Contact us
My Cart
 0,00

Das beste Bällebad

Baby in Bällebad
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Schwelgst du manchmal in Kindheitserinnerungen und wünschst dir mit deinem Kind dahin zurückzukehren? Ein eigenes Bällebad macht diese Träume wahr.

Bällebad: Die wichtigsten Infos im Überblick

Junge in Bällebad
©iStock.com/romrodinka

Der bunte Traum eines jeden Kindes

Das Bällebad: ein meist gepolstertes Becken, welches mit zahlreichen bunten Hohlkugeln aus Kunststoff gefüllt ist. Untertauchen, auftauchen, herumtollen oder andere frech mit Bällen bewerfen, die Möglichkeiten sind endlos. Ein Bällebad lässt oft Kinderaugen leuchten, es ist eine ideale Beschäftigungsmöglichkeit für Kinder jeden Alters und doch dient es nicht nur dem Spiel und Spaß, sondern fördert die Kinder auch in vielerlei Hinsicht, zum Beispiel kognitiv. Oft findet man Bällebäder in öffentlichen Einrichtungen, aber gibt es auch das ideale Bällebad für zu Hause? Ja! Genau so können sich ab jetzt schon die Kleinsten vergnügen, so richtig austoben oder auch einfach mal abschalten. Gerade für Familien mit mehreren Kindern lohnt sich ein Bällebad auf jeden Fall.

Bällebad zur pädagogischen Förderung

Ein Bällebad ist die optimale Unterstützung und dient zur vielseitigen Förderung deines Kindes. So fordert es das Kind kognitiv, physisch und sozial heraus. Insbesondere die Motorik wird gefördert und schnell werden Themen wie der Gleichgewichtssinn und die eigene Wahrnehmung interessant. Durch eine Vielzahl an Lernspielen kannst du das Kind optimal fördern und dich gemeinsam spielerisch an die Welt der Farben und Zahlen herantasten. Probier es doch einfach mal aus!

Was dich hier erwartet

Dieser Artikel zeigt dir die Vielfalt eines doch so simplen Spielzeugs auf. Auch wenn du dir gerade wohlmöglich noch denkst „Ein Bällebad ist doch nur was für kleine Kinder!“ – Nein, ist es nicht! Durch viele verschiedene Modelle und Gestaltungsmöglichkeiten ist ein Bällebad tatsächlich etwas für jedermann, egal ob für jung oder alt, männlich oder weiblich oder sogar für unsere geliebten Vierbeiner. Außerdem findest du hier ein paar Produktvorschläge, wichtige Kaufkriterien, Antworten auf Fragen, die du dir vielleicht schon einmal gestellt hast, sowie einen ausführlichen Einblick in die zahlreichen Features eines Bällebads. Aber auch einige wissenswerte Informationen haben hier ihren Platz gefunden und falls du wissen möchtest, wie du ein solches Bällebad ganz einfach selbst bauen kannst, lies es in der letzen Rubrik, dem Drumherum, einfach nach.

Unser Test: Welches Bällebad ist das Beste

Buntes Bällebad für Kinder
©iStock.com/digitalimagination
Unser Ranking – Ein erster Überblick
#VorschauProduktBewertungPreis
1 KiddyMoon Bällebad 90X30cm/200 Bälle ∅ 7Cm Bällepool Mit... KiddyMoon Bällebad 90X30cm/200 Bälle ∅ 7Cm Bällepool Mit... Aktuell keine Bewertungen 81,99 EUR
2 Selonis Baby Spielzelt Mit Plastikbällen Zelt 105X90cm/100... Selonis Baby Spielzelt Mit Plastikbällen Zelt 105X90cm/100... Aktuell keine Bewertungen 33,99 EUR
3 STLOVe Spielzelt Kinderzelt Angepasst Babyzelt mit... STLOVe Spielzelt Kinderzelt Angepasst Babyzelt mit... Aktuell keine Bewertungen
4 snugo Bällebad individualisierbar in schwarz für Baby und... snugo Bällebad individualisierbar in schwarz für Baby und... Aktuell keine Bewertungen 159,90 EUR
5 Rainbow Kids XXL Luxus Bällebad Bällepool Bällebecken... Rainbow Kids XXL Luxus Bällebad Bällepool Bällebecken... Aktuell keine Bewertungen 167,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unser Favorit

KiddyMoon Bällebad

  • Größe: 90 x 30 cm
  • Gewicht: 5.36 kg
  • 300 Bälle
  • Stabile Seiten (5cm dick)
  • Abnehmbarer Bezug

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Dieses Indoor Bällebad bietet den idealen Spaß für Mädchen und Jungen ab dem neunten Monat und passt durch die Vielzahl der Farben zudem optimal in jedes Kinder- bzw. Wohnzimmer. Die Materialzusammensetzung zeugt von höchster Qualität, weshalb der auf den ersten Blick relativ hoch erscheinende Preis gerechtfertigt ist. Es ist zwar nicht zusammenklappbar, dafür ist jedoch auch kein lästiger Aufbau vor Gebrauch notwendig. Trotz seiner kleinen Größe ist das Bällebad dennoch ein echter Hingucker.

Häufige Fragen

Was sollte ich über die Herstellung wissen?
Sowohl die Bälle, als auch da Bällebad selbst werden in Europa hergestellt. Dabei wird besonderer Wert auf die sicheren und hochwertigen, sowie ungiftigen Materialen gelegt. Der Bezug besitzt ein Öko-Tex Zertifikat.

Besteht eine hohe Verletzungsgefahr?
Nein! Der Boden, sowie die stabilen Seiten des Bällebads bestehen aus Schaumstoff. Dadurch ist das Kind bestens geschützt. Gerade die bunten Bälle sind sehr leicht und zudem kindsicher entwickelt worden, da sie nach dem Zusammendrücken in ihre ursprüngliche Form zurückkehren. Dennoch sollte das Spiel immer unter Aufsicht eines Erwachsenen stattfinden.

Wie reinige ich das Bällebad bei Verschmutzungen?
Im Alltag kann es schnell mal passieren, dass das geliebte Bällebad so einiges mitmachen muss und dabei schnell mal verschmutzt wird. Aber keine Sorge: der Bällebadbezug ist durch einen Reißverschluss leicht abnehmbar und kann in der Waschmaschine bei 40 Grad Celsius gewaschen werden, sodass das Produkt ein echter Hingucker ist und bleibt.

  • Schlichtes und zeitloses Design
  • Kein Zusammenbau notwendig
  • Abnehmbarer Bezug
  • BPA frei
  • Hergestellt in Europa
  • Lediglich zur Indoor-Benutzung
  • Nicht zusammenklappbar
Das Einfache

Selonis Baby Spielzelt mit Plastikbällen

  • Größe: 105 x 90 cm
  • 100 Bälle
  • Reißfestes Material
  • Verschiedenen Farben

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Das Selonis Baby Spielzelt ist ein eher einfaches Bällebad für Mädchen und Jungen, welches aufgrund seiner geringen Größe jedoch sehr praktisch und flexibel einsetzbar ist. Durch die durchsichtigen Wände ist eine optimale Beobachtung vorausgesetzt und auch die Luftzirkulation wird unterstützt. Laut Herstellerangaben bietet es zudem Schutz vor der Sonne, sollte das Produkt im Outdoor-Bereich eingesetzt werden. Die “Tür” kann durch einen Klettverschluss befestigt und durch Bänder hochgebunden werden. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier super, ein kleines Bällebad, welches gerade für den unregelmäßigen Gebrauch vollkommen ausreicht.

Häufige Fragen

Sind die angewandten Materialien kindersicher?
Ja, insbesondere die 6cm großen Bälle überzeugen mit ihrer Qualität. Sie werden in Europa aus ungiftigem Material hergestellt und haben ein CE-Zertifikat. Um das Kind nicht zu verletzen, lassen sie sich zusammendrücken und nehmen anschließend wieder ihre ursprüngliche Form ein.

Wie transportiere ich das Zelt am besten?
Sobald die Bälle aus dem Zelt entfernt wurden, lässt sich das Zelt zusammenfalten und in einer Tasche mit Griffen und Reißverschluss verpacken. Das ist praktisch und ermöglicht eine flexible Anwendung.

  • Indoor und Outdoor
  • Sonnenschutz
  • Einfacher Transport
  • Leicht zu reinigen
  • Keine Schaumstoffpolsterung
  • Recht klein
Das Besondere

STLOVe Spielzelt 5-teiliges Bällebad

  • Riesiger Spielbereich
  • Inklusive Basketballkorb und Dartziel
  • Verdicktes, weiches Gewebe
  • Atmungsaktive Maschenwände
  • Gute Durchlässigkeit

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Dieses doch sehr raumfüllende Spielzelt für Kinder ist eine super Beschäftigung für warme Sommertage im Freien, sowie aufgeweckte Abende im Spielzimmer. Es bietet genügend Freiraum für Fantasie und Unterhaltung, sowie reichlich Platz, um sich auszutoben. Durch die große Ballgrube, einen kleinen Basketballkorb, ein Dartziel, 4 Darts und 8 Bälle wird es deinem Kind nicht so schnell langweilig. Einziges Manko ist jedoch, dass keine Bälle im Lieferumfang enthalten sind, aber sie sind leicht zu erstehen.

Häufige Fragen

Können mehrere Kinder gleichzeitig in dem Bällebad spielen?
Ja, das 5-teilige Set eignet sich ideal für mehrere Kinder und ist auch eine super Idee für Kindergeburtstage, Zusammenkommen im Park oder Picknicks.

Lässt sich das Spielzelt auch ohne Bälle bespielen?
Theoretisch ja. Aufgrund der zahlreichen Komponenten, die das Spielzelt bietet, ist dies möglich. Man kann die Komponenten nämlich auch einzeln aufbauen und nutzen, jedoch bietet das Spielen mit den Bällen deutlich mehr Abwechslung und Unterhaltung.

Ist es aufwendig bzw. kompliziert das Bällebad aufzubauen?
Nein, auf gar keinen Fall! Die Zelte sind klappbar und somit ist ein einfaches und vor allem schnelles Aufstellen und Zusammenklappen garantiert. Zudem kommt das Tunnelzelt in einer praktischen Tragetasche.

  • Einfaches Zusammenbauen
  • Unkomplizierte Lagerung
  • Innen- und Außenanwendung
  • Vielseitig einsetzbar
  • Für mehrere Kinder gleichzeitig bespielbar
  • Bälle sind nicht im Lieferumfang enthalten
  • Großer Platzbedarf
Das Nachhaltige

snugo Kinder Bällebad

  • Durchmesser des Bällebads: ca. 110 cm, Höhe ca. 30cm
  • Gewicht: 8kg
  • bioorganische Baumwolle
  • hochwertiger Jersey-Überzug
  • Handarbeit, made in Germany

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Dieses sehr hochwertige Bällebad besteht aus einem weichen Ballpool aus Schaumstoff und ist aufgrund der Nachhaltigkeit im Vergleich zu anderen Bällebädern sehr teuer, denn Nachhaltigkeit hat auch ihren Preis. Es sieht jedoch wunderschön und zeitlos aus und passt ideal in die eigenen vier Wände. Wenn du besonders viel Wert auf die Umwelt legst, ist es auf jeden Fall eine ideale Alternative zu dem klassischen Bällebad. Aber natürlich tust du mit dem Kauf dieses Bällebades nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern vor allem auch dem Kind. Denn die Bälle werden nicht aus herkömmlichem Plastik hergestellt, sondern aus Zuckerrohr. Genau deshalb sind die Bälle frei von schädlichem BPA.

Häufige Fragen

Ab welchem Alter ist dieses Bällebad geeignet?
Das snugo Bällebad ist laut dem Hersteller für Mädchen und Jungen ab dem ersten Lebensjahr geeignet.

Was genau kann ich mir genau unter der nachhaltigen Herstellung der Bälle vorstellen?
Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit versteht man zunächst einmal die Herstellung der Bälle auf der Basis von Zuckerrohr, statt Erdöl. Zuckerrohr ist natürlich BPA frei und für die Gesundheit des Kindes unbedenklich. In mehreren Arbeitsschritten wird der Rohstoff Zuckerrohr nun zu Bio-Plastik weiter verarbeitet. Zudem ist anzumerken, dass die Produkte von snugo nach den Herstellerangaben alle in Deutschland hergestellt wurden.

Kann ich die Bälle von snugo auch außerhalb des Bällebades verwenden?
Selbstverständlich, denn die nachhaltigen Spielbälle eignen sich nicht nur für Bällebäder. Sie sind sowohl im Indoor- als auch im Outdoorbereich bedenkenlos bespielbar. Mit den snugo Bällen ist immer ein riesiger Spielspaß garantiert, ganz egal ob in Kinderspielzelten, im Garten, im Sandkasten oder im Planschbecken.

  • Nachhaltig hergestellt
  • Waschbarer Bezug (zusätzlich vorgewaschen)
  • Geruchsneutral
  • 100% Geld-zurück-Garantie
  • Sehr teuer
  • Einfarbige Bälle
Das Eckige

Rainbow Kids XXL Bällebad

  • Größe: 120 x 120 x 40cm
  • 7 cm dicke Schaumstoffwände
  • Inklusive 500 Bälle
  • Außenmaterial: Polyester & Kunstleder
  • Innenmaterial : Schaumstoff

Letzte Aktualisierung am 8.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Dieses quadratische Bällebad lässt sich sowohl drinnen, als auch draußen aufstellen. Das schlichte Design passt in jedes Zimmer. Preislich gesehen liegt es im oberen Bereich, was aber unter anderem durch die 500 enthaltenen Bälle begründbar ist. Durch die Größe finden bis zu zwei Kleinkinder Platz in dem Bällebad, wodurch der Spielspaß noch einmal erhöht wird. Das lädt doch zum entspannten Nachmittag im Garten ein!

Häufige Fragen

In welchen Farben ist der Bezug erhältlich?
Der Bezug ist in den folgenden Farbkombinationen erhältlich: Grau/Weiß, Hellgrau/Weiß, Rosa/Weiß, Dunkelblau/Weiß, Mint/Weiß, Schwarz/Weiß. Hier ist sicher für jeden etwas dabei.

Aus welchem Material besteht der Außenbezug und wie lässt er sich reinigen?
Der Außenbezug besteht aus Polyester und Kunstleder und lässt sich durch einen Reißverschluss schnell abziehen und in der Waschmaschine waschen. Generell ist das Außenmaterial sehr robust und bei kleineren Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch leicht zu reinigen.

  • Stilvolles Aussehen durch Kunstlederbezug
  • Platzsparende Aufstellung
  • Robust und leicht zu reinigen
  • Inklusive 500 Bällen
  • sehr teuer

Ratgeber: Wichtige Informationen vor dem Kauf

Baby in Bällebad
©iStock.com/FamVeld

Allgemeine Fragen

Gibt es spezielle Bällebäder für Mädchen und Jungen?

Grundsätzlich gesehen sind Bällebäder etwas für jedermann, ganz egal ob Mädchen oder Junge. Die Begeisterung ist bei beiden Geschlechtern kaum zu übersehen. Es gibt keine spezifischen Bällebäder für Mädchen oder Jungen. Auch beim Design gibt es keine Bällebäder, die nur für Mädchen oder Jungen bestimmt sind, schließlich kommt es hier ganz allein auf die persönlichen Präferenzen an. Natürlich gibt es, angelehnt an die klassische Gestaltung des Kinderzimmers, ein für Mädchen eher rosafarbenes Design und ein für Jungen eher bläuliches Design, jedoch müssen hier natürlich nicht die klassischen Klischees erfüllt werden. Wichtig ist nur, dass sich das Kind in seinem Bällebad wohlfühlt! Da jedes Kind ganz individuell ist, so ist es auch die Gestaltung des Kinderzimmers mit einem Bällebad.

Was kostet ein Bällebad?

Der Preis eines Bällebades ist natürlich ganz unterschiedlich und hängt von den persönlichen Bedürfnissen ab. Die Preisspanne ist relativ groß und variiert zwischen den verschiedenen Modellen. Die günstigsten Bällebäder liegen zwischen 5 und 25 Euro. Sie bestehen aus einfachen Materialien, sind aber dennoch meistens gesundheitlich völlig unbedenklich. Laut den Bewertungen können diese jedoch relativ leicht kaputt gehen, deshalb ist hier Vorsicht geboten. Die mittlere Preiskategorie liegt zwischen 25 und 80 Euro. Hier wird in der Herstellung oft auf hochwertigere Materialien verwiesen und zusätzlich können sie sogar schon Features besitzen. In der höchsten Preiskategorie lassen sich dann Bällebäder bis zu 200 Euro finden. Der hohe Preis lässt sich manchmal auf die Nachhaltigkeit zurückführen, aber auch die Ausstattung mit allerhand Extras erklärt den hohen Preis. Fest steht jedoch, dass sich die Bällebäder abgesehen vom Design alle sehr ähneln, weshalb für den allgemeinen Gebrauch eines Bällebades und den damit zusammenhängenden erwünschten positiven Effekt für die kindliche Entwicklung alle Bällebäder der ersten beiden Preisklassen gut geeignet sind.

Wie viele Bälle benötige ich?

Allgemein gesehen kannst du beim Kauf eines Bällebades in einigen Fällen die Anzahl der Bälle auswählen. Die benötigte Anzahl der Bälle variiert natürlich von Modell bzw. Alter des Kindes, aber prinzipiell stehen mehr Bälle für einen größeren Spielspaß. Bei Babys und Kleinkindern reichen bis zu 100 Bälle, 200-300 Bälle reichen aus, um den Boden eines kleinen Zeltes zu bedecken und über 500-600 Bälle freuen sich gerade die älteren Kinder enorm, um ganz darin zu verschwinden. Meistens ist bei jedem Modell die jeweils empfohlene Menge an Bällen dabei. Ansonsten besteht auch immer die Möglichkeit, Bälle dazuzukaufen, damit dem Kind noch mehr Spielspaß geboten werden kann.

Ab welchem Alter ist ein Bällebad geeignet?

Das ist ganz unterschiedlich und schwer zu pauschalisieren. Grundsätzlich gilt, dass die Bezugsperson, die das Kind am besten kennt, selbst die beste Einschätzung vornehmen kann. Dennoch bietet der aktuelle Markt zahlreiche unterschiedliche Modelle an und hier werden auch Babys bzw. kleinere Kinder nicht vergessen. Für Kleinkinder gibt es eher kleine Bällebäder mit verschiedenen kindlichen Motiven, die bei ihnen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Dazu sind meist nur bis zu 100 bunte Bälle vorhanden, die die Kleinen zum Spielen animieren. Babys beginnen zwischen 3 und 7 Monaten mit ersten Greifversuchen und ein Kind ist im Durchschnitt ab etwa 18 Monaten dazu fähig, einen Ball nicht nur zu greifen, sondern ihn auch zu werfen. Jüngere Kinder ab etwa 6 Monaten finden aber auch nur am „Greifen“ nach Bällen viel Gefallen. Auch für sie gibt es zahlreiche Möglichkeiten, alle Wünsche zu erfüllen. Selbst Kindern im Grundschulalter macht das Toben in einem Bällebad noch unheimlich viel Spaß. Ein solches Bällebad kann dann auch mal entsprechend groß sein und nicht nur im Indoor-Bereich sondern auch Outdoor mit Freunden benutzt werden. Wähle das Bällebad bitte dennoch unter Beachtung des angegebenen Mindestalters aus und habe immer ein achtsames Auge auf dein spielendes Kind.

Gesundheitliche Fragen

Wie fördert eigentlich das Spielen in einem Bällebad das Kind?

Kognitive Förderung wie zum Beispiel das Farben- oder Zahlenlernen

Ein Bällebad eignet sich natürlich wunderbar dafür, das Kind kognitiv herauszufordern. Hierbei geraten insbesondere die mathematischen Fähigkeiten, wie zum Beispiel das Mengenverständnis in den Vordergrund. Aber auch das Eintauchen in die Welt der Farben bzw. des Zählens ist nur eine von vielen Möglichkeiten, die gerade die Vorschulkinder und Erstklässler optimal bei ihrer Entwicklung unterstützen.

Durch die folgenden zwei ganz einfachen Spiele ist der Spielspaß für die ganze Familie garantiert. Die erste Spielidee ist das Sortieren der Bälle nach Farben, indem das Kind jeweils immer gleichfarbige Bälle in denselben Behälter wirft. Als Behälter eigenen sich hier gut normale Alltagsgegenstände, wie Eimer, Wäschekörbe oder Einkaufskörbe. Wer es als Erstes geschafft hat 10 gleichfarbige Bälle in einem Behälter zu versenken, gewinnt das Spiel. Die zweite Spielidee bezieht sich auf das Erlernen der Zahlen. Hier eignen sich neben dem bloßen Zusammenzählen auch einfache Rechenaufgaben, wie: „Ein gelber und zwei blaue Bälle ergeben…“ ideal. Aber natürlich kannst du dir auch eine Vielzahl von anderen Spielen ausdenken, die dein Kind aktiv fördern und die Konzentration anregen.

Bewegung

Gerade in der kommenden Jahreszeit, neigt man doch eher dazu, im warmen Haus zu bleiben und dennoch ist die Bewegung für unsere Kleinsten auch im Winter super wichtig. Denn Kinder haben einen angeborenen und natürlichen Bewegungsdrang und gerade daher sollten sie auf jeden Fall genügend Platz haben, um sich auszutoben und was eignet sich da besser als ein Bällebad? Durch die vielen bunten Bälle werden die Kinder zum ausgelassenen Toben und Spielen animiert, denn die Möglichkeiten sind zahlreich: untertauchen, sich verstecken, hineinspringen, die Bälle ein- und ausräumen, sowie andere Kinder mit den Bällen frech bewerfen. Langweilig wird es nie und nach dem Toben kommen die Kinder auch meist besser zur Ruhe und sind ausgeglichener.

Förderung des Greifreflexes

Insbesondere Babys entdecken die Umwelt, indem sie spielerisch versuchen, Gegenstände um sich herum anfassen und nach ihnen zu greifen. Sie werden mit dem Greifreflex geboren und innerhalb des ersten Jahres probiert sich dein Kind sehr viel aus, sodass es zuletzt selbst nach den kleineren Gegenständen greifen kann. Jedes Kind erreicht diese Meisterleistung in seinem eigenen Tempo und da ist es auch völlig unbedenklich, wenn dein Kind etwas länger braucht, um Gegenstände greifen zu können. Dennoch kannst du dein Kind beim Greifenlernen unterstützen, indem du buntes Spielzeug in Reichweite deines Babys platzierst und das Kind ggf. darauf aufmerksam machst. Also eignen sich die bunten Bälle aus dem Bällebad ideal für die Förderung des Kindes.

Soziale Beziehungen fördern

Dieser eigentlich so logisch erscheinende Punkt wird viel zu häufig übersehen, aber es steckt so viel mehr dahinter, als bloß die Sprache zu erlernen oder in Kontakt mit Gleichaltrigen zu treten. Kinder lernen im Spiel mit Gleichaltrigen, mit komplexen Situationen und Gefühlen umzugehen, Probleme eigenständig zu lösen und Kompromisse zu schließen. Bereits bei sehr kleinen Kindern regen Kontakte zu Gleichaltrigen den sprachlichen Austausch an, denn wollen Kinder sich anderen Kindern mitteilen, müssen sie versuchen, sich verständlich zu machen. Dies ist natürlich ein langwieriger, meist auch sehr anstrengender Prozess und umso erstaunlicher ist die Freude und das Mitteilungsbedürfnis von Kleinkindern, die immer wieder versuchen, miteinander zu kommunizieren.

Worauf muss ich bei den Inhaltsstoffen achten?

Hierbei ist es in erster Linie wichtig, dass die Inhaltsstoffe das Kind gesundheitlich nicht gefährden. Dabei stellen besonders die Plastikbälle eine erhöhte Gefahr für dein Kind dar, denn bei der Herstellung von Plastik werden einige gefährliche Zusätze beigemischt, um ästhetische Effekte zu erzielen. Diese lösen sich jedoch meistens nach einiger Zeit ab und gelangen auf diesem Weg in unsere Umwelt und unter anderem auch an oder in den menschlichen Körper, da es sich bei Babys und Kleinkindern kaum vermeiden lässt, dass die Bälle im Bällebad mit dem Mund erkundet werden. Schadstoffe, die durch den Speichel abgelöst und aufgenommen werden können, gehen daher gar nicht. Deshalb sollte beim Kauf unbedingt auf schadstoffarmes (zertifiziertes/geprüftes) Material geachtet werden.

Sonstige Fragen

Darf mein Kind alleine im Bällebad spielen?

Auch hier hängt es wieder vom Modell und dem Alter der Kleinen ab. Grundsätzlich sollten Babys und Kleinkinder nie ohne eine erwachsene Aufsichtsperson spielen, da jederzeit etwas passieren könnte. Natürlich sind die Bällebäder für Kinder ausgerichtet und extra für sie hergestellt, sodass das Verletzungsrisiko relativ gering gehalten wird und zum Beispiel keine scharfen Kanten vorhanden sind.Aber ihr Kind muss nur einmal unachtsam sein und könnte sich so trotzdem verletzen. Bedenklich ist es deshalb besonders bei jüngeren Kindern, bei denen die Selbsteinschätzung noch nicht ausgeprägt vorhanden ist. Denn durch zu starkes Herumtollen und Quatsch machen können Verletzungen schließlich nie ganz ausgeschlossen werden. Aber selbst dahingehend beugen einige Bällebäder vor, da sie besonders gut gepolstert sind, sodass man sich als Aufsichtsperson wenig Sorgen machen muss. Wichtig ist nur, dass du bei den erworbenen Modellen auch auf den Altersnachweis achtest. Dort steht genau geschrieben, wie alt die Kinder sein müssen, um das Bällebad nutzen zu können.

Sollte ich das Bällebad regelmäßig reinigen?

Ja. Insbesondere wenn dein Kind das Bällebad sehr häufig nutzt, bleiben alltägliche Verschmutzungen nicht aus. Um die Hygiene deines Bällebades aufrecht zu erhalten, solltest du das Bällebad regelmäßig, etwa alle 4 Wochen, reinigen.

Wie reinige ich das Bällebad am besten?

Die Reinigung stellt sich meistens als einfach und kurzweilig heraus. Sobald du die Bälle aus dem Bällebad entfernt hast, kannst du dich dem Bezug widmen. Viele Bällebäder besitzen einen abnehmbaren Bezug mit Reißverschluss, der sich in der Waschmaschine waschen lässt. Aber auch die Bälle solltest du nicht vergessen zu säubern, um für deine Bällebadhygiene zu sorgen und die Verbreitung von ansteckenden Krankheiten zu vermeiden. Dafür tust du eine kleinere Menge an Bällen einfach aus dem Bällebad in ein Waschnetz und verschließt das Netz anschließend gut, bevor du es in die Waschmaschine steckst. Die Hersteller empfehlen eine 30° Celsius Schonwaschprogramm unter Verwendung eines Schonwaschmittels ohne Vorwäsche. Optional kannst du ein Bällebad Desinfektionswaschmittel erwerben. Nach dem Waschgang kann das Waschnetz einfach zum Trocknen an die Luft gelegt werden und schon ist dein Bällebad wieder wie neu.

Gibt es auch Bällebäder für Hunde und Katzen?

Wenn es um Bälle geht, sind Hunde immer ganz vorne mit dabei, denn Bälle rollen, springen und sind schwer greifbar für eine Hundeschnauze und genau deshalb sind sie wahrscheinlich so faszinierend für unsere Vierbeiner. Jeder Hund liebt es Bällen hinterher zu jagen, wild mit ihnen zu spielen oder nur auf ihnen herumzukauen. Und Fakt ist: Nicht nur Kinder sind von einem Bällebad mehr als begeistert. Wäre es da nicht eine riesige Freude, wenn dein kleiner Freund in ein ganz eigenes Bad aus bunten Bällen eintauchen könnte und gibt es vielleicht sogar spezielle Bällebäder für unsere vierbeinigen Freunde? Grundsätzlich kann der Vierbeiner das Bällebad, falls vorhanden, einfach mitbenutzen. Willst du jedoch ein eigenes für ihn anschaffen, ist es sinnvoller, einen strapazierfähigen Hundepool zu kaufen, der auch Hundekrallen standhält. Dieser kann anschließend mit bunten Bällen befüllt werden. Das Spielen mit den Bällen eignet sich hervorragend zur Prägungsphase in der Welpenerziehung. Aber auch den ausgewachsenen, verspielten Hunden, bereitet ein solches Bällebad eine Menge Spaß. Zudem kannst du den Hundepool auch im Sommer noch verwenden, um deine Vierbeiner abzukühlen. Aber Achtung: Achte auch bei diesen Bällen darauf, dass sie aus ungefährlichen Inhaltsstoffen sind, damit sie deinem Vierbeiner keinen Schaden zufügen können.

Varianten: Besonderheiten eines Bällebades

Baby in Bällebad
©iStock.com/FamVeld

Rutsche

Eine Rutsche für das Bällebad ist wohl das verbreitetste Feature, denn auch sie gehört zum Traum vieler Kinder. Rutscht man unbeschwert ins Bällebad, kann der Spaß nochmal auf ein absolutes Maximum gebracht werden. Jedoch sollte gesagt sein, dass eine solche Rutsche nicht ganz günstig ist und je nach Modell auch mal, bis zu 250 Euro kosten kann. Aber auch hier gibt es natürlich viele verschiedene Ausführungen, die sich in der Größe, aber auch nicht zuletzt im Material unterscheiden. Meistens kannst du zwischen einer Rutsche aus Holz und einer Rutsche aus Plastik wählen. Dabei liegt der Preis für das Erstere deutlich über dem Preis des Anderen. Wenn du jedoch bereit bist, etwas mehr Geld auszugeben, empfiehlt sich für dein Bällebad jedoch eine klassische Rutsche aus Holz. Sie passt sich durch ihr zeitloses Design jeglichen Bällebädern und vor allem deiner Einrichtung an und zeugt noch dazu von Langlebigkeit. Sie ist nachhaltig und sicher. Aber aufgepasst: Solltest du dich für eine Rutsche entscheiden, ist besonders wichtig, dass dein Bällebad über stabile, bestenfalls schaumstoffgepolsterte Wände verfügt, damit dein Kind sich auf keinen Fall verletzen kann, wenn es mit zu viel Schwung ins Bällebad rutscht.

Tipi oder Zelt

Erinnerst du dich noch an deine Kindheit? Hast du dir auch genauso gerne eine Höhle aus vielen verschiedenen Decken und Kissen gebaut, dich stundenlang darin aufgehalten, während du dich eingerichtet, eingekuschelt und manchmal vielleicht sogar geschlafen hast? Tipis sieht man in den letzten Jahren auch immer häufiger in den Kinderzimmern und nicht selten stehen sie dort immer an der gleichen Stelle: um das Bällebad herum. Aber verständlich, warum Kinder, sowie Eltern diese kleinen Zelte lieben: Sie sind optimal zum Spielen, Kuscheln und sich Zurückziehen. Gerade wenn dein Kind etwas Ruhe braucht, dient ein solches Tipi als idealer Rückzugsort. Zudem ist es zeitlos, denn so ein Tipi wächst mit. Selbst wenn es um das Bällebad herum irgendwann zu eng werden sollte, ist immer noch genügend Platz für Spielzeuge, Bücher oder Kissen. So wird dein Kind lange etwas von seinem Tipi haben. Suchst du also die ideale Kombination aus Rückzugsmöglichkeit, Spiel und Spaß für dein Kind, was noch dazu stylisch aussieht, dann ist ein solches Tipi genau das Richtige zur Erweiterung des Bällebades.

Angel

Eine Angel ist eine günstige Kleinigkeit, die ebenfalls schon die Kleinsten begeistern und Kinderaugen zum Leuchten bringen kann. Denn wie sagt man so schön: Es sind die kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen. Für das Angelspiel kommen die Bälle aus dem Bällebad in einen “Pool”. Nun hat jeder Angler mehrere Versuche, einen Ball mit der Angel zu angeln. Anschließend ist der nächste Mitspieler an der Reihe, sein Glück zu versuchen. Am Ende werden die Punkte der Bälle gezählt und hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese so einfach wie es geht zu ermitteln: Es besteht zum Einen die Möglichkeit, die Punktzahl anhand der Ballfarbe zu ermitteln, oder zum Anderen aber sie mit einem Stift auf den Ball zu schreiben oder diesen mit einem Sticker zu markieren. Bei kleineren Kindern, die noch nicht addieren können, werden die Bälle gezählt. Gewonnen hat natürlich der Angler mit den meisten Punkten bzw. Bällen. Eine weitere Spielmethode wäre zum Beispiel, alle Bälle einer Farbe zu angeln und im Anschluss zu zählen. Es gibt noch viele weitere spannende Spielideen, die insbesondere die kleineren Kinder motorisch herausfordern. Denn durch das Angelspiel wird zum Beispiel die Entwicklung von Auge-Hand-Koordination und die Feinmotorik gefördert. Die ganz Kleinen lernen dabei zudem auch spielerisch die Farben kennen und benennen.

Ballkorb

Ein Ballkorb ist auch ein günstiges Feature, welches für reichlich Abwechslung bei dem Spielspaß der Kleinen sorgt. Das Prinzip ist relativ selbsterklärend: die Kinder werden dazu aufgefordert, die Bälle aus dem Bällebad in den Ballkorb zu werfen. Jedoch muss man nicht nur die klassische Variante wählen, sondern kann auch einige Abwandlungen vornehmen und sich neue Spiele ausdenken, um das Kind optimal zu fördern und zu unterhalten. Es geht automatisch mit dem Lernen der Farben und Zahlen einher.

Kanone

Wenn es mal etwas wilder zugehen darf, dann ist die Bällebadkanone auf jeden Fall ein riesen Spaß für die kleinen Piraten. Das Kanonenrohr ist ideal für die Aufnahme von Bällebadbällen geeignet. Verstopft man das Kanonenrohr mit einem der Bälle und schlägt anschließend mit der Hand auf den Blasebalg am Ende des Fahrgestells, kann man einen guten Schuss abgeben. Wie weit der Ball nun endgültig fliegt, variiert je nachdem, wie fest der Ball im Rohr steckt und wie kräftig der Schlag auf den Blasebalg ausfällt. Meistens fliegen die Bälle bei den Kindern ca. 2-3 Meter weit.

Besondere Ballformen

Neben dem unterschiedlichen Design des Bällebades selbst, gibt es auch unterschiedlich geformte Bälle. Denn egal ob Tiere oder Fahrzeuge, es ist wirklich alles dabei. Sie sorgen für das Besondere Etwas, sind ein echter Hingucker und sind ideal zum Erweitern des Spielwertes und Spielspaßes für die ganze Familie geeignet. So gibt es endlich auch etwas zum Suchen und Entdecken im Bällebad. Zudem ergeben sich zahlreiche neue Spielideen, bei denen das Kind auch kognitiv gefördert wird. Aber achten Sie auch hier wieder auf die Inhaltsstoffe, um Ihre Kinder zu schützen.

Produkt Guide: Alle wichtigen Kaufkriterien

Baby in Bällebad
©iStock.com/FamVeld

Wichtige Punkte, auf die du beim Kauf achten musst:

Gerade Babys entdecken in der ersten Phase ihres Lebens ihre Umgebung überwiegend mit dem Mund. Schon Anna Freud betonte in ihrem Phasenmodell, dass das Kind in seinem ersten Lebensjahr die orale Phase durchlebt. Dabei stammt der Begriff oral von dem lateinischen Wort Os, welches so viel wie Mund bedeutet. Die Mundregion steht im Fokus und die gesamte Umwelt wird mithilfe des Mundes, der Lippen und der Zunge erkundet. Daran empfindet das Baby große Lust und zudem können über das Lutschen und Saugen auch Spannungen abgebaut werden. Durch das verstärkte Saugen und Lutschen ist deshalb höchste Vorsicht geboten. Folgende Kriterien solltest du aus diesem Grund nun unbedingt vor dem Kauf beachten, um vor allem dein Baby bestmöglich zu schützen.

Größe der Bälle

Das wohl mit Abstand wichtigste Sicherheitskriterium ist die Größe der Bälle. Die Bälle müssen so groß sein, dass es für das Kind unmöglich ist, den Ball ganz in den Mund zu nehmen und ihn so wohlmöglich zu verschlucken. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Kind erstickt. Empfohlen sind deshalb Bälle ab einem Durchmesser von etwa 5-6 cm. Die meisten Bälle weisen jedoch einen Durchmesser von 7 cm auf.

Inhaltsstoffe

Auch das Thema Inhaltsstoffe lässt sich mit der psychosexuellen Entwicklung nach Freud begründen. Wenn das Kind nämlich nun im Laufe seines ersten Lebensjahres die Umwelt mit der Mundzone erkundet, lässt sich nicht vermeiden, dass auch die bunten Bälle aus dem Bällebad mal angelutscht werden, daran gesaugt oder wohlmöglich auch darauf herum gebissen wird. Daher sollten die Inhaltsstoffe unbedingt unbedenklich sein und sich in keinem Fall durch den Speichel ablösen lassen, sodass es zur unbewussten Aufnahme der Schadstoffe kommen kann. Achte also zur Sicherheit deines Kindes unbedingt auf schadstoffarmes, bestenfalls sogar zertifiziertes Material. Inhaltsstoffe, auf die du deinem Kind zu Liebe definitiv verzichten solltest, sind Polypropylen (PP), Polyethylen (PE) und Polyvinylchlorid (PVC).

Festigkeit des Materials

Mindestens genauso wichtig wie die Größe der Bälle und die unbedenklichen Inhaltsstoffe ist die Festigkeit des Materials. Das bedeutet, dass der Ball und das Bällebecken sich durch die Entdeckung mit dem Mund auf keinen Fall langfristig verformen lassen, sondern in seiner Form stabil bleiben sollten. Es darf also nicht passieren, dass sich winzige Teilchen lösen oder sogar scharfe Kanten entstehen. Solltest du das Gefühl haben, dass die Bälle, auch obwohl sie zertifiziert sind, winzige Teilchen verlieren, entsorge diese bitte unverzüglich!

Allergien

Auch die Beachtung der Allergien ist super wichtig, um den Kindern ein sorgenfreies Spiel zu ermöglichen. Hier geht es vor allem um die Bezüge einiger Bällebäder, die nicht selten auch aus Polyester bestehen. Es kann passieren, dass sich von solchen Kunstfasern wie Polyester schnell mal die eingearbeiteten Farbstoffe ablösen und so allergische Reaktionen hervorgerufen werden. Solltest du nun also wissen, dass dein Kind Kunststofffasern nicht ganz so gut verträgt, würde ich auf einen Bezug ohne Polyester oder zumindest auf einen, mit einem hohen Baumwollanteil, zurückgreifen. So beugst du möglichen allergischen Reaktionen hervor. Aber auch bei den Inhaltsstoffen der Bälle ist Vorsicht geboten, denn auch Polypropylen (PP), Polyethylen (PE), Polyvinylchlorid (PVC), welche mögliche Inhaltsstoffe der bunten Plastikbälle sind, können allergische Reaktionen auslösen.

Mindestalter

Und zuletzt zum Thema Sicherheit: das Mindestalter. Der Hersteller gibt immer ein bestimmtes Mindestalter an, welches du als Kunde unbedingt bei deiner Kaufentscheidung berücksichtigen solltest. Denn wenn du dein Bällebad unter Beachtung des angegebenen Mindestalters nach den oben genannten Kriterien auswählst, können mögliche Gefahren, wie ein Verschluck- und Erstickungsrisiko weitgehend ausgeschlossen werden. Das alles geschieht natürlich unter der Voraussetzung, dass die Eltern stets ein achtsames Auge auf ihr spielendes Kind werfen und jederzeit bereit sind, einzugreifen, sollte das Kind in Gefahr sein.

Transport und Aufbewahrung

Auch der Transport ist ein wichtiges Kriterium, wenn es auch am Anfang vielleicht noch als weniger wichtig erscheint, da man davon ausgeht, das Bällebad zunächst im Haus an der gleichen Stelle aufzustellen. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass auch für die Aufbewahrung ein faltbares bzw. klappbares Zelt super praktisch ist, gerade für Familien mit begrenztem Platz. Aber insbesondere, wenn du dich für ein Outdoor-Bällenbad entscheiden solltest, wirst du schnell merken, dass es natürlich von Vorteil ist, einen simplen Transport zu haben. Besonders gut eigenen sich dort die Bällebäder, die über eine Pop-Up-Funktion verfügen. Manche Bällebäder haben sogar noch eine praktische kleine Tragetasche dabei, sodass selbst die Kleinsten schon stolz ihr Bällebad tragen können. So kann man das Bällebad schnell mal einpacken und auspacken, ganz egal ob zum Picknicken im Park oder zum Spielen am Strand. Nicht zu vergessen ist jedoch, dass du die Bälle auch transportieren musst. Gerade bei einer größeren Anzahl an Bällen gestaltet sich das jedoch eher schwierig. Empfehlenswert für den Transport der Bälle sind daher Aufbewahrungsbeutel, die manchmal sogar mit den Bällen bzw. dem Bällebad zusammen geliefert werden. Kleiner Tipp: Achte beim Kauf besser direkt darauf, dass ein solcher Beutel dabei ist, wenn dir der problemlose Transport wichtig ist.

Reinigung

Auch die Reinigung darf nicht zu kurz kommen und sollte beim Kauf berücksichtigt werden, denn schließlich ist es bei Babys und Kleinkindern nicht zu vermeiden, dass das Bällebad auch mal verschmutzt wird. Grundsätzlich gilt hier immer auf die Herstellerangaben zum Thema Reinigung und Hygiene zu achten. Von Vorteil ist jedoch ein abnehmbarer Bezug mit Reißverschluss, den man in der Waschmaschine meist bei 30-40° Celsius waschen kann. Bei zu starken Verschmutzungen kannst du den Bezug auch meistens einzeln nachkaufen, um ihn auszuwechseln. Aber auch die Bälle sollten nicht vergessen werden, selbst wenn das zunächst eher als umständlich und lästig angesehen wird. Mithilfe eines einfachen Wäschenetzes kannst du immer eine kleinere Anzahl an Bällen in der Waschmaschine mit einem Desinfektionswaschmittel waschen. Das Wäschenetz eignet sich übrigens auch super für den Transport der Bälle.

Die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst

Dein neues Bällebad sollte also grob zusammengefasst auf die Entwicklung deines Kindes angepasst sein. Du entscheidest, welches Modell am besten zu deinem Kind passt und am sichersten ist. Das bedeutet, dass die bunten Plastikbälle bedenkenlos mit dem Mund zu erkunden sein sollten. Deshalb sollten sie groß genug sein, mindestens 5-6 cm, damit keine Erstickungsgefahr besteht. Zudem sollten die Bälle, sowie der Bezug aus schadstofffreien Materialien hergestellt sein, die formfest sind und von denen sich keine Teilchen durch das „Herumbeißen“ ablösen könnten. Auch mögliche Allergien sollten im Vorhinein beachtet werden. Besonders wichtig ist natürlich auch das Mindestalter. Und vergiss nicht, dir vor dem Kauf Gedanken über die Reinigung, die platzsparendste Aufbewahrung und den einfachsten Transport machen. Wenn du auf diese Kriterien achtest, sollte dem Spielerlebnis nichts mehr im Wege stehen.

Drumherum: Wissenswertes zum Thema Bällebad

Baby in Bällebad
©iStock.com/FamVeld

DIY Bällebad aus Planschbecken

Die folgenden drei Situationen könnten dir wohlmöglich bekannt vorkommen: Du bist unentschlossen, ein neues Bällebad zu kaufen, weil…

  • …sich bei deinem Kind schon so viele Spielsachen im Laufe der Zeit angesammelt haben und du nicht immer noch mehr und mehr anschaffen möchtest,
  • …du es preislich gesehen nicht unterstützt und ungern so viel Geld für ein weiteres Spielzeug ausgeben möchtest oder
  • …du an deinen ökologischen Fußabdruck denkst und nicht so viele Spielsachen neu kaufen willst.

Trifft vielleicht eine dieser Situationen auch nur ansatzweise auf dich zu? Dann haben wir hier eine ideale Lösung für dich, denn du kannst dir auch ganz einfach ein “Do-it-yourself-Bällebad” bauen. Dafür brauchst du lediglich einen Alltagsgegenstand in Form eines Beckens als Grundlage, der je nach Alter und Größe deines Kindes variiert. Ein Planschbecken eignet sich besonders gut, ansonsten geht bei Babys auch einfach eine Krabbeldecke mit anschließendem Stillkissen. Zudem benötigst du die Bälle. Optional sind Kissen. Sie dienen der Polsterung und der Vorbeugung vor Verletzungen.

So kannst du einfach vorhandene Alltagsgegenstände wiederverwenden, sparst Geld bzw. gibst nur wenig Geld für weitere Spielsachen aus (die Bälle allein sind nicht sonderlich teuer) und tust dabei der Umwelt auch noch etwas Gutes. Eine super Alternative oder?

Die bunte Welt der Farben

Die vier Grundfarben und ihre Wirkung auf die Psyche

Ein Bällebad erweckt nicht zuletzt aufgrund der bunten Bälle die Aufmerksamkeit vieler Kinder. Farben wirken anziehend auf die Kinder, das erkannte schon Maria Montessori und nannte deshalb als eine Eigenschaft, die Entwicklungsmaterialien aufweisen sollten, die Ästhetik. Sie sprach hier von der Anziehungskraft, die Gegenstände auf ein Kind auswirken. Ein Kind gehorcht demnach dem Gegenstand, welcher zu dem Zeitpunkt sein stärkstes Tätigkeitsbedürfnis anspricht und das sind in diesem Fall die Farben. Kinder lieben Farben. Sie reagieren sehr sensibel auf die Wirkung von Farben, da sie einen noch intuitiveren Zugang als Erwachsene zu ihnen haben. Die Farben, mit denen sich die Kinder umgeben, haben direkten Einfluss auf ihr Wohlbefinden.

Schon gewusst?

Es gibt sogar spezielle Farbtherapien, etwa über die Augen, über die Nahrungsmittel, über den direkten Kontakt mit Farben oder durch Farbvisualisierung, die dem Menschen helfen können, körperliche und psychische Krankheiten zu heilen oder ihnen vorzubeugen. Seit wenigen Jahren kommt die Farb- und Farblichttherapie aufgrund ihrer überwiegend positiven Berichte auch im Wellnessbereich zur Anwendung. Die Farbe Rot ist Stoffwechsel anregend und fördert die Durchblutung. Es wird bei Minderwertigkeitsgefühlen und fehlendem Selbstbewusstsein eingesetzt. Rot steht für den Tatendrang, die Liebe und die Leidenschaft. Grün wirkt entspannend und erholend für den ganzen Körper. Es ist nervenberuhigend. Grün wird eingesetzt bei Schlafstörungen, Gereiztheit und Trauer. Es steht für die Hoffnung. Blau wirkt schmerzlindernd und nervenberuhigend. Es wird bei Unruhezuständen und Aggressionen eingesetzt. Blau steht für Entspannung und Gelassenheit. Gelb besitzt eine stimmungsaufhellende Wirkung und ist konzentrationsfördernd. Es wird bei Ängsten und bei Unlustgefühlen eingesetzt. Gelb steht für die Freude. Aus diesem Grund kannst du neben den bereits vorhandenen Bällen auch zusätzliche Bälle in allen Farben für dein Bällebad nachkaufen.

Kommentar (1)

  1. Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass das eine der besten Onlinebewertungen ist, die ich jemals gelesen habe. Ausnahmslos alle Fragen hinsichtlich eines Bällebads wurden zu meiner Zufriedenheit beantwortet.
    Was ich außerdem noch hervorheben möchte, ist die gelungene Verknüpfung zur psychosexuellen Entwicklung der Kinder.
    Dieser Artikel hat mich einfach überzeugt und ich habe direkt zwei der oben genannten Bällebäder bestellt. Ich hoffe, meine kleinen werden sich freuen.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen