Contact us
My Cart
 0,00

CrossFit Übungen für Kinder

Kind macht mit seinen Eltern CrossFit Übungen
Schriftzug in Schreibschrift "Just Relax"
Mit CrossFit Übungen für Kinder kannst du für einen spielenden Einstieg in eine Sportausbildung sorgen und die motorischen Fähigkeiten deines Kindes verbessern.

Früh übt sich

Gerade in jungem Alter ist es wichtig, dass wir Menschen eine vielseitige Sportausbildung erleben, um Kreativität, Motorik und natürlich sportliche Fähigkeiten zu steigern. Diese und weitere Vorteile können CrossFit Übungen für Kinder deinen Kids und dir bringen. Doch welche Übungen eignen sich, worauf muss man achten und wie kann ich mein Kind motivieren und unterstützen? Auf diese Fragen geben wir Antworten und sorgen für den perfekten Einstieg ins CrossFit für dein Kind.

Es sind doch noch Kinder

Bei der Auswahl der CrossFit Übungen muss man bedenken, dass Kinder logischerweise nicht das Gleiche stemmen, wie Erwachsene. So sollte man bei Kindern nur mit niedrigen oder sogar nur mit dem eigenen Körpergewicht arbeiten. Außerdem ist die Aufmerksamkeitsspanne bei Kindern wesentlich geringer als bei Erwachsenen. Statt eine Stunde zu trainieren, wovon aber nur 15 Minuten Sport getrieben und 45 Minuten der Bodenbelag des Fitnessstudios erkundet wird, sollte man auf ein 20-minütiges Training setzen. Es geht hier erst einmal darum, dass die Kinder eine Begeisterung für körperliche Aktivitäten entwickeln und nicht darum, dass nach einem Monat 2 Hantelscheiben mehr auf der Langhantel landen.

Zusammen macht es mehr Spaß

Achte darauf, dass dein Kind nicht alleine zuhause CrossFit Übungen macht, sondern mit anderen Kindern zusammen. Zum Beispiel in sogenannten „CrossFit Kids“-Kursen. Dann ist es für das Kind auch wie ein Tag im Spielparadies und nicht wie ein Training im Trainingslager. Für die Motivation des Kindes sich mit CrossFit Übungen auseinander zu setzen ist das essenziell. Es gilt nur zu beachten, dass die Kinder von kompetenten Trainern betreut werden, die eine Lizenz vorweisen können.

CrossFit Übungen für Kinder

So wie damals

Ähnlich wie im Sportunterricht der Grundschule können Spiele in des Workout für Kinder integriert werden. Ich habe damals immer Brennball im Sportunterricht gespielt und heute weiß ich, dass dies nicht nur ein sinnloses Rumspielen war, sondern meine erste Auseinandersetzung mit meinem eigenen Körpergefühl und Teamgeist. Was Kindern auch sehr Spaß macht ist das Spiel „Feuer-Wasser-Luft“. Hier wird Reaktionsfähigkeit, Schnelligkeit und Konzentration geprüft. Jeder dem dieses Spiel nichts sagt, der hat wohl schon in der Grundschule die ein oder andere Sportstunde geschwänzt. Auch solche simplen Sachen wie das Balancieren auf einem Balanceboard oder Balancekissen haben viel mehr Effekte auf uns und unseren Körper, als wir glauben.

Die Basics für jeden

CrossFit Übungen für Kinder unterscheiden sich immens von den CrossFit Übungen, die man sonst kennt. Anstelle übermenschlicher Körperleistung, steht Spiel und Spaß im Fokus. Des Weiteren sind einfache CrossFit Übungen für Kinder zum Beispiel Liegestützen, Squats, Vorwärts- und Rückwärtsrollen oder sogar der Handstand. Je variabler die Übungen, desto besser entwickelt sich der Bewegungsapparat des Kindes. Diese Basisübungen sind ein perfekter Einstieg, da sie überall und ohne Geräte von jedem gemacht werden können. Na gut – überall stimmt wohl nicht ganz, aber du weißt was gemeint ist.

Leistungsförderung

Kurzhanteln

Wenn du oder deine Kinder schon älter sind und nach weiteren Herausforderung suchen, dann bietet es sich auch mal an, zur Langhantel oder anderen Geräten zu greifen. Ein geeignetes Alter liegt hier, je nach Leistungsstand, bei 7 bis 12 Jahren. Das klassischste Einsteigergerät im Fitnessbereich sind wohl Kurzhanteln. Und auch Kinder können diese für CrossFit Übungen nutzen. Eine Übung wären zum Beispiel Squats mit Zusatzgewicht in jeder Hand, die beim Runtergehen nach oben gedrückt werden. Allgemein kann man Kurzhantel bei vielen Übungen als zusätzliches Gewicht einsetzen, um die CrossFit Übungen zu erschweren.

Springseil

Auch bei einem CrossFit Workout für Kinder – oder besonders in diesem Fall – darf das Aufwärmen nicht fehlen. Dies kannst du mit Hilfe von Spielen oder einem simplen Springseil gestalten. Die leichte Fitnessausrüstung sorgt neben der Erwärmung der Muskulatur für ein genaueres Rhythmusgefühl und logischerweise für höhere Sprungkraft. Nach ein paar CrossFit Übungen können auch die Mitschüler oder Freunde in der KiTa mit ein paar Seilsprüngen zum Staunen gebracht werden.

Box

Kleines Wort – große Wirkung. CrossFit Übungen, wie „Box jumps“, lassen sich auf einer einfachen Box ausführen, aber nicht nur das. Im Grunde können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wo die Ausstattung der Box aufhört, fängt das kreative Denken an. Achte darauf, dass du nicht die alte Holzkiste aus dem Keller benutzt aus der noch verrostete Nägel gucken und du dir mit Sicherheit eine ungewollte Verletzung holst. Nimm lieber eine Box aus Schaumstoff oder zumindest eine qualitativ hochwertig verarbeitete Holzbox.

Wann fängst du mit CrossFit an?

Hast du Hunger auf mehr bekommen? Vielleicht wird aus dir ja schon bald ein großer CrossFit Star. Wenn dir noch andere Übungen einfallen, die einen guten Einstieg in den CrossFit Lifestyle oder einfach nur in sportliche Aktivität bieten oder Kindern sehr gut gefallen könnten, dann sag es uns. Wir sind außerdem gespannt, wie ihr euer CrossFit Workout gestalten werdet. Falls ihr noch Hilfe in der Ausarbeitung eures CrossFit Planes braucht, dann sind wir natürlich auch zur Stelle. Vergesst nicht, dass der Faktor “Spaß” eine sehr große Rolle spielt, um bei einem Beginner Euphorie und Begeisterung auszulösen.

Was denkst du?

Diesen Artikel weiterempfehlen