Contact us
My Cart
 0,00

Mundspülung Test

Blaue Mundspülung mit Minze
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Unser Mundspülung Test für deine Zahnreinigung: Rette deine Mundflora vor unangenehmen Gerüchen und schmerzhaften Entzündungen.

Überblick: Das Wichtigste zu unserem Mundspülung Test

Mundspülung in Badezimmer
©iStock.com/ tapanavongvet

Was dich hier erwartet

Wirst du von unangenehmem Mundgeruch oder schmerzenden Zahnfleischentzündungen geplagt? Oder fehlt dir einfach ein frisches Gefühl im Mund? Ein Produkt aus unserem Mundspülung Test bringt deine Mundhygiene auf ein neues Level. Wir zeigen dir, wie du in unter einer Minute Plaque und Bakterien entfernst und so Erkrankungen effektiv vorbeugst.

Ein grober Überblick

Unser Ranking informiert dich über die besten Mundspülungen in unserem Test. Wir zeigen dir, was die Produkte können und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen. In unserem Ratgeber erfährst du, für wen Mundspülungen eigentlich sinnvoll sind und ob es eventuell Risiken bei der Verwendung gibt. Außerdem stellen wir dir ein wissenschaftliches Experiment vor, dass Anlass zu der Vermutung gibt, dass Mundspülungen das Corona-Übertragungsrisiko senken könnten. Außerdem erfährst du, wie aus einer Zahnfleischentzündung schnell eine Parodontitis werden kann und wie du das verhinderst. Du hast außerdem die Auswahl zwischen mehreren Varianten an Mundspülungen. Auch hier haben wir die Vor- und Nachteile für dich zusammengetragen. In unserem Produkt Guide findest du außerdem nützliche Orientierungshilfen, falls dir die Entscheidung für die richtige Mundspülung noch schwerfällt. Zuletzt haben wir noch ein paar „Lifehacks“ für dich und beweisen, dass Mundspülungen echte Alleskönner im Haushalt sind.

Unser Test: Welche Mundspülung ist die Beste

Dunkelblaue Mundspülung in Kappe - 975
©iStock.com/belchonock
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Zendium Mundspülung Complete Protection (beugt Karies vor - ohne... Zendium Mundspülung Complete Protection (beugt Karies vor - ohne... Aktuell keine Bewertungen 5,89 EUR
2 Listerine Total Care, Antibakterielle Mundspülung, Für gesunde... Listerine Total Care, Antibakterielle Mundspülung, Für gesunde... Aktuell keine Bewertungen 4,14 EUR
3 Chlorhexamed Forte Alkoholfrei 0,2 % Mundspüllösung mit... Chlorhexamed Forte Alkoholfrei 0,2 % Mundspüllösung mit... Aktuell keine Bewertungen 11,95 EUR
4 Lacalut aktiv Mundspüllösung 300 ml 3er Pack (3x 300ml) Lacalut aktiv Mundspüllösung 300 ml 3er Pack (3x 300ml) Aktuell keine Bewertungen 18,86 EUR
5 CB12 White Mundspülung, bekämpft aktiv die Ursachen von... CB12 White Mundspülung, bekämpft aktiv die Ursachen von... Aktuell keine Bewertungen 18,51 EUR
6 Parodontax Mundspülung Frische Minze, zur täglichen... Parodontax Mundspülung Frische Minze, zur täglichen... Aktuell keine Bewertungen 3,85 EUR
7 meridol Mundspülung, 400 ml, antibakterieller Effekt meridol Mundspülung, 400 ml, antibakterieller Effekt Aktuell keine Bewertungen 4,53 EUR

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Zendium Complete Protection

Die Mundspülung von Zendium ist unsere Nr.1 im Test. Durch den einzigartigen Einsatz von natürlichen Enzymen und Proteinen hilft sie nachhaltig, die Mundflora zu verbessern und Krankheitserreger zu bekämpfen.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wirkung

In einer Flasche sind 500 ml. Die Mundspülung enthält natürliche Enzyme und Proteine, die so auch in unserem Mund vorkommen. So soll sie die Bildung nützlicher Bakterien im Mund unterstützen und gleichzeitig schädliche Bakterien reduzieren. Das stärkt die natürlichen Abwehrkräfte in der Mundhöhle gegen Schadstoffe. Zusätzlich ist Fluorid enthalten, um den Zahnschmelz zu stärken. Zugleich ist die Mundspülung frei von Alkohol und damit unbedenklich für trockene Alkoholiker und Schwangere. Parabenen, SLS und Triclosan sind ebenfalls nicht enthalten. Kurz gesagt stehen diese Stoffe im Verdacht, Allergien auszulösen, hormonell zu wirken oder krebserregend zu sein. Diese Mundspülung ist also besonders für empfindliche Menschen geeignet. Zudem soll sie den Geschmackssinn nicht negativ beeinflussen. Das heißt, es ist möglich direkt nach dem Gebrauch der Mundspülung beispielsweise ein Glas Orangensaft zu trinken, ohne dass der Saft-Geschmack beeinträchtigt wird, wie man das z.B. von Zahnpasta kennt.

Erfahrungen mit dieser Mundspülung

Nutzer dieser Mundspülung haben den Saft-Test gemacht und bestätigen, dass der Geschmack nach Benutzung der Spülung nicht mehr beeinflusst wird wie nach dem Zähneputzen mit Zahnpasta. Es bleibt trotzdem ein angenehmes Frischegefühl nach er Anwendung. Kunden haben außerdem die Erfahrung gemacht, dass die Mundspülung sich gut bei Zahnfleischentzündungen eignet und diese sogar lindern kann. Verfärbungen, die bei manchen Mundspülungen auftreten können, sind hier niemandem negativ aufgefallen.

  • Für empfindliche Zähne
  • Bei Zahnfleischentzündungen
  • Kein Alkohol
  • Wenig allergene Inhaltsstoffe
  • Keine Beeinträchtigung des Geschmackssinns
  • Keine
Platz 2 in unserem Test

Listerine Total Care

Im Mundspülung Test überzeugt Listerine mit 6-Fach Wirkung. Vorhandener Zahnbelag wird effektiv entfernt und die Neubildung gehemmt. 24 Stunden frischer Atem soll hiermit möglich sein.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wirkung

Die Listerine Mundspülung verspricht mit 6-Fach Effekt mehrere Wirkungsweisen. Bakterien im Mundraum werden bekämpft und Zahnbelag wird reduziert. Dabei wird das Zahnfleisch geschont und die Zähne mit Fluorid gegen Karies gestärkt. Die Neubildung von Zahnstein wird gehemmt und es erfrischt den Atem. Das frische Atemgefühl soll dabei bis zu 24 Stunden anhalten. Dabei wird die Mundflora nicht aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Mundspülung enthält Alkohol zur Desinfektion und Natriumfluorid zum Aufbau von Zahnschmelz. Sie sollte morgens und abends nach dem Zähneputzen genutzt werden. Für Erwachsene werden 20 ml empfohlen, für Kinder von 6 bis 12 Jahren 10 ml. Eine Flasche enthält 600 ml.

Erfahrungen mit dieser Mundspülung

Nutzer freuen sich über den intensiven, frischen Geschmack. Außerdem schäumt die Mundspülung nicht und kann daher besonders gut gegurgelt werden. Allerdings kann die Mundspülung, wegen des intensiven Aromas, bei empfindlichen Stellen leichtes Brennen verursachen.

  • Langanhaltendes Frischegefühl
  • Mehrere Wirkungsweisen
  • Mit Fluorid
  • Nicht für empfindliche
  • Alkohol
Platz 3 in unserem Test

Chlorhexamed Forte

Die Mundspülung von Chlorhexamed ist eine medizinische Mundspülung. Ihr Wirkstoff wirkt effektiv gegen Zahnfleischentzündungen. Zudem kann sie auch bei empfindlichen oder frisch operierten Zähne eingesetzt werden.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wirkung

Diese medizinische Mundspülung enthält pro 300 ml Flasche 0,2 % des Wirkstoffs Chlorhexidin. Sie ist damit antibakteriell und hilft so dabei, Zahnfleischentzündungen, die durch Bakterien verursacht werden, zu lindern. Achtung: Wegen ihrer medizinischen Wirksamkeit sollte diese Mundspülung nur bis zu 2 Wochen am Stück genutzt werden. Bei zu langer Verwendung können dunkle Flecken auf den Zähnen auftauchen, die nur durch eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt entfernt werden können. Diese Mundspülung ist also nicht für den täglichen Gebrauch gedacht, sondern speziell bei Zahnfleischentzündungen einzusetzen. Auf Zähnen, Zahnfleisch und der Mundschleimhaut wird ein schützender antibakterieller Film erzeugt. Die Lösung kann unterstützend zu einer professionellen Zahnfleischbehandlung beim Zahnarzt eingesetzt werden oder aber auch nach einer Operation im Mundraum wie Zahnentfernungen oder Wurzelbehandlungen. Das leichte Pfefferminzaroma ist weniger aggressiv und damit auch zur Anwendung während des Heilungsprozesses geeignet. Außerdem wird die Bildung von Plaque gehemmt. Der Einsatz von Chlorhexamed wird ab 12 Jahren empfohlen. Morgens und abends nach dem Putzen und den Mahlzeiten soll die Mundhöhle mit 10 ml etwa eine Minute lang durchspült werden.

Erfahrungen mit dieser Mundspülung

Die Marke Chlorhexamed ist Marktführer im Bereich Mittel gegen Zahnfleischentzündungen. So bieten sie neben der Mundspülung auch ein Gel und ein Spray mit derselben Wirkungsweise an. Kunden wird diese Mundspülung bei bei Zahnfleischentzündungen von ihrem Zahnarzt empfohlen. Die Spülung hat einen angenehmen Geschmack und hinterlässt ein frisches Gefühl im Mund. Nutzer bestätigen, dass Chlorhexamed Zahnfleischentzündungen reduzieren oder sogar verschwinden lassen kann. Sogar gegen Parodontitis soll sie wirksam sein und kein Brennen verursachen. Allerdings warnen Kunden auch vor zu lange Nutzung und dem Risiko, dass dabei Flecken auf den Zähnen entstehen.

  • Wirksam gegen Zahnfleischentzündungen
  • Auch bei Wundheilung einsetzbar
  • Kein Alkohol
  • Nur für 2 Wochen einsetzbar
  • Dunkle Flecken bei zu langer Nutzung
Platz 4 in unserem Test

Lacalut aktiv Mundspülung

Das Produkt von Lacalut ist ebenfalls eine medizinische Mundspülung. Allerdings eignet sie sich gut für die tägliche Anwendung durch niedriger dosiertes Chlorhexidin.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wirkung

Diese Mundspülung verspricht Vorsorge gegen Zahnfleischentzündungen, Plaque und Karies zu leisten. Auch sie enthält den antibakteriellen Wirkstoff Chlorhexidin, allerdings niedriger dosiert als das Produkt von Chlorhexamed. Deshalb kann diese Mundspülung auch bei der täglichen Mundhygiene eingesetzt werden. Die Mundspülung kann vor dem Zähneputzen zum Spülen genutzt werden um Zahnbelag zu lösen oder danach, um der Neubildung von Zahnstein vorzubeugen. Auch diese Variante enthält kein Alkohol. Im Angebot von Amazon erhältst du 3 x 300 ml im Vorteilspack.

Erfahrungen mit dieser Mundspülung

Kunden, die diese Mundspülung bereits getestet haben, sind sehr zufrieden damit. Sie wurde ihnen teilweise auch vom Zahnarzt empfohlen. Der Geschmack ist angenehm und es entsteht ein langanhaltendes Frischegefühl im Mund. Zudem kann die Mundspülung auch eine positive Wirkung gegen Parodontitis zeigen.

  • Wirksam gegen Plaque
  • Vorteilspack
  • Kein Alkohol
  • Keine
Platz 5 in unserem Test

CB12 White Mundspülung

Die berühmte Cb12-Formel sorgt für ein langanhaltendes Frischegefühl im Mund und bietet zusätzlich Schutz für Zahnschmelz. Bei regelmäßiger Anwendung kann auch ein „Whitening“-Effekt erziehlt werden.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wirkung

Diese Mundspülung kann ideal in die tägliche Routine integriert werden. Dabei soll sie den Zahnschmelz stärken und gleichzeitig die Zähne aufhellen und Flecken auf den Zähnen entfernen. Der Hersteller schwört dabei auf die sogenannte Cb12-Formel. Zum Schutz des Zahnschmelzes ist Natriumchlorid in geringen Mengen enthalten. Die Mundspülung ist nicht abrasiv, also nicht abreibend, sondert bindet lediglich die Stoffe z.B. aus Tee oder Kaffee, die oft für die Verfärbung der Zähne verantwortlich sind. So werden Flecken entfernt und die Zähne aufgehellt. Niedrig dosiertes Chlorhexidin bekämpft Bakterien und neutralisiert Schwefelverbindungen, die Mundgeruch entstehen lassen. Pfefferminz Geschmack sorgt ein frisches Mundgefühl. Die Anwendung wird ab 12 Jahren empfohlen. Zwei Mal täglich sollen 10 ml der Spülung für 60 Sekunden im Mund behalten oder gegurgelt werden. Alkohol ist auch hier nicht enthalten.

Erfahrungen mit dieser Mundspülung

Die Bewertungen dieser Mundspülung lassen erkennen, dass tatsächlich lästiger Mundgeruch für mehrere Stunden verhindert werden kann. Die Spülung ist dabei sanft und brennt nicht. Sie hinterlässt ein frisches Gefühl auf den Zähnen. Lediglich der Preis ist für einige zu hoch für 500 ml Mundspülung.

  • Langanhaltendes Frischegefühl
  • Mehrere Wirkungsweisen
  • Mit Fluorid
  • Kein Alkohol
  • Preis
Platz 6 in unserem Test

Parodontax Mundspülung Frische Minze

Diese Mundspülung bekämpft Plaque direkt am Zahnfleischrand und hilft so, schmerzhaften Entzündungen vorzubeugen.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wirkung

Die Mundspülung von Parodontax ist gut für die alltägliche Anwendung geeignet. Plaque am Zahnfleischrand, der besonders für Entzündungen verantwortlich ist, wird mit dieser Mundspülung gründlich entfernt. Fluorid trägt dazu bei, die natürliche Zahnsubstanz der Zähne zu stärken. In der Spülung ist kein Alkohol enthalten. 10 ml sollten zweimal täglich für eine Minute im Mund gegurgelt werden. Eine Flasche enthält 300 ml.

Erfahrungen mit dieser Mundspülung

Die Parodontax Mundspülung lässt sich auch während einer Parodontitis Behandlung einsetzen. Zudem gefällt einigen Kunden, dass das Produkt im Vergleich zu anderen Mundspülungen nicht so scharf im Geschmack ist. Die Zähne fühlen sich nach der Nutzung sauber und das Zahnfleisch gesünder an.

  • Mit Fluorid
  • Kein Alkohol
  • Wirksam gegen Plaque
  • Keine
Platz 7 in unserem Test

Meridol Mundspülung

Die Meridol Mundspülung bekämpft aktiv Ursachen für Entzündungen am Zahnfleisch. So werden die natürlichen Abwehrkräfte des Zahnfleisches aktiviert und Zahnfleischbluten verhindert.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wirkung

Die Mundspülung von Meridol bekämpft nicht die Symptome einer Zahnfleischentzündung, sondern die Ursache. Amin- und Zinnfluorid verteilen sich im Mund und neutralisieren krankheitserregende Bakterien. Das hilft, Zahnfleischbluten vorzubeugen. Außerdem soll die Neubildung von Plaque auch über längere Zeit verhindert werden. Mit der Mundspülung soll direkt nach dem Zähneputzen zweimal täglich für 30 Sekunden gespült werden. Eine Flasche beinhaltet 400 ml. Die Lösung ist alkoholfrei.

Erfahrungen mit dieser Mundspülung

Die Mundspülung eignet sich super bei schmerzempfindlichen Zähnen. Kunden berichten, dass bei regelmäßigem Gebrauch Zahnfleischentzündungen vorgebeugt werden kann. Auch der milde Geschmack und die Tatsache, dass kein Alkohol enthalten ist, gefallen Nutzern. Leider klagen Kunden in Einzelfällen über Verfärbungen nach der Nutzung dieser Mundspülung.

  • Aktiv gegen Bakterien
  • Kein Alkohol
  • Vereinzelt Verfärbungen

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Blaue Mundspülung mit Minze
©iStock.com/belchonock

Wie sinnvoll ist Mundspülung?

Für wen ist Mundspülung besonders geeignet?

Eine Mundspülung bzw. Munddusche ist ausdrücklich kein Ersatz für das Zähneputzen. Für etwas faule Leute kann sie trotzdem ein Gewinn sein. Wem Zahnseide oder Interdentalbürsten zu lästig sind, kann besser eine Mundspülung verwenden, als gänzlich auf die Reinigung seiner Zahnzwischenräume zu verzichten. Manche setzen ihre Zahnbürste und Zahnseide auch mit zu viel Druck ein und haben deshalb empfindliche Stellen im Mund. Auch diese können schonend durch den Einsatz von Mundspülung gereinigt werden. Bei manchen Menschen, z.B. Kindern oder älteren Leuten sind aber auch einfach nicht die motorischen Fähigkeiten vorhanden, kleine Interdentalseiden zu führen oder Zahnseide einzufädeln. Auch hier ist Mundspülung eine praktische Alternative. Insgesamt ist die Reinigung allerdings weniger effektiv als mit Zahnseide und Co.

Ist Mundspülung schädlich?

Mundspülung sollte natürlich nie geschluckt werden. Darin befinden sich Wirkstoffe zur Desinfektion und oft auch Alkohol. Beides hat in der Form nichts im Verdauungssystem zu suchen. Mundspülung sollte daher z.B. auch nur bei Kindern eingesetzt werden, die schon zuverlässig die Mundspülung ausspucken können. Außerdem wird vor übermäßigem Gebrauch von Mundspülung gewarnt, da möglicherweise das Krebsrisiko des Mundraums erhöht wird. Übermäßiger Gebrauch bedeutet mehr als dreimal täglich. Heute ist aber auch in immer weniger Mundspülungen Ethanol enthalten, welches wohl die Entstehung von Mundkrebs begünstigen kann. Generell gilt für Mundspülung, wie auch für andere Pflegeprodukte: Es sind Inhaltsstoffe enthalten, auf die Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten möglicherweise reagieren. Falls du dahingehend vorbelastet bist, solltest du vor dem Kauf die Liste der Inhaltsstoffe gut studieren.

Kann Mundspülung die Übertragung von Corona verhindern?

Nein, Mundspülung ist nicht das ersehnte Allheilmittel gegen Corona-Infektionen. Allerdings zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass Mundspülungen tatsächlich einen Effekt auf Corona-Viren haben können. Forscher aus Bochum haben in einem Experiment Covid-19-Patienten Corona-Viren aus dem Mundraum entnommen und mit acht verschiedenen Mundspülungen gemischt und dann 30 Sekunden geschüttelt, um das Spülen im Mund nachzuahmen. Bei allen Mundspülung Gemischen wurde die Zahl der Erreger reduziert. Bei drei Mundspülungen waren sogar keine Viren mehr zu erkennen. Um den Effekt wissenschaftlich zu schützen, müssen allerdings noch weitere klinische Studien durchgeführt werden. Mundspülung kann außerdem nicht verhindern, dass sich Viren in Zellen vermehren. Sie können lediglich einen Teil der im Mund vorhandenen Erreger eliminieren. So könnte das Ansteckungsrisiko durchaus gesenkt werden, da der Mund als einer der Haupt-Übertragungsorte des Virus gilt. Bei zahnärztlichen und anderen medizinischen Behandlungen könnte so die Ansteckungsgefahr für medizinisches Personal gesenkt werden.

Chlorhexidin

Was ist das?

Chlorhexidin ist ein universell antibakterieller Wirkstoff. Er dringt in die Zellmembran der Bakterien ein oder zerstört sie. So wird die Vermehrung von Bakterien gehemmt oder bereits vorhandene Bakterien abgetötet. Besonders gut funktioniert das bei den Bakterien, die Hauptverursacher von Karies sind. Auch bei einigen Viren kann Chlorhexidin bekämfend wirken. Der Wirkstoff haftet an Zähnen und Mundschleimhaut, ohne in sie einzudringen. So bildet sich ein Schutzfilm gegen Bakterien an der Oberfläche.

Einsatz

Chlorhexidin wird in Mundspülungen, Zahnpasten und Gels oder Sprays zur Desinfektion des Mundraums verwendet. Es findet Anwendung, um z.B. Bakterien an einer Stelle abzutöten, die operiert werden soll. Aber auch nach einem Eingriff kann eine antibakterielle Mundspülung für kurze Zeit die Mundhygiene durch Zahnbürsten ersetzen. Auch bei der Behandlung von Zahnfleischentzündungen und Parodontitis kommt es zum Einsatz. Ebenso kann Problemen wie Mundgeruch und Mundtrockenheit entgegengewirkt werden. Abgesehen von der Zahnpflege wird Chlorhexidin auch ansonsten zur Desinfektion genutzt, z.B. in Pflastern oder Wundsalben.

Nebenwirkungen

Alle Mundspülungen, die einen höheren Chlorhexidin Gehalt haben, sind mit dem Hinweis versehen, dass diese Produkte nur für eine kurze Zeitspanne einzusetzen sind. Schon nach mehreren Wochen Nutzung drohen Nebenwirkungen. So kann es unter anderem zu zeitweisen Störungen des Geschmackssinnes kommen. Außerdem können bräunliche Flecken auf Zähnen, dem Zahnfleisch oder der Zunge erscheinen. Die braunen Stellen entstehen beim Eindringen des Chlorhexidins in die Zellmembran der Bakterien. Dabei können bakterielle Proteine frei gelassen werden, die sich im Zusammenspiel mit dem Speichel braun verfärben und an den Flächen im Mundraum ansetzen.

Die richtige Handhabung

Um die Bildung solcher Verfärbungen zu vermeiden, wird empfohlen, Mundspülungen mit hoch dosiertem Chlorhexidin nur für kurze Zeit zu verwenden. Alternativ kannst du auch wöchentlich zwischen einer Mundspülung mit Chlorhexidin und einer ohne den Wirkstoff wechseln. Solltest du trotzdem Verfärbungen feststellen, reduziere den Gebrauch weiter. Bereits vorhandene Flecken, die durch Chlorhexidin entstanden sind, können bei einer professionellen Zahnreinigung entfernt werden.

Zahnfleischentzündung

Ursachen

Die Hauptursache für Zahnfleischentzündungen ist bakterieller Plaque auf den Zähnen. Plaque und vermehrte Bakterien im Mundraum lassen sich auf mangelnde Zahnhygiene zurückführen. Entweder wird also zu wenig oder falsch geputzt. Manchmal sind auch Verletzungen am Zahnfleisch Auslöser für Entzündungen.

Symptome

Zu den häufigsten Symptomen gehören Rötungen, Schwellungen, und schmerzendes Zahnfleisch. Ist die Entzündung schon weiter fortgeschritten, kommt es auch zu Blutungen. Hier liegt das Zahnfleisch nicht mehr eng am Zahn an, sondern die sogenannte Zahnfleischtasche liegt offen und weitet sich. Diese kann sich ebenfalls durch eindringende Bakterien entzünden. Dann spricht man bereits von einer Parodontitis. Diese kann im schlimmsten Fall Zahnverlust zur Folge haben.

Behandlung

Um die Entzündung am Zahnfleisch loszuwerden, muss vor allem der Zahnbelag entfernt werden. So verschwinden auch die Bakterien, die die Entzündung verursacht haben. Bei einer leichten Zahnfleischentzündung kannst du das durch eine gute Mundhygiene schaffen. Reinige deine Zahnzwischenräume und bearbeite mit der Zahnbürste nicht nur die Zähne, sondern auch vorsichtig das Zahnfleisch. Achte dabei darauf, dass du nicht zu viel Druck ausübst, um das sensible Zahnfleisch nicht zu verletzen. Ist die Entzündung schon weiter entwickelt, solltest du eine professionelle Zahnreinigung in Betracht ziehen. Der Zahnarzt kann die Zahnfleischtaschen kontrollieren und einschätzen, ob und wo eine Entzündung vorliegt. Außerdem kann er Plaque und harten Zahnstein effektiv entfernen.

Vorbeugen

Zahnfleischentzündungen lässt sich durch eine gute Mundhygiene von vorneherein verhindern. Putze deine Zähne mindestens zweimal am Tag, und zwar gründlich. Das heißt, du solltest alle Bereiche im Mund beachten und solange putzen, bis sich deine Zähne sauber anfühlen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du auch das meiste an Zahnbelage entfernt hast. Um deine Zahnzwischenräume kannst du dich besonders gut mit Mundspülungen, Zahnseide und Interdentalbürsten kümmern.

Mundgeruch

Ursachen

Diese Thema ist den meisten Menschen sehr unangenehm. Oft nehmen zuerst Gesprächspartner den unangenehmen Geruch wahr, bevor man selbst darauf aufmerksam wird. Ursache für Mundgeruch ist in den meisten Fällen ebenfalls schlechte Mundhygiene. Aber auch ein zu trockener Mund oder Substanzen aus bestimmten Nahrungsmitteln oder Zigaretten können fiese Gerüche erzeugen. Doch manchmal richtig nicht der Mund, sondern die Atemluft schlecht. Das ist z.B. der Fall bei einer Alkohol- oder Knoblauchfahne. In seltenen Fällen sind hier aber auch Atemwegserkrankungen wie chronischer Schnupfen oder Bronchitis der Auslöser. Auch Diabetes oder Nieren- und Leberversagen haben typische Atemgerüche.

Behandlung

Ist der Grund für schlechten Atem das Knoblauch lastige Mittagessen, gibt es natürlich keinen Grund zur Sorge. Wer aber dauerhaft unter schlechtem Atem leidet und die Ursache nicht feststellen kann, sollte zum Arzt gehen. Auch sobald Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen oder Atembeschwerden auftreten, ist dies ein Grund für den Besuch beim Hausarzt.

Varianten: Vor- und Nachteile aller Modelle

Blaue Mundspülung mit Minze
©iStock.com/belchonock

Mundspülung

Vorbeugung gegen Karies

Kariesvorbeugende Mundspülungen enthalten Stoffe wie Zinnfluorid oder Aminfluorid. Sie sollen den vorhandenen Zahnbelag auflockern, damit dieser leichter mit der Zahnbürste weggeputzt werden kann. Mundspülungen sind also kein Ersatz für das Zähneputzen. Außerdem hemmen die Wirkstoffe solcher Mundspülungen die Neubildung von Plaque. Damit die Spülung effektiv gegen Karies wirkt, sollte sie mindestens 0,025 % Fluorid enthalten.

  • Wirksam gegen Zahnbelag
  • Keine

Pflege des Zahnfleisches

Besonders, wer Probleme mit Entzündungen am Zahnfleisch hat, sollte beim Kauf einer Mundspülung auf Inhaltsstoffe wie Kräuter, Allantoin oder Vitamin A achten. Diese haben eine beruhigende Wirkung besonders an entzündeten Stellen. Die Kräuter können dabei die Durchblutung des Zahnfleisches anregen, wodurch dieses widerstandsfähiger gegenüber Bakterien wird. Allerdings solltest du hier darauf achten, dass du gegen keine der Inhaltsstoffe wie z.B. bestimmte Kräuter allergisch bist.

  • Lindert Entzündungen
  • Stärkt das Zahnfleisch
  • Allergierisiko

Medizinisch

In medizinischen Mundspülungen ist üblicherweise der Stoff Chlorhexidin enthalten. Dieser ist antibakteriell und kann so besonders wirksam bakteriellen Plaque entfernen. Der Einsatz medizinischer Mundspüllungen ist besonders nach einem operativen Eingriff im Mund sinnvoll. Bakterien könnten an einer frischen Wunde zu Entzündungen führen. Dies kann durch das Chlorhexidin verhindert werden. Sie können aber auch bei bereits bestehenden Entzündungen, z.B. am Zahnfleisch, Linderung verschaffen. Eine medizinische Mundspülung ist auch zu empfehlen, wenn beispielsweise im Rahmen eines Krankenhausaufenthalts die Zahnreinigung mit der Zahnbürste nicht möglich ist. Allerdings sind Mundspülungen mit hochdosiertem Chlorhexidin nur für die vorübergehende Anwendung zu empfehlen, wegen möglicher Nebenwirkungen. Niedrig dosierte Spülungen können aber auch über längere Zeit eingesetzt werden.

  • Medizinische antibakterielle Wirkung
  • Nach Operationen im Mundraum
  • Bei Zahnfleischentzündungen
  • Bei Krankenhausaufenthalten
  • Nebenwirkungen bei zu langer Nutzung

Ohne Alkohol

Zum Teil enthalten Mundspülungen recht hohe Dosen an Alkohol, da dieser desinfizierend wirkt und die Inhaltsstoffe länger haltbar macht. Mundspülungen ohne Alkohol sind dafür auch für Kinder, Schwangere oder trockene Alkoholiker geeignet. Tatsächlich geht man bei Schwangeren sogar davon aus, dass Mundspülung die Gefahr von Frühgeburten reduzieren kann. Während der Schwangerschaft wird das Zahnfleisch stärker durchblutet, weicher und so anfälliger für Bakterien. So ist das Risiko einer Parodontitis höher, was wiederum eine höhere Wahrscheinlichkeit für Frühgeburten bedeuten kann. Antibakterielle Mundspülungen können also helfen, Entzündungen zu verhindern, die sich negativ auf den Schwangerschaftsverlauf auswirken könnten.

  • Für Kinder geeignet
  • Für Schwangere geeignet
  • Für trockene Alkoholiker geeignet
  • Keine

Mundwasser

Verdünnt

Mundwasser ist in konzentrierter Form zu kaufen und wird dann aber mit Wasser verdünnt. Das Ziel ist lediglich für frischen Atem zu sorgen. Dafür sind meist Pfefferminz oder Menthol enthalten. Allerdings enthalten diese Produkte oft keine antibakteriellen Wirkstoffe gegen Bakterien. Häufig sind bakterielle Infektionen aber die Ursache von Mundgeruch. Sollte der Mundgeruch also trotz Mundwasser nicht verschwinden, empfiehlt sich der Griff zu einer antibakteriellen Mundspülung oder bei schweren Problemen der Zahnarztbesuch.

  • Frischer Atem
  • Keine antibakteriellen Wirkstoffe

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Blaue Mundspülung mit Minze
©iStock.com/belchonock

Finde die beste Mundspülung für dich persönlich

Eine individuelle Sache

Unser Ranking ist lediglich eine Orientierung für dich, welche Produkte es gibt und welche Vor- und Nachteile sie haben. Jeder hat aber seine eigenen Vorlieben und Bedürfnisse, was die Zahnreinigung angeht. Daher sind hier ein paar Gedanken, die du dir machen könntest, bevor du dich für ein Produkt entscheidest.

Inhaltsstoffe

Die Produkte in unserem Mundspülung Test sind sehr unterschiedlich in ihrer Wirksamkeit und auch, was die Inhaltsstoffe betrifft. Reagierst du beispielsweise empfindlich oder mit Allergien auf bestimmte Pflegeprodukte oder Kosmetika, kann es sein, dass diese auch in der Mundspülung enthalten sind. Wenn du schon mal Probleme mit Inhaltsstoffen in solchen Produkten hattest, solltest du bei deiner Auswahl Produkte in Betracht ziehen, die möglichst wenig allergene Zusätze enthalten.

Gesundheitszustand

Einige varianten aus unserem Mundspülung Test sind extra für Menschen mit gesundheitlichen Problemen wie Zahnfleischentzündungen konzipiert. Leidest du unter schmerzendem, gerötetem oder angeschwollenem Zahnfleisch oder sogar Parodontitis, könnte eine Mundspülung mit dem Wirkstoff Chlorhexidin das richtige sein, um deine Beschwerden zu lindern. Hast du sonstige empfindliche Stellen im Mund, ist eine milde Mundspülung empfehlenswert. Leidest du dagegen unter Mundgeruch, ist vielleicht eine Mundspülung mit intensivem Geschmack die richtige Wahl.

Anwendung

Wenn du eine Mundspülung für den täglichen Gebrauch suchst, solltest du die Finger von Produkten mit hoch dosiertem Chlorhexidin lassen. Die Nebenwirkungen wie bräunliche Stellen und Verfärbungen treten schon nach wenigen Wochen auf. Hast du allerdings gerade frisch eine Zahn Operation oder Behandlung hinter dich gebracht, kann eine chlorhexidinhaltige Mundspülung vorübergehend durchaus den Heilungsprozess unterstützen und Entzündungen an frischen Wunden verhindern.

Drumherum: Wissenswertes zum Thema

Blaue Mundspülung mit Minze
©iStock.com/belchonock

Eine gesunde Mundflora

Was bedeutet eigentlich Mundflora?

Der Begriff Mundflora bezeichnet alle Mikroorganismen, die sich in unserem Mundraum befinden. Es handelt sich dabei um Bakterien, Pilze und auch Viren verschiedener Art. In einem gesunden Mund findet man mehr als 800 verschiedene Bakterienarten. De Zusammensetzung der Bakterien ist bei jedem Menschen individuell. Sie bilden einen Schutzfilm, der unsere Mundhöhle für Krankheitserregern und Infektionen schützt. So weit so gut. Problematisch werden diese Bakterien erst, wenn sie aus dem Gleichgewicht geraten. Dann können schädliche Bakterien Überhand nehmen und Entzündungen oder Mundgeruch verursachen.

Was schadet der Mundflora?

Natürlich ist eine mangelhafte Zahnhygiene Ursache Nr.1 für eine unausgeglichene Mundflora. Aber eine sehr zuckerlastige Ernährung kann eine Heruasforderung für die Mikroorganismen in unserem Mundraum darstellen. Weitere Risikofaktoren sind hoher Konsum von Alkohol oder Rauchen. Auch Stress kann sich im Mund bemerkbar machen. Ein generell schlechter Zustand der Zähne, fortgeschrittenes Lebensalter oder geschwächtes Immunsystem sind ebenfalls mögliche Ursachen. Auch einige Medikamente haben Nebenwirkungen auf den Bereich im Mund haben.

Du kannst die Zusammensetzung der Bakterien in deinem Mund beim Zahnarzt testen lassen. Dazu wird ein Abstrich aus deinem Mund entnommen und der Arzt kann unter dem Mikroskop analysieren, welche Bakterien sich in deinem Mund aufhalten und ob ihre Komposition bedenklich ist.

Der Großteil der Bakterien lebt auf der Zunge, besonders im hinteren Teil. Deshalb solltest du ab und zu deine Zunge reinigen, z.B. mit einem Zungenschaber oder einer Zungenbürste. Gegen schädliche Bakterien an der Mundschleimhaut und auf den Zähnen helfen natürlich Mundspülungen. Aber auch ein Besuch beim Zahnarzt könnte etwaige Probleme mit der Mundflora lösen. Manchmal können Karieslöcher, offene Wurzelkanäle oder defekte Füllungen Bakterienherde sein. Diese Schwachstellen sollten zeitnah professionell beseitigt werden.

Was kann man noch mit Mundspülung anstellen?

Wundermittel?

Mundspülung hat durchaus nützliche Eigenschaften, die nicht nur deiner Mundhygiene zu Gute kommen kann. Wir zeigen dir, wo du deine Mundspülung noch sinnvoll einsetzen kannst.

Gegen Gerüche

Klar, Mundspülungen sollen Mundgeruch verhindern. Aber Aromen wie Pfefferminze sorgen auch sonst für angenehmen Duft. Ist z.B. dein Deo leer, kannst du etwas Mundspülung auf ein Wattepad auftragen, die verschwitzte Stelle damit abtupfen und so den Schweißgeruch überdecken. Du kannst auch ein Wattepad mit Mundspülung im Mülleimer platzieren, falls dieser für unangenehme Gerüche verantwortlich ist.

Desinfizieren

Antibakterielle Mundspülung und solche mit Alkohol bekämpfen die Bakterien im Mundraum. Du kannst damit aber auch super praktisch deine Zahnbürste desinfizieren. Einfach ein Glas oder den Zahnputzbecher mit etwas Mundspülung befüllen und die Zahnbürste ein paar Minuten hineinstellen und später ausspülen. Auch in der Toilette kann etwas Mundspülung Bakterien reduzieren. Ebenso hilft etwas Mundspülung mit Alkohol Insektenstiche zu desinfizieren und so den Juckreiz zu lindern. Mundspülungen mit Menthol haben sogar einen kühlenden Effekt. Achte hier nur darauf, dass du die Spülung nicht bei offenen Wunden verwendest, da sonst der enthaltene Alkohol auf der Haut brennen kann. Generell kannst du damit auch sonstige Oberflächen wie Bildschirme oder Tastaturen von Bakterien befreihen. Auch ölige Stellen wie an Herden und Backöfen können durch den Alkoholgehalt gesäubert werden.

Fazit

Eine Mundflora im Ungleichwicht kann mitunter eine ganz schöne Belastung sein. Wir hoffen unser Mundspülung Test und die Tipps und Empfehlungen helfen dir, eine Mundspülung zu finden, die deine Lebensqualität verbessert. Dann kannst du endlich wieder unbeschwert kauen und brauchst keine Angst vor unangenehmen Reaktionen auf fiesen Mundgeruch zu haben. Jetzt solltest du wissen, worauf des bei der Anwendung ankommt und welche Auswahl an verschiedenen Varianten du hast. Erzähl uns gerne von deinen Erfahrungen zum Thema Mundflora! Oder vielleicht fallen dir ja noch weiter „Life Hacks“ mit Mundspülung ein, die uns das Leben erleichtern.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen