Contact us
My Cart
 0,00

Fußwärmer Test

Mann mit Fußwärmer am Kamin
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Schluss mit kalten Füßen! Zeit für eine heiße Sitzung. In unserem Fußwärmer Test zeigen wir dir die besten Produkte für warme Füße!

Überblick: Infos zum Fußwärmer Test

Mann mit Fußwärmer und Decke am Kamin

Kalte Füße…

…sind einfach doof. Sie begünstigen nachweislich eine Erkältung. Das heißt nasse und kalte Füße machen krank. Aber sie hindern uns auch daran einzuschlafen. Wer hat nicht schon mal abends wachgelegen, weil die Füße zu kalt waren. Socken helfen da nur bedingt. Bis die Füße dadurch warm werden vergeht auch viel Zeit. Auch das lange Sitzen vor dem Schreibtisch macht sich mit kalten Füßen bemerkbar. Besonders im Winter. Wir frieren und unsere Laune hält sich in Grenzen. Aber was ist die Lösung gegen kalte Füße? Ein Fußwärmer. Am besten noch ein elektrischer. Mit diesem kann man die Füße vor dem Schlafen noch schnell aufwärmen. Oder auch die Füße während der Arbeit unter dem Schreibtisch warmhalten. Je nach Modell können nicht-elektrische Fußwärmer auch zum Schlafen gehen im Bett angezogen werden. Mit dem Fußwärmer sagen wir nein zu kalten Füßen und schlaflosen Nächten.

Eine heiße Sitzung – Unser Fußwärmer Test

Damit deiner nächsten heißen Sitzung am Schreibtisch nichts im Weg steht, haben wir uns auf die Suche nach den besten Fußwärmern gemacht. In diesem Fußwärmer Test stellen wir dir unsere Top 5 vor. Und das mit allen Vor- und Nachteilen. Damit wollen wir dich bei deiner Entscheidung unterstützen. Denn der Markt ist groß. Manchmal weiß man gar nicht wo man da anfangen soll. Nach unseren Produktempfehlungen wollen wir noch ein paar Fragen auf den Grund gehen. Zum Beispiel: Warum werden unsere Füße überhaupt so schnell kalt? Wie funktioniert ein Fußwärmer? Und gibt es noch andere Möglichkeiten, um die Füße warm zu halten? Wie du siehst, gibt es viel zu klären. Unter anderem auch worauf man beim Kauf achten soll und kann. Das vereinfacht wieder die Kaufentscheidung. Dann fehlt nur noch ein Klick und deine kalten Füße sind Geschichte. Ob am Schreibtisch, auf dem Sofa oder im Bett.

Fußwärmer Test: Welcher “Schuh” ist der Beste

Fußwärmer auf Küchentisch
©iStock.com/popovaphoto
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Beurer FW 20 Cosy Fußwärmer, elektrische Fußheizung mit 3... Beurer FW 20 Cosy Fußwärmer, elektrische Fußheizung mit 3... Aktuell keine Bewertungen 28,36 EUR
2 Elektrischer Fußwärmer mit waschbarem Innenfutter |... Elektrischer Fußwärmer mit waschbarem Innenfutter |... Aktuell keine Bewertungen 26,99 EUR
3 Snailax Elektrisch Shiatsu Fußmassagegerät mit Wärmefunktion,... Snailax Elektrisch Shiatsu Fußmassagegerät mit Wärmefunktion,... Aktuell keine Bewertungen 53,99 EUR
4 Heizkissen Elektrischer Fußwärmer - Übergroße 50 * 80cm... Heizkissen Elektrischer Fußwärmer - Übergroße 50 * 80cm... Aktuell keine Bewertungen 39,99 EUR
5 Inwolino 6312 - Fußwärmer Schaf, creme Inwolino 6312 - Fußwärmer Schaf, creme Aktuell keine Bewertungen 15,49 EUR

Letzte Aktualisierung am 12.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Beurer FW 20 Cosy Fußwärmer

Nie wieder kalte Füße mit dem elektrischen Fußwärmer. Das Teddyfell ist kuschelig weich und sorgt für ein angenehmes Gefühl. Darüber hinaus ist dieses waschbar. Je nach Kälteempfinden lässt sich aus 3 Wärmestufen wählen. Zur Sicherheit besitzt dieser Fußwärmer eine Abschaltautomatik

Letzte Aktualisierung am 12.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Über das Produkt

Nie wieder kalte Füße. Das verspricht der Fußwärmer von Beurer. Platz 1 in unserem Fußwärmer Test. Der elektrisch betriebene Fußwärmer ist bestens für den Gebrauch im Winter geeignet. Das Innenfutter ist kuschelig weich und angenehm. Ein weiterer Vorteil des Produktes ist die hygienische Reinigung. Denn das Innenfutter kann einfach herausgenommen werden. Für die Reinigung empfiehlt der Hersteller 30 Grad Maschinenwäsche. Damit bleibt der Fußwärmer auch nach langer Anwendung und ein paar heißen Sitzungen noch sauber. Das Produkt passt bis zu einer Schuhgröße von 47 (12 UK). Damit ist er sowohl für Männer als auch Frauen geeignet. Bei zu kleinen Füßen muss man gegebenenfalls mit einem Wärmeverlust rechnen. Im Lieferumfang enthalten sind ein Fußwärmer, ein Teddyfutter, ein Schalter und eine Gebrauchsanweisung.

Technische Details

Das Gerät von Beurer besitzt eine individuelle Temperaturregelung. Man kann aus drei Temperaturstufen wählen. Also lässt sich die Temperatur auf die eigenen aktuellen Bedürfnisse einstellen. Zur sicheren Benutzung des Fußwärmers besitzt dieser eine Abschaltautomatik. Das heißt er schaltet sich nach 90 Minuten von selbst aus. Dadurch wird eine Überhitzung des Fußwärmers verhindert. Ein kleines Nickerchen am Schreibtisch ist also gar kein Problem. Das Produkt ist Okö-Tex 100 zertifiziert. Das heißt es wurde auf Schadstoffe geprüft. Die Maße betragen 32 x 26 x 26 cm und das Gewicht knapp 500 Gramm. Während des Betriebs erbringt das Gerät eine Leistung von 100 Watt.

Kundenmeinung

Im Allgemeinen erfüllt das Produkt was es verspricht. Der Fußwärmer wird schnell warm. Zudem werden die drei Heizstufen als ausreichend empfunden. Grade im Home Office bleiben die Füße im Winter warm. Bemängelt werden an sich zwei Sachen. Zum einen, dass das Teddyfell nicht mit Knöpfen oder Klettband fixiert wird. Dadurch kann man zu einem beim „Anziehen“ das Fell in das Gerät schieben. Beim „Ausziehen“ dagegen besteht die Gefahr, dass man das Teddyfell mit rauszieht. Das könnte lästig sein. Es muss aber nicht passieren. Ein zweiter Punkt zu bemängeln ist die automatische Abschaltung nach 90 Minuten. Grundsätzlich der Grund für diese Automatik nachvollziehbar. Auf der anderen Seite wird es aber auch als praxisuntauglich empfunden. Bei einer langen Nutzung des geräts muss man sich alle 90 Minuten unter den Schreibtisch Bücken. Damit man das Gerät ausschalten kann. Dann muss man 5 Sekunden warten, bevor man den Fußwärmer wieder einschalten kann. Dieser Prozess wiederholt sich alle 90 Minuten. Ob das störend ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

  • Automatische Abschaltung
  • Teddyfell ist waschbar
  • 3 Stufen Regelung
  • Solid Built Quality
  • Teddyfell ist nicht befestigt
Platz 2 in unserem Test

HEIMWERT Elektrischer Fußwärmer

Der kostengünstige Fußwärmer für die kalte Jahreszeit. Das kuschelige Innenfutter ist waschbar. Zudem kann man bei der Verwendung aus drei Wärmestufen wählen. Der perfekte Helfer unter deinem Schreibtisch bei kalten Füßen.

Letzte Aktualisierung am 12.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Über das Produkt

Der Elektrische Fußwärmer von HEIMWERT ist eine günstigere Alternative zum Testsieger. Platz 2 aus unserem Fußwärmer Test ist der perfekte Begleiter für kalte Wintertage. Auch bei diesem Modell ist das Innenfutter waschbar. Hier wird eine Maschinenwäsche von 40 Grad empfohlen. Ob zu Hause, im Büro oder bei Freunden. Das Gerät kann überall genutzt werden. Vorausgesetzt es ist eine Steckdose vorhanden. Das verwendete Material ist weich und kuschelig. Zudem ist das Design einfach und schlicht. Mit neutralen Creme- und Grautönen passt der Fußwärmer von HEIMWERT unter jeden Schreibtisch.

Technische Details

Die Bedienung des Gerätes ist einfach. Mit Hilfe einer kabelgebundenen Fernbedienung kann man per Knopfdruck zwischen 3 Wärmestufen wählen. Also kann man die beste Einstellung je nach Kälteempfinden wählen. Außerdem besitzt auch dieses Gerät eine Abschaltautomatik. Das heißt nach 90 Minuten schaltes sich das Gerät von selbst ab. Dies soll eine Überhitzung des Fußwärmers vermeiden. Die 100 Watt sorgen dafür, dass die Füße schnell warm werden. Die Maße betragen 30 x 30 x 23 cm. Schuhgröße, Gewicht und Lieferumfang sind nicht angegeben.

Kundenmeinung

Laut Kundenmeinung ist das Gerät an sich zufriedenstellend. Es kann auf jeden Fall mit einer Schuhgröße 48 genutzt werden. Bei der Verwendung wird das schnelle Aufheizen hervorgehoben. Nach etwa 5 Minuten sind die Füße warm. Auch bei diesem Modell ist das lose Innenfutter ein Kritikpunkt. Es ist lose im Fußwärmer. Dadurch verrutscht es und muss dementsprechend oft wieder richtig platziert werden. Ansonsten hat das Gerät ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Automatische Abschaltung
  • 3 Wärmestufen
  • Preis
  • Das Innenfutter verrutscht
Platz 3 in unserem Test

Snailax Elektrisch Shiatsu Fußmassagegerät mit Wärmefunktion

Das 2-in-1 Gerät ist der Allrounder für zu Hause. Ob als Wärme- oder Massagegerät. Es kann sowohl für die Füße als auch für den Rücken, den Nacken oder die Beine verwendet werden. Die Wirkung ist wärmend und entspannend.

Letzte Aktualisierung am 12.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Fußwärmer mit Massagefunktion

Bei dem Snailax Fußwärmer handelt es sich um ein zwei-in-eins Gerät. Neben der Wärmefunktion besitzt es außerdem noch eine Massagefunktion. Das Shiatsu-Massagegerät wurde für verschiedene Verwendungsmöglichkeiten entwickelt. Auf der einen Seite kann es als wärmendes Fußmassagegerät genutzt werden. Auf der anderen Seite kann die obere Abdeckung durch das Öffnen eines Reisverschlusses abgenommen werden. Danach kann das Produkt als Rückenheizkissen oder auch Shiatsu-Rückenmassagegerät verwendet werden. Es ist also ein praktischer Allrounder und kann da genutzt werden, wo es grade benötigt wird. Zusätzlich hat der Artikel durch die Massage- und Wärmefunktion auch einen Schmerzlindernde Wirkung. Der Bezug ist abnehmbar und waschbar. Der Tragekomfort wird durch die 100% ultraplüsch Gummisohle garantiert. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Gerät ein UL Home Adapter und eine Bedienungsanleitung. Geliefert wird der Fußwärmer in einer praktischen Kassette. Beispielsweise kann das Produkt darin wieder über die Sommermonate verstaut werden.

Technische Details

Der Fußwärmer besitzt auf der Unterseite acht rotierende Rollen. Dadurch wird eine tiefe Gewebe Knetmassage ermöglicht. Diese kann im Rücken, Nacken, an den Beinen und Füßen angewendet werden. Auch wenn das Gerät nur eine Wärmestufe besitzt, eignet es sich zur Wärmetherapie. Für eine sichere Anwendung sorgt der Überhitzungsschutz. Das bedeutet, dass sich das gerät ab einer bestimmten Temperatur automatisch abschaltet. Eine Kabel-Fernbedienung macht die Anwendung leicht. Mit dieser kann das gerät ein und ausgeschaltet werden. Die Massage- und Wärmefunktion sind getrennt nutzbar. Zusätzlich lässt sich die Drehrichtung der Rollen über die Fernbedienung einstellen. Die Maße betragen 32 x 32 x 16 cm. Das Gewicht liegt bei fast 2 kg.

Kundenmeinung

Die Nr.3 in unserem Fußwärmer Test punktet bei den Kunden vor allem durch die zwei-in-eins Funktion. Für die einen ist es der perfekte Begleiter im Home Office. Es wärmt die Füße unter dem Schreibtisch. Zusätzlich sorgt es dafür, dass das Blut besser zirkuliert. Auch die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten werden positiv hervorgehoben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Der Fusswärmer von Snailx lässt sich kurz so beschreiben: „Entspannung und warme Füße“.

  • 2-in-1 Gerät
  • Viele Anwendungsmöglichkeiten
  • Preis-Leistung/li>
  • Shiatsu-Massage
  • Massagestärke ist nicht einstellbar
  • Nur eine Wärmestärke
Platz 4 in unserem Test

MaxKare Heizkissen Elektrischer Fußwärmer

Das etwas andere Design für einen Fußwärmer. Mit den Füßen kann man leicht in die Öffnung schlüpfen. Das Heizkissen wird schnell warm. Zudem kann es auch für den Rücken, die Beine oder den bauch verwendet werden. Man kann aus 5 Wärmestufen wählen.

Letzte Aktualisierung am 12.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Fußwärmer Kissen

Platzt 4 in unserem Fußwärmer Test belegt das Heizkissen von MaxKare. Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Fußwärmer, in dem man wie bei einem Schuh mit den Füßen hineinschlüpft. Vielmehr ist dieser Fußwärmer wie eine Hülle designt. Daher kann sie flexibel eingesetzt werden. Unter anderem für die Füße, den Rücken, die Schultern, die Beine und den Bauch. Genau da, wo die Wärme grade gebraucht wird. Für die Verwendung als Fußwärmer werden die Füße einfach in die große Öffnung gesteckt. Die Außenhülle kann abgenommen und gewaschen werden. Zudem ist sie sehr weich. Bei dem Material handelt es sich um eine Kombination aus Sau-Samt (Futter) und Flanell (Oberstoff). Dies erhöht zusätzlich den Komfort-Effekt. Das seegrüne Gerät ist der perfekte Begleiter für die kalten Wintermonate.

Technische Details

Das elektrische Heizkissen erwärmt sich schnell. Je nach Wunsch kann man für den individuellen Komfort aus 5 verschiedenen Wärmestufen wählen. Diese lassen sich mit Hilfe einer kabelgebundenen Fernbedienung einstellen. Zum Schutz und zum Sparen von Energie besitzt das Gerät eine Zeitschaltuhr. Dadurch kann das Heizkissen entweder nach einer oder optional nach zwei Stunden automatisch ausgeschaltet werden. Für die Anwendung als Fußwärmer sollte an dieser Stelle erwähnt werden, dass das Gerät nur in einer Seite Heizdrähte besitzt. Die Maße des Kissens betragen 50 x 80 cm.

Kundenmeinung

Vor allem der kuschelige und weiche Überzug überzeugt viele Kunden. Dieser macht die Verwendung zu einem angenehmen Erlebnis. Außerdem werden das schnelle Aufheizen und Abkühlen als positiver Faktor empfunden. Dadurch wird einem nach dem Einschalten schnell warm. Zum anderen kann man es nach dem Gebrauch schnell im Schrank verstauen. Zusätzlich sind die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten ein weiterer Pluspunkt. Beispielsweise wird das Kissen zur Linderung von Rückenschmerzen eingesetzt. Die 5 Wärmestufen erlauben eine große Auswahl. Im Allgemeinen hält das Kissen was es verspricht. Als einziges Manko wird das Innenkissen angeführt. Da dieses doch schnell verrutschen kann.

  • 5 Wärmestufen
  • Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten
  • Kuscheliges Material
  • Innenkissen verrutscht
Platz 5 in unserem Test

Inwolino 6312 - Fußwärmer Schaf

Ein Fußwärmer der ohne Strom funktioniert. Im süßen Schaf-Design bleiben die Füße warm. Ob auf dem Bett oder unter dem Schreibtisch. Warme Füße machen genau wie das Schaf einfach gute Laune!

Letzte Aktualisierung am 12.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Über das Produkt

Platz 5 in unserem Fußwärmer Test ist eine stromfreie Alternative. Der Inwolino Fußwärmer im süßen Schafdesign bietet eine Ruhe Oase für die Füße. Damit die Füße auch an kalten tagen warm bleiben. Für die Nutzung ist keine Steckdose erforderlich. Man schlüpft einfach mit den Füßen hinein. Der hochwertige Plüsch hält die Füße schön warm. Der Fußwärmer kann jederzeit angezogen werden. Ob im Auto, im Bett oder auch am Schreibtisch. Die Füße bleiben warm. Darüber hinaus eignet sich dieses Produkt wegen des niedlichen Designs auch gut für Kinder. Das Produkt hat eine Einheitsgröße bis Schuhgröße 45. Die Artikelmaße betragen 40 x 30 cm. Bei dem verwendeten Material handelt es sich um 100% Polyester. Der Fußwärmer lässt sich bei 30 Grad waschen.

Technische Details

Da es sich um ein nicht-elektronisches Produkt handelt, gibt es auch keine technischen Informationen zu dem Fußwärmer.

Kundenmeinung

Das vorgestellte Produkt ist ein lustiger Fußwärmer für Jung und Alt. Vor allem das Design überzeugt zum Kauf. Der Anblick bringt einfach Freude! Aber auch das Material. Es eignet sich nach Kundenaussagen gut für das Sofa oder Bett. Beispielsweise kann man diesen Fußwärmer zum Einschlafen nutzen. Falls die Füße vor dem Schlafen gehen wieder einmal viel zu kalt sind. Für zu kalte Orte ist das Produkt nach Kundenmeinung jedoch nicht geeignet. Beispielsweise werden die Füße beim Home-Office im Keller nicht wirklich warm. Zudem empfindet der ein oder andere es als nicht so gut, dass das Produkt zwei Fußkammern besitzt. Das heißt die Füße können sich nicht berühren und gegenseitig wärmen.

  • Nicht an Steckdose gebunden
  • Kuscheliges Material
  • Niedliches Design
  • Zwei Fußkammern
  • Wirkt nicht gut in zu kalten Räumen

Ratgeber: Wichtige Fragen zum Fußwärmer Test

Beurer Fußwärmer FW20 Cosy

Mann mit Fußwärmer am Kamin

Warum bekommen wir überhaupt kalte Füße?

Besonders Frauen kennen das: Die Füße sind kalt. Man liegt im Bett aber kann nicht schlafen. Deswegen ziehen wir uns vor dem Schlafen noch warme Socken an. Zusätzlich sorgen wir dafür, dass unsere Füße gut in die Decke eingepackt werden. Man vermutet, dass Frauen häufiger mit kalten Füßen zu kämpfen haben als Männer. Was nicht heißen soll, dass Männer gar keine kalten Füße bekommen. Jedoch sind die Gründe dafür noch nicht eindeutig geklärt. Man weiß, dass die geringere Muskel- und Körpermasse einen Einfluss darauf haben könnten. Denn dadurch produzieren Frauen insgesamt weniger Wärme. Auch könnten ein überaktives vegetatives Nervensystem oder die Neigung zu niedrigem Blutdruck sowie weitere Faktoren eine Rolle spielen. Das Problem selbst beginnt meistens mit sinkenden Temperaturen. Denn dann versucht der Körper vor allem die Körpermitte und wichtige Organe warmzuhalten. Den Händen und Füßen wird als erstes die Wärme entzogen.

Nasse und kalte Füße machen krank?

„Pass auf, dass deine Füße nicht nass werden. Sonst wirst du noch krank!“ So einen Satz hat man bestimmt schon mal von den Eltern gehört. Tatsächlich hat eine wissenschaftliche Studie der Universität von Cardiff dies bestätigt. Kalte Füße können Ursache für eine Erkaltung sein. An der Studie nahmen insgesamt 180 Studenten teil Die hälfte davon sollte ihre Füße einmalig für 20 Minuten in kaltes Wasser tauchen. Anschließend wurde das Wohlbefinden der Studierenden in den nächsten Tagen dokumentiert. Von den 90 Studenten mit kalten Füßen sind 13 erkrankt. In der anderen Gruppe dagegen nur 5. Warme Füße sind daher nicht nur angenehm im Winter. Sie sorgen auch dafür, dass wir weniger krank werden. Eine Investition in einen Fußwärmer wie einem der Geräte in unserem Fußwärmer Test ist also auch eine Investition in die Gesundheit.

Wie funktioniert ein Fußwärmer?

Die Füße sind warm. Man friert nicht. Alles ist gut. Aber wie funktioniert ein Fußwärmer eigentlich? Diese Frage wollen wir zu Beginn klären. Fangen wir zuallererst mit dem Sichtbaren an. Oft ist ein Fußwärmer von außen mit einem dicken Material überzeugen. Beispielsweise Lammfell. Dieses ist besonders flauschig und speichert die Wärme viel besser als andere Stoffe. In den Fußwärmer schlüpf man mit den Füßen rein. Prinzipiell wie bei einem Schuh. Abgesehen davon, dass die Schuhe „verbunden“ sind. Je nach Modell kann man aber auch mit einzelnen Fußwärmern herumlaufen. Ein Fußwärmer wird elektronisch angetrieben. Dafür befindet sich im Innern ein Stromkabel. Dieses wist mit einem Motor verbunden. Wie eine Heizdecke erhitzt sich der Fußwärmer, wenn das Kabel an eine Steckdose angeschlossen wird. In den meisten Fällen ist auch eine Fernbedienung enthalten. Mit dieser lässt sich das Gerät einschalten oder die Temperatur regulieren – siehe unsere Empfehlungen im Fußwärmer Test.

Sind Fußwärmer auch für Kinder geeignet?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen. Denn auch Kinder bekommen nach einem Spieltag im Schnee schnell kalte Füße. Man sollte aber beachten, dass elektrische Fußwärmer auf das Temperaturempfinden von Erwachsenen ausgelegt sind. Für Kinder könnte dies eventuell zu heiß sein. Daher ist es angebracht Kinder einen elektrischen Fußwärmer nur unter Aufsicht nuten zu lassen. Dagegen ist bei nicht-elektrischen Fußwärmern die Nutzung von Kindern unbedenklich.

Gibt es Fußwärmer fürs Bett?

Es gibt keinen speziellen Fußwärmer für das Bett. Jedoch kann man sowohl einen elektrischen als auch einen nicht-elektrischen Fußwärmer im Bett benutzen. Der Vorteil eines nichtelektrischen Produktes ist das fehlende Kabel. Man kann solche Modelle zum Einschlafen anziehen und so lange anlassen, wie man möchte. Oder bis man sich den Fußsack unbewusst im Schlaf auszieht. Bei einem elektrischen Modell ist das schwieriger. Es ist an die Steckdose angeschlossen. Im Normallfall besitzen diese Modelle eine automatische Abschaltautomatik. Dennoch ist das Ganze mit dem Kabel in der Nacht etwas umständlich. Hier wäre es angebracht den Fußwärmer ein paar Minuten vor dem Schlafen anzumachen. Sobald die Füße warm sind, kann man das Gerät ausschalten und beiseite Stellen.

Welche Möglichkeiten für warme Füße gibt es noch?

Die richtige Ausrüstung und keine nassen Füße

Wenn es kalt wird, dann sollte man auf jeden Fall warme Strümpfe und Socken anziehen. Wenn man dann raus geht, ist auch das richt8ige Schuhwerk wichtig. Beispielsweise sollten Winterschuhe dicke Sohlen haben. Dadurch kann die Kälte vom Boden nicht sofort zu den Füßen vordringen. Falls die Füße mal nass werden, wird empfohlen die Füße gründlich abzutrocknen. Nasse Socken sollten sofort ausgewechselt werden.

Fußbad, -massagen und -pflege

Statt eines Fußwärmers sorgt auch ein warmes Fußbad für eine wohlige Wärme. Zusätzlich hat das Fußbad einen Entspannungseffekt. Der ganze Körper wärmt sich auf. Darüber hinaus hat das Fußbad eine pflegende Wirkung. Zusätzlich sorgen Fußmassagen für eine bessere Durchblutung. Verbinden kann man beides. Nach dem Fußbad kann man zum Beispiel die Füße mit einer pflegenden Creme oder einem Öl einmassieren.

Bequeme Schuhe

Dieser punkt ist nicht zu vernachlässigen. Zu enge Schuhe stören die Durchblutung. Dadurch können die Füße abkühlen. Daher ist es immer wichtig, dass die Füße in den Schuhen ausreichend platz haben.

Varianten: Alternativen zum Fußwärmer

Mann mit Fußwärmer am Kamin

Fußwärmer ohne Strom

Ganz klassisch zum Aufwärmen der Füße ist diese Variante. Dabei wird auf ein Stromkabel und Motor im inneren des Fußwärmers verzichtet. Sie bestehen fast nur aus Lammfell oder Wolle. Das heißt auch, dass sie ohne Strom auskommen. Also kann man sie überall da nutzen, wo keine Steckdose ist. Ob auf einer langen Autofahrt oder auch im Bett. Ein Nachteil solcher Modelle ist das langsame Warmwerden. Im vergleich zu einem elektronisch betriebenen Modell dauert es länger, biss die Füße warm werden. Dafür sind diese Modelle ungefährlich und darüber hinaus umweltfreundlich. Ein Pluspunkt ist auch das Design. Oftmals sind sie als süße Tierchen erhältlich. Zudem lassen sich die nicht-elektronischen Fußwärmer bei Bedarf waschen.

Fusswärmer Schuhe

Diese Fußwärmer sind besonders für diejenigen geeignet, die die Füße wärmen und trotzdem beweglich sein wollen. Es handelt sich quasi um wärmende Pantoffeln. Die „Schuhe“ besitzen oftmals ein spezielles Material. Dieses hält bei Bewegung warm. Darüber hinaus gibt es auch Modelle mit aufheizbaren Körnern. Diese werden vorher erwärmt. Im Backofen oder in der Mikrowelle. Mit diesen ist die Fortbewegung etwas schwieriger.

Fußwärmer für Schuhe – Fußwärmer Pads

Dabei handelt es sich um Klebe-Pads, die auf die Unterseite der Socken geklebt werden. Nach dem Öffnen der Verpackung erwärmen sich diese selbst an der Luft. Anschließend werden sie auf die Socken geklebt. Dann kann man mit dem Fußen in die Schuhe schlüpfen. Die Klebe-Pads sorgen bis zu acht Stunden für warme Füße. Dabei erreichen sie Temperaturen von bis zu 40 Grad. Sie eignen sich perfekt für unterwegs. Falls zum Beispiel ein langer Weihnachtsmarktbesuch ansteht oder eine Wanderung durch den Schnee. Im Vergleich zu den anderen Fußwärmen sind sie weniger für den Gebrauch zu Hause gedacht.

Fußwärmer Socken

Ein Traum wird wahr. Socken, die sich aufheizen. Mit diesen muss man unterwegs nie wieder frieren. Der nächste Weihnachtsmarktbesuch ist gerettet. Auch der Ausflug ins Wintersportgebiet klingt für Frostbeulen (wie mich) nicht mehr ganz so schlimm. Bei beheizbaren Socken ist das Heizsystem meistens in die Unterseite der Socken eingebaut worden. Der benötigte Akku wird am Schuh angebracht oder mit einer Manschette and er Wade befestigt. Die Socken besitzen meist drei Heizstufen. Regulieren lassen sich diese per App oder Knopfdruck. Mit einer Akku-Ladung lassen sich manche Modelle bis zu 14 Stunden lang beheizen. Auch wenn sich das fürs erste sehr gut anhört, gibt es einen Nachteil: Beheizbare teuer sind in keinem Fall günstig. Sie können bis zu 250 Euro kosten. Zudem benötigt man große Schuhe, damit die Socken genug platz haben und sich angenehm tragen lassen.

Produkt Guide: Wichtige Kaufkriterien zum Fußwärmer Test

Mann mit Fußwärmer am Kamin

Wärmefunktion

Manchmal mag man es lieber wärmer. Aber manchmal auch nicht. Es gibt Fußwärmer, die verschiedene Wärmestufen besitzen. Wer also bei der Auswahl der erzeugten Wärme flexibel sein möchte, sollte sich ein Modell mit mehreren Temperaturstufen zulegen. Dann kann man die Wärme an die individuellen Bedürfnisse anpassen.

Schuhgröße

Bei Fußwärmern handelt es sich im Grunde um wärmende Schuhe. Daher sollte man beim Kauf auf jeden Fall auf die Schuhgröße achten. Vor allem, weil der Fußwärmer bequem sitzen soll. Denn ein wichtiger Effekt ist auch die Entspannung durch die Wärme. Zu kleine Schuhe sind einfach unbequem und nicht zu empfehlen. Am besten sollte man sich vor dem Kauf informieren für welche Schuhgrößen der Fußwärmer geeignet ist. Auch besitzen manche Modelle eine universale Größe. Falls der Fußwärmer zu groß ist muss mit einem Wärmeverlust gerechnet werden.

Material

Neben der Schuhgröße spielt auch das verwendete Material eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Das verwendete Material hat Einfluss auf die Wärme. Damit die Füße auch wirklich warm werden sollte das für den Fußwärmer verwendete Material folgende Eigenschaften aufweisen: erstens sollte es weich sein. Dies ist wichtig für den Komfort. Zweitens ist es wichtig, dass das Material atmungsaktiv ist. Damit man die Fußwärmer nicht nass schwitzt. Drittens sind Materialien gut, die isolierenden Eigenschaften haben. Damit bleibt die Wärme erhalten und wird nicht nach Außen abgegeben. Zuletzt sollte man darauf achten, dass man die verwendeten Materialen verträgt und diese hautschonend sind. Beispielsweise gehören Polyester, Baumwolle, Fleece oder Kunstfell zu den an den häufigsten verwendeten Materialien.

Zusatzfunktion

Manche Schuhwärmer besitzen neben der Wärmefunktion auch eine Massagefunktion. Diese ist in den meisten Fällen optional. Natürlich sorgt diese Funktion für mehr Komfort und erhöht den Entspannungseffekt. Äußerlich sehen diese Modelle nicht viel anders aus. Auf der anderen Seite sind diese Geräte im Vergleich zu normalen elektrischen Fußwärmern teurer. Aber wann gönnt man sich schonmal ein klein wenig Luxus für die Füße. Wer Interesse an diesen Modellen hat, kann sich nach der Lektüre dieses Fußwärmer Test gerne einmal in unserem Fußmassagegeräte Test umschauen.

Drumherum: Kreatives zum Fußwärmer Test

Mann mit Fußwärmer am Kamin

Kann man Fußwärmer auch selbst nähen?

Elektrische Fußwärmer selbst nähen

Bei Fußwärmen handelt es sich um elektrisch betriebene Geräte. Diese sind mit Heizdrähten ausgestattet. Beim Einschalten erhitzen sich diese und wärmen unsere Füße. Das heißt es ist gar nicht so einfach einen elektrischen Fußwärmer selbst herzustellen. Daher würden wir davon abraten. Auch sollte ein defekter Fußwärmer nur vom Hersteller oder einem Fachmann repariert werden lassen. Dies dient der eigenen Sicherheit.

Nicht-elektrische Fußwärmer selbst nähen

Im Gegensatz zu elektrischen Fußwärmern lassen sich nicht elektrische Fußsäcke selbst nähen. Diese könnten beispielsweise eine Dinkelfüllung erhalten. Damit lässt sich der Fußwärmer leicht in der Mikrowelle aufwärmen. Zum Nähen kann dazu ein einfaches Schnittmuster für herkömmliche Hausschuhe verwendet werden. Dabei sollten zusätzliche Kammern für die Dinkelfüllung miteingenäht werden. Es ist unbedingt darauf zu Achten, dass die selbstgenähten Hausschuhe um die 2 Nummern größer sein sollten als die eigene Schuhgröße. Damit die Dinkelfüllung nicht drückt. Zudem sind die Schuhe nicht zum Laufen geeignet. Liegen und Sitzen ist dagegen kein Problem.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen