Contact us
My Cart
 0,00

Zungenreiniger Test

Frau mit schöner, gereinigter Zunge
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Sag Mundgeruch ein für alle mal den Kampf mit unserem Zungenreiniger Test an. Alle wichtigen Infos zum Thema und viele Produktempfehlungen gibt es genau hier!

Überblick: Erste Infos zum Zungenreiniger Test

Frau mit schöner, gereinigter Zunge macht Selfie

Das Ungewollte aus dem Mund

Mundgeruch. Freiwillig will den niemand haben. Denn dieser ist nicht nur für einen selbst unangenehm. Auch der Gegenüber fühlt sich womöglich im Gespräch nicht wohl. Was ist aber die Ursache? Und wie können wir Mundgeruch bekämpfen? In der Mehrzahl der Fälle liegt die Ursache von Mundgeruch im Mundraum. Und zwar auf der Zunge. Auf dieser befinden sich Bakterien und Mikroorganismen. Durch Nahrungsreste bildet sich ein Belag. Ein perfekter Nährboden für Bakterien. Diese produzieren ein schwefelhaltiges Gas. Die Ursache für unseren Mundgeruch. Aber Mundgeruch ist kein Problem ohne Lösung. Und in diesem Fall ist die Lösung sogar einfach. Nämlich die Entfernung des Zungenbelags und der Bakterien. Dafür sorgt ein spezieller Zungenreiniger. Der Belag und die Bakterien verschieden. Auch wird der Atem frischer und wir nehmen wieder mehr Geschmäcker wahr. Folglich fühlen wir uns in Gesprächssituationen wieder wohler.

Zungenreiniger Test

Wir haben für dich das Internet durchforstet. Auf der Suche nach dem richtigen Zungenreiniger im Kampf gegen den Mundgeruch. Nach einem Zungenreiniger den du guten Gewissens in deine tägliche Mundhygiene einbauen kannst. Der dich überzeugt, damit du ihn vielleicht öfter nutzt als die Zahnseide. Und wir sind fündig geworden. In unserem Zungenreiniger Test stellen wir dir fünf verschiedene Zungenreiniger vor und was diese kennzeichnet. Zudem gehen wir auf die Vor- und Nachteile der Produkte ein. Damit du dir ein eigenes Bild machen kannst. Natürlich beschäftigen wir uns noch mit den wichtigen Fragen zum Thema. Warum bekommen wir Mundgeruch? Und welche mittel gibt es noch, die bei Mundgeruch helfen? Zuletzt geben wir dir in unserem Produkt Guide noch Hinweise. Mit diesen weißt du, worauf du beim Kauf achten kannst und auch solltest. Ab jetzt ist Mundgeruch Geschichte!

Unser Test: Welcher ist der beste Zungenreiniger

Schön gestaltete Terrasse mit Terrassenmöbeln und viel Natur drumherum
sasel77
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 TUNG Pinsel und Gel Zungenreiniger Starter Pack TUNG Pinsel und Gel Zungenreiniger Starter Pack Aktuell keine Bewertungen 13,05 EUR
2 One Drop Only Zungenreiniger professional deluxe, 1 Stück... One Drop Only Zungenreiniger professional deluxe, 1 Stück... Aktuell keine Bewertungen 5,46 EUR
3 2 Stück Zungenreiniger gegen Mundgeruch, 100% Edelstahl,... 2 Stück Zungenreiniger gegen Mundgeruch, 100% Edelstahl,... Aktuell keine Bewertungen 5,99 EUR
4 meridol Zungenreiniger SICHERER ATEM, 1 x 1 Stück -... meridol Zungenreiniger SICHERER ATEM, 1 x 1 Stück -... Aktuell keine Bewertungen 3,45 EUR
5 YogaMedic® Zungenreiniger [3x] 100% Kupfer gegen Mundgeruch -... YogaMedic® Zungenreiniger [3x] 100% Kupfer gegen Mundgeruch -... Aktuell keine Bewertungen 7,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 13.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

TUNG Pinsel und Gel Zungenreiniger

Ein praktisches Design mit Borsten ermöglich ein würgloses Reinigen der Zunge. Zudem unterstützt das spezielle Geld die Zungenreinigung. Der Bürstenkopf ist flach und die Borsten sind nicht zu lang. Die Zunge wird sauber. Das heißt schlechter Atem ist mit diesem Produkt Geschichte.

Letzte Aktualisierung am 13.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Zungenreiniger mit Kunststoffbürste

Der Pinsel und Gel Zungenreiniger von Tung ist unser Gesamtfavorit um Zungenreiniger Test. Das Produkt vereint das klassische Zahnbürstendesign mit der Funktionalität eines Zungenreinigers. Im Grunde handelt es sich um eine Zahnbürste mit einem runden Kopf. Jedoch sind die Borsten deutlich kleiner als bei der normalen Zahnbürste. Der Zungenreiniger von Tung wurde extra designt, um ein Reinigen der Zunge ohne Würgereiz zu ermöglichen. Mit dem speziellen Design ist es möglich den Zungenreiniger weit hinten auf der Zunge anzusetzen. Dadurch können auch die Bakterien auf dem hinteren Teil der Zunge entfernt werden. Mitgeliefert wird zudem ein spezielles Reinigungsgel für die Zunge. Leider handelt es sich bei dem Produkt um ein Kunststoff- bzw. Plastikprodukt. Daher ist es weniger umweltfreundlich. Im Lieferumfang ist eine Bürste, sowie ein Reinigungsgel enthalten.

Kundenmeinungen

Hier spalten sich etwas die Meinungen. Überwiegend überzeugt der runde und flache Borstenkopf. Dieser erfüllt in jedem Fall seinen Zweck. Für den ein oder anderen ist der Kopf jedoch etwas zu groß. Ansonsten handelt es sich nach Kundenmeinung um einen guten Zungenreiniger. Gespalten sind die Meinungen allerdings bei dem mitgelieferten Reinigungsgel. Auf der einen Seite wird der Minz-Geschmack als gut und erfrischend empfunden. Die Gegenseite argumentiert, dass der Geschmack doch sehr gewöhnungsbedürftig ist. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Hier geht probieren über studieren.

  • Gutes Design
  • Bürstenkopf kann weit hinten angesetzt werden
  • Mitgeliefertes Reinigungsgel
  • Kein nachhaltiges Produkt
Platz 2 in unserem Test

One Drop Only Zungenreiniger

Der Zungenreiniger entfernt mit seiner 2-Phasen Anwendung effektiv Zungenbeläge und Bakterien. Denn es handelt sich um einen Schaber sowie eine Bürste. Die Beläge werden mit der Bürstenseite aufgelockert und gelöst. Anschließend werden sie mit der Schaber-Seite von der Zungenoberfläche entfernt.

Letzte Aktualisierung am 13.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Zungenreiniger One Drop Only

Der One Drop Only Zungenreiniger belegt Platz 2 in unserem Zungenreiniger Test. Laut Hersteller handelt es sich bei diesem Produkt um den meistverkauften Zungenreiniger Deutschlands. Dieser soll den Zungenbelag effektiv entfernen. Dadurch wird Mundgeruch reduziert. Der Zungenreiniger ermöglich eine 2-phasen Reinigung. Oben am Kopf befinden sich kleine Borsten. Mit Hilfe dieser Borsten werden die Beläge im ersten Schritt gelöst. Im zweiten Schritt werden die gelösten Beläge mit dem seitlichen Schaber von der Zungenoberfläche abgezogen. Dadurch werden bis zu einem Drittel die Plaques auf der Zunge entfernt. Als weiterer positiver Effekt wird durch die Reinigung die Geschmacksempfindung gestärkt. Im Lieferumfang enthalten ist ein Zungenreiniger. Dieses Produkt ist etwas günstiger als unser Platz 1. Dafür enthält es kein Reinigungsgel. Darüber hinaus handelt es sich auch hier um ein Plastik-Zungenreiniger. Diese müssen in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden und verursachen nicht abbaubaren Plastikmüll.

Kundenmeinungen

Der Zungenreiniger von Only One Drop wird als großartig und handlich beschrieben. Die Borsten und der Schaber erfüllen ihren Zweck. Die Anwendung ist angenehm und effektiv. Nach dieser fühlt sich die Zunge auf jeden Fall sauberer an. Zudem ist er durch die Gummierung einfach in der Handhabung. Bemängelt wird, dass sich die Borsten schnell abnutzen. Hier sollte beachtet werden, dass der Zungenreiniger sowieso alle ein bis zwei Monate ausgetauscht werden sollte. Im Allgemeinen stimmt hier das Preis-Leistungs-Verhältnis

  • 2-Phasen-Reinigung
  • Handlichkeit
  • Plastik
Platz 3 in unserem Test

Ealicere Zungenreiniger Edelstahl

Der Zungenreiniger aus Edelstahl ist langlebig und robust. Er entfernt effektiv den Zungenbelag. Damit sorgt er für einen frischen Atem und einem verbesserten Geschmackssinn. Durch das Material lässt sich der Zungenreiniger an jede Mund- bzw. Zungengröße einfach anpassen.

Letzte Aktualisierung am 13.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Zungenreiniger Test: Zungenreiniger Edelstahl Modelle

Bei dem Zungenreiniger von Ealicere, der Nummer 3 in unserem Zungenreiniger Test, handelt es sich um ein Modell aus Edelstahl. Mit diesem lässt sich effektiv die weiße Schicht von der Zungenoberfläche entfernen. Denn diese ist Ursache für Mundgeruch. Eine regelmäßige Anwendung dieses Zungenreinigers führt also zu einem besseren Atem. Darüber hinaus verspricht der Hersteller auch hier ein verbessertes Geschmackserlebnis. Die Griffe sind auch aus Edelstahl. Somit sind sie extra stabil. Geeignet ist das Modell für alle Mundgrößen. Der Edelstahl-Zungenreiniger lässt sich einfach auf die passende Größe biegen. Im Lieferumfang enthalten sind hier 2 Zungenreiniger aus Edelstahl. Positiv hervorzuheben ist die Nachhaltigkeit des Produktes. Es lässt sich länger anwenden als Plastik-Zungenreiniger. Zur Säuberung kann das Produkt in heißem Wasser abgekocht werden.

Kundenmeinungen

Einfach, effektiv, wiederverwendbar. So fasst es ein Kunde in drei Wörtern zusammen. Denn der Zahnreiniger überzeugt mit seinem Material und der einfachen Handhabung. Für den einen funktioniert dieses Modell besser als die Plastik-Zungenreiniger. Bei allen Kunden verschwindet der Mundgeruch. Die Reinigung ist einfach und das Material robust. Zudem wird der Zungenreiniger als geschmacksneutral beschrieben. Die Wiederverwendbarkeit und Langlebigkeit ist ein großer Pluspunkt. Tatsächlich wird eher bemängelt, dass ein im Lieferumfang enthaltenes Produkt auch gereicht hätte.

  • Langlebig
  • Robustes Material
  • Preis-Leistung
  • Keine gefunden
Platz 4 in unserem Test

meridol SICHERER ATEM Zungenreiniger

Der einfache Zungenreiniger für deine Mundhygiene. Einfach in der Handhabung. Effektiv in der Reinigung. Die Lamellen und Noppen unterstützen die Säuberung der Zunge. Denn die Bakterien werden entfernt. Dadurch bleibt der Atem frisch.

Letzte Aktualisierung am 13.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Zungenreiniger Kunststoff

Der Meridol Zungen Reiniger eignet sich hervorragend für die Erweiterung der täglichen Mundhygiene und verdient sich damit Platz 4 in unserem Zungenreiniger Test. Im Design ist er extra flach. Dadurch wird das Provozieren des Würgereflexes verhindert. Zudem unterstützen die am Kopf befestigten Noppen und Lamellen aus Gummi die Zungenreinigung. Die Zunge wird sanft und effektiv gereinigt. Dadurch ist schlechter Atem und Mundgeruch Geschichte. Vorausgesetzt die Anwendung findet regelmäßig statt. Für einen angenehmen Gebrauch sorgt der gut in der Hand liegende Griff des Zungenreinigers. Laut Hersteller wurde das Produkt in Zusammenarbeit mit Experten entwickelt. Auch ist es klinisch getestet worden. Daher lässt sich der Zungenreiniger bedenkenlos verwenden. Im Vergleich zu den anderen vorgestellten Produkten ist diesen etwas teurer. Enthalten ist im Lieferumfang auch nur ein Zungenreiniger. Darüber hinaus handelt es sich hier um ein Plastik-Produkt. Dieses sollte in regelmäßigen Abständen ausgewechselt werden.

Kundenmeinungen

Der Reiniger ist gut und erfüllt seinen Zweck. Nach Kundenaussagen reinigt das Produkt die Zunge sichtbar. Auch die Bakterien werden entfernt. Mit Zahnpasta sollte dieser Zungenreiniger jedoch nicht verwendet werden. Bei einigen Kunden trocknet die Zahnpasta an. Die Lamellen und Noppen sing angenehm in der Anwendung. Es besteht keine Verletzungsgefahr. Alles in allem steht das Produkt nach Kundenmeinung in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Lamellen und Noppen
  • Gute Handhabung
  • Plastik
  • Etwas teuer
Platz 5 in unserem Test

YogaMedic® Zungenreiniger Kupfer

Der Zungenreiniger aus Kupfer reinigt effektiv und gründlich. Die Anwendung ist einfach. Darüber hinaus hat Kupfer antibakterielle Eigenschaften. Diese unterstützen die Mundhygiene. Drei Zungenreiniger kommen in einem praktischen Aufbewahrungssäckchen aus Baumwolle.

Letzte Aktualisierung am 13.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Zungenreiniger Test: Zungenreiniger Kupfer

Der Zungenreiniger von YogaMedic besteht zu 100% aus Kupfer. Durch das gewählte Material handelt es sich um einen natürlich antibakteriellen Zungenreiniger. Denn Kupfer besitzt antibakterielle Eigenschaften. Dieser hilft die Bakterien und den Zungenbelag zu entfernen. Dadurch wird der Atem frischer. Der Yogamedic Zungenreiniger ist ein Ayurveda Zungenschaber. Im Lieferumfang enthalten sind drei Zungenreiniger sowie ein Baumwollbeutel zur Aufbewahrung. Des Weiteren ist ein Pluspunkt die zu 100% recycelte Verpackung ohne Plastik. Daher bestens geeignet für umweltbewusste Menschen. Auch hier lässt sich das Produkt durch das flexible Material auf die gewünschte Größe biegen. Laut Hersteller sollte der Zahnreiniger nach dem Gebrauch unter fließendem Waser abgespült werden. Zusätzlich kann eine Mischung aus Zitronensaft und Salz natürliche Materialverfärbungen beseitigen. Die drei Zungenschaber bekommt man für nur sieben Euro.

Kundenmeinungen

Grundsätzlich ist die Wirkung des Zungenreinigers aus Kupfer gut. Er ist einfach und angenehm in der Anwendung. Darüber hinaus ist das Material ein weiterer Pluspunkt für Kunden. Auch die Form wird positiv hervorgehoben. Durch diese geht die Reinigung schnell und gründlich von der Hand. Der Zungenreiniger hat keine scharfe Kante, die die Zunge verletzen könnte. Darüber hinaus ist das Aufbewahrungssäckchen für die meisten sehr praktisch. Bemängelt wird von wenigen, dass der Zungenreiniger billig wirkt – einer der Gründe, wieso es nur zum fünften Platz in unserem Zungenreiniger Test reicht.

  • 3 Produkte
  • Kupfer mit antibakterieller Wirkung
  • Baumwollsäckchen
  • Preis
  • Wirkt auf wenige Kunden billig

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Frau mit schöner, gereinigter Zunge

Was ist ein Zungenreiniger?

Bei einem Zungenreiniger handelt es sich um ein Produkt zum Reinigen der Zungenoberfläche. Diesen gibt es entweder als Schaber oder als Bürste. Damit lassen sich am Ende der täglichen Mundhygiene die Bakterien und auch Nahrungsreste von der Zunge schaben. Dies beugt Mundgeruch vor.

Ist ein Zungenreiniger sinnvoll?

Eine Zungenreinigung kann dazu beitragen, dass unser Atem frischer und unser Zahnfleisch gesünder ist. Denn was kaum einer weiß: Auf unserer Zunge finden sich etwa 60%-80% aller Mikroorganismen der Mundhöhle. Das ist eine ganze Menge. Das Problem ist, dass sie für Mundgeruch oder auch Karies und Zahnfleischbluten/-rückgang verantwortlich sein können. Zudem finden sich auf der Zunge auch Nahrungsreste sowie abgestorbene Zellteile der Mundschleimhaut. Äußern tut sich das als weißer Belag auf der Zunge. Dieser Belag bietet zudem Bakterien und Mikroorganismen einen perfekten Nährboden. Um dagegen anzugehen empfiehlt sich also die Benutzung eines Zungenreinigers.

Zungenreinigung gegen Parodontitis und Karies

Eine Zungenreinigung entfernt den oben beschriebenen Belag. Dadurch nimmt man den Mikroorganismen ihre Nahrungsquelle. Außerdem wird auch ein Großteil der im Mund befindlichen Bakterien durch eine Zungen Einigung entfernt. In der Theorie soll die Anwendung Karies und Parodontitis vorbeugen. Wissenschaftlich belegt ist dies jedoch noch nicht. Was klar ist: Die Zungen Reinigung hat keine Nachteile oder negativen Folgen. Für ein besseres Gefühl im Mund lohnt sich eine Reinigung der Zunge auf jeden Fall. Hier hat man nichts zu verlieren.

Mundgeruch und Zungenreinigung

Mundgeruch ist weder für einen selbst noch für den Gegenüber schön. Er ist unangenehm. Manchmal weiß man selbst gar nicht, dass man Mundgeruch hat. Neben verschiedenen Ursachen gehen Experten davon aus, dass Mundgeruch zu fast 90 Prozent im Mund entsteht. Seltener dagegen ist der Magen die Ursache für schlechten Atem. Die Übeltäter im Mund sind die auf der Zunge „lebenden“ Bakterien. Ernähren tuen sich diese von abgestorbenen Schleimhautzellen und auch den Resten der zuletzt aufgenommenen Mahlzeit. Daraus produzieren sie flüchtige Schwefelverbindungen. Und Schwefel, wie wir alle wissen, riecht einfach nicht schön. Durch das Säubern der Zunge werden ein Großteil der Bakterien sowie die Nahrungsreste entfernt. Bei Regelmäßiger Anwendung beugt man so dem üblen Mundgeruch vor.

Zungenreinigung und die Geschmacksempfindung

Neben dem Vorbeugen von Mundgeruch hat die Regelmäßige Reinigung der Zunge noch einen weiteren positiven Effekt. Nämlich eine bessere Geschmacksempfindung. Denn durch die regelmäßige Reinigung wird die Sensibilität unserer Geschmacksknospen verbessert. Das Ergebnis: wie nehmen mit unserer Zunge wieder viel mehr und auch viel besser Geschmäcker wahr.

Wie sieht eine Zungenreiniger Anwendung aus?

Man setzt den Zungenreiniger beziehungsweise Schaber so weit hinten auf der Zunge an, wie es möglich ist. Man beachte: Zu weit hinten wird der Würgereiz ausgelöst. Diesen kann man vermeiden, wenn man die Zunge mit einem Handtuch festhält und herunterzieht. Anschließend zieht man den Zungenreiniger nach vorne. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Druck nicht zu fest ist. Im schlimmsten Fall führt ein zu starker Druck mit einem zu scharfen Gerät zu einer Verletzung der Zunge. Der Vorgang wird wiederholt. Bis sich keine weißen Beläge oder Rückstande mehr auf der Zungenoberfläche finden lassen. Für einen zusätzlich erfrischenden Effekt wird der Zungenschaber in Mundwasser eingetaucht. Wie Zahnseide ist eine Reinigung der Zunge zu empfehlen. Am besten sollte diese zur täglichen Mundhygiene gehören.

Wie oft sollte ein Zungenreiniger gewechselt werden?

Zungenreiniger aus Plastik

Zungenreiniger aus Kunststoff (wie Platz 4 in unserem Zungenreiniger Test) oder Plastik müssen öfter ausgewechselt werden. Hier besteht die Möglichkeit sich an dem Wechsel der Zahnbürste zu orientieren. Das heißt im besten Fall tauscht man Zahnbürste und Zungenreiniger alle 2 Monate aus. Dann ist eine hygienische und gute Mundhygiene garantiert.

Zungenreiniger Metall

Anders sieht das bei Zungenreinigern aus Edelstahl oder Kupfer aus (siehe Platz 5 im Zungenreiniger Test). Diese sind deutlich länger haltbar. Daher müssen sie auch nicht so häufig ausgetauscht werden. Aus hygienischen Maßnahmen ist es jedoch wichtig, dass diese Modelle trotzdem regelmäßig gesäubert werden. Beispielsweise ist es möglich solche Zungenreiniger wie Besteck in der Spülmaschine zu reinigen. Wer darauf verzichten möchte sollte die Zungenreiniger in regelmäßigen Abständen in einem Topf mitheißem Wasser auskochen. Am besten orientiert man sich hier auch an dem Wechsel der Zahnbürste. Das heißt alle zwei Monate.

Zungenreiniger vor oder nach dem Zähneputzen?

Die Reinigung der Zunge schließt die tägliche Mundhygiene ab. Das bedeutet sie sollte nach dem Zähneputzen und nach der Verwendung von Zahnseide stattfinden. Es sollte besonders darauf geachtet werden, dass man auch den hinteren Bereich der Zunge säubert. Denn dort befinden sich die meisten Bakterien.

Welche Zungenreinigung Hausmittel gibt es?

Das richtige Essen

Mit einigen Nahrungsmitteln kann man den Zahnbelag auf der Zunge leicht entfernen. Zu den Lebensmitteln gehören zum Beispiel rohes Obst und Gemüse (Karotten oder äpfel) sowie Brotkrusten. Diese gehören zu den „harten Nahrungsmitteln“.

Kräuter

Natürlich gibt es auch bestimmte Kräuter, die die Bakterien und Keime auf der Zungenoberfläche abtöten. Beispielsweise sind diese auch oft in Mundspülungen enthalten. Zu den Kräutern gehören Thymian, Myrre und Salbei. Zur Anwendung wird einfach ein Wattestäbchen in die Kräutertinktur getränkt. Anschließend auf die Zunge auftragen. Eine andere Möglichkeit ist das Verdünnen der Kräutertinktur. Dann kann man diese als Mundspülung benützen. Neben den vorgestellten Kräutern hilft auch Pfefferminz gegen Mundgeruch. In schlimmen Fällen kann man Pfefferminzblätter kauen, um Mundgeruch zu bekämpfen.

Hausmittel: Der Löffel

Wenn harte Nahrung und Mundspülungen nicht den gewünschten Effekt bringen, ist das ernüchternd. Dennoch kann man zu einem einfachen Hausmitteltrick greifen. Dem Löffel. Dieser hat den gleichen Effekt wie die vorgestellten Zungenreiniger. Die Bakterien werden von der Zunge geschabt. Dazu einfach mit der Innenseite des Löffels sanft über die obere Seite der Zunge fahren. Immer darauf achten, dass der Löffel von hinten nach vorne gezogen wird. Natürlich reagieren viele in si einem Fall mit dem natürlichen Würgereflex. Das ist nicht weiter schlimm. Man sollte nur so weit hintenansetzen, wie es für einen selbst auch verträglich ist. Dennoch ist zu erwähnen, dass sich auf dem hinteren Teil der Zunge die meisten Bakterien ansammeln. Gegebenenfalls funktioniert auf folgende Methode: Die Zunge mit einem Tuch umfassen und nach unten ziehen oder den Linken Daumen in der Faust fest zusammendrucken.

Produkte für die Mundhygiene

Zahnseide

Jeder kennt sie. Und wir alle benutzen sie mindestens einmal im Jahr. Nämlich vor dem anstehenden Zahnarztbesuch. Wir wissen auch, dass das viel zu wenig ist. Denn wie uns der Zahnarzt immer predigt: Zahnseide ist wichtig und sollte so oft wie möglich verwendet werden. Ihre Aufgabe ist die Säuberung der Zwischenräume der Zähne von Plaque und Bakterien sowie von Essenresten. Denn die Borsten der Zahnbürste können den Zwischenrum der Zähne nicht gründlich reinigen. Eine tägliche Anwendung beugt vor allem Paradontitis sowie Zahnkaries vor. Zahnseide ist in verschiedenen Ausstattungen erhältlich. Sie kann aus Kunststoff-, Seide- oder Bambusfäden bestehen. Außerdem gibt es sie in gewachst und ungewachst. Manche Produkte besitzen zudem eine Beschichtung, die für einen Pfefferminzgeschmack nach der Anwendung sorgt.

Interdentalbürsten

Auch bekannt unter dem Namen Zahnzwischenraumbürsten. Wer in jungen Jahren eine Zahnspange hatte, der kennt diese Bürsten bestimmt schon. Sie ähneln in gewisser Weise Pfeifen-Putzern. Mit diesen Bürsten hat man die Essensreste zwischen den Brackets gereinigt. Aber sie sind auch wunderbar für die Reinigung der Zahnzwischenräume geeignet. Es könnte sogar sein, dass diese Art der Bürste mehr Plaque entfernt als Zahnseide. Dafür gibt es gewisse Hinweise. Zu beachten ist, dass die Büste nicht von jedem genutzt werden kann. Zwar ist sie in verschiedenen Größen erhältlich. Jedoch sind manche Zahnzwischenräume einfach zu eng, als dass eine gefahrlose Nutzung der Bürste möglich wäre.

Zungenreiniger für Kinder?

Natürlich gibt es auch Zungenreiniger für Kinder. Diese könnten die Anwendung jedoch als noch unangenehmer empfinden. Oder womöglich empfindlicher darauf reagieren und eher würgen. Falls ein Kind mit Mundgeruch zu kämpfen hat könnte zuvor eine Behandlung mit Hausmitteln in Frage kommen. Beispielsweise mit einer Mundspülung oder Kräutertinktur. Auch hat die Ernährung einen Einfluss. Kinder sollten dann viele harte Nahrungsmittel wie Karotten oder Äpfel essen. Diese sorgen durch ihre Konsistenz für ein natürliches Reinigen der Zungenoberfläche.

Varianten: Alternativen zum Zungenreiniger Test

Frau mit schöner, gereinigter Zunge

Eine normale Zahnbürste zum Reinigen der Zunge – Zahnbürste mit Zungenreiniger

Grundsätzlich ja. Auch mit einer normalen Zahnbürste kann eine Reinigung der Zunge vorgenommen werden. Spezielle Zahnbürsten haben auf der Rückseite des Bürstenkopfes sogar Lamellen. Diese unterstützen die Zungenreinigung. Eine Zahnbürste hat jedoch einen entscheidenden Nachteil: Sie ist durch ihre Borsten relativ hoch. Dadurch bestehet viel leichter die Möglichkeit mit dem Bürstenkopf an das Zäpfchen zu stoßen. Schnell wird ein Würgereiz ausgelöst. Dies lässt sich bei manchen vielleicht durch ein paar Tricks vermeiden. Ein spezieller Zungenschaber oder eine Zungenbürste sind im Gegensatz zu einer normalen Zahnbürste viel flacher. Die Gefahr den Würgereiz mit solch einem Modell auszulösen ist hier deutlich geringer. Es lässt sich also sagen, dass eine Zahnbürste grundsätzlich dafür verwendet werden kann. Bei regelmäßiger Anwendung lohnt sich jedoch eine Investition in einen richtigen Zahnreiniger.

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Frau mit schöner, gereinigter Zunge

Material

Edelstahl

Klassisch in silber-optik. Der Zungenreiniger aus Edelstahl. Wenn Edelstahl als Material verwendet wird, hat dies positive Effekte auf das Produkt. In diesem Fall ist der Zungenschaber beziehungsweise Zungenreiniger über viele Jahre haltbar. Denn er rostet nicht. Zudem macht der Edelstahl in sehr robust und auch pflegeleicht. In der Anwendung unterschiedet sich ein Edelstahlmodell nicht von einem Kunststoff- oder Kupfer-Modell. Im Gegensatz zu Kunststoffmodellen haben Edelstahl Zungenreiniger keine Noppen oder Lamellen, sondern bestehen nur aus einem „Schaber“. Dieser kann zudem sehr scharf sein. Daher ist Vorsicht bei der Anwendung geboten. Natürlich sollte sich jeder bewusst sein, dass Edelstahl Zungenreiniger durch ihr Material etwas teurer sind als Kunststoffreiniger.

Kunststoff

Gut und günstig. Da sind Kunststoffzungenreiniger. Diese lassen sich vor allem in Drogeriemärkten sehr leicht finden. Das heißt sie sind fast überall erhältlich. Darüber hinaus besitzen die Kunststoff-Modelle entweder Noppen oder Lamellen. Oder auch beides. Diese helfen zusätzlich bei der Entfernung von Bakterien und Plaque. Das Material und die Ausstattung mit Noppen und Lamellen haben jedoch auch einen entscheidenden Nachteil. Es ist nicht sehr langlebig. Da sich vor allem in den Lamellen und Noppen die Bakterien und der Plaque aus dem Mund ansammeln können, müssen die Kunststoff Zungenreiniger in regelmäßigen Abständen erneuert werden. Einfach weil sie weniger hygienisch sind. Das ist zum einen lästig. Am besten werden mehrere Reiniger zu Beginn gekauft. Zum anderen ist es aber auch nicht grade umweltfreundlich und erzeugt mehr Kunststoffmüll. Dieser kann nicht abgebaut werden.

Kupfer

Zungenreiniger gibt es neben Edelstahl und Kunststoff, auch in Kupferausführungen. Diese haben ihren Ursprung in der ayurvedischen zahnmedizinischen Praxis. Sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern haben auch gewisse Vorteile gegenüber den Kunststoff Modellen. Zum einen sind sie lange haltbar. Dadurch sind sie umweltfreundlich und verursachen keinen zusätzlichen Kunststoffmüll. Zum anderen haben sie aber auch eine antibakterielle Wirkung.

Ausstattung

Zungenreiniger können zusätzlich mit Lamellen oder Noppen ausgestattet sein. Diese haben einen unterstützenden Effekt bei der Reinigung der Zunge. Sie sollen helfen, die Bakterien und die Plaque besser von der Zungenoberfläche zu entfernen. Andere Modelle, wie die aus Edelstahl oder Kupfer, sind dagegen eher glatt. Es gibt also nur zwei „Kanten“, mit denen man die Zunge reinigen kann. Die glatten Modelle sind dafür etwas höher und lösen gegebenenfalls schneller einen Würgereiz aus. Hier entscheidet die individuelle Präferenz. Es bietet sich an die verschiedenen Modelle einmal auszuprobieren. Erst dann weiß man, welches Produkt für einen am besten funktioniert.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen