Contact us
My Cart
 0,00

Beton Deko

2 Pflanzen in Beton Deko Kübel
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Deine selbst designte und hergestellte Beton Deko für dein Zuhause. Modern, schlicht und stilvoll - ein echter Dekorationstrend. Hier erfährst du, wie es geht!

Welche Varianten gibt es?

Beton mischen

Die Standard Variante, um Beton Deko selber zu machen, ist es, Beton mit Wasser, Zement und Sand zusammen zu mischen. Das wird deinen Objekten den klassischen Beton Look verleihen, denn er wird gegossen und es kann hierbei zu Bläschen oder auch zu verschiedenen grauen Nuancen kommen. Denn es kann sein, dass man nochmal Beton nachmischen muss und da kann es vorkommen, dass das Mischverhältnis etwas abweicht und der Beton so entweder heller oder dunkler wird. Da man Beton ausschließlich gießen kann, muss dir bewusst sein, dass du für jede Beton Deko eine vorgefertigte Form benötigst, in der der Beton trocknen kann. Aber glaubt mir, das Beton anrühren macht super viel Spaß und in den nächsten Absätzen erfährst du, wie genau du vorgehen musst und was du benötigst, um Beton gießen zu können.

Knetbeton

Wenn du Beton nicht extra anrühren möchtest, aber trotzdem gerne mit wenig Aufwand Beton Deko selber machen möchtest, gibt es eine weitere Möglichkeit. Du kannst dir im Bastelladen Knetbeton kaufen, den kannst du in die gewünschte Form kneten und dann einfach trocknen lassen. Du musst ihn nicht, wie bei anderen Knetmassen üblich, im Ofen backen. Allerdings musst du dich ein bis zwei Tage gedulden, bis du die Objekte in deiner Wohnung dekorieren kannst, damit die Form wirklich durchhärtet. Dafür, dass es eine super einfache Möglichkeit ist, ohne großes Chaos zu veranstalten, könnte es aber sein, dass die Objekte nicht super authentisch aussehen.

Kreativ-Beton

Im Fachmarkt gibt es mittlerweile eine weitere Möglichkeit, Beton ganz einfach zu erhalten. Dieser Kreativbeton benötigt nur noch Wasser, um verwendet zu werden. Man erspart sich also sozusagen das Mischverfahren, allerdings hat das auch seinen Preis. Diese Betonmischung ist wesentlich teurer als die anderen Varianten. Es muss natürlich jeder selber wissen, wie viel Aufwand er für seine Beton Deko auf sich nehmen möchte, aber wir können nur sagen, dass der Mischprozess irgendwie dazu gehört und super viel Spaß macht!

Schritt für Schritt zur Beton Deko

Was brauche ich zum Beton anmischen?

Zuerst einmal benötigt ihr gewisse Zutaten und Werkzeuge, um die gewünschte Beton Deko erfolgreich selber herzustellen. Was ihr unbedingt benötigt ist Zement, den könnt ihr auch in kleinen Mengen im Baumarkt oder auch oft im Bastelladen erwerben. Damit der Zement zu Beton wird brauch man außerdem Sand und Wasser. Je feiner der Sand, desto glattere Ergebnisse können erzielt werden. Habt ihr einen Sand mit besonders vielen Steinen, könnt ihr diesen vorher sieben und könnt dann nur mit dem Sand weiterarbeiten. Des Weiteren solltet ihr Pflanzenöl und eine Gießform zuhause haben. Was das jeweils für Gießformen sein sollten, erklären wir jeweils bei den einzelnen DIYs. Sinnvoll ist es noch Schmirgelpapier und einen kleinen Spachtel zu besitzen, um den Beton gut bearbeiten zu können. Am besten habt ihr auch noch Folie da, um euren Arbeitsplatz abzudecken, damit der Beton nachher nirgendwo landet, wo er nicht hingehört.

Wie rühre ich den Beton an?

Es ist nicht schwierig, Beton zu mischen, sofern du dich an die Messangaben hältst. Ist die Masse zu flüssig, wird sie aus der Gießform raufließen und ist sie zu dickflüssig, dann kann es schnell klumpig werden. Du beginnst damit, einen Teil Zement mit 3 Teilen Sand zu vermischen. Wie viel ein Teil ist, das bestimmst du selber danach, wie groß die Beton Deko wird. Es ist besser, genug Beton zu haben, um die Gießform auszufüllen, ansonsten wird der Beton nicht aneinanderhalten. Anschließend befüllst du ein Gefäß mit Wasser und gibst das Zement-Sand Gemisch hinzu, bis nur noch ein kleines Häufchen über der Wasseroberfläche herausschaut. Im nächsten Schritt beginnst du zu rühren, als würdest du Sahne unterheben. Beginne tendenziell mit weniger Wasser, so kannst du bei Bedarf immer noch etwas nachschütten. Hast du die perfekte Konsistenz, kann der Beton in die Form. Wie die jeweils aussehen kann, erzählen wir dir in den folgenden DIYs.

DIY Betonhände – Hände aus Beton selber machen!

Schön aufgeräumte Küche mit verschiedenen Utensilien

Jetzt heißt es kreativ werden

DIY Beton Knickvase

Eine coole Vase, die aussieht wie ein geknickter Plastikbecher. Nicht als teures Design Objekt, sondern ganz allein von dir gefertigt. Da macht es nur Sinn, dass die Gießform auch ein Plastikbecher ist. Fülle die Betonmasse in den Becher, allerdings nur Dreiviertel voll. Da es ja eine Vase werden soll, benötigt der Plastikbecher noch einen Hohlraum. Hierfür nimmt ihr euch einfach einen zweiten Becher, schneidet vertikal einen Schlitz in den Becher, sowie einen Schlitz in den Boden, überlappt den Becherrand und fixiert dies mit Klebeband, sodass ihr so den Durchmesser des Bechers verkleinern könnt. Eine weitere Möglichkeit ist es, die zylinderförmige Plastikverpackung von Vitaminverpackungen dafür zu nehmen. Nun müsst ihr noch den Becher in die Hand nehmen und ihn feste eindrücken und dieses Ergebnis muss dann mindestens einen Tag trocknen. Den Plastikbecher mit Cutter Messer einschneiden und vom Beton lösen. Fertig.

DIY Beton Buchstabe

Für dieses DIY benötigt ihr als Form einen Buchstaben aus Pappe. Die kann man in vielen Bastelläden kaufen, um sie anzumalen und mit Federn und Steinen zu verzieren. Wir haben aber etwas Anderes damit vor. Hierfür müsst ihr mit einem Cutter Messer die Unterseite des Buchstabens ausschneiden. Anschließend müsst ihr die Innenseite mit Klebeband auskleben, damit die Pappe nicht einweicht. Wenn ihr den Beton in die Form gegossen habt, könnt ihr die Oberfläche mit einem Spachtel glätten und müsst das Ganze dann 48 Stunden trocknen lassen. Habt ihr Beton und Pappe voneinander getrennt und ihr habt den fertigen Beton Buchstaben vor euch liegen, könnt ihr die Ränder noch etwas mit Schleifpapier bearbeiten. Geschafft!

DIY Betonschale

Hierfür benötigt ihr zwei Plastikschalen, die sich mindestens 2cm im Durchmesser unterscheiden müssen. Im nächsten Schritt reibt ihr die Innenseite der großen Schüssel und die Außenseite der kleineren mit dem Öl ein, so löst sich der Beton nachher besser aus der Form. Nun füllt ihr den Beton in die große Schüssel, aber es ist wichtig, das nach oben hin noch Platz bleibt. Dann drückt ihr die zweite Schüssel mittig in die andere. Achtung: Drückt sie nicht ganz bis zum Boden. Ihr könnt sie mit Steinen oder Ähnlichem beschweren, damit die Schüssel in Position bleibt. Nun heißt es wieder warten, bis die fertige Betonschale befreit werden kann.

Weihnachten mit Beton

Wenn ihr mal Abwechslung in eurer Weihnachtsdekoration haben möchtet, ist hier die Lösung: Beton Deko! Und zwar erkläre ich euch jetzt, wie ihr einen Adventskranz aus Beton herstellt. Ihr benötigt natürlich zuerst wieder eine entsprechende Form. Die könnt ihr entweder aus Pappe selber basteln, indem ihr zwei Pappstreifen als Kreis biegt und sie ineinander setzt, oder vielleicht habt ihr das Glück und findet eine Backform für einen Kranzkuchen. Diese solltet ihr allerdings nach dieser Bastelaktion dann entsorgen bzw. sollt sie selbstverständlich nicht mehr zum Backen verwendet werden. Nachdem der Beton in die Form gegossen wurde, könnt ihr vier Kerzenhalterungen aus Metall in den Beton drücken, die dann mit einbetoniert werden. Dann muss der Kranz nur noch lange genug trocknen und ihr habt eine Advents Deko der anderen Art, modern und schlicht.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen