wir dir unsere 5 Favoriten-Produkte im Rosenwasser Test.

Ein grober Überblick

In diesem Artikel stellen wir dir unsere 5 Lieblingsprodukte im Rosenwasser Test vor. Außerdem zeigen wir dir, in welcher Form das Rosenwasser verarbeitet werden kann. Du findest Tipps, wie du das Rosenwasser anwenden kannst, was du dabei beachten musst und wie es wirkt. Außerdem erzählen wir dir, worauf du beim Kauf achten musst und ein Rosenwasser Rezept, nach dem du dir dein eigenes Rosenwasser zubereiten kannst.

Unser Test: Der Gewinner im Rosenwasser Test

Frau entspannt auf Whirlpoolmatte in Badewanne
©iStock.com/Anna_Om
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 ROSENWASSER 500-ml Gesichtswasser, 100% naturrein, 1:1... ROSENWASSER 500-ml Gesichtswasser, 100% naturrein, 1:1... Aktuell keine Bewertungen 14,90 EUR
2 Rosense Rosenwasser 100% natürlich vegan, 1er Pack (1 x 300 ml) Rosense Rosenwasser 100% natürlich vegan, 1er Pack (1 x 300 ml) Aktuell keine Bewertungen 13,45 EUR

Letzte Aktualisierung am 12.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Rosenblüten Hydrolat von NATURMEDIN

Mit einer Füllmenge von 500 bis 1000 Millilitern hast du mit diesem Produkt einen großen Vorrat purem Rosenwassers.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Der Sieger in unserem Rosenwasser Test ist das Rosenblüten Hydrolat von NATURMEDIN. Hergestellt in einer 1:1 Konzentration aus der „Rosa damascena“ und Wasser hast du hier eine Füllmenge von 500 Millilitern. Neben diesen genannten Inhaltsstoffen befinden sich keine weiteren Zusatzstoffe in dem Produkt. Aufgrund dieser puren Herstellung und der sterilen Verpackung kannst du das Wasser vielseitig verwenden. Unter anderem wird empfohlen, es als Gesichts-, Körper- oder Haarwasser zu verwenden. Willst du es in der Gesichtspflege verwenden, kannst du es bei der Reinigung so wie bestimmten kosmetischen Behandlungen nutzen. Darunter fallen zum Beispiel das Epilieren und das Entfernen von Mitessern, aber auch die Verwendung eines Dermarollers oder dem Microneedling. Neben kosmetischen Anwendungen ist das Rosenwasser aber auch sicher für andere Zwecke. Zum Beispiel ist es essbar, du kannst es also zum Backen und Kochen verwenden. Der Duft des Wassers ist angenehm, weshalb du es als Raumduft oder Lufterfrischer verwenden kannst.

Kundenmeinungen

Sehr überzeugt waren die Kunden besonders von dem Service des Händlers. Angaben wurden ehrlich gemacht und auf Fragen wurde schnell reagiert. Einige Kunden wurden sogar noch mit Proben anderer Rosen-Produkte überrascht. Außerdem sind die Nutzer von der Reinheit des Produktes und der entsprechenden Qualität überzeugt. Der Geruch und das Gefühl beim Auftragen auf der Haut werden von den Kunden als sehr angenehm beschrieben. Eine Kundin, die unter der Krankheit Rosacea leidet, empfiehlt dieses Rosenwasser als ihren Geheimtipp. Von Entzündungen betroffene Stellen werden von dem Wasser gekühlt und die Reizung gelindert. Noch dazu spendet das Wasser Feuchtigkeit und pflegt die Haut bei der Anwendung. Zur Lagerung wird empfohlen das Wasser im Kühlschrank zu lagern und sich immer eine kleine Menge in einer Zerstäuberflasche aufzubewahren. Lediglich von der Verpackung sind manche Kunden enttäuscht. Sie haben erwartet, dass das Wasser in einer Glasflasche geliefert wird, stattdessen wird aber eine PET-Flasche verwendet.

  • Angenehmer Geruch
  • Pflegt die Haut
  • Entspannt bei Reizungen
  • Wird in PET-Flasche geliefert
Platz 2 in unserem Test

Rosenwasser von MonteNativo

Unter einer strengen Kontrolle hergestellt, garantiert der Hersteller ein 100% reines Rosenwasser aus Blüten der rosa damascena.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Dieses Produkt aus unserem Rosenwasser Test von MonteNativo wird unter strengen Kontrollen hergestellt. Der Hersteller garantiert ein 100% reines Rosenwasser, in dem keinerlei Zusatzstoffe wie Duft- oder Farbstoffe verwendet werde. Auch Konservierungsstoffe und Alkohol wurden nicht verwenden. Handverlesen werden die guten Blüten der Rosa Damascena ausgewählt und die benötigten Inhaltsstoffe mit doppelter Wasserdampfdestillation aus den Blüten extrahiert. Anwenden kannst du das Rosenwasser auf der Haut. Empfohlen wird dabei das Auftragen mit einem Wattepad 2 bis 3 Mal täglich. Dabei ist es für jeden Hauttypen geeignet und hilft, die haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, sowie den pH-Wert auszugleichen. Aufgrund der rein natürlichen Inhaltsstoffe wird außerdem eine hohe Verträglichkeit des Produktes versprochen. Neben der Hautpflege kannst du dieses Produkt aber auch gut in deinen Haaren anwenden. Dabei verleiht es dem Haar einen schönen Glanz und einen angenehmen Duft.

Kundenmeinungen

Empfohlen wird die Rosenwasser Anwendung als Basis von Make-Up. Kundinnen stellten einen großen Unterschied in verschiedenen Bereichen fest. Eine Kundin, die Probleme mit einer glänzenden T-Zone hatte, erzählt, dass diese bei Verwendung von Rosenwasser den ganzen Tag mattiert bleibt. Tatsächlich hat sie auch eine Minimierung ihrer Poren festgestellt. Beide Wirkungen haben bei ihr ein deutlich verbessertes Make-Up erzielt. Eine weitere Kundin hatte dagegen genau das entgegengesetzte Problem. Am Kinn hatte sie oft Pickel und an den Wangen und auf der Stirn war die Haut trocken und schuppig. Mit der Anwendung des Produktes haben sich beide Probleme gebessert. Schon nach kurzer Zeit hat sie ein ebenmäßigeres Hautbild festgestellt. Es wird aber angemerkt, dass der Rosenduft, so angenehm, wie er für manche sein mag, für einige Nutzer zu stark war. Reagierst du also eher empfindlich auf Gerüche in kosmetischen Produkten, würde ich mich nach einer anderen Option umsehen.

  • Gute Basis von Make-Up
  • Verfeinert das Hautbild
  • Für jeden Hauttyp geeignet
  • Starker Duft eignet sich nicht für geruchsempfindliche Personen
Platz 3 in unserem Test

Reines Damaszener Rosenwasser von Grüne Valerie

Dieses Wasser lässt sich vielseitig verwenden und entspricht Lebensmittelqualität. So kannst du es auch bedenkenlos Rosenwasser zum Backen, Kochen und Trinken verwenden.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Das Damaszena Rosenwasser von Grüne Valerie aus unserem Rosenwasser Test wird in einer praktischen Sprühflasche geliefert. Damit kannst du die Flüssigkeit gut zerstäuben und direkt großflächig auf deine Haut auftragen. Verwendet wurde für dieses Produkt nur Wasser und Blüten der Damaskus Rose. Es wurde bei der Herstellung komplett auf Koservierungsstoffe und Zusatzstoffe wie Alkoholverzichtet. Dementsprechend entspricht das Rosenwasser Lebensmittelqualität und kann neben kosmetischen Anwendungen auch zum Backen, Kochen und sogar Trinken verwendet werden. Bei der Anwendung auf der Haut wie im Gesicht oder Hals verspricht der Hersteller einen verjüngenden Effekt von müder Haut und einer besseren Versorgung mit Feuchtigkeit. Das Wasser beschwert nicht und unterstützt den pH-Wert, während überschüssige Fette entfernt werden und entzündete Stellen beruhigt werden. Anwenden kannst du das Rosenwasser für jeden Hauttyp und es eignet sich gut für die Verwendung zwischendurch. Der Duft nach Rosen eine beruhigende Wirkung, weshalb du das Wasser aromatherapeutisch zur Beruhigung verwenden kannst.

Kundenmeinungen

Schon optisch macht die Verpackung des Rosenwassers einiges her. Sie wirkt hochwertig und die Abfüllung des Wassers in eine Sprühflasche ist praktisch für die Anwendung. Einige Kunden kritisieren jedoch, dass bei der hohen Qualität die Plastikflasche etwas billig wirkt und hätten sich eher eine Sprühflasche aus Glas gewünscht. Irritiert waren einige Kunden von bräunlichen oder weißen Partikeln im Wasser. Der Hersteller erklärt aber, dass dies durch die natürliche Herstellung bedingt ist. In der Herstellung wird bei diesem Produkt nicht mit Rosenöl gearbeitet. Es werden echte Rosenblätter verwendet, dessen Rückstände sich im fertigen Produkt befinden können. Die Partikel sind also ein Qualitätsmerkmal der Natürlichkeit des Produktes. Außerdem berichten Kunden, dass diese Teile beim Auftragen weder spürbar noch sichtbar sind. Auch der Geruch ist nicht zu aufdringlich, sondern wird als angenehm gefunden. So ist es auch mit dem Gefühl des Wassers direkt nach der Anwendung.

  • Natürliche Produktion aus frischen Rosenblättern
  • Angenehmer, natürlicher Duft nach Rosen
  • Frisches Gefühl nach der Anwendung
  • Sprühflasche aus Plastik wirkt billig
Platz 4 in unserem Test

Rosenwasser von Rosense

Das reine Naturrodukt ist komplett vegan, ohne Tierversuche und ohne Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe hergestellt.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Das Produkt von Rosense aus unserem Rosenwasser Test ist ein 100%-iges Naturprodukt. Zur Produktion wurden nur echte und handverlesene Rosenblätter und Wasser verwendet. Das heißt, dass das Produkt weder Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Duftstoffe noch andere Zusatzstoffe enthält. Ebenfalls verzichtet wurde hier auf Tierversuche und das Produkt ist komplett vegan. Anwenden kannst du es zum Beispiel zu kosmetischen Zwecken. Der Hersteller verspricht, dass das Wasser den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Haut wiederherstellen wird. Aufgrund der rein natürlichen Inhaltsstoffe ist das Wasser hochverträglich und für jeden Hauttyp geeignet. Menschen, die Probleme mit Akne oder Ekzemen haben, können das Rosenwasser zur Reizlinderung anwenden, ohne negative Nebenwirkungen. Außerdem verspricht es bei Anwendung eine Verengung der Poren, wodurch ein verfeinertes Hautbild entsteht und die Haut gestrafft wird.

Kundenmeinungen

Selbst Kunden, die eigentlich sehr geruchsempfindlich sind, empfinden den Duft dieses Produktes als angenehm. Einige haben aber nach längerer Lagerung eine unangenehme Geruchsentwicklung bemerkt. Das bedeutet aber nicht, dass das Wasser schlecht wird. Das liegt lediglich an den rein natürlichen Inhaltsstoffen. Dementsprechend enthält es kein Parfüm, was für einen besonderen Duft sorgt. Besonders Kunden mit einer sehr empfindlichen Haut haben positive Veränderungen festgestellt. Die Anwendung des Produktes aus unserem Rosenwasser Test hilft bei einer Verfeinerung des Hautbildes und wirkt bei manchen Kunden schon sehr schnell. Außerdem haben verschiedene Kunden festgestellt, dass ihre Haut bei regelmäßiger Anwendung weniger empfindlich ist und Rosenwasser Pickel deutlich reduziert hat. Auffällig finden die meisten Kunden aber den Preis, da einige das Produkt schon länger kennen, aber zu einem deutlich geringeren Preis.

  • Verfeinert das Hautbild schon nach wenigen Anwendungen
  • Auch für Personen mit sehr empfindlicher Haut geeignet
  • Kein Parfüm oder andere Zusatzstoffe
  • Hat einen recht hohen Preis
  • Duftet nicht, aufgrund von rein natürlichen Inhaltsstoffen
Platz 5 in unserem Test

Rosenwasser von Kitama

Mit dem Rosenwasser lässt sich auf rein natürliche und biologische Art und Weise eine Reinigung der Haut mit straffenden Effekten erreichen.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Das natürlichen Rosenwasser-Hydrolat von Kitama aus unserem Rosenwasser Test ist ein Bio Produkt was sich gut für die Gesichtspflege, die Haarpflege und viele andere Bereiche anwenden lässt. Es handelt sich hier um eine reine Natur-Kosmetik die in vielen Bereichen hilfreich ist. Dementsprechend stammen die Blütenblätter aus einem kontrolliert biologischen Anbau. Bei der Herstellung werden nur Damaszener Rosen verwendet, dementsprechend enthält das Produkt keine Konservierungsstoffe oder Duftstoffe. Außerdem wurden im Herstellungsprozess keine Tierversuche durchgeführt und das Produkt ist in jedem Fall vegan. Auf natürlichem Wege kannst du so eine von Hersteller versprochene Straffung der Haut erzielen. Poren verkleinern sich und dementsprechend verfeinert sich das gesamte Hautbild. Es wird auch eine Anwendung gegen Augenringe empfohlen, bei dem du ein Wattepad in dem Wasser tränken kannst. Das lässt du dann einige Minuten auf deinen Augen liegen und die dunklen Schatten sind verblasst.

Kundenmeinungen

Kunden sind begeistert von dem Produkt und empfehlen es als Alternative zu teuren Markenprodukten. Das Gesichtswasser kann vielseitig verwendet werden. Eine Kundin hat es zum Beispiel rein verwendet, aber auch selbst weiterverarbeitet, um es in verschiedenen Produkten zu verwenden. Neben der puren Nutzung vom Rosenwasser als Spray verwendete sie ihn als Toner und mischte es zu ihrem gewöhnlichen Gesichtswasser dazu. Das ist auch eine gute Möglichkeit, den Toner etwas sanfter zu gestalten. Wenn in dem Produkt zum Beispiel Alkohol enthalten ist, kann das Rosenwasser dies also etwas abschwächen. Außerdem wirkt der Geruch sehr angenehm. Andere Kunden haben das Wasser auch mit ihren Gesichtscremes vermischt, um eine bessere Wirkung zu erzielen. Selbst im Essen verwendeten verschiedene Kunden das Wasser. Einige Kunden stört allerdings der natürliche Geruch, sie hätten sich lieber einen deutlichen Duft nach Rosen gewünscht, was ohne Duftstoffe aber nicht erreicht werden kann.

  • Vielseitig verwendbar in Körperpflege und Küche
  • Wirkt Anti-Bakteriell
  • Biologisch, natürlich, vegan und tierversuchsfrei
  • Natürlicher Geruch statt Duft nach Rosen

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Frau badet in Rosenwasser
©iStock.com/Jacob Ammentorp Lund

Was ist Rosenwasser?

Rosenwasser, oder auch Rosen-Hydrolat, ist ein rein natürliches Mittel, das du sowohl als kosmetisches Pflegeprodukt als auch als Zutat in der Küche anwenden kannst. Besonders beliebt ist es in der Hautpflege oder auch bei Pflegen der Haare. Es besteht zwar nur aus Rosenblättern, am liebsten werden die der Damaszener Rose verwendet, und Wasser, es kann aber vielseitig eingesetzt werden. Auf der Haut wirkt es erfrischend und kann Reizungen lindern oder auch Augenringe mildern. Das Wasser wirkt reinigend und kann zur Entfernung von Make-Up angewendet werden, es ist aber auch antibakteriell und kann die Entstehung von Pickeln vorbeugen. In den Haaren kann es dafür die Kopfhaut pflegen und für einen frischen Glanz sorgen. Deine Haare werden nicht so schnell fettig und es bilden sich weniger schnell Schuppen. Wenn das Rosenwasser Lebensmittelqualität hat, kannst du es außerdem als Zutat beim Kochen verwenden. In diesem Artikel erläutern wir dir die verschiedenen Anwendungsgebiete genauer.

Für wen eignet sich Rosenwasser?

Der wohl größte Vorteil ist, dass sich Rosenwasser für jeden eignet. So kannst du auch jedes Produkt aus unserem Rosenwasser Test verwenden. Ganz egal, ob du jung oder alt, weiblich oder männlich bist. Helfen tut das Rosenwasser besonders bei gestresster oder auch trockener Haut. Die in den Blättern enthaltenen Öle helfen, deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Zusätzlich ist das Wasser in der Lage, den pH-Wert deiner Haut auszugleichen, sodass es besser vor äußeren Einflüssen geschützt ist. Selbst für Tiere hat das Wasser seine Vorteile, auch hier eignen sich die Produkte aus unserem Rosenwasser Test gut für die Anwendung. Es hilft bei der Fellpflege und kann auch auf gereizte Stellen beim Tier aufgetragen werden. In jedem Fall solltest du aber vorher sicherstellen, dass keine Allergien, wie etwa eine Rosenallergie, vorhanden sind oder durch die Anwendung hervorgebracht werden können. Abgesehen davon besteht keine Gefahr bei der Verwendung von Rosenwasser und du kannst es nach Belieben anwenden.

Rosenwasser für das Gesicht

Warum ist Rosenwasser gut für die Haut

Rosenblätter stecken voller Vitamine und Antioxidantien. Diese positive Wirkung wird mit in das Rosenwasser reingebracht. Somit hat es bei der Anwendung eine antibakterielle und antiseptische Wirkung. Außerdem sind in den Blüten viele Öle enthalten, die bei der Verwendung des Wassers deine Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Zusätzlich kann Rosenwasser den pH-Wert der Haut regulieren und so eine Schutzschicht aufrecht erhalten, die deine Haut auf natürliche Weise vor äußeren Einflüssen schützt.

Bei Pickeln

Rosenwasser fürs Gesicht ist besonders aufgrund der antibakteriellen Wirkung gut zur Behandlung von Akne und Pickeln. Das und das Zusammenspiel mit einer erfrischenden Hydrierung beruhigt Pickel und entzündete Stellen, sodass diese abschwellen können. So wird auch ein möglicher Juckreiz gelindert, sodass du nicht mehr das Bedürfnis verspürst, dir ins Gesicht zu fassen und das Problem somit zu verschlimmern.

Bei großen Poren

Zusätzlich wirkt das Rosenwasser sehr reinigend und kann gut zusätzlich zum Waschen des Gesichtes verwendet werden. Bei regelmäßiger Anwendung kannst du mit dem Rosenwasser eine Verkleinerung großer Poren erzielen. Das hat auf Dauer den Vorteil, dass, je kleiner die Poren sind sich umso weniger Schmutz darin festsetzen kann. Das heißt, dass nicht nur das gesamte Hautbild feiner, reiner und glatter erscheint. Auch Pickel und Mitesser können so weniger werden oder gar nicht erst entstehen.

Gegen Falten

Da das Rosenwasser so viele Öle und Vitamine enthält, eignet es sich gut, um das Gesicht zwischendurch mit etwas Feuchtigkeit zu versorgen. Diese Feuchtigkeit ist besonders wichtig, um die Entstehung von Falten vorzubeugen oder die Falten sogar noch nachträglich zu mindern. Die außerdem im Wasser enthaltenen antioxidativen Stoffe helfen außerdem dabei, der Haut mehr Elastizität zu bieten. Das lässt die Haut praller und jünger wirken und ermöglicht es zusätzlich noch, den Hautalterungsprozess zu verlangsamen.

Gegen trockene Haut

Auch bei trockener Haut kann das Rosenwasser helfen. Die Öle und Vitamine wirken stark hydrierend. So wird bei der Anwendung die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt, ohne zu fetten. Der pH-Wert regulierende Faktor, der bei der Anwendung entsteht, hilft, das Gleichgewicht beizubehalten.

Rosenwasser Für den Körper

Als Badezusatz

So gut wie Rosenwasser für die Gesichtshaut ist, kannst du es auch zur Pflege deiner übrigen Haut verwenden. Eine ganze einfache Möglichkeit ist es, dem Wasser beim Baden einen Schuss Rosenwasser hinzu zu geben. Zum einen pflegt das die Haut, zum anderen wirkt es auch wahnsinnig entspannend, dank der ätherischen Öle aus den Rosenblüten. Sehr gut dafür geeignet ist das Rosen Hydrolat von NATURMEDIN aus unserem Rosenwasser Test. Hier erhältst du eine große Menge an Rosenwasser zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nach der Rasur

Nach der Rasur kann es bei empfindlicher Haut schnell zu Rasurbrand oder kleinen Pickeln kommen. Die sind nicht nur optisch nicht schön, sondern auch sehr unangenehm. Solche Probleme entstehen durch gereizte Haut und können gut mit Rosenwasser behandelt werden. Das reine Damaszener Wasser von Grüne Valerie aus unserem Rosenwasser Test eignet sich dafür zum Beispiel sehr gut, da es in eine Sprühflasche gefüllt geliefert wird. Dadurch wird das Auftragen deutlich einfacher. Sprühe einfach deine Beine mit dem Wasser ein und die irritierte Haut sollte sich schnell wieder beruhigen.

Als Mundwasser

Selbst als Mundwasser eignet sich Rosenwasser gut. Dank der antibakteriellen Wirkung kannst du damit Bakterien aus deinem Mund wegspülen. Diese sind meisten der Auslöser für schlechten Atem, den du somit leicht bekämpfst. Zum Beispiel das Rosen Hydrolat von NATURMEDIN aus unserem Rosenwasser Test ist aufgrund seiner reinen Verarbeitung gut dafür geeignet. Es ist Lebensmittelecht und besteht nur aus natürlichen Inhaltsstoffen ohne irgendwelche Zusatzstoffe. Theoretisch kannst du also Rosenwasser trinken. Das ist nicht schädlich, sondern sogar gesund, nur Geschmackssache.

Rosenwasser für die Haare

Für mehr Glanz

Neben der vielseitigen Verwendung des Produktes für die Haut kannst du Rosenwasser auch bestens für die Haarpflege verwenden. Möchtest du das Rosenwasser für die Haare nutzen, kann eine Anwendung als Leave-in-Pflege sich gut eignet. Am besten nutzt du dafür das Reine Damaszener Wasser von Grüne Valerie aus unserem Rosenwasser Test. Das ist schon in eine Sprühflasche eingesprüht. Damit gibst du einfach ein paar Spritzer in die frisch gewaschenen Haarlängen und -spitzen. Aber auch zwischendurch kann es Wunder bewirken, um deine Frisur wieder etwas aufzufrischen. Trockene und stumpfe Spitzen bekommen wieder etwas Leben und deine Haare sehen gleich viel glänzender und gesünder aus.

Gegen trockene Kopfhaut

Nicht nur in den Längen sondern auch am Ansatz kann dir das Rosenwasser helfen. Auch hier kannst du das Rosenwasser von Grüne Valerie aus unserem Rosenwasser Test gut nutzen, um es großflächig auf deine Kopfhaut aufzutragen. Das hilft besonders gut, wenn du unter trockener Kopfhaut oder Schuppen leidest. Die im Wasser enthaltenen ätherischen Öle pflegen die Kopfhaut und sorgen bei der Anwendung dafür, dass auch dieser Teil der Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird. Das mindert die Schuppung der Haut und du wirst weniger Probleme mit juckender, gereizter Kopfhaut haben, sowie weniger Schuppen.

Wo kann man Rosenwasser kaufen?

Rosenwasser kannst du in den meisten Drogeriemärkten bekommen. Hier und bei Rosenwasser aus den Supermärkten solltest du aber darauf achten, dass es sich um reines Rosenwasser handelt. Zusatzstoffe wie Parabene oder Alkohol können deiner Haut sogar Schaden zufügen, statt sie zu pflegen. Unserem 5 Empfehlungen für reine Naturprodukte findest du in unserem Rosenwasser Test. Das ist eine gute Möglichkeit, wenn du Rosenwasser online kaufen möchtest. Außerdem ist gutes Rosenwasser erhältlich in Apotheken. Hier ist es manchmal etwas teurer, aber du kannst dir sicher sein, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind und dich persönlich noch einmal zu dem Produkt informieren.

Wie wird Rosenwasser hergestellt?

Theoretisch ist Rosenwasser nur eine Art Nebenprodukt, das bei der Herstellung des deutlich teureren Rosenöls entsteht und weiterverwendet wird. Durch Wasserdampfdestillation wird die Flüssigkeit in den Rosenblüten in Öl und Wasser getrennt. Das Öl ist dabei das Produkt, das hauptsächlich gewonnen werden soll. Deutlich teurer ist dies aber, weil du eine sehr große Menge an Blüten brauchst, um das Öl herstellen zu können. Etwa vier Tonnen Rosenblätter sind nötig, um einen Liter des Öls herzustellen. Bei dem Prozess entsteht aber eben auch das Rosenwasser, was abgefüllt und als eigenes Produkt verkauft wird. Wie du Rosenwasser selber machen kannst, erzählen wir dir später noch in diesem Artikel.

Wie wendest du Rosenwasser richtig an?

In unserem Rosenwasser Test hast du die Auswahl verschieden abgefüllter Produkte. Hast du das Rosen-Hydrolat in einer Flasche abgefüllt, kannst du Wattepads darin tränken. Diese kannst du dann einfach verwenden, um dein Gesicht damit zu reinigen. Willst du eine abschwellende Wirkung erzielen, kannst du das Wasser auch einfach auf der betroffenen Stelle liegenlassen. Das hilft zum Beispiel um die Erscheinung von Augenringen zu reduzieren. Bei der Reinigung im Mund, zum Beispiel gegen entzündeten Stellen, kannst du es problemlos gurgeln. Das Wasser ist rein natürlich und sicher für den Verzehr. Willst du Rosenwasser trinken, empfehlen wir aber, es mit Leitungswasser zu strecken. Am besten eignet sich ein Verhältnis von 1:10 von Rosenwasser und Leitungswasser.

Varianten: Welche Optionen gibt es?

Frau badet in Rosenwasser und Rosen

Biologisches Rosenwasser

Unter der Bedingung, dass das Rosenwasser, welches du verwendest, biologisch abbaubar ist, kannst du Rosenwasser gut zum Backen, Kochen oder auch zum Trinken verwenden. Das Rosenwasser von Kitama aus unserem Rosenwasser Test ist zum Beispiel Bio-Zertifiziert und entspricht somit Lebensmittelqualität. Es ist nur 100% reines Rosenwasser enthalten, ohne Zusatzstoffe wie Parfüm oder Alkohol. Das Wasser ist dementsprechend natürlich aromatisiert oder duftend, ohne in irgendeiner Form schädlich zu sein. Du solltest aber bedenken, dass das Rosenwasser ohne Konservierungsstoffe nicht ganz so lange haltbar ist. Im Kühlschrank in der verschlossenen Packung gelagert kann es aber trotzdem bis zu 4 Monate haltbar sein.

Rosenwasser als Arzneimittel

Auch in medizinischer Hinsicht kann das Naturprodukt bei vielen Beschwerden eingesetzt werden. Zum Beispiel kannst du es, aufgrund der ätherischen Öle, gegen Kopfschmerzen einsetzen. Das Aroma der Blätter sorgt dabei für eine Linderung. Dafür kannst du einfach ein wenig Rosenwasser auf ein nasses Tuch geben und es in deiner Nähe platzieren. Außerdem ist das Wasser antibakteriell und kann Entzündungen hemmen, weshalb du es auch gegen Ekzeme und Geschwüre verwenden kannst, um die Beschwerden zu lindern und Schwellungen zu reduzieren. Biologisches Rosenwasser kannst du auch als Tee verwenden. Das hilft von Innenheraus gegen Beschwerden wie Krämpfe oder Durchfall. Generell kann es dabei helfen, Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen. Beachte aber, dass biologisches Rosenwasser keine Konservierungsstoffe beinhaltet. Dementsprechend ist es nur begrenzt haltbar, achte also auf die Angaben des Herstellers und lagere es nach dem Öffnen am besten im Kühlschrank.

Rosenwasser als Toner

Am beliebtesten ist die Möglichkeit, das Rosenwasser als Toner zu verwenden. Dafür reinigst du dir zuerst das Gesicht. Dann kannst du das Rosenwasser auf ein Wattepad geben und das Rosenwasser auf dein Gesicht auftragen. So wird das Gesicht für weitere Pflege vorbereitet und bietet eine gute, glatte Haut für weitere Pflegeprodukte. Unreinheiten können so entfernt werden und die Haut wird porentief rein sein. Danach kannst du zum Beispiel verschiedene Seren oder Cremes verwenden. Das hilft, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und ein eventuelles Spannen der Haut zu vermeiden. Meist handelt es sich aber nicht um reines Rosenwasser, das sich für diese Zwecke verwenden lässt. Beachte, dass ein solches Produkt sich nicht zum Verzehr eignet. Von der Konsistenz her ist es außerdem etwas dickflüssiger als Wasser. Natürlich kannst du das Rosenwasser aber auch pur verwenden und in die Haut einziehen lassen oder mit verschiedenen Produkten verwenden. Der Toner ersetzt aber keine Creme und Feuchtigkeit muss zusätzlich noch der Haut zugeführt werden.

Feuchtigkeitscreme mit Rosenwasser

Häufig findet man Rosenwasser aufgrund seiner positiven Eigenschaften auch als Zusatz in Pflegeprodukten. Sehr beliebt ist Rosenwasser dementsprechend als pflegender Zusatz in Feuchtigkeitscremes. Eine solche Creme kann die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit versorgen, was mit gewöhnlichem Rosenwasser nicht möglich ist. Die Creme erfrischt die Haut und zieht noch schneller ein, wenn du vor der Anwendung schon dein Gesicht mit Rosenwasser behandelt hast. Beachte aber, dass es sich mit dem Wasser wirklich nur um einen zusätzlichen Inhaltsstoff handelt. Die Hauptaufgabe der Creme ist es, die Haut zu hydrieren. Du kannst deine Haut mit der Creme nicht reinigen und es handelt sich nicht um reines Rosenwasser. Es ist nicht zum Verzehr geeignet.

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Frau nimmt Bad in Rosenwasser

Die Menge in Millilitern

Wir empfehlen, beim Kauf immer auf die Menge zu achten, die im Produkt enthalten ist. Bist du schon ein Kenner und weißt, dass du das Rosenwasser regelmäßig verwenden wirst, kannst du dich nach einer größeren Verpackung umsehen. Im Verhältnis ist die größere Menge meist günstiger. Eine gute Option ist das Rosenblüten Hydrolat von NATURMEDIN aus unserem Rosenwasser Test. Hier kannst du die Flasche mit einer Füllmenge von bis zu einem Liter kaufen. Willst du das Wasser aber dabeihaben, wenn du unterwegs bist, empfiehlt sich eine kleinere Packung. Zum Beispiel das reine Damaszener Wasser von Grüne Valerie aus unserem Rosenwasser Test ist in einer praktischen, kleineren Sprühflasche verpackt, die sich optimal für die Tasche eignet. Du kannst aber natürlich auch aus einer großen Flasche etwas in eine kleinere Flasche abfüllen. Solche leeren Flaschen kann man häufig in der Drogerie bekommen und du kannst einfach die Menge mitnehmen, die du brauchst.

Das Anwendungsgebiet

Das Rosenwasser kannst du, wie wir schon beschrieben haben, sehr vielseitig anwenden. Achte aber unbedingt darauf, ob sich das Rosenwasser für die innere oder äußere Anwendung eignet. Willst du es innerlich nutzen, also in Nahrung verarbeiten oder trinken, muss es unbedingt ein rein natürliches Wasser mit Lebensmittelqualität sein. Beachte am besten die Inhaltsangaben und die Hinweise des Herstellers zur korrekten Anwendung.

Geeignete Hauttypen

Generell eignet sich das Rosenwasser für jeden Hauttyp. Dabei ist es egal, ob du zu trockener oder fettiger Haut neigst, oder ob deine Haut sensibel oder besonders unrein ist. Auch bei Krankheiten wie Rosazea kann das Wasser angewendet werden. Willst du aber nähere Informationen wissen, wie es bei deinem Hauttyp wirkt oder welche Erfahrungen andere gemacht haben. Dafür kannst du dir Erfahrungen anderer Kunden anschauen und dir ein Bild davon machen, wie du es verwenden könntest. Natürlich gilt aber, dass jede Haut anders reagiert und du dementsprechend für dich selbst ausprobieren musst, wie du das Rosenwasser am besten anwendest. Es ist aber generell unbedenklich, solange keine Allergie besteht.

Reines Rosenwasser und Lebensmittelqualität

Rosenwasser kannst du auch zum Backen, Kochen oder Trinken verwenden. Achte dabei unbedingt darauf, dass das Wasser dann auch Lebensmittelqualität hat. Ist es so ausgeschildert, kannst du dir sicher sein, dass auf Zusatzstoffe verzichtet wurde und es sich um reines, natürliches Rosenwasser handelt. Es dürfen auf keinen Fall Silikone, Parfüm oder Mineralöl enthalten sein. Beim Trinken solltest du einen Teil Rosenwasser mit 10 Teilen Wasser vermischen.

Wie wird es hergestellt?

Was ist das Herkunftsland?

Generell werden Rosenblütenblätter auf der ganzen Welt angepflanzt und zu Rosenprodukten wie Öl und Wasser weiterverarbeitet. Angebaut und geerntet werden sie aber hauptsächlich in Marokko, der Türkei und Bulgarien. Generell gibt es keinen großen Unterschied zwischen den Blättern. Am beliebtesten ist der Anbau des Damaszener Rose, beziehungsweise der rosa damascena. Der Größte Unterschied liegt im Anbau bei den verschiedenen Sorten. Diese unterscheiden sich hauptsächlich im Geruch. Der Duft des Rosenöls variiert, je nachdem, welche Sorte verwendet wurde.

Ohne Konservierungsstoffe?

In reinem Rosenwassers sollten keine Konservierungsstoffe enthalten sein. Ist dies im Wasser enthalten, ist es nicht mehr rein oder natürlich und nicht zum Verzehr geeignet. Solche Konservierungsstoffe können in Form von Parabenen oder Alkohol enthalten sein. Achte also auf die Inhaltsstoffe. Mit den Konservierungsstoffen kann das Wasser zwar länger haltbar sein, es schadet aber der Umwelt, ist nicht mehr von Lebensmittelqualität und nicht mehr rein und natürlich. Außerdem sollte das Wasser auch silikonfrei sein. Wasserlösliche Silikone sind zwar in vielen Pflegeprodukten enthalten, können aber der Umwelt schaden.

Wie ist das Wasser destilliert?

Ein echtes, reines Rosenwasser ist ein sogenanntes Hydrolat. Der Begriff bezeichnet ein Pflanzenwasser, das durch die Destillation von Rosenblüten gewonnen wird. Das ist quasi das Gleiche, wie eine Rosenöl-Destillation und wird im selben Vorgang hergestellt. Was Rosenwasser wird bei dem Prozess vom Rosenöl getrennt. Das eigentliche Ziel des Vorgangs ist es, Rosenöl zu gewinnen. Die Reste sind aber zu schade, um sie zu entsorgen und wird deshalb als eigenes Produkt unter dem Namen Rosenwasser verkauft. Es ist also so gesehen nur ein Nebenprodukt, was aber noch wertvolle Bestandteile wie Vitamine oder Antioxidantien enthält, die pflegend wirken. Der Unterschied liegt aber darin, ob das Rosenblütenwasser einmal, zweimal oder dreimal destilliert wird. Je öfter der Vorgang durchgeführt wird, desto intensiver sind die Rosen-Rückstände im Wasser. Sowohl der Geschmack als auch der Duft und die Wirkung wird mit jedem Vorgang erhöht und dementsprechend steigt auch die Qualität.

Wie teuer ist es?

Beim Rosenwasser gibt es generell eine große Preisspanne, es ist aber deutlich günstiger als das im selben Prozess gewonnene Rosenöl. Rosenwasser kannst du schon für wenige Euro in der Drogerie bekommen. Meist sind diese Produkte aber von geringerer Qualität, da sie nur einfach destilliert wurden. Es gibt aber auch Rosenwasser von luxuriösen Marken, wo du teilweise über 30 Euro für eine Flasche zahlen kannst. Da lässt sich aber überlegen, ob es das wert ist. Ein hochqualitatives Rosenwasser kannst du schon für 10 bis 20 Euro für eine große Flasche bekommen. Das lohnt sich mehr und ist meist von einer gleich guten Qualität wie ein Luxus-Produkt.

Drumherum: Wissenswertes zum Rosenwasser Test

Fußbad in Rosenwasser
©iStock.com/npdesignde

Wie du Rosenwasser selber herstellst

Diese Zutaten brauchst du:

Willst du ein Rosenwasser herstellen, brauchst du etwa vier Hände voll Rosenblätter für einen Inhalt von 500 ml Rosenwasser. Vier Hände entsprechen etwa einem halben Kilo. Zusätzlich brauchst du noch 500 ml destilliertes Wasser. Zur Verarbeitung solltest du außerdem einen Topf mit Deckel und Sieb bereit haben.

So bereitest du Rosenwasser zu:

Zuerst solltest du den weißen, unteren Teil der Rosenblätter mit einem Messer entfernen. Diese haben nämlich einen bitteren Geschmack, den du im Wasser nicht haben möchtest. Dann gibst du eine Hand voll der Rosenblätter in den Topf und übergießt sie mit kochendem Wasser. Das lässt du dann etwa eine Stunde ziehen. Den Inhalt lässt du anschließend in einem Sieb abtropfen und wiederholst den Vorgang drei Mal. Alternativ kannst du die Mischung auch auf dem Herd stehen lassen und sie für 10 Minuten leicht köcheln lassen, um das Entweichen von zu viel Dampf zu vermeiden. Im Anschluss lässt du die Blätter dann eine Stunde ziehen und tropfst sie danach ab. Das übrig gebliebene Wasser kannst du dann in eine Flasche füllen und abkühlen lassen. So stellst du dein eigenes, frisches Rosenwasser her und hast genauen Einblick in die verwendeten Inhaltsstoffe.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen