Contact us
My Cart
 0,00

Der beste Staubsauger-Roboter

Staubsauger-Roboter auf Teppich
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Ein Staubsauger-Roboter sorgt für ein sauberes Zuhause und ermöglicht dir, eine Menge Zeit zu sparen! Wir helfen dir, den idealen Sauger für dich zu finden.

Inhaltsverzeichnis

Überblick: Staubsauger-Roboter – Die wichtigsten Infos

Staubsauger-Roboter vor Sofa
©iStock.com/diego_cervo

Was dich hier erwartet

Im folgendem Staubsauger-Roboter Vergleich findest du ein Überblick über die neusten Modelle, Technologien und Funktionen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und zeigen dir, worauf du beim Kauf eines Roboterstaubsaugers unbedingt achten solltest. Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung vereinfachen und dir dabei helfen, den für dich besten Saugroboter für dein Zuhause zu finden.

Wir tauchen tief ein

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Durch interessante Test-Videos und eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz erhältst du die wichtigsten Informationen über Staubsauger-Roboter auf einem Blick. Auch unser Ranking der Testsieger stellt eine praktische Entscheidungshilfe für deinen Kauf dar. Dort präsentieren wir dir zudem die Vorteile und Nachteile der einzelnen Saugroboter-Modelle im Detail. So siehst du alle relevanten Leistungsdaten der Haushaltsroboter im Vergleich.

Die wichtigsten Infos

Staubsauger-Roboter sorgen für eine einfache und automatische Grundreinigung von Böden unterschiedlicher Art. Mittlerweile bietet der Markt eine Vielzahl an verschiedenen Modellen. Wie soll man sich da nur für ein Modell entscheiden? Besonders wichtige Kriterien, die du bei deiner Kaufentscheidung beachten solltest, sind Akkulaufzeit, Größe, Saugleistung und der Funktionsumfang. Testsieger können in der Regel per App bedient werden und lassen sich weder von Teppichen und Möbeln abhalten, noch stören sie zuhause auf Grund hoher Lautstärke beim Entspannen.

Unser Test: Welcher Staubsauger-Roboter ist der Beste

Staubsauger-Roboter auf Laminat
©iStock.com/Sinenkiy
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 roborock S6 Pure Saugroboter mit Wischfunktion, staubsauger... roborock S6 Pure Saugroboter mit Wischfunktion, staubsauger... 563 Bewertungen
2 iRobot Roomba 615 Saugroboter mit 3-stufigem Reinigungssystem,... iRobot Roomba 615 Saugroboter mit 3-stufigem Reinigungssystem,... 3.785 Bewertungen 299,00 EUR
3 Proscenic 811GB WLAN Staubsauger Roboter(2 in 1: Saugroboter mit... Proscenic 811GB WLAN Staubsauger Roboter(2 in 1: Saugroboter mit... 963 Bewertungen 150,05 EUR
4 Staubsauger Roboter,Tesvor WLAN Saugroboter mit Raumkarte in... Staubsauger Roboter,Tesvor WLAN Saugroboter mit Raumkarte in... 3.581 Bewertungen 179,95 EUR
5 ANNEW Saugroboter Roboterstaubsauger mit Fallschutz automatischer... ANNEW Saugroboter Roboterstaubsauger mit Fallschutz automatischer... 1.281 Bewertungen 99,64 EUR
6 ZACO V80 Saugroboter mit Wischfunktion | intelligente Navigation... ZACO V80 Saugroboter mit Wischfunktion | intelligente Navigation... 582 Bewertungen 261,60 EUR
7 Aiibot Saugroboter D3 Roboterstaubsauger mit Anti-Absturz Sensor,... Aiibot Saugroboter D3 Roboterstaubsauger mit Anti-Absturz Sensor,... 673 Bewertungen
8 ZIGLINT Staubsauger Roboter D5 WLAN Saugroboter mit intelligenter... ZIGLINT Staubsauger Roboter D5 WLAN Saugroboter mit intelligenter... 406 Bewertungen
9 ECOVACS Robotics DEEBOT 710 Saugroboter – Leistungsstarker... ECOVACS Robotics DEEBOT 710 Saugroboter – Leistungsstarker... 76 Bewertungen 213,77 EUR

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit
563 Bewertungen

Roborock Saugroboter S5

  • Hervorgande Saug- und Wischfunktion
  • Maße: 35,1 x 35,3 x 9,7 cm
  • Intelligente und effiziente Navigation
  • Einfache APP-Steuerung

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Unser Favorit ersetzt das lästige Staubsaugen vollständig! Der Sauger zeichnet sich durch einen umfassenden Funktionsumfang aus und ist aufgrund seiner hohen Saugleistung ideal für ein Zuhause mit Haustieren. Zudem besitzt der Staubsauger-Roboter einen Teppichmodus, der Teppiche automatisch erkennt und zur maximalen Saugleistung umschaltet. Außerdem verfügt der Roboter über ein botanisch-biomimetischen Wischsystem und kann bequem per App gesteuert werden.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat die Maße 35,1 x 35,3 x 9,7 cm und wiegt nur 3,18 kg. Zudem besitzt er eine Akkukapazität von 5200 mAh und eine 2000 pa Saugkraft. Durch eine intelligente Laser-Navigation reinigt er die Wohnung effizient und struktuiert. Der Staubbehälter umfasst 480 ml.

Kundenbewertung

Trotz des hohen Preises kann der Roborock die Kunden aufgrund seiner hohen Saugleistung überzeugen. Viele Kunden sind von dem gründlichen Reinigungsergebnis positiv überrascht. Damit ist der kleine Helfer in ihrem Haushalt nicht mehr wegzudenken!

  • Starke Saugleistung
  • Wischfunktion
  • Gründliches Reinigungsergebnis
  • Intelligente Routenplanung
  • App-Steuerung
  • Kostenintensiv
  • Lautstärke
Platz 2 in unserem Test

Keine Produkte gefunden.

Die wichtigsten Daten

Der amarey A900 Staubsauger eignet sich dank seiner hohen Saugleistung für Teppichböden und Hartböden jeder Art. Aufgrund seines 360° Sensors ist er vor dem Herunterfallen, zum Beispiel von einem Treppenabsatz, geschützt und beugt damit auch Zusammenstöße mit Möbeln vor. Außerdem kann der Sauger einfach per App oder per Sprachsteuerung (Alexa) gesteuert werden.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat die Maße 32,5 x 32,5 x 7,6 cm und wiegt 4,8 kg. Das Fassungsvermögen des Roboters bertägt 0,5 l und die Lautstärke 60 dB. Dank des 145° Navigationssensor mit Visual SLAM-Technologie reinigt er Räume systematisch und effizient.

Kundenbewertung

Der Staubsauger-Roboter macht auf die Kunden einen hochwertigen Eindruck und kann mit seiner Saugleistung überzeugen. Dennoch ist auch dieser Haushaltsroboter durch einen hohen Preis gekennzeichnet.

  • Starke Saugleistung
  • Gründliches Reinigungsergebnis
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Intuitive App
  • Kostenintensiv
  • Ersatzteile nur im Set
Platz 3 in unserem Test
3.785 Bewertungen

iRobot Roomba 615 Saugroboter

  • 3-Stufen-Reinigungssystem
  • Maße: 34 x 34 x 9,2 cm
  • Dirt Detect Technologie
  • Hohe Reinigungsleistung

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Der Staubsauger-Roboter arbeitet mit einem 3-Stufen-Reinigungssystem und ist auch für Tierhaare perfekt geeignet. Der Haushaltsroboter besitzt einen adaptiven Reinigungskopf und ist sowohl für Hartböden als auch Teppichböden geeignet.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat die Maße 34 x 34 x 9,2 cm und wiegt 3,6 kg. Das Fassungsvermögen des Roboters bertägt 0,7 l und die Lautstärke 61 dB. Die Dirt Detect Sensoren lassen den Staubsaugerroboter konzentriertere Bereiche von Schmutz erkennen und veranlassen den Saugroboter diese Bereiche gründlicher zu reinigen.

Kundenbewertung

Der Saugroboter kann die Kunden vor allem durch das gute Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Die Reinigungsleistung wird als gründlich empfunden. Jedoch ist dieses Gerät nicht WLAN-fähig und kann nicht per App gesteuert werden.

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Gründliches Reinigungsergebnis
  • Keine App-Steuerung
  • Keine Zeitplan-Erstellung möglich
Platz 4 in unserem Test
963 Bewertungen

Proscenic 811GB

  • Wischfunktion
  • Maße: 32 x 32 x 7,9 cm
  • App- und Alexa Steuerung
  • Magnetband für die Begrenzung

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Der Staubsaugerroboter mit Wischfunktion ermöglicht Saugen und Wischen gleichzeitig. Die Wassermenge des elektronisch gesteuerten Wassertanks kann per App nach den eigenen Bedürfnissen eingestellt werden. Außerdem ist der Roboter per App Steuerung und Alexa Sprachsteuerung programmierbar.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat mit den Maße 32 x 32 x 7,9 cm und dem Gewicht von 2,5 kg ein besonders kompaktes Design und kann so auch schwer zu erreichenden Stellen gut reinigen. Das Fassungsvermögen des Roboters bertägt 0,5 l und die Lautstärke 55 dB. Die integrierten Infrarotsensoren reduzieren zudem die Kollisionen gegen Möbel und andere Gegenstände.

Kundenbewertung

Der Saugroboter kann die Kunden insbesondere durch das schicke Design und das leichte Gewicht überzeugen. Die Reinigungsleistung wird von vielen Kunden positiv wahrgenommen. Jedoch beschweren sich einige Kunden, dass die Saugleistung nicht besonders hoch ist und daher nicht für das Entfernen von Tierhaare ausreicht.

  • Einfache Handhabung
  • Gute Navigation
  • Leichtes Gewicht
  • Nicht für Tierhaare geeignet
Platz 5 in unserem Test
3.581 Bewertungen

Tesvor Staubsauger Roboter

  • Gyroscope Navigation
  • Maße: 33 x 33 x 7,5 cm
  • Raumkarte in Echtzeit
  • Alexa und APP-Steuerung

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Der Tesvor Saugroboter hat eine starke Saug- und Motorleistung und kann so auch kleinste Verschmutzung selbständig aufnehmen. Zudem ist der Roboter per App steuerbar. In der App kann der Reinigungsverlauf anhand einer Raumkarte beobachtet werden.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat die Maße 33 x 33 x 7,5 cm und wiegt 4,5 kg. Damit ist er im Vergleich etwas schwerer als seine Konkurrenten. Das Fassungsvermögen des Roboters bertägt 0,6 l und die Lautstärke 60 dB. Der Tesvor Staubsauger Roboter hat eine One-Key Steuerung und erkennt so automatisch wo schon gereinigt wurde.

Kundenbewertung

Der Staubsauger-Roboter hat durchschnittlich eine gute Kundenbewertung auf Amazon. Bei den Kunden kann vor allem die Kartenfunktion in der App und die systematische Reinigung überzeugen.

  • Geplante Reinigung
  • App-Steuerung
  • Virtuelle Karte
  • Schweres Gewicht
Platz 6 in unserem Test
1.281 Bewertungen

ANNEW Saugroboter

  • Roboterstaubsauger mit Fallschutz
  • Maße: 29 x 29 x 7,6 cm
  • 3 Reinigungsmodi
  • HEPA-Filter

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Der Staubsauger-Roboter besitzt drei effiziente Reinigungsmodi. Der Fokusreinigungsmodus reinigt beispielsweise einen bestimmten Bereich mit starker Saugkraft. Zudem ist der Annew Saugroboter der günstigste Roboter in unserem Ranking.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat die Maße 29 x 29 x 7,6 cm und hat eine Saugleistung von 400-500 pa. Außerdem besitzt der Roboterstaubsauger einen HEPA-Filter, der selbst winzige Staubpartikel aus der Luft filtert.

Kundenbewertung

Der Saugroboter kennzeichnet sich insbesondere durch seinen günstigen Preis. Auch in den Kundenrezensionen wird das Preis-Leistungsverhältnis positiv hervorgehoben. Jedoch reicht die Akkulaufzeit nicht für mehrere Räume. Der Sauger ist daher eher für kleinere Wohnungen geeignet.

  • HEPA-Filter
  • Gründliches Reinigungsergebnis
  • Gutes Preis-Leistung Verhältnis
  • Geringe Akkulaufzeit
  • Keine App-Steuerung
Platz 7 in unserem Test
582 Bewertungen

ILIFE V80 Saugroboter

  • Automatische Rückkehr
  • Maße: 33 x 33 x 8 cm
  • Intelligente Navigation
  • Wischfunktion

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Der Saugroboter mit Wischfunktion ermöglicht das Saugen und Wischen aller Bodenarten. Dank 5 verschiedener Reinigungsprogramme sorgt der Haushaltsroboter für ein gutes Reingungsergebnis. Zudem gibt es die Möglichkeit einen individuell einstellbaren Reinigungsplan zu programmieren.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat die Maße 33 x 33 x 8 cm und wiegt 2,6 kg. Zudem besitzt der Roboter einen großen Staubbehälter, der 750 ml umfasst, und einen 300 ml Wassertank. Durch die intelligente Navigation unterteilt der Sauger die Räume in Zonen, die er nacheinander und effizient reinigt.

Kundenbewertung

Die Wischfunktion und Saugleistung des Saugers macht bei vielen Kunden einen guten Eindruck. Jedoch haben einige Nutzer angemerkt, dass der Roboter manchmal Probleme hat Teppiche zu erkennen. Damit ist der Roboter eher für Haushalte mit Hartböden geeignet.

  • Intelligente Navigation
  • Großer Staubbehälter
  • Wischfunktion
  • Keine Teppichbödenerkennung
Platz 8 in unserem Test
673 Bewertungen

Roboterstaubsauger D3 Aiibot

  • Anti-Absturz Sensor
  • Maße: 32 x 32 x 8,5 cm
  • Gyroskop Navigation
  • Wischfunktion

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Der Staubsauger-Roboter kennzeichnet sich durch eine starke Saugleistung und ist mit einer Wischfunktion ausgestattet. Die Kombination von zwei mehrflächigen Seitenbürsten, dem Hochleistungs-HEPA-Filter und dem Reinigungstuch ermöglicht somit eine gründliche Reinigung für dein Zuhause.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat die Maße 32 x 32 x 8,5 cm und besitzt eine 1800 pa starke Saugleistung. Das Fassungsvermögen ist mit 0,35 l etwas kleiner als bei seinen Konkurrenten. Die Gyroskop-Technologie scannt jeden Raum um 360 Grad und ermöglicht eine effiziente Navigation.

Kundenbewertung

Der Staubsauger-Roboter kann durch seine Saugleistung bei den Kunden überzeugen. Jedoch kann die Wischleistung des Roboters viele Kunden nicht beeindrucken. Außerdem ist das Fassungsvermögen des Behälters nicht besonders groß und muss daher öfter entleert werden.

  • Gute Saugleistung
  • HEPA-Filter
  • Intelligente Navigation
  • Geringes Fassungsvermögen
  • Schlechte Wischfunktion
Platz 9 in unserem Test
406 Bewertungen

ZIGLINT Staubsauger Roboter

  • Intelligentes Kartensystem
  • Produktgewicht: 4,95 kg
  • Reinigungsplan
  • Rückkehr zur Ladestation

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Der Saugroboter ist sehr leistungsstark und hat 4 Reinigungsmodi. Durch ein Vorfilter und HEPA-Filter reinigt der Roboter die Umluft für eine gesunde und saubere Atmosphäre. Außerdem ist das Gerät durch App und Sprachbefehle steuerbar.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter wiegt 4,95 kg und hat ein Lautstärkepegel von 60 dB. Dank des eingebauten Gyroskopsensors navigiert der Roboter automatisch und reinigt die Räume effizient. Zwei Antikollisionssensoren sorgen zudem dafür, dass der Roboterstaubsauger in der Regel automatisch bremst, bevor er ein Hindernis berührt.

Kundenbewertung

Die Amazon Kundenbewertungen deuten daraufhin, dass der Saugroboter insgesamt ein gutes Einsteigermodell ist. Besonders positiv überrascht sind die Kunden von dem intelligenten und struktuierten Reinigungsvorgang.

  • Reinigungsplan
  • APP- und Sprachsteuerung
  • Intelligente Navigation
  • Schweres Produktgewicht
Platz 10 in unserem Test
76 Bewertungen

ECOVACS Robotics DEEBOT 710 Saugroboter

  • MAX-Modus
  • Maße: 32,5 x 32,5 x 8,1 cm
  • Alexa- und Appsteuerung
  • Systematischer Navigation

Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die wichtigsten Daten

Mit starker Saugkraft und innovativer Raumerkennung sorgt der Saugroboter für eine gründliche Bodenreinigung und ist ein effizienter Helfer beim Hausputz. Er ist sowohl für Teppichböden als auch Hartböden geeignet. Zudem besitzt der Roboterstaubsauger eine Alexa- und Appsteuerung.

Technische Daten des Staubsauger-Roboters

Der Saugroboter hat die Maße 32,5 x 32,5 x 8,1 cm und wiegt 3,65 kg. Der Lautstärkepegel beträgt zudem 67 dB. Die einzigartige Smart Navi 2.0 Navigation Technologie ermöglicht es dem Sauger mit seiner Kamera und dem fortschrittlichen SLAM-Grafikalgorithmus die Wohnung systematisch zu reinigen.

Kundenbewertung

Ein Vorteil des Roboters ist vor allem seine hohe Saugkraft und Reinigungsleistung. Jedoch wurde von einigen Nutzern berichtet, dass der Sauger manchmal Probleme hat Hindernisse, wie Teppiche, zu überwinden.

  • Alexa- und Appsteuerung.
  • Hocheffizientes Filtersystem
  • Gründliche Reinigung
  • Keine Wischfunktion
  • Geringe Hindernisbewältigung

Ratgeber: Wichtige Fragen vor dem Kauf

Staubsauger-Roboter auf Holz-Laminat
©iStock.com/OlgaMiltsova

Wozu benötige ich einen Staubsauger-Roboter?

Stell dir vor, du kommst nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag nach Hause und deine Wohnung ist bereits gründlich gereinigt. Saugroboter sollen genau das ermöglichen. Die kleinen Haushaltshilfen übernehmen im Idealfall komplett eigenständig die Reinigung von Böden aller Art und können sogar aus der Ferne gesteuert werden. Der Hauptvorteil eines Staubsauger-Roboters ist somit seine Zeitersparnis. Daher gewinnen Roboterstaubsauger momentan immer mehr an Beliebtheit. In 15 Prozent aller Haushalte in Deutschland übernehmen die kleinen Haushaltsroboter bereits das lästige Staubsaugen.

Wie funktionieren Staubsauger-Roboter?

Aufbau

Um sich fortzubewegen, besitzen Staubsauger-Roboter zwei seitlich angebrachte Antriebsräder sowie ein Steuerrad an der Frontseite. Aufgrund der Federung der Antriebsräder können sie in der Regel kleine Hindernisse wie Teppichkanten oder Kabel überfahren. Im Hinblick auf die Reinigungsleistung und Navigationsfunktion bieten Saugroboter eine Vielzahl an verschiedenen Funktionen, die ein optimales Saug-Ergebnis ermöglichen sollen.

Reinigungsfunktion

Staubsaugerroboter besitzen meist zur Reinigung mehrere Bürsten und Walzen. Man unterscheidet dabei zwischen Seitenbürsten, die besonders gut den Staub aus den Ecken eines Raumes aufwirbeln, und rotierenden Bürstenwalzen, die sich an der Unterseite des Saugroboters befinden. Insgesamt dienen die Bürsten dazu, den Staub aufzuwirbeln und in die Saugvorrichtung des Roboters zu lenken. Der Staub und Schmutz landet dann in der Regel im Staubauffangbehälter. Nur wenige Saugrobotern besitzen einen Staubsaugerbeutel. Neben der Saugfunktion besitzen einige Modelle zudem eine Wischfunktion.

Navigationsfunktion

Hinsichtlich der Navigation gibt es einige Unterschiede bei den Saugrobotern. Der Großteil der Staubsauger-Roboter funktioniert nach dem Parallelprinzip. Dabei fahren die Roboter in geraden, parallelen Bahnen durch den Raum. Diese Modelle eignen sich bei großen Räumen mit wenigen Hindernissen. Wenn jedoch viele Möbel den Weg des Roboters erschweren können, eignen sich Varianten, die nach dem Zufallsprinzip arbeiten. Trifft der Saugroboter auf ein Hindernis, dreht er sich, wechselt die Richtung und saugt weiter. Moderne Staubsauger-Roboter erkennen Hindernisse zudem automatisch durch unterschiedliche Absturzsensoren, eingebaute Kameras oder der Einrichtung einer Virtual Wall.

Wie findet der Staubsauger-Roboter die Ladestation?

Staubsauger-Roboter, die mit einer Ladestation geliefert werden, sind mit einem automatische Rückkehrmechanismus ausgestattet. Dieser ermöglicht es ihnen selbstständig den Weg zur Ladestation zu finden. Insbesondere bei einem niedrigen Akku-Ladestand signalisiert das System dem Roboter, dass die Ladestation angesteuert werden soll. Der Staubsauger-Roboter empfängt das Signal und steuert die Ladestation an, indem es beispielsweise einem Infrarot-Leitstrahl folgt. Moderne Geräte verfügen hierfür über einen 360-Grad-Sensor. Ältere Saugroboter vollziehen Drehbewegungen, um den Infrarotleitstrahl zu orten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Staubsauger-Roboter und einem Wisch-Roboter?

Staubsauger-Roboter und Wisch-Roboter sind selbstfahrende Haushaltshilfen, die zur Bodenreinigung entwickelt wurden. Der Hauptunterschied liegt jedoch in ihrer Funktionsweise. Zudem sind die beiden Roboter Typen für verschiedene Bodenarten spezialisiert. Der Saugroboter kann sowohl Teppichböden als auch Hartböden, wie Fliesen Parkett und Laminat, von Staub und Schmutz durch eine Saugfunktion befreien. Der Wischroboter arbeiten hingegen in einem feuchten Reinigungsmodus und ist daher ungeeignet für Teppichböden. Mittlerweile gibt es aber einige Modelle, die die beiden Funktionalitäten vereinen. In der Regel spricht man hier von einem Staubsauger-Roboter mit Wischfunktion.

Welcher Staubsauger-Roboter passt zu deinem Haushalt?

Für jeden Haushalt der passende Sauger

Egal ob für ein Singlehaushalt oder Großfamilienhaushalt, für Putzfaule oder Technikfreaks, für Berufstätige oder Haustierhalter, ein Staubsaugerroboter ist für alle Personengruppen geeignet. Natürlich kommt jedoch nicht jedes Modell für jeden Haushalt in Frage. Personen mit gesundheitlichen Problemen sollten beispielsweise auf ein spezielles Filtersystem achten.

Welcher Staubsauger-Roboter ist für Allergiker geeignet?

Für Allergiker eignen sich Saugroboter mit einem speziellen Filtersystem, das die wichtigsten Allergene und feine Staubpartikel aus der Luft zieht. Mit beispielsweise einem HEPA-Filter wird Feinstaub besonders effektiv eingesaugt und nicht nach außen aufgewirbelt. So sorgt der Roboter zudem für eine angenehme Umgebungsluft. Außerdem sollten sie darauf achten, dass ihr Saugroboter eine starke Hauptbürste besitzt, welche auch festere Pollen vom Boden entfernt. Insgesamt sind Staubsauger-Roboter gut für Allergiker geeignet, da durch die Timerfunktion des Geräts gesichert wird, dass mindestens einmal am Tag gründlich in der Wohnung gesaugt wird. Damit wird eine Grundsauberkeit hergestellt, die allergische Reaktionen reduzieren kann.

Welcher Staubsauger-Roboter ist für Haushalte mit Haustieren geeignet?

Nicht jeder Saugroboter ist für ein Haushalt mit Tierhaaren geeignet. Besonders bei sehr günstigen Varianten können sich nämlich leicht lange Tierhaare auf Dauer verfangen. Mittlerweile gibt es jedoch einige Modelle, die auch Tierhaare zuverlässig aufsaugen können. Dabei handelt es sich um Saugroboter mit speziellen Rollenbürsten und einer hohen Saugleistung. Diese sind ideal für die tägliche Reinigung in einem Haushalt mit Haustieren.

Für welche Böden sind Staubsauger-Roboter geeignet?

Sauger für alle Bodenarten

Prinzipiell sind Saugroboter für viele verschiedene Arten von Böden geeignet. Dennoch sind manche Modelle zum Beispiel besser geeignet für Teppichböden als andere Geräte. Deshalb solltest du dich vor dem Kauf darüber informieren, für welche Bodenart dein Wunsch-Saugroboter ausgelegt ist.

Staubsauger-Roboter für Teppichböden

Wenn deine Wohnung hauptsächlich aus Teppichböden besteht, ist zunächst eine hohe Saugleistung wichtig, um auch kleine Staubpartikel aus dem Teppichboden entfernen zu können. Zudem sollte der Haushaltsroboter mit speziellen Bürsten für Teppiche ausgestattet sein, um auch tief sitzendem Staub zu reinigen. Des Weiteren ist es von Vorteil, wenn der Saugroboter höhere Hindernisse gut bewältigen kann. Daher solltest du auf robuste und stabile Rollen bei dem kleinen Helfer achten, damit dieser sich nicht mit seinen Rädern beim Teppich verfängt. Ein Staubsaugerroboter mit Wischfunktion ist bei einer Wohnung mit vielen Teppichböden natürlich nicht geeignet.

Staubsauger-Roboter für Hartböden

Als Hartböden bezeichnet man beispielsweise Fliesen, Laminat, Parkett, Korkböden und Vinylböden. Auf diesen Böden arbeiten Saugroboter in der Regel sehr effizient. Staubsaugerroboter mit regulären Bürstensystem sind hier komplett ausreichend, da sie den Staub von harten Boden problemlos reinigen können. Auf ebenen Flächen können die Haushaltsroboter insgesamt sehr gut selbstständig fahren. Auf glatten Flächen, wie einem Fliesboden, sind zudem Staubsaugerroboter mit Wischfunktion zu empfehlen, da diese den Boden nach dem Saugen noch zusätzlich feucht reinigen können, um ein perfektes Reinigungsergebnis zu erzielen.

Wie groß ist die Reichweite eines Staubsauger-Roboters?

Um eine möglichst große Reichweite zu erzielen, solltest du auf die Akkulaufzeit des Saugroboters achten. Je größer die Akkulaufzeit, desto mehr an Fläche kann der Haushaltsroboter ohne Unterbrechung reinigen. Auch das Fassungsvermögen des Auffangbehälters spielt da eine Rolle. Der Großteil der Staubsaugerroboter kann zwischen 0,2 und 0,8 Liter Staub und Schmutz aufnehmen, bis sie entleert werden müssen.

Wo kann man einen Staubsauger-Roboter kaufen?

Eine Vielzahl an Modellen und Herstellern

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an verschiedenen Saugroboter Modellen. Zudem werden die kleinen Helfer von einer großen Anzahl an Herstellern produziert und vertrieben. Man kann sie einfach im Laden vor Ort kaufen oder auch im Internet bei verschiedenen Anbietern bestellen. Sowohl der Kauf im Internet also auch der Kauf im Einzelhandel hat seine Vor- und Nachteile.

Staubsauger-Roboter im Einzelhandel kaufen

Ein großer Vorteil beim Kauf im Einzelhandel ist, dass man den Sauger in der Regel live in Aktion erleben und testen kann. So kann man sich leichter vorstellen, ob der Sauger in das eigene Zuhause passt. Außerdem hat man im Elektrofachhandel die Möglichkeit, kompetente Fachberatung in Anspruch zu nehmen. So kann dir ausgebildetes Personal direkt vor Ort deine Fragen zum Staubsauger-Roboter beantworten. Wenn du ein passendes Modell gefunden hast, kannst du es direkt mitnehmen. Der Nachteil beim Kauf im Einzelhandel ist jedoch, dass die Auswahl in den meisten Läden nicht so groß ist und nur auf ein kleines Sortiment beschränkt ist.

 

Staubsauger-Roboter bequem im Internet kaufen

Der größte Vorteil vom Kauf im Internet ist die riesige Auswahl an Staubsaugerrobotern. Du kannst in verschiedenen Online Shops eine große Anzahl an Modellen anschauen. Zudem ist es im Internet leichter die Sauger miteinander zu vergleichen. Viele Seiten stellen die wichtigsten Daten zu den Produkten bereit und enthalten Ratgeber oder Kundenrezensionen, die dir bei deiner Kaufentscheidung helfen können. Durch das Durchstöbern und Vergleichen kannst du sogar auf echte Schnäppchen treffen und eine Menge Geld sparen. Der Nachteil ist jedoch, dass du den Haushaltsroboter nicht gleich live sehen und testen kannst. Dennoch kannst du das Gerät innerhalb eines begrenzten Zeitraums natürlich zurückschicken, wenn es dir nicht gefällt oder es nicht richtig funktioniert.

Sind Staubsauger-Roboter ins Smart Home integrierbar?

Der Trend eines intelligenten Zuhauses – auch als Smart Home bezeichnet – wird immer beliebter. So gibt es auch vermehrt Saugroboter Modelle, die mit Sprachassistenten wie Alexa von Amazon oder dem Google Assistant kompatibel sind. Daher kannst du dein Staubsauger-Roboter problemlos in dein Smart Home System integrieren. So kannst du ganz einfach dein Haushaltsroboter durch Sprachbefehl steuern und programmieren.

Varianten: Vor- und Nachteile aller Modelle

Staubsauger-Roboter auf Holz-Laminat
©iStock.com/OlgaMiltsova

Welche unterschiedlichen Arten von Staubsauger-Robotern gibt es?

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich Roboterstaubsauger besonders hinsichtlich ihrer Navigationsfunktion. So können Saugroboter den gewünschten Raum entweder unsystematisch, also per Zufallsprinzip, oder systematisch reinigen. Beide Arten sind eng verknüpft mit dem jeweiligen Saugergebnis, der Fahrzeit und dem Produktpreis. Des weiteren gibt es auch zusätzliche Navigationshilfen, die die Steuerung des Saugers verbessern.

Wie funktioniert ein unsystematischer Staubsauger-Roboter und was sind seine Vor- und Nachteile?

Ausstattung und Funktion

Staubsauger-Roboter, die mit einer unsystematischen Raumerkennung arbeiten, fahren nach dem Zufallsprinzip. Diese einfachen Saugroboter erfassen Räume nur mit Kollisionssensoren. Wenn das Gerät auf ein Hindernis stößt, ändert er seine Fahrtrichtung. Die ersten Staubsaugerroboter konnten schon mittels einfacher Federmechanik sich nach Kontakt mit beispielsweise einem Tisch oder Stuhl auf der Stelle drehen und ihre Richtung ändern. Hierfür benötigten sie keine Elektronik.

Preis-Leistung

Die unsystematische Reinigung kann dazu führen, dass der Saugroboter manche Bereiche entweder gar nicht befährt oder bei einem Saugvorgang mehrmals die gleiche Stelle befährt. Der Vorteil ist, dass sich hartnäckigere Schmutzreste mit höherer Wahrscheinlichkeit durch das mehrmalige Befahren beseitigen lassen. Jedoch kann es sein, dass das Saugergebnis durch Eigenleistung verbessern muss, da es nicht einheitlich ist und womöglich ein paar Bereiche ausgelassen wurden. Um eine Fläche nahezu vollständig zu erfassen, benötigen sie zudem in der Regel mehr Fahrzeit. Der größte Vorteil von Saugern mit einer unsystematischen Raumerkennung ist aber, dass diese Modelle häufiger günstiger zu erwerben sind.

  • Günstiger Preis
  • Geeignet für Räume mit vielen Hindernissen
  • Kein einheitliches Reinigungsergebnis
  • Längere Fahrzeit

Wie funktioniert ein systematischer Staubsauger-Roboter und was sind seine Vor- und Nachteile?

Ausstattung und Funktion

Komplexere Staubsauger-Roboter sind mit moderner Steuerungselektronik und Sensorik ausgestattet. Diese Geräte verwenden zum Beispiel Ultraschall, Infrarot-Licht oder Laser, um die Entfernung zu einem Gegenstand zu ermitteln. Anhand von zusätzlichen Kameras und Lasern erstellen diese Haushaltsroboter eine Art Raumplan. So analysieren ihre Umgebung und reinigen in parallelen Bahnen. Absturzsensoren warnen zudem vor Treppen und Absätzen.

Preis-Leistung

Saugroboter mit einer systematischen Raumerkennung schneiden bei vielen Tests und Bewertungen weitaus besser ab. Dies liegt vor allem, an der effizienteren Reinigung. Durch das systematische Befahren kommt es zu einem kürzeren Saugvorgang mit weniger Auslassungsstellen. So kann Strom gespart und ein einheitliches Reinigungsergebnis erzielt werden. Jedoch sind systematische Staubsaug-Roboter in der Regel teurer und sie saugen hartnäckigeren Schmutz meist nicht durch ein einmaliges Befahren auf.

  • Effiziente Reinigung
  • Einheitliches Reinigungsergebnis
  • Kürzere Fahrzeit
  • Kostenintensiver
  • Probleme mit hartnäckigen Schmutzresten

Wie funktioniert ein Staubsauger-Roboter mit zusätzlichen Navigationshilfen und was sind seine Vor- und Nachteile?

Ausstattung und Funktion

Einige Roboterstaubsauger werden zusätzlich mit einer Virtual Wall oder Virtual Lighthouses ausgeliefert. Dabei handelt es sich um zusätzliche Navigationshilfen, die den Bewegungsradios eines Saugroboters eingrenzen. Eine Virtual Wall wird im Raum platziert, um dem Roboter durch optische Sensoren zu signalisieren, dass er das Hindernis oder einen bestimmten Raum nicht befahren soll. Es funktioniert somit wie eine unsichtbare Schranke. Virtual Lighthouses (virtuellen Leuchttürmen) können hingegen die Schranke nach und nach abschalten und somit den Raum für den Saugroboter freigeben und ihm so den Weg weisen.

Preis-Leistung

Zusätzlichen Navigationshilfen, wie Virtual Walls, können insbesondere dafür genutzt werden Sperrzonen einzurichten, die dem Saugroboter den Zugang verwehren. Diese Saugroboter-Option eignet sich somit vor allem für Räume mit vielen Hindernissen und Gebieten, die ausgelassen werden sollen. Zudem kann der Saugroboter so genau von Raum zu Raum navigiert werden. Die praktischen Navigationshilfen müssen jedoch zusätzlich manuell platziert werden und bringen zusätzliche Kosten mit sich.

  • Genaue Navigation
  • Einrichtung von Sperrzonen möglich
  • Zusätzliche Kosten
  • Zusätzlicher Platz für Geräte notwendig

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Staubsauger-Roboter auf Holz-Laminat
©iStock.com/OlgaMiltsova

Was solltest du beim Kauf eines Staubsauger-Roboters beachten?

Wie du durch diesen Artikel gesehen hast, gibt es viele verschiedene Varianten von Staubsauger-Robotern. Daher sind im folgenden Abschnitt noch einmal alle wichtigen Kaufkriterien für dich zusammengefasst, die du dir vor dem Kauf eines Saugroboters einmal anschauen solltest.

Wichtige Maßeinheiten

Bauhöhe

Die Höhe eines Staubsauger-Roboters ist ein wichtiger Faktor bei deinem Kauf. Dabei gilt: Je flacher der Roboter, desto besser. So kann der Saugroboter auch unter deinen Möbeln effizient saugen. Daher solltest du deine eigenen Möbel vor dem Kauf einmal abmessen und mit den Maßen des Staubsaugerroboters vergleichen.

Artikelgewicht

Das Artikelgewicht spielt eine Rolle, wenn du dein Staubsauger-Roboter öfter hochheben musst, um ihn zum Beispiel auf eine andere Etage zu tragen. Auch wenn deine Wohnung höhere Schwellen und Übergänge besitzt, ist ein leichteres Modell von Vorteil, da dieses einfacher Türschwellen überwinden kann als schwere Saugroboter. Bei reinem Hartboden ohne besondere Schwellen ist das Gewicht des Geräts kein Faktor, den du beachten musst.

Fassungsvermögen

Häufig spiegelt sich das Fassungsvermögen des Auffangbehälters im Preis des Saugroboters wider. Wenn dir häufiges Entleeren nichts ausmacht, reicht ein Sauger mit kleinem Fassungsvermögen. Jedoch solltest du darauf achten, dass das Fassungsvermögen mindestens dazu ausreicht einen kompletten Reinigungsvorgang abzuschließen. Die Größe des Auffangbehälters steht somit im Zusammenhang mit der Größe des Einsatzbereichs.

Weitere Kennzahlen

Saugleistung

Bei glattem Hartboden (Fliesen, Laminat und Parkett) erzielen bereits Saugroboter mit geringerer Saugleistung ein gutes Ergebnis. Bei Teppichen, insbesondere bei Hochflorteppiche, sind Staubsaugerroboter mit hoher Saugleistung notwendig. Auch für Haushalte mit Tierhaaren sind Geräte mit hoher Leistung von Vorteil.

Lautstärke

Wie durch fast alle Haushaltsgeräte entsteht auch durch den Einsatz von Staubsauger-Roboter ein gewisser Geräuschpegel. Die leisesten Sauger haben eine durchschnittliche Lautstärke von 60 Dezibel, während die lauteren Roboterstaubsauger einen Pegel von 90 Dezibel erreichen. Wenn der Staubsauger-Roboter vor allem aktiv sein soll, wenn du zuhause bist, solltest du daher auf ein leises Modell zurückgreifen.

Ladedauer und Akkulaufzeit

Die Akku-Ladedauer variiert von Modell zu Modell. In der Regel brauchen Staubsaugerroboter zwei bis fünf Stunden, um vollständig aufgeladen zu sein. Einige Saugroboter finden eigenständig zu ihrer Aufladestation zurück und laden sich auf. Weniger komfortabel sind Modelle ohne Ladestation, die du manuell an eine Steckdose anschließen müssen. Die Akkulaufzeit liegt durchschnittlich zwischen 90 und 120 Minuten. Soll dein Saugroboter größere Flächen ohne Unterbrechung reinigen, solltest du beim Kauf auf eine hohe Akkulaufzeit achten.

Preis

Staubsauger-Roboter gibt es heutzutage in allen Preisklassen. Oft hängt ein geringer Preis mit einem geringeren Funktionsumfang zusammen. Vor dem Kauf deines Saugroboters solltest du daher klären, welche technischen Funktionen dir wichtig sind und auf welche du nicht verzichten möchtest. Trotzdem bedeutet ein sehr hoher Preis nicht automatisch, dass der Staubsaugerroboter von sehr hoher Qualität ist. Daher lohnt es sich auch die anderen bereits aufgeführten Kaufkriterien zu überprüfen.

Andere Kaufkriterien

Form

Es gibt sowohl runde als auch eckige Staubsauger-Roboter. Beliebter sind derzeit jedoch runde Saugroboter. Runde Staubsaugerroboter können sich zwar besser drehen ohne bei engen Stellen an Hindernisse zu stoßen, reinigen dafür aber häufig schlechter die Ecken einer Wohnung. Trotzdem macht die Form keinen großen Unterschied in der Funktionalität und Praxistauglichkeit der Roboter. Die runde Form des Haushaltshelfers wird in der Regel bevorzugt, da das Design ästhetischer und moderner auf Verbraucher wirkt.

Wischfunktion

Bei Hartböden, die regelmäßig gewischt werden sollen, empfiehlt sich ein Staubsauger-Roboter mit Wischfunktion. Bei einigen Modellen muss der Staubbehälter gegen einen Wassertank getauscht und das Wischtuch an der Unterseite des Saugroboters befestigt werden. Es gibt jedoch auch Roboter, die eine Kombination aus Wasser- und Staubbehälter besitzen. Der Nachteil bei diesen Modellen ist aber, dass bei Kombinationsbehältern der Staubbehälter auf Grund des geringeren Volumens öfters entleert werden muss.

Bedienung und Navigation

Wie du bereits im Abschnitt über die verschiedenen Varianten von Saugern gelesen hast, unterscheiden sich Roboterstaubsauger stark hinsichtlich ihrer Navigation. Außerdem können Saugroboter auch unterschiedlich gesteuert und bedient werden. Einfache Modelle lassen sich lediglich direkt am Gerät an- und ausschalten. Die meisten Roboter werden jedoch mit einer Fernbedingung geliefert. Oft kannst du den Staubsaugerroboter auch bequem per App steuern. Praktisch ist insbesondere eine Zeitschaltuhr, mit der du den täglichen Start der Reinigung programmieren kannst. Moderne Geräte können zudem bereits einfach per Sprachbefehl mit Sprachassistenten wie Alexa gestartet werden.

Drumherum: Wissenswertes zum Staubsauger-Roboter

Staubsauger-Roboter auf Holz-Laminat
©iStock.com/OlgaMiltsova

Trivia

Warum muss ich überhaupt staubsaugen?

Staubsaugen wird von vielen Menschen als lästige Hausarbeit angesehen, die viel Zeit raubt, da sie fast täglich anfällt. Und doch ist Staubsaugen sehr wichtig. Im Haushalt fallen ungefähr 6,2 Milligramm Staub pro Quadratmeter täglich an. Dieser Staub sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch Beschwerden auslösen. Der Staub enthält nämlich nicht nur Fasern, sondern auch abgestorbene Hautschuppen, Menschen- oder Tierhaare und andere Partikel. Hier können sich Bakterien und Keime vermehren, die zum Beispiel Allergien auslösen. Daher ist es wichtig, den Boden regelmäßig zu reinigen.

Seit wann gibt es Staubsauger-Roboter?

Staubsauger-Roboter, wie wir sie heute kennen, gibt es seit ihrer Etablierung Ende der 1990er in privaten Haushalten. Im Jahr 1949 entwickelte der Brite Tony Sale jedoch bereits den ersten Staubsaugerroboter der Welt. Dieser gilt heute als Urvater der modernen Saugroboter. 1985 hat es der erste Saugroboter mit integriertem Vakuum auf den Markt geschafft. Heute liegt das Ziel darin, Roboterstaubsauger immer kleiner und leistungsstärker zu entwickeln.

Warum sind Staubsauger-Roboter rund?

Staubsaugerroboter gibt es in verschiedenen Bauformen. Neben den runden Saugrobotern gibt es so auch immer mehr eckige Roboter. Trotzdem bleibt die runde Form des Saugers beliebter. Eckige Saugroboter scheinen den Staub besser aus den Ecken reinigen zu können, jedoch können auch runde Staubsauger-Roboter durch ihre rotierenden Seitenbürsten Kanten gut reinigen. Die Seitenbürsten ermöglichen es ihnen nämlich, den Schmutz aus der Kante herausholen und Richtung Hauptbürste zu bewegen. Außerdem stößt ein runder Staubsauger-Roboter nicht so schnell an ein Hindernis, wenn er sich drehen muss. Eckige Sauger hingegen stoßen beim Drehen leichter mit einer Ecke an einem Stuhl, Schrank oder Wand, wenn sie sich drehen. Des Weiteren zeigen Berichte, dass die runde Form als moderner und ästhetischer wahrgenommen wird. Demnach wirken runde Roboterstaubsauger beim Verbraucher niedlicher und erzeugen ein positives Gefühl.

Der Staubsauger-Roboter im Einsatz

Was muss ich beim ersten Einsatz meines Staubsauger-Roboters beachten?

Beim ersten Einsatz deines Saugroboters solltest du den Roboter noch nicht unbeobachtet lassen und erstmal kontrollieren, ob er wie gewünscht funktioniert. Vorher solltest du Hindernisse, wie rumliegende Kabel, entfernen oder so positionieren, dass sie den Saugroboter nicht beim Reinigungsvorgang stören. Wenn du den Roboter beim ersten Einsatz beobachtest, kannst du feststellen, ob du nicht vielleicht eine Stelle übersehen hast, die der Staubsauger-Roboter nicht befahren soll oder kann. So kannst du bei Bedarf eingreifen und noch Hindernisse entfernen oder bestimmte Bereiche für den Roboter sperren.

Wie reinige ich einen Staubsauger-Roboter?

Bei einem Saugroboter mit Beutel muss der Beutel regelmäßig ausgetauscht werden. Weitere Reinigungen des Geräts sind bei dieser Variante oft nicht nötig. In der Regel verfügen Staubsauger-Roboter aber über einen Auffangbehälter. Dieser muss regelmäßig entleert und gereinigt werden. Für eine optimale Leistung des Saugroboters solltest du zudem darauf achten, dass du die Bürsten bei Bedarf von Haaren oder anderen Schmutzresten befreist. Im mitgelieferten Bedienungshandbuch findest du genaue Hinweise zur richtigen Pflege und Wartung deines Haushaltshelfers.

Wie lange hält ein Staubsauger-Roboter?

Da ein Saugroboter auch eine teuere Anschaffung sein kann, lohnt es sich vor dem Kauf auch ein Blick auf die Garantie des Gerätes zu werfen. Diese kann von Hersteller zu Hersteller variieren. Die Mehrzahl der Roboterstaubsauger besitzt die gesetzlich geregelten 2 Jahres-Garantie. Es gibt aber auch Modelle, die eine 5 Jahre Garantie haben. Eine lange Garantie lohnt sich um beispielsweise teuere Reparaturkosten zu sparen, die bei einem Defekt des Haushaltsroboters entstehen können. Eine Möglichkeit besteht auch darin, eine zusätzliche Geräte-Versicherung abzuschließen. Diese lohnt sich inbesondere bei der Anschaffung von sehr hochwertigen und teuren Staubsauger-Robotern.

Hat die Stiftung Warentest einen Staubsauger-Roboter-Test veröffentlicht?

8 Roboter im Test

Die Stiftung Warentest hat 2019 einen Staubsaugerroboter Test veröffentlicht, bei dem acht Modelle von unterschiedlichen Marken wie Yson, iRobot, Miele und Vorwerk geprüft wurden. Alle getesteten Saugroboter verfügen über Apps und befinden sich in einer Preisspanne von 400 bis 950 Euro. Fünf Roboter erhielten die Note „Befriedigend“, während zwei Roboterstaubsauger die Note „Gut“ erhielten. Das günstigste Modell wurde dieses Mal im Test nur mit „Ausreichend“ bewertet.

Probleme der Staubsauger-Roboter

Als ein Hauptproblem hat Stiftung Warentest festgestellt, dass Roboterstaubsauger Schwierigkeiten beim eigenständigen Saugen im Dämmerlicht haben. Die Sensoren, die der Haushaltsroboter zum Navigieren nutzt, haben es schwer ohne Licht den richtigen Weg zu finden. Bei manchen Modellen wurde zudem eine geringe Saugleistung festgestellt. Auch der Preis einiger Modelle wurde kritisiert, da auch heute noch die kleinen Saugroboter einen deutlich höheren Preis haben als die normalen Bodenstaubsauger.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen