Contact us
My Cart
 0,00

Der beste Bademantel

Frau in Bademantel und Frühstück im Bett
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Der Bademantel ist ein Symbol für Wellness und Erholung. Wir helfen dir, deinen perfekten Bademantel zu finden und zeigen dir die verschiedenen Variationen.

Bademantel: Die wichtigsten Infos im Überblick

Frau in Bademantel auf Sofa zuhause
©iStock.com/dima_sidelnikov

Unser Test

Bademäntel sind in guten Hotels oder Spas Standard. Doch auch Zuhause kannst du dir durch einen Bademantel ein kleines bisschen mehr Wellness gönnen.
Nur welcher ist der richtige und worin unterscheiden sich die verschiedenen Bademäntel?
Es gibt natürlich unglaublich viele Unterschiede und Kategorien. Wir zeigen dir in unserem Bademantel-Test die besten Stücke aus den verschiedenen Rubriken und was du beim Kauf beachten solltest.

Wellness im Alltag

Du möchtest etwas mehr Entspannung und Wellness im Alltag? Durch einen flauschigen Bademantel fühlst du dich gleich viel luxuriöser. Es ist so viel einfacher, nach dem Duschen zuerst in einen Bademantel zu schlüpfen, der die Restnässe von dir nimmt, als sofort in kalte, unbequeme Kleidung. Oder nach dem Aufstehen einen Morgenmantel überzuziehen und trotz dieser bequemen Kleidung total schick am Frühstückstisch zu sitzen.

Die wichtigsten Infos

Der Ursprung des Bademantels liegt schon lange zurück und lässt sich auf die asiatische Kultur zurückführen. Bademäntel sind meist aus flauschigem Material und dienen dazu, die restliche Feuchtigkeit nach dem Duschen oder der Sauna aufzunehmen. Es gibt sie in verschiedenen Materialien, Passformen, zu unterschiedlichen Anlässen und mit zusätzlichen Gadgets, wie Kapuzen oder Taschen. Damit du den passenden Bademantel für dich findest, haben wir hier die perfekte Zusammenstellung aus den unterschiedlichen Kategorien.

Unser Test: Welcher Bademantel ist der beste

Paar in Bademänteln
©iStock.com/nd3000
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 Morgenstern Bademantel für Damen aus Baumwolle mit Kapuze Morgenstern Bademantel für Damen aus Baumwolle mit Kapuze Aktuell keine Bewertungen
2 Turquaz Damen Weicher warmer Fleece-Bademantel, bequeme Robe Turquaz Damen Weicher warmer Fleece-Bademantel, bequeme Robe Aktuell keine Bewertungen
3 MAXMODA Damen-Kimono-Bademantel, Baumwolle, leicht, lang,... MAXMODA Damen-Kimono-Bademantel, Baumwolle, leicht, lang,... Aktuell keine Bewertungen
4 Damen Kimono aus Seide, lang, handbemalt - Schwarz - Damen Kimono aus Seide, lang, handbemalt - Schwarz - Aktuell keine Bewertungen 233,44 EUR
5 BABEYOND Damen Morgenmantel Maxi Lang Kimono Strandkleid Pfau... BABEYOND Damen Morgenmantel Maxi Lang Kimono Strandkleid Pfau... Aktuell keine Bewertungen
6 musegear Surf Poncho Erwachsene - Mobile Umkleide - one Size -... musegear Surf Poncho Erwachsene - Mobile Umkleide - one Size -... Aktuell keine Bewertungen 69,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

Bademantel klassisch von Morgenstern

Dieser Bademantel schneidet in unserem Test am besten ab. Er verfügt über zwei praktische Taschen mit Reißverschluss an der Seite und die große Kapuze trocknet auch dein Haar und deine Ohren sanft. Die unterschiedliche Farbe von Stoff und Innenfutter setzen den Mantel perfekt in Szene.

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Art des Bademantels

Es handelt sich hier um einen klassischen Saunamantel, wie wir ihn alle kennen. Geeignet ist er, wie der Name vermuten lässt, zum Überziehen nach dem Saunieren. Aber auch nach der Dusche oder einem Bad ist er der perfekte Begleiter, um die Restfeuchtigkeit aufzusaugen und dich warm zu halten. Natürlich kannst du den Bademantel auch zwischendurch anziehen, wenn dir gerade nach etwas Kuscheligem und Warmen ist.

Der Bademantel ist ungefähr Schienbein lang und fällt normal groß aus. Wenn du dir unsicher mit der Größe sein solltest, kannst du auf die Größentabelle zurückgreifen.

Material

Der Bademantel von Morgenstern ist zu 100% aus Baumwolle. Da Baumwolle ein natürliches Produkt ist, ist es sehr hautverträglich und außerdem ventilierend. Der Bademantel wirkt also atmungsaktiv. Die Innenseite ist im Frotteestoff gewebt worden und daher sehr saugstark und wärmespeichernd. Der Bademantel ist der weich und kuschelig, vor allem für spätere Stunden. Vor dem Tragen sollte er mindestens einmal bei ca. 40°C gewaschen werden. So zieht sich der Stoff leicht zusammen und verhindert, dass sich Fädchen bilden. Der Bademantel ist sehr pflegeleicht und auch für den Trockner geeignet.

Preis

Mit 60 Euro liegt der Bademantel in etwa in der oberen Hälfte der mittleren Preiskategorie. Da er von guter Qualität und zudem zu 100% aus Baumwolle besteht, ist das Preis-Leistungsverhältnis gut ausgewogen. Für einige Farben und Größen wird kostenloser Versand und Rückversand angeboten. Wenn du nach einem Bademantel mit guter Qualität für einen angemessenen Preis suchst, bist du mit diesem Mantel gut beraten.

  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • praktische Features wie Taschen und Kapuze
  • Taschen mit Reißverschluss
  • 100% Baumwolle (Naturfaser)
  • Saugkraft und Wärmespeicherung
  • verschiedene Farben
  • keine einfarbigen Varianten
Der Kuschelheld

Bademantel warm und weich von Turquaz

Dieser Bademantel von Turquaz belegt unseren zweiten Platz im Test. Seitlich sind zwei hervorgehobene Taschen angebracht, in denen man seine Hände aufwärmen kann. Das Innenfutter ist aus kuscheligem Plüschstoff und hervorgehoben, sodass ein kleiner Kontrast entsteht. Das lässt den Bademantel elegant wirken, trotz des dicken Stoffs. Der Bademantel ist in 6 verschiedenen Farben erhältlich, auch mehrfarbige Varianten gibt es.

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Art des Bademantels

Hier handelt es sich ebenfalls um einen Saunamantel, allerdings in extra kuscheliger Variante für extra kalte Tage. Nach dem Duschen oder Saunieren nimmt er sanft die Restfeuchtigkeit von deiner Haut. Da dieser BAdemantel extra weich ist, kannst du ihn auch problemlos den ganzen Tag im Haus tragen, wenn du mal einen etwas chilligeren Sonntag machst. Dass er keine Kapuze hat, kann insofern praktisch sein, dass nichts im Nacken stört, falls du dich auf den Rücken legen möchtest.

Der Kuschelprofi geht bis zum SChienbein und ist sogar in Größen bis zu XXL zu erhalten. Sieh dir am besten die Größentabelle an, um sicher zu sein.

Hier kommen noch ein paar weitere Infos zum Produkt

Das Laufband mit Motor – also die elektrische Variante – ist weiter verbreitet als das Laufband ohne Motor. Im Gegensatz zum Laufband ohne Motor, sind auf dem elektrischen Laufband auch höhere Laufgeschwindigkeiten möglich und lassen sich über Knopfdruck steuern. Außerdem verfügen elektrische Laufbänder über vorprogrammierte Trainingsprogramme, die je nach Belieben ausgewählt werden können. Das elektrische Laufband ermöglicht nicht nur ein sehr natürliches Laufgefühl, sondern bietet auch noch einige andere Vorteile. Die meisten Modelle verfügen zum Beispiel über ein Dämpfungssystem, das für ein gelenkschonendes Training sorgt. Auch andere Features, wie z.B. eine elektrische Steigungsverstellung, bieten insgesamt mehr Komfort als es auf dem Laufband ohne Motor der Fall ist.

Material

Der Bademantel besteht zu 100% aus Polyester und hält deswegen besonders warm. Er ist sehr leicht und nimmt die Feuchtigkeit auf, ohne sonderlich an Gewicht zuzunehmen. Das Innenfutter ist so gewebt, dass es besonders kuschelig und weich ist, um den größten Wohlfühlfaktor zu erreichen. Waschen solltest du den BAdemantel am besten separat in kaltem Wasser und anschließend darf er bei niedriger Temperatur in den Trockner. So bleibt die Weichheit des Mantels lang erhalten.

Preis

Mit einem Preis von 40 Euro ist der Bademantel in der unteren Hälfte der mittleren Preiskategorie. Die Qualität ist zwar nicht so gut wie bei unserem Favoriten, verspricht aber langanhaltend viel Freude mit ihm.

  • extrem weich und kuschelig
  • sehr saugfähig
  • verschiedene Farben
  • praktische Seitentaschen
  • kann mitunter sehr warm werden
  • etwas pflegeintensiver beim Waschen
Der beste Morgenmantel

Schlicht und elegant - Der Bademantel von MAXMODA

Der Morgenmantel von MAXMODA ist unser Platz drei. Du kannst ihn in ganzen 16 Farben bestellen, sodass wohl für jeden was dabei ist. Es gibt zwei versteckte Taschen an der Seite und der Mantel wird durch einen schmalen BIndegürtel an Ort und Stelle gehalten. Durch dieses schlichte Design wirkt er minimalistisch und elegant.

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Art des Bademantels

Hier handelt es sich um einen Morgenmantel. Er ist zum schnellen Überziehen nach dem Aufstehen oder als Hausmantel gedacht. So siehst du schick und angezogen aus, obwohl sich unter dem Mantel noch der Schlafanzug verbirgt. Der Morgenmantel entspricht der angegebenen Größe und auf dem letzten Foto ist nochmal eine Maßtabelle, damit du dir auch ganz sicher sein kannst. Es gibt ihn in den Größen S bis 3XL.

Material

Der Morgenmantel besteht aus Jersey und somit zu 95% aus Baumwolle und zu 5% aus Elasthan. Dadurch ist er unglaublich leicht und dehnungsfähig. Er ist außerdem recht luftig und atmungsaktiv, sodass du nicht so schnell ins Schwitzen gerätst. Der Mantel kann zwar Feuchtigkeit aufnehmen und trocknet auch recht schnell, ist allerdings nicht zum Abtrocknen gedacht. Laut Produktbeschreibung solltest du ihn nur mit der Hand waschen. Am besten hängst du ihn anschließend zum lufttrocknen auf.

Preis

Mit einem Preis von 22 bis 30 Euro, je nach Größe, ist das Preis Leistungsverhältnis sehr gut. Auf Grund der Materialien ist mit guter Qualität zu rechnen.

  • elegant und minimalistisch
  • viele verschiedene Farben
  • Übergrößen erhältlich
  • angenehm leichter und elastischer Stoff
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • event. etwas kühl im Winter
  • etwas pflegebedürftig bei der Wäsche
Seidenglanz

Kimono der Extraklasse von OLDSHANGHAI

Dieser lange Kimono ist stilvoll und glamourös. Mit den handgemalten asiatischen Mustern ist es eher, als würdest du ein Kunstwerk tragen und er ist mit Sicherheit ein Hingucker. Er verfügt über einen schmalen Bindegürtel und weite Ärmel. Am Saum befinden sich Seitenschlitze, diese erhöhen den Glamour-Faktor und du kannst trotz der Länge noch sehr gut laufen. Wenn du dich gerne schick machst und auf Einzelstücke stehst, ist dieser Kimono die perfekte Wahl für dich.

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Art des Bademantels

Hier handelt es sich um einen Kimono, eine Art Morgen- oder Hausmantel, ursprünglich aus Asien. Du kannst ihn im Haus anziehen oder sogar auch auf der Straße, denn durch sein schlichtes Design und den interessanten Mustern wirkt er schick wie ein normales Kleidungsstück. Der Mantel geht bis zum Schienbein was dich zusätzlich zu dem schmalen Schnitt groß und schlank erscheinen lässt.

Material

Der Kimono ist zu 100% aus feinster Seide und dementsprechend von sehr guter Qualität. Seide zeichnet sich durch seinen Glanz und Knitterfreiheit aus. Der Stoff ist sehr leicht, weich und trocknet zudem schnell. Er kann sehr viel Wasser aufnehmen und hat eine gute Saugfähigkeit in der Hinsicht. Da es sich um ein natürliches Produkt handelt, wirkt Seide ventilierend.
Deinen Kimono aus Seide darfst du auf gar keinen Fall in die Waschmaschine stecken! Falls er dreckig sein sollte, gib ihn in eine spezielle chemische Reinigungsfirma.

Preis

Da Seide aus den Kokons der Seidenraupe hergestellt wird, ist es hier in Europa ein absoluter Luxusgüter. Dementsprechend ist der Preis auch sehr hoch. Allerdings ist von der Qualität auch sehr viel zu erwarten, denn Seide ist ziemlich langlebig.

  • sehr stilvoll und luxuriös
  • gute Qualität da zu 100% aus Seide
  • Einzelstück da handbemalt
  • angenehmes Tragegefühl
  • sehr teuer
  • Seide extrem pflegeintensiv und empfindlich
  • nicht so viel Auswahl
  • keine Taschen
Kimono zum kleinen Preis

Günstiger Kimono von BABEYOND

Dieser Kimono von BABEYOND ist ein absoluter Preisschlager, vor allem im Vergleich zum Vorherigen. Durch die vielen unterschiedlichen bunten Muster bringt er etwas Farbe und Glamour in deinen Alltag. Personalisieren ist einfach. Es gibt 16 unterschiedliche Farben mit unterschiedlichen ausgefallenen Mustern. Sowas hat nicht jeder! Definitiv ein kleines IT Piece in deinem Kleiderschrank.

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Art des Bademantels

Den Kimono kannst du als Morgen- und als Hausmantel tragen. Er kann aber auch zu besonderen festlichen Anlässen getragen werden. Der Mantel geht bis zum Schienbein und streckt dich optisch. Leider ist er nur in einer Einheitsgröße zu bekommen und passt an Brust und Hüfte nur bis zu 132 cm Umfang.

Material

Der Kimono besteht aus Polyester Satin. Satin ist bekanntlich die günstige Version zu Seide und glänzt beinahe eben so schön. Der Kimono ist dementsprechend auch knitterfrei und luftig. Der Stoff ist recht dünn, wodurch du ihn kaum auf der Haut spürst.
Zum Thema Waschen ist in den Produktangaben leider nicht viel zu finden. Da es sich um Polyester Satin handelt, solltest du ihn nicht heißer als maximal 40°C waschen und nach Möglichkeit auf den Trockner verzichten. Um den Glanz bei zu behalten, kannst du den Kimono hin und wieder bei niedriger Stufe bügeln.

Preis

Der Preis ist in Zusammenhang mit der Qualität ziemlich gut. Wenn du gerne den Glamour und Luxus von Seide genießen möchtest, dir echte aber zu teuer ist, fährst du mit Satin am besten. Für einen Laien ist der Unterschied erst bei näherem Hinsehen zu erkennen.

  • günstig
  • viele verschiedene Muster und Farben
  • ausgefallener asiatischer Look
  • seidenähnliches Material
  • nur in Einheitsgrößen erhältlich
  • keine Taschen
Das 3 in 1 Wunder

Der Badeponcho von musegear

Dieser Badeponcho ist perfekt für den Strand geeignet. Er verfügt über eine Kapuze, die an zwei Bändern enger gezogen werden kann und deine Haare angenehm trocknet. Vorne am Bauch hat der Poncho eine Bauchtasche, die gut genutzt werden kann, um deine Hände auf zu wärmen oder deine Wertsachen hinein zu legen. Das Grau des Ponchos steht im Kontrast zu dem gelb-orange der Kapuze und der Tasche und ist gewiss ein Hingucker am Strand.
Er fungiert als Bademantel, Strandhandtuch und mobile Umkleidekabine

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Art des Bademantels

Der Badeponcho ist nicht ganz so weit verbreitet wie der klassische Saunamantel. Am besten funktioniert er am Strand, im Freibad oder an einem Badesee. Die Kapuze schützt dich vor dem Wind und der Poncho ist extra weit geschnitten, sodass du dich darunter umziehen kannst. Bei der Größe handelt es sich um eine Einheitsgröße, was aber nicht weiter schlimm ist, da er durch den breiten Schnitt beinahe jedem passt. Die Maße 120cm x 80cm passen sehr gut einer Person, die mindestens 175 cm groß ist, aber auch wenn du kleiner bist, wirst du mit dem Poncho Freude haben. Er ist unglaublich praktisch und kann auch als Strandhandtuch dienen. So hast du Bademantel, Strandhandtuch und mobile Umkleide in einem.

Material

Der Poncho ist aus einem Mikrofaser-Stoff, der zu 85% aus Polyester und zu 15% aus Polyamid besteht. Dadurch ist er angenehm wärmespeichernd und saugstark. Durch den weiten Schnitt kommt genügend Luft hinein, dass dir auch in der Sonne nicht zu warm wird. Der Stoff ist außerdem kuschelig und trocknet schnell.
In der Artikelbeschreibung steht leider nichts über die Pflegehinweise, daher solltest du vorsichtshalber die Pflegehinweise auf dem Schild im Poncho lesen. Da der Stoff aber zu einem Großteil aus Polyester ist, solltest du ihn nicht heißer als 40°C waschen.

Preis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut. Der Poncho befindet sich ungefähr im oberen Mittelfeld der Preisklasse. Da in der Produktbeschreibung betont wird, dass sich der Badeponcho hervorragend für Wassersport eignet, ist der Stoff und die Verarbeitung von hoher Qualität.

  • Kapuze und Tasche
  • sehr praktisch
  • angenehmes Tragegefühl
  • nur eine Farbe verfügbar
  • nur eine Größe verfügbar

Ratgeber: Die wichtigsten Fragen vor dem Kauf

Frau in Bademantel und Frühstück im Bett
©iStock.com/Jovanmandic

Welcher Stoff ist der beste und wo liegen die Unterschiede?

Bademäntel werden in der Regel aus drei Grundmaterialien hergestellt; Baumwolle, Seide oder Polyester, die auch miteinander verwebt werden können, sodass noch mehr mögliche Stoffe für den Bademantel entstehen. Je nach Gebrauch oder persönlichem Wohlbefinden sind unterschiedliche Materialien von Vorteil. Unter der folgenden Überschrift „Varianten“ findest du die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Materialien und wann man sie am besten gebraucht.

Welche Größe ist die passende?

Der Bademantel sollte in der Regel immer eine Nummer Größer gekauft werden, da Bademäntel aber ohnehin sehr locker sitzen und mit einem Gürtel beliebig weit fixiert werden können, passen häufig mehrere Größen. Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass der Mantel nirgendwo zu eng sitzt und du genug Platz hast dich richtig ein zu kuscheln. Saunamäntel mögen die meisten Leute lieber in ein paar Nummern größer, das liegt aber ganz am eigenen Wohlbefinden. Interessant zu wissen ist noch, dass viele Hersteller Bademäntel auch in Übergrößen (XXXL), als auch extra kleine (XXS) anbieten. So ist für jeden was dabei!
Beim Kauf solltest du darauf achten, ob die Größe deines Bademantels für Unisex, Frauen oder Männer angegeben ist. Nicht, dass du dir aus Versehen die falsche Größe bestellst!

Welche Länge ist die richtige?

Bei der Länge der Bademäntel kommt es natürlich wieder auf dein eigenes Wohlfühlgefühl an. Es gibt Mäntel, die bis zu den Knöcheln reichen oder auch solche, die auf der Hälfte des Oberschenkels schon enden. Je nach Gebrauch sind die unterschiedlichen Längen von Vorteil, so benutzt man als Saunamantel meistens die längere Version, während Morgenmäntel in der Regel kürzer sind.

Bademäntel für Männer, was muss ich beachten?

Bei Herrenbademänteln solltest du in der Regel auf die gleichen Kriterien achten, wie bei Bademänteln für Frauen. Besser ist immer eine Nummer größer kaufen, auch wenn viele Bademäntel größer ausfallen, ist es gemütlicher mehr Platz zu haben, als wenn es irgendwo zu eng ist. Die Länge bei Männern variiert nicht zu stark wie bei Frauen Bademänteln. Meistens gehen die Mäntel bis zum Schienbein oder mindestens bis zum Knie.

Bademäntel für Kinder

Auch die Kleinsten möchten gerne einen eigenen Bademantel. Am liebsten in bunten und freundlichen Farben oder interessanten Motiven von den Lieblingshelden. Kinderbademäntel sind perfekt um die Kleinen nach dem Schwimmbad, dem Duschen oder Baden zu trocknen und sie zu wärmen. Ein Bademantel für Kinder sollte unbedingt aus hochwertigen Materialien bestehen und weich und flauschig sein. Mit Kapuze ist er umso praktischer, so bleiben die Öhrchen auch warm und das Kind erkältet sich nicht so schnell mit nassen Haaren. Ein kleiner Tipp für den Strand sind die sogenannten Badeponchos, die man schnell überziehen kann, wie einen Pullover und die in der Regel auch eine Kapuze haben. Die Badeponchos sind perfekt, um die Kleinen am Strand schnell wieder aufzuwärmen und sie vor dem Wind zu schützen. Außerdem Kann man sich super darunter umziehen.

Wie wasche ich meinen Bademantel?

Welcher Stoff?

Beim Waschen musst du berücksichtigen, aus welchem Stoff dein Bademantel gemacht ist. Baumwolle lässt sich in der Regel bei maximal 60°C waschen, Polyester bei maximal 40°C und Seide solltest du immer mit der Hand waschen. Vor dem ersten Mal Tragen empfiehlt es sich, den Bademantel mindestens einmal zu waschen. Dadurch ist das Tragen hygienischer, restliche Chemikalien Rückstände werden aus dem Stoff gespült und das Gewebe zieht sich zusammen, sodass kleine Ziehfäden vermieden werden. Du solltest beim Waschen auch darauf achten, nicht zu viel Weichspüler zu benutzen, da die Saugfähigkeit des Stoffes darunter leiden könnte, nach Möglichkeit verzichten sie komplett auf Weichspüler.

Trockner, ja, nein?

Falls du einen Trockner hast und der Mantel trocknergeeignet ist, empfiehlt es sich, ihn bei niedriger Stufe antrocknen zu lassen und ihn anschließend aufzuhängen. Achte darauf, dass der Bademantel nicht an der frischen Luft trocknen sollte, so besteht die Möglichkeit, dass er hart und fest werden könnte. In jedem Fall solltest du aber unbedingt vor dem Waschen die Pflegehinweise des Bademantels beachten!!

Kleiner Tipp

Wenn du etwas Essig oder Zitronensäure beim Waschen des Bademantels zum Waschpulver hinzu gibst, ist der Stoff nach dem Waschen wieder kuschelig und weich und verliert trotzdem nicht an Saugfähigkeit.

Varianten: Alles zum Thema Bademantel

Frau in Bademantel und Frühstück im Bett
©iStock.com/Jovanmandic

Materialien

Bademantel aus Frottee

Frottee ist einer der am häufigsten verwendeten Stoffe für Bademäntel. Er zeichnet sich durch die charakteristischen kleinen Schlaufen aus, die mit einer speziellen Webtechnik entstehen. Durch diese Webtechnik bekommt der Stoff eine größere Oberfläche. Dadurch speichert er sehr gut Wärme und ist extrem saugstark. Frottee wird aus Baumwolle hergestellt und wirkt natürlich ventilierend und hautverträglich. Der Stoff ist sehr kuschelig und hat ein sehr gutes Tragegefühl. Im Vergleich zu anderen Stoffen ist er etwas schwerer und braucht etwas länger zum Trocknen.
Frottee-Bademäntel solltest du unbedingt vor dem Tragen mindestens ein mal bei ca. 60°C waschen. So werden die letzten Chemikalienreste raus gespült und der Stoff zieht sich zusammen, sodass die kleinen Schlaufen nicht so schnell losgehen und der Mantel länger hält.

Bademantel aus Waffelpiqué

Ebenfalls aus Baumwolle hergestellt ist der Stoff Waffelpiqué. Er zeichnet sich durch seine waffel artige Struktur auf Vorder- und Rückseite aus und ist manchmal noch zu einem geringen Teil aus Polyester. So wird der Stoff dehnbarer und strapazierfähiger. Die vielen aneinanderliegenden Kästchen erinnern auch an ‘Bienenwaben’ und sorgen für eine hohe Saugkraft des Stoffs. Da für die Verarbeitung sehr feine Baumwollgarne verwendet werden, ist das Material sehr leicht, trocknet schnell und wirkt atmungsaktiv. Waffelpiqué ist sehr hochwertig und durch das Weben an speziell angefertigten Webmaschinen sehr langlebig. Wenn du bereit bist, etwas mehr Geld für einen qualitativ sehr hochwertigen, langlebigen Stoff zu bezahlen, ist Waffelpiqué eine sehr gute Wahl für dich.
Deinen Bademantel aus Waffelpiqué solltest du im Schonwaschgang bei maximal 40°C waschen und vorzugsweise Lufttrocknen lassen. Bügeln ist bei geringer Hitze möglich.

Bademantel aus Jersey

Jersey ist ein sehr elastischer Stoff, gestrickt oder gewirkt aus Baumwolle mit Elasthan, Viskose oder Mischgarn. Jersey wird häufig auch für T Shirts oder Kleider genutzt und ist atmungsaktiv. Es gibt vier verschiedene Strickmöglichkeiten, in denen man Jersey unterscheidet, die für einen Laien aber kaum zu unterscheiden sind. Ein Bademantel aus Jersey Stoff besitzt ein extrem angenehmes Tragegefühl, da er sehr leicht und deshalb kaum zu spüren ist. Im Vergleich zu anderen Stoffen ist die Saugfähigkeit bei Jersey etwas geringer und es speichert Wärme nicht so gut. Daher ist ein Jersey-Bademantel besser für den Sommer geeignet, zumal die Bademäntel aus Jersey ohnehin meistens kurz sind.
Da Jersey nur zu einem geringen Anteil aus Elastan oder Viskose besteht, ist er sehr pflegeleicht und lässt sich problemlos bei 60°C waschen und im Trockner trocknen.

Bademantel aus Nicki

Ein Bademantel aus Nicki-Stoff ist eine gute Wahl, wenn du es gerne sehr kuschelig hast. Der Stoff ist bekannt für seine samtige weiche Oberfläche die je nachdem, in welche Richtung du darüber streichst, heller oder dunkler wird. Der Stoff ist zusammengesetzt aus einer Mischung von Baumwolle und Polyester, wobei die einzelnen Anteile häufig variieren. Nicki-Stoff mit einem höheren Baumwoll-Anteil ist deutlich weicher als wenn Polyester überwiegt. Das Material hat eine hohe Dehnbarkeit, ist auf Grund des Baumwollanteils atmungsaktiv, als auch ziemlich hautverträglich und speichert Wärme sehr gut. Aus diesem Grund wird der Stoff auch häufig in der Kindermode verwendet. Neben dem normalen Nicki-Stoff gibt es noch den sogenannten Plüsch Nicki, der noch ein bisschen weicher ist.
Einen Bademantel aus Nicki solltest du je nach Mischverhältnis von Baumwolle und Polyester bei maximal 40°C waschen und wenn überhaupt ihn im Trockner nur antrocknen lassen, um ihn anschließend zum restlichen Trocknen aufzuhängen. Hängst du den Mantel zum Trocknen nach draußen in die Sonne, kann es passieren, dass sich die Oberflächenstruktur verändert. Lies am besten die Pflegehinweise in deinem Bademantel.

Bademantel aus Wellness-Fleece

Ein Wellness-Fleece Bademantel ist perfekt geeignet für den Winter oder generell für kühlere Temperaturen. Der Stoff ist extrem weich und kuschelig. Er speichert sehr gut und lange Wärme und ist außerdem recht leicht. Wellness-Fleece besteht entweder aus Polyester, oder ferner aus einem Polyester-Baumwoll-Gemisch. Sobald dein Bademantel zu 100% aus Polyester besteht, ist er recyclebar oder besteht zum Teil sogar schon aus recycelten Polyesterfasern. Diese werden aus Plastik von zum Beispiel Plastiktüten oder PET-Flaschen gewonnen. Mit dem Kauf eines solchen Bademantels kannst du also ein Stück weit sogar der Umwelt helfen!
Da Wellness-Fleece über einen hohen Polyester-Anteil verfügt, solltest du deinen Bademantel bei maximal 40°C waschen. Der Trockner dürfte in der Regel kein Problem darstellen, falls du dir jedoch unsicher sein solltest, guck nochmal in die Pflegehinweise deines Mantels.

Bademantel aus Seide

Extra Luxus-Faktor gibt es, wenn du dir einen Bademantel aus Seide kaufst. Seide ist ein sehr hochwertiger Stoff und kommt ursprünglich aus China, wo er aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen wird. Der weiche Seidenmantel ist durch seine glänzende und knitterfreie Oberfläche der Hingucker. Seide ist sehr leicht, trocknet extrem schnell und hat einen temeraturausgleichenden Effekt, sodass maximaler Tragekomfort erreicht werden kann. Seide kann zudem bis zu 30% des Eigengewichts problemlos an Wasser aufnehmen. Meistens werden aus Seide Kimonos oder Morgenmäntel gemacht. Da Seide in Deutschland ein Luxusprodukt ist, ist sie auch dementsprechend teuer, steht in puncto Qualität aber dafür auch ganz weit oben.
Deinen Seidenmantel solltest du auf keinen Fall in der Waschmine waschen! Der Stoff ist wegen eines hohen Eiweiß-Gehalts sehr empfindlich UV-Strahlung, Hitze, Schweiß, Säuren und Laugen. Wenn du die Seide reinigen möchtest solltest du das bei einer professionellen Reinigungsfirma machen lassen, um Glanz und Struktur des Stoffes bei zu behalten. Für waschbaren Seidenstoff solltest du auf jeden Fall den Schongang einlegen, besser ist es aber, wenn du sie mit der Hand unter lauwarmen Wasser wäschst. Die nasse Seide darf nicht gerieben, gewrungen oder geschleudert werden. Am besten drückst du mit zwei Handtüchern die Feuchtigkeit vorsichtig raus und hängst den feuchten Stoff dann zum Trocknen auf.

Bademantel aus Satin

Ein Bademantel aus Satin ist eine schöne Lösung, wenn du gerne den knitterfreien Glanz von Seide haben möchtest, aber der Luxusgüter dir doch etwas zu teuer ist. Satin beschreibt eine bestimmte Webart, durch die die Oberfläche des Materials veredelt wird und anschließend glänzt. Von der Faserart abhängig kann Satin unterschiedlich stark glänzen und unterschiedlich fest sein. Satin besteht meistens aus Baumwolle, Viskose, Polyester oder einer Mischung mehrerer dieser Stoffe. Ähnlich wie bei der Seide werden aus Satin ebenfalls meistens Kimonos oder Morgenmäntel hergestellt. Satin ist sehr luftig, je nach Material atmungsaktiv und trocknet schnell. Es ist die perfekte Wahl, wenn du trotz low-budget nicht ganz auf Luxus verzichten möchtest.
Im Gegensatz zu Seide ist Satin in der Regel sehr pflegeleicht, du solltest allerdings darauf achten, aus was für Materialien dein Satinmantel besteht. Während du Baumwollsatin ganz normal bei maximal 60°C waschen kannst, solltest du bei anderen Satinarten maximal 40°C wählen. Da sich das abhängig vom Material sehr unterscheidet, solltest du unbedingt auf die Pflegehinweise achten. Es empfiehlt sich den Satinmantel hin und wieder mäßig heiß bis heiß zu bügeln, um den luxuriösen Glanz aufzufrischen und länger zu erhalten.

Die richtige Bademantelart für deinen Typ

Der Saunamantel

Der Saunamantel ist die klassische Version des Bademantels. Er dient wie ein großes Handtuch das man anziehen kann, zum Abtrocknen und Aufwärmen. In der Regel geht der Mantel bis zu den Schienbeinen und fällt vorzugsweise etwas größer aus, für mehr Wohlfühlfaktor. Der Saunamantel ist aus kuscheligem, saugfähigem Stoff der schnell trocknet. Am besten geeignet ist der Saunamantel also zum Anziehen nach dem Duschen, Baden oder, wie der Name erahnen lässt, nach dem Saunieren. Es gibt viele verschiedene Materialien aus denen der Bademantel angefertigt sein kann, nähere Informationen zu den verschiedenen Stoffen findest du weiter oben im Artikel unter Varianten und Materialien.

Der Morgenmantel

Der Morgenmantel wird häufig als stylischere Version zum herkömmlichen Bademantel angesehen, da du ihn auch Zuhause als normales Kleidungsstück tragen kannst. Er besteht aus dünnerem Stoff und geht in der Regel nicht länger als bis zum Knie. Der Morgenmantel ist sehr praktisch, denn du kannst ihn morgens einfach schnell überziehen. Ursprünglich kommt der Morgenmantel aus England und wurde dort nur bei besonders vornehmen Familien getragen. Es gibt ihn inzwischen in unglaublich vielen Variationen und je nach Schnitt und Material wirkt er elegant und vornehm, süß und verspielt oder interessant und romantisch.
Da der Morgenmantel nur zum Überziehen und nicht zum Abtrocknen gedacht ist, besitzt er meistens keine gute Saugfunktion.

Der Kimono

Der Kimono ist ein eines der ältesten und traditionellsten Kleidungsstücke Japans. Während er im fernen Asien früher täglich getragen wurde und allmählich nur noch zu besonderen Anlässen und Festen, wird er bei uns als Tages- oder Morgenmantel immer populärer. Für die Herstellung wird vorzugsweise qualitativ hochwertiges Material wie Seide oder für günstigere Optionen auch Satin verwendet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Morgenmanteln hat der Kimono in der Regel sehr weite, luftige Ärmel und ist leicht figurbetont. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Materialien, Größen und Farben, häufig mit exotischen Mustern und dementsprechend bringt der Kimono ein bisschen Eleganz und Luxus in dein Zuhause.
Da Kimonos meist aus sehr dünnem und leichten Stoff bestehen, sind sie besser für den Sommer geeignet und warme Temperaturen, zudem nehmen sie nicht sonderlich gut Nässe auf und sind in der Hinsicht nach dem Duschen ein wenig unpraktisch.

Der Badeponcho

Der Badeponcho ist eine sehr praktische Erfindung wenn es mal schnell gehen soll. Er ist wie ein riesiges Handtuch, in das du wie bei einem Pullover hineinschlüpfen kannst. So wirst du ohne großen Aufwand sofort von allen Seiten getrocknet und gewärmt, auch an deinen Haaren, denn der Badeponcho hat in der Regel eine Kapuze. Der Stoff ähnelt meistens dem klassischer Saunamäntel und zeichnet sich durch eine hohe Saugfähigkeit und Wärmespeicherung aus. Außerdem ist er meistens sehr kuschelig weich. Der Poncho ist auch insoweit sehr praktisch, dass du die Möglichkeit hast, dich unter ihm umzuziehen, ohne dir komische Blicke am Strand einzuholen.

Features- geht da noch mehr?

Bademantel mit Schalkragen

Beim Bademantel mit Schalkragen wird der Kragen, ähnlich wie bei einem Blazer, umgeklappt. So sieht der Bademantel nobel und vornehm aus. Der Schalkragen ist bei Saunamänteln häufig aus sehr kuscheligem Stoff, sodass der Nacken und der Hals schön warm gehalten werden. Morgenmäntel verfügen auch sehr häufig über solche Krägen. Sie schmeicheln der Silhouette und strecken die Person optisch in die Länge, außerdem ist keine nervige Kapuze im Weg, falls man sich einmal hinlegen möchte. Nachteilig ist aber natürlich auch, dass Kopf und Haare nicht getrocknet und gewärmt werden wie bei einem Bademantel mit Kapuze.
Der Bademantel mit Schalkragen ist etwas für dich, wenn du es gerne etwas schicker und luxuriöser magst und nicht unbedingt etwas Praktisches brauchst.

Bademantel mit Kapuze

Wenn du es gerne kuschelig und gemütlich magst, ist ein Bademantel mit Kapuze die richtige Wahl für dich. Angenehm trocknet er Haut und Haar innerhalb kürzester Zeit. Bademäntel mit Kapuze sind vorallem gut, wenn es etwas kälter wird oder du schnell mit nassen Haaren frierst. Solltest du nach einem Bademantel für dein Kind suchen, wäre einer mit Kapuze wahrscheinlich die beste Option. Es gibt sie in allen Arten, Farben und Materialien und sogar mit kleinen extra aufgenähten Öhrchen oben auf der Kapuze. Einziger Nachteil ist, dass die Kapuze manchmal auch sehr stören kann, wenn du dich zum Beispiel auf den Rücken legen möchtest, ohne sie aufzusetzen, kann es sehr unbequem sein.
Wenn du mehr Wert auf die praktischen Funktionen legst und dir schnell kalt wird, ist ein Kapuzenbademantel eine gute Option für dich.

Bademantel mit Bindegürtel

Der klassische Bademantel verfügt über einen Bindegürtel. So kannst du den Mantel beliebig stark zuknoten und hast ganz nach Gefühl und Stimmung mehr Platz zum Einkuscheln oder eine etwas figurbetonte Variante. Ein Bademantel mit Gürtel kann auch in ein paar Nummern zu groß oder in unisex gekauft werden, da er beliebig verstellbar ist. Allerdings kann es passieren, dass der Knoten im Gürtel ab und zu aufgeht und der Bademantel sich öffnet. Zudem ist es manchmal etwas umständlich, bis man sich so weit sortiert hat, dass man den Gürtel richtig zubinden kann.

Bademantel mit Reißverschluss

Ein Bademantel mit Reißverschluss hat den Vorteil, dass er sehr praktisch und handlich ist. Ist geht sehr schnell den Bademantel zu schließen und die Gefahr, dass er sich wieder öffnet, ist gebannt. Ein Reißverschluss am Bademantel sieht zwar nicht ganz so schick aus, erfüllt aber in jeder Hinsicht seinen Zweck. Allerdings kann es auch vor allem dann ein wenig unangenehm sein, wenn man mit der Haut an das kalte Metall des Verschlusses kommt oder beim Sitzen oder Liegen die typische Reißverschluss-Wölbung entsteht, die man auch von Jacken kennt. Außerdem ist es meist nicht möglich die Größe des Bademantels zu variieren, wie das bei einem Bademantel mit Bindegürtel der Fall ist. Jedoch haben manche Bademäntel zusätzlich zu dem Reißverschluss noch einen Bindegürtel zum zuknoten oder einen Tunnelgürtel, zum zu ziehen. So kann der Bademantel beliebig tailliert werden.
Trotzdem ist es sehr wichtig, den Bademantel mit Reißverschluss in der richtigen Größe zu kaufen und lieber zu groß als zu klein!

Bademantel mit Knöpfen

Hast du einen Bademantel mit Knöpfen, siehst du häufig besonders edel aus. Die Knöpfe am Mantel sind meistens aus hartem Plastik, manchmal auch aus Metall, Holz oder festem Stoff. Du kannst den Bademantel schließen, ohne dass die Gefahr besteht, er könnte wieder aufgehen. Auch kannst du nur einige Knöpfe schließen, wenn du deine Beinen zum Beispiel lieber an der frischen Luft hast. Knöpfe sind ziemlich praktisch und erinnern an die Anfänge der Morgenmäntel, die entweder nur über Bindegürtel oder Knöpfe verfügten. Der einzige Nachteil ist, dass du die Größe des Mantels nicht individuell verändern kannst und dass es manchmal etwas länger dauert, bis du deinen schicken Bademantel richtig an hast, da du die Knöpfe erst noch in die Löcher fummeln musst.

Bademantel mit Taschen

Ein Bademantel mit Taschen ist besonders praktisch, wenn du gerne deine Wertgegenstände
bei dir behältst. Es gibt sie in verschiedenen Formen und teilweise sogar mit Reißverschluss oder Knöpfen, sodass der Inhalt gesichert ist. Tatsächlich verfügen die meisten Saunamäntel und noch häufiger Morgenmäntel über Taschen. Ein Bademantel mit Taschen ist vor allem von Vorteil, wenn du nicht Zuhause bist und zum Beispiel im Spa. Du brauchst keine Angst um deine Wertgegenstände zu haben, denn du trägst sie immer bei dir. Aber pass auf; nicht, dass du aus Versehen mit Handy in der Tasche in die Sauna gehst!

Bademantel mit Stickereien

Es ist bei manchen Herstellern auch möglich gegen einen kleinen Aufpreis den Bademantel besticken zu lassen, zum Beispiel mit dem Namen. Die Stickereien auf dem Bademantel sind natürlich wasserfest und können problemlos in die Waschmaschine, je nach Stoff des Bademantels natürlich. Ein bestickter Bademantel hat nochmal ein klein wenig mehr Luxus-Faktor und vor allem bei Kindern ist es unglaublich praktisch, sollten sie ihren kuscheligen Mantel einmal irgendwo liegen lassen.

Verwendungszweck

Nach dem Duschen

Wie der Name Bademantel schon vermuten lässt, ist einer der naheliegendsten Verwendungszwecke das Anziehen nach dem du aus der Dusche oder Badewanne kommst. Dabei dient der Mantel dazu, die Restfeuchtigkeit aufzunehmen und dich warm zu halten. Im Prinzip ist es also, als würdest du ein übergroßes Handtuch mit Ärmeln anziehen und dich darin hineinkuscheln.

Nach der Sauna

Auch nach der Sauna wird der Bademantel, oder spezifischer; Saunamantel, gerne angezogen. Er fängt den restlichen Schweiß auf und hält dich zusätzlich warm. Da du außerdem in der Regel sehr leicht bekleidet in der Sauna sitzt, ist es angenehmer im Ruheraum einen Bademantel überzuziehen.

Nach dem Schwimmen

Am Strand kann es abends oder mit etwas Wind schon mal kühler werden, vor allem wenn man gerade aus dem Wasser kommt. Daher kannst du auch hier super gut deinen Bademantel mitnehmen. Die speziellen Badeponchos sind extra für den Strand gedacht und etwas weiter, sodass du dich darunter auch sehr gut umziehen kannst.
Im Schwimmbad ist es häufig ein längerer Weg von den Duschen zu den Umkleiden. Damit du nicht frierst, hilft es deinen Bademantel schnell über zu ziehen. Auch wenn du während des Schwimmens eine Pause am Rand machst und dein Buch liest, während die Kinder im Wasser spielen, ist ein Bademantel von Vorteil.
Vor Allem für Kinder ist es angenehmer, nach dem Schwimmen direkt in einen kuscheligen Bademantel schlüpfen zu können, in den sie sich nach dem anstrengenden Tag einmummeln können. AUßerdem werden sie so schön warm gehalten und erkälten sich nicht.

Morgens

Der klassische Morgenmantel hat schon eine lange Tradition. Vor Allem in gehobeneren Familien wurde er jeden Morgen zum Frühstück übergezogen. Der Morgenmantel ist sehr praktisch, wenn du schnell etwas überziehen möchtest.

Tagsüber

Auch ein sogenannter Hausmantel wurde früher beinahe den ganzen Tag über im Haus getragen. Teilweise empfing man sogar seine Gäste damit, da zu dieser Zeit der Hausmantel als Statussymbol galt. Eigentlich hat er dabei die gleiche Funktion wie der Morgenmantel, in der Regel ist auch vom Äußeren her kein Unterschied zu erkennen.

Im Spa

In verschiedenen Wellnesseinrichtungen gehören Bademäntel schon lange zur Standardausrüstung. Ob du von der Massage zum Whirlpool gehst, oder gerade in Ruhe dein Buch liest, ein Bademantel hält dich warm, macht es dir überall bequem und schützt dich zudem vor den Blicken anderer.

Im Krankenhaus

Auch in Krankenhäusern werden Bademäntel häufig getragen. Wenn man ständig im Bett liegen muss, lohnt es sich nicht, richtige Kleidung anzuziehen, zumal diese meist unbequem ist. Mit einem Bademantel bist du direkt beinahe vollständig bedeckt und kannst dich blicken lassen. Außerdem frierst du nicht, wenn du auf den Gang gehen solltest.
Auch während der Geburt tragen werdende Mütter häufig Bademäntel, da sie ab und zu den Gang hoch und runter laufen sollten oder auf die Toilette müssen. So ist man nicht ganz unbekleidet, denn sich dafür wieder anzuziehen, lohnt sich eigentlich nicht.

Sport

Da hast du richtig gelesen; auch beim Sport werden Bademäntel getragen. Hast du schonmal einen Boxkampf gesehen? Boxer tragen meistens vor einem Kampf eine Art Hausmantel aus Satin. Er erinnert ein wenig an ein Kimono, zumal manche knallige Farben oder Muster haben. Die Kämpfer tun dies, um sich und ihre Muskeln auf dem Weg in den Ring warmzuhalten. Außerdem gibt es ihnen mentale Stärke, da es an ein Cape eines Helden erinnert, denn viele werfen den Mantel erst kurz vor dem Kampf ab.

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Frau in Bademantel und Frühstück im Bett
©iStock.com/Jovanmandic

Gebrauch

Nach der Dusche oder Sauna

Bevor du dich an den Kauf deines neuen Bademantels machst, solltest du dich zuallererst fragen, wofür du ihn haben möchtest. Möchtest du deinen Bademantel nach dem duschen, baden oder saunieren anziehen, um die Restfeuchtigkeit los zu werden und schön kuschelig warm zu bleiben? Dann solltest du nach Saunamänteln Ausschau halten. Sie sind meistens ziemlich lang, aus saugfähigem, weichen Material und speichern Wärme ohne auf Durchlüftung zu verzichten. Der Saunamantel das der klassische Bademantel und je nach eigenem Belieben kannst du aus sehr vielen unterschiedlichen Material- und Stoffarten wählen.

Zum Überziehen

Wenn du nach etwas suchst, dass du dir morgens schnell überziehen kannst um schick und trotzdem im Schlafanzug zu frühstücken, dann ist der Morgenmantel für dich eine gute Option. Du kannst ihn auch einfach den gesamten Tag über im Haus anziehen, ohne dabei auszusehen, als seist du gerade erst aufgestanden. Der Morgenmantel ist eine super Möglichkeit in gemütlicher Kleidung den ganzen Tag auf der Couch zu liegen, und dabei trotzdem elegant und schick auszusehen. Den Morgenmantel gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten.

Etwas Außergewöhnliches

Ein Kimono ist die beste Option für dich, wenn du einen etwas ausgefalleneren Morgenmantel suchst und gerne auch etwas mehr Geld für gute Qualität bezahlst. Da Kimonos ursprünglich aus Japan kommen, sind sie häufig in bunten Farben und exotischen Mustern versehen, es gibt aber natürlich auch einfarbige schwarze oder weiße. Der Schnitt des Kimonos ist außergewöhnlich und man kann sehen, dass asiatischer Flair mitschwingt. Häufig ist der Stoff aus glänzender Seide oder Satin. Ähnlich wie der herkömmliche Morgenmantel besitzt der Kimono leider kaum Saugfähigkeit und speichert Wärme nicht gut, da er nur zum Überziehen gedacht ist.
Je nachdem, für welches Modell du dich entscheidest, sind noch andere Faktoren beim Kauf eines Bademantels von Bedeutung.

Material

Das Material deines neuen Bademantels ist das A und O und somit wohl eines der wichtigsten Kaufkriterien! Sei dir vor dem Kauf darüber im Klaren, was du in deinem Bademantel genau suchst.

Kuschlig und weich

Wenn du es gerne kuschelig und weich magst und du schnell frierst, solltest du zu einem Bademantel aus Frottee, Nicki oder WellnessFleece greifen. Diese Stoffe zeichnen sich durch eine hohe Saugfähigkeit aus, speichern Wärme sehr gut und sind einfach perfekt zum Einkuscheln!

Glänzend

Hast du eine Vorliebe für glänzende Stoffe. die nicht schnell zerknittern, bist du bei Seide oder Satin an der richtigen Stelle! Aber vorsicht: Seide ist extrem pflegebedürftig und darf in der Regel nicht in die Waschmaschine!

Luftig

Luftige Stoffe für zum Beispiel den Sommer sind ebenfalls Seide und Satin, aber auch Jersey kann luftig und leicht sein und ist zudem sehr atmungsaktiv.

Strapazierfähig

Falls du nach dehnbarem und strapazierfähigem Material suchst, solltest du zu Waffel-Piqué, Jersey oder Nicki greifen, die beinahe unkaputtbar erscheinen. Perfekt auch für zum Beispiel Kinder geeignet.

Länge und Größe

Bademäntel kannst du ein fast jeder erdenklichen Länge erstatten. Ganz nach persönlicher Vorliebe gibt es sie von knöchellang, über knielang oder nur bis zum Oberschenkel. Der klassische Saunamantel ist in der Regel bis zum Schienbein, während Morgenmäntel und Kimonos in allen Längen gleich viel vertreten sind.
Bei der Größe des Bademantels wird es etwas komplizierter. Meistens fallen Bademäntel etwas größer aus, das ist aber auch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Wichtig ist auch, ob es sich um einen Frauen-, Herren- oder Unisexbademantel handelt, denn so können die Größentabellen stark variieren. Guck also vorher, um was für einen Bademantel es sich handelt. Achte darauf, deinen neuen Bademantel lieber etwas zu groß, als zu klein zu kaufen. Manche Stoffe ziehen sich beim Waschen nochmal zusammen und es ist nebenbei meistens auch viel gemütlicher, wenn du mehr Platz im Bademantel hast.

Features

Wie vorher bereits erwähnt, gibt es verschiedene Features was den Bademantel betrifft. Überlege dir vorher, welche du benötigst oder welche praktisch für dich erscheinen.
Während manche Bademäntel über eine Kapuze verfügen, haben andere einen Schalkragen. Es gibt Bademäntel mit Reißverschlüssen, Bindegürteln, Reißberschlüssen mit Bindegürtel oder mit Schlauchgürtel. Zudem ist es möglich, deinen Bademantel individuell besticken zu lassen. So bringst du eine noch persönlichere Note in dein Zuhause. Um Genaueres über die verschiedenen Features zu erfahren und Vor- und Nachteile erkennen zu können, lies dir am besten weiter oben im Artikel den Text über Features durch. Du findest ihn unter Varianten und Features.

Budget

Bevor du dir deinen neuen Bademantel kaufst, solltest du dir klarmachen, welches Budget dir zur Verfügung steht. Möchtest du gerne etwas Geld in hochwertige und luxuriöse Seidenmäntel investieren, oder reicht auch die günstigere Variante aus Satin? Sobald du weißt, wieviel du maximal ausgeben möchtest und dich ebenfalls schon für das Material oder bestimmte Features entschieden hast, steht dir nichts mehr im Weg!

Drumherum: Wissenswertes zum Bademantel

Frau in Bademantel und Frühstück im Bett
©iStock.com/Jovanmandic

Hintergrundinformationen und Geschichte

Ursprung des Bademantels

Wann und wo genau der Bademantel das erste Mal auftauchte, ist nicht eindeutig bestimmbar. Doch durch einige literarische Werke kann man seinen Werdegang ungefähr nachverfolgen. Der Ursprung des Bademantels liegt wahrscheinlich in Asien um das 18. Jahrhundert herum. Frauen und Männer trugen bademantel-ähnliche Gewänder am Strand, um sich vor der Sonne und auch unangenehmen Blicken schützen zu können. Diese ersten Urbademäntel wurden Banyan genannt. Durch den asiatischen Gewürzhandel gelangte dieser Trend auch nach Europa, wo zu Mitte des 18. Jahrhunderts schließlich jeder anständige europäische Mann, der etwas auf sich hielt, einen Hausmantel besitzen sollte.

Der Bademantel als Statussymbol

Der Morgenmantel entwickelte sich daraufhin zu dem absoluten Statussymbol der Zeit und wurde anschließend nur noch von adeligen oder sehr wohlhabenden Familien getragen. Die Mäntel bestanden aus feinster Seide und besaßen edle und prunkvolle Muster und Stickereien, teilweise aus Gold- oder Silberfäden. Da die Menschen mit der Zeit bemerkten, dass ein zwar prunkvoller, aber doch sehr luftiger und kühler Seidenmantel für das europäische Klima zu kalt war, entstanden zum Ende des 18. Jahrhunderts die ersten Hausmäntel aus Baumwolle und Frottier.

Der Bademantel heute

Inzwischen hat sich die Nutzung von Bademänteln komplett geändert. Der Bademantel steht bei uns heutzutage für ein Symbol der Ruhe und Entspannung und wird nur Zuhause, in Schwimmbädern oder Wellness Salons getragen. Teure und prunkvolle Muster oder Stoffe gibt es bei uns natürlich trotzdem noch. Zwar sind die meisten Bademäntel eher groß, einfarbig und sehr sehr kuschelig, aber ein bisschen den alten Traditionen treu bleiben ist doch auch schön.

Nähen des Bademantels

Du kannst deinen Bademantel natürlich auch selber nähen, denn bleibst du bei dem ganz klassischen Saunamantel, ist der Schnitt recht einfach und hundertfach im Internet zu finden. Über Amazon kannst du dir die bevorzugten Stoffe zusenden lassen. Dort findest du, falls noch nicht vorhanden, natürlich auch sehr gute Nähmaschinen, ob für Anfänger oder Fortgeschrittene, und alles andere was du brauchst, wie Nähgarn in vielen verschiedenen Farben. Der Vorteil am selber nähen ist natürlich, dass du dir Farbe, Form, Größe, Länge und Features individuell nach deinen eigenen WÜnschen zusammenstellen kannst. Wenn du den Zeitaufwand nicht mit einberechnest, kann selber nähen sogar günstiger sein, als einen Bademantel zu kaufen.

Funfacts

Der wohl berühmteste Bademantel der Welt

Der “Playboy”-Gründer Hugh Hefner war die Stilikone unter den Bademantelträgern. Für ihn waren bequem gekleidete Menschen die best gekleidetsten Menschen und so war er selber dafür berühmt, sich ausgesprochen häufig nur in einem roten, seidigen Hausmantel zu zeigen. Als Hefner im Alter von 91 Jahren starb, wurde ein Großteil seines Besitzes zum Zweck der Hefner-Stiftung, die sich für den Schutz von Bürgerrechten einsetzt, an den Meistbietenden versteigert. Darunter auch der weltberühmte rote Seidenbademantel, der für mehrere Hundert Dollar wegging.

Der wohl teuerste Bademantel der Welt

Du glaubst, der Bademantel von Hugh Hefner hätte schon ordentlich Geld eingebracht? Dann hast du wohl noch nicht von Wladimir Klitschkos Bademantel gehört. Der Boxer kam nämlich 2007 auf die Idee, seinen Kampfmantel für einen guten Zweck zu verkaufen. Er gab 10.000 Fans die Möglichkeit, gegen eine Spende von gut 200$ ihren Namen auf dem Mantel verewigen zu können. Dieser wurde dann drauf gestickt, bevor der Boxmeister den Mantel im Ring trug. Anschließend sollte das Einzelstück auch noch versteigert werden. Den Gewinn wolle er an ein Projekt spenden, das soziale Brennpunkte in New York unterstützt.

Fazit

Schlussendlich lässt sich sagen, dass der Bademantel ein unglaublich praktisches und bequemes Kleidungsstück ist. Er ist der Inbegriff des Wellness und eines der gemütlichsten Kleidungsstücke, wenn es um chillen geht und das Symbol für Entspannung und Ruhe. Ob nach der Dusche, der Sauna, einem Bad, im Spa oder einfach so zum drüber ziehen, der Bademantel ist eigentlich in jedem Haushalt vorhanden und wir lieben ihn einfach!

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen