Contact us
My Cart
 0,00

Gartenparty

Familie deckt Tisch für Gartenparty
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Sommer, Sonne, Spaß - Lust auf eine Gartenparty?
Hier findest du Tipps und Tricks, mit denen deine Gartenparty zu einem vollen Erfolg wird.

Die perfekte Gartenparty schmeißen: Mit unseren Tipps gelingt es!

Die Sonne scheint, der Himmel ist strahlend blau, die Tage wirken endlos lang. Es ist Zeit, deine Freunde und Familie einzuladen, den Grill rauszuholen und Getränke kalt zu stellen. Von sommerlicher Dekoration über passende Sitzgelegenheiten bis hin zum perfekten Buffet: Wir haben Ideen, Tipps und Tricks gesammelt mit denen deine Gartenparty zu einem vollen Erfolg wird. Setz’ den Partyhut auf, es geht los!

Wichtige Fragen zu deiner Gartenparty

Bevor du dich um die weitere Organisation kümmerst, solltest du zuerst einige grundlegende Fragen klären. Danach steht deiner perfekten Gartenparty nichts mehr im Weg.

Warum wird gefeiert?

Klar, eine gute Party hat noch nie geschadet. Aber gibt es vielleicht einen besonderen Anlass? Hat jemand Geburtstag? Ist das Geburtstagskind ein Erwachsener oder ein Kind? Gab es vor kurzem eine Verlobung? Sollte das allgemeine Ambiente also eventuell etwas festlicher wirken? Oder hast du einfach nur so Lust darauf, Zeit mit deinen Lieben zu verbringen? Egal was dein Anlass ist, du solltest ihn bei der Planung auf jeden Fall beachten, damit du Dekoration und Essen gut darauf abstimmen kannst.

Wann und wie lange wird gefeiert?

Solltest du eine Gartenparty mit Kindern planen, dann findet diese am besten tagsüber statt. Du solltest ausreichend Spielzeug bereitstellen oder die Eltern bitten, welches mitzubringen, damit die Kleinen beschäftigt sind, während alle auf das Essen warten. Wenn nur Erwachsene anwesend sein werden, dann kann die Party auch gerne erst am Abend beginnen. Das wird dann in lauen Sommernächten besonders gemütlich, wenn du eine wärmende Feuerstelle in deinem Garten hast und eine leckere Bowle ausschenkst.

Und deine Nachbarn?

Hast du dich für eine abendliche Feier entschieden? Dann nimm bitte Rücksicht auf deine Nachbarn und informiere sie rechtzeitig darüber, falls es abends lauter wird oder ihr noch einmal den Grill anwerft. Oder noch besser: Lade deine Nachbarn doch einfach auch ein, dann kann sich niemand beschweren.

Die Partygäste

Wie vorhin schon erwähnt, macht es einen Unterschied, ob du nur mit Erwachsenen oder auch mit jüngeren Kindern feierst. Auch die Anzahl der Gäste solltest du im Vorfeld klar definieren. Denn daran musst du dich orientieren, wenn es darum geht, Essen und Getränke bereitzustellen.

Wie viele Gäste kommen und wo kommen sie her?

Auch die Zahl der Sitzgelegenheiten und eventuellen Schlafplätze für weit gereiste Gäste musst du im Vorfeld klären. Bei einer größeren Gesellschaft lohnt es sich durchaus, die Gäste zu bitten, sich selbst ihr Lieblingsbier oder einige Kleinigkeiten wie Salate oder Brötchen mitzubringen, damit du für deine Party keinen Kredit aufnehmen musst.

Die perfekte Location

Eine Gartenparty feiert man doch im Garten, oder? Nicht zwingend. Wo genau deine Gartenparty stattfinden soll, solltest du anhand der geladenen Gäste und deiner Platzverhältnisse auswählen. So kann eine Gartenparty nicht nur im Garten, sondern auch auf der Terrasse oder in der Hofeinfahrt stattfinden. Es sollte auf jeden Fall ausreichend Platz für genug Stühle und eventuell auch ein Sonnensegel oder Pavillon vorhanden sein. Besonders schön ist es, wenn die Sonne den ausgewählten Platz auch noch bis in die Abendstunden erreichen kann.

Die Schlechtwetter-Alternative

Natürlich wünschst du dir für deine Gartenparty hohe Temperaturen und strahlenden Sonnenschein. Doch du solltest immer auch einen Schlechtwetter-Plan in der Hinterhand haben. Dafür eignen sich zum Beispiel wasserfeste Sonnensegel, Partyzelte oder einfach die heimische Garage, wo dann auch trotz eines plötzlichen Regengusses oder Hitzegewitters fröhlich weitergefeiert werden kann.

Die Einladungen

Wie erfahren deine Gäste am besten von deinen Partyplänen? Ganz genau, mit sommerlichen Einladungen. Hast du all die vorherigen Fragen geklärt, empfehlen wir dir, deine Einladungen optisch auf die Party anzupassen. Thematisch passende Einladungen auf Papier sind nicht nur stilvoller als eine öde Whatsapp-Nachricht, sondern machen mit ihrem schönen Design auch gleich viel mehr Lust auf ein gemeinsames Fest unter freiem Himmel.

Große Familie feiert Gartenparty mit gedecktem Tisch auf Rasen

Fertig geplant? Jetzt wird dekoriert!

Garten dekorieren

Hast du alle grundlegenden Fragen geklärt und deine Einladungen verschickt, kannst du dich an die Dekoration deines Gartens machen. Da deine Party ja im Grünen stattfindet, ist sie grundsätzlich legerer als ein feines Dinner. Je nach Anlass empfehlen sich unterschiedliche Dekorationen. Grundsätzlich raten wir dir aber dazu, es nicht zu übertreiben. Um die natürliche Schönheit deines Gartens zu unterstreichen, solltest du sommerlich leichte, natürlich wirkende, Dekorationen wählen.

Stilvoll dekorieren

Grundsätzlich solltest du dich auf etwa zwei Farben beschränken, damit es nicht allzu bunt wird. Lampions und Lichterketten bringen Licht in deinen Garten sorgen für ein gemütliches Ambiente. Wenn der Anlass deiner Feier ein Geburtstag ist, dann empfehlen sich bunte Girlanden und eine Tischdekoration in der Lieblingsfarbe des Geburtstagskindes. Wir empfehlen dir vor allem Dekorationen, die sich in Bäumen und hohen Sträuchern verteilen lassen und so mit einer abgestimmten Tischdekoration ein stimmiges Gesamtbild ergeben.

Die Tischdekoration

Nachdem du Dekorationen in deinem Garten verteilt hast, ist der Tisch an der Reihe. Geschirr und Tischsets sollten farblich zu den restlichen Dekorationen passen. Auch hier gilt: Je natürlicher desto besser. Ein echtes Must-Have sind frische Blumensträuße, ganz egal ob du sie kaufst oder aus dem eigenen Garten pflückst. Sie unterstreichen den natürlichen Charakter der Party im Freien und sind ein wahrer Hingucker. Florale Servietten und Schüsseln mit Blumenmuster ergänzen den Strauß optimal. Am Abend kannst du zusätzlich einige Windlichter oder Kerzen aufstellen, um es deinen Gästen in der Dämmerung richtig gemütlich zu machen.

Outdoor-Beleuchtung

Das Thema Beleuchtung haben wir mit den Tipps für die Dekoration deines Garten bereits angeschnitten. Je nach Wetter und Anlass gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie du deine Gartenparty beleuchten kannst. Der Klassiker sind Kerzen und Windlichter, aber auch mit einer schlichten Lichterkette oder pompösen Lampions kannst du nichts falsch machen.

Als Tischdekoration eignen sich auch Solarlichter, die tagsüber die Energie speichern und abends ohne Kabelchaos und offene Flammen lange leuchten. Etwas rustikaler wird es, wenn du statt elektronischer Beleuchtung Gartenfackeln entlang des Weges aufstellst oder eine Feuerstelle vorbereitest. Solltest du mit Kindern feiern, eignen sich Lagerfeuer oder Feuerschalen ideal, um über den Flammen Stockbrot oder Marshmallows zu rösten. Hast du dich für eine größere Feuerstelle entschieden, dann achte darauf, dass diese ein wenig abseits steht, damit deine Gäste nicht den ganzen Abend lang im Rauch sitzen.

Das leibliche Wohl

Essen

Die erste und beste Idee um für das leibliche Wohl auf deiner Gartenparty zu sorgen: Wirf den Grill an. Nichts eignet sich besser als ein reichhaltiges Grillbuffet. Mit Fleisch, Fisch, Salat, verschiedenen Dips, Soßen und selbstgemachter Kräuterbutter ist für jeden deiner Gäste etwas dabei. Für vegetarische oder vegane Gäste bieten sich Gemüsespieße und gebackene Kartoffeln an, als Nachtisch eignen sich gebackene Bananen, Eis oder Obstsalat.

Dem Anlass entsprechend

Planst du eine Geburtstagsfeier, dann darf ein Kuchen nicht fehlen. Bei Sonnenschein und Hitze kannst du den klassischen Kuchen auch durch eine gut gekühlte Eistorte ersetzen und deinen Gästen damit ein wenig Abkühlung verschaffen. Natürlich solltest du auch darauf achten, dass Kinder und Tiere in der Nähe von Grill oder Feuerstelle stets beaufsichtigt werden. Solltest du deinen perfekten Grill noch nicht gefunden haben, dann schau doch mal bei unserem großen Grill-Test vorbei.

Passende Getränke

Was wäre eine sommerliche Feier im Freien ohne leckere Getränke? Mit selbstgemachter Limonade, Bowle oder Milchshakes kannst du für jeden Geschmack etwas anbieten. Außerdem ist es einfach, die selbstgemachten Getränke in größeren Mengen vorzubereiten und auf die Anzahl deiner Gäste abzustimmen. Wenn du es dir etwas einfacher machen möchtest, dann sind zum Beispiel kühles Bier, Wein oder alkoholfreie Softdrinks eine gute Alternative. Vergiss nicht, die Getränke im Vorfeld kühl zu stellen, und auch zwischendurch immer wieder nachzulegen. Bei vielen Gästen eignet sich neben dem Kühlschrank ein mit Eiswürfeln gefüllter Eimer.

Weitere Essentials für deine perfekte Gartenparty

Sitzgelegenheiten

Neben der Dekoration und dem Essen brauchst du natürlich auch genug Sitzmöglichkeiten für all deine Gäste. Es soll ja schließlich niemand doof in der Gegend herumstehen müssen, während du den Grill anwirfst. Vielleicht hast du ja schon eine große Sitzgruppe auf der Terrasse oder einen Haufen Gartenstühle im Keller. Falls du selbst nicht so gut ausgestattet bist, kannst du dir vielleicht auch Stühle von deinen Nachbarn leihen oder dir mit Decken, Matten und Sitzkissen behelfen. Wenn du noch Platz übrig hast, kannst du sogar einen Strandkorb aufstellen oder mit kuscheligen Sitzsäcken weitere Sitzmöglichkeiten schaffen.

Musik

Keine Party ohne Musik, das ist klar. Aber sie sollte auch dem Anlass entsprechend sein und nicht das gesamte Viertel beschallen. Die einfachste Methode sind kabellose Bluetooth-Lautsprecher in Kombination mit einem Laptop oder einem Smartphone, die du einfach nach draußen stellst. So entsteht kein Kabelsalat und du brauchst dir keine Sorgen über stolpernde Gäste zu machen. Bei einer großen Partygesellschaft könntest du es tatsächlich in Erwägung ziehen, eine Band zu engagieren und diese für ein paar Stunden spielen zu lassen. Für die gespielte Musik solltest du dich an dem Geschmack deiner Gäste orientieren und ihnen am besten auch ein wenig Platz zum Tanzen einräumen.

Schlechtes Wetter einplanen

So gut du deine Gartenparty auch vorbereitet hast – solange du kein Magier bist, kannst du das Wetter nicht beeinflussen. Es lohnt sich, am Tag vorher einen Blick in die Wetter-App zu werfen. Aber auch bei angesagtem Regen musst du deine Party nicht direkt absagen. Wie vorhin schon erwähnt, gibt es genügend Möglichkeiten, trotz plötzlicher Wetterveränderungen eine gelungene Gartenparty zu feiern.

Schlechtwetter-Ideen

Wasserdichte Sonnensegel, Sonnenschirme, Partyzelte oder trockene Ausweich-Locations lassen die Party weitergehen. Um bei einem kurzen Regenschauer nicht panisch alles ins Trockene schaffen zu müssen, planst du am besten vor indem du Tische und Sitzgelegenheiten direkt an einem windgeschützten, möglichst trockenen Ort aufbaust.

Wenn es abends kühl wird

Ob nach einem Regenschauer, bei dichten Wolken oder wenn sich der Tag dem Ende zuneigt – am Abend kühlt es sich auch im Sommer schnell ab. Da sorgst du am besten mit warmen Getränken, kuscheligen Decken, einem Heizpilz oder einer Feuerstelle vor. Stellst du beispielsweise eine Feuerschale auf, sorgst du so für einen geselligen Ausklang deiner gelungenen Gartenparty rund um das prasselnde Feuer.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen