Contact us
My Cart
 0,00

Wohnzimmer Lautsprecher

Wohnzimmer Lautsprecher System
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Du willst zum neuen Album deiner Lieblingsband so richtig abgehen? Oder wie im Kino im Klang ferner Welten versinken? Mit uns findest du einen Wohnzimmer Lautsprecher, der keine Wünsche offen lässt!

Überblick: Allgemeines zum besten Wohnzimmer Lautsprecher

Wohnzimmer Lautsprecher vor Fernseher
©iStock.com/Gabriele Maltinti

Was dich hier erwartet

Ob du volle Bässe liebst oder majestätische Orchesterklänge – ein gutes Klangerlebnis transportiert dich gleich in eine andere Welt. Der perfekte Sound für den Kinoabend, oder dein neues Lieblingsalbum in voller Lautstärke hören – geht nur mit einem guten Wohnzimmer Lautsprecher! Aber der ist oft gar nicht so leicht zu finden, denn worauf solltest du als Sound-Neuling achten?

Wohnzimmer Lautsprecher in unserem Test

Je nachdem, welches Gerät du an deine Lautsprecher anschließen willst, hast du andere Anforderungen. Brauchst du einen aktiven oder passiven Lautsprecher, Eine ganze Anlage oder nur ein einzelnes Gerät, das sich auch aus einem anderen Raum bedienen lässt? Wir helfen dir bei der Auswahl, geben Tipps und präsentieren die besten Wohnzimmer Lautsprecher in unserem Test. Aber so viel sei vorweg schonmal verraten: Am Ende zählt immer, dass deine Ohren auf ihren Geschmack kommen!

Unser Test: Die besten Wohnzimmer Lautsprecher

Wohnzimmer Lautsprecher System
©iStock.com/Marc_Osborne
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 mohr 1 Paar Standlautsprecher SL10... mohr 1 Paar Standlautsprecher SL10... Aktuell keine Bewertungen 139,95 EUR
2 Teufel Consono 25 Mk3 5.1-Set Schwarz... Teufel Consono 25 Mk3 5.1-Set Schwarz... Aktuell keine Bewertungen 267,84 EUR
3 Bennett & Ross BB-860BK Blackmore - Retro... Bennett & Ross BB-860BK Blackmore - Retro... 129 Bewertungen
4 mivoc SW1100A schwarz, aktiver Subwoofer,... mivoc SW1100A schwarz, aktiver Subwoofer,... Aktuell keine Bewertungen 149,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 17.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

mohr Standlautsprecher SL10 Nussbaum

  • 2 Standlautsprecher
  • jeweils 1 Hoch- und 2 Tieftöner
  • Bass-Reflex für einen vollen Sound
  • schicke Verkleidung in Nussbaum-Optik

Letzte Aktualisierung am 17.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Standlautsprecher für das beste Musikerlebnis

Du hörst am liebsten ein Album nach dem Anderen durch und willst da bei die ganze Bandbreite des Klangs erleben? Dafür eignen sich die Standlautsprecher von mohr bestens! Mit jeweils einem Hochtöner und zwei Tieftönern pro Box bekommst du das volle Klangerlebnis. Aber auch optisch brauchen sich die Lautsprecher von mohr nicht in deinem Wohnzimmer zu verstecken: Dank der Verkleidung aus glattem Nussbaum sehen sie elegant aus und fügen sich ohne Probleme in deine Einrichtung ein.

Technische Details

Die 2-Wege-Standboxen verfügen jeweils über einen 25mm-Hochtöner mit Textilmembran, während die beiden 165mm-Tieftöner mit einer Zellulosemembran ausgestattet sind, was längere Haltbarkeit garantiert. Der Hersteller verwendet sowohl für die Bass-Reflexe als auch für die lineare Abstimmung des Klanges hochwertige Bauteile, die einen guten Klang für viele Jahre garantieren. Die volle Bandbreite des Klangs bieten dir ein 6 dB LP Woofer sowie ein 12dM HP Tweeter. Um störende Vibrationen zu verhindern, sind die Standboxen mit MDF-Holz verkleidet. Die Lautsprecher werden mit klassischen Kupferkabeln angeschlossen. Die musst du dir dazukaufen, aber sie sind nicht besonders teuer.

Kundenbewertung

Kunden sind von der Qualität dieser Boxen begeistert. Sie waren überrascht, für diesen Preis ein derartig klares Klangerlebnis zu haben, sowohl in den Höhen als auch in den Tiefen. Damit eignen sich sowohl als Rear- als auch als Front-Lautsprecher sehr gut. Gerade für Musik im Bereich Rock, Psychedelic oder Metal liefern diese Boxen den passenden Sound. Die SL10 von mohr mit den dazugehörigen Anschlüsse sind insgesamt sehr hochwertig verarbeitet. Für Kunden halten diese Boxen dem Vergleich mit teureren Herstellern wie Magnat durchaus stand. Auch im Langzeit-Test haben sich die Lautsprecher bewährt. Ein weiterer Pluspunkt ist der hervorragende Kundenservice des Herstellers.

  • sehr gut verarbeitet
  • Höhen und Bässe gut differenzierbar
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • super Kundenservice
  • .
Platz 2 in unserem Test

Teufel Consono 25 5.1 Soundanlage

  • perfekt für Filme und Videospiele
  • 4 Micro-Satelliten-Lautsprecher und ein Center-Speaker
  • hochwertiger Subwoofer für den vollen Bass
  • schlichtes Design

Letzte Aktualisierung am 17.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das 5.1 Soundsystem fürs Wohnzimmer

Du bist vom Kinoerlebnis Zuhause begeistert? Das passende Klangerlebnis bekommst du mit diesem hochwertigen Surround-Sound-Modell von Teufel. Dank der kleinen Boxen ist das Modell besonders kompakt und erschlägt weder optisch noch im Klang. Gleichzeitig bekommst du über die 5 Lautsprecher und den Subwoofer einen Rundum-Sound, der dich gerade bei Filmen und Videospielen umhauen wird! Designtechnisch halten sich die Lautsprecher eher zurück, sodass du sie gut in dein Wohnzimmer eingliedern kannst.

Technische Details

Die Micro-Boxen mit 2 Wegen bietet dir zuverlässigen Klang, weil die Signale geteilt werden, sodass einerseits hohe Töne brillieren und tiefe Klänge voll herauskommen. Das Set besteht aus 4 Satelliten-Lautsprecher, von denen zwei recht und links vor dem Zuhörer angebracht werden und zwei hinten. Dazu kommt ein Center-Lautsprecher, der dem Zuhörer gegenüber aufgestellt wird. Für ordentlich Bass sorgt der Mono-Subwoofer. Der Pegel für Maximalschalldruck liegt bei 106dB und verhindert, dass Strömungsgeräusche dein Hörerlebnis stören. Du kannst diese Anlage ganz leicht mit allen möglichen AV-Receivern verbinden.

Kundenbewertung

Als Wohnzimmer Lautsprecher für einen 25-30m2 großen Raum eignet sich diese Soundanlage perfekt. Die Soundqualität ist überraschend gut, auch in den Höhen bleibt der Klang sehr klar. In der Basslage hält Teufel sein Markenversprechen. Optisch kommt das Lautsprecherset genauso hochwertig daher. Kabel sind allerdings nicht im Lieferumfang enthalten, was ein Kunde bemängelt.

  • für mittelgroße Wohnzimmer perfekt
  • klarer Sound in den Höhen
  • typischer Bass-Sound
  • optisch hochwertig
  • keine Kabel in der Lieferung enthalten
Platz 3 in unserem Test
129 Bewertungen

Bennett & Ross BB-860BK Retro Bluetooth Lautsprecher

  • kleiner Lautsprecher für Vintage-Fans
  • Anschluss über Bluetooth, USB, AUX
  • Sound kann über Equalizer geregelt werden
  • Fullrange-Lautsprecher für die ganze Klangbreite

Letzte Aktualisierung am 17.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Bluetooth Lautsprecher fürs Wohnzimmer im Retro-Design

Nicht nur für die Ohren hat dieser Lautsprecher etwas zu bieten, auch deine Augen kommen nicht zu kurz! Mit der Verkleidung in Lederoptik, der gewebten Abdeckung vorne und den Goldelementen passt der Lautsprecher in dein Wohnzimmer, wenn du auf edle Retro-Modelle stehst. Außerdem ist dieser Lautsprecher perfekt für dich, wenn du deine Musik hauptsächlich über das Handy oder Tablet hörst. Mit ungefähr 10m Bluetooth-Reichweite kannst du so bequem die Musik weiterlaufen lassen, auch wenn dein Smartphone gerade nicht im gleichen Raum liegt.

Technische Details

Mit insgesamt 60W Leistung kommst du musikalisch voll auf deinen Geschmack! Der Sound kommt aus einem 5-Zoll-Fullrange-Lautsprecher sowie zwei Hochtönern á 2 Zoll, sodass du einen angenehmen Klang über die ganze Bandbreite von Bass bis Hohen hast. Trotz der Retro-Optik ist dieser Lautsprecher mit allem ausgestattet, was du brauchst: neben Bluetooth kannst du Geräte auch über USB oder ein 3,5mm-AUX-Klinke anschließen. Bass und Höhen kannst du mit Knöpfen am Lautsprecher direkt einstellen und das An- und Ausschalten funktioniert mit einem stilvollen Kippschalter. Strom bekommt der Lautsprecher über ein Netzkabel, es gibt keinen eingebauten Akku. Netzteil und AUX-Kabel bekommst du mitgeliefert.

Kundenbewertung

Kunden finden, dass dieser kleine Lautsprecher extrem viel Leistung bringt – sogar eine 120m2 große Wohnung kann er problemlos beschallen. Bei voller Lautstärke bringt er ordentlich Sound, ohne dabei zu scheppern. Der Klang lässt sich über den integrierten Equalizer gut regulieren. Der Bluetooth-Lautsprecher kann auch mit teureren Geräten sehr gut mithalten. Auch mit der Optik sind die Kunden sehr zufrieden. Bei einem Kunden funktionierte allerdings der An/Aus-Schalter nicht und ein anderer merkte an, dass der Lack schnell Kratzer bekommt.

  • sehr gute Leistung
  • klarer Sound auch bei voller Lautstärke
  • guter Equalizer
  • An/Aus-Schalter funktioniert nicht bei allen
  • Lack bekommt schnell Kratzer
Platz 4 in unserem Test

mivoc SW1100A aktiver Subwoofer

  • 120W Leistung
  • ideal als Ergänzung für Kompaktlautsprecher
  • akive Bassentzerrung
  • mindert Störgeräusche
  • unauffälliges Design

Letzte Aktualisierung am 17.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Subwoofer fürs Wohnzimmer

Du hast bereits zwei Kompaktlautsprecher, aber wünscht dir mehr Bass für dein Wohnzimmer? Dann ist ein Subwoofer die perfekte Ergänzung für dich! Dieses unauffällige Modell von mivoc kannst du dort in deinem Wohnzimmer platzieren, wo es gerade passt, und schon hast du einen vollen Klang in den Tiefen. Verstärker brauchst du nicht, denn dieses Modell ist ein Aktivlautsprecher – einfach anschließen und los geht’s!

Technische Details

Der Subwoofer verfügt über einen 25cm Tieftöner, der klanglich alles aus den 120W herausholt. Der Bass-Reflex ist strömungsoptimiert, sodass auch dann keine Störgeräusche auftreten, wenn du die Lautsprecher so richtig aufdrehst. Damit der Bass nicht nur laut, sondern auch klar ist, verfügt der mivoc SW1100A neben ultra-tiefen Bässen über eine aktive Bassentzerrung. Anschließen kannst du den Subwoofer über Cinch, das Kabel dazu wird aber nicht mitgeliefert. Du kannst zwischen Phasen schalten und die Lautstärke hinten an der Box regeln.

Kundenbewertung

Dieser Subwoofer gibt ordentlich Klang, auch wenn man ihn nicht voll aufdreht. Der Klang verteilt sich schön im Raum und gibt einen vollen Bass. Mit dem Preis sind die Kunden ebenfalls mehr als zufrieden. Das Design stimmt und der Subwoofer ist gut verarbeitet. Außerdem schaltet sich der Lautsprecher bei Bass-Input automatisch an, was sehr gut funktioniert. Nachteile sind das Stromkabel, welches für einige Kunden etwas zu kurz war und dass kein Cinch-Kabel mitgeliefert wurde. Ein Kunde fand außerdem, dass die angeschraubten Gummifüße den Schall nicht gut genug absorbieren.

  • gut verarbeitet
  • zuverlässige Einschalt-Automatik
  • klarer Bass-Sound
  • klingt auch bei weniger Lautstärke super
  • Stromkabel ist recht kurz
  • Cinch-Kabel nicht mitgeliefert
  • Gummifüße absorbieren nicht ausreichend

Ratgeber: Das ist wichtig beim Wohnzimmer Lautsprecher

Wohnzimmer Lautsprecher System
©iStock.com/Marc_Osborne

Hör auf deinen eigenen Rat

Sicher hast du den einen oder anderen Freund, der sich mit Lautsprechern sehr gut auskennt. Vielleicht überlegst du, mal mit ihm zum Probehören in den Laden zu gehen. Das Ausprobieren können wir dir empfehlen – aber am besten machst du das allein. Denn wenn es um den richtigen Klang geht, hat jeder seine ganz eigenen Vorlieben und du solltest dich bei der Auswahl von deinen eigenen Ohren leiten lassen statt von gut gemeinten Ratschlägen von Freunden, die aber vielleicht einen völlig anderen Musikgeschmack haben als du.

Was hörst du?

Genau deshalb ist es wichtig, dass du dir vor dem Kauf Gedanken machst, was du hörst und wie. Klassische Stereo-Lautsprecher eignen sich gut für den vollen Opern- und Orchesterklang sowie für Jazzmusik. Wenn dir aber zum Beispiel guter Sound beim Filme schauen wichtig ist, bekommst du das beste Klangerlebnis mit einem Surround-System. Hörst du gerne Musik über dein Smartphone? Dann sind Bluetooth-Lautsprecher eine praktische Möglichkeit, mit denen du unkompliziert gute Musik hören kannst.

Die Lautsprecher müssen in dein Wohnzimmer passen

Die besten Lautsprecher nützen dir wenig, wenn die Akustik im Raum nicht stimmt. Wie der Ton klingt, hat also viel mit der Einrichtung zu tun: Wenn es in deinem Wohnzimmer viele glatte Wände und Oberflächen von Möbeln gibt, prallt der Ton einfach davon ab und wird wie ein Lichtstrahl reflektiert. Dadurch klingt er für dich eher unangenehm. Unterschiedliche Strukturen im Raum sorgen hingegen dafür, dass der Klang aufgebrochen wird und sich besser verteilt, beziehungsweise dass störende Frequenzen “geschluckt” werden. Das passiert zum Beispiel durch Teppiche, Vorhänge und Sofas, aber auch durch spezielle Bilderrahmen aus Dämmstoffen oder durch andere Materialien, die, platt gesagt, einfach viele Löcher haben.

Varianten: Verschiedene Anschlüsse für Lautsprecher

Wohnzimmer Lautsprecher System
©iStock.com/Marc_Osborne

Je nach Modell kannst du Anlage, Fernseher und Co. unterschiedlich an die Lautsprecher anschließen. Wie stellen dir die geläufigsten Möglichkeiten vor und erklären, was jeweils die Vor- und Nachteile dabei sind.

Lautsprecherleitung

Lange waren einfache Kabel mit zwei Adern der Standard bei Lautsprechern. Das Ende wurde an einen Kontakt am Lautsprecher geklemmt und festgeschraubt. Der Vorteil an dieser Methode ist, dass die Kabel sehr günstig sind und deshalb bei Bedarf nachgekauft und ausgetauscht werden können. Allerdings wird die Klangqualität beispielsweise durch elektromagnetische Wellen stark beeinflusst, umso mehr, je länger das Kabel ist. Außerdem liegen die Kabelenden am Kontakt frei. Dadurch geschieht zwar selten etwas, aber es besteht trotzdem das Risiko eines Kurzschlusses oder dass du dir einen Stromschlag holst.

  • simple Methode
  • kostengünstiges Material
  • Qualitätseinbuße beim Klang
  • Gefahr eines Kurzschlusses

Wohnzimmer Lautsprecher mit Cinch

Heute wird besonders für private Soundanlagen der Cinch- oder RCA-Stecker benutzt. Üblicherweise besteht er aus zwei oder drei Drähten, je nachdem, ob nur Audio oder auch Video übertragen werden soll. Dementsprechend spielt der Chinch-Anschluss sein volles Potenzial bei der Übertragung von Videogeräten, Fernsehern oder Konsolen aus. Aber auch bei Verstärkern kommt er häufig zum Einsatz. Auch Cinch-Kabel sind recht preisgünstig, haben aber wie die klassischen Leitungen den Nachteil, dass sie asymmetrisch übertragen, was die Klangqualität schmälert.

  • sicherer als Lautsprecherleitung
  • überträgt Audio und Video
  • kostengünstig
  • schlechtere Klangqualität durch asymmetrische Übertragung

XLR-Anschluss beim Lautsprecher

Im Gegensatz zu den vorigen Anschlüssen überträgt der XLR symmetrisch. Das hat den Vorteil, dass dieser Anschluss weniger anfällig für Störungen ist. Allerdings erzeugt das beim Einstecken des Kabels für einen Moment einen Kurzschluss, was auf die Dauer schädlich für Kabel und Lautsprecher ist. Ein weiterer Nachteil kann sein, dass es XLR-Anschlüsse nur für aktive Lautsprecher gibt, welche durch den eingebauten Verstärker natürlich wesentlich teurer als passive Modelle sind.

  • bessere Klangqualität durch symmetrische Übertragung
  • weniger Störung am Anschluss
  • Kurzschluss beim Einstecken
  • nur für aktive Lautsprecher

Wohnzimmer Lautsprecher kabellos

Natürlich gibt es inzwischen auch die Möglichkeit, sich kabellos mit dem Lautsprecher zu verbinden. Das geht über WLAN, Funk oder Bluetooth. Eine WLAN-Verbindung zum Lautsprecher, wie bei Sprachassistenten, ist für die Benutzung Zuhause sinnvoll. Man muss jedoch darauf achten, dass das Netzwerk nicht überlastet wird, damit es nicht zu Unterbrechungen im Signal kommt. Auch wenn du in mehrere Räume übertragen willst und dicke Wände hast, kann es schwierig werden. Smartphones und Tablets funktionieren am besten, wenn du sie über Bluetooth mit deinen Lautsprechern verbindest. Hier kannst du dich darauf verlassen, dass die Verbindung stabil ist. Wenn du dein Gerät unterwegs nutzt, solltest du den Zugang besser mit einem Passwort schützen, um zu verhindern, dass Fremde Zugriff darauf haben.

  • praktische und moderne Option, besonders für smarte Geräte
  • Möglichkeiten für Zuhause und Reisen
  • WLAN-Verbindung kann unstabil sein
  • Gefahr von Zugriffen durch Dritte bei Bluetooth

Produkt Guide: Wohnzimmer Lautsprecher – die wichtigsten Arten

Wohnzimmer Lautsprecher System
©iStock.com/Marc_Osborne

Verschiedene Ausführungen und ihre Besonderheiten

Wenn du als Neuling auf Lautsprecher-Suche gehst werden dich die unterschiedlichen Varianten wahrscheinlich im ersten Moment erschlagen. Aktiv, passiv, Surround, Kompakt- oder Standlautsprecher: Welchen nimmst du wohl am besten? Damit du dir einen besseren Überblick verschaffen kannst, haben wir dir die wichtigsten Ausführungen zusammengefasst und erklären dir, welcher Lautsprecher für welchen Bedarf am besten geeignet ist.

Standlautsprecher

Wie du dir vielleicht schon denken kannst, hat der Standlautsprecher seinen Namen daher, dass er eben auf dem Boden steht, weil er zu groß wäre, um an der Wand zu hängen oder ins Regal zu passen. Wenn du viel Klang möchtest, brauchst du – klar – viel Lautsprecher. Dann ist dieses Modell mit seinen extra Basslautsprechern genau richtig für dich. Damit kommen bei allen Arten von Musik die einzelnen Klänge sehr gut zur Geltung.

Kompaktlautsprecher

Viel hilft viel gilt aber nicht immer. Gerade bei kleineren Räumen kann es eher störend sein, wenn beispielsweise der Bass sehr voll klingt. Dann kann der kleine Bruder des Standlautsprechers, das Kompaktmodell, die bessere Wahl für deinen Wohnzimmer Lautsprecher sein. Die klingen nicht so laut wie große Lautsprecher und sind auch weniger basslastig, erzeugen aber gerade deshalb einen angenehmen Klang.

Subwoofer

Wenn du einen Kompaktlautsprecher hast, gleichzeitig aber nicht auf den Bass-Sound verzichten willst, solltest du deinen Lautsprecher durch einen Subwoofer ergänzen. Davon brauchst du nur einen und es spielt auch keine große Rolle, wo du ihn im Raum platzierst, denn Bässe haben die wunderbare Eigenschaft, sich im Raum auszubreiten, ohne dass man genau sagen kann, wo der Klang herkommt.

Einbau-Lautsprecher

Wenn du dir einen schönen Klang wünschst, aber gleichzeitig nicht so auf die Optik eines kantigen Standlautsprechers im Wohnzimmer stehst, sind eingebaute Lautsprecher eine super Alternative für dich. Wenn sie farblich zu dem Untergrund passen, in den du sie einbauen willst, verschwinden sie optisch in der Wand. Manche Modelle stehen dabei bautechnisch den großen Standlautsprechern in nichts nach, allerdings solltest du dich beim Einbau beraten lassen um zu verhindern, dass beispielsweise ein starkes Vibrieren der umliegenden Verkleidung am Ende eher stört als zum Klangerlebnis beizutragen.

Was heißt aktiv oder passiv beim Lautsprecher?

Mit diesen Begriffen wird ganz einfach gesagt, ob der Lautsprecher einen Verstärker eingebaut hat, oder ob er keinen hat und deshalb an eine Anlage angeschlossen werden muss. Einen aktiven Lautsprecher kannst du dank des Verstärkers ganz einfach an ein Gerät anschließen, zum Beispiel an deinen Computer, und gleich drauflos hören. Allerdings hast du hierbei auch gewisse Einbußen im Klang, die Soundqualität kommt also nicht an einen Stereoklang aus der Anlage heran. Trotzdem sind gerade Aktivlautsprecher mit Bluetooth-Funktion durchaus sinnvoll, wenn du zum Beispiel gerne über das Smartphone Musik hörst.

2,3,5 – was bedeuten die Zahlen?

Hört sich im ersten Moment sehr kryptisch an, aber in Wahrheit zeigen die Zahlen einfach nur an, wie viele Lautsprecher verwendet werden. Die 2 steht für zwei Stereo-Lautsprecher, bei der 3 kommt noch ein Center-Lautsprecher dazu, der besonders bei Filmen für ein gutes Klangerlebnis sorgt. Die 5 steht für Surround-Sound, bei dem zusätzlich zwei Surround-Boxen oberhalb hinter dem Hörer platziert werden. Kommt zu diesen Varianten jeweils ein Subwoofer hinzu, wird das durch eine Nachkommastelle angezeigt, also 2.1, 3.1 oder 5.1.

Drumherum: Wohnzimmer Lautsprecher richtig aufstellen

Wohnzimmer Lautsprecher System
©iStock.com/Marc_Osborne

Wie stelle ich einen Wohnzimmer Lautsprecher am besten auf?

Guter Sound kann schnell zu einer Wissenschaft werden und wenn du möchtest, kannst du stundenlang recherchieren und dir Ratschläge von Experten holen. Für den Einstieg reicht es aber, auf ein paar grundlegende Dinge zu achten. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Für den Bass an die Wand

Die Bässe deiner Lautsprecher kommen auf einmal nicht mehr so gut zur Geltung? Du bekommst einen tieferen Klang, indem du sie näher an die Wand rückst. Am besten du machst einen direkten Vergleich, indem du einen Lautsprecher zur Wand schiebst und den Klang dann mit dem zweiten Lautsprecher vergleichst. Bei größeren Lautsprechern ist es allerdings sinnvoller, sie im Abstand von 60 bis 90cm zur Wand aufzustellen.

Nicht Bermuda- sondern Stereodreieck

Den besten Klang bekommst du, wenn zwischen deinem Standort als Zuhörer und den beiden Lautsprechern jeweils ein gleich großer Abstand ist. Der Abstand zwischen den Lautsprechern ist wichtig, damit sich der Klang in deinen Ohren nicht mischt, sondern die Klänge in Stereo hörbar sind. Das erreichst du bei Kompaktlautsprechern mit ungefähr 120cm Abstand. Standlautsprecher solltest du 240cm voneinander entfernt aufstellen. Den gleichen Abstand brauchst du als Zuhörer zu den beiden Lautsprechern ebenso, damit du sowohl hohe als auch tiefe Klänge gut wahrnehmen kannst.

Die Feinjustierung

Lautsprecher sollten auf Höhe der Ohren des Zuhörers sein, überlege dir also, ob du beim Musik hören sitzt oder stehst. Die Schallmembranen sind ebenfalls so ausgerichtet, dass sie in deine Richtung zeigen. Weitere Infos dazu, wie es praktisch aussieht, wenn du deine Lautsprecher am besten aufstellst, bekommst du in dem Video, das wir dir verlinkt haben. Schau doch mal rein!

Lautsprecher verstecken

Ganz ehrlich, Lautsprecher sehen nicht immer so schön aus und passen auch nicht zu jeder Einrichtung. Je nachdem, welches Modell du hast, kannst du sie aber relativ leicht unsichtbar machen. Wir geben dir ein paar Tipps dazu.

Wandlautsprecher

In die Wand oder Decke eingelassene Lautsprecher bieten ein volles Klangerlebnis, ohne zu sehr aufzutragen. Bei einer modernen Einrichtung passen sie perfekt ins Bild, aber auch bei anderen Einrichtungsstilen kannst du sie gut verstecken. Nachteil: Diese Variante eignet sich weniger für Mietwohnungen. Auch hier hättest du aber die Möglichkeit, die Lautsprecher beispielsweise in ein Möbelstück einzubauen.

HiFi-Möbel

Eine elegante Lösung sind auch HiFi-Möbel. Diese Regale kommen mit vorgebohrten Kabelkanälen auf der Rückseite. Vorne lassen sie sich mit stoffbezogenen Aufsätzen verschließen, sodass sie elegant die Lautsprecher und Anlage verstecken, ohne den Klang zu dämpfen. Du kannst aber auch bereits vorhandene Schränke in ein HiFi-Möbelstück umfunktionieren.

Das solltest du beim Lautsprecher aufstellen beachten

Nichts darf den Klang dämpfen!

Natürlich willst du einen möglichst klaren Sound, aber manchmal stellst du die Anlage dann doch mit Dingen zu, welche den Klang dämpfen. Achte daher darauf, dass keine Gegenstände wie Pflanzen, Bücher oder Dekoration davor stehen oder liegen. Sonst wird der Ton abgelenkt und klingt verzerrt.

Achte auf die Umgebung!

Je nachdem, ob du einen großen Standlautsprecher auf dem Boden stehen hast oder ein kleineres Modell, das auf dem Schrank steht, an der Wand hängt, oder sogar in ihr verankert ist, gibt es da mehr oder weniger zu beachten. Grundsätzlich solltest du aber immer prüfen, ob Wand oder Boden die Vibrationen gut abfangen. Sonst entstehen unschöne Klänge, die das Hörerlebnis stören. Bei Regalen oder Schränken ist es außerdem wichtig, dass keine Schrauben locker sind oder kleine Gegenstände auf dem Brett liegen, weil sie durch die Vibration der Boxen zu scheppern anfangen können. Im schlimmsten Fall denkst du dann, dein Lautsprecher wäre kaputt und versuchst, ihn zu reparieren, obwohl alles in Ordnung ist.

Klang rundum

Wenn du deine Lautsprecher ausrichtest, solltest du beachten, dass sie nicht nur nach vorne hin Klang abgeben, sondern auch zur Seite und nach hinten. Der ist natürlich schwächer, kann aber im schlimmsten Fall dazu führen, dass der Klang verzerrt wird, weil er zur Seite beispielsweise gegen eine Wand prallt, bevor er an dein Ohr kommt. Dämpfe diese Klänge durch Gegenstände, die den Schall absorbieren oder aufspalten, wie zum Beispiel Pflanzen.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen