Contact us
My Cart
 0,00

Warmluftbürste Test

Frau nutzt Warmluftbürste zum Kämen
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Eine Warmluftbürste ist ein Styling-Allrounder! Wir helfen dir mit unserem Warmluftbürste Test das für deine Bedürfnisse optimale Modell zu finden.

Überblick: Erste Infos zu unserem Warmluftbürste Test

Frau nutzt Warmluftbürste

Endloses Föhnen und Stylen adieu

In diesem Warmluftbürsten Test stellen wir dir einige von uns näher betrachteten Warmluftbürsten vor. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und geben dir Tipps worauf du beim Kauf und der Verwendung einer Warmluftbürste achten solltest! Parallel gehen wir noch auf häufig gestellte Fragen in unserem Ratgeber ein und zeigen dir auch relevante Videos zur Veranschaulichung der Nutzung einer Warmluftbürste. Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung vereinfachen und dir dabei helfen, die für dich perfekte Warmluftbürste zu finden.

Haare wie frisch vom Friseur

Mit einer Warmluftbürste kannst du dir nicht nur die Haare glatt föhnen, sondern auch ganz einfach im Handumdrehen eine wunderschöne Föhnfrisur wie vom Friseur zaubern, falls du dir keinen extra Glätteisen oder Lockenstab anschaffen möchtest und sparst dabei noch Platz im Badezimmer. Dabei hat jede Bürste verschiedene Aufsätze, die den individuellen Haartypen und Stylings zugute kommen. Welche dieser Bürsten die richtige für dich ist hängt stark von deiner Haarstruktur und Vorlieben ab. Nachdem du den Artikel gelesen hast, wirst du bestens für deine neue Anschaffung gewappnet sein und kannst dich auf dein tägliches Styling freuen.

Verföhne dich

Wer kennt es nicht – in einer Hand der Föhn und die Rundbürste in der anderen – doch was ist wenn du beides in einem hast? Durch die Wunderbürste ist es möglich, unterschiedliche Frisuren und vor allem Volumen schon während der Trocknungsphase zu stylen. In unserem ausführlichen Test findest du verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Funktionen, um deinen individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Die rotierende Warmluftbürste könnte dein neuer Begleiter für dein tägliches Styling sein und dir wertvolle Zeit im Alltag ersparen

Unser Test: Welche Warmluftbürste gewinnt?

Frau kämt sich Haare mit Warmluftbürste
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Remington AS8810 Remington AS8810 Aktuell keine Bewertungen 44,42 EUR
2 Braun Satin Hair 3 Warmluft-Lockenbürste, inkl. Kamm- und... Braun Satin Hair 3 Warmluft-Lockenbürste, inkl. Kamm- und... 2.986 Bewertungen 59,70 EUR
3 Revlon Salon One-Step Haartrockner und Volumiser (One-Step,... Revlon Salon One-Step Haartrockner und Volumiser (One-Step,... Aktuell keine Bewertungen 47,93 EUR
4 BaByliss AS200E Rotierende Warmluftbürste Set Brush & Style... BaByliss AS200E Rotierende Warmluftbürste Set Brush & Style... 7.892 Bewertungen 52,96 EUR

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Remington rotierende Warmluftbürste AS8810

Das erste Produkt unserer Warmluftbürsten Tests ist die rotierende Warmluftbürste von einer der führenden Marken Remington. Durch die vielen Extras überzeugt die Warmluftbürste und bietet dazu ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Merkmale

Die rotierende Warmluftbürste Keratin Protect von Remington eignet sich mit ihren drei Aufsätzen zum gleichzeitigen Trocknen und Stylen deiner Haare. Die zwei Rundbürstenaufsätze mit Thermo- und Thermomischborsten sind ideal um deine Styling-Vorlieben zu verwirklichen und können ganz einfach per Knopfdruck ausgetauscht werden. Um dem Haaransatz mehr Volumen zu verleihen, verfügt die Warmluftbürste über einen Haaransatz-Booster. Dank der hochwertigen Keramikbeschichtung, die mit Keratin und Mandelöl angereichert ist, gelingt es dem Modell dauerhaft geschmeidige und glänzende Styling-Ergebnisse zu erzielen und wirkt zusätzlich einer Schädigung der Haare entgegen.

Technische Details

Das drei Meter lange Kabel mit Drehgelenk sorgt für eine komfortable Handhabung und die Aufhängeöse ermöglicht ein ordentliches und platzsparendes Verstauen. Das Modell verfügt über zwei kombinierte Heiz- und Gebläsestufen sowie eine zusätzliche Abkühlstufe und kann wahlweise im Rechts- oder Linkslauf rotieren. Durch die starke 1.000 Watt Leistung ist die Bürste schnell aufgeheizt und einsetzbereit.

Kundenbewertungen

Den Kundenmeinungen nach liegt die Bürste im Preis-Leistungsverhältnis und in der einfachen Handhabung klar vorne. Das Gerät vereint dabei eine ideale Kombination aus durchdachten technischen Details und Aufsätzen mit gesunden Komponenten aus Keratin-Keramik. Ganz besonderen Lob erhält die Warmluftbürste durch das angereicherte Mandelöl, welche das Haar stärkt, pflegt und zusätzlich Glanz verschafft! Die rotierende Warmluftbürste ist den Käuferinnen nach für alle Haarlängen geeignet, egal ob mittellange bis lange Haare oder Bobfrisuren. Mit dieser Anschaffung sind deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt, egal ob geschmeidig glatte Haare, tolle Wellen oder Locken mit einer Volumenpracht, die Bewertungen zeigen das jede Frisur im Handumdrehen möglich ist. Ganz egal welche Frisur du zaubern möchtest, die Nutzerinnen schwärmen von langhaltenden Ergebnissen. Zu bemängeln sind zum einen das die Bürste schlecht in der Hand liegt und zum anderen das sie ein relativ schweres Gewicht mit ca. 508 g hat. Mit dieser Warmluftbürste triffst du definitiv die richtige Wahl, wenn du nach möglichst vielen Funktionen in einem Gerät suchst. Dieses Modell besitzt alle Eigenschaften um deine tägliche Stylingroutine zu vereinfachen.

  • Top Preis-Leistungsverhältnis
  • Pflegt und stärkt die Haare
  • Schnelles Aufheizen
  • Wahlweise Rechts- oder Linkslauf
  • Für alle Haarlängen geeignet
  • Volumen durch den Haaransatz-Booster
  • Langanhaltende Ergebnisse
  • liegt schwer in der Hand
  • Keine Temperatur-Regelung
Platz 2 in unserem Test
2.986 Bewertungen

Satin Warmluft-Lockenbürste von Braun

Das zweite Produkt unserer Warmluftbürsten Tests ist die Warmluft-Lockenbürste von einer der bekannten Marken Braun. Sie überzeugt vor allem durch die einfache Handhabung, den Extras und dem günstigen Preis.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Merkmale

Für das Styling mit der Warmluft-Lockenbürste von Braun kannst du verschiedene Aufsätze wählen. Mit ihren zwei Rundbürsten und einem Finger-Aufsatz eignet sie sich zum Haare glätten, Beachwaves zaubern oder um kleine Locken zu stylen. Dabei ist die kleine Styling-Bürste ideal für kleine Wellen oder Locken oder um die Haarspitzen schnell nach innen oder außen zu stylen. Des weiteren hilft es deinem Haaransatz mehr Volumen zu verleihen. Diese hat zusätzlich eine Ausrollautomatik die vor allem bei langen Haaren praktisch ist, da man ansonsten – aufgrund des kleinen Durchmessers der Rundbürste – eine ganze Weile mit dem Ausdrehen der Haare beschäftigt wäre. Die Maxi-Rundbürste hingegen ist eher für große Wellen, Locken aber auch zum Glattföhnen der Haare gedacht. Der Finger-Aufsatz dient dazu dem Haaransatz Stand zu verleihen sowie Fülle und Volumen im Haar zu erzeugen. Die Aufsätze sind ganz einfach über Knopfdruck jederzeit wechselbar.

Technische Details

Die Braun Satin Hair Warmluftbürste hat zwei Heiz- und Gebläsestufen. Dabei sind die Heizstufen mit den Gebläsestufen kombiniert. Das Modell hat eine Leistung von 400 Watt, was vergleichsweise wenig ist. Die Warmluft-Lockenbürste hat eine Aufhängeöse und ein drehbares Kabelgelenk. Dadurch kann sich das Kabel der Lockenbürste nicht eindrehen.

Kundenbewertungen

Die AS330 Warmluft-Lockenbürste von Braun konnte die Käuferinnen überwiegend überzeugen. Die zufriedenen Nutzerinnen sind mit der Leistung und dem Ergebnis der Lockenbürste vollkommen zufrieden. Sie ist leicht und hat eine einfache Handhabung. Nach den Bewertungen ist die Reinigung der Bürste ganz unproblematisch. Die Kunden der Lockenbürste sind insbesondere glücklich mit den durchdachten Zusätzen und dem langen drehbaren Kabel des Geräts. Im Großen und Ganzen ist die Lockenbürste eine leichte und handliche Warmluftbürste mit zwei Rundbürsten, die sich insbesondere für kurze Haare eignen. Für längere Haare wäre jedoch eine dritte noch größere Rundbürste praktisch.

  • niedriges Preissegment
  • leicht und handlich
  • Ausrollautomatik
  • praktisch zum Stylen kurzer Haare
  • Finger Aufsatz verleiht Volumen
  • geringe Leistung von 400Watt
  • unpraktisch für lange Haare
  • Keramik-Beschichtung nur bei Maxi-Rundbürste
Platz 3 in unserem Test

Revlon Pro RVDR5222 Warmluft- und Volumenbürste

Das dritte Modell unserer Testreihe ist die Warmluft- und Volumenbürste der beliebten Marke Revlon. Dabei rückt dieses Beauty Tool insbesondere in den Fokus, da es gerade mega im Hype ist.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Merkmale

Die Revlon Warmluftbürste ist dafür gedacht, die Haare glatt zu föhnen und dabei – je nach Wunsch – viel Volumen in die Haarlängen, aber auch in den Ansatz zu zaubern. Vor allem durch die Ellipsenform der Bürste lassen sich selbst lange Haare sehr gut damit trocknen. Insbesondere die Ionen-Technologie ist perfekt um die Haare in Form zu bringen und diese schnell zu trocknen. Für eine bessere Handhabung hat die Warmluftbürste eine kühle Spitze. So kann man die Bürste mit der zweiten Hand fixieren. Darüber hinaus ist die Volumenbürste für alle Haartypen geeignet. Anders als bei den anderen Warmluftbürsten-Sets gibt es für die Revlon Warmluftbürste keine verschiedenen Aufsteckbürsten, denn die ovale Rundbürste ist fix mit dem Gerät verbunden.

Technische Details

Die drei Temperaturstufen (lauwarm, schonend warm, heiß) und zwei Gebläsestufen (stark, etwas weniger stark) sorgen für eine rasche Anwendung. Das Modell hat eine Leistung von 800 Watt, welches für das schnelle Föhnen der Haare sorgt. Die Warmluft- und Volumenbürste hat eine Aufhängeöse und ein Kabeldrehgelenk, welches für das nicht eindrehen des Kabels verantwortlich ist. Die Kabellänge von 2,4 Meter macht eine flexible und angenehme Handhabung möglich.

Kundenbewertungen

Die Warmluft- und Volumenbürste wird von vielen als „life changing“ beschrieben und als ein Produkt welches in keinem Badezimmer fehlen darf. Einige Nutzerinnen schreiben, dass sie jetzt nur noch die Hälfte der Zeit zum Föhnen brauchen. Besonders Frauen mit krausiger oder lockiger Haarstruktur, die nach dem Haare waschen mit der Rundbürste föhnen, sind begeistert vom langhaltenden Ergebnis. Nach Bewertungen sollten die Haare für die Anwendung trocken bzw. nur noch leicht feucht sein, um das beste Ergebnis erzielen zu können. Sie erzeugt viel Volumen vom Haaransatz weg und verleiht eine natürliche Glätte. Allerdings stellt es sich als schwierig raus Locken oder Wellen zu stylen. Zum Nachteil vieler Nutzerinnen erschwert das Gewicht des Produkts die Verwendung und verlängert somit die Dauer des Stylings erheblich.

  • Große, effektive Arbeitsfläche
  • Für alle Haartypen
  • einfache Bedienung
  • kühle Spitze hilft beim Rollen
  • Ionen-Technologie
  • Schwer und klobig
  • Locken und Wellen nur bedingt möglich
  • keine weiteren Aufsätze
Platz 4 in unserem Test
7.892 Bewertungen

BaByliss AS200E rotierende Warmluftbürste

Das vierte Gerät in unserem Test ist die Warmluftbürste der angesehenen Marke BaByliss. Dabei stehen die vielen Aufsätze und dessen Eigenschaften besonders im Vordergrund.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Merkmale

Mit der rotierenden Warmluftbürste von BaByliss lässt sich insbesondere langes Haar ganz einfach stylen. Der rotierende Bürstenkopf erleichtert die Handhabung insbesondere für Einsteiger und beschleunigt das Styling. Durch die Rotation müssen lange Haare nicht händisch auf die Rundbürste aufgedreht werden, das geht nämlich per Knopfdruck automatisch. Zudem gibt es einen Rundbürsten- und einen Glättaufsatz. Mit der Zentrierdüse kann die Warmluftbürste wahlweise auch nur als Haartrockner genutzt werden. Der Wechsel der Aufsätze geht einfach und rasch.
Die Bürste kommt mit einer ausgezeichneten Ionen-Technologie die eine statische Aufladung der Haare vorbeugt. Die vier vorhandenen Aufsätze eignen sich vor allen Dingen zum Trocknen, Glätten, Formen und zum Kreieren von Volumen. Insgesamt ist das Modell durch die vier verschiedenen Aufsätze für alle Haarlängen und Haarstrukturen geeignet.

Technische Details

Wichtig ist ebenfalls die zweistufige Temperatur- und Geschwindigkeitsregelung, die du für jede Wunschfrisur individuell anpassen kannst. Die 1000 Watt starke Bürste ist genauso gut bei feuchtem Haar anwendbar und verspricht ein schnelles Trocknen der Haare. Dabei helfen die zwei Temperatureinstellungen sowie die Kühlluftfunktion ein tolles Stylingerlebnis zu bekommen.
Die Kabellänge von 1,75 Meter und das Kabeldrehgelenk machen ein flexibles und einfaches Handhaben möglich.

Kundenbewertungen

Rundherum sind die meisten Nutzerinnen zufrieden und der Haar Tool ist mittlerweile ihr treuer Begleiter im Alltag. Anfänger schwärmen dem rotierenden Bürstenkopf sehr hilfreich. Die Haare verheddern sich auch nicht mehr, was beim Stylen nur von Vorteil ist. Der Anti-Frizz Effekt verhindert beim Anwenden der Bürste aufgeladene Haare, jedoch klagen einige Käuferinnen das dieser Effekt nicht funktioniert. Hervorzuheben sind die zahlreichen Aufsatzoptionen die dein gewünschtes Styling effizient erreichen. Einige beschweren sich über den überdurchschnittlichen Lautstärke.

  • einfache Anwendung
  • wahlweise Außen- und Innenschwung
  • inklusive ein Glättaufsatz
  • Ionen-Technologie
  • Aufbewahrungstasche mit Reißverschluss
  • eigenständige Rotation
  • sehr laut
  • Optimierungsbedarf beim Anti-Frizz Effekt
Platz 5 in unserem Test

Keine Produkte gefunden.

Merkmale

Diese Warmluftbürste von Aibesser hat es wirklich in sich, denn im Set ist ein Haartrockner, gerader Haarkamm, eine Lockenbürste sowie auch ein Massagekamm integriert. Mithilfe der Bürste kannst du jedes Haar glätten, aber auch in eine Lockenmähne verwandeln – ganz egal ob trocken oder nass. Wie auch bei den anderen Modellen ist die keramische Beschichtung und Ionen Technologie durch eine gleichmäßige Wärmeverteilung ideal um die Haare zu schützen und gleichzeitig zu pflegen. Dank der vorteilhaften Größe ist diese Warmluftbürste perfekt zum Reisen geeignet. Wenn die Hand nach einiger Zeit ermüdet, hilft vor allem die kühle Spitze, um das Gewicht kurz auf die andere Hand zu verlagern.

Technische Details

Mit 1000 W Leistung ist selbst krausiges Haar leicht zu bändigen, da das Produkt in der Lage ist die verschiedensten Haartypen im Handumdrehen trocknen zu lassen. Das Gerät hat drei unterschiedliche Temperaturstufen: kalt, warm, heiß und zusätzlich drei Gebläsestufen: Kaltluftstufe, Warmluft und Heißluft. Die verschiedenen Temperaturstufen können über die Einstellungen ganz einfach variiert werden. Die Kabellänge von 1,86 Meter, das Kabeldrehgelenk und die Aufhängeöse machen ein komfortables Stylingerlebnis möglich.

Kundenbewertungen

Nach den Nutzerinnen ist das eine tolle Multifunktions-Warmluftbürste. Insbesondere viele Frauen mit dickem lockigen Haaren schwören auf das Modell und können nicht mehr ohne! Die Warmluftbürste schafft es jede Haarstruktur zu bändigen und eine tolle Föhnfrisur wie frisch vom Friseur Einige Nutzerinnen erzählen, dass sie unheimlich viel Zeit im Alltag sparen können. Das Ergebnis des Stylings soll immer bis zur nächsten Haarwäsche halten. Am besten soll man mit handtuchtrockenen Haaren arbeiten, um seine Föhnfrisur zu erzielen. Sie ist jedoch nicht in der Lage Locken zu erzeugen, aber dafür überzeugt sie mit dem Verleihen von viel Volumen und einer seidigen Glätte. Die Bedienung soll ganz einfach sein, aber die große Form und das Gewicht erschwert die Handhabung erheblich.

  • Große, effektive Arbeitsfläche
  • für alle Haartypen
  • einfache ,intuitive Handhabung
  • kühle Spitze vereinfacht das Rollen
  • Ionen-Technologie
  • viel Zubehör
  • etwas schwerer und klobig
  • kein abnehmbarer Kopf
  • etwas schwerer und klobig
  • kein abnehmbarer Kopf

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Frau nutzt Warmluftbürste zum Kämen

Was ist eine Warmluftbürste und wofür braucht man sie?

Du hast es satt dieselbe Frisur zu tragen und hast Lust auf eine kleine Veränderung? Eine Warmluftbürste ist ein elektronisches Haarstylingtool, welches die Funktionen eines Haartrockners und gleichzeitig von einer Rundbürste vereint. Im Grunde genommen kannst du deine Haare trocknen und währenddessen noch stylen. Mit einer guten Warmluftbürste und etwas Übung stehen deinen glänzenden glatten Haaren oder deinen schwungvollen Locken nichts mehr im Weg. Selbst bei platten Haaren wirkt die Bürste wunder und verleiht dir ein schönes Volumen wie bei deinem Friseur. Die elektrische Haarbürste ist schonender für die Haare als zum Beispiel ein Glätteisen oder Lockenstab und du sparst enorm Platz wenn du alle deine Stylingtools in einem hast. Es lassen sich alle Haarlängen stylen und auch die unterschiedlichen Haarstrukturen machen nichts mehr aus. Du solltest nur darauf achten, welche Warmluftbürste und welcher Aufsatz ideal zu deinen Vorlieben und deinen Haartypen passen. Damit sind Warmluftbürste ein Allrounder für alle, die es praktisch mögen.

Wie style ich meine Haare mit einer Warmluftbürste?

Bei der Warmluftbürste sind deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt, denn sie bietet eine Vielzahl von Styling Möglichkeiten an. Egal ob du deine Traumlocken, schöne Wellen oder einfache glatte Haare, um die gewünschte Frisur zu zaubern, solltest du beim Styling mit der Warmluftbürste folgende Punkte zu Herzen nehmen:

Warmluftbürsten Anwendung

Die Vorbereitung

Bekanntlich lassen sich deine Haare am besten formen, wenn sie feucht oder handtuchtrocken sind. Deswegen sollte man vor dem Styling das Haar leicht anfeuchten oder kurz nach dem Haare waschen anfangen. Was viele Frauen unterschätzen ist ein Hitzeschutz Spray. Den sollte man grundsätzlich vor jedem Stylingvorgang auftragen, um die Haare so gut es geht nicht zu schädigen. Obwohl die Warmluftbürste eh schon schonender für das Haar ist als andere Geräte, wie zum beispielweise ein Lockenstab, wird nichtsdestotrotz mit Hitze gearbeitet und das Haar sollte geschützt werden. Nachdem das geklärt ist, musst du nun noch den richtigen Aufsatz für deine gewünschte Frisur auswählen.

Das Styling

Am besten sollte das Haar nun mit Haarspangen in verschiedenen Parteien abgetrennt werden, das macht vor allem bei langen und dicken Haaren Sinn, dadurch kannst du jede Haarsträhne einzeln bearbeiten. Nun kannst du mit dem Styling loslegen. Dazu fängst du mit den einzelnen abgeteilten Strähnen der Reihe nach an und wickelst diese auf die Bürste auf. Falls du Locken kreieren willst, sollten die Strähnen komplett auf die Bürsten aufgewickelt werden. Um allerdings lockere Wellen zu erreichen müssen die Haare nur halb aufgewickelt werden. Solltest du dich für glatte Haare und den dazu passenden Glättaufsatz entscheiden, kannst du wie bei einem normalen Kamm jede Strähne einzeln durchgehen und somit formen und glätten. Die Gebläse- und die Temperaturstufen kann selbstverständlich während dem Styling jederzeit auf verschiedene Temperaturen und Stärken eingestellt werden. Ein Haarsatz-Booster könnte, falls das gewünscht ist, deinen Haaren schönes Volumen verleihen.

Das Fixieren

Als letzten Schritt deines Stylings solltest du die Kaltluftstufe der Warmluftbürsze benutzen. Das sorgt dafür, dass deine Haare fixiert werden und gleichzeitig einen schönen Glanz bekommen. Aus diesem Grund sollte man beim Kauf einer Warmluftbürste darauf achten, dass diese eventuell auch über eine Kaltluftstufe verfügt.

Sind Warmluftbürsten schädlich für die Haare?

Hier gilt zunächst: Egal welches elektronische Stylingtool du verwendest, die Haarstruktur wird durch die Hitze immer etwas beansprucht. Wie sehr die Haare beansprucht werden, hängt von mehreren Faktoren ab, wie beispielweise die Temperatur, Leistung oder die Beschichtung. Eine tägliche Verwendung strapaziert das Haar stark, es trocknet aus und die Haarenden weisen nach kurzer Zeit Spliss auf. Jedoch hast du mit einer Heißluftbürsten den Vorteil gegenüber Geräten wie zum Beispiel dem Lockenstab, dass die Haare so schonend wie möglich getrocknet und geformt werden. Deshalb ist es wichtig beim Kauf einer Warmluftbürste auf eine Keramikbeschichtung oder auf die Ionentechnologie der Bürsten zu achten. Diese schützen das Haar langfristig und sind somit für den alltäglichen Gebrauch zu empfehlen. Man sollte, wenn möglich, immer eine niedrige Hitzestufe wählen und die Haare vor der Anwendung durch Hitzeschutz Spray verwenden.

Warmluftbürste Erfahrungen

Erfahrungsgemäß solltest du beim Gebrauch darauf achten dir nicht die Finger zu verbrennen, da die Keramik- bzw. Metallplatten der Bürstenaufsätze auf der höheren Temperaturstufe bei manchen Modellen recht schnell heiß werden. Achte deshalb darauf, dass die Bürstenaufsätze eine kühle Spitze für eine bessere Handhabung haben. Während dem Styling hilft dir der Griff dabei, die Haare gut aufzurollen. Nach dem Stylen der Haare sollte die Föhnbürste mit dem Aufsatz unbedingt erst auskühlen, bevor der Aufsatz entfernt wird.

Wenn du Zeit hast, lass dein Haar im Handtuch etwas trocken werden, bevor du sie mit der Warmluftbürste in die gewünschte Form bringst. Denn etwas Lufttrocknen schont das Haar. Darüber hinaus sind leicht feuchte Haare besser für das Stylen mit einer Warmluftbürste geeignet, als komplett nasse Haare, die besonders empfindlich sind und schnell abbrechen.

Was kostet eine gute Wamluftbürste?

Eine teure Warmluftbürste ist nicht automatisch die beste. Auch mit vielen günstigen Modellen kannst du die Haare trocknen und dir Locken zaubern. Auch, wenn es nicht der Warmluftbürsten Testsieger sein muss, Produkte für zehn Euro oder sogar weniger sind grundsätzlich weniger hochwertig verarbeitet. Oft fehlen dann Eigenschaften wie: unterschiedliche Aufsätze, eine automatisch rotierenden Bürste, das Einstellen verschiedener Temperaturstufen oder einer haarschonenden Ionentechnologie. Je mehr Zubehör du willst, desto teurer kann es werden. Es ist möglich, für einen elektrische Lockenföhn um die achtzig Euro auszugeben. Allerdings hast du in unserem Warmluftbürsten Test gesehen, dass du eine gute und hochwertige Warmluftbürste schon ab 25 bis 30 Euro bekommst.

Eine Warmluftbürsten kaufen

Falls du nach den ganzen Informationen überzeugt bist und dir einer der beliebten Warmluftbürsten kaufen möchtest findest du hier eine Auswahl an Shops. Normalerweise findest du diese im Fachhandel und in einigen Kaufhäusern. Selbstverständlich kannst du auch in diversen Online-Shops rumbrowsen, um die für dich ideale Föhnbürste unter den zahlreichen Modellen zu erwerben.

Wenn du dich entscheidest online eine Warmluftbürste zu kaufen, findest du in den folgenden Online-Shops eine gute Auswahl: amazon.de, douglas.de, mediamarkt.de, saturn.de, real.de.

Wenn es allerdings primär im Handel vor Ort sein soll bieten folgende Shops eine Auswahl an Heißluftbürsten an: Rossmann, Aldi, Kaufland, Galeria Kaufhof, Mediamarkt, Saturn.

Alle auf dieser Seite vorgestellten Warmluftbürsten sind mit einem Link versehen, bei dem du ganz einfach per Klick auf in mindestens einer dieser aufgelisteten Shops gelangst. Wenn du eine passende Bürste für dich gefunden hast, kannst du dich direkt auf dein neues Stylingtool freuen und erleichterst dir den Kauf!

Wie reinige ich meine Warmluftbürste?

Die elektrische Rundbürste lässt sich ganz einfach und ohne große Probleme reinigen. Nach der Benutzung können die Haare mit Hilfe eines Kammes aus dem Bürstenkopf vorsichtig entfernt werden. Allerdings darfst du die Bürste niemals unter Wasser halten, da sie logischerweise mit dem Stromnetz verbunden ist.

Varianten: Verschiedene Modelle und ihre Features

Frau nutzt Warmluftbürste zum Kämen

Ist die Warmluftbürste für jeden Haartypen geeignet?

Jede Haarstruktur und Haarlänge hat genauso wie bei der Pflege auch beim Styling individuelle Ansprüche und Eigenschaften worauf besonders geachtet werden muss. Daher eignen sich einige Warmluftbürsten für bestimmte Haartypen besser, als für andere. Im Großen und Ganzen sind jedoch die meisten Warmluftbürsten für alle Haartypen gedacht.
Das Wichtigste wurde für dich hier nochmal kurz zusammengefasst:

Warmluftbürste für kurze Haare

Warmluftbürsten eignen sich auch für kurze Haare. Da dein Haar bekannt schneller trocknet, benötigst du eine niedrigere Temperaturstufe. Dabei muss insbesondere darauf geachtet werden, dass die Haare nicht verbrennen. Hier empfiehlt es sich einen kleineren Bürstenkopf zu wählen als für zum Beispiel für lange Haare. Wenn man aber nicht viel Geld investieren möchte reicht auch eine der klassischen Warmluftbürsten-Modelle. Unterschiedliche Aufsätze mit weniger Bürstenkopf-Durchmessern sind nicht unbedingt notwendig.

Warmluftbürste für Bobfrisuren

Zum Trocknen und Stylen einer kurzen oder gestuften Bobfrisur sind Rundbürsten mit ca. 30 bis 40 mm Durchmesser ideal geeignet. Wie vom Friseur lassen sich die Haarspitzen gezielt nach innen oder außen formen. Bei einem Long Bob funktionieren auch etwas größere Rundbürsten. Diese Bürstenaufsätze sorgen dafür dem kurzen Haar mehr Volumen zu verleihen.

Warmluftbürste für lange Haare

Hier sind grundsätzlich alle Warmluftbürsten geeignet. Achte dabei einfach darauf, dass deine Spitzen keinen hohen Temperaturen ausgesetzt sind und eventuell die Ionen-Technologie gegen die statische Aufladung vorhanden ist. Um glatte Spitzen und Volumen in langen Haaren zu bekommen sind die größeren Rundbürsten die bessere Wahl. Genauso gut funktionieren die derzeit beliebten, sehr großen, ovalen Rundbürsten. Mit den rotierenden Rundbürsten gelingt das Trocknen langer Haare schnell und besonders komfortabel Für lange Haare sind also – je nachdem welche Frisur du dir wünscht – alle Rundbürstengrößen verwendbar.

Warmluftbürste Locken

Falls du große Locken oder wellige Haare hast eignet sich auch eine etwas kleinere Rundbürste. Mit den kleinen Rundbürsten, die zwischen 20 – 25 mm Durchmesser liegen, kannst du lockige Haare beliebig stylen und formen. Grobe Kämme sind teilweise in den Sets integriert oder lassen sich zusätzlich erwerben. Lockige Haare benötigen idealerweise eine starke Leistung von 800 bis 1.000 Watt oder mehr, da sie sonst nicht richtig trocknen und die Frisur die du zauberst langanhaltend ist. Wenn du allerdings lockige aber mit einer vergleichsweise eher dünneren Haarstruktur, solltest du dich mit der Temperaturstufe herantasten und diese nicht zu Beginn zu heiß einstellen. Für Frauen, die ihre Locken nicht mehr sehen könne und etwas Abwechslung brauchen, kann ein Glätteisen-Aufsatz langfristig sinnvoll sein.

Warmluftbürsten für dickes Haar

Volle und dicke Haare sind oftmals widerspenstig und schwer zu bändigen, vorallem wenn sie nach der Haarwäsche auch krausig werden. Deshalb ist es hier in Ordnung die Temperatur etwas höher einzustellen. Die Leistung des Geräts sollte daher stark sein, ungefähr bis hin zu 1.100 Watt. Bestenfalls greifst du zu einer Warmluftbürste in einem Set und hast vorteilhaft verschiedene Aufsatz-Möglichkeiten. Falls du auch lange Haare hast können ein rotierender Bürstenkopf und die Ausrollautomatik ebenso eine Überlegung wert sein, um das widerspenstige Haar in Form bringen zu können. Falls eine Kaltluftfunktion und eine hohe Gebläsestufe vorhanden ist, kannst du diese perfekt einsetzen um deine Frisur zu fixieren und somit eventuell länger haltbar zu machen. Ein Bürstenkopf mit circa 40 Millimeter Durchmesser und mehr gibt dem Haar zusätzlich am Ansatz noch mehr Volumen, falls du das wünscht. In der Regel haben sich Bürstenköpfe mit Durchmessern von 30 bis 50 Millimetern für dicke und lange Haare als ideal erwiesen. Zusammenfassend solltest du bei dickem Haare darauf achten, ob das Modell qualitativ hochwertig ist und welche Variationsmöglichkeiten die Warmluftbürste zu bieten hat.

Warmluftbürste für feines Haar

Als erstes ist ganz wichtig zu beachten, dass du deinen dünnen feinen Haaren keiner hohen Hitze aussetzt, eine niedrigere Temperaturstufe reicht häufig schon aus.
Oftmals ist es schwierig, dünne Haare zu frisieren, da es oft an Volumen fehlt und die Frisur im Handumdrehen wieder verschwindet. Zudem sind feine Haare meistens sehr empfindlich und neigen dazu schnell abzubrechen. Daher solltest du beim Styling besonders Rücksicht darauf nehmen die Haare schonend zu trocknen und in Form zu bringen. Sobald du starke Hitze anwendest wird dein Haar meist nachhaltig geschädigt. Deshalb empfehlen wir beim Kauf eine Föhnbürste mit verschiedenen Temperaturstufen zu wählen. Zunächst gilt je niedriger die Stufe beim Styling, desto gesünder für die Haare. Außerdem muss die Leistung des Haartools nicht zwingend stark sein. Also ist ein Gerät mit einer Leistung von circa 600 Watt vollkommend ausreichend. Sind die Haare auch lang, ist es genauso wie bei den Empfehlungen für lange Haare nützlich, einen Aufsatz mit großem Durchmesser zu wählen, denn diese sorgen gleichzeitig dafür eine voluminöse Frisur zu kreieren.

Bürstenaufsätze

Für das richtige Stylen der Haare ist der passende Bürstenaufsatz von großer Bedeutung. Je nach Haartyp gibt es die unterschiedlichsten Bürstaufsätze, die den Styling-Prozess und das Endergebnis verbessern. Die Bürstenaufsätze mit integrierten oder harten Borsten können mehr Haare greifen und garantieren somit einen besseren Halt beim Stylen. Mithilfe dieser Aufsätze lassen sich die Haarspitzen gut formen.

Borstenmaterial

Beim Borstenmaterial unterscheiden wir hauptsächlich zwischen Kunststoff, Thermoborsten und schließlich Naturhaarborsten, welches in der Regel aus Wildschweinborsten besteht.

Warmluftbürste mit Kunststoffborsten

Der größte Teil der Bürsten ist mit Kunststoffborsten ausgestattet. Da sie zum einen günstig sind und zum anderen halten sie der heißen Föhnluft gut stand. Zum Nachteil bringt diese jedoch deiner Haarstruktur eine gewisse Härte mit sich und Haare können sich dementsprechend einfacher in den Bürsten verfangen.

Warmluftbürste mit Thermoborsten

Bei diesen Modellen verfügen diese Borsten über einen Keramik- oder Aluminium-Kern, welcher die Wärme speichert und dem Haar Spannkraft verleiht. Das Haar trocknet dadurch nicht nur schneller, sondern bekommt auch automatisch einen schönen Schwung.

Warmluftbürste mit Naturhaarborsten

Naturhaar ist der unschlagbare Favorit, jedoch sind eher seltener Warmluftbürsten mit ihnen ausgestattet, da es auch kostspielig ist. Das Naturhaar ist so beliebt, weil es die Fähigkeit hat, das Haarfett aufzunehmen und das Haar von Talg, Salz und anderem Schmutz zu befreien. Außerdem stimulieren sie die Haarwurzeln und sorgen dadurch für eine bessere Durchblutung an der Kopfhaut.

Bürstendurchmesser

Die Auswahl des Bürstendurchmessers ist bei der Haarstruktur, der Haarlänge und beim Wunsch-Styling besonders relevant. Mit einem Warmluftbürstenset mit unterschiedlichen Aufsätzen, wie in unserem Test, bist du da recht flexibel. Solltest du dir aber ein Modell anschaffen, welches mit einem nicht abnehmbaren Bürstenkopf kommt, solltest du vor dem Kauf gut überlegen. Hauptsächlich handelt es sich um große und kleine Rundbürsten. Große Rundbürsten haben einen Durchmesser von 40 bis 50 mm. Dabei gilt je größer die Bürste, um so mehr Haare kann sie erfassen und stylen. Deshalb solltest du bei dickerem Haar zu einer der größeren Rundbürsten greifen. Mit einer kleinen Bürste würde das Trocknen sonst stundelang dauern. Die kleine Rundbürste zwischen 20 bis 25 mm Durchmesser ist allerdings bei dünnem Haar die richtige Wahl. Zusätzlich eignet sich die kleinere perfekt, um den Haarpony zu stylen.

Rotierende Warmluftbürste: 30mm

Wie du oben gelesen hast, spielt der Durchmesser der Warmluftbürste, eine wichtige Rolle. Diesen orientiert sich größtenteils an der Haarlänge. Desto länger das Haar ist, umso größer sollte der Aufsatz sein. Nur so ist das Aufgreifen vieler Haare gleichzeitig möglich und der Styling-Prozess beschleunigt sich. Insbesondere bei dickem Haar ist das ein Vorteil, da das manuelle drehen schnell mühsam wird. Um Schmerzen im Arm zu vermeiden, gibt es rotierende Warmluftbürsten. Deshalb verspricht eine rotierende Warmluftbürste ab optimalen 30 Millimeter, das perfekte Stylingerlebnis.

Besonderheiten

Beim Kauf einer elektrischen Warmluftbürste solltest du dir zusätzlich über die folgenden Besonderheiten und den verschiedenen Funktionen Gedanken machen.

Warmluftbürste mit einziehbaren Borsten

Einziehborsten sind dafür da, damit sich die Haare nicht so schnell in den Borsten verknoten. Sie geben leichter die Haare frei und vereinfachen somit das Styling. Gerade für Anfänger oder Frauen mit widerspenstigen Haaren, machen es sich mit einziehbaren Borsten leichter. Da die Borsten mit einfach per Knopfdruck ein- und ausziehbar sind.

Warmluftbürste mit Ausrollautomatik

Nicht zu verwechseln mit den einziehbaren Borsten ist eine integrierte Ausrollautomatik, die dazu dient, die Haare automatisch aus der Bürste auszurollen. Das kann vor allem für lockiges oder krausiges Haar praktisch sein. Selten besitzen die Geräte jedoch diese zusätzliche Funktion.

Warmluftbürste rotierend

Bei dieser Eigenschaft dreht sich die Bürste von allein und erleichtert unheimlich den Styling-Prozess. Die ganzen Haarsträhnen müssen nicht mehr mühsam mit der Hand aufgedreht werden, denn der rotierende Bürstenaufsatz macht das ab sofort für dich. Sie können meistens von rechts nach links rotieren und erleichtern insbesondere bei langen Haaren das lästige ein- und ausdrehen.

Produkt Guide: Wichtige Kaufkriterien im Warmluftbürste Test

Frau nutzt Warmluftbürste zum Kämen

Eine Warmluftbürste kaufen: Bewertungskriterien

Ob du durch die diversen Internet-Shops browst oder du die unterschiedlichen Modelle im Laden vor Ort anschaust, lasst dich von den unzähligen Warmluftbürsten nicht verunsichern und behalte einen kühlen Kopf! Vor dem Kauf solltest du im Klaren sein, anhand welcher Kriterien du die Warmluftbürste vergleichen und zugleich bewerten kannst.Damit du weißt was es mit den einzelnen Kriterien auf sich hat, und worauf du achten musst, erfährst du im folgenden Abschnitt:

Material: Warmluftbürste Keramik

Bei der Wahl einer Föhnbürste sollte man seinen Haaren zuliebe auf das Material der Bürsten und Aufsätze achten. Was viele nicht wissen: woraus der Bürstenkopf besteht, ist entscheidend für den Look den du stylen möchtest. Obwohl Warmluftbürsten dafür bekannt sind die Haare mit geringer Hitze zu behandeln und somit weniger schädlich zu sein, als zum Beispiel Lockenstäbe, sollten die Haare so gut wie möglich geschützt werden. Genauso wie du bei einem Glätteisen auf die beste Qualität achten würdest, ist Keramik die geeigneten Komponente dafür. Sie sorgt für das gleichmäßige Verteilen der Wärme und ist in der Lage, eine konsistente Temperatur aufrechtzuerhalten, was dafür sorgt, das deine Haare so gut es geht von Hitzeschäden optimal geschützt werden. Das ist wichtig, damit jede Haarsträhne genügend Wärme abbekommt und sich so gleichmäßig stylen lässt. Die Keramik-Beschichtung gleitet geradezu durchs Haar. Bei zum Beispiel Metallplatten allerdings verteilt sich die Hitze ungleichmäßig und dies führt zu Brüchen in der Haarstruktur und Spliss. Andernfalls ist Turmalin ebenfalls ein sehr beliebtes Element, welches durch die Hitzeeinwirkung negativ aufgeladen wird und genau diese negativen Ionen werden während des Stylings ausgestoßen. Diese sorgen dafür, dass dein Haar von innen nach außengetrocknet wird und somit weniger Hitze ausgesetzt wird und verleiht sogar einen natürlichen Glanz. Falls du die Warmluftbürste täglich benutzen möchtest, sollten die oben genannten Komponenten unbedingt vorhanden sein.

Gewicht

Ein weiteres Kriterium, welches oft nicht beachtet wird, ist das Gewicht der Warmluftbürste. Das Gewicht spielt für das Handling eine wichtige Rolle. Bei einer kurzen Anwendung muss das Gewicht nicht unbedingt beachtet werden. Allerdings erschwert ein schweres Gewicht den Styling-Prozess erheblich. Für eine einfache und kompfortable Handhabung sollte das Gerät also möglichst leicht sein.
Die meisten Produkte wiegen ohne Kabel und ohne Aufsatz normalerweise zwischen 175 und 350 Gramm. Mit Aufsatz schwankt das Gewicht jedoch der verschiedenen Geräte zwischen circa 245 und 555 Gramm, wobei alles über 450 Gramm schon kritisch wird.

Lautstärke

Dieses Kaufkriterium ist je nach Empfindung zu beurteilen. Die Lautstärke während des Stylings mit einer Warmluftbürste entspricht normalerweise dem eines herkömmlichen Föhns. Je höher die Gebläsestufe eingestellt wird, desto lauter ist selbstverständlich auch das Gerät. Die hohe Lautstärke kann demnach bei einigen Warmluftbürsten ein kleiner jedoch nerviger Faktor sein.

Leistung (in Watt)

Die richtige Auswahl der Leistung ist maßgebend bei der Wahl deiner rotierenden Warmluftbürste. Je nach Haarstruktur und -länge könnte die zu viele oder zu geringe Wattzahl dein gewünschtes Ergebnis begünstigen oder erschweren und gegebenfalls sogar deine Haare schädigen.
Bei starken und dicken Haaren solltest du darauf Wert legen, dass du eine Bürste mit mindestens 1000 Watt kaufst. Das ist wichtig, da dein dickes Haar deutlich mehr Energie beim Stylen benötigt, als zum Beispiel feines dünnes Haar. Bei diesem Haar reichen auch Geräte aus, die weniger als 1000 Watt an Leistung anbieten. Hohe Wattzahlen trocknen und stylen das Haar rasch, denn sie erreichen die Höchsttemperatur schneller. Zusammenfassend achte je nach Beschaffenheit deiner Haare welche Leistung bei deiner Anschaffung benötigst.

Ionentechnologie

Ein weiteres Kriterium beim Kauf einer Heißluftbürste ist die bekannte Ionentechnologie.
Die Ionentechnologie, wie ihr Name schon verrät, arbeitet mit negativen Ionen und wirkt präventiv gegen elektrisierte Haar während und nach dem Bürsten. Das dient dazu, dass die Luft der Föhnbürste mit den negativen Ionen auf das Haar übertragen werden. Der Feuchtigkeitsverlust wird ausgeglichen und das Haar wird während des Styling-Prozesses geschmeidiger und glänzender.
Mithilfe der zusätzlichen Keramikbeschichtung gleiten die Aufsätze sehr schonend durch das Haar. Dieser Prozess verhilft zu einem schonenderen Styling. Wie schon bei den anderen Kriterien der Warmluftbürste geht es hier darum, die Haare so schonend wie nur möglich zu stylen. Bei einem häufigen Gebrauch eines Heißluftgeräts ist dies notwendig, um langhaltend seine Haare zu schützen.

Temperaturstufen

Eines der letzten Kriterien einer Warmluftbürste ist die verstellbare Temperatur. Eine qualitativ gute Warmluftbürste verfügt über verschiedene Temperaturstufen, um sich den Haaren und der Wunschfrisur anzupassen. Dabei verfügen sie meist über zwei bis drei Wärmestufen. Da die Bürste während des Stylings im ständigen Kontakt mit dem Haar steht sollte hier immer vorsichtig gearbeitet werden. Hierbei gilt wie oben auch: Stimme es an deinen Haartypen ab. Dickes Haar ist etwas stärker und ist gegen höhere Temperaturen etwas hitzeresistenter. Dünnes Haar dagegen ist empfindlicher und deshalb sollte man auf niedrigeren Temperaturstufen zurückgreifen. Daher wird bei dickem und gesunderem Haar eine Temperatur von etwa 150 bis 170 Grad Celsius empfohlen, wo hingegen bei normalem Haar eine Temperatur von 120 bis 150 Grad Celsius ausreicht. Bei ganz feinem oder sprödem Haar sind Temperaturstufen bis 100 Grad Celsius empfehlenswert. Bei nassen Haaren, welche besonders empfindlich sind und leichter abbrechen, sollte die niedrigste Temperaturstufe genutzt werden, um das Haar zu schonen.

Kabellänge

Die Kabellänge einer elektrischen Rundbürste ist extrem wichtig und wird ebenfalls oft unterschätzt, obwohl die Kabellänge auch eine entscheidende Rolle spielt. Ist die Kabellänge zu kurz und reicht nicht von der Steckdose bis vor den Spiegel im Badezimmer oder deiner Ablagefläche, so kann es sein, dass du die Warmluftbürste nicht optimal nutzen kannst. Deshalb solltest du für eine komfortable Handhabung eine Kabellänge von mindestens 2 Meter wählen.

Drumherum: Mehr zu unserem Warmluftbürste Test

Frau nutzt Warmluftbürste zum Kämen

Unterschiedliche Begriffe:

Warmluftbürsten haben viele unterschiedliche Namen und werden daher auch oft als elektrische Haarbürste, Lockenbürste, Föhnbürste, elektrische Rundbürste, Lockenföhn oder auch Lockenstyler bezeichnet.

Unser Fazit

Ein echter Allrounder

Wie du siehst, sind Warmluftbürsten ein Styling-Allrounder, womit man all deine Traumfrisuren wie Locken, Wellen und Glätte kreieren kannst. Dadurch ersparst du dir enorm Platz im Badezimmer und den Kauf von zusätzlichen Geräten wie beispielweise einem Lockenstab. Darüber hinaus ist die Bürste deutlich schonender im Gegensatz zu anderen Haarstyling-Tools und hinterlässt keine nachhaltigen Schäden an der Haarstruktur. So bringst du bisschen Schwung in die Haare und hast eine tolle Föhnfrisur zu dir Hause.

Viele Optionen

Durch die einfache Handhabung ist die elektrische Rundbürste insbesondere für Anfänger eine optimale Anschaffung. Wie du in unserem Warmluftbürsten Test bereits gesehen hast, gibt es viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede, welche du bei der Auswahl beachten solltest, um den Überblick nicht zu verlieren. Damit du auch langfristig einen Nutzen aus deiner ausgewählten Föhnbürste erzielen kannst, ist ein sorgfältiger Umgang wichtig. Achte bei deinem Kauf darauf, welche Extras du für deinen Haartypen benötigst. Möchtest du nur deine Haare Glatt föhnen oder auch Locken und Wellen haben? Wirst du es wöchentlich verwenden oder doch täglich? Damit dich deine neue Anschaffung aber auch für lange Zeit begleitet, ist es wichtig, dass du deine Haare aber genauso auch die Warmluftbürste vernünftig pflegst. Welches Gerät am Ende das richtige für dich ist liegt ganz bei dir.

Viel Spaß

Wenn du allerdings all die oben genannten Faktoren berücksichtigst, wirst du deine Auswahl nicht bereuen. Falls du dich dennoch nicht entscheiden kannst, kannst du dich an diesem Warmluftbürsten Test richten. Wir hoffen, dass wir dir bei der Suche nach deiner neuen Wunderbürste für dein tägliches Styling weiterhelfen konnten und wünschen dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen