Contact us
My Cart
 0,00

Pool Solarheizung

Pool mit Solarheizung
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Mit einer Pool Solarheizung kannst du jetzt die Badesaison bei dir im Garten verlängern - und das ausschließlich mit der Energie der Sonne.

Überblick: Allgemeines zur Pool Solarheizung

Pool mit Solarheizung am Tag
©iStock.com/Image Supply

Was dich hier erwartet

Die Sonne scheint, der Pool im eigenen Garten ist aufgebaut und befüllt, aber die Familie mäkelt, dass das Wasser zu kalt ist? Eine super einfache Lösung, um das zu ändern kann eine Pool Solarheizung sein. Einfach die kostenlose Energie der Sonnen nutzen und nach kurzer Zeit fließt wie von Zauberhand heißes Wasser ins Becken. Dabei sind Solarheizungen langfristig eine günstige und umweltschonende Alternative zu elektrischen Geräten. Wir zeigen dir unsere Top 5 Produkte zum Beheizen von Pools nur mit Sonnenenergie.

Ein grober Überblick

Wir haben für dich ein Ranking der, unserer Meinung nach, besten Produkte zum Stichwort Pool Solarheizung zusammengestellt. Es gibt verschiedene Varianten an Pool Solarheizungen, die jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Wir haben diese für dich untersucht und aufgeführt. Außerdem klären wir, was du bei der Installation dieser Heizelemente beachten solltest und wie das System an sich funktioniert. Auch geben wir dir einen Einblick, welche Vor- und Nachteile solarbetriebene Geräte gegenüber elektrischen Modellen haben. Zudem findest du hier eine Liste an Kriterien, die in deine Kaufentscheidung miteinfließen sollten. Zuletzt gibt es eine kleine Inspiration von uns, wie du dir mit etwas handwerklichem Geschick deine eigene Pool Solarheizung zusammenbauen kannst und nach welchen Fehlerquellen du suchen kannst, sollte deine Pool Solarheizung nicht die gewünschten Temperaturen im Pool erzeugen. Viel Spaß.

Unser Test: Welche Pool Solarheizung ist die Beste

Pool mit Solarheizung bei Nacht
©iStock.com/dkm725
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Flowclear Solar-Poolheizung für Filtersysteme 'Clean Sun Powered... Flowclear Solar-Poolheizung für Filtersysteme "Clean Sun Powered... Aktuell keine Bewertungen 69,99 EUR
2 Steinbach Solarkollektor Compact 600 x 70 cm, für Pools bis... Steinbach Solarkollektor Compact 600 x 70 cm, für Pools bis... Aktuell keine Bewertungen 84,99 EUR
3 Aquaforte Solar Heizung, Standard, Inhalt 6l Aquaforte Solar Heizung, Standard, Inhalt 6l Aktuell keine Bewertungen 76,35 EUR
4 Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor Schwarz 110 x 69 x... Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor Schwarz 110 x 69 x... Aktuell keine Bewertungen 228,59 EUR
5 well2wellness® Pool Solarabsorber Solarheizung 1000 mit... well2wellness® Pool Solarabsorber Solarheizung 1000 mit... Aktuell keine Bewertungen 115,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 15.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Flowclear Solar-Poolheizung

Diese Pool Solarheizung ist die ideale Lösung für kleine bis mittlere Pools. Sie glänzt mit dem günstigsten Preis in unserem Test. Zudem ist sie super einfach zu installieren und außerhalb der Badesaison platzsparend zu verstauen.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Funktionsweise

Die Heizmatte kann per Adapter, der bei der Lieferung dabei ist, sowohl an Schläuche mit 32 mm Durchmesser als auch an 38 mm Schläuche angeschlossen werden. Die Matten sind geeignet für Pools mit Filterpumpen bis etwa 9,5 l und Sandfilteranlagen bis etwa 8,4 l. Die Matten haben eine Heizfläche von 1,46 qm und können die Wassertemperatur je nach Sonneneinstrahlung um die 3 bis 5 Grad erhöhen. Die Pool Solarheizung kann um weitere Matten erweitert werden. Eine Matte misst 171 x 110 cm und wiegt 5,1 kg. Schläuche sind im Lieferumfang nicht enthalten. Eine Matte reicht für kleinere Pools. Wer eine schnellere Aufheizung haben möchte oder einen größeren Pool mit mehr als 6000 m³ Wasser hat, sollte mindestens 2 Matten einsetzen.

Erfahrungen mit dieser Pool Solarheizung

Kunden sind überrascht, wie gut durch die Solarmatten an Wärme gewonnen wird. Besonders in Kombination mit einer zweiten Matte kann die Heizung den Pool effizient aufwärmen. Die Verbindungen und Anschlüsse halten dicht. Der Einsatz eines Bypasses wird auch hier empfohlen, um das Wasser auch reinigen zu können, ohne es durch die Matten fließen zu lassen, z.B. an bewölkten Tagen.

  • Preis
  • Kinderleichte Montage
  • Praktische Größe
  • Nur für kleine bis mittlere Pools
  • Nicht wetterfest
Platz 2 in unserem Test

Steinbach Solarkollektor Compact

Platz 2 in unserem Test belegen die Solarkollektoren Compact von Steinbach. Hier gibt es viele verschiedene Größen zur Auswahl, wodurch du dir die perfekte Absorptionsfläche für deinen Pool zusammenstellen kannst.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Funktionsweise

Diese Solarmatten von Steinbach gibt es in verschiedenen Größen. Je nach Ausführung sind sie für Pools mit 12.000 bzw. 40.000 l geeignet. Der Preis liegt um die 70 bis 90 € für ein Element, welches aus einem Doppelstrang besteht. Die Matten können beliebig mit weiteren Heizelementen erweitert werden. Die Kollektoren sollen laut Hersteller auch für Salzwasser geeignet sein. Angeschlossen wird der Kollektor zwischen Filteranlage und der Beckeneinlaufdüse. Im Lieferumfang sind leider keine Verbindungsschläuche oder Befestigungsteile enthalten. Die Nutzung eines Bypass Sets zur besseren Wärmeregulierung wird auch hier empfohlen. Steinbach bietet diese Sets ab etwa 30 € an. Es können Schläuche mit 32 bzw. 38 mm Durchmesser angeschlossen werden. Werkzeug zur Montage ist keines erforderlich. Die Kollektoren können sowohl auf der Rasenfläche als auch schräg, z.B. an einer Mauer, montiert werden. Wer eine leistungsstarke Pumpe hat, kann die Kollektoren sogar auf dem Garagen- oder Flachdach befestigen. Dadurch wird die Pool Solarheizung im Garten gänzlich unsichtbar. Die Matten sind allerdings nicht frostfest und sollten deshalb im Winter drinnen gelagert werden.

Erfahrungen mit dieser Pool Solarheizung

Nutzer, die diese Pool Solarheizung bereits getestet haben, sind mit der Wärmeleistung sehr zufrieden. Gerade die Energieersparnis im Gegensatz zu strombetriebenen Heizungen ist erstaunlich. Die Matten können kinderleicht montiert werden, auch wegen des geringen Gewichts. Dabei wird empfohlen die Montage nach Möglichkeit bei Sonnenschein durchzuführen, da sich das Material bei Wärme sehr viel leichter biegen und hinlegen lässt. Leider fallen auch bei diesen Solarkollektoren einigen Kunden undichte Stellen auf.

  • In vielen Größen erhältlich
  • Auch für große Pools
  • Auf Dächern montierbar
  • Nicht frostfest
Platz 3 in unserem Test

Aquaforte Solar Heizung

Die Solarheizung von Aquaforte auf Platz 3 überzeugt durch ihr super-kompaktes Design. Außerdem hast du die Auswahl zwischen einer günstigeren Standard- und einer noch wirkungsvolleren Premium-Variante.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Funktionsweise

Dieses Modell von Aquaforte heizt das Wasser auf, indem dieses durch einen gewundenen Schlauch in der Kuppel geleitet wird, welche sich im Sonnenlicht erhitzt. Der Schlauch fasst dabei 6 l. Die Kuppel misst insgesamt 60 x 60 x 29 cm und wiegt 7.96 kg. Das Gerät kostet in der Standardvariante 75 €. Hier wird die Wärme lediglich durch die schwarze Farbe absorbiert und unter der Kuppel gespeichert. In der Premium Version für knapp 165 € sind zusätzlich dazu sogenannte Parabelspiegel eingesetzt, welche noch mehr Wärme erzeugen können. Auch das Fassungsvermögen ist hier mit 9 l größer. Die Maße liegen hier bei 81 x 81 x 43 cm. Ein Element dieser Solarheizkuppeln eignet sich zur Aufheizung von Pools mit 6 bis 8 m³. Angeschlossen werden kann das Gerät an Schläuche mit 38 mm Durchmesser. Auch hier können mehrere Module kombiniert und hintereinander eingesetzt werden.

Erfahrungen mit dieser Pool Solarheizung

Die Aufheizung des Wassers ist am Pumpenausgang definitiv deutlich spürbar. Auch die Verarbeitung und die Lieferung werden gut bewertet. Bei größeren Pools wird empfohlen, mehrere Geräte nebeneinander anzuschließen, um das Wasser noch schneller aufzuheizen.

  • Kompaktes Design
  • Gute Verarbeitung
  • Premium-Variante mit Spiegeln
  • Nicht für große Pools
  • Nicht frostfest
Platz 4 in unserem Test

Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor

Dieser Solarkollektor von Steinbach ist ebenfalls sehr platzsparend gestaltet. Zudem lässt er sich durch die ausklappbaren Stützen schräg hinstellen, um einfallendes Sonnenlicht besser einzufangen.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Funktionsweise

Dieses Modul von Steinbach ist für alle Arten von Aufstellpools einsetzbar. Es wiegt 9 kg und misst 110 x 69 x 14 cm. Mehrere Elemente können verbunden werden. Die Durchflussmenge liegt bei maximal 10.000 l pro Stunde. Der Wasserinhalt im System beträgt 15 l. Mitgeliefert wird ein Verbindungsschlauch, welcher 1 m lang ist und 2 Schlauchklemmen. Das Set ist kompatibel mit 38 mm Anschlüssen. Ein Bypass Set dazu zu kaufen, ist nicht zwingend notwendig, wird aber empfohlen. So wird der Durchfluss des Wassers an der Filteranlage durch den Einsatz der Heizung nicht verringert. Wie weit der Sonnenkollektor vom Pool entfernt aufgestellt werden kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen kommt es auf die Leistung der Filteranlage an. Zum anderen ist auch die zu überwindende Höhendifferenz relevant. Es wird empfohlen, das Gerät für die bestmögliche Leistungsfähigkeit direkt neben dem Pool zu installieren. Dieses Modell ist leider nicht frost- und winterfest und muss deshalb zum Ende der Badesaison abgebaut werden.

Erfahrungen mit dieser Pool Solarheizung

Kunden freuen sich über die kompakte Form. Außerdem kann das Gerät schräg aufgestellt werden für eine effizientere Absorption des Sonnenlichts. Die Qualität und Lieferung beim Produkt waren zufriedenstellend. Die Wassertemperatur kann effektiv erhöht werden. Gerade durch den Einsatz mehrerer Heizungselemente gleichzeitig können gute Ergebnisse erzielt werden. Leider sind die Anschlüsse an manchen Stellen undicht. Hier muss eventuell mit Dichtband nachgebessert werden.

  • Kompaktes Design
  • Schräg aufstellbar für mehr Absorption
  • Nicht frostfest
  • Nicht für große Pools
Platz 5 in unserem Test

well2wellness Pool Solarabsorber

Diese Solarabsorber von well2wellness können zu einer besonders leistungsstarken Solarheizung zusammengebaut werden, die auch große Pools effektiv heizen. Zudem ist dieses Modell frostfest und kann nach einmaliger Montage, z.B. auf dem Dach oder der Garage, auch draußen überwintern.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Funktionsweise

Dieser Solarabsorber ist besonders widerstandfähig und auch für große Pools geeignet. Je größer der Pool, desto mehr Elemente werden zur Erwärmung empfohlen. Dieses Modell hat den Vorteil, dass es gut auch auf Haus- und Garagendächern montiert werden kann. Dazu wird allerdings eine leistungsstarke Pumpe benötigt, die das Wasser auch über mehrere Meter Höhenunterschied bis zu den Solar Absorbern pumpen kann. Gerade wer für einen großen Pool mehrere Heizelemente braucht, kann sich freuen, dass durch die Montage auf dem Dach kein Platz im Garten verloren geht. Wird die Anlage vor dem Winter komplett entleert und getrocknet, kann die Pool Solarheizung auch während der kalten Monate auf dem Dach verbleiben. Das Gerät ist wetterfest, frostsicher und hält auch extremen Temperaturen stand. Das Material ist zudem druckbeständig, wodurch kaum ein Druckverlust zu verzeichnen ist. Im Lieferumfang enthalten sind ein Solarabsorber und 2 Anschlussstutzen mit 25 mm Durchmesser. Mit 115 € pro Heizelement ist dieses Modell allerdings schon eine kostspielige Anschaffung, gerade für diejenigen, die sich mehrere Module für große Wassermengen zulegen möchten.

Erfahrungen mit dieser Pool Solarheizung

Kunden, die schon Erfahrungen mit dem Heizelement von well2wellness gemacht haben, bestätigen die starke Wärmeleistung auch bei größeren Pools. Allerdings ist die Montage, wenn man sie z.B. auf dem Garagendach vornehmen möchte, um einiges aufwendiger als Solarmatten, die man einfach auf den Rasen legt.

  • Frostfest
  • Für große Pools
  • Auf Dächern montierbar
  • Aufwendige Montage
  • Preis

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Pool mit Solarheizung
©iStock.com/Hussein Kassir

Wie funktioniert eine Pool Solarheizung?

Das steckt dahinter

Bei der Funktionsweise lassen sich Pool Solarheizungen in Solarkollektoren und Solarabsorber unterscheiden. Wo die Unterschiede liegen, zeigen wir dir im Abschnitt Varianten. Das grundlegende Prinzip ist bei beiden Arten aber das gleiche. Sie machen sich beide die natürliche und vor allem kostenlose Energie der Sonne zunutze. Das Licht wird absorbiert und gespeichert. Wenn dann das Poolwasser durch das Heizelement geleitet wird, wird die Wärme an das Wasser abgegeben. Dieses wird zurück in den Pool geleitet und so kann Liter für Liter der gesamte Poolinhalt um einige Grad erwärmt werden.

Pool Solarheizung anschließen

Der Solarkollektor bzw. Solarabsorber wird in das Filtersystem des Pools integriert. Standardmäßig handelt es sich dabei entweder um eine Sandfilteranlage oder eine Kartuschen-Filteranlage. Die Pumpe der Filteranlage zieht das Poolwasser über einen Schlauch aus dem Becken und filtert dieses. Dann wird das Wasser normalerweise wieder in den Pool eingeführt. An dieser Stelle wird nun stattdessen die Solarheizung angeschlossen. Das geschieht über Verbindungsschläuche zwischen der Pumpe und dem Pooleinlass. Diese sind je nach Modell unterschiedlich lang und dick im Durchmesser. Außerdem sind diese meistens nicht im Lieferumfang der Pool Solarheizung enthalten. Sie müssen also zusätzlich angeschafft werden. Dabei muss es sich auf jeden Fall um Schläuche handeln, denen sowohl große Hitze und direkte Sonneneinstrahlung als auch Chlor nichts anhaben können. Solche Poolschläuche gibt es z.B. im Baumarkt. Dabei muss vor allem der Durchmesser passend sein, sowohl zur Pumpe als auch zum Solarkollektor bzw. Solarabsorber. Auch müssen hier möglicherweise noch Verbindungsstücke zwischen den Schläuchen und den Geräten eingesetzt werden, die ebenfalls widerstandsfähig gegenüber Hitze und Chlor sind.

Mehrere Module verbinden

Um die Wärmeleistung von Solarkollektoren und Solarabsorbern zu erhöhen, können mehrere Elemente hintereinander angeschlossen werden. Welche Verbindungsstücke und Anschlüsse hierzu verwendet werden, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Hier ist lediglich wichtig, dass die einzelnen Geräte so angeschlossen werden, dass das Wasser von der Filteranlage in Richtung Pooleinlassventil strömen kann. Die Kombination aus Pool, Filteranlage und Solarheizung muss also einen Kreislauf ergeben. Das Wasser darf sich an keiner Stelle stauen oder auslaufen. Durch die Verbindung mehrerer Heizelemente wird der Weg verlängert, den das Wasser durch die Kollektoren oder Absorber zurücklegen muss. Der Vorteil ist, dass das Wasser dadurch stärker und schneller aufgeheizt wird. Allerdings braucht es dafür auch eine Pumpe, die leistungsstark genug ist, das Wasser durch den verlängerten Kreislauf zu pumpen.

Steuerung der Pool Solarheizung

Die Wassertemperatur regulieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, zu steuern, wie und wann der Pool beheizt werden soll. Pool Solarheizungen können in der Form nicht ein- oder ausgeschaltet werden, da sich ihre Aktivität nach der Strahlkraft der Sonne richtet. Trotzdem gibt es einige schlaue Tricks, um den Einsatz der Solarkollektoren und -absorber zu regulieren.

Keine Steuerung

Wer den Einsatz der Pool Solarheizung nicht unbedingt einstellen möchte, kann diese zunächst auch ganz ohne Steuerung in Betrieb nehmen. Die Pool Solarheizung kann wie oben beschrieben direkt an die Filteranlage angeschlossen werden. Hierzu fallen, je nach Modell, niedrige oder gar keine Zusatzkosten für Verbindungsstücke an und die Installation ist sehr simpel. Das Problem daran ist allerdings, dass nun jedes Mal, wenn das Wasser im Pool gereinigt werden soll, das Wasser durch den Kollektor fließen muss. Und immer, wenn der Kollektor das Wasser aufheizen soll, muss die Filteranlage laufen, um das Wasser durch den Kreislauf zu pumpen. Dadurch braucht die Filteranlage länger, um das Wasser zu reinigen und das auch, wenn gerade gar keine Sonneneinstrahlung da ist oder der Pool gar nicht aufgewärmt werden soll.

Manuell mit Bypass

Oftmals wird allerdings empfohlen, die Pool Solarheizung nicht direkt an die Filteranlage anzuschließen, sondern einen sogenannten Bypass zu legen. Die benötigten Teile gibt es z.B. bei Amazon als Set zu kaufen. Dabei wird hinter der Filteranlage ein T-Stück mit einem Umschaltventil eingefügt. Je nach Einstellung kann das Wasser entweder durch den Solarkollektor oder Absorber laufen und dort geheizt werden, oder es läuft, nachdem es gefiltert wurde, direkt wieder in den Pool. Dadurch ergeben sich mehrere Vorteile. Zum einen kann die Solarheizung unabhängig von der Filteranlage abgeschaltet werden, sobald das Poolwasser die gewünschte Temperatur erreicht hat. Besonders wer seinen Pool nicht auf Badewannen Temperatur, sondern als Ort zum Erfrischen nutzen möchte, wird diese Möglichkeit an heißen Tagen zu schätzen wissen. Zum anderen kann gleichzeitig auch verhindert werden, dass das Wasser auf dem Weg durch den Absorber wieder gekühlt wird. Wie kann das sein? Das passiert z.B., wenn die Solarheizung den Pool vormittags bei starker Sonneneinstrahlung mehrere Grad erwärmt hat. Liegen dann die Absorber für einige Zeit im Schatten, kühlen sie ab. Wird nun das warme Poolwasser über den Umweg durch die kalten Absorber geleitet, sinkt die Wassertemperatur ab und das Poolwasser wird dadurch gekühlt. Der Bypass ermöglicht, das Wasser lediglich zu filtern, wenn nicht genug Sonnenenergie vorhanden ist, um das Poolwasser zu heizen.

Automatische Solarsteuerung

Noch praktischer, als die Solarheizung immer manuell einzuschalten, ist natürlich, wenn die Zuschaltung automatisch abläuft. Auch hier wird die Solarheizung wieder als Bypass in das Filtersystem integriert. Nun wird ein 3-Wege-Ventil mit einer Solarsteuerung nach der Filteranlage eingesetzt. Die Steuerung kann sowohl die Wassertemperatur als auch die Sonneneinstrahlung messen und so entscheiden, ob die Sonnenenergie ausreichend ist, um das Poolwasser zu heizen. Außerdem kann die gewünschte Höchsttemperatur eingestellt werden, wenn z.B. der Pool nicht wärmer als 27 Grad sein soll. An dem Punkt leitet die Steuerung den Wasserfluss wieder um und an der Pool Solarheizung vorbei. So erspart man sich das lästige manuelle Umschalten mehrmals am Tag.

Zusatzpumpe

Der Durchfluss des Poolwassers in der Pool Solarheizung kann auch mit einer zusätzlichen Pumpe verstärkt werden. Das ist besonders interessant für diejenigen, die überlegen, ihre Absorber auf dem Hausdach oder der Garage zu installieren. Die Zusatzpumpe wird in den Bypass eingefügt und drückt von dort das Wasser, welches aus der Filteranlage kommt, in die Höhe zu den Solarabsorbern. Dadurch erübrigt sich z.B. das Problem, dass die Filteranlage nicht genug Leistung hat, um das Poolwasser bis auf das Dach zu befördern. Mit einer Zusatzpumpe kann die Anschaffung einer neuen Filteranlage also kompensiert werden. Natürlich kostet so eine Zusatzpumpe auch Geld. Außerdem ist nicht außer Acht zu lassen, dass eine zusätzliche Pumpe auch zusätzliche Energie verbraucht. Der Umweg über die Solarabsorber und die Zusatzpumpe sollte also nur dann erfolgen, wenn auch genug Sonnenenergie vorhanden ist, um den Pool fühlbar zu erwärmen. Ansonsten können hier Energiekosten gespart werden.

Davon ist abzuraten

Nicht zu empfehlen ist, für die Solarkollektoren bzw. Solarabsorber einen eigenen Kreislauf, unabhängig vom Filtersystem, zu konstruieren. Das mag zwar auf den ersten Blick Sinn ergeben, da sich auch so auswählen lässt, wann das Wasser gefiltert und wann es beheizt werden soll. Allerdings fließt so ungefiltertes Wasser durch die Solarkollektoren bzw. Absorber. So kann es in diesen zu Verstopfungen oder Beschädigungen des Materials kommen. Viele Modelle verfügen über ein Rohsystem mit mehreren Metern Länge, welches die Reinigung sehr aufwendig macht.

Vorteile einer Pool Solarheizung

Kaum Folgekosten

Der größte und offensichtlichste Vorteil von Pool Solarheizungen ist logischerweise, dass sie wenig oder gar keine Folgekosten entstehen lassen. Nach einmaliger Anschaffung können viele Produkte über mehrere Jahre hinweg genutzt werden und erzeugen dabei, ggf. abgesehen von einer Zusatzpumpe, keine zusätzlichen Energiekosten. Hier liegt der große Vorteil gegenüber elektrischen Wärmepumpen oder Wärmetauschern, die die Hitze von Gas- und Ölheizungen nutzen. Pro Badesaison können hier Betriebskosten im vierstelligen Bereich anfallen! Außerdem müssen die technischen Geräte gewartet werden und sind anfälliger für Fehler.

Leichte Installation

Simple Modelle sind mit einigen Handgriffen und wenigen Bauteilen schnell montiert. Viele Geräte müssen lediglich an die Filteranlage angeschlossen und dann neben dem Pool an einem möglichst sonnenreichen Platz aufgestellt werden. Dabei muss ist kein Vorwissen im Bereich Elektronik oder Heimwerken notwendig. Die Montage von Pool Solarheizungen auf dem Dach ist etwas aufwendiger. Hier müssen die einzelnen Module gut befestigt werden und der Zulauf des Wassers mit ausreichend langen Schläuchen und Pumpleistung gewährleistet sein. Hier ist Heimwerker Erfahrung auf jeden Fall hilfreich und zusätzlich muss Geld für Halterungen und Verbindungsstücke investiert werden. Dafür sind solche Anlagen meist nach einmaliger Montage für viele Jahre nutzbar und sparen Platz auf dem Grundstück.

Gute Wirkung

Mit dem, vergleichsweise, geringen Aufwand können zum Teil erstaunliche Ergebnisse erzielt werden. Selbst eine Erwärmung von 3 bis 4 Grad, welche erstmal nicht nach viel klingt, macht beim Poolwasser einen fühlbaren Unterschied. In Kombination mit einer Poolabdeckung, die über Nacht einen Teil der Wärme speichert, kann so das Poolwasser bei gutem Wetter über mehrere Tage aufgeheizt werden. Erfahrungen zeigen, dass sich die einmaligen Anschaffungskosten, bei Produkten guter Qualität, über längere Zeit beinahe immer wirtschaftlich rechnen. Für Poolnutzer kann zudem die Badesaison um sonnige Frühlings- und Spätsommertage verlängert werden, an denen das Wasser ohne Heizung schon zu kalt zum Baden wäre.

Umweltschonend

Abgesehen davon, dass die fehlenden Energiekosten gut für das eigene Portemonnaie sind, schonen sie gleichzeitig auch die Umwelt. Pool Solarheizungen beziehen ihre gesamte Energie aus der Sonne, deren Strahlung als unerschöpfliche und erneuerbare Energiequelle gilt. So wird kein zusätzlicher Strom verbraucht, der womöglich in Kohlekraftwerken erzeugt wird. Auch auf abgasproduzierende Verbrennungsöfen kann verzichtet werden. Lediglich die Entsorgung des Kunststoffs kann eine Umweltbelastung darstellen, weshalb die Solarmodule durch richtigen Einsatz gut gepflegt werden sollten, um möglichst lange zu halten. Bei defekten Heizelementen empfiehlt es sich zudem, diese nach Möglichkeit zu reparieren oder nur einzelne Module auszutauschen. Das geht bei den meisten Modellen sehr einfach, da die einzelnen Heizelemente flexibel miteinander verbunden werden können.

Langlebig

Modelle guter Qualität sind aus sehr strapazierfähigen Materialien gefertigt, was ihnen, bei richtiger Pflege, eine lange Lebensdauer ermöglicht. Schäden durch das Sonnenlicht werden durch UV-beständiges Polypropylen abgewendet. So ist die Anlage auch vor Überhitzen durch extreme Sonneneinstrahlung geschützt. Auch Chlor sollte der Pool Solarheizung nichts anhaben können. Wenn du zusätzliche Verbindungsstücke, Schläuche oder Befestigungsmaterialien zur Montage benötigst, solltest du auch hier auf wetterfeste und chlorbeständige Werkstoffe achten.

Nachteile einer Pool Solarheizung

Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten für eine Pool Solarheizung liegen zumeist mindestens im dreistelligen Bereich. Hinzukommt, dass für größere Pools oder eine effizientere Wärmegenerierung häufig mehrere Heizelemente nacheinander angeschlossen werden. So summieren sich zum einen die Preise für die einzelnen Solarmodule, aber auch die Kosten für Verbindungsstücke und Befestigungen. Elektrische Modelle schneiden hier im Vergleich besser ab.

Wetterabhängigkeit

Sonnenenergie ist zwar kostenlos, aber nicht immer verfügbar. Gerade in unseren Breitengraden sind wir weit entfernt von einer Sonnengarantie, selbst im Hochsommer. Natürlich wird der Pool häufig auch nicht genutzt, wenn die Sonne nicht scheint. Doch selbst gelegentliche Wolken können die Funktionstüchtigkeit einer Solaranlage bis zur Wirkungslosigkeit einschränken. Dessen sollte man sich vor dem Kauf einer solchen Anlage bewusst sein. Wer wetterunabhängig seinen Pool beheizen möchte, muss sich mit elektrischen Heizungen oder Wärmetauschern zufriedengeben, die ihre Energie aus dem Stromanschluss oder von einer Heizungsanlage beziehen.

Platzproblematik

Die Wirkung einer Solarheizung ist umso größer je größer die Absorptionsfläche ist. Gerade für größere Pools wird hier eine Fläche von einigen Quadratmetern empfohlen. Die komplette Fläche muss dann auch noch an einem Ort mit möglichst großer Sonneneinstrahlung liegen. Oft müssen kleinere Pool Solarheizungen zudem in unmittelbarer Nähe des Pools platziert werden und stellen hier eine Stolperfalle dar. Solarmatten dürfen nicht betreten werden, da diese sehr heiß werden und das Material beschädigt oder der Wasserfluss im System behindert werden könnte. Einige Modelle können deshalb auch auf Dächern oder an Hauswänden montiert werden. Wieder andere lassen sich schräg aufstellen, um besser das Sonnenlicht einzufangen. Trotzdem nehmen Solarheizungen im Vergleich zu elektrischen Geräten tendenziell immer etwas mehr Platz in Anspruch.

Varianten: Vor- und Nachteile aller Modelle

Pool mit Solarheizung
©iStock.com/Hussein Kassir

Kollektoren

Wie funktionieren Solarkollektoren?

Sogenannte Solarkollektoren machen sich den Glashauseffekt zunutze. Diesen kennt man z.B. auch vom Gewächshaus. Bei Sonneneinstrahlung heizt die Energie der Sonne den Innenraum auf. Allerdings kann die Wärme wegen der verglasten Wände nicht entweichen. So heizt sich die Temperatur im Gewächshaus über die Außentemperatur hinaus auf. Kollektoren verfügen deshalb über eine transparente Kunststoffabdeckung, unter der die Wärme gespeichert wird. Darunter befindet sich die eigentliche Absorberfläche, also die schwarzen Schläuche, durch die das Wasser zum Aufheizen geleitet wird.

Eigenschaften

Solarkollektoren zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie leicht zu installieren und in Betrieb zu nehmen sind. Meistens handelt es sich dabei deshalb auch um Modelle, die eher für kleinere bis mittelgroße Pools geeignet sind. Es gibt sie häufig in Form von Kuppeln oder Bögen. Die abgerundete Form soll dabei möglichst viel Sonnenenergie aufnehmen. Die kompakte Größe spart im Gegensatz zu Solarmatten einiges an Platz im Garten. Die Kollektoren müssen zumeist in direkter Nähe zum Pool aufgebaut werden, da kleine Pools üblicherweise nicht über sehr leistungsstarke Pumpen verfügen. Durch den Kollektor muss das Wasser bereits eine längere Strecke von der Pumpe bis zum Pooleinlass zurücklegen. Deshalb sollten lange Anschlussschläuche oder Höhenunterschiede bei der Zuleitung vermieden werden. Der Solarkollektor wird außerdem am besten unterhalb der Wasserlinie des Pools installiert. Damit sind sie für die Dachmontage ungeeignet. Außerdem sind sie aufgrund ihrer Bauweise nicht frostsicher und müssen deshalb vor den Wintermonaten entleert und wettergeschützt gelagert werden.

  • Platzsparend
  • Effektiv
  • Nicht für die Dachmontage geeignet
  • Müssen in der Nähe des Pools liegen
  • Nicht frostfest

Solarabsorber

Wie funktionieren Solarabsorber?

Im Gegensatz zu den Solarkollektoren absorbieren die Solarabsorber, wie der Name schon sagt, das Sonnenlicht. Sie haben deshalb keine transparente Abdeckung, sondern eine möglichst große Absorberfläche. Es handelt sich dabei zumeist um schwarze Matten oder Platten aus UV-beständigem Kunststoff, die sich aufheizen und gleichzeitig das hindurch strömende Poolwasser erwärmen.

Flexible Absorber

Zu flexiblen Solarabsorbern zählen z.B. Solarmatten oder -planen. Diese werden nicht festmontiert, sondern lediglich in die Nähe des Pools, zumeist auf die Rasenfläche, gelegt. Damit sind sie schnell aufgebaut und können bei Nicht-Nutzung auch schnell vom Poolsystem getrennt und gelagert werden. Diese Absorber sind daher auch nicht wetterfest und müssen am Ende der Badesaison getrocknet und dann vor Kälte geschützt verstaut werden. Je nach Größe nehmen solche Absorber allerdings recht viel Platz im Garten ein.

  • Leicht zu montieren
  • Flexibel platzierbar
  • Nicht frostfest

Fest montierte Absorber

Fest montierte Absorber haben zumeist den Vorteil, dass sie auch an Ort und Stelle überwintern können. Hier sollte aber darauf geachtet werden, ob das Produkt auch laut Hersteller wirklich frostsicher ist. In jedem Fall müssen diese Absorber vor den Wintermonaten komplett entleert werden, um Beschädigungen durch zurückgebliebenes Wasser im System zu verhindern. Der große Vorteil ist hier, dass diese Solarmatten oder -platten oft auch auf Flachdächern oder Garagen installiert werden können. So nehmen sie im Garten keinen Platz ein und stören auch nicht, wenn der Pool abgebaut oder nicht genutzt wird. Das Befestigungsmaterial dazu ist meist nicht im Lieferumfang enthalten, aber im Baumarkt erhältlich. Diese Solarkollektoren sind außerdem druckbeständiger. Das macht Sinn, da für eine Solarheizung auf dem Dach eine leistungsstarke Poolpumpe die Voraussetzung ist. Das Poolwasser muss einen Höhenunterschied von mehreren Metern überwinden und so eine lange Strecke zurücklegen. Diese festmontierten Solarabsorber lohnen sich deshalb vor allem für große Pools mit leistungsstarken Pumpen.

  • Mitunter wetter- und frostfest
  • Häufig auch für große Pools geeignet
  • Einmalige Montage
  • Hoher Montageaufwand

Wie funktionieren Solarplanen?

Solarplanen haben ähnlich wie Luftpolsterfolie, welche als Verpackungsmaterial eingesetzt wird, kleine Luftkissen. Die Plane wird mit den Luftkissen nach unten direkt auf die Wasseroberfläche des Pools gelegt. Bei Sonneneinstrahlung wirken die kleinen Polster wie Linsen. Sie bündeln die Sonnenenergie und können diese in Form von Wärmeenergie an das Poolwasser abgeben. So kann das Wasser tagsüber um mehrere Grad erwärmt werden. Außerdem kann der Pool nachts vor dem Auskühlen bewahrt werden, da die Plane zusätzlich die vorhandene Wärmeenergie speichert.

Eigenschaften

Solarplanen gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Man kann sie oft auch auf die eigene Poolgröße zuschneiden. Das Material ist sowohl UV- als auch chlorbeständig. Die Planen sind entweder schwarz oder blau und in verschiedenen Qualitäten und Preisklassen erhältlich. Sie eignen sich besonders für größere Pools, die ansonsten lange brauchen würden, um sich jeden Morgen wieder aufzuheizen. Die Plane kann entweder manuell auf die Wasseroberfläche gelegt werden oder aber mit einer Aufrollvorrichtung aus- und eingerollt werden. Solarplanen haben den Vorteil, dass sie das Poolwasser in ausgerolltem Zustand auch vor Dreck z.B. Laub schützen. Allerdings sollten sie im Winter abgebaut und frostfrei gelagert werden, um die Lebensdauer des Materials zu erhöhen.

  • Günstig
  • Kaum Montageaufwand
  • Schützen Poolwasser vor Schmutz
  • Speichern Wärme
  • Nicht so effektiv zum Aufheizen

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Pool mit Solarheizung
©iStock.com/Hussein Kassir

Poolgröße

Ganz wichtig ist, bei der Anschaffung einer Pool Solarheizung darauf zu achten, dass diese der Größe des Pools entsprechend ausgewählt wird. Hierzu gibt es verschiedene Empfehlungen. So soll die Absorptionsfläche mindestens 50 % der Wasseroberfläche entsprechen oder sogar ebenso groß sein, wie der Pool selbst. Hilfreich ist es hier vorher zu wissen, mit wie viel Sonneneinstrahlung du rechnen kannst. So kann es z.B. genügen, wenn du eine kleinere Fläche hast, wo aber den ganzen Tag die Sonne drauf scheint. Erreicht die Sonne dagegen deinen Garten beispielsweise lediglich um die Mittagszeit, brauchst du natürlich eine größere Absorptionsfläche, um die gleiche Wärme zu erzeugen. Generell gilt aber: Je größer der Pool, desto mehr Absorber oder Kollektoren werden benötigt. Wenn du dir unsicher bist, wie groß deine Pool Solarheizung sein muss oder wie viele Elemente du brauchst, kannst du dich hier langsam rantasten, indem du erstmal ein einzelnes Heizelement installierst, welches für die Größe deines Pools ausgelegt ist. Bei Bedarf kannst du dann weitere Module hinzufügen, da sich die meisten Geräte hintereinander anschließen lassen. Dass du mehr Heizelemente benötigst, merkst du daran, dass der Pool sehr lange braucht, um aufgeheizt zu werden oder der Unterschied nur wenige Grad beträgt.

Montage

Die einzelnen Modelle unterscheiden sich zudem auch im Aufwand, der für die Montage betrieben werden muss. Kompakte Solarkollektoren und kleine Solarmatten können ganz einfach neben dem Pool platziert und auf den Boden gelegt werden. Dann müssen sie lediglich hinter der Pumpe bzw. Filteranlage angeschlossen werden und sind dann einsatzbereit. Genauso leicht funktioniert dann auch der Abbau. Deshalb eignen sich solche mobilen Varianten besonders, wenn du deinen Pool nur gelegentlich heizen möchtest, z.B. wenn dieser nur am Wochenende benutzt wird oder nur einzelnen kühleren Tagen erwärmt werden soll. Kleine Geräte sind natürlicherweise auch einfacher zu verstauen oder über den Winter zu lagern. Der Nachteil hierbei ist nur, dass jedes Mal erneut der Anschluss an die Pumpe erfolgen muss. Dagegen erfordern fest montierte Solarabsorber im Idealfall nur eine einmalige Montage. Meist geschieht dies auf Hausdächern oder Garagen, da die Heizelemente dort dauerhaft bleiben können, ohne wertvollen Platz auf dem Grundstück wegzunehmen. Hier ist natürlich einiges an Befestigungsmaterial und Werkzeug erforderlich, welches üblicherweise nicht im Lieferumfang der Pool Solarheizung enthalten ist. Unter anderem werden Poolschläuche benötigt, die mehrere Meter lang sind. Zum anderen müssen die Absorptionsmodule am Dach befestigt und untereinander verbunden werden.

Pumpenkapazität

Pool Solarheizung am Boden

Auch solltest du beachten, dass die Pumpe deiner Filteranlage ausreichend stark sein muss, um das Wasser zusätzlich durch die Solar Heizelemente zu befördern. Wenn die Pool Solarheizung direkt neben dem Pool angebracht ist und du z.B. nur ein einzelnes Modul angeschlossen hast, sollte eine Pumpe ausreichen, die deiner Poolgröße entspricht. Welche Pumpleistung du für deinen Pool brauchst, kannst du z.B. hier (https://www.haus-und-gartentrends.de/sandfilterpumpe-rechner-welche-ist-die-richtige-fuer-mich/) errechnen lassen. Möchtest du mehrere Solarkollektoren hintereinander anschließen oder ist die Fläche des Kollektors besonders groß, solltest du ein Gerät mit mehr Pumpleistung einsetzen.

Pool Solarheizung auf dem Dach

Sind die Kollektoren oder Absorber auf dem Dach angebracht, muss die Pumpleistung logischerweise noch höher sein. Hier kommt es nicht nur auf die Kapazität an, sondern es muss auch die sogenannte Pumpenkennlinie in Betracht gezogen werden. Diese zeigt an, welche Pumpleistung bei einer bestimmten Förderhöhe geleistet wird. Liegt die Pool Solarheizung am Boden wird bereits eine Förderhöhe von mindestens 5 m nahegelegt. Liegt das Dach beispielsweise in 4 m Höhe, sollte die entsprechende Pumpleistung auch bei 12 m Förderhöhe erbracht werden können.

Platzangebot

Ebenfalls ein wichtiger Aspekt, der beim Kauf einer Pool Solarheizung im Hinterkopf zu behalten ist, ist der Platz, den man für das Gerät zur Verfügung hat. Bei kleinen Gärten bieten sich kompakte Gerät z.B. die Solarkollektoren in Kuppelform an oder auch kleine Solarmatten. Wer allerdings einen großen Pool hat und somit auch eine größere Absorptionsfläche benötigt, aber trotzdem keine freie Fläche im Garten dafür verwenden möchte, kann auf Modelle zurückgreifen, die sich auf dem Dach montieren lassen. Wem auch diese Möglichkeit verwehrt ist, der sollte darüber nachdenken, ob eine Solarheizung gänzlich die richtige Wahl ist. Elektrische Heizelemente sind beispielsweise um einiges platzsparender. Hier gilt nur zu bedenken, dass bei strombetriebenen Geräten natürlich Folgekosten entstehen, die bei einer solarbetriebenen Heizung nicht auftreten.

Qualität

Auch bei der Qualität der Materialien und Einzelteile gibt es leider Unterschiede. Billige Anschlusstücke oder Dichtungen führen häufig sehr schnell zu undichten Stellen, an denen das Wasser heraustropft. Diese sind nervig zu stopfen, da zum Flicken Materialien verwendet werden müssen, die sich sowohl bei starker Sonneneinstrahlung als auch bei Hitzeentwicklung und Kontakt mit Chlor nicht abnutzen oder auflösen. Gute Produkte sind aus UV- und chemikalienbeständigen Materialien und können bei richtiger Pflege viele Saisons verwendet werden. Billige Modelle sind natürlich in der Anschaffung deutlich günstiger, aber hier riskierst du, dass du ein Produkt mehrmals ersetzen oder reparieren musst.

Drumherum: Wissenswertes zur Pool Solarheizung

Pool mit Solarheizung
©iStock.com/Hussein Kassir

Pool Solarheizung selbst bauen

Wer über ausgeprägte Heimwerker Erfahrung verfügt kann sich seine Pool Solarheizung sogar selbst bauen. Vom Prinzip her sind dabei die gleichen Komponenten notwendig, wie bei den gekauften Produkten. Zunächst brauchst du genügend Schlauchmaterial. Zum einen muss das Wasser aus dem Pool herausgeleitet werden. Dazu benötigst du außerdem eine Pumpe. Du kannst deine selbstgebaute Solarheizung an die vorhandene Filterpumpe mithilfe eines T-Stücks anschließen oder aber eine Gartenpumpe einsetzen. Hier musst du beachten, dass ggf. nicht gebadet werden darf, während die Heizung läuft, da Gartenpumpen nicht ausreichend elektrisch gesichert sind. Dann brauchst du mehrere Meter an dunklen, am besten schwarzen, Garten- oder Poolschläuchen, die sich in der Sonne erhitzen. Diese kannst du z.B. auf Dachlatten an einem Gartenhaus- oder Garagendach befestigen. Für kleinere Pools reicht es auch aus, die Schläuche zur Absorption auf einer Span- oder Siebdruckplatte zu montieren. Diese werden mithilfe von Schlauchschellen kreisförmig angeordnet, um so eine möglichst große Absorptionsfläche zu erzeugen. Mit einem weiteren Schlauchstück wird dann auch hier das erwärmte Poolwasser wieder zurück in das Becken gepumpt. Wie schon erwähnt wurde, ist für solche ein Projekt natürlich handwerkliches Geschick und Knowhow erforderlich.

Fehlerquellen

Die Pool Solarheizung funktioniert nicht. Was tun?

Du hast dir eine Pool Solarheizung gekauft oder eine selbst gebaut, aber das Wasser im Pool bleibt kalt? Hier sind einige Fehlerquellen, die manchmal bei der Konstruktion oder Montage auftreten.

Standort

Möglicherweise hast du für deine Solarheizung einen unpassenden Standort ausgewählt. Wenn große Teile der Heizelemente z.B. durch Bäume oder Hauswände von der Sonne abgeschirmt werden, kann sich das Material nicht richtig aufheizen und auch das Poolwasser bleibt kalt. Wähle einen Ort, wo möglichst den ganzen Tag über direktes Sonnenlicht einfällt. Du kannst bei einigen Varianten auch ausprobieren, ob mehr Wärme erzeugt wird, wenn du die Solarheizung schrägt positionierst. Du kannst kompakte Geräte z.B. an den Gartenzaun lehnen. So entspricht die Neigung eher dem Einfallwinkel des Sonnenlichts, gerade nicht so hoch steht.

Zu kleine Fläche

Wenn deine Solarheizung zwar ganztägig mit direktem Sonnenlicht erhitzt wird und auch warmes Wasser in den Pool leitet, dieses sich aber trotzdem nicht fühlbar erwärmt, ist vermutlich die Absorptionsfläche zu klein. Beachte, dass je nach Poolgröße 50 bis sogar 100 % der Pooloberfläche an Absorptionsfläche empfohlen wird. Womöglich benötigst du dann weitere Heizelemente.

Mangelhaftes Material

Vor allem undichte Stellen können dafür sorgen, dass deine Solarheizung nicht richtig funktioniert. Daher solltest du die Dichtigkeit der Zuleitungen regelmäßig überprüfen. Spätestens, wenn der Wasserpegel im Pool sinkt, hast du es mit einer undichten Stelle zu tun. Abgesehen davon solltest du auch bei Wert auf ausreichend Befestigungsmaterialien legen, vor allem, wenn du die Pool Solarheizung z.B. auf dem Dach montierst. Gerade Modelle, die als wetterfest deklariert sind, müssen auch sturmsicher montiert werden, um ganzjährig auf dem Dach verbleiben zu können. Sonst drohen auch hier Beschädigungen.

Fazit

So viel zum Thema Pool Solarheizungen. Jetzt weißt du, was für eine tolle Alternative Solarheizungen zu elektrischen Varianten sind. Du kannst damit einiges an Geld sparen, da du im Prinzip keine Betriebskosten hast. Außerdem ist dies Heizmethode auch super umweltschonend und bei richtiger Pflege eine langfristige Investition, die sich lohnt. Mit diesem technischen Helferlein glänzt dein Pool in der nächsten Pool Saison. Womöglich kassierst du ein paar neidische Blicke von den Nachbarn, wenn du einfach die Badesaison bei dir im Garten noch etwas verlängerst. Vielleicht ist dir ja eines der Produkte aus unserem Test besonders aufgefallen. Und wenn nicht, hoffen wir, dass unsere Infos und Tipps dir eine gute Orientierung geben, wonach du das passende Produkt für dich findest.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen